The world’s premier auctions
 
 
WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
WE'VE CHANGED OUR NAME
is now
 
To celebrate, we’ve enhanced our site with
larger images and browsing by category to help
you easily find what you’re passionate about.
Remember to update your bookmarks.
Get Started »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options
Auction Description for Hampel Fine Art Auctions: Sculpture, Works of Art, Ivory, Rock Crystal, Silver
Viewing Notes:
Daily from 4th to 9th April 10am to 5pm. Day of sale 9am to 12 noon.
Sale Notes:
Due to processing reasons, we have been unable to translate the sale details on this occasion and apologise for any inconvenience this may cause you. www.hampel-auctions.com

Sculpture, Works of Art, Ivory, Rock Crystal, Silver

by Hampel Fine Art Auctions


167 lots with images

April 11, 2013

Schellingstrasse 44

Munich , 80799 Germany

Phone: +49 (0)89-28 804-0

Fax: +49 (0)89-28 804-300

Email: office@hampel-auctions.com

Gotisches Kästchen

Lot 222: Gotisches Kästchen

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Gotisches Kästchen Höhe: 14,5 cm. Länge: 20 cm. Tiefe: 7 cm. 13./ 14. Jahrhundert Reliquienkästchen, in Bronze und Feuervergoldung. Längsrechteckige Truhenform mit hohen, kantigen Stollenfüßen. Das Dach giebelförmig, an der Vorderseite Schließschlempe, gegossen, mit kleinem Tierkopf. Allseitig gravierte Dekoration, an Dach und Längsseiten jeweils drei nebeneinander stehende, gravierte Rundmedaillons, darin geflügelte Engelsgestalten mit Nimbus, zum Teil mit einem Buch, dazwischen gotische Blattranken. An den Kanten Perlstabgravur, die Füße mit Netzwerk ziseliert. Die rückwärtigen Scharniere in Blattformen gearbeitet. Kupfer, Kupferbronze und Feuervergoldung mit altersbedingt geringen Abrieben. Am Dachfirst drei Lochungen ehemals eingesteckter Zieraufsätze (fehlend). (890844) A gothic Casket Height: 14.5 cm. Length: 20 cm. Depth: 7 cm. 13th/ 14th century Bronze and gilding. A long rectangle in the shape of a chest. Copper, copper bronze, and gilding with minimal age-related rubbing. Two holes in the lid's ridge, previously used for decorative attachments (missing).

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Gotische Schnitzfigur einer Königsbüste

Lot 223: Gotische Schnitzfigur einer Königsbüste

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Gotische Schnitzfigur einer Königsbüste Höhe: 53 cm. Breite: 32 cm. Tiefe: 15 cm. Mitte 15. Jahrhundert. Dargestellt ist der Heilige Wenzel von Böhmen (um 908 - um 929/ 935). Die Büste im Harnisch wiedergegeben, der Kopf stark nach vorne geneigt mit betonter, vortretender Stirn und Kronreif über dem seitlichen, glatten, zurückgekämmten Haar. Diese starke Betonung der Stirn lässt auf eine bewusste Aufstellung der Büste, weit über Augenhöhe schließen. Der Kopf leicht nach links geneigt, das Gesicht ausdrucksvoll, mit leicht geöffnetem Mund, mit Lippenbart und zweigeteiltem Kinnbart. Die Augen geöffnet, die Fassung der Pupillen gut erhalten, mit nachdenklichen Blick nach unten. Der Harnisch mit vergoldeten Bändern, über der Brust ein nach oben ziehendes Doppelband mit abschließendem Lilienmotiv. Der Büstensockel querrechteckig mit eingezogener Zarge an der Vorderseite, seitlich abgeschrägt, über zwei Füßen in Gestalt ganzfiguriger Löwen, die den Sockel auf dem Rücken tragen, die Löwen selbst auf länglichen Plinthen an den schmalen Seiten vorne und rückwärts abgerundet. Die Löwenköpfe nach außen gerichtet. An der Rückseite ebenfalls geschnitzt und gefasst, doch kursorisch vereinfacht. Die originale Fassung weitgehend erhalten, jedoch altersbedingt mit Abrieben, Abplatzungen sowie wenigen Restaurierüberarbeitungen, die die schöne Alterspatina haben erhalten lassen. Die Büste in dem Alter entsprechend sehr gutem Zustand und von großer Seltenheit. Nur wenigen Fehlstellen, so z.B. an den Spitzen der Zackenkrone. Anmerkung I: Was Physiognomie, Haar- und Barttracht angeht, besteht nicht geringe Ähnlichkeit zum Standbild Wenzels im Prager Veitsdom, entstanden in der Parler Hütte des 14. Jahrhunderts. Die Verehrung des Heiligen Wenzels wird vor allen Dingen durch das Denkmal am Prager Wenzelsplatz symbolisiert. Anmerkung II: Wenzel war böhmischer Fürst, Oberhaupt des böhmischen Staatsverbandes, bevor er sich dem ostfränkischen König Heinrich I unterwerfen musste. Von seinem Bruder Boleslav I getötet, ging er als Märtyrer in die Kirchengeschichte ein und wurde seit dem 10. Jahrhundert als Heiliger verehrt. Er war Hauspatron seines Fürstengeschlechts und Namensgeber für mehrere weitere böhmische Herrscher dieses Namens. Im Hochmittelalter kam er in den Rang eines böhmischen Landespatrons. Im Jahr 2000 erklärte der Staat Tschechien seinen Todestag, den 28. September zum staatlichen Feiertag. (891214) Gothic carved bust of Wenzel king Height: 53 cm. Width: 32 cm. Depth: 15 cm. Mid-15th century.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Vortragekreuz

Lot 224: Vortragekreuz

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Vortragekreuz Höhe: 70 cm. Breite: 39 cm. Italien, 16. Jahrhundert. Pappelholz geschnitzt, beidseitig Goldfassung, an der Vorderseite in den rosettenförmigen Balkenenden geschnitzte Reliefdarstellungen der christlichen Caritas (oben) sowie der "Drei Marien" in den seitlichen und der unteren Rosettenkartusche, unten die jugendliche Maria Magdalena, die mit den Armen den Kreuzstamm umfasst. An der Rückseite indigoblau gefasste Felder, darauf in Temperamalerei Arma Christi: oben Lanze, Spottzepter und Dornenkrone, links Kreuznägel, rechts Würfel. Altersbedingt Wurmlöcher und Absplitterungen der noch originalen Fassung. Corpus Christi fehlt. (88033186)

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Spätgotisches Altartriptychon

Lot 225: Spätgotisches Altartriptychon

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Spätgotisches Altartriptychon Höhe: 139 cm. Sockelbreite: 122 cm. Tiefe: 19 cm. Süddeutschland, wohl Schwaben um 1530/ 40. Aufbau in Weichholz, die mittlere Altartafel rundbogig, aufklappbar, mit halbbogig geschlossenen Seitenflügeln, auf einem Predellakasten mit seitlichen, kassettiert hervortretenden Risaliten und dekorativ gesägten, kurzen Seitenwangen. Die architektonischen Teile grün-grau marmoriert und hellfarbig eingefasst. Das rundbogige Hauptblatt wie die Seitenflügel von breitem Bordürenrand eingezogen mit darauf gemalten Sternen und Rosetten im Rapport. Die Bildfelder seitlich durch Rundstäbe, in den Bögen durch stilisiertes Maßwerk eingefasst. Das Mittelbild zeigt das Thema der Krönung Mariens. Die drei Figuren Gottvater, Jesus und Maria auf einer Wolkenbank thronend, setzen der etwas tiefer knienden Maria die Krone aufs Haupt. Die Häupter sind von runden, vergoldeten Nimbusscheiben hinterlegt, Gottvater trägt die dreistufige Papst- Tiara. In der linken Hand hält er auf dem Schoß die Weltkugel mit Kreuz und dem Chistusmonogramm. Christus zur Linken hält in der linken Hand ein Zepter. Über den Häuptern mehrere Engelsköpfe und geflügelte Engelsputten mit zum Teil Nimben in den Wolken. Die Seitenflügel sind innen mit den Namenspatronen der Stifter bemalt: links der Heilige Jakobus, stehend wiedergegeben, im Reisemantel vor einer Landschaft mit zwei Burganlagen und Bergen im Hintergrund. Er hält in der rechten Hand den Wanderstab, mit der linken deutet er auf die Muschel als Symbol seines Taufwirkens. Auf dem gemalten Standsockel des Heiligen ein rotes Wappen mit Lilienmotiv, darüber Rotulus mit Stifteraufschrift "Friedrich Jakob Meienberg". An der Gegenseite zeigt der Flügel den Heiligen Sebastian an einen Baum gebunden, von Pfeilen durchbohrt, ebenfalls mit vergoldetem Nimbus, im Hintergrund eine Landschaft mit zahlreichen Türmen und Befestigungsmauern, die auf die Vita des Heiligen verweisen sollen. Auch hier am Unterrand Wappen mit Runenzeichen und Rotulus mit Aufschrift "Friedrich Bastian Gottschall". Im geschlossenen Zustand zeigt der rundbogige Aufsatz die beiden Türen mit reliefgeschnitzten Heiligenfiguren besetzt, links Sankt Petrus mit Buch und Schlüssel, rechts Sankt Paulus mit Buch und Schwert, auch hier Maßwerk und Rundstabeinfassung. Die Predella ist im querrechteckigen Mittelfeld bemalt mit dem Schweißtuch der Veronika, in dem das Antlitz Jesu wiedergebeben wird, das Tuch gehalten von zwei geflügelten, knienden Engeln, im Hintergrund mit einer arabesken, floralen Dekoration. Oberhalb des Tuches die Aufschrift "Ecce homo". Die seitlichen Säulen sind nicht mehr vorhanden, die Ansatzstellen oberhalb der Sockelrisalite sichtbar.Provenienz: Ehemals Museum Vrijthof, Maastricht. (891211) Late Gothic altar triptych Height: 139 cm. Pedestal width: 122 cm. Depth: 19 cm. Southern Germany, probably 1530/40. Provenance: previously Vrijthof Museum, Maastricht.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Schnitzfigur

Lot 226: Schnitzfigur

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Schnitzfigur MARIA MIT DEM JESUSKIND Höhe der Figur: 20 cm. Gesamthöhe mit Untersockel: 24 cm. Mechelen/ Antwerpen, um 1500. Standfigur, das rechte Spielbein leicht vorgestreckt, vom linken Standbein tritt die Fußspitze hervor. Die Figur auf mitgeschnitztem, gekehltem und facettiert gekantetem Sockel stehend. Das sitzende Jesuskind bekleidet und mit geöffnetem Buch, der linke Fuß wird von der Hand der Maria gehalten. Die Haarlocken Marias ziehen seitlich in gebauschten Strähnen zur Schulter und zum Rücken, über der Stirn trägt sie einen Kronreif. Die Figur gefasst und in der Bekleidung ganzvergoldet, die Gesichter mit Inkarnatfassung, hinten abgeflacht, jedoch ebenfalls gefasst. (891598)

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data