WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Lot 8167: Albert Speer - eigenhändig signiertes Schreiben an Julius Schaub, 1940

German Historical Collectibles from 1919 to the Present

by Hermann Historica GmbH

November 4, 2016

Munich, Bavaria, Germany

Live Auction
Sold
Looking for the realized and estimated price?

Description: Briefkopf "Der Generalbauinspektor für die Reichshauptstadt", datiert "Berlin, den 22. Februar 1940". Speer schreibt dem Chefadjutanten Hitlers "ich wäre Dir dankbar, wenn Du eines der vielen Kaffee-Pakete für Künstler an Herrn Professor Hermann Kaspar [...] zwecks Leistungssteigerung bei der Bemalung der Bibliothek in der Reichskanzlei weiterleiten würdest.". Eigenhändig in Kohlestift signiert "Dein Speer", im Text Unterstreichungen und am Rand ein Kürzel in grünem Kopierstift (Schaub?). Eingangsstempel der "Adjutantur des Führers" vom 6. März 1940. Gefaltet, die Lochung teils hinterklebt. Interessanter Brief über die "Motivationsmethoden" Speers für Hermann Kaspar (1904 - 1986), der 1938 mit der Gestaltung der Mosaiken, Fresken, Böden und Holzintarsien für die Neue Reichskanzlei beauftragt wurde und erst 1941 die Arbeiten beenden konnte. 1944 setzte ihn Hitler auf die "Gottbegnadeten-Liste".

Condition Report: II -

Notes: Drittes Reich Zeitgeschichte
PLEASE NOTE: Solange Kataloginhaber, Auktionsteilnehmer und Bieter sich nicht gegenteilig äußern, versichern sie, dass sie den Katalog und die darin abgebildeten Gegenstände aus der Zeit des Dritten Reiches nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken erwerben (§§ 86a, 86 Strafgesetzbuch). Die Hermann Historica oHG, ihre Versteigerer und Einlieferer bieten und geben diese Gegenstände nur unter diesen Voraussetzungen an bzw. ab.
As long as catalogue owner, auction participants and bidders do not state otherwise, they agree to the condition that the catalogue and the items displayed in the catalogue that refer to the Third Reich are used exclusively for the purpose of civic education, the purpose of defense against actions that defy the constitutional rights, the purpose of art or science, the purpose of academic research and education, coverage regarding contemporary/historic developments or for purposes similar to the ones stated above (§ 86a , 86 penal code). Hermann Historica oHG, its auctioneers and suppliers will only yield ownership of the corresponding items according to these conditions.

Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)