The world’s premier auctions
 
 
WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
WE'VE CHANGED OUR NAME
is now
 
To celebrate, we’ve enhanced our site with
larger images and browsing by category to help
you easily find what you’re passionate about.
Remember to update your bookmarks.
Get Started »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

15th to 20th Century Art

by Galerie Bassenge


478 lots | 466 with images

June 4, 2010

Erdener Straße 5a

Berlin, 14193 Germany

Phone: +49 - (0)30 - 893 80 29 - 0

Fax: +49 - (0)30 - 891 80 25

Email: a.breitenbach@bassenge.com

Niederländisch, um 1600: Die Vision des Ezechiel

Lot 6000: Niederländisch, um 1600: Die Vision des Ezechiel

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Niederländisch, um 1600: Die Vision des Ezechiel um 1600. Die Vision des Ezechiel. Öl auf Kupfer. 38,5 x 48,5 cm. Im Unterrand betitelt "S. IVDAS. CARNIS RESVRRECTIONEM".Vereinzelte Pigmentabplatzungen besonders im Randbereich.

View additional info »
Deutsch, um 1540: Szenen aus dem Leben Christi

Lot 6001: Deutsch, um 1540: Szenen aus dem Leben Christi

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Deutsch, um 1540: Szenen aus dem Leben Christi um 1540. Szenen aus dem Leben Christi: 4 Bilder mit je zwei Szenen. Öl auf Holz. Je ca. 10,6 x 7,5 cm (Bildgrößen), 26,5 x 20,2 cm (Holztafel).Verso mit altem Klebeetikett "Flavio Miniarese, pinx.t" sowie Gallerieaufkleber "Weston ...atalog - 18...9. - 45".

View additional info »
Deutsch, um 1560: Die hl. Elisabeth von Thüringen

Lot 6002: Deutsch, um 1560: Die hl. Elisabeth von Thüringen

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Deutsch, um 1560: Die hl. Elisabeth von Thüringen um 1560. Die hl. Elisabeth von Thüringen mit Brot und Wasserkanne, in einer Nische. Öl auf Holz, parkettiert. 121 x 75 cm.

View additional info »
Cranach, Lucas d. J. - Umkreis: Bildnis einer Bürgersfrau

Lot 6003: Cranach, Lucas d. J. - Umkreis: Bildnis einer Bürgersfrau

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Cranach, Lucas d. J. - Umkreis: Bildnis einer Bürgersfrau Umkreis. Bildnis einer Bürgersfrau. Öl auf Holz, auf Leinwand übertragen. 40 x 31,5 cm. Um 1560.Gemäß einer umseitigen, jüngeren Aufschrift galt das vorliegende Gemälde vormals als Bildnis einer "Alten Frau" und Werk des Münchner Malers Hans Mielich (1516-1573). Dr. Kurt Löcher (Köln, ehem. Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum) verweist in seiner schriftlichen Einschätzung vom 22. Januar 2010 darauf, dass das Alter der Dargestellten nach damaligen Darstellungskonventionen vermutlich eher auf Anfang Dreißig zu schätzen ist. Sowohl Kurt Löcher als auch Stephan Kemperdick (Berlin) rechnen das Gemälde eher einem mitteldeutschen Künstler aus dem weiteren Umkreis Lucas Cranachs d. J. zu und datieren das Bildnis auf ca. 1560. Wir danken Herrn Dr. Löcher und Herrn Dr. Kemperdick für die freundlichen Auskünfte.

View additional info »
Kölnisch, um 1490-1500: Der Heilige Ludwig von Toulouse

Lot 6004: Kölnisch, um 1490-1500: Der Heilige Ludwig von Toulouse

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Kölnisch, um 1490-1500: Der Heilige Ludwig von Toulouse um 1495-1500. Der hl. Ludwig von Toulouse unter einer Arkade, vor Landschaft. Öl auf Eichenholz, parkettiert. 165 x 56 cm. Lit.: Hans Martin Schmidt: Der Meister des Marienlebens und sein Kreis. Studien zur spätgotischen Malerei in Köln. Düsseldorf 1978, Seite 238, Nr. 40 mit Abb. 125; Isolde Lübbecke: The Thyssen-Bornemisza Collection. Early German painting 1350-1550, London 1991, S. 66-71 mit Abb. S. 69 (mit sämtlicher älterer Literatur).Die Tafel gehörte ursprünglich zu einem größeren Flügelretabel, das sich in der 1470 vollendeten Dürener Franziskanerkirche befand. Vermutlich wurde das Retabel 1832, als die Kirche in eine Pfarrkirche umgewandelt wurde, auseinandergenommen. Über die Sammlung eines Vikars Schröteler in Viersen und das Fürstlich Hohenzollersche Museum in Sigmaringen gelangten die erhaltenen Teile in das Staedelsche Kunstinstitut in Frankfurt a. M., in die Sammlung Thyssen-Bornemisza, Madrid, und unser Bild des heiligen Ludwig von Toulouse im Jahr 1936 über die Kölner Kunsthandlung Malmedé an die Sammlung Heinrich Becker, Köln. Von dort wurde es als Leihgabe an das Leopold-Hoesch-Museum in Düren übergeben (vgl. Schmidt a.a.O.).Das schlanke Hochformat der Tafel deutet zweifelsfrei daraufhin, daß es sich um einen Flügel des Retabels handelt. Bereits die ältere Literatur konnte nachweisen, daß unser Gemälde die Rückseite einer Tafel mit "Szenen aus der Passion Christi" ist, die sich jetzt in der Sammlung Thyssen-Bornemisza in Madrid (Accession no 1934.48) befindet. Neuere dendrochronologische Ergebnisse in Verbindung mit ausführlichen Untersuchungen der Eichenholzrückseiten (korrespondierende Holzfasern und -dübel) untermauern diese These. Die Madrider Tafel mit prachtvollem Goldgrund befand sich auf der Innenseite des rechten Flügels, der hl. Ludwig von Toulouse mit dem landschaftlichen, d.h. weniger festlichen Hintergrund bildete die Außenseite (Lübbecke bes. S. 68-69).Der besonders von den Franziskanern verehrte hl. Ludwig von Toulouse, erkennbar an dem bischöflichen Ornat und dem France Ancien-Wappen unten links, erscheint auf diesem Bild in einer Mauerarkade vor einer fruchtbaren, grünen Landschaft mit blauem Himmel. Das Werk überzeugt durch den eleganten Farbklang, der vom Kirschrot und Blaugrün der Robe, zu dem strahlenden Weiß des Untergewandes und dem rosa-grau des Mauerwerks reicht. Akzente setzen ferner der goldfarbene Pressbrokat am Untergewand des hl. Ludwig sowie der breite goldene Nimbus. Vereinzelte Ausbrüche im Nimbus, kleinere Pigmentverluste im unteren Bereich der Darstellung am Bischofsstab und im grünen Innenfutter.Wir danken Dr. Stephan Kemperdick für die wertvollen, weiterführenden Hinweise zu diesem Werk.

View additional info »