WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Lot 274: Diebe und Mörder - - Weissenbruch, Johann Benjamin. Ausführliche Relation v

Rare & Valuable Books, Modern Art, Prints & Photographs

by Nosbüsch & Stucke GmbH

November 4, 2016

Fasanenstraße 28, Berlin, Germany

Live Auction
Past Lot
Looking for the realized and estimated price?

Description: Diebe und Mörder - - Weissenbruch, Johann Benjamin. Ausführliche Relation von der famosen Ziegeuner- Diebs- Mord- und Rauber-Bande, welche den 14. und 15. Novembr. Ao. 1726. zu Giessen durch Schwerdt, Strang und Rad, respective justificirt worden. Worinnen nach praemittirter Historie von dem Ursprung und Sitten derer Ziegeuner ec. ec. die vornehmste und schwereste Begangenschafften mit allen Umständen erzehlet, auch was durante Processu sowol ante- als in- et post Torturam vorgenommen worden, enthalten ist. Aus denen weitläufftigen peinlichen Original-Actis in möglichster Kürze zusammen gezogen, und auf Sr. Hochfürstl. Durchl. zu Hessen-Darmstadt Gnädigste Special-Erlaubnüß, dem Publico zum Besten, in öffentlichen Druck befördert. Mit gestochenem Frontispiz und 4 gefalteten Kupfertafeln. Frankfurt und Leipzig, Krieger, 1727. 7 Bl., 196 S. 20,5 x 16 cm. Spätere Kartonage (berieben).
Erste Ausgabe. - Wagner, Die Litteratur der Gauner- und Geheim-Sprachen 18 - Ave-Lallement I, 228 - Huelke-E. 2390. - Sehr seltener Bericht von den Verbrechen, Verhören, Tortur, Urteil und Execution der Räuberbande unter Führung des Frantz und Lorentz Lampert, Anton Alexander, des Hemperla und des Gabriel, die in den Jahren 1724 und 1725 im Hessischen ihr Unwesen getrieben haben. Der Untersuchungsbeamte Weissenbruch ließ die bereits zum Tode Verurteilten noch einmal foltern, um weitere Informationen aus den Delinquenten im wahrsten Sinne des Wortes herauszuquetschen. Dazu wurden zuerst die beiden ältesten Mitglieder entkleidet und unter den Augen der auch weiblichen Verurteilten der Tortur unterworfen. Weissenbruch sah das als besonders probates Mittel an, um den psychischen Druck auf die Leidensgenossen zu erhöhen. Zu Beginn die Kapitel 'Von dem Wort Ziegeuner', 'Von dem Ursprunge der Ziegeuner', 'Wann die Ziegeuner zuerst in Deutschland gekommen', 'Ob die heutigen Ziegeuner ächte und rechte Posteri von den ersten Ziegeuner seyen?' und 'Ob die Ziegeuner in einer Republic zu dulten'. - Die Tafeln mit interessanten Darstellungen: Das Frontispiz zeigt einen Überfall des "Hemperla" und seiner Gesellen auf den Pfarrer Heinius und dessen Frau, zwei der gefalteten Tafeln die einzelnen Mitglieder der Bande, eine weitere Tafel den Überfall auf ein Landgut mit zahlreichen involvierten Personen - und schlussendlich eine Tafel mit grausamen Hinrichtungsszenen, beobachtet von einer großen Menge Schaulustiger. - Vorderes Innengelenk angebrochen, Frontispiz seitlich etwas lädiert, Stempel verso Titel und auf der Rückseite von 3 Tafeln.

Artist or Maker: Weissenbruch, Johann Benjamin.

Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)