The world’s premier auctions
 
 
WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
WE'VE CHANGED OUR NAME
is now
 
To celebrate, we’ve enhanced our site with
larger images and browsing by category to help
you easily find what you’re passionate about.
Remember to update your bookmarks.
Get Started »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options
Auction Description for Deutsche Wertpapierauktionen: Auction of Historic Bonds & Shares
Viewing Notes:
Please contact auction house for viewing information.
Sale Notes:
www.dwalive.de

Auction of Historic Bonds & Shares

by Deutsche Wertpapierauktionen

Platinum House

916 lots | 915 with images

November 7, 2013

Live Auction

Salzbergstr. 2

Wolfenbüttel, 38302 Germany

Phone: +49 (0)5331 9755-33

Fax: +49 5331 9755-55

Email: info@dwalive.de

916 Lots
Sort by:
Lots with images first
Next »
Per page:
Fayoum Light Railways Co. S.A.

Lot 1: Fayoum Light Railways Co. S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Cairo, 4 % Debenture 20 £ 1.10.1899 (Auflage 4500). Herrliche Gestaltung mit Pharaonen, Pyramiden und Eisenbahn. Restliche Kupons anhängend. EF- #2523. (37) Gründung 1898 zum Betrieb der 160 km langen Schmalspurbahnen in der von der Landwirtschaft geprägten niederägyptischen Provinz Fayoum.

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Société Égyptienne de Ciment Portland Tourah-le Caire

Lot 2: Société Égyptienne de Ciment Portland Tourah-le Caire

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Kairo, Aktie 4 L Eg. von 1927. Faksimile-Unterschrift W. Schmidtheiny, zu dessen (noch heute weltgrößtem) Schweizer Holderbank-Zementkonzern die Gesellschaft bis zur Verstaatlichung durch Nasser in den 50er Jahren gehörte. Offenbar durch die räumliche Nähe angeregt, zeigt die vielfarbig gestaltete Aktie das Tor aus der Vorderfront des berühmten Tempels zu Edfu. Dieser Tempel, der am vollständigsten erhaltene in Ägypten, ist vor allem wegen seiner zahlreichen astronomischen Darstellungen bekannt. Anspruchsvoller Druck durch Meier & Cie., Schaffhausen. Zweisprachig arabisch/französisch. Entwertungsstempel. Restliche Kupons anhängend. EF- #528205. (48) Die Gründung erfolgte durch Dekret des Königs von Ägypten. Sitz war das wegen seiner Pyramiden berühmte Giseh, heute ein Vorort von Kairo. Die Zementfabrik liegt ebenfalls nahe bei Kairo in Tourah.

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Compania de Seguros LA REPUBLICA

Lot 3: Compania de Seguros LA REPUBLICA

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Buenos Aires, Accion 5 x 100 Pesos 15.6.1903. Gründeraktie (Auflage nur ca. 200). Eindrucksvolle Vignette mit der fackeltragenden Republica, im Hintergrund eine brennende Stadt und ein sinkendes Schiff. Originalunterschriften. VF+ #134. (31) Die 1903 gegründete Gesellschaft betrieb die Feuer-, Fluß-, See-, Unfall- und Lebens-Versicherung.

Condition Report: VF+

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
La Argentina S.A.

Lot 4: La Argentina S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Buenos Aires, Acción 1.000 Pesos 10.6.1914. Herrliche große Abb. mit Ansicht einer riesigen Rollendruckmaschine (erbaut von R. Hoe & Co., New York & London). EF #1244. (1) Die "La Argentina" war damals die bedeutendste Tageszeitung des Landes.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
S.A. Dock Sud de la Capital

Lot 5: S.A. Dock Sud de la Capital

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Buenos Aires, Accion 100 Pesos 15.3.1889. Gründeraktie. Äußerst dekoratives Großformat, große Vignette mit Segelschiffen und Allegorie. Eines der wenigen noch verfügbaren Stücke, die KEINE Randverletzungen aufweisen. EF-VF #442. (38) Große argentinische Werft am Rio de la Plata.

Condition Report: EF-VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Cie. des Installations Maritimes de Bruges S.A.

Lot 6: Cie. des Installations Maritimes de Bruges S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Brügge, Action Privilégiée 500 fr. 1.5.1904. Hochdekorativer, mehrfarbiger Druck. Spätestens seit diese Aktie zum Titelbild des Suppes-Kataloges gekürt wurde, ist sie der größte und gesuchteste Klassiker unseres Sammelgebietes. Talon anhängend. Rückseitig ein „Certificat de Déclaration" aufgeleimt, der Leim scheint vorderseitig etwas durch. Sonst tadellos. EF #1155. (48) Die Gesellschaft baute den Hafen der Stadt Brügge mit Verbindungskanal zur Nordsee und betreibt den Hafen heute noch.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Continental Hall Signal Co. S.A.

Lot 7: Continental Hall Signal Co. S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Brüssel, Action 100 Frs. 9.7.1898. Gründeraktie (Auflage 15000). Detaillierte Abb. mit Signalmasten und einem Bahnhof, außerdem große fotografische Abb. einer schnurgeraden zweigleisigen Strecke im Unterdruck. Kupons vollständig anhängend. EF #3150. (21) Vertriebstochter der im US-Bundesstaat Maine ansässigen "The Hall Signal Company", ausgestattet mit den Vertriebs- und Lizenzrechten für alle europäischen Länder (außer England) und deren Kolonien. Im Jahr 1912 fusionierte Hall mit sieben weiteren US-Firmen zur "Hall Switch & Signal Co.", die Fabrik in Garwood, N.J. war einer der größten Produzenten von Eisenbahnsignal- und Elektrotechnik.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
L'AFRICAINE Banque d'Etudes et d'Entreprises Coloniales S.A.

Lot 8: L'AFRICAINE Banque d'Etudes et d'Entreprises Coloniales S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Brüssel, Action 100 Frs. 31.8.1898. Gründeraktie (Auflage 30000). Einer der dekorativsten Kolonialwerte überhaupt. Kupons anhängend. EF #7727. (2) Zweck war jede Art von wirtschaftlicher Betätigung (Banken, Plantagen, Bergwerke, Eisenbahnen, Reedereien) vor allem in Belgisch Kongo.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
L'Ikelemba S.A.

Lot 9: L'Ikelemba S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Brüssel, Action de Dividende 18.11.1898. Gründeraktie (Auflage 5000). Herrliche Gestaltung, ganzflächige Abb. von Palmen, Eisenbahn, Schaufelraddampfer, Schwarzafrikaner. Kupons vollständig anhängend. EF- #3608. (21) Das Unternehmen betrieb Plantagenwirtschaft in Belgisch-Kongo.

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
La Howe Machine Co. S.A.

Lot 10: La Howe Machine Co. S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Brüssel, Action 5 x 100 Frs. 23.3.1889. Gründeraktie. Äußerst dekorativ, vier Abb. mit Howe-Medaille, Nähmaschine, Fahrrad und der großen vierstöckigen Fabrik in Glasgow. Kupons komplett anhängend. EF+ #23141-23145. (18) Die Gesellschaft übernahm eine Fabrik in Glasgow, die nach den Patenten des New Yorker Erfinders Elias Howe jr. Nähmaschinen und Fahrräder herstellte.

Condition Report: EF+

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Le Combat Naval S.A.

Lot 11: Le Combat Naval S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Brüssel, Action 50 F von 1899 (Auflage 20000). Wunderschön illustriertes Papier mit Panzerschiffen mitten in einer Seeschlacht, links oben ein Matrose mit Gewehr. Kupons vollständig anhängend. EF #4967. (41) Die 1899 gegründete Gesellschaft plante den Bau eines Vergnügungsparks, dessen Hauptattraktion, die theatralische Inszenierung von Seeschlachten sein sollte. Die realistischen Darbietungen sollten zu Wasser mit nach Originalvorlagen gebauten Schiffsmodellen stattfinden.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Messageries VAN GEND & Cie. S.A.

Lot 12: Messageries VAN GEND & Cie. S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Brüssel, Action 500 Frs. 6.1.1922. Gründeraktie (Auflage 6000). Großformatig und sehr dekorativ, drei Vignetten zeigen ein Pferdefuhrwerk, einen alten Sattelzug und eine wunderschöne, fünfspännige Postkutsche. Kupons vollständig anhängend. Oben rechts minimale Fehlstelle, sonst tadellos. VF #4694. (20) Altes, im Jahr 1921/22 in eine AG umgewandeltes Fuhrunternehmen. Mit ihren LKW's befuhr die Spedition u.a. regelmäßig die Route Brüssel-Paris.

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
S.A. Carrière d'Ernzen-Larochette (Gd. D. de Luxembourg)

Lot 13: S.A. Carrière d'Ernzen-Larochette (Gd. D. de Luxembourg)

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Bruges, Action privilégiée 500 F Juni 1900. Gründeraktie (Auflage 700). Großformatiges Papier, sehr dekorativ illustriert. Dargestellt ist ein Arbeiter im Steinbruch neben gespaltenen Steinblöcken, oben ein historisches Gebäude, eben aus diesen Steinen gebaut. Vollständiger Kuponbogen anhängend. Knickfalte, sonst tadellos. EF- #250. (34) Die mit belgischem Kapital finanzierte Gesellschaft betrieb einen Steinbruch im Großherzogtum Luxemburg, in der Ortschaft Ernzen, Gemeinde Larochette. Abgebaut wurde der berühmte Ernzener Sandstein. Wegen der schwierigen Abbaubedingungen und seiner Seltenheit wird der Stein vor allem für die Sanierung alter Gebäude verwendet. Zahlreiche bemerkenswerte Gebäude, Schlösser und Kirchen wurden mit dem Ernzener Sandstein errichtet.

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Soc. Civile des Jeux de Spa

Lot 14: Soc. Civile des Jeux de Spa

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Spa, Action über einen 2.400stel Anteil 15.5.1859. Gründeraktie. Schöne florale Umrandung. Die hier angebotene dekorative Aktie der Spielbank von Spa wurde eigenhändig von den Direktoren der Gesellschaft signiert. Restliche Kupons anhängend. 2 Einrisse rückseitig mit Profi-Korrekturband hinterklebt, sonst tadellos. VF #1869. (48) Bereits im 16. Jh. war Spa in der belgischen Provinz Lüttich "der" Badeort der großen Welt. Nichts beweist seine Bedeutung besser als die Tatsache, daß im angelsächsischen Sprachgebrauch das Wort Spa die allgemeine Bezeichnung für einen Badeort wurde. Im 18. Jh. kam Spa zu seiner größten Blüte, die anschließenden Wirren der französischen Revolution waren eine nur vorübergehende Beeinträchtigung. Die zahlreich versammelten Reichen und Schönen ihrer Zeit wollten sich auch amüsieren, weshalb die Möglichkeiten zum Spielen (namentlich das Hasardspiel). In Spa profitierten sogar die Kapuzinermönche von der Glücksspielsucht, indem sie Geld gegen Schuldscheine verliehen. Das heutige Casino von Spa wurde 1906-1908 von dem Architekten Alban Chabon umgebaut.

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Société Générale de Belgique S.A.

Lot 15: Société Générale de Belgique S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Brüssel, Part de Reserve 1.250 Frs. 10.5.1929. Übergroßes Format, herrlicher grün/schwarzer Stahlstich von Bradbury, Wilkinson. Fünf Vignetten mit Dampflok, Bergarbeiter im Stollen, Förderanlage, Allegorie und Wappen. Eine wirtschaftshistorisch überragende Rarität. Mit restlichen Kupons. EF-VF #512303. (48) Nach dem 1814 geschlossenen Frieden von Paris war die Zukunft des zuvor zum Reich der Habsburger gehörenden Belgien offen. Letztlich landete Belgien erst einmal im Königreich der Niederlande unter König Wilhelm I. Zugleich hatten sich damals in der nachnapoleonischen Zeit die europäischen Staaten verpflichtet, zukünftig stehende Armeen zu unterhalten. Um die Kosten dieser Armee für die Niederlande zu decken, hatte Wilhelm I. seinen anfänglichen Widerstand gegen die Integration der belgischen Herzogtümer in sein Königreich aufgegeben, unter der Voraussetzung, daß die Verwaltung der belgischen Besitzungen entsprechende Einnahmen erbrachte. So wurde 1822 zunächst unter dem holländischen Namen "Allgemeene Nederlandsche Maatschappij ter Begunstiging van de Volksvlijt" diese Ges. gegründet. Offizieller Zweck war die Hebung des Wohlstandes, in Wahrheit aber sollte sie aus den belgischen Besitzungen die Kosten für die Unterhaltung eines stehenden Heeres herauswirtschaften. Nachdem die Idee eines stehenden Heeres nirgends in Europa wirklich vorankam und die Ges. auch weniger erwirtschaftete als erwartet, kam es 1826 zu einer Änderung der Statuten: Fortan war es Zweck der Ges., aus den belgischen Besitzungen eine "Rente" von jährlich 500.000 Gulden für die persönlichen Zwecke von König Wilhelm I. der Niederlande zu erwirtschaften. Nach der belgischen Revolution von 1830 nahm die Ges. den Namen "Société Générale de Belgique" an, verkaufte ihre Besitzungen zu günstigen Preisen an die nun herrschende Klasse und diente bis 1850 dann als Nationalbank von Belgien mit eigenem Notenausgaberecht. Schon ab 1835 wurde sie der wichtigste Finanzier der Industrialisierung Belgiens und gründete über eine spezielle Abteilung fast alle großen Bergwerks- und Montanunternehmen des Landes, später investierte sie in Straßen, Eisenbahnen und Kanäle. Der im Laufe der Jahrzehnte aufgebaute industrielle Besitz der Socété Générale erwirtschafteten zeitweise fast die Hälfte des belgischen Sozialprodukts, sie war sozusagen das Königreich Belgien auf Aktien. Dazu gehörten neben vielen anderen die Versorgungsunternehmen Coditel, Distrigas, Electrabel und Tractebel, die Reederei Cie. Maritime Belge, die Waffenschmiede Fabrique Nationale de Herstal und der Bergbaukonzern Union Minière de Haut Katanga, über den die Société Générale auch die beherrschende wirtschaftliche Kraft im Kongo war. Um 1920 war die Société Générale an fast 100 börsennotierten Banken, Industrie- und Verkehrsunternehmen in Europa, Afrika sowie Nord- und Südamerika mehrheitlich beteiligt. Nach dem "Schwarzen Freitag" 1929 wurden die Bankaktivitäten abgespalten in die "Generale Bank" (heute Fortis, später verkauft an die BNP Paribas). Ab den 1980er Jahren begann die an den Versorgungsaktivitäten interessierte französische "Suez Lyonnaise des Eaux" die Société Générale aufzukaufen und war schließlich 1998 Alleinaktionär. 2003 mit der wichtigsten Energieversorgungstochter zur heutigen Suez-Tractebel verschmolzen.

Condition Report: EF-VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Weberei Iwan Kalpasanow AG

Lot 16: Weberei Iwan Kalpasanow AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Gabrowo, Aktie 10.000 Lewa Nov. 1940. Text in bulgarisch. Mit Originalunterschriften. Äußerst dekorative Jugendstil-Gestaltung mit Vignette, Wappen und Mädchen mit Spindel. Restliche Kupons anhängend. EF- #10241-10250. (27) Gründung 1907. Herstellung von Stoffen aus Streich- und Kammgarnen für Herren- und Damenbekleidung sowie für Wolldecken.

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Republique de Costa Rica

Lot 17: Republique de Costa Rica

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Paris, 5 % Obl. 500 F 25.6.1912. Grossformatig. Sehr dekorativer mehrfarbiger Druck, große Hafenansicht, Bananenstauden, Kakao- und Tabakpflanzen in der Umrandung, Abb. Karte von Mittelamerika. Ohne Kupons. VF #1006. (36)

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
A. Frohmuth Holzwaren- und Holzstoff-Fabrik AG

Lot 18: A. Frohmuth Holzwaren- und Holzstoff-Fabrik AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Mellenbach i. Thür., Aktie 1.000 Mark 15.12.1923. Gründeraktie (Auflage 10000, R 8). Hübsche geometrische, lila Umrandung. Mit komplettem Kuponbogen. EF+ #4506. (8) Gegründet zur Weiterführung der Fabrik der Fa. Alfred Frohmuth. Nach der Inflation kam die Firma in's Straucheln: 1926 verschaffte ein Zwangsvergleich noch einmal kurz Luft, aber schon 1929 ließ sich der Konkurs doch nicht mehr vermeiden.

Condition Report: EF+

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
A. Grubitz Dampfseifenfabrik AG

Lot 19: A. Grubitz Dampfseifenfabrik AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Potsdam, Aktie 1.000 Mark 20.7.1923. Gründeraktie (Auflage 5000, R 7). Lochentwertet (RB). EF #4967. (16) Gründung im Mai 1923, eingetragen im Juli. Übernahme und Fortführung der Firma A. Grubitz Dampfseifenfabrik zu Potsdam. 1926 wurde das Konkursverfahren eröffnet, 1929 ist die Firma erloschen.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Aachener Kleinbahn-Gesellschaft

Lot 20: Aachener Kleinbahn-Gesellschaft

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Aachen, Aktie 2.000 Mark 4.6.1907 (Auflage 1000, R 3). Lochentwertet (RB). EF #5916. (37) Gründung 1880 als Aachener und Burtscheider Pferdeeisenbahn, Dampfbetrieb ab 1884, elektrischer Betrieb ab 1895. Zeitweise über 200 km Betriebslänge. 1894 Umfirmierung in Aachener Kleinbahn, seit 1942 (die bis heute börsennotierte) Aachener Straßenbahn- und Energieversorgungs-AG. Großaktionäre sind seit langer Zeit Stadt und Landkreis Aachen.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Aachener Strassenbahn und Energieversorgungs-AG

Lot 21: Aachener Strassenbahn und Energieversorgungs-AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Aachen, Aktie 500 DM Sept. 1954 (Auflage 3000, R 7). Strommast und Straßenbahnwagen im Unterdruck. NICHT entwertet. UNC #703. (26) Gründung 1880 als "Aachener und Burtscheider Pferdeeisenbahn". Im gleichen Jahr Inbetriebnahme der ersten Strecke Hotmannspief-Jülicher Bahnhof (Nordbahnhof). Dampfbetrieb ab 1884, elektrischer Betrieb ab 1895 (zuerst auf der Strecke Hansemannplatz-Haaren). Zeitweise über 200 km Betriebslänge. 1894 Umfirmierung in Aachener Kleinbahn, seit 1942 Name wie oben. O-Bus- und Straßenbahnbetrieb wurden 1974 eingestellt, seitdem Betrieb eines weitverzweigten Omnibuslinien-Netzes mit 55 Linien und über 1.000 km Betriebslänge im Gebiet der Städte Aachen, Stolberg, Eschweiler, Herzogenrath, Würselen, Alsdorf und Baesweiler. Die Energieversorgung in Teilen der Stadt und des Kreises Aachen wurde 1992 in die ASEAG Energie GmbH ausgegliedert. Bis 2005 sogar noch börsennotiert gewesen (mit Stadt und Landkreis Aachen als Großaktionären), dann squeeze-out der Kleinaktionäre.

Condition Report: UNC

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Bau-Gesellschaft Ostend

Lot 22: Actien-Bau-Gesellschaft Ostend

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin, VZ-Aktie 1.200 Mark 21.3.1903 (Auflage 1600, R 10). Lochentwertet (RB). Nur 5 Stück lagen im Reichsbankschatz. VF #2339. (41) Gründung 1872. Die in Oberschöneweide bei Cöpenick domizilierende "Ostend" ist eine der wenigen Terraingesellschaften, die nach schweren Blessuren (tiefster Kurs 4%) den Gründerkrach doch überlebte. Sie parzellierte zuerst ein Villenterrain bei Köpenick (bis Ende des 19. Jh. erfolgreich abverkauft) und betrieb eine Ringofenziegelei in Fürstenwalde. Kurz nach der Jahrhundertwende wurde von der "Terrain-Ges. Stahnsdorf GmbH" in zwei Schritten eine an den Teltowkanal, den Centralfriedhof Südwest und die Kgl. Parforce-Jagdhaide angrenzende Fläche von 270 ha (fast die Hälfte der Fläche des heutigen Ortes Stahnsdorf!) erworben, 1907 Umfirmierung in "Stahnsdorfer Terrain-AG am Teltowkanal". Die vollständige Eröffnung des Teltowkanals 1906 sowie die projektierte Bahn Wannsee-Centralfriedhof und die Verlängerung der Straßenbahn Gr.-Lichterfelde-Ost-Kl.-Machnow zum Centralfriedhof schuf die perfekte Verkehrsanbindung an Berlin, die Grundstücke verkauften sich deshalb gut und waren 1923 restlos verwertet. 1925 scheiterte ein Antrag auf Auflösung der AG am Widerstand des Großaktionärs (Michael-Konzern). Eine Ende der 1920er Jahre geplante Kapitalerhöhung zum Erwerb neuer Terrains in Stahnsdorf kam im Strudel der Weltwirtschaftskrise nicht mehr zur Durchführung, Ende der 1930er Jahre verliert sich die Spur in den Börsenhandbüchern.

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Bauverein Passage (OU Gustav Stobwasser)

Lot 23: Actien-Bauverein Passage (OU Gustav Stobwasser)

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin, Actie 100 Thaler 1.7.1870. Gründeraktie (Auflage 20000, R 8). Äußerst dekorativ nach einem Entwurf des bekannten Illustrators Ludwig Burger, mit großer Innenansicht der Kaisergalerie. Original signiert von Commerzienrath Gustav Stobwasser, Mitbegründer der Berlin-Anhaltischen Maschinenbaugesellschaft, Mitinhaber der Lampenfabrik Stobwasser (1871 von Aron Hirsch Heymann in eine AG umgewandelt). Für über 100 Jahre galt eine Stobwasser-Lampe als Begriff für deutsche Qualitätsarbeit europaweit! Nur einige wenige Passage-Aktien mit Stobwasser-Signatur wurden gefunden. Die Signatur ist sehr schön, tadellos. VF #6677. (24) Kaiser Wilhelm I. persönlich eröffnete die 1870-73 errichtete "Kaisergalerie" zwischen dem Pracht-Boulevard Unter den Linden und der Friedrichstraße an seinem Geburtstag am 22.3.1873 (der Kaiser war auch Mitglied des ersten Aufsichtsrates). Erbaut im Renaissance-Stil mit Türmchen und Giebeln, 127 m lang, 8 m breit und 15 m hoch, war die Kaisergalerie "die" Besucher-Attraktion in Berlin. Wirtschaftlich war ihr zunächst nur mäßiger Erfolg beschieden: Imense Leerstände der Läden in der Passage und glücklose Ausflüge ins Hotel- und Restaurant-Geschäft brachten sie mehrfach an den Rand des Ruins - trotzdem sogar das Panoptikum und das Wachsfiguren-Kabinett der Brüder Castan als Mieter gewonnen werden konnten. Da die Gesellschaft bei Kriegsende einen schwedischen Großaktionär hatte (Svenska Tändsticks AB), überlebte sie sogar mehr oder weniger unbeschadet die DDR-Zeit und wurde 1991 wieder reaktiviert. Die meisten der alten Aktien wurden in DM-Aktien umgetauscht. Bis heute wird um die Rückgabe der wertvollen Grundstücke an der Friedrichstraße gestritten: Heute steht dort das Grand Hotel, einst das Flaggschiff der DDR-Interhotel-Gruppe, heute das "Westin Grand".

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Bierbrauerei in Essen a. d. Ruhr

Lot 24: Actien-Bierbrauerei in Essen a. d. Ruhr

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Essen, Aktie 1.000 Mark Juli 1922 (Auflage 2500, R 3). Lochentwertet (RB). EF #1148. (32) Gründung 1872. Übernommen wurden später die Phönix-Brauerei GmbH in Essen (1931), die Kronen-Brauerei AG in Essen-Borbeck (1932), die Dortmunder Stifts-Brauerei Carl Funke AG (1936). 1939 Erwerb der Aktienmehrheit bei der Dom-Brauerei Carl Funke AG und der Hitdorfer Brauerei AG in Köln-Hitdorf, gleichzeitig Umfirmierung in Essener Aktien-Brauerei Carl Funke AG. 1963 erneute Umfirmierung in Stern-Brauerei Carl Funke AG. 1969 Erwerb der Brauerei zum Schiff J. Peter Wahl GmbH in Kaufbeuren. 1998 Sitzverlegung nach Köln, umfirmiert in Dom-Brauerei AG, Spezialitäten sind DOM Kölsch und Rats Kölsch. Bis 1934 in Essen, danach in Düsseldorf börsennotiert. Seit 2008 nach Insolvenz als GmbH weitergeführt.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Bierbrauerei in Essen an der Ruhr

Lot 25: Actien-Bierbrauerei in Essen an der Ruhr

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Essen, Aktie 200 RM 1.10.1930 (Auflage 2000, R 3). Sehr interessante graphische Gestaltung. Lochentwertet (RB). EF #42. (18) Gründung 1872. Übernommen wurden später die Phönix-Brauerei GmbH in Essen (1931), die Kronen-Brauerei AG in Essen-Borbeck (1932), die Dortmunder Stifts-Brauerei Carl Funke AG (1936). 1939 Erwerb der Aktienmehrheit bei der Dom-Brauerei Carl Funke AG und der Hitdorfer Brauerei AG in Köln-Hitdorf, gleichzeitig Umfirmierung in Essener Aktien-Brauerei Carl Funke AG. 1963 erneute Umfirmierung in Stern-Brauerei Carl Funke AG. 1969 Erwerb der Brauerei zum Schiff J. Peter Wahl GmbH in Kaufbeuren. 1998 Sitzverlegung nach Köln, umfirmiert in Dom-Brauerei AG, Spezialitäten sind DOM Kölsch und Rats Kölsch. Bis 1934 in Essen, danach in Düsseldorf börsennotiert. Seit 2008 nach Insolvenz als GmbH weitergeführt.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Bierbrauerei zu Reisewitz

Lot 26: Actien-Bierbrauerei zu Reisewitz

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Plauen b. Dresden, Genussschein A zu einer Actie 24.4.1896 (Auflage 2500, R 8), ausgestellt auf die Dresdner Bank in Dresden. Äußerst dekorativer Druck von G&D mit Abb. der Brauerei. Lochentwertet (RB). VF #781. (34) Gründung 1868. Neben der Brauerei auf dem Areal des Vorwerks Reisewitz besaß die Gesellschaft diverse Bauareale in den Dresdner Vorstädten Löbtau und Nausslitz sowie in Döltschen. 1907 wurde gemeinsam mit der Ersten Kulmbacher Aktien-Exportbierbrauerei in der Zwangsversteigerung das Lincke'sche Bad (Konzert- und Ball-Etablissement) erworben. Bis zum 1. Weltkrieg stieg der Bierabsatz auf über 100.000 hl jährlich. Seit 1921 Interessengemeinschaft mit der Brauerei zum Felsenkeller in Dresden, die vor der Enteignung nach 1945 auch die Aktienmehrheit hielt. Bis 1934 in Dresden börsennotiert. Vor der Machtübernahme durch die Nazis saßen im Aufsichtsrat auch Vater und Sohn von Klemperer - weitläufig verwandt mit der Familie des Romanisten Victor Klemperer.

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Bierbrauerei zu Reisewitz

Lot 27: Actien-Bierbrauerei zu Reisewitz

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Plauen b. Dresden, Genussschein B zu einer Actie 24.4.1896 (Auflage 2500, R 7). Originalunterschriften des Vorstands. Äußerst dekorativer Druck von G&D mit Abb. der Brauerei. Lochentwertet (RB). Mehrere stärkere Randverletzungen. F #364. (14) Gründung 1868. Neben der Brauerei auf dem Areal des Vorwerks Reisewitz besaß die Gesellschaft diverse Bauareale in den Dresdner Vorstädten Löbtau und Nausslitz sowie in Döltschen. 1907 wurde gemeinsam mit der Ersten Kulmbacher Aktien-Exportbierbrauerei in der Zwangsversteigerung das Lincke'sche Bad (Konzert- und Ball-Etablissement) erworben. Bis zum 1. Weltkrieg stieg der Bierabsatz auf über 100.000 hl jährlich. Seit 1921 Interessengemeinschaft mit der Brauerei zum Felsenkeller in Dresden, die vor der Enteignung nach 1945 auch die Aktienmehrheit hielt. Bis 1934 in Dresden börsennotiert. Vor der Machtübernahme durch die Nazis saßen im Aufsichtsrat auch Vater und Sohn von Klemperer - weitläufig verwandt mit der Familie des Romanisten Victor Klemperer.

Condition Report: F

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Brauerei Ohligs

Lot 28: Actien-Brauerei Ohligs

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Ohligs, Aktie 1.000 Mark 22.9.1900 (Auflage 500, R 5). Dekorative Gestaltung mit Getreideähren und Hopfenranken in der Umrandung. Lochentwertet (RB). EF #1319. (41) Gründung 1899 durch die Brauerei C. Beckmann in Solingen, die für die ersten 10 Jahre auch eine Dividendengarantie abgab. Neben der Brauerei und Mälzerei auch Eisfabrikation, außerdem Wirtschaftsanwesen in Köln, Düsseldorf und Solingen-Ohligs. 1972 Fusion mit der schon 1753 gegründeten Brauerei Beckmann AG in Solingen, 1973 Umfirmierung in Aktien-Brauerei Beckmann AG. 1991 Einstellung des Braubetriebes und erneute Umfirmierung in Beckmann Beteiligungs-AG, 1996 Sitzverlegung nach Düsseldorf. Zuletzt an etwa 10 Autohäusern in Bielefeld, Oberhausen, Duisburg, Ansbach, Gera sowie in Frankreich beteiligt.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Malzfabrik Eisleben

Lot 29: Actien-Malzfabrik Eisleben

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Eisleben, Actie 1.000 Mark 1.12.1881. Gründeraktie (Auflage 550, R 8). Originalunterschriften. Sehr dekorative Umrandung im Historismus-Stil. OHNE Lochentwertung. EF-VF #86. (48) Mälzerei mit 5 Darren, Tennenkühlung. 1922 wurde der Betrieb an den Großaktionär Oberamtmann C. Wentzel in Teutschenthal verpachtet. Die Pachteinnahmen reichten bis in die 40er Jahre zu einer kontinuierlichen Dividende von 4 %.

Condition Report: EF-VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Zucker-Fabrik Sehnde

Lot 30: Actien-Zucker-Fabrik Sehnde

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Sehnde, Actie 300 Mark 1.8.1883 (Auflage 240, R 8). Sehr dekorativ mit großer Abb. der Fabrik. Originalunterschriften. VF #1513. (39) Gründung 1876. Erbaut von der Braunschweigischen Maschinenbauanstalt und dem Zickerickwerk. Seit 1968 Vertriebsvertrag mit der Norddeutschen Zucker GmbH & Co. KG in Uelzen, später wie alle anderen Fabriken der Region in der Nordzucker aufgegangen.

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG Bad Salzschlirf

Lot 31: AG Bad Salzschlirf

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Salzschlirf, Aktie 1.000 Mark 1.1.1923 (Auflage 1550, R 6). Lochentwertet (RB). EF+ #3913. (40) Die 1900 gegründete AG übernahm das seit 1838 bestehende Bad Salzschlirf mit Quellen und Bergwerksgerechtsamen (Kur- und Hotelbetrieb mit Theaterhalle und Musiktempel, Abfüllung des Wassers aus dem Bonifaziusbrunnen). Die drei gesellschaftseigenen Hotels Badehof, Kurhaus und Großes Gartenhaus wurden 1939 für Lazarettzwecke beschlagnahmt und erst ab 1949/50 zu den alten Zwecken wieder eröffnet. Die Krise des deutschen Gesundheitswesens zwang die im Frankfurter Telefonverkehr notierte AG 2002 in die Knie, aus dem Börsenmantel wurde die heute im Unternehmenssanierungsgeschäft erfolgreiche Arques AG.

Condition Report: EF+

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG der Chemischen Produkten-Fabriken Pommerensdorf-Milch

Lot 32: AG der Chemischen Produkten-Fabriken Pommerensdorf-Milch

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Stettin, Aktie 100 RM 15.11.1932 (Auflage 9400, R 5). Lochentwertet (RB). EF #6708. (26) Gründung 1857 als "AG der chemischen Produkten-Fabrik Pommerensdorf". Hergestellt wurden Schwefel- und Salzsäure, Glaubersalz, Soda, Antichlor, Sulfat und Futternährsalze sowie Kunstdünger. Die Gesellschaft war an der Kleinbahn Kasekow - Pekun (Oder) beteiligt, welche an Pommerensdorf vorbeiführt. Zweigniederlassung in Wolgast. Nach der Jahrhundertwende entwickelte sich die Produktion von Superphosphat zum Hauptgeschäft. Mit Übernahme der "Chemische Fabrik Milch AG" in Berlin-Oranienburg im Jahr 1927 konnte für diesen Produktionszweig Ersatz für die verlorengegangene Fabrik in Posen geschaffen werden. 1936 übernahm die Gesellschaft ein größeres Aktienpaket der "Guano-Werke AG" in Hamburg, das aber 1938 wieder abgestoßen wurde. 1941 Übernahme einer 50 %igen Beteiligung an der "Chemische Werke Lobau-Wartheland GmbH" bei Posen, außerdem bestand schon länger eine Beteiligung an der 1913 gegründeten "Chemische Industrie AG" in Danzig. Die Aktien waren in Stettin (bis 1934), Berlin und Frankfurt/Main börsennotiert. Großaktionäre waren bei Kriegsende die WASAG und die Metallgesellschaft. Nach 1945 Nationalisierung des Unternehmens. Ab 1994 wieder eigenständige AG polnischen Rechts, 2002 von der Lubon Management Sp. z.o.o. übernommen worden.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG

Lot 33: AG "Ems"

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Emden, Aktie 100 DM Juli 1961 (Auflage NUR 86 STÜCK, R 8). Lochentwertet im Prägedrucksiegel. EF #2098. (19) Gründung 1843 als Dampfschiffsgesellschaft Concordia, 1889 Umwandlung in die Actien-Gesellschaft "Ems". Fährverbindungen Emden-Borkum, Borkum-Helgoland, Borkum-Norderney, Borkum-Delzijl, Norderney-Helgoland. 2 der 5 Personendampfer gingen im 2. Weltkrieg verloren. 1949 Neubau einer Großgarage bei der Abfahrtstelle in Emden-Außenhafen, nachdem sich der Fährverkehr nach Borkum immer mehr zum wirtschaftlichen Rückgrat der AG entwickelte. Außerdem besitzt die AG "Ems" die "Borkumer Kleinbahn- und Dampfschiffahrt AG" (heute eine GmbH), das Inselhotel VierJahresZeiten auf Borkum sowie Mehrheitsbeteiligungen an der Ostfriesische Lufttransport GmbH (22 Flugzeuge) und der Ostsee-Flug Rügen GmbH.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG für bergbauliche Arbeiten

Lot 34: AG für bergbauliche Arbeiten

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Bütgenbach, Aktie 1.000 Mark 10.1.1912 (Auflage 1000, R 7). Schöne Umrandung im Historismus-Stil, mit Originalunterschriften. NICHT lochentwertet. Mit restlichen Kupons, Lieferbarkeitsbescheinigung angeklammert. EF #1892. (38) Gründung 1905 durch holländische Geschäftsleute (Nederlandsche Mij. tot het verrichten van mijnbouwkundige Werken in Heerlen, später „Sirius" Algemeene Petroleum-Mij.) zwecks Erwerb, Betrieb und Verwertung von Erdöl- und sonstigen Bergwerksgerechtsamen. Sitzverlegungen 1911 nach Bütgenbach, 1919 nach Berlin und 1935 nach Leipzig-Taucha. Dort besaß die Ges. eine Benzin-Destillationsanlage sowie Lagertanks für Benzin und Kesselwagen für den Schienentransport. Als AG in überwiegend holländischem Besitz konnte die Ges. zu DDR-Zeiten nicht enteignet werden und wurde deshalb nach der Wende zur Realisierung noch vorhandenen Vermögens reaktiviert. 2007 dann im Handelsregister Leipzig wegen Vermögenslosigkeit von Amts wegen gelöscht.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG für chemische Industrie

Lot 35: AG für chemische Industrie

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Gelsenkirchen, Aktie 1.000 Mark 15.4.1914 (Auflage 1000, R 5). Faksimile-Unterschrift des Bankiers Eltzbacher. Lochentwertet (RB). EF- #2793. (45) Gründung 1872 in Köln. Zu den Gründern gehörten u.a. Friedrich Grillo, der A. Schaafhausen'sche Bankverein, Rudolph Poensgen und J.L. Eltzbacher. 1876 Sitzverlegung nach Gelsenkirchen-Schalke. Herstellung von Salzsäure, Schwefelsäure, Sulfat. 1970 wurde die Auflösung und 1976 die Fortsetzung der Gesellschaft beschlossen. Tätigkeitsgebiet ist nunmehr Erwerb und Verwaltung von Beteiligungen an Unternehmen, insbesondere aus der Chemie, Bio- und Genforschung, Kosmetik, Elektronik und Kommunikation. Verwaltung des eigenen Vermögens, Erwerb und Veräußerung bzw. Verpachtung von Grundstücken und Gebäuden. 1983 Sitzverlegung nach Saarlouis und 1991 nach Hameln. Bis heute börsennotierte Gesellschaft, zuletzt eher ein Objekt aller möglichen Spekulationen.

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG für Licht- und Kraftversorgung

Lot 36: AG für Licht- und Kraftversorgung

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, Aktie 100 RM Aug. 1929 (Auflage 3300, R 4). Lochentwertet (RB). EF #3184. (49) Gründung 1904 als AG Gaswerk Volkach, ab 1913 AG für Licht- und Kraftversorgung Dresden, 1919 Sitzverlegung nach München. Die 1923 gegründete Fränkische Licht- und Kraftversorgung AG, Bamberg, war die erste von zuletzt 15 größeren Beteiligungen (außer der Frankenluk auch beim Fränkischen Überlandwerk und der Württ. Elektrizitäts-AG). Unmittelbar wurden mit Schwerpunkt in der Pfalz über 1.000 Orte mit Strom und fast 200 Orte mit Gas versorgt. Börsennotiz München, 1978 mit dem Großaktionär ThüGa fusioniert.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG für Metall-Industrie vormals Gustav Richter

Lot 37: AG für Metall-Industrie vormals Gustav Richter

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Karlsruhe, Aktie 1.000 Mark 11.11.1922 (Auflage 3100, R 3). Lochentwertet (RB). EF #3770. (30) Gründung 1899 in Pforzheim zwecks Fortführung des Betriebes der Fa. Gustav Richter Tubenfabrik. Herstellung von Tuben, Tubenhütchen, Spritzkorken und Dosen. 1920 Sitzverlegung nach Karlsruhe. 1955 AG für Metallindustrie vorm. Gustav Richter im Besitz der Vereinigte Deutsche Metallwerke AG (VDM AG), heute mgvv ag.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG für Moorkultur

Lot 38: AG für Moorkultur

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin, Aktie Lit. B 5.000 Mark Juli 1923. Gründeraktie (Auflage 104000, R 8). Äußerst dekoratives, großformatiges Stück mit drei Vignetten von Fahrzeugen bei der Moor-Kultivierung. Außerdem großes Firmensignet im Unterdruck. OHNE Lochentwertung. Zwei Einrisse rückseitig mit unauffälligem Korrekturband hinterklebt. VF #55858. (39) Gründung im Juni 1923. Förderung der Kultivierung und Besiedlung von Moor- und Öd-Ländereien, Erwerb und Beteiligung an gleichartigen Unternehmungen, insbes. der Erwerb und die Verwertung von Patenten, die diesem Zweck dienen könnten. 1930 von Amts wegen gelöscht.

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG Gesellschaft für Markt- & Kühlhallen (OU Dr. Carl von Linde)

Lot 39: AG Gesellschaft für Markt- & Kühlhallen (OU Dr. Carl von Linde)

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Hamburg, Aktie 1.000 Mark 2.12.1922 (Auflage 8000, R 10). Großformatig, dekorative Ornamentumrandung. Mit Originalunterschriften, für den Aufsichtsrat: Prof. Dr. CARL von LINDE, München. Dr. Carl von Linde (*1842 in Berndorf/Oberfranken, +1934 in München). Linde entwickelte 1873-76 die Ammoniak-Kompressionskältemaschine und gründete 1879 die "Gesellschaft für Linde's Eismaschinen", die heutige Linde AG. 1895 gelang es ihm, Luft in kontinuierlichem Betrieb zu verflüssigen, woraus die weitere bedeutende Sparte "Technische Gase" seiner Firma entstand. Ein wichtiger und seltener Industrie-Autograph. Lochentwertet (RB). Lochentwertet im Prägedrucksiegel. EF #20245. (48) Gründung 1890 in Berlin, dann 1895-1909 in München ansässig, 1909 Sitzverlegung nach Hamburg. An der Gründung war Dr. Carl von Linde maßgeblich beteiligt. Die Gesellschaft besaß zunächst Kühlhäuser und Eisfabriken in Hamburg und Berlin, heute ist sie der größte deutsche Kühlhausbetreiber und Marktführer im Bereich der Tiefkühllogistik. Neben der Zentrale im Norden von München gibt es heute 26 MUK-Niederlassungen.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG Kursachsen Portland-Zementwerke

Lot 40: AG Kursachsen Portland-Zementwerke

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Karsdorf (Unstrut), Aktie 1.000 RM Febr. 1928. Gründeraktie (Auflage 2000, R 3). Sehr dekorativ mit farbigem Wappen. Lochentwertet (RB). EF #231. (19) Gründung 1927. Ausnutzung von Kalkstein- und Tonlagern sowie die Herstellung und Vertrieb von Portlandzement, Bau- und Düngekalken und Baustoffen aller Art. In der DDR als VEB weitergeführt. 1990 übernommen von Lafarge, heute Zementwerke Karsdorf GmbH.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG Metzeler & Co.

Lot 41: AG Metzeler & Co.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, Aktie 1.000 RM 3.12.1927 (Auflage erst 3000 nach kpl. Aktienneudruck, nach Kapitalherabsetzung 1933 noch 1800, R 3). Lochentwertet (RB). EF #1369. (12) Gründung 1863 durch Robert Friedrich Metzeler, seit 1901 AG Metzeler & Co., 1933 umbenannt in Metzeler Gummiwerke AG, 1965 in Metzeler AG. Das Werk in der Westendstr. 131-133 fabrizierte Bereifung für Motorrad, Auto, Lastwagen und Gespannwagen sowie technische und chirurgische Artikel aus Weichkautschuk. Später Übernahme der Westland Gummiwerke GmbH in Lindau (technische Gummiwaren, Sohlenmaterial) sowie Errichtung eines Schaumstoffwerkes in Memmingen, weiterhin wurde das Produktionsprogramm erweitert um Farben, Lacke und Freizeitartikel (Luftmatratzen, Schlauchboote, Tauchausrüstungen, Faltboote, Fiberglas-Kajaks, Skier) sowie Verpackungsfolien und Wursthüllen. 1974 übernimmt die Bayer AG handstreichartig die drei Betriebsgesellschaften Metzeler Kautschuk AG in München, Metzeler Schaum GmbH in Memmingen sowie Metzeler Isobau GmbH in Bad Wildungen und Mannheim. Es folgt ein desaströser Streit zwischen Altaktionären, der Bayer AG und dem Bundeskartellamt, im Jahr darauf verschwindet die Metzeler AG aus den Börsenhandbüchern. 1978 Umstrukturierung mit Ausgliederung der Metzeler Automotive Profile Systems, Lindau (Marktführer bei Automobilkarosserie-Dichtungen) sowie Verlegung der Reifenproduktion vom Münchener Werk ins Werk Breuberg im Odenwald, wo fortan nur noch Motorradreifen hergestellt werden. 1986 wird die Metzeler Kautschuk GmbH von der Pirelli-Gruppe übernommen.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG Norddeutsche Steingutfabrik

Lot 42: AG Norddeutsche Steingutfabrik

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Grohn bei Bremen, Aktie 1.000 Mark Juni 1920 (Auflage 2375, R 3). Kapitalerhöhung zur Übernahme der Steingutfabrik Witteberg AG und der Grohner Wandplattenfabrik AG. Lochentwertet (RB). VF+ #2910. (9) Gründung 1869 in Lesum. Auf dem 120.000 qm großen Werksgelände zwischen dem Bahnhof Grohn-Vegesack und der Lesummündung werden glasierte Wand- und Bodenfliesen hergestellt, bis 1890 auch Haushaltsgeschirr. 1920 Übernahme der benachbarten Mitbewerber Steingutfabrik Witteberg AG in Farge und Grohner Wandplattenfabrik AG. Die in Bremen, Berlin und Hamburg börsennotierte AG ist noch heute eines der erfolgreichsten Unternehmen seiner Branche.

Condition Report: VF+

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG Nürnberger Wohnungsverein

Lot 43: AG Nürnberger Wohnungsverein

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Nürnberg, Actie 100 Gulden 1.1.1865. Gründeraktie (Auflage 965, R 10) VF #40. (5) Gründung 1864 auf 99 Jahre mit einem Kapital von 96.500 Gulden (das statutenmäßige Maximum von 117.200 fl. wurde nicht erreicht, außerdem wurden 1903-1922 durch Auslosung 415 Aktien getilgt, so dass danach nur noch 550 Stück im Umlauf waren). Erbauung von Wohnhäusern bzw. Beschaffung guter und günstiger Wohnungen für Arbeiter "zwecks Vermiethung um einen, den jeweiligen Zeit- und Ortsverhältnissen entsprechenden Preis an ordentliche und Zahlungsfähige Familien". Erbaut wurden 9 Wohnhäuser. 1940 wurde die Auflösung beschlossen. Nach Ablauf des Sperrjahres sollte die Rückzahlung der Aktien mit dem vollen Nennwert von zuletzt 160 RM zzgl. Dividende des Jahres 1939 erfolgen. Eine weitere Ausschüttung erfolgte nicht, vielmehr fiel ein möglicher verbliebener Vermögensrest der Stadtgemeinde Nürnberg zu.

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG Sturm

Lot 44: AG Sturm

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Freiwaldau (Niederschlesien), Aktie 600 RM 20.12.1932 (Auflage 1722, R 2). Lochentwertet (RB). EF+ #387. (20) Gründung 1896 unter Übernahme der seit 1837 bestehenden Firma Schlesische Dachstein- und Falzziegel-Fabriken G. Sturm in Freiwaldau als Schlesische Dachstein- und Falzziegel-Fabriken vorm. G. Sturm AG. Herstellung von Baumaterialien, insbesondere von Dachziegeln. Werke in Freiwaldau, Steinkirchen (Kreis Görlitz), Tonhain (Kreis Bunzlau) und Rothwasser (Oberlausitz).

Condition Report: EF+

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG Wilh. Kramer & Co. Schlesische Granitwerke

Lot 45: AG Wilh. Kramer & Co. Schlesische Granitwerke

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Jauer Bez. Liegnitz, Aktie 100 RM Aug. 1933 (Auflage 1950, R 3). Lochentwertet (RB). EF #974. (47) Gegründet 1923 als Schlesische Granitwerke AG, 1933 umbenannt wie oben. Gewinnung von Granit-Straßenbaumaterialien.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG Zoologischer Garten in Köln

Lot 46: AG Zoologischer Garten in Köln

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Köln-Riehl, Namensaktie 60 DM März 1994 (Blankette, R 10). Sehr dekorativ mit Abbildung von Elefanten, Tigern, Affen, Zebra, Leguan, Papagei. UNC-EF (13) Der dritte zoologische Garten Deutschlands (nach Berlin und Frankfurt) wurde 1859 als "Centralpunct des Vergnügens, des vergnüglichen Ausruhens nach gethaner Arbeit" gegründet. Im Gründungskomittee engagierten sich u.a. der Bankier Eduard Oppenheim, der Commerzienrath Deichmann vom Schaffhausenschen Bankverein Johann Maria Farina (4711, Eau de Cologne) und der Zuckerfabrikant Commerzienrath Wilhelm Joest. Nach nur 11-monatiger Bauzeit konnte der Zoo, der sich am arabisch-maurischen Stil der Zoobauten in Belgien und Holland orientierte, am 22.7.1860 auf einem Gelände von 5,8 ha eröffnet werden. Schenkungen des Kaisers Franz Josef von Österreich, des Königs von Württemberg und des Tierhändlers Carl Hagenbeck halfen dem Tiergarten beim Aufbau des Tierbestandes. Während des 2. Weltkrieges wurden die Zooanlagen zu fast 90 % zerstört, Pfingsten 1947 fand die Wiedereröffnung mit bedeutender Vergrößerung des Zoos statt. Heute mit über 20 ha einer der modernsten deutschen zoologischen Gärten, der die größte Vielfalt an Lemurenaffen (Halbaffen) überhaupt beherbergt. Großaktionär ist die Stadt Köln.

Condition Report: UNC-EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Ahaus-Enscheder Eisenbahn-Gesellschaft

Lot 47: Ahaus-Enscheder Eisenbahn-Gesellschaft

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Ahaus (Westf.), Aktie Lit. B 800 DM Juli 1951 (Auflage 500, R 6). Mit niederländischem Steuerstempel. Entwertet durch Eckabschnitt und rautenförmiger Lochung. Mit restlichen Kupons. EF #1208. (38) Gründung 1898. Strecke Ahaus-Enschede (20,6 km). Das hinter der holländischen Grenze liegende 7 km lange Teilstück nach Enschede wurde von den Niederlanden 1928 verstaatlicht, der AG blieb die 13 km lange Strecke Ahaus-Landesgrenze. 1966 wurde der Personenverkehr eingestellt. Die Betriebsführung hatte die Bentheimer Eisenbahn, Zugförderung (nachdem die eigene Diesellok 1967 verkauft worden war) später durch die Bundesbahn. 1988 Aufgabe des Bahnbetriebes, 1995 Umfirmierung in AEE Lebensmittel AG (Süßwarenindustrie, Vermarktung von Frischfisch). Sitzverlegung nach Bonn 1998 und nach Karlsruhe 2000.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Aktien-Bierbrauerei Mittweida

Lot 48: Aktien-Bierbrauerei Mittweida

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Mittweida, Aktie 100 RM 7.5.1930 (Auflage 2950, kompletter Aktienneudruck, R 3). Im Unterdruck Ansicht einer Oase mit zwei Löwen an der Tränke. Lochentwertet (RB). EF #1895. (30) Gründung 1900 unter Übernahme der 1874 errichteten Brauerei von Keilhauer & Liebers in der Bahnhofstr. 15; eine Niederlage bestand in Chemnitz. Der kleine Betrieb (mit ca. 50 Mitarbeitern wurden knapp 40.000 hl jährlich gebraut) war mit oft zweistelligen Dividenden hochrentabel. 1953 verstaatlicht und als "VEB Mittweidaer Löwenbräu" fortgeführt, 1968 Anschluß an das Getränkekombinat Karl-Marx-Stadt. Dem Mittweidaer Betrieb zugeordnet wurden 1981 auch die Brauereien Penig und Hartmannsdorf sowie die Erfrischungsgetränke Burgstadt. 1994 wurde die inzwischen unter Denkmalschutz stehende Mittweidaer Löwenbräu GmbH als letzte sächsische Brauerei wieder privatisiert.

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Aktien-Brauerei Schönbusch

Lot 49: Aktien-Brauerei Schönbusch

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Königsberg i.Pr., Aktie 1.000 RM 28.2.1942 (Auflage 1950, R 3). Lochentwertet (RB). Abheftlochung, handschriftliche Vermerke. VF #1831. (41) Gründung 1871. Neben der Brauerei und Mälzerei in der Schnürlingstr. 4 besaß die AG in Königsberg einen 60.000 qm großen Park mit Sommer- und Winterlokalitäten für Restaurationsbetrieb und einen 110.000 qm großen Teich zur Gewinnung von Natureis. Niederlagen in Rauschen, Tapiau, Zinten, Landsberg, Heilsberg, Hohemstein Opr., Lyck, Angerburg, Rastenburg, Seeburg und Wormditt. In Königsberg und Berlin börsennotiert, seit den 20er Jahren war der Stettiner Rückforth-Konzern Mehrheitsaktionär. 1948 Sitzverlegung nach Uslar. Seit 1953 GmbH, 1959 aufgegangen in der Ferd. Rückforth Nachfolger AG, Siegburg. Um das weitläufige Brauerei-Areal rankte sich nach 1945 die interessante Spekulation, hier sei das Bernsteinzimmer versteckt. Gefunden wurde es bekanntlich bis heute nicht.

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Aktien-Malzfabrik Könnern

Lot 50: Aktien-Malzfabrik Könnern

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Könnern, Aktie 1.200 Mark 14.12.1921 (Auflage 940, R 4). Originalunterschriften. Lochentwertet (RB). VF #2378. (33) Gegründet 1872. Die Malzfabrik hat eine überraschend interessante Baugeschichte: Einst ein mächtiges Kloster, das von Otto II. (955-983) sogar zum Reichskloster erhoben wurde, kam die Anlage 1563 an die Fürsten von Anhalt-Köthen, die die Klausurgebäude in ein Schloß umbauten. Später Witwensitz, 1871 an einen Industriellen verkauft, der das direkt am Bahnhof der wichtigen Magdeburg-Köthen-Halle-Leipziger Eisenbahn liegende Gebäude zu einer Malzfabrik umbaute. 1917 kaufte die Gesellschaft die Eisengiesserei Saalhütte in Könnern, 1918 die Aktien-Malzfabrik Niemberg und erwarb 1918 sämtliche Hausgrundstücke, Fabrikanlagen und Inventar der Schlossmälzerei AG von Th. Schmidt & Co. in Nienburg (Saale). 1931/32 Umwandlung einer großen Forderung an die Bierbrauerei Gebr. Müser AG in Bochum-Langendreer in eine maßgebliche Beteiligung. Börsennotiz in Halle (Saale), seit 1934 im Freiverkehr Leipzig. Die AG wurde 1961 zwecks Abwicklung verlagert nach Hamburg, 1962 aufgelöst, 1971 im Handelsregister gelöscht. Das Werk in Könnern wurde 1948 enteignet und als VEB Malzfabrik Könnern weitergeführt, nach der Wende 1993 stillgelegt. Die Ruine, für deren Abriss sich die Stadt Könnern aktuell um Fördergelder bemüht, ist heute ein Schandfleck im Stadtzentrum, der zudem den Zugang zum historisch bedeutenden alten Klosterhof versperrt.

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Per page:
1
2
3
4
5
6
7
8
...
19
Next »