The world’s premier auctions
 
 
WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
WE'VE CHANGED OUR NAME
is now
 
To celebrate, we’ve enhanced our site with
larger images and browsing by category to help
you easily find what you’re passionate about.
Remember to update your bookmarks.
Get Started »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Lot 3: Eugen Bracht, Spätsommertag in der Heide. Um 1894.

Auction 22: Fine Art & Antiques

by Schmidt Kunstauktionen Dresden

December 5, 2009

Dresden, Germany

Live Auction

Eugen Felix Prosper Bracht (1842-1921) Please Register/Login to access your Invaluable Alerts

Sold
  • Eugen Bracht, Spätsommertag in der Heide. Um 1894.
  • Eugen Bracht, Spätsommertag in der Heide. Um 1894.
  • Eugen Bracht, Spätsommertag in der Heide. Um 1894.
  • Eugen Bracht, Spätsommertag in der Heide. Um 1894.
  • Eugen Bracht, Spätsommertag in der Heide. Um 1894.
   
Looking for the realized and estimated price?

Description: Oil on cardboard. Signiert "EUGEN BRACHT" u. li. In einer schwarzen Modelleiste gerahmt. Wohl während seines letzten Aufenthaltes in der Lüneburger Heide im Jahr 1894 entstand dieses atmosphärisch dichte und hoch stimmungsvolle Bild. In dieser Zeit war der Maler bestrebt, seine Motivwahl nicht mehr vordergründig von inhaltlichen Aspekten abhängig zu machen, sondern sich vielmehr auf die farbliche Komponente und das malerisch-atmosphärische zu konzentrieren. Dies erreichte er auch durch die ab Mitte der 1890er Jahre praktizierte "en pleine air"-Malerei. Vgl. Großkinsky, M. (Hrsg.): Eugen Bracht 1842-1921. Ausstellungskatalog Museum Giersch, Frankfurt am Main. 2005.

Provenance: Eugen Bracht 1842 Morges/Genfersee - 1921 Darmstadt Erste künstlerische Anleitung vom Tiermaler Friedrich Frisch u. Galeriedirektor Karl Ludwig Seeger in Darmstadt. Seit 1859 Studium der Malerei an der Kunstschule Karlsruhe. 1861 in Düsseldorf, entsagte 1864 der Malerlaufbahn, um Kaufmann zu werden. Eintritt in ein belgisches Handlungshaus u. Führung eines eigenen Geschäfts in Berlin. 1875 Rückkehr zur Kunst; Niederlassung in Karlsruhe; behandelte meist landschaftliche Motive aus der Lüneburger Heide. 1880 Reise nach Syrien und Palästina. (Die Abenddämmerung am Toten Meer - Berliner Nationalgalerie) u. der Sinai sind die Hauptfrüchte dieser Reise. 1882 wurde er als Lehrer der Landschaftsmalerei an die Berliner Kunstakademie berufen u. führte dort 1883 mit Anton von Werner das Panorama der Schlacht bei Sedan aus.

Dimensions: 48 x 55,5 cm, Ra. 53,5 x 60,5 cm.

Artist or Maker: Eugen Bracht

Bid Now on Items for Sale

(view more)
View more items for sale »