The world’s premier auctions
 
 
WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
WE'VE CHANGED OUR NAME
is now
 
To celebrate, we’ve enhanced our site with
larger images and browsing by category to help
you easily find what you’re passionate about.
Remember to update your bookmarks.
Get Started »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Lot 52: Hans Jüchser, Sitzender weiblicher Rückenakt. Um 1930.

25th Fine Art Auction

by Schmidt Kunstauktionen Dresden

September 18, 2010

Dresden, Germany

Live Auction

Hans Jüchser (1894-1977) Please Register/Login to access your Invaluable Alerts

Past Lot
  • Hans Jüchser, Sitzender weiblicher Rückenakt. Um 1930.
  • Hans Jüchser, Sitzender weiblicher Rückenakt. Um 1930.
  • Hans Jüchser, Sitzender weiblicher Rückenakt. Um 1930.
Looking for the realized and estimated price?

Description: Oil on cardboard. U.re. in Schwarz monogrammiert "HJü". Verso mit einem Tulpenstilleben in Öl. In einer hochwertigen DELF-Modelleiste gerahmt.Malgrund minimal verwölbt. Längs verlaufende Druckstelle u.li., hier feine Krakeleeausbildung. Fachmännisch ausgeführte Retuschen im unteren Falzbereich, auf der linken Gesäßseite und am Kopf. Unscheinbare Randläsionen. Rückseite mit kleineren Abschürfungen, u. Mi. vertikales Krakelee und im unteren Bereich kleinere Fehlstellen.In sich versunken blickt die Dargestellte nach links, so daß der Betrachter einen Blick auf die leicht geröteten Wangen erhaschen kann. Die Einrichtung des Zimmers lässt sich schemenhaft erahnen, einzig der Hocker, auf dem die junge Frau ihren rechten Arm stützt, hat Gestalt angenommen.Das für Jüchser typische Kolorit in Grün und fein nuancierten Erdtönen strahlt eine leise und sensible Grundstimmung aus. Die Konzentration der Komposition auf die Figur und das damit einhergehende Zurücktreten der Details verführt den Betrachter geradezu, nach der konkreten Situation der Dargestellten zu fragen.

Provenance: Hans Jüchser1894 Chemnitz - 1977 Dresden1908-14 Ausbildung zum Zeichenlehrer in Stollberg. 1919-23 Studium an der Kunstgewerbeschule Dresden bei A. Drescher u. G. Erler. Bis 1928 Studium an der Kunstakademie Dresden, Meisterschüler bei O. Hettner u. L. v. Hofmann. 1928-39 freischaffend in Dresden tätig, 1930-34 dort Mitglied der ASSO und der „Dresdner Sezession 1932", ab 1934 bei der „Gruppe der 7". Nach dem zweiten Weltkrieg und der Zeit der Gefangenschaft seit 1950 wieder freischaffend in Dresden tätig.

Dimensions: 49,5 x 35,5 cm, Ra. 61,5 x 47 cm.

Artist or Maker: Hans Jüchser

Title
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)