The world’s premier auctions
 
 
WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
WE'VE CHANGED OUR NAME
is now
 
To celebrate, we’ve enhanced our site with
larger images and browsing by category to help
you easily find what you’re passionate about.
Remember to update your bookmarks.
Get Started »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Moderne Kunst Teil I

by Galerie Bassenge


415 lots | 414 with images

December 1, 2012

Erdener Straße 5a

Berlin, 14193 Germany

Phone: +49 - (0)30 - 893 80 29 - 0

Fax: +49 - (0)30 - 891 80 25

Email: a.breitenbach@bassenge.com

Albert-Lasard, Lou Schifferstechen in Sète

Lot 8000: Albert-Lasard, Lou Schifferstechen in Sète

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Albert-Lasard, Lou Schifferstechen in Sète Schifferstechen in Sète. Öl auf Leinwand. 54,5 x 73 cm. Unten links mit Kreide in Schwarz signiert, verso zweifach mit dem Nachlaßstempel und der Nummer 254. Um 1930. Lebhafte, beinahe tumultartige Szene aus dem berühmten, traditionellen Schifferstechen im südfanzösischen Sète: Am 25. August findet alljährlich, seit der Eröffnung des Hafens im Jahr 1666, im Canal Royal ein Schifferstechen statt, ein Kampfspiel mit Booten. Mit Schild und Lanze bewaffnet, versucht jede der beiden Parteien, von einer kleinen Schiffsplattform aus den Gegner auf seiner Schiffsplattform ins Wasser zu stoßen. Die Kämpfer werden von Musik auf der traditionellen Oboe des Languedoc (Autbòi) und der Trommel begleitet. Albert-Lasard zeigt mehrere aufeinander zu fahrende Boote, und auf den beiden vorderen stehen die Männer kampfbereit, ihre Lanzen ausgestreckt, auf ihren Plattformen. Das im Vordergrund rechts angeschnittene Holzboot scheint den Betrachter direkt mit in die Szenerie einzubeziehen. Über der allenthalben durchschimmernden, rosenholzfarbigen Grundierung liegen die Farben pastos, leuchtend und in lockerem Duktus aufgetragen. Provenienz: Nachlass Lou Albert-Lasard Privatbesitz Berlin

View additional info »
Albert-Lasard, Lou Südeuropäische Straßenszene

Lot 8001: Albert-Lasard, Lou Südeuropäische Straßenszene

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Albert-Lasard, Lou Südeuropäische Straßenszene Südeuropäische Straßenszene. Öl auf Leinwand. 50 x 61 cm. Unten rechts mit Pinsel in Schwarz signiert, verso mit dem Nachlaßstempel und der Nummer 250. Um 1930. Sonnenbeschienen führt die südländische Straße vom Bildvordergrund im Bogen nach links. Kleine Läden mit bunten Markisen über den Fenstern säumen die rechte Straßenseite, links im Schatten stehen und flanieren einige locker angedeutete Figuren, im Vordergrund links stehen zwei bunt gekleidete Frauen beieinander. Ganz locker und weich liegen die pastellig abgemischten Farben flächig nebeneinander und verleihen der südländischen Szenerie ihre heitere, sonnige Stimmung. Zwischen 1914 und 1916 lebte Albert-Lasard in Wien und München mit dem Dichter Rainer Maria Rilke zusammen und bewegte sich in Künstlerkreisen um Romain Rolland, Stefan Zweig, Paul Klee und Oskar Kokoschka. Sie schloss sich der Novembergruppe in Berlin an und ließ sich 1928 in Paris-Montparnasse nieder, wo sie Freundschaften mit Henri Matisse, Alberto Giacometti und Robert Delaunay pflegte. Albert-Lasard unternahm in Begleitung ihrer Tochter zahlreiche Reisen, u. a. nach Nordafrika, Indien und Tibet, und auch in den 50er Jahren noch reisten die beiden im Wohnwagen. Provenienz: Nachlass Lou Albert-Lasard Privatbesitz Berlin

View additional info »
Albert-Lasard, Lou Clowns Clowns. Aquarellierte

Lot 8002: Albert-Lasard, Lou Clowns Clowns. Aquarellierte

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Albert-Lasard, Lou Clowns Clowns. Aquarellierte Kohlezeichnung auf chamoisfarbenem MBM Ingres D'Arches-Bütten. 48,3 x 57 cm. Rechts unten mit Kohle in Schwarz signiert. Wohl 1920er Jahre. In dezenter Farbigkeit und mit flotten Strichen ausgeführte Zeichnung, die vermutlich als Vorstudie zu dem Ölbild Artisten im Zirkus entstanden sein dürfte. Stilistisch ist die Arbeit am ehesten der Lithographiefolge Montmatre, die 1925/26 entstanden ist, zuzuordnen. Provenienz: Nachlass Lou Albert-Lasard Privatsammlung Berlin

View additional info »
Altenbourg, Gerhard Kleinleben in den Parzellen

Lot 8003: Altenbourg, Gerhard Kleinleben in den Parzellen

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Altenbourg, Gerhard Kleinleben in den Parzellen Kleinleben in den Parzellen. Pitt-Kreide und chinesische Tusche auf cremefarbenem Schoellershammer-Karton. 52 x 37 cm. Verso mit Buntstift in Rot signiert und datiert sowie mit Bleistift betitelt und bezeichnet 2091 und Abb. 46. 1962. Janda 62/2, (ohne Abb). 1945 gehörte Gerhard Altenbourg zur geschlagenen und arg dezimierten Generation. Alle Spiegel waren zertrümmert. Desillusioniert misstraute er aller Kunstkonvention, die das Inferno nicht hatte verhindern können, und der Kunst in Wort und Bild verfallen, fand er beim Bürgerschreck Dada und beim Erzpoeten Klee Trost und Genugtuung. Hier konnte er sich künstlerisch ausleben: seine Übersensibilität, den Hang zu subtiler Poesie, zu Lust, Trauer und Entsetzen und damit seine Affinität für eine ironische, gar groteske Sicht auf die Dinge. Herkömmliche Ästhetik, akademische Perfektion und bekannte Muster sucht man bei ihm vergebens. Stattdessen das Abenteuer Linie pur und in freier, eigenwilliger Entfaltung. (Zitat: Edwin Kratschmer). Provenienz: Galerie Brusberg, Hannover 1979 Privatsammlung Rheinland Literatur: Gerhard Altenbourg. Werkverzeichnis 1947 - 1969, Galerie Brusberg Hannover 1969, S.171

View additional info »
Altenbourg, Gerhard Das sind die Wege

Lot 8004: Altenbourg, Gerhard Das sind die Wege

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Altenbourg, Gerhard Das sind die Wege wurzelentlang Das sind die Wege wurzelentlang. Farbholzschnitt in Rot und Braun auf Hosho-Papier. 43,5 x 69,5 cm (Darstellung); 57,3 x 97 cm (Blattgröße). Signiert, datiert und betitelt. Bezeichnet Vc sowie mit dem Prägestempel des Künstlers unten rechts. Auflage 8 num. Ex. 1974. Janda H 178 Vc. Der Druckstock war ursprünglich Teil eines Möbelstücks (Janda 74/48). Prachtvoller Druck mit dem vollen Rand, unten und seitlich mit dem Schöpfrand. Die Holzmaserung als kompositionelles Gestaltungsmittel wunderbar mitdruckend. Unten rechts mit dezenten Bleistiftannotationen. Leichte Alters- und Gebrauchsspuren, die Ränder minimal gestaucht, schwache Fingerknickspuren im unteren Rand sowie verso und an den Rändern recto verbräunt, sonst in schöner Erhaltung.

View additional info »