WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Lot 8516: Gen.Lt. Max Fremerey - Kriegstagebücher, Manuskript "Meine Erinnerungen", Karten, Briefe aus Gefangenschaft sowie Dokumente

German Historical Collectibles from 1919 to the Present

by Hermann Historica GmbH

November 4, 2016

Munich, Bavaria, Germany

Live Auction
Sold
Looking for the realized and estimated price?

Description: Unterschiedliche Taschennotizkalender für die Jahre 1939, 40, 41, 42, 43, 44 und 1945, akribisch und detailliert Tag für Tag in Bleistift geführt, Fremerey zählt mit Uhrzeitangabe sämtliche seine Einheiten betreffenden dienstlichen Aktivitäten auf. Beginnend mit dem 24. August 1939 und endend mit dem 8. Mai 1945, unter den Einträgen am 1.9.39 "Radio: Mit Polen im Krieg", 21.10.39 "16°° franz. Flieger beschießt Arbeitsdienst mal am Tag bei ??", 14.5.1940 "Holland kapituliert", 30.7.42 "... erhält Division unter meiner Führung als Anerkennung Ritterkreuz durch Führer an mich. Unvergesslicher Augenblick, bin überglücklich.", 5. August 42 "Überreichung des Ritterkreuzes zum E.K.", ab seiner Versetzung in die Führerreserve und während seiner Zeit als Wehrmachtskommandant von Hannover ab 1.2.1943 spärlichere Einträge, 1.6.43 "Generalleutnant!", nach seiner Ernennung zum Kommandeur der 155. Reserve-Panzer-Division (Okt. 1943) bzw. 233. (Reserve-)Panzer-Division wieder zunehmende Einträge, 20.7.1944 "an der Grenze hören wir vom Anschlag auf den Führer", 1.5.45 "Regenwetter. Es kam die Nachricht, daß Großadmiral Dönitz bei Ableben des Führers der Nachfolger sein soll - 22.37(?) wird der Selbsttod des Führers bekannt gegeben am 1.5. in der Reichskanzlei. Nachfolger Großadmiral Dönitz". Dazu ein weiterer, privater Kalender sowie einer für das Jahr 1947. "Meine Erinnerungen", in zwei Teilen verfasstes 55-seitiges Manuskript, der erste Teil begonnen in Kriegsgefangenschaft, vollendet zwölf Jahre danach. Dazu "Der Feldzug in Russland", 65-seitiges Manuskript der Aufzeichnungen des Generals der Panzertruppen Joachim Lemelsen mit 40-seitigem Addendum, darin sowie im Anhang in Abschrift eingearbeitete Tagesbefehle, Lageskizzen etc. Drei große Militärkarten "Bereitstellung der 29.I.D. (mot.) vom 21.6 - 1.7.42 - Vorstoß auf Ostrogoshk vom 2.7. - 5.7.42 und auf Rossosch bis zum 9.7.42 - Marschweg der 29.I.D. (mot.) 450 km", gestempelt "General Fremerey", auf gummiertem Leinen, "Vorstoß auf Bokowskaja und Morosowskaja vom 9.7. - 15.7.42 - Bildung des Brückenkofes über den Don vom 16.7. - 30.7.42 - Vorstoß aus dem Brückenkopf in Richtung Stalingrad vom 31.7. - 6.8.1942 - Marschweg der 29.I.D. (mot.) 590 km" und "Kampf um Stalingrad vom 7.8. - 27.9.42 - Marschweg der 29.I.D. (mot.) 260 km". Zwei zivile Landkarten "Europäisches Rußland", eine mit Stempel "Division (mot.) Nr. 155", eine Frankreich- und eine Italienkarte. Dabei eine ganze Reihe von Abschriften militärischer Befehle und Dokumente, kleinere Karten u.v.m. Zwei gebündelte Päckchen von Briefen und Karten Fremereys aus Kriegsgefangenschaft an seine Familie, aufbewahrt in patriotischer Kiste "Briefe und Feldpostkarten" mit geprägtem EK 1914 auf dem Deckel. Außerdem Zeugnisschreiben über die unpolitische Haltung Fremereys während der Kriegszeit, u.a. von Erbprinz Franz Joseph von Thurn und Taxis, vom Bamberger Erzbischof Joseph Otto Kolb, vom evangel. Stadtpfarrer Bambergs Adolf Heller oder von Markwart Graf Schenk zu Stauffenberg. "Weihnachtsamnestie"-Karte 1948 sowie die Sterbeurkunde 1968. Militärhistorisch interessantes Material, insbesondere zu Geschichte der 29. Infanterie Division (mot.) und ihres Kommandeurs im Russlandfeldzug.

Condition Report: II +/II -

Notes: Heer allgemein
PLEASE NOTE: Solange Kataloginhaber, Auktionsteilnehmer und Bieter sich nicht gegenteilig äußern, versichern sie, dass sie den Katalog und die darin abgebildeten Gegenstände aus der Zeit des Dritten Reiches nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken erwerben (§§ 86a, 86 Strafgesetzbuch). Die Hermann Historica oHG, ihre Versteigerer und Einlieferer bieten und geben diese Gegenstände nur unter diesen Voraussetzungen an bzw. ab.
As long as catalogue owner, auction participants and bidders do not state otherwise, they agree to the condition that the catalogue and the items displayed in the catalogue that refer to the Third Reich are used exclusively for the purpose of civic education, the purpose of defense against actions that defy the constitutional rights, the purpose of art or science, the purpose of academic research and education, coverage regarding contemporary/historic developments or for purposes similar to the ones stated above (§ 86a , 86 penal code). Hermann Historica oHG, its auctioneers and suppliers will only yield ownership of the corresponding items according to these conditions.

Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)