Lot 1: Wilhelm Leibl

Hauswedell-Nolte

June 6, 2012, 9:30 AM CET
Hamburg, Germany
0 saved

More About this Item


Description: Wilhelm Leibl
Köln 1844 - 1900 Würzburg
Aus einer norddeutschen Privatsammlung
Der Kritiker
Bleistiftzeichnung. 1866. 13,0 : 11,8 cm (27,1 : 21,3 cm). Signiert und datiert.
Reizvolle Studie des
vierundzwanzigjährigen Künstlers während des Jahres bei Piloty in München entstanden. - Sich in Dichte und Helligkeitswerten überlagernde diagonale Bleistiftschraffuren geben der Zeichnung ein flächiges Gepräge.»Derselbe Maler, der nach dem denkbar
höchsten Grade von Geschlossenheit in der Form strebte, und bei dessen Namen das Volk immer noch vornehmlich an das Kirchenbild denkt und an das gegossene Email der Oberfläche und an den >modernen Holbein<, derselbe Künstler war so programmlos, daß
er sogar in seinem Schwarz-weiß noch die heimliche Erkenntnis der Wahrheit nicht verleugnen konnte, jener Wahrheit, daß die Erscheinung, selbst jene Erscheinung der Form, die vor Leibl stand, etwas Bewegtes, Gleitendes, etwas von Licht und Luft und
Atmosphäre in ewigem Schwingen Umspieltes sei« (Emil Waldmann). Auf Velin. Rückseitig Studie zum gleichen Thema.Eine der seltenen Zeichnungen des Künstlers.
Request more information