The world’s premier auctions
 
 
WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
WE'VE CHANGED OUR NAME
is now
 
To celebrate, we’ve enhanced our site with
larger images and browsing by category to help
you easily find what you’re passionate about.
Remember to update your bookmarks.
Get Started »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Lot 44: Bruno Hanich, Die Elbe am Schreckenstein. 1928.

25th Fine Art Auction

by Schmidt Kunstauktionen Dresden

September 18, 2010

Dresden, Germany

Live Auction

Bruno Hanich Please Register/Login to access your Invaluable Alerts

Past Lot
  • Bruno Hanich, Die Elbe am Schreckenstein. 1928.
  • Bruno Hanich, Die Elbe am Schreckenstein. 1928.
Looking for the realized and estimated price?

Description: Oil on wood panel. Signiert u.re. "Bruno Hanich". Verso ausführlich bezeichnet und datiert. In stark profilierter, teils silberüberzogener Holzleiste gerahmt.Malschicht im Bereich des Himmels, des linken Ufers und des Wassers verstärkt mit Frühschwundrissen, stellenweise minimales Krakelee. Bildmittig in Höhe des Segelmastes senkrechter Trockenriß des Malträgers (ca. 9 cm).Akademische Arbeit aus dem nahezu unbekannten Frühwerk des Künstlers.

Provenance: Bruno Hanich1902 Thrun - 1963 HamburgStudium der Monumentalmalerei bis 1928 an der Akademie der Bildenden Künste Prag; danach als Direktor an der Lippischen Malschule in Lemgo. 1932 Wechsel zur Katag-Reklame in Bielefeld; ab 1937 als Maler und Graphiker für das Deutsche Propagandaatelier und die Deutsche Presse in Berlin. Nach Kriegsende Beauftragung durch die russische Besatzungsmacht; nach Denunziation Festnahme durch die Besatzer und Inhaftierung im Konzentrationslager Buchenwald. 1946 Entlassung und Übersiedlung nach Westdeutschland; hier freie Tätigkeit als Plakatmaler und Graphiker. 1952 Gründung der eigenen Werbeagentur Trias in Hamburg; in Folge Großaufträge des Axel-Springer-Verlages. Schuf den äußerst bekannten Redaktionsigel "Mecki".

Dimensions: 59 x 78 cmm, Ra. 78 x 96 cm.

Artist or Maker: Bruno Hanich

Title
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)