WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Lot 8165: Prof. Dr. Gustav Scholten - Briefe und Karten von Gretl Fegelein, Bernhard Bleeker, Richard Pietzsch, Elsbeth Todt, Gerda Bormann und Martin Bormann jr.

German Historical Collectibles from 1919 to the Present

by Hermann Historica GmbH

November 4, 2016

Munich, Bavaria, Germany

Live Auction
Sold
Looking for the realized and estimated price?

Description: Gretl Fegelein: maschinengeschriebener Brief vom 24.7.1944 (eine Woche nach dem Attentat auf Hitler und wenige Tage vor Scholtens tödlichem Autounfall) mit blindgeprägtem Kopf "Gretl Fegelein", sie übersendet Hochzeitsfotos, "leider sind die Filme in Berlin verbrannt, sodass ich mit den Fotos sehr knausern muss. [...] Seit 10 Tagen bin ich ja Strohwitwe, und noch dazu hat Hermann leider bei dem Mordanschlag auch etwas abbekommen. 15 Splitter im Bein, die alle rausgepult wurden. --- Der Arme. Wenn ich wieder nach München komme, werde ich Dir einen 'dienstlichen Besuch' abstatten müssen. Bei mir stimmt etwas nicht.", eigenhändige Tintenunterschrift "Gretl Fegelein". Außerdem ein eigenhändiger Brief Gretl Fegeleins an die Witwe Scholten vom 1.3.1948 und eine Weihnachtskarte 1948 mit eigenhändigen Grußzeilen sowie beigefügtem Foto ihrer Tochter Eva. Bernhard Bleeker: eigenhändig adressierte und verfasste Postkarte an Scholten mit Poststempel vom 3.10.1935, dazu eine weitere eigenhändig verfasste Postkarte an einen anderen Münchner Arzt vom März 1936. Prof. Richard Pietzsch: eigenhändig verfasste Genesungskarte an Scholten vom 23.1.1942, signiert "Mit treuen Wünschen u. herzlichsten Grüßen u. Heil Hitler! Dein Richard", vs. gedruckte Karikatur Pietzschs. Elsbeth Todt (Ehefrau von Fritz Todt): eigenhändiges Schreiben an Nelli Scholten, nach 1951. Gerda Bormann: acht eigenhändig verfasste Karten an Nelli Scholten (Ehefrau) zwischen 1937 und 1939 (zwei undatiert), dabei Neujahrswünsche 1937/38, Übersendung von Geschenken "für Ihre 3 goldigen Kinder" etc. Martin Bormann jr.: sieben eigenhändig verfasste Briefe und Karten zwischen 1941 und 1950, dabei Brief an "Onkel Gustav" 1941 in Schulschrift, signiert "Dein Krönzi" (sein Spitzname, abgeleitet von "Kronprinz"), die übrigen Briefe und Karten aus seiner Klosterschulzeit vor der Priesterweihe. Gretl Fegelein, geb. Braun (1915 - 1987), jüngste Schwester von Eva Braun, heiratet am 3. Juni 1944 Hermann Fegelein, die gemeinsame Tochter Eva wird am 5. Mai 1945 geboren, nur wenige Tage nach der Hinrichtung ihres Mannes am 29.4.1945. Zum Zeitpunkt des o.g. Schreibens könnte sie einen Arztbesuch schon aufgrund ihrer Schwangerschaft gewünscht haben. Bernhard Bleeker (1881 - 1968), Münchner Bildhauer, gestaltete u.a. den Windspiele-Brunnen für das Haus der Deutschen Ärzte in München und war mehrfach auf der Großen Deutschen Kunstausstellung vertreten. Prof. Richard Pietzsch (1872 - 1960), impressionistischer Maler, seit 1913 Titularprofessor an der Münchner Akademie der Bildenden Künste, zwischen 1942 und 44 mit fünf Werken auf der Großen Deutschen Kunstausstellung vertreten. Martin Bormann jr. (1930 - 2013), ältester Sohn des Leiters der Parteikanzlei, wächst am Obersalzberg auf und besucht die Reichsschule der NSDAP in Feldafing, bei Kriegsende flieht er ohne seine Eltern und wird auf einem Bauernhof in Österreich von seinen Helfern zurückgelassen. Die herzliche Aufnahme der Bauernfamilie bewegt ihn, sich 1947 katholisch taufen zu lassen und eine Klosterschule zu besuchen. 1958 erhält er die Priesterweihe, tritt in der Folge dem Orden der Herz-Jesu-Missionare bei und geht u.a. als Missionar in den Kongo.

Condition Report: II +

Notes: Drittes Reich Zeitgeschichte
PLEASE NOTE: Solange Kataloginhaber, Auktionsteilnehmer und Bieter sich nicht gegenteilig äußern, versichern sie, dass sie den Katalog und die darin abgebildeten Gegenstände aus der Zeit des Dritten Reiches nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken erwerben (§§ 86a, 86 Strafgesetzbuch). Die Hermann Historica oHG, ihre Versteigerer und Einlieferer bieten und geben diese Gegenstände nur unter diesen Voraussetzungen an bzw. ab.
As long as catalogue owner, auction participants and bidders do not state otherwise, they agree to the condition that the catalogue and the items displayed in the catalogue that refer to the Third Reich are used exclusively for the purpose of civic education, the purpose of defense against actions that defy the constitutional rights, the purpose of art or science, the purpose of academic research and education, coverage regarding contemporary/historic developments or for purposes similar to the ones stated above (§ 86a , 86 penal code). Hermann Historica oHG, its auctioneers and suppliers will only yield ownership of the corresponding items according to these conditions.

Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)