The world’s premier auctions
 
 
WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
WE'VE CHANGED OUR NAME
is now
 
To celebrate, we’ve enhanced our site with
larger images and browsing by category to help
you easily find what you’re passionate about.
Remember to update your bookmarks.
Get Started »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options
Auction Description for Koller: Furniture & Sculptures - Part 3
Viewing Notes:
Geneva (Highlights) Thur, 21 - Fri, 22 February. Dusseldorf (Highlights) Thur, 28 February - Fri, 1 March. Zurich Sat, 9 - Sun, 17 March, daily 10 am to 7 pm.
Sale Notes:
www.invaluable.com/kollerauktionen

Furniture & Sculptures - Part 3

by Koller Auctions

Platinum House

61 lots with images

March 21, 2013

Live Auction

Hardturmstrasse 102

Zurich, 8031 Switzerland

Phone: 00 41 44 445 63 63

Fax: 00 41 44 273 19 66

Email: office@kollerauktionen.ch

61 Lots
Sort by:
Lots with images first
Next »
Per page:
BRONZEFIGUR EINES DISKUSWERFERS, nach der Skulptur

Lot 1293: BRONZEFIGUR EINES DISKUSWERFERS, nach der Skulptur

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: BRONZEFIGUR EINES DISKUSWERFERS, nach der Skulptur von Myron, Italien, Ende 19. Jh.Nach vorn gebeugter Diskuswerfer auf rundem Sockel. H 65 cm.Provenienz: Schweizer Privatbesitz.Myron war ca. 450 v. Chr. tätig und stammte aus Eleutherai; obwohl von ihm keine Werke gefunden worden sind, dürfte Myron einer der bekanntesten Bildhauer seiner Zeit gewesen sein, da zahlreiche Nachfertigungen aus der Antike auf seine Bedeutung hinweisen. Auch sein 'Diskobolos' wurde vielfach kopiert; eine der bekanntesten Repliken wurde 1781 auf dem Esquilin in Rom gefunden und steht heute im Museo Nazionale Romano in Rom. Der originale 'Diskuswerfer' stand vermutlich einst in Delphi oder Olympia. MARBLE FIGURE OF A DISCUS THROWER,after the sculpture by Myron, Italy, late 19th century. H 65 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
BRONZEFIGUR DES MERKUR, Renaissance-Stil, nach dem

Lot 1294: BRONZEFIGUR DES MERKUR, Renaissance-Stil, nach dem

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: BRONZEFIGUR DES MERKUR, Renaissance-Stil, nach dem Modell von GIANBOLOGNA (Giovanni di Bologna, Douai 1529-1608 Florenz), Italien, 19. Jh.Brünierte Bronze und schwarzer Stein. Stehender Merkur auf Zylindersockel. Kleine Bestossungen. H 95 cm.Provenienz: Privatbesitz, Deutschland.Das Modell des 'Mercure volant' stammt ursprünglich von Gianbologna, der 1564 eine grosse Ausführung schuf. Das Motiv war bis im 19. Jahrhundert sehr beliebt und wurde von vielen Bildhauern in verschiedenen Versionen und Grössen übernommen.Giambologna lernte bei Jacques Dubroeucq in Mons sein Handwerk und reiste 1554/55 nach Italien. Danach studierte er zwei Jahre in Rom und war ab 1557 in Florenz tätig, wo er eine Werkstatt leitete, für die zahlreiche bekannte Bildhauer arbeiteten (Francavilla, Hans Reichle von Augsburg, Hubert Gerhart, Adriaen de Vries). Die bedeutendsten Bronzebildner des Frühbarocks waren seine Schüler. Zu Giambolognas Hauptwerken zählen der 'Fliegende Merkur' (1564), 'Raub der Sabinerinnen' (1579), 'Herkules und der Centaur' (1599), der Neptun-Brunnen (Bologna, 1563-67), die 'Fontana dell'Isolotto' (Florenz, 1569-1576), Reiterdenkmäler und Kleinbronzen von Tieren, Bauerngruppen und Vogelstellern.Lit.: C. Avery / D. Radcliffe, Giambologna - Sculptor to the Medici, London 1979. BRONZE FIGURE OF MERCURY,Renaissance style, after the model by GIANBOLOGNA (Giovanni di Bologna, Douai 1529-1608 Florence), Italy, 19th century.Burnished bronze and black stone. Small chips. H 95 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
1 PAAR GROSSE KOMMODEN, Louis-XV-Stil, in der Art

Lot 1295: 1 PAAR GROSSE KOMMODEN, Louis-XV-Stil, in der Art

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: 1 PAAR GROSSE KOMMODEN, Louis-XV-Stil, in der Art von I. MARCHETTI (Ignazio Marchetti, 1715-1800), teils aus alten Elementen, Parma.Nussbaum und Wurzelmaser sowie Fruchthölzer gefriest und teils beschnitzt mit Blumen, Blättern und Zierfries. Markant geschweifter, trapezförmiger Korpus mit vorstehendem, randprofiliertem Blatt auf wellig ausgeschnittener Zarge mit geschweiften, eingerollten Volutenfüssen. Stark geschweifte Front 'en arbalète' mit 2 Schubladen. Die Seiten mit je 1 Tür. Bronzebeschläge. Etwas zu überholen. 164x66x94 cm.Provenienz: - Einst in den Sammlungen des Grand Casino von Montreux.- Deutscher Privatbesitz. Das hier angebotene Kommodenpaar orientiert sich an Möbeln von I. Marchetti, die abgebildet sind in: E. Colle, Il mobile neoclassico in Italia - Arredi e Decorazioni d'interni dal 1775 al 1800, Mailand 2005; S. 243 (Abb. 51).Das Casino Barrière de Montreux am Genfersee wird seit dem 20. Jahrhundert als Austragungsort des Montreux Jazz Festivals genutzt. Es wurde 1881 erbaut und 1903 renoviert. Zahlreiche Jazz-Legenden wie Keith Jarret, Jack DeJohnette, Bill Evans, Nina Simone, Jan Garbarek und Ella Fitzgerald sind dort aufgetreten, in den 70ern auch Blues- und Rock- Künstler wie Led Zeppelin, Pink Floyd und Deep Purple. Am 4. Dezember 1971 brannte das Casino nieder, da ein Fan während des Konzertes von Frank Zappa eine Leuchtpistole zündete und damit den heftigen Brand auslöste. Claude Nobs, der Leiter und Mitbegründer des Montreux Jazz Festivals, rettete einige der jungen Leute aus dem Casino. Der berühmte Song 'Smoke on the Water' von Deep Purple ist diesem Ereignis gewidmet. Das Casino wurde wieder aufgebaut und 1975 eröffnet. Seither treten dort wieder jedes Jahr Künstler während des Jazz Festivals auf. I. Marchetti war ein bekannter italienischer Holzschnitzer und ab 1777 Hofbildhauer von Parma. Er schuf zahlreiche kirchliche Dekorationen und Altäre, wie zum Beispiel im Dom von Parma, aber auch Einrichtungsgegenstände wie die Konsole mit Widderköpfen im Parmeser Palazzo Ducale. PAIR OF LARGE COMMODES, Louis XV style, in the style of I. MARCHETTI (Ignazio Marchetti, 1715 Parma 1800), partly from old elements, Parma.Walnut and burlwood as well as fruitwoods in veneer, partly carved with flowers, leaves and decorative frieze. 'En arbalete' front with 2 drawers. 1 door on each side. Bronze mounts. Some restoration required. 164x66x94 cm. Provenance: - Formerly in the collections of the Grand Casino in Montreux.- German private collection.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
PICAULT, E.L. (Emile Louis Picault, 1833-1915),

Lot 1295A: PICAULT, E.L. (Emile Louis Picault, 1833-1915),

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: PICAULT, E.L. (Emile Louis Picault, 1833-1915), Frankreich um 1900.Bronze patiniert. Stehender Krieger in Rüstung und mit Speer in der linken Hand, auf Sockel mit erlegtem Löwen. Sign. E. PICAULT. H 29 cm.Provenienz: Schweizer Privatbesitz. PICAULT, E.L. (Emile Louis Picault, 1833-1915), France circa 1900.Patinated bronze. Signed E. PICAULT. H 29 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
ANRICHTE MIT BOULLE-MARKETERIE 'AUX BUSTES DE

Lot 1296: ANRICHTE MIT BOULLE-MARKETERIE 'AUX BUSTES DE

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: ANRICHTE MIT BOULLE-MARKETERIE 'AUX BUSTES DE SATYRES', Régence-Stil, G. GROHE (Guillaume Grohé, 1808-1885) zuzuschreiben, Paris, Ende 19. Jh.Ebenholz profiliert und fein eingelegt mit Messing in 'première partie'; Blumen, Blätter und Zierfries. Rechteckiger Korpus mit vorstehendem Blatt auf Bastionssockel. Architektonisch gegliederte Front mit Zentraltüre, seitlich je 1 Karyatide und 1 Tür. Ausserordentlich feine, matt- und glanzvergoldete Bronzebeschläge und -applikationen. Schwarze Marmorplatte. 150x57x115 cm.Provenienz:- Aus einer europäischen Privatsammlung.- Auktion Koller Zürich, 23.6.2011 (Katalognr. 1273).- Privatsammlung, USA.G. Grohé wurde in Wintersheim geboren und zog 1872 mit seinem Bruder Jean-Michel nach Paris. Zwei Jahre später führten sie ihre eigene Werkstatt, die schon bald eine bedeutende 'notoriété' erlangte. Ab 1847 als offizielle Gemeinschaft 'Grohé Frères' tätig, belieferten sie König Louis-Philippe, Kaiser Napoleon III, Kaiserin Eugénie, Königin Viktoria von England, den Duc d'Aumale, Madame Pelouze usw. In zeitgenössischen Quellen wird G. Grohé wie folgt beschrieben: 'Un célèbre industriel qui fut aussi l'un des grands artistes de son temps... digne continuateur de Boulle, Gouthière et Riesener, véritable grand maître de l'ébénisterie artistique au XIXe siècle. Une carrière de plus de cinquante années, exclusivement consacrée au relèvement et à la reconstitution d'in art national entre tous... a rempli nos musées, nos palais nationaux de chefs d'oeuvres imcomparables. Son influence sur le grand art industriel a été décisive.' in: D. Ledoux-Lebard, Le mobilier français du XIXe siècle, Paris 1989; S. 237-298. Durch die Teilnahme an zahlreichen Ausstellungen, wo er regelmässig Preise erhielt, wurde G. Grohé als Vize-Präsident des 'comité d'admission et d'installation' gewählt und in dessen Rapport als 'maître incontesté de l'ébénisterie moderne' bezeichnet.Lit.: C. Payne, 19th Century European Furniture, Suffolk 1981; S. 37 (biogr. Angaben). SIDEBOARD WITH BOULLE MARQUETRY 'AUX BUSTES DE SATYRES',Regence style, attributed to G. GROHE (Guillaume Grohe, 1808-1885), Paris, late 19th century.Ebony finely inlaid with brass in 'premiere partie'. The front with central door, flanked on each side by1 caryatid and 1 door. Exceptionally fine, matte and polished gilt bronze mounts and applications. Black marble top.150x57x115 cm. Provenance:- From a European private collection.- Koller Zurich auction, 23.6.2011 (Lot No. 1273).- Private collection, USA.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
1 PAAR GIRANDOLEN, Régence-Stil, Paris, 19.

Lot 1297: 1 PAAR GIRANDOLEN, Régence-Stil, Paris, 19.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: 1 PAAR GIRANDOLEN, Régence-Stil, Paris, 19. Jh.Vergoldete Bronze und Behang aus Bergkristall, Rauchquarz und Amethyst. Geschweifter Sockel mit 5 geschweiften Lichtarmen mit vasenförmigen Tüllen und runden Tropftellern, umgeben von Zweigen mit Tropfen, kleinen Kugeln und Balustern. Einige Quarzelemente beschädigt. H 50 cm. PAIR OF CANDELABRA,Regence style, Paris, 19th century.Gilt bronze with rock crystal, smoky quartz and amethyst hangings. Some quartz elements damaged. H 50 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
GROSSES CARTEL 'AUX BUSTES DE FEMMES',

Lot 1298: GROSSES CARTEL 'AUX BUSTES DE FEMMES',

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: GROSSES CARTEL 'AUX BUSTES DE FEMMES', Louis-XV-Stil, das Zifferblatt bez. A PARIS, Paris, 1. Hälfte 19. Jh.Vergoldete Bronze. Schildförmiges Gehäuse mit grossem Aufsatz in Form einer Henkelschale, Traubenabschluss und Frauenbüsten sowie verziert mit Palmetten, Voluten und Blättern. Emailzifferblatt mit römischen Stunden- und arabischen Minutenzahlen. Ankerwerk mit 1/2-Stundenschlag auf Glocke. 44x18x97 cm.Feines Cartel von bestechender Qualität, das sich an Modellen von C. Cressent orientiert. LARGE CARTEL CLOCK 'AUX BUSTES DE FEMMES',Louis XV style, the dial inscribed A PARIS, Paris, first half of the 19th century.Gilt bronze. Enamel dial, anchor escapement striking the 1/2 hours on bell. 44x18x97 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
1 PAAR BEISTELLTISCHE MIT PLATEAU, Louis-XV-Stil,

Lot 1299: 1 PAAR BEISTELLTISCHE MIT PLATEAU, Louis-XV-Stil,

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: 1 PAAR BEISTELLTISCHE MIT PLATEAU, Louis-XV-Stil, in der Art von F. LINKE (François Linke, 1855-1946), Paris um 1900.Palisander und diverse Edelhölzer gefriest. Geschweiftes, rechteckiges, vorstehendes und in Bronzestab mit Traghenkeln gefasstes Blatt auf wellig ausgeschnittener Zarge mit geschweiften Beinen. Plateau mit analogem Blatt auf bronzenen Volutenstützen 'aux enfants'. Vergoldete Bronzebeschläge und -sabots. 80x51x67 bzw. 96 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung.Für Angaben zu F. Linke siehe Fussnote der Katalognr. 1308. PAIR OF SIDE TABLES WITH PLATEAUS,Louis XV style, in the style of F. LINKE (Francois Linke, 1855-1946), Paris circa 1900.Rosewood and various precious woods in veneer. The top edged in bronze with carrying handles. The plateau with analog top on bronze volute supports 'aux enfants'. Gilt bronze mounts and sabots. 80x51x67 and96 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
OVALES GUERIDON 'A FLEURS', Transition-Stil,

Lot 1300: OVALES GUERIDON 'A FLEURS', Transition-Stil,

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: OVALES GUERIDON 'A FLEURS', Transition-Stil, Paris, Ende 19. Jh.Rosenholz, Palisander und diverse teils getönte Edelhölzer gefriest sowie allseitig ausserordentlich reich eingelegt mit grosser Draperie, Turteltauben, Fackeln, Bannern, Waffen, Rüstung und Schild, Modellschiff, Buch mit Inschrift 'Fondateur des Cup...tiens', Blumenranken, Schreibfeder und Tintenfass. Vorstehende, in durchbrochene Messinggalerie gefasste Platte auf wellig ausgeschnittener Zarge mit geschweiften, durch nierenförmiges Zwischentablar verbundenen Beinen. Front mit 3 Schubladen. Bronzebeschläge und -sabots. 49,5x36x81 cm.Provenienz: Aus einer deutschen Sammlung. OVAL GUERIDON 'A FLEURS',Transition style, Paris, late 19th century.Tulipwood, rosewood and various partly dyed precious woods in veneer with exceptionally fine inlays on all sides. The top edged in a pierced brass rail. The front with 3 drawers. Bronze mounts and sabots. 49.5x36x81 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
DECKENLEUCHTER, Louis-XV-Stil, Paris.Vergoldete

Lot 1301: DECKENLEUCHTER, Louis-XV-Stil, Paris.Vergoldete

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: DECKENLEUCHTER, Louis-XV-Stil, Paris.Vergoldete Bronze und reicher, teils geschliffener Kristallbehang. Balusterförmiger Schaft mit 6 geschweiften Lichtarmen mit grossen Tropftellern und vasenförmigen Tüllen. Feine, mit Glasperlen beschmückte Lichtkrone. H 90 cm. B 70 cm.Provenienz: Aus einer amerikanischen Sammlung. CHANDELIER, Louis XV style, Paris.Gilt bronze with rich, parcel-cut crystal hangings. H 90 cm, W 70 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
BUREAU-PLAT 'A FLEURS', Louis-XV-Stil, England,

Lot 1302: BUREAU-PLAT 'A FLEURS', Louis-XV-Stil, England,

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: BUREAU-PLAT 'A FLEURS', Louis-XV-Stil, England, 19. Jh.Rosenholz, Palisander, Perlmutt und diverse, teils getönte Edelhölzer gefriest sowie allseitig ausserordentlich fein eingelegt mit Blumen, Blättern und Zierfries. Vorstehendes, in profiliertem Bronzestab gefasstes Blatt auf wellig ausgeschnittener Zarge 'en contour à l'arbalète' mit geschweiften Beinen. Front mit Zentralschublade, flankiert von je 1 Schublade. Gleiche, jedoch blinde Einteilung auf der Rückseite. Feine, matt- und glanzvergoldete Bronzebeschläge und -sabots. 140x75x78 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung. BUREAU PLAT 'A FLEURS',Louis XV style, England, 19th century.Tulipwood, rosewood, mother-of-pearl and various partly dyed precious woods in veneer with exceptionally fine inlays on all sides. The top edged in bronze. The front with central drawer, flanked on each side by 1 drawer. Same, but sham arrangement verso. Fine, matte and polished gilt bronze mounts and sabots. 140x75x78 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
LATERNE, spätes Louis XV, Paris, 19. Jh.Bronze

Lot 1303: LATERNE, spätes Louis XV, Paris, 19. Jh.Bronze

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: LATERNE, spätes Louis XV, Paris, 19. Jh.Bronze sowie teils geschliffener Glas- und Kristallbehang. Geschweiftes, zylindrisches Gestell mit Zentralschaft und 3 geschweiften Lichtarmen mit zylindrischen Tüllen und geschweiftem Aufsatz. Elektrifiziert. D 54 cm. H 83 cm. Provenienz: Schweizer Privatbesitz. LANTERN, late Louis XV, Paris, 19th century.Bronze with cut glass and crystal hangings. Fitted for electricity. D 54 cm. H 83 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
KORBDECKENLEUCHTER MIT 'CRISTAL DE ROCHE', spätes

Lot 1304: KORBDECKENLEUCHTER MIT 'CRISTAL DE ROCHE', spätes

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: KORBDECKENLEUCHTER MIT 'CRISTAL DE ROCHE', spätes Louis XV, Paris, 19. Jh.Vergoldete Bronze sowie teils geschliffener Glas- und Kristallbehang. Korbförmiges Gestell mit 6 geschweiften Lichtarmen mit blätterförmigen Tropftellern und vasenförmigen Tüllen. Feine Lichtkrone. Elektrifiziert. H 95 cm. B 74 cm.Provenienz: Schweizer Privatbesitz. BASKET CHANDELIER WITH 'CRISTAL DE ROCHE', late Louis XV, Paris, 19th century.Gilt bronze with cut glass and crystal hangings. With 6 light branches. Fitted for electricity. H 95 cm. W 74 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
1 PAAR PORZELLANVASEN MIT BRONZEMONTUR,

Lot 1305: 1 PAAR PORZELLANVASEN MIT BRONZEMONTUR,

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: 1 PAAR PORZELLANVASEN MIT BRONZEMONTUR, Louis-XV-Stil, das Porzellan mit Marke SAMSON, Paris, Ende 19. Jh.Bemaltes Porzellan und vergoldete Bronze. Eiförmiges Gefäss mit Kuppeldeckel und Kartuschenaufsatz, feinen, geschweiften Henkeln und Volutensockel. Die Wandung bemalt mit asiatischen Figuren, blühenden Bäumen und Schmetterlingen. H 53 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung. PAIR OF PORCELAIN VASES WITH BRONZE MOUNT,Louis XV style, the porcelain marked SAMSON, Paris, late 19th century.Painted porcelain and gilt bronze. H 53 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
OVALES GUERIDON 'DE TOILETTE', Louis-XV-Stil, die

Lot 1306: OVALES GUERIDON 'DE TOILETTE', Louis-XV-Stil, die

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: OVALES GUERIDON 'DE TOILETTE', Louis-XV-Stil, die Bronzebecher sign. BOIN TABURET A PARIS (gegr. 1873 von George Boin und Emile Taburet), Paris, Ende 19. Jh.Veilchenholz und Palisander gefriest sowie mit Rautenmuster, Filets und Zierfries eingelegt. Vorstehendes, in durchbrochener Messinggalerie gefasstes Blatt mit verspiegelter Kartusche und 3 vertieften Bechern, auf gerader Zarge mit geschweiften, durch entsprechendes Zwischentablar verbundenen Beinen. Front mit 1 Schublade. Bronzebeschläge und -sabots. 54x40x79 cm.Provenienz: Aus französischem Besitz. Die Firma Boin-Taburet wurde 1873 von George Boin und Emile Taburet gegründet. Berühmt wurde sie durch Silberobjekte im Stil der Louis- XV-Epoche. Boin-Taburet gewann eine Goldmedaille an der Weltausstellung 1889. OVAL GUERIDON 'DE TOILETTE',Louis XV style, the bronze cups signed BOIN TABURET A PARIS (founded 1873 by George Boin and Emile Taburet), Paris, late 19th century.Purpleheart and rosewood in veneer with inlays. The top edged in pierced brass rail and with mirrored cartouche and 3 recessed cups. The front with 1 drawer. Bronze mounts and sabots. 54x40x79 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
1 PAAR PRUNK-GIRANDOLEN 'AUX ENFANTS',

Lot 1307: 1 PAAR PRUNK-GIRANDOLEN 'AUX ENFANTS',

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: 1 PAAR PRUNK-GIRANDOLEN 'AUX ENFANTS', Louis-XV-Stil, sign. H. PICARD (Henri Picard, tätig 1831-1864), Paris um 1850/60.Matt- und glanzvergoldete Bronze. Stehende Knabenfigur, ein Füllhorn mit Zentralschaft und 12 unterschiedlich hoch angeordneten, geschweiften Lichtarmen mit grossen Tropftellern und vasenförmigen Tüllen tragend, auf Bastionssockel mit Blätterdekor und Tatzenfüssen. H 115 cm.Provenienz: Ehemals Sammlung des Château de Vire, Calvados, Frankreich.Der Überlieferung nach wurde das hier angebotene Paar im Jahr 1855 für Château de Vire in Auftrag gegeben.Der Giesser und Vergolder H. Picard war für seine hervorragenden Dekorationen und Tischelemente berühmt; er belieferte u.a. den Hof von Kaiser Napoleon III. Seine Arbeiten findet man heute auch im Musée du Louvre in Paris. PAIR OF IMPORTANT CANDELABRA 'AUX ENFANTS',Louis XV style, signed H. PICARD (Henri Picard, active 1831-1864), Paris circa 1850/60Matte and polished gilt bronze. H 115 cm. Provenance: formerly the collection of the Chateau de Vire, Calvados, France. According to tradition, the pair offered here was commissioned for the Chateau de Vire in 1855.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
1 PAAR KERZENSTÖCKE, Louis-XV-Stil, Paris, Ende

Lot 1307A: 1 PAAR KERZENSTÖCKE, Louis-XV-Stil, Paris, Ende

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: 1 PAAR KERZENSTÖCKE, Louis-XV-Stil, Paris, Ende 19. Jh.Vergoldete Bronze. Kannelierter Balusterschaft mit vasenförmiger Tülle und rundem Tropfteller, auf grossem Rundfuss. Im Sockel graviertes 'B'. H 28,5 cm. PAIR OF CANDLEHOLDERS, Louis XV style, Paris, late 19th century.Gilt bronze. Engraved 'B' in the base. H 28.5 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
BUREAU-PLAT 'AUX PATTES DE LIONS', Louis XV, sign.

Lot 1308: BUREAU-PLAT 'AUX PATTES DE LIONS', Louis XV, sign.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: BUREAU-PLAT 'AUX PATTES DE LIONS', Louis XV, sign. F. LINKE (François Linke, Pankraz 1855-1946 Paris), Paris um 1890.Rosenholz und Palisander gefriest sowie mit geschweiften Reserven und Filets eingelegt. Rechteckiges, in profilierten Bronzestab gefasstes und mit grünem, goldgepresstem Leder bezogenes Blatt auf wellig ausgeschnittener Zarge mit hohen, geschweiften Beinen. Front mit breiter Zargenschublade. Gleiche, jedoch blinde Einteilung auf der Rückseite. Ausserordentlich feine, matt- und glanzvergoldete Bronzebeschläge und -sabots. 125x76x75 cm.Provenienz:- Aus einer englischen Sammlung.- Auktion Koller Zürich, 22.3.2006 (Katalognr. 1145).- Schweizer Privatbesitz.F. Linke gilt als der bedeutendste Pariser Kunsttischler des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts. 1868 begann er im Alter von 13 Jahren eine vierjährige Lehre als Möbeltischler, danach arbeitete er bis 1874 als Gehilfe in Prag und zweieinhalb Jahre in Wien, wo er in einer Werkstatt tätig war, die der Innung angehörte. Durch die Wiener Innung erhielt Linke die Einschreibung als Geselle. 1875 kehrte er nach Böhmen zurück, wurde vom Militärdienst freigestellt, wanderte nach Dresden, von dort über Weimar nach Hessen bis nach Mainz. Ende des Jahres verliess Linke Deutschland und reiste nach Paris, wo er sich vermutlich in der Werkstatt des aus Deutschland stammenden Ebenisten Joseph Emmanuel Zwiener anstellen liess. Ab 1877 arbeitete Linke wieder bei seinem alten Lehrmeister Franz Neumann in Reichenberg und fertigte dort im Alter von nur 22 Jahren sein Meisterstück. Gegen Ende des Jahres kehrte Linke nach Paris zurück. Linkes Haupt-Inspirationsquellen waren königliche Möbel aus der Regierungszeit von Louis XV und Louis XVI.Lit.: D. Ledoux-Lebard, Le mobilier français du XIXe siècle, Paris 1989; S. 439ff. (biogr. Angaben). C. Payne, 19th Century European Furniture, Suffolk 1981; S. 39/40 (biogr. Angaben). Ibid, François Linke, 1855-1946, The Belle Epoque of french furniture; Suffolk 2003. BUREAU PLAT 'AUX PATTES DE LION', Louis XV, stamped F. LINKE (Francois Linke, Pankraz 1855-1946 Paris), Paris circa 1890.Tulipwood and rosewood in veneer with inlays. The rectangular top lined with gold-stamped green leather and edged in bronze. The front with broad frieze drawer. Same, but sham arrangement verso. Exceptionally fine, matte and polished gilt bronze mounts and sabots. 125x76x75 cm. Provenance:- From an English collection.- Galerie Koller Zurich auction on 22.3.2006 (Lot No. 1145).- Private collection, Switzerland.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
KLEINES GUERIDON, Louis-XV-Stil, Paris, 19.

Lot 1309: KLEINES GUERIDON, Louis-XV-Stil, Paris, 19.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: KLEINES GUERIDON, Louis-XV-Stil, Paris, 19. Jh.Veilchenholz gefriest. Geschweiftes, rechteckiges und vorstehendes Blatt auf wellig ausgeschnittener Zarge mit hohen, geschweiften Beinen. Seitlich 1 Schublade. Bronzeknopf. 43x28x65 cm.Provenienz: Aus einer deutschen Sammlung. SMALL GUERIDON,Louis XV style, Paris, 19th century.Purpleheart in veneer. 1 lateral drawer. Bronze knob. 43x28x65 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
GUERIDON, Louis-XV-Stil, das Schloss sign. SORMANI

Lot 1310: GUERIDON, Louis-XV-Stil, das Schloss sign. SORMANI

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: GUERIDON, Louis-XV-Stil, das Schloss sign. SORMANI 134 BOUL. D. HAUSSMANN (Paul Sormani, geb. 1817), Paris, Ende 19. Jh.Rosenholz, Palisander und teils getönte Edelhölzer gefriest sowie ausserordentlich fein eingelegt mit Blumenbouquets, Fächermarketerie, Bandelwerk und Zierfries. Nierenförmiges, vorstehendes und in durchbrochene Messinggalerie gefasstes Blatt auf wellig ausgeschnittener Zarge mit 3 durch entsprechendes Zwischentablar verbundenen, geschweiften Beinen. Front mit 1 Schublade. Bronzesabots. 64x40x77 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung.P. Sormani, dessen Firma während mehr als 90 Jahren mit grossem Erfolg Luxusmöbel von höchster Qualität produzierte, gehört zu den wichtigsten Ebenisten des 19. Jahrhunderts. Die Möbel aus den Jahren 1860/80 gelten als die qualitätvollsten der Werkstatt Sormani. Der Katalog der Weltausstellung von 1867 lobt Sormanis Arbeit mit folgenden Worten: 'Toute sa production révèle une qualité d'exécution de tout premier ordre.' Sormani nahm an zahlreichen Weltausstellungen in Paris und London teil und gewann mehrere Medaillen. Seine Werkstatt fertigte vor allem Möbel im Stil Louis XV und Louis XVI, entwickelte jedoch sehr bald einen eigenen Stil. Das Werk beinhaltet auch einige Boulle-Möbel - zwei davon wurden 1900 in der Pariser Ausstellung gezeigt. Aufgrund der langjährigen Schaffenszeit ist es schwierig, Sormanis Werk genau zu datieren. Das Unternehmen etablierte sich 1847 in Paris, zwischen 1867 und 1877 befand es sich in der Rue Charlot. Nach Paul Sormanis Tod ca. 1877 übernahmen seine Witwe und sein Sohn Paul Charles Sormani die Werkstatt und liessen die Arbeiten mit 'V(eu)ve Sormani & Fils' signieren. Nach dem ersten Weltkrieg 1914-1918 schloss sich die Firma Sormani mit Thiebaux zusammen und zog in den Boulevard Hausmann um, wo sie bis 1934 tätig war. Die Signatur 'Sormani Paris, 134 Boulevard Hausmann' findet sich meist auf einem Schloss eingraviert. Lit.: D. Ledoux-Lebard, Le mobilier français du XIXe siècle, Paris 1989; S. 583-588 (biogr. Angaben). C. Payne, 19th Century European Furniture, Suffolk 1981; S. 41/42 (biogr. Angaben). J. Meyer Great Exhibitions - London, New York, Paris, Philadelphia, 1851-1900, Antique Collectors'Club, Woodbridge 2006, S. 202 und 297. GUERIDON,Louis XV style, the lock signed SORMANI 134 BOUL. D. HAUSSMANN (Paul Sormani, born 1817), Paris, late 19th century.Tulipwood, rosewood and partly dyed precious woods in veneer with exceptionally fine inlays. The top edged in a pierced brass rail. The front with 1 drawer. Bronze sabots. 64x40x77 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
ECRITOIRE MIT BRIEFÖFFNER UND PORZELLANPLAKETTEN,

Lot 1311: ECRITOIRE MIT BRIEFÖFFNER UND PORZELLANPLAKETTEN,

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: ECRITOIRE MIT BRIEFÖFFNER UND PORZELLANPLAKETTEN, Louis-XVI-Stil, Paris, 19. Jh.Vergoldete Bronze, Messing und buntes Porzellan mit Putti und Blumenbouquets. Ecritoire: Rechteckiger, bastionsförmiger und in Bronzemontur gefasster Holzkorpus mit 4 unterschiedlich grossen, herausnehmbaren Fächern, auf gequetschten Kugelfüssen. Brieföffner: Lanzettförmige, fein gravierte Klinge mit Balustergriff und längsovalem, reliefiertem Teller mit 2 Halterungen. Ecritoire 28x18x9,5 cm. Brieföffner: L 20,5 cm. Teller: L 19 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung.Ein nahezu identisches Ecritoire aus der Sammlung Rothschild wurde in unserer Dezember-Auktion 2012 verkauft (Katalognr. 1131). ECRITOIRE WITH LETTER OPENER AND PORCELAIN PLAQUES,Louis XVI style, Paris, 19th century.Gilt bronze, brass and colorful porcelain. Ecritoire: wooden structure mounted in bronze with 4 removable compartments of various sizes. Letter opener: with finely engraved blade and oval plate with 2 support brackets. Ecritoire 28x18x9.5 cm. Letter opener: L 20.5 cm. Plate: L 19 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
TERRACOTTABÜSTE EINES ADLIGEN, Louis-XVI-Stil,

Lot 1312: TERRACOTTABÜSTE EINES ADLIGEN, Louis-XVI-Stil,

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: TERRACOTTABÜSTE EINES ADLIGEN, Louis-XVI-Stil, verso bez. und dat. FAIT PAR LOUIS 1788, Paris, 19. Jh.Terracotta. Adliger mit Perrücke, Halskrause und Mantel. Bestossungen. H 75 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung. TERRACOTTA BUST OF A NOBLEMAN,Louis XVI style, verso inscribed and dated FAIT PAR LOUIS 1788, Paris, 19th century.Terracotta. Chips. H 75 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
CARTEL UND BAROMETER, Louis-XVI-Stil, das

Lot 1313: CARTEL UND BAROMETER, Louis-XVI-Stil, das

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: CARTEL UND BAROMETER, Louis-XVI-Stil, das Zifferblatt sign. GIRBELIN, Paris, Ende 19. Jh.Vergoldete Bronze. Lyraförmiges Gehäuse mit Wappenaufsatz und Palmettenabschluss sowie verziert mit Hahnenköpfen, Akanthusblättern, Voluten, Girlanden, Maschen und Eichenzweigen. Emailzifferblatt mit arabischen Stunden- und Minutenzahlen. Pariser Werk mit 1/2-Stundenschlag auf Glocke. Barometerscheibe aus Email mit französischen Angaben. H 99 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung. CARTEL CLOCK AND BAROMETER,Louis XVI style, the dial signed GIRBELIN, Paris, late 19th century.Gilt bronze. Enamel dial, Paris escapement striking the 1/2 hours on bell. Enamel barometer disc with French indicators. H 99 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
1 PAAR KAMINBÖCKE, Louis-XVI-Stil,

Lot 1314: 1 PAAR KAMINBÖCKE, Louis-XVI-Stil,

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: 1 PAAR KAMINBÖCKE, Louis-XVI-Stil, Paris.Vergoldete Bronze und Eisen. Durchbrochene Galerie mit Akanthusdekor auf 2 Säulenstützen mit Deckelvase und Pinienzapfen. Vierkantiger Doppelsteg. B 32 cm. L 47,5 cm.Provenienz: Schweizer Privatbesitz. PAIR OF FIREPLACE CHENETS, Louis XVI style, Paris.Gilt bronze and iron. W 32 cm, L 47.5 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
1 PAAR RUNDE GUERIDONS 'A LA WEISWEILER',

Lot 1315: 1 PAAR RUNDE GUERIDONS 'A LA WEISWEILER',

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: 1 PAAR RUNDE GUERIDONS 'A LA WEISWEILER', Louis-XVI-Stil, Paris.Mahagoni, Wurzelmaser und vergoldete Bronze. In profiliertem Bronzering gefasste 'Portor'-Platte auf gerader Zarge mit feinen, durch eingezogenes Zwischentablar verbundenen, bambusartigen Doppelstützen, auf kurzen, geschweiften Beinen. Bronzesabots. D 37 cm. H 78 cm. 1 PAAR RUNDE GUERIDONS 'A LA WEISWEILER', Louis XVI-Stil, Paris. PAIR OF ROUND GUERIDONS 'A LA WEISWEILER', Louis XVI style, Paris.Mahogany, burlwood and gilt bronze. 'Portor' top edged in bronze ring. Bronze sabots. D 37 cm. H 78 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
1 PAAR ÄHNLICHE KOMMODEN, Louis-XVI-Stil, nach

Lot 1316: 1 PAAR ÄHNLICHE KOMMODEN, Louis-XVI-Stil, nach

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: 1 PAAR ÄHNLICHE KOMMODEN, Louis-XVI-Stil, nach Vorlagen von J.H. RIESENER (Jean-Henri Riesener, Meister 1768) für die Kommoden im 'Grand appartement de la Reine' in Versailles, aus einer Pariser Meisterwerkstatt, 19. Jh. und später.Mahagoni und Palisander gefriest. Prismierter Korpus mit kannelierten Eckvoluten auf gerader Zarge mit hohen Kreiselfüssen. In der Mitte leicht vorstehende Front mit 3 Schubladen, die beiden unteren ohne Traverse, die oberste schmäler und dreigeteilt. Ausserordentlich reiche, matt- und glanzvergoldete Bronzebeschläge und -sabots. Profilierte 'Brocatello'-Platte. Ca. 188x70x103 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung. PAIR OF SIMILAR COMMODES,Louis XVI style, after designs by J.H. RIESENER (Jean-Henri Riesener, maitre 1768) for the commodes in the 'Grand appartement de la Reine' in Versailles, from a Paris master workshop, 19th century and later.Mahogany and rosewood in veneer. The front with 3 drawers, the two lower drawers sans traverse, the top drawer narrower and divided into three. Exceptionally rich, matte and polished gilt bronze mounts and sabots. 'Brocatello' top. Approx. 188x70x103 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
FOLGE VON 4 GROSSEN PRUNK-APPLIKEN,

Lot 1317: FOLGE VON 4 GROSSEN PRUNK-APPLIKEN,

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: FOLGE VON 4 GROSSEN PRUNK-APPLIKEN, Louis-XVI-Stil, Paris.Vergoldete Bronze. Wandplatte in Form einer Lyra mit Lorbeerzweigen, Apollo-Maskaron und Masche sowie 5 geschweiften, unterschiedlich hohen Lichtarmen mit vasenförmigen Tüllen und blätterförmigen Tropftellern. Elektrifiziert. H 93 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung. SET OF 4 LARGE IMPORTANT APPLIQUES,Louis XVI style, Paris.Gilt bronze. Fitted for electricity. H 93 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
SPIEGEL, Louis-XVI-Stil, Frankreich, Ende 19.

Lot 1318: SPIEGEL, Louis-XVI-Stil, Frankreich, Ende 19.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: SPIEGEL, Louis-XVI-Stil, Frankreich, Ende 19. Jh.Holz beschnitzt mit Medaillon, Maschen, Rosetten, Blumen, Vasen, Ranken und Perlstab sowie vergoldet. Rechteckiger Rahmen mit durchbrochenem Medaillon-Aufsatz und Abschlussvasen. Kleine Fehlstellen und Reparaturen. H 185 cm. B 96 cm.Provenienz: Westschweizer Privatbesitz. IMPORTANT MIRROR, Louis XVI style, France, late 19th century.Carved giltwood. Small losses and repairs. H 185 cm. W 96 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
1 PAAR ZIERVASEN 'AUX BELIERS', spätes Louis XVI,

Lot 1319: 1 PAAR ZIERVASEN 'AUX BELIERS', spätes Louis XVI,

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: 1 PAAR ZIERVASEN 'AUX BELIERS', spätes Louis XVI, Paris, Ende 19. Jh.Vergoldete Bronze und weisser Marmor. Balusterförmiger Korpus mit Aufsatz in Form eines Blumenkorbes und unterem Abschlusszapfen, auf 3 schmalen Stützen mit Widderköpfen, Huffüssen und Girlanden, auf Rundsockel mit Scheibenfüssen. H 40 cm.Provenienz: Privatbesitz, Deutschland. PAIR OF ORNAMENTAL VASES 'AUX BELIERS', late Louis XVI, Paris, late 19th century.Gilt bronze and white marble. H 40 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AMEUBLEMENT, spätes Louis XVI, nach Modellen von

Lot 1320: AMEUBLEMENT, spätes Louis XVI, nach Modellen von

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: AMEUBLEMENT, spätes Louis XVI, nach Modellen von G. JACOB (Georges Jacob, Meister 1765) und J.B.C. SENE (Jean-Baptiste Claude Sené, Meister 1769), entworfen für das 'Grand Cabinet' von Königin Marie-Antoinette im Palais des Tuileries, Paris um 1820/40.Bestehend aus 1 zweiplätzigen Canapé und 4 grossen Fauteuils 'à la reine'. Buche kanneliert sowie ausserordentlich fein beschnitzt mit Rosetten, Mäanderband, Perlstab und Zierfries sowie vergoldet. Trapezförmiger Sitz auf gerader Zarge mit kannelierten Säulenbeinen. Flache Rückenlehne mit gepolsterten Armlehnen auf geschweiften -stützen. Goldgelber Seidenbezug mit feinem Blattmuster. Canapé 180x55x45x110 cm. Fauteuils 69x55x47x106 cm.Provenienz: Aus einer Pariser Sammlung.Ausserordentlich elegantes Ameublement von bestechender Qualität. SUITE OF FURNITURE, late Louis XVI, after models by G. JACOB (Georges Jacob, maitre 1765) and J.B.C. SENE (Jean-Baptiste Claude Sene, maitre 1769), designed for the 'Grand Cabinet' of Queen Marie-Antoinette in the Palais des Tuileries, Paris circa 1820/40.Comprising 1 two-seater canape and 4 large fauteuils 'a la reine'. Fluted and exceptionally finely carved gilt beech. Golden yellow silk cover with fine foliate pattern. Canape 180x55x45x110 cm. Fauteuils 69x55x47x106 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
1 PAAR BRONZEFIGUREN, Louis-XVI-Stil, nach einem

Lot 1321: 1 PAAR BRONZEFIGUREN, Louis-XVI-Stil, nach einem

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: 1 PAAR BRONZEFIGUREN, Louis-XVI-Stil, nach einem Modell von CLODION (Claude Michel, Nancy 1738-1814 Paris), wohl Frankreich, 19. Jh.Brünierte Bronze und dunkelroter, geäderter Marmor. Stehende junge Frau in faltenreichem Gewand, in der Hand eine Wasserkanne tragend, auf Quaderplatte. H 30,5 cm.Provenienz: Privatbesitz, Deutschland.Clodion, der eigentlich Claude Michel hiess, zog als 17jähriger nach Paris, wo er in das Atelier seines Onkels L.S. Adam eintrat. Nach dessen Tod wurde er Schüler von Pigalle. 1759 erhielt Clodion den 'grand prix de sculpture' und begann eine Ausbildung in der 'Ecole des élèves protégés'. 1762 reiste er nach Rom und war dort vor allem mit der Herstellung von Statuetten, Basreliefs, Vasen und Kopien nach der Antike sowie mit Arbeiten für den Herzog de la Rochefoucauld und Catharina II. beschäftigt. 1771 kehrte er nach Paris zurück, wo er fortan für Privatsammler und den französischen Hof tätig war. 1779 führte Clodion den ersten Auftrag für den König aus, eine Marmorstatue von Montesquieu. In den Arbeiten aus der Zeit zwischen der Rückkehr aus Rom und der Französischen Revolution zeigt sich Clodions nahezu unerschöpfliche Fantasie in der Schaffung graziöser, verführerischer und nicht selten lasziver Frauengestalten. Als die Revolution ausbrach, fand Clodion in Paris keine Kunden mehr und zog sich 1795 nach Nancy zurück, wo er Dekorationen für Privathäuser und Modelle für die Porzellanmanufaktur von Niderviller fertigte. Drei Jahre später kehrte Clodion nach Paris zurück und versuchte, den neuen Stil zu übernehmen, erlangte aber weder den Ruhm noch den Wohlstand der früheren Zeit wieder.Lit.: Thieme/Becker, Leipzig 1999; 7/8, S. 110/111 (biogr. Angaben). 1 PAAR BRONZEFIGUREN, nach Modellen von CLODION (Claude Michel, Nancy 1738-1814 Paris), wohl Frankreich, Ende 19. Jh.Patinierte Bronze. Wasserträgerinnen. PAIR OF BRONZE FIGURES, Louis XVI style, after a model by CLODION (Claude Michel, Nancy 1738-1814 Paris), probably France, 19th century.Burnished bronze and dark red, veined marble. H 30.5 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
PRUNK-FLÜGEL, Louis-XVI-Stil, eine Bronze sign.

Lot 1322: PRUNK-FLÜGEL, Louis-XVI-Stil, eine Bronze sign.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: PRUNK-FLÜGEL, Louis-XVI-Stil, eine Bronze sign. und dat. HENRY DASSON ET CIE 1891 (Henri Dasson, 1825-1896), das Klavier sign. und num. ERARD 63396 (Sébastien Erard, Strassburg 1752-1831 La Muette), Paris.Rosenholz, Palisander, Veilchenholz und diverse, teils getönte Edelhölzer gefriest sowie allseitig ausserordentlich fein eingelegt mit Dudelsack, Vogelnest, Dornenzweigen, diversen Pflanzen und Blumen, Voluten, Blätterfries und Kartuschen. Geschweifter Korpus mit vorstehendem, aufklappbarem und in Bronzestab gefasstem Deckel auf gerader Zarge mit kannelierten Säulenbeinen auf Rollen. Elfenbein- und Ebenholztastatur über 7 Oktaven mit sog. 'Erard-Mechanik' von '''A bis e'''. Ausserordentlich feine, matt- und glanzvergoldete Bronzebeschläge und -applikationen in Form von Turteltauben auf Köcher und Wolken, Bannern und Fackeln, Blumen, Blättern, Kränzen, Palmetten, Mäanderband, Maschen, Lanzettfries und Rosetten. 214x140x96 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung.Hochbedeutender Flügel von bestechender Qualität; ein analoger, jedoch nicht signierter Flügel wurde in unserer Juni-Auktion 2008 (Katalognr. 1219) verkauft.Der Bronzier und Ebenist H. Dasson konzentrierte sich auf die Nachahmung feinen Mobiliars des französischen Hofes, schuf aber auch eigene Kreationen im Stil des 18. Jahrhunderts. Besondere Anerkennung fanden nach Aussage von Louis Gonse ein ganz aus Bronze gearbeiteter Tisch im Louis-XVI-Stil, später von Lord Dudley erworben, ein 'wahres Meisterstück der Ziselierkunst', und eine Kopie des Schreibpultes von Louis XV - 'n'égale-t-elle pas l'original pour la délicatesse et le fini du travail?' -, das von Lady Ashburton gekauft wurde. 1889 erzielte eine Ausstellung mit exklusiven und ausserordentlich teuren Stücken von H. Dasson weltweit grosse Erfolge.Sébastien Erard, ein französischer Hersteller von Musikinstrumenten aus Strassburg, war bekannt für seine genialen Verbesserungen an Harfe und Pianoforte. Bereits in jungen Jahren entdeckte er sein Interesse an Geometrie, Architektur und Technik und konnte sie in der Polsterwerkstatt seines Vaters umsetzen. Im Alter von 16 Jahren verlor er seinen Vater und reiste nach Paris, wo er Arbeit bei einem Hersteller von Cembalos fand. Seine handwerklichen Fähigkeiten erweckten sehr schnell den Neid des Meisters, was zu Erards Entlassung führte; allerdings erregten seine Talente bald darauf die Aufmerksamkeit von Musikern und Herstellern von Musikinstrumenten. Bereits im Alter von 25 Jahren machte sich Erard selbständig und richtete seine erste Werkstatt im Haus der Duchesse de Villeroi ein, die ihn in seiner Arbeit ermutigte. Er spezialisierte sich zunächst auf die Produktion von Harfen. 1780 vollendete Erard sein erstes Pianoforte, in Frankreich eines der ersten überhaupt. Die Aufträge wurden daraufhin so zahlreich, dass Erard seinen Bruder Jean-Baptiste zu Hilfe rufen musste. Das Atelier wurde in die Rue de Bourbon verlegt und entwickelte sich in den darauffolgenden Jahren zu einer der bedeutendsten Werkstätte Europas. Während der Revolutionswirren begab sich Erard nach London, wo er eine weitere Fabrik baute. 1796 kehrte er nach Paris zurück und vertrieb grosse, mit eigenen technischen Verbesserungen versehene Pianoforti im englischen Stil. 1808 besuchte Erard erneut London, wo er 2 Jahre später seine erste Harfe mit 'double mouvement' verkaufte. Dieses neue, innovative Instrument wurde durch die zahlreichen Vorteile und Verbesserungen derart berühmt und gefragt, dass sich Erard nun ausschliesslich der Herstellung solcher Harfen widmete. Vier Jahre später kehrte er nach Paris zurück, führte jedoch seine Londoner Niederlassung weiter; 1823 schuf er das Pianoforte 'grand modèle avec double déversoir', die Krönung seiner Arbeit und trug damit wesentlich zu der Entwicklung des modernen Klaviers bei. Zudem verhalf er der Firma zu ihrem grossen Namen. Aus seiner Werkstatt stammte ein Klavier welches Königin Victoria 1856 erwarb und sich heute im 'White Drawing Room' im Buckingham Palast befindet.Nach seinem Tode 1831 wurde das Unternehmen von seinem Neffen, Pierre Erard, in London weitergeführt. Auf der 1. Londoner Industrie-Ausstellung 1851 wurde er mit der 'Council Medaille' ausgezeichnet. 1878 erhielt die Firma eine weitere Goldmedaille auf der Pariser Industrie-Ausstellung. Berühmte Komponisten, wie Joseph Hayden, Ludwig van Beethoven, Frederic Chopin, Felix Mendelssohn Bartholdy, Giacomo Meyerbeer, Franz Liszt, Giuseppe Verdi und Richard Wagner spielten Instrumente von Erard.Lit.: D. Ledoux-Lebard, Le mobilier français du XIXe siècle, Paris 1989; S. 146-151 (biogr. Angaben zu Dasson). C. Payne, 19th Century European Furniture, Suffolk 1981, S. 35 (biogr. Angaben zu Dasson). IMPORTANT GRAND PIANO,Louis XVI style, the bronzes signed and dated HENRI DASSON ET CIE 1891 (Henri Dasson, 1825-1896), the piano signed and numbered ERARD 63396 (Sebastien Erard, Strasbourg 1752-1831 La Muette), Paris.Tulipwood, rosewood, purpleheart and various, partly dyed precious woods in veneer with exceptionally fine inlays on all sides. Hinged top edged in bronze, on castors. Ivory and ebony keyboard over 7 octaves, with so-called 'Erard action' from ''A to e''. Exceptionally fine, matte and polished gilt bronze mounts and applications. 214x140x96 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
FOLGE VON 4 PRUNK-APPLIKEN 'AUX TORCHES',

Lot 1323: FOLGE VON 4 PRUNK-APPLIKEN 'AUX TORCHES',

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: FOLGE VON 4 PRUNK-APPLIKEN 'AUX TORCHES', Louis-XVI-Stil, sign. und dat. HENRY DASSON & CIE 1890 (Henry Dasson, 1825-1896), nach Vorlagen von J.L. PRIEUR (Jean-Louis Prieur, tätig ca. 1760-1790), Paris.Vergoldete Bronze. Wandplatte in Form einer brennenden Fackel mit 2 geschweiften Lichtarmen mit runden Tropftellern und vasenförmigen Tüllen. Elektrifiziert. H 64 cm.Provenienz: Aus einer Pariser Sammlung.Die Entwurfszeichnung und eine Applike des hier angebotenen Paares sind abgebildet in: H. Ottomeyer / P. Pröschel, Vergoldete Bronzen - Die Bronzearbeiten des Spätbarock und Klassizismus, München 1986; I, S. 172 (Abb. 3.5.3 und 3.5.4).Für Angaben zu H. Dasson siehe Fussnote der Katalognr. 1322, zu J.L. Prieur siehe Fussnote der Katalognr. 1214. SET OF 4 IMPORTANT APPLIQUES 'AUX TORCHES', Louis XVI style, signed and dated HENRY DASSON & CIE 1890 (Henry Dasson, 1825-1896), after designs by J.L. PRIEUR (Jean-Louis Prieur, active circa 1760-1790), Paris.Gilt bronze. Fitted for electricity. H 64 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
KAMINPENDULE, Louis-XVI-Stil, Paris um

Lot 1324: KAMINPENDULE, Louis-XVI-Stil, Paris um

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: KAMINPENDULE, Louis-XVI-Stil, Paris um 1860/70.Vergoldete Bronze. Gehäuse in Form eines Tisches mit grossem Vasenaufsatz und Huffüssen. Emailzifferblatt mit blauen römischen Stunden- und arabischen Minutenzahlen. Pariser Werk mit 1/2-Stundenschlag auf Glocke. Reiche, vergoldete Beschläge und Applikationen in Form von Maskaron, Widderköpfen, Girlanden, Blättern, Rocaillen und Lorbeer. Etwas zu revidieren. 33x19x48 cm.Provenienz: Schweizer Privatbesitz. MANTEL CLOCK,Louis XVI style, Paris circa 1860/70.Gilt bronze. Enamel dial, Paris escapement striking the ½ hours on bell. Rich gilt mounts and applications. Some servicing required. 33x19x48 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
KAMINPENDULE 'AUX GRIFFONS' MIT PORZELLAN,

Lot 1325: KAMINPENDULE 'AUX GRIFFONS' MIT PORZELLAN,

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: KAMINPENDULE 'AUX GRIFFONS' MIT PORZELLAN, Napoléon III, Paris um 1870/90.Vergoldete Bronze und fein bemaltes Porzellan. Rechteckiges Uhrgehäuse mit frei stehenden Säulen, profiliertem Kranz mit 2 Greifen und Henkelvase, auf bastionsförmigem, gestuftem Sockel. Fein bemaltes Porzellanzifferblatt mit römischen Stundenzahlen, im Zentrum musizierende Frau und tanzendes Kind. Pariser Werk mit 1/2-Stundenschlag auf Glocke. Auf profiliertem Holzsockel. Bestossungen, gebrauchter Stoffbezug. 32x17x45 cm.Provenienz: Privatsammlung, USA. MANTEL CLOCK 'AUX GRIFFONS' WITH PORCELAIN, Napoleon III, Paris circa 1870/90.Gilt bronze and finely painted porcelain. Finely painted porcelain dial with Roman hour numerals, the center with depiction of a woman playing music and a dancing child. Paris escapement striking the 1/2 hours on bell. On a wooden plinth. Some chips, worn fabric lining. 32x17x45 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
SEKRETÄR 'A ABATTANT' MIT 'VERNIS MARTIN',

Lot 1326: SEKRETÄR 'A ABATTANT' MIT 'VERNIS MARTIN',

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: SEKRETÄR 'A ABATTANT' MIT 'VERNIS MARTIN', Louis-XVI-Stil, nach Vorlagen von J.H. RIESENER (Jean Henri Riesener, Meister 1768), P. SORMANI (Paul Sormani, geb. 1817 in Canzo) zuzuschreiben, Paris um 1880.Rosenholz, Palisander Zitronenholz gefriest sowie mit Filets und Reserven eingelegt, die Front fein bemalt Venus und 4 musizierenden Putti auf Wolke, im Hintergrund Streitwagen und 2 Turteltauben. Prismierter Korpus mit leicht vorstehendem Kranz mit Abschlussgalerie auf bogenförmig ausgeschnittener Zarge mit durch Zwischentablar verbundenen Vierkantbeinen auf Säulenfüssen. Abklappbare, innen mit braunem, goldgepresstem Leder bezogene Schreibplatte über 3 nebeneinander liegenden Schubladen. Inneneinteilung mit grossem Zentralfach über Schublade 'à l'anglaise', flankiert von je 6 Schubladen. Feine, vergoldete Bronzebeschläge und -sabots. 86x37x(offen 75)x142 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung.Die Bezeichnung 'vernis Martin' geht auf die Malerdynastie Martin zurück. Eigentlicher Chef 'du Clan' und Begründer der berühmten Werkstatt ist Guillaume Martin (1689-1749). Er führte zusammen mit seinem Bruder Etienne-Simone ein Atelier in der Grande Rue du Faubourg Saint-Denis. Aus den Jahren 1710 bis 1730 sind nahezu keine Quellen vorhanden, aber folgende Tatsache beweisen den Erfolg des Familienunternehmens: Guillaume Martin vom 'vernisseur en verny de la Chine tant sur bois, ebenne, yvoir qu'autres tant pour toilette de femmes qu'autres ouvrages' zum 'maistre vernisseur', 'maistre peintre' und 'maistre peintre vernisseur', 1725 erhielt er sogar den Titel 'Vernisseur du Roy' als Anerkennung für die Erfindung des weissen Firnisses, eines sehr hellen, besonders transparenten Lackes. Die Farben 'beau bleu de Prusse', 'petit vert' und 'jonquille' sind weitere Schöpfungen des Ateliers Martin. Während der 1710er und 1730er Jahre fertigte die Werkstatt vor allem Encoignuren und Kommoden. Die Jahre 1730 bis 1749 waren ungemein produktiv und erfolgreich; das Atelier Martin lieferte dem Königshof Kommoden sowie Encoignuren und ein 'clavecin' für Mesdames in Versailles. Im nach dem Tod von Guillaume Martin verfassten Inventar fällt die unglaubliche Anzahl an Möbeln auf, wie auch die Vielfalt: Kommoden, Poudreusen, Encoignuren und Tische, Dosen, Schatullen, Paravents, Sänften und Kutschen.Lit.: P. Kjellberg, Le mobilier français du XVIIIe siècle, Paris 1989; S. 128-142 (biogr. Angaben). A. Pradère, Die Kunst des französischen Möbels, München o.J.; S. 183. J.N. Ronfort / J.D. Augarde / B. Langer, Nouveaux Aspects de la vie et de l'oeuvre de Bernard (II) Vanrisamburgh, in: Estampille / L'Objet d'Art 290 (1995); S. 29-52 und 199 (biogr. Angaben).Für Angaben zu P. Sormani siehe Fussnote der Katalognr. 1310. SECRETAIRE 'A ABATTANT' WITH 'VERNIS MARTIN',Louis XVI style, after designs by J.H. RIESENER (Jean Henri Riesener, maitre 1768), attributed to P. SORMANI (Paul Sormani, born 1817 in Canzo), Paris circa 1880.Tulipwood, rosewood and satinwood in veneer, inlaid with fillets and reserves, the front with finely painted Venus and 4 putti musicians on cloud. Fall-front writing surface lined with gold-stamped brown leather above 3 adjacent drawers. Fitted interior of compartments and drawers. Fine, gilt bronze mounts and sabots.86x37x(open 75)x142 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
1 PAAR BRONZEFIGUREN, Louis-XVI-Stil, Paris, Ende

Lot 1327: 1 PAAR BRONZEFIGUREN, Louis-XVI-Stil, Paris, Ende

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: 1 PAAR BRONZEFIGUREN, Louis-XVI-Stil, Paris, Ende 19. Jh.Bronze und schwarzer Stein. 2 sitzende junge Frauen in faltenreichen Gewändern, die eine ein Buch lesend, die andere mit Taube, dahinter 1 geschweifter Lichtarm, auf rundem Sockel. Elektrifiziert, als Lampen montiert. Gelber Stofflichtschirm. H ohne Elektrifizierung 36 cm.Provenienz: Westschweizer Privatbesitz. PAIR OF BRONZE FIGURES,Louis XVI style, Paris, late 19th century.Bronze and black stone. Fitted for electricity, mounted as lamps. Yellow fabric shade. H without electrical fittings 36 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
KAMINPENDULE 'VENUS ET AMOUR', Louis-XVI-Stil, das

Lot 1328: KAMINPENDULE 'VENUS ET AMOUR', Louis-XVI-Stil, das

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: KAMINPENDULE 'VENUS ET AMOUR', Louis-XVI-Stil, das Zifferblatt unleserlich signiert, Paris, 19. Jh.Weisser Marmor und vergoldete Bronze. Neben dem stelenförmigen Uhrgehäuse stehende Venus, Amor mit einer Girlande umfangend, auf bastionsförmigem Sockel mit Kreiselfüssen. Emailzifferblatt mit arabischen Stunden- und Minutenzahlen. 2 feine, vergoldete Zeiger. Pariser Werk mit 1/2-Stundenschlag auf Glocke. Vergoldete Beschläge und Applikationen. Zifferblatt bestossen. Zu revidieren. 27x14x34 cm.Provenienz: Privatbesitz, Deutschland. MANTEL CLOCK 'VENUS ET AMOUR', Louis XVI style, the dial illegibly signed, Paris, 19th century.White marble and gilt bronze. Enamel dial. 2 fine, gilt hands. Paris escapement striking the 1/2 hours on bell. Gilt mounts and applications. Requires servicing. 27x14x34 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
MARMORFIGUR DES AMOR, Louis-XVI-Stil, in der Art

Lot 1329: MARMORFIGUR DES AMOR, Louis-XVI-Stil, in der Art

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: MARMORFIGUR DES AMOR, Louis-XVI-Stil, in der Art von J.C. MARIN (Joseph Charles Marin, 1759-1834), Frankreich, Ende 19. Jh.Kleiner Amor mit lockigem Haar, die rechte Hand am Kinn, in der linken seinen Pfeilbogen tragend, hinter ihm ein Baumstamm, auf flachem, rundem Sockel. Mit ionischem, assortiertem Säulenpostament. Repariert. Teil des Bogens fehlt. H Figur 75 cm. H mit Postament 125 cm.Provenienz: Schweizer Privatbesitz. J.C. Marin war ein Pariser Bildhauer und Schüler des berühmten Clodion. Obwohl er jahrelang versuchte, den 'Grand Prix de Sculpture' zu gewinnen, erhielt er ihn erst 1801, für das Tiefrelief 'Caius Gracchus quittant sa femme Licinia'. Die Werke des Meisters Clodion beeinflussten Marin während der ersten Phase seines Schaffens sehr stark - er schuf elegante, leichte und graziöse Figuren. In der zweiten Hälfte seiner Tätigkeit wurden die Arbeiten und Motive strenger, neoklassischer. Ab 1813 war Marin zudem als Professor der Ecole supérieure des Beaux-Arts in Lyon tätig. MARBLE FIGURE OF CUPID, Louis XVI style, in the style of J.C. MARIN (Joseph Charles Marin, 1759-1834), France, late 19th century.Repaired. Part the bow missing. Figure: H 75 cm. With pedestal: H 125 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
1 PAAR GIRANDOLEN 'A L'ANTIQUE', Directoire-Stil,

Lot 1330: 1 PAAR GIRANDOLEN 'A L'ANTIQUE', Directoire-Stil,

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: 1 PAAR GIRANDOLEN 'A L'ANTIQUE', Directoire-Stil, Paris, Ende 19. Jh.Brünierte und vergoldete Bronze sowie Messing. Stehender Jüngling bzw. Mädchen in faltenreichem Gewand, in den Händen 1 Vase mit 3 geschweiften Lichtarmen mit blumenförmigen Tüllen tragend, auf gestuftem Zylindersockel. H 49 cm.Provenienz: Schweizer Privatbesitz. PAIR OF CANDELABRA 'A L'ANTIQUE',Directoire style, Paris, late 19th century.Burnished and gilt bronze and brass. H 49 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
BRUNNENMASKARON IN FORM EINES LÖWENKOPFES,

Lot 1331: BRUNNENMASKARON IN FORM EINES LÖWENKOPFES,

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: BRUNNENMASKARON IN FORM EINES LÖWENKOPFES, Empire-Stil, Italien.Eisenguss vergoldet. Löwenkopf mit offenem Maul und prächtiger Mähne. H 51 cm.Provenienz: Aus einer bedeutenden Sammlung. FOUNTAIN MASK IN THE FORM OF A LION'S HEAD,Empire style, Italy.Gilt cast iron. H 51 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
TISCHLAMPE, sog. 'lampe bouillotte', Empire-Stil,

Lot 1332: TISCHLAMPE, sog. 'lampe bouillotte', Empire-Stil,

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: TISCHLAMPE, sog. 'lampe bouillotte', Empire-Stil, Paris, 19. Jh.Vergoldete Bronze und bemaltes Blech. Schalenfuss mit 3 fischförmigen Lichtarmen mit vasenförmigen Tüllen und runden Tropftellern sowie Rundschaft mit ovalem, in der Höhe verstellbarem Lichtschirm mit Tragring. Elektrifiziert. H 80 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung. TABLE LAMP,known as a 'lampe bouillotte', Empire style, Paris, 19th century.Gilt bronze and painted sheet metal. Height-adjustable shade. Fitted for electricity. H 80 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
HOCKER 'AUX CYGNES', Empire-Stil, Paris, Ende 19.

Lot 1333: HOCKER 'AUX CYGNES', Empire-Stil, Paris, Ende 19.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: HOCKER 'AUX CYGNES', Empire-Stil, Paris, Ende 19. Jh.Mahagoni. Rechteckiger Sitz auf gerader Zarge mit geschweiften Beinen auf Tatzenfüssen. Eingerollte Armstützen mit Zwischensteg. Hellbrauner Veloursbezug. Bronzebeschläge und -applikationen. 73x38x44 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung. STOOL 'AUX CYGNES',Empire style, Paris, late 19th century.Mahogany. Light brown velour cover. Bronze mounts and applications. 73x38x44 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
KLEINE ATHENIENNE, Empire-Stil, Paris um

Lot 1334: KLEINE ATHENIENNE, Empire-Stil, Paris um

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: KLEINE ATHENIENNE, Empire-Stil, Paris um 1900.Vergoldete und brünierte Bronze. Flache Schale auf 3 schmalen Stützen mit Steinbockköpfen, auf Dreisockel mit Krallenfüssen. Im Zentrum kleine Figur. H 46,5 cm.Provenienz: Privatbesitz, Deutschland. ATHENIENNE 'AUX TETES DE BELIERS', spätes Empire, 2. Hälfte 19. Jh.Vergoldete und patinierte Bronze. SMALL ATHENIENNE,Empire style, Paris circa 1900.Gilt and burnished bronze. H 46.5 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
TISCHLAMPE, Empire-Stil, Paris.Vergoldete und

Lot 1335: TISCHLAMPE, Empire-Stil, Paris.Vergoldete und

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: TISCHLAMPE, Empire-Stil, Paris.Vergoldete und brünierte Bronze. Lampenschaft in Form einer Athénienne mit geflügelten Frauenbüsten, 3 schmalen Stützen und zentralem Zapfen, auf profiliertem, eingezogenem Dreisockel. Elektrifiziert. Lichtschirm aus schwarzem Kunststoff. H 58 cm.Provenienz: Privatbesitz, Deutschland. ATHENIENNE ALS TISCHLAMPE, Empire,Vergoldete und patinierte Bronze. TABLE LAMP, Empire style, Paris.Gilt and burnished bronze. Fitted for electricity. Black synthetic lamp shade. H 58 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
FAUTEUIL 'AUX CYGNES', Empire-Stil, wohl Paris,

Lot 1336: FAUTEUIL 'AUX CYGNES', Empire-Stil, wohl Paris,

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: FAUTEUIL 'AUX CYGNES', Empire-Stil, wohl Paris, Ende 19. Jh.Mahagoni. Trapezförmiger Sitz auf gerader Zarge mit vorderen Bronzetatzen- und hinteren Säbelbeinen. Flache Rückenlehne mit gepolsterten Armlehnen und frei stehenden Bronzestützen in Form von Schwänenhälsen. Blassrosa Veloursbezug. Sitzkissen. 72x50x45x105 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung. FAUTEUIL 'AUX CYGNES',Empire style, probably Paris, late 19th century.Mahogany. With bronze supports in the form of swan necks. Pale-pink velour cover. Seat cushion. 72x50x45x105 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
PORPHYRLAMPE 'AUX GRIFFONS', Empire-Stil, Russland

Lot 1337: PORPHYRLAMPE 'AUX GRIFFONS', Empire-Stil, Russland

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: PORPHYRLAMPE 'AUX GRIFFONS', Empire-Stil, Russland um 1900.Porphyr, vergoldete und brünierte Bronze, schwarzer Stein und Messing. Runder Schaft mit Lanzett- und Volutendekor, auf 3 Greifen mit gestuftem, eingezogenem Dreisockel. Beiger Lichtschirm. Elektrifiziert. H 86 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung. PORPHYRY LAMP 'AUX GRIFFONS',Empire style, Russia circa 1900Porphyry, gilt and burnished bronze, black stone and brass. Beige shade. Fitted for electricity. H 86 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
KLEINE JARDINIERE 'AUX SPHINGES', Empire-Stil,

Lot 1338: KLEINE JARDINIERE 'AUX SPHINGES', Empire-Stil,

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: KLEINE JARDINIERE 'AUX SPHINGES', Empire-Stil, Frankreich um 1900.Vergoldete und geschwärzte Bronze, weisser Marmor, Messing und Kupfer. Runder, flacher Gefässkörper, verziert mit stilisierten Stierschädeln und Girlanden, auf 3 Stützen in Form sitzender Sphingen und Tatzenbeinen mit Maskaronen und Volutendekor, auf gestuftem Dreisockel. Herausnehmbares Messingbecken. Mit runder, weisser Marmorplatte als tiefes Guéridon verwendbar. D 26 cm. H 50 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung. SMALL JARDINIERE 'AUX SPHINGES',Empire style, France circa 1900.Gilt and blackened bronze, white marble, brass and copper. Removable brass basin. With round, white marble top for use as a low gueridon. D 26 cm. H 50 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
FOLGE VON 4 GIRANDOLEN 'AUX JEUNES FEMMES',

Lot 1339: FOLGE VON 4 GIRANDOLEN 'AUX JEUNES FEMMES',

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: FOLGE VON 4 GIRANDOLEN 'AUX JEUNES FEMMES', Empire-Stil, Paris.Versilberte Bronze und dunkelgrüner, geäderter Marmor. Schaft in Form einer weiblichen Halbfigur in faltenreichem Gewand, auf dem Kopf eine vasenförmige Tülle mit rundem Tropfteller tragend, in den Händen je 1 geschweifter Lichtarm mit vasenförmiger Tülle und rundem Tropfteller, auf gestuftem Würfelsockel mit Tatzenfüssen. H 44,5 cm.Provenienz: Aus einer europäischen Sammlung. SET OF 4 CANDELABRA 'AUX JEUNES FEMMES',Empire style, Paris.Silver-plated bronze and dark green, veined marble. H 44.5 cm.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
GRANIT-TABAKDOSE MIT SILBERMONTUR, sog. 'pot de

Lot 1340: GRANIT-TABAKDOSE MIT SILBERMONTUR, sog. 'pot de

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: GRANIT-TABAKDOSE MIT SILBERMONTUR, sog. 'pot de tabac', viktorianisch, mit Marke PA&SS für PHILIP ASHBERRY & SONS SHEFFIELD (gegr. 1856, aktiv bis 1935), England, Ende 19. Jh.Grau-weiss-schwarzer, fein gekörnter Granit und graviertes, ziseliertes Silber. Zylindrische Dose mit Klappdeckel, Lanzett- und Blätterdekor, auf runder Platte mit Volutenfüssen. D 15 cm. H 16 cm.Expertisiert durch das Cabinet Dillée, Guillaume Dillée / Simon Pierre Etienne, Paris 2012. GRANITE TOBACCO BOX WITH SILVER MOUNT, known as a 'pot de tabac', Victorian, with mark PA&SS for PHILIP ASHBERRY & SONS SHEFFIELD (est. 1856, active until 1935), England, late 19th century.Fine-grained grey/white/black granite and engraved, chased silver. Cylindrical box with hinged lid. D 15 cm. H 16 cm. Expertise by Cabinet Dillee, Guillaume Dillee/Simon Pierre Etienne, Paris 2012.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Per page:
1
2
Next »