The world’s premier auctions
 
 
WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
WE'VE CHANGED OUR NAME
is now
 
To celebrate, we’ve enhanced our site with
larger images and browsing by category to help
you easily find what you’re passionate about.
Remember to update your bookmarks.
Get Started »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

2. Live-Auktion

by Deutsche Wertpapierauktionen

Platinum House

648 lots with images

April 4, 2013

Live Auction

Salzbergstr. 2

Wolfenbüttel, 38302 Germany

Phone: +49 (0)5331 9755-33

Fax: +49 5331 9755-55

Email: info@dwalive.de

648 Lots
Sort by:
Lots with images first
Next »
Per page:
Egyptian Government

Lot 1: Egyptian Government

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Kairo, 5 % Bond 20 £ = 500 F 19.4.1877.Die Anleihe des Ägyptischen Staates war abgesichert durch die Einnahmen aus der Besteuerung der ägyptischen Eisenbahnen und des Hafens von Alexandria. Sehr dekorative Gestaltung mit herrlichen Motiven in der Zierumrandung. Anleihentext französisch/englisch.Rarität, seit Jahren weniger als 5 Stücke bekannt. Mit anh. restlichen Kupons. Etwas stockfleckig. VF. #296745.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Heliopolis Palace Hotel S.A.

Lot 2: Heliopolis Palace Hotel S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Brüssel, Action de dividende von 1909. Gründeraktie (Auflage 17000).Großformatig, herrliche 22 cm breite Vignette mit Ansicht des prachtvollen Hotels, heute Sitz der ägyptischen Regierung. Geschichtlich überaus interessantes Stück.Äußerst selten. Restl. Kupons anhängend. VF. #723.Der bedeutende belgische Großindustrielle Baron Empain baute westlich von Kairo eine ganze Stadt, Heliopolis, heute mit Kairo zusammen gewachsen. Seine Heliopolis sollte, wie die antike Stadt Heliopolis des Sonnengottes Atum, zum Zentrum einer weltweiten geistigen Erneuerung werden. 1905 begann Baron Empain Grundstücke für seine Traumstadt zu kaufen. 1907 gründete er eine AG, die seine Baupläne realisieren sollte. Bereits 1909 waren die ersten Strassenzüge mit bewohnbaren Häusern entstanden. 1909 gründete er die Heliopolis Palace Hotel S.A. Das prachtvolle Hotel öffnete im Dez. 1910 seine Pforten für die ersten Gäste. 1923 zählte die Sonnenstadt Heliopolis des Baron Empain bereits 17.000 Einwohner. Die Heliopolis Palace Hotel S.A. geriet in finanzielle Schwierigkeiten und wurde am 24.6.1926 aufgelöst.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Marconi Radio Telegraph Co. of Egypt

Lot 3: Marconi Radio Telegraph Co. of Egypt

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Kairo, 5 shares à 4 £eg. 20.12.1926. Gründeraktie.Sehr großformatiges Papier. Originalsignatur des Direktors.Äußerst selten. Restl. Kupons anhängend. EF. #3801-05.Eine der zahlreichen Tochtergesellschaften von Marconi's Wireless Telegraph Co. In Zusammenarbeit mit der Eastern Telegraph Co. wurde Ägypten an das weltweite Telegraphennetz angeschlossen. 1928 errichtete Marconi Radio Telegraph Co. in Ägypten Relaisstationen für die drahtlose Telegraphie. Auch die Einführung des Radios verdankt Ägypten Marconi. Der erste experimentelle Radiosender wurde von Marconis Gesellschaft 1925 in Kairo errichtet. Ab 1926 wurden von 9.00 Uhr morgens bis Mitternacht Musik und Gesang bis nach Alexandria ausgestrahlt. Mit der Gründung der Egyptian Broadcasting Co. übernahm 1934 der ägyptische Staat die Kontrolle über das propagandistisch wichtige Telekommunikationsmedium. Guglielmo Marconi (1874-1937) erhielt 1909 den Nobelpreis für Physik.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Cie. Impériale des Chemins de Fer Éthiopiens S.A.

Lot 4: Cie. Impériale des Chemins de Fer Éthiopiens S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Paris, 3 % Bon de Délégation 1. Serie 160 F 1.4.1910.Dekorative Säulenumrandung. Druck in dunkelgrün, rückseitig Extrait du Concordat + Tilgungsplan.Restl. Kupons angeklammert. Rechter Rand uneben vermutlich durch Kuponabriss. VF. #65423.Geistiger Vater der Bahn und ihr Erbauer war der Schweizer Ingenieur Alfred Ilg, der als Minister in den Diensten des äthiopischen Kaisers Menelik II. stand. Er überzeugte den Kaiser von der Notwendigkeit, das Land durch den Bahnbau zu erschließen. Der Kaiser erteilte seine Genehmigung im Jahr 1894. Die Bahn von der Hafenstadt Djibouti am Golf von Aden über Dire Dawa, Mieso und Awash nach Nasret unweit des Weißen Nil und weiter nach Addis Abeba hatte eine Gesamtlänge von 783 km. Sie stieg dabei von der Küste bis auf 2.424 m Höhe über NN an. Das Gesellschaftskapital wurde schließlich in Frankreich beschafft, nachdem die Franzosen zum Schluss des abessinischen Krieges mit Italien strategisches Interesse zeigten. 1917, ein Jahr nach dem Tode Ilgs, wurde dann die Strecke vollendet.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Imprimerie - Papeterie Baconnier Freres S.A.

Lot 5: Imprimerie - Papeterie Baconnier Freres S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Alger, Action 1.000 F 25.3.1932 (Auflage 1400).Sehr schöne Abb. von Druckerei-Maschinen. Faksimile-Unterschrift Baconnier.Restl. Kupons anhängend. EF-. #3210.Gründung der Druckerei im Dez. 1929.

Condition Report: EF-.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Compania Azucarera Tucumana S.A.

Lot 6: Compania Azucarera Tucumana S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Buenos Aires, Acciones 5 x 100 Pesos 30.4.1959.Kupons bis auf einen kpl. anhängend. EF. #309101-105.Gegründet 1895. Die Gesellschaft besaß in der Provinz Tucuman am Fuße der Anden im Norden Argentiniens ausgedehnte Ländereien von zusammen 51.000 ha, die mit Zuckerrohr, Weizen, Baumwolle und Reis bepflanzt wurden.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Minas de Misiones S.A.

Lot 7: Minas de Misiones S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Buenos Aires, Accion 1.000 Goldpesos 15.11.1879. Gründeraktie (Auflage NUR 100 STÜCK).Schöne allegorische Vignette, liegende Fortuna stützt sich auf ein Füllhorn mit Geldstücken.Nur 6 Stück wurden 2004 gefunden. Top-Erhaltung. EF. #66.Bergwerke in den Bergen von Misiones am Oberlauf des Uruguay. Hier ragt ein kaum mehr als 100 km breiter Zipfel des argentinischen Staatsgebietes hunderte von Kilometern nach Nordosten und trennt Paraguay und Brasilien voneinander.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Cie. Anglo Belge de la Cote d'Or S.A.

Lot 8: Cie. Anglo Belge de la Cote d'Or S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Antwerpen, Part de fondateur 7.10.1899. Gründeranteil (Auflage 15000).Hochdekorativer Kolonial-Titel, ganzflächige Abbildung einer palmenumsäumten Küstenlandschaft mit Hütten, Schwarzafrikanern und Booten sowie Löwen-Wappen.Kupons kpl. anhängend. VF+. #2539.Die Goldküste ist Teil der Oberguinea-Küste vom Kap der drei Spitzen bis zum Volta, von der früher Goldstaub ausgeführt wurde.

Condition Report: VF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Cie. d'Assurances Maritimes Le Cercle d'Assureurs

Lot 9: Cie. d'Assurances Maritimes Le Cercle d'Assureurs

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Antwerpen, Action 5.000 Frs. 1.3.1854. Gründeraktie (Auflage 160).Mehrere Originalunterschriften, u.a. Flemmich als Directeur.Hochinteressant und äußerst selten. Rückseitig 3 Übertragungsvermerke. EF-VF. #51.Rückversicherungsgesellschaft, gegründet am 1.3.1854 unter maßgeblicher Beteiligung der Familie Engels, ursprünglich auf die Seetransport-Assekuranz spezialisiert, ab 1900 auch Feuerversicherer, 1935 aufgegangen in Lloyd Belge, an der die Antwerpener Familie Engels ebenfalls stark beteiligt war.

Condition Report: EF-VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Cie. Générale d'Éditions Lyon-Claesen S.A.

Lot 10: Cie. Générale d'Éditions Lyon-Claesen S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Brüssel, Action ordinaire o.N. Mai 1899. Gründeraktie (Auflage 6000).Herausragende Jugendstil-Gestaltung durch den damals 26-jährigen Pariser Illustrator Edmond André Rocher (in der Platte signiert).Eine absolute Rarität! Bereits die 100-Frs.-Aktie ist im alten Suppes-Katalog mit 4.000,- DM bewertet, und dieses Stück hat eine kleinere Auflage. Kupons vollständig anhängend. EF-VF. #1381.Die Verlagsanstalt wurde 1899 mit Sitz in Brüssel von Herrn Lyon-Claesen gegründet. Eine 50%-ige Beteiligung an dem Unternehmen übernahm die Verlagsgesellschaft "Soc. d'Etudes et d'Editions Geographiques Elisee Reclus". Im Gegenzug erhielt Editions Lyon-Claesen das alleinige Recht zur Veröffentlichung der bisher von der Soc. d'Etudes et d'Editions Geographiques Elisee Reclus herausgegebenen kartographischen Werke. Darüber hinaus wurden Bücher verlegt und eine Kunstdruckerei für die Reproduktion von Graphiken und Zeichnungen betrieben.

Condition Report: EF-VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
S.A. des Hauts Fourneaux et Laminoirs de Montigny sur Sambre

Lot 11: S.A. des Hauts Fourneaux et Laminoirs de Montigny sur Sambre

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Brüssel, Action 500 Frs. 1.5.1853. Gründeraktie (Auflage 5200).Äußerst dekorativer, großformatiger Druck. Das Stück gilt als das erste in Belgien als farbige Lithographie gedruckte Wertpapier und zeigt in einer großen Abb. die Fabrikanlagen. Der Kupferstich stammt von dem schottischen Graveur William Brown. Mehrere Originalsignaturen.Sehr selten. Restl. Kupons anhängend, eine Randverletzung hinterklebt, leicht durchscheinend. VF. #1123.Neben Großbritannien schritt die Industrialisierung in Belgien am schnellsten voran. Die reichen Kohlevorkommen in der Wallonie sowie der rasche Ausbau des Eisenbahnnetzes bildeten die Grundlage für eine bedeutende Eisen- und Stahlindustrie. Die Geschichte dieses Unternehmens geht auf das Jahr 1833 zurück, als Jean Pierre Champeaux-Chapel in Hainaut einen holzkohlebetriebenen Hochofen baute. Es folgte 1835 ein zweiter, nunmehr mit Koks betriebener Hochofen. Zu Beginn der 1840er Jahre gerieten nicht nur die Stahlpreise erheblich unter Druck, auch die Produzenten kämpften ums wirtschaftliche Überleben. Diese Situation nutzte Jean Pierre Champeaux-Chapel, indem er einen Zusammenschluss vieler Stahlproduzenten aus der Region erwirkte. 1853 gründete er mit Hilfe führender Banken und Industrieller in Montigny (heute Stadtteil von Charleroi) einen Großbetrieb mit einem modernen Walzwerk und Koksöfen. Die Fabrikanlage wurde von einer britischen Baugesellschaft errichtet. Durch günstige Rohstoffpreise und moderne, gestraffte Fertigung arbeitete das Unternehmen äußerst gewinnbringend.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
S.A. pour l'Exploitation de l'Acétylène Système Gaston Ragot

Lot 12: S.A. pour l'Exploitation de l'Acétylène Système Gaston Ragot

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Brüssel, Part de Fondateur März 1896. Gründeraktie (Auflage 5000).Herrlich illustriertes Papier mit Darstellung der Göttin der Industrie und des Fortschritts. Die Gestaltung der Aktie stammt von Ch. Posch, der im Auftrag mehrerer russisch/belgischen Firmen ihre Aktien entwarf (z.B. die Éclairage Électrique de St. Pétersbourg S.A.). Mit der Gestaltung der Aktien für die S.A. pour l'Exploitation de l'Acétylène Système Gaston Ragot gelang Herrn Posch ein Meisterwerk.Kupons kpl. anhängend. VF. #217.Gegründet 1896 in Brüssel zum Bau von Acetylengasfabrikationsanlagen. Mit der Entdeckung 1894 der leichten Karbiderzeugung im elektrischen Ofen brach in Europa eine Euphorie bezüglich neuer Beleuchtungsmöglichkeiten aus. Das mit blendend weißer Flamme verbrennende Gas versprach die Quelle moderner Beleuchtungsanlagen zu werden. Im März 1898 wurde in Berlin die erste europäische Acetylengasfachaussstellung durchgeführt, von der Presse begeistert kommentiert. Kurz danach führte die preußische Staatsbahn die Acetylengasbeleuchtung in ihren Eisenbahnwaggons ein, die anderen deutschen Bahnen folgten bald nach. Zahlreiche Städte begannen die bisherige Petroleumbeleuchtungsanlagen auf Acetylengas umzustellen. Es entstanden private und städtische Acetylengaswerke, zuerst in Strelitz und in Treptow in Pommern. Bald wurden zahlreiche Acetylen-Stadtbeleuchtungsfirmen europaweit gegründet: in Belgien, Österreich und Ungarn, sogar im westlichen Teil Russlands. Mit dem Siegeszug der Glühbirne verschwanden sie jedoch schnell von der Bildoberfläche. Was blieb, sind die wunderschönen historischen Wertpapiere zur Finanzierung einer - damals revolutionären - Erfindung. Acetylen spielt aber inzwischen eine große Rolle in der modernen Chemie: wegen seiner Reaktionsfähigkeit ist Acetylen zu einem der wichtigsten Grundstoffe geworden.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Société Solvay & Cie. S.A.

Lot 13: Société Solvay & Cie. S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Couillet, 6 % Certificat d'Obl. 18 x 500 Frs. 31.10.1875.Original signiert von Alfred Solvay (1840-1894), dem Mitbegründer des weltbedeutenden Chemie-Riesen. Alfred unterstützte zwar die "soziale Ader" seines älteren Bruders, achtete aber mehr als dieser auf das Wachsen der Firma. Ernst hingegen hatte neben dem Unternehmertum auch ein offenes Ohr für alle sozialen Fragen und die Bildungspolitik. Alfred und Ernst führten bereits ganz früh den Acht-Stunden-Tag ein und erarbeiteten die Basis für Sozialleistungen und zur Gründung von Schulen und Forschungsanstalten.Historische Wertpapiere mit Originalsignaturen der bedeutenden europäischen Industriellen sind extrem rar. VF. #605-622.Der belgische Chemiker Ernest Solvay (1838-1922) erfand das Solvay-Verfahren zur großtechnischen Gewinnung von Soda. 1863 gründeten die Brüder Alfred und Ernest Solvay die Solvay-Werke in Couillet (seit 1967 AG). Der Solvay-Konzern, der sich in den Händen der Solvay-Familie befindet, beherrscht noch heute den größten Teil der Welt-Sodaerzeugung.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Cia. Industrial Azucarera

Lot 14: Cia. Industrial Azucarera "San Aurelio" S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Santa Cruz de la Sierra, 100 Acciones $b. 100.000 (Tercera Emision) 15.1.1968.Das Stück sollte als teilweise Bezahlung eines Lieferkontraktes eine Beteiligung der Braunschweigischen Maschinenbau-Anstalt repräsentieren. Der Vertrag trat letztlich nie in Kraft, dennoch wurden die Aktien schon ausgegeben. Mit Siegel und Originalunterschriften.Festes Papier. UNC. #3201-3300.Die Zuckerfabrik "San Aurelio" wurde 1951 von Ramon Dario Gutiérrez Jiménez und seiner Frau Raquel Sosa Gutiérrez gegründet und ist heute eine der fünf Zuckerfabriken Boliviens. In den 1960er Jahren wurde mit der Braunschweigischen Maschinenbau-Anstalt eine bedeutende Fabrikerweiterung vereinbart, wobei die BMA auch eine Beteiligung von 10 % an der CIASA übernehmen sollte. Der Vertrag trat allerdings u.a. wegen devisenrechtlicher Probleme nie in Kraft. Heute hat die CIASA eine Verarbeitungskapazität für 10.000 t Zuckerrohr täglich und produziert an nur einem Tag rd. 1.000 t Roh-, Weiß- und Raffinadezucker sowie fast 100.000 l Alkohol. Das entspricht einem Anteil von knapp 10 % an der bolivianischen Zuckerproduktion.

Condition Report: UNC.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Madeira-Mamoré Railway

Lot 15: Madeira-Mamoré Railway

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: 6 % Bond 20 £ stg. 1.10.1910.Zweisprachig englisch/französisch. Sehr dekorativer riesenformatiger Stahlstich von Waterlow & Sons, große Vignette eines durch den Urwald dampfenden Zuges.Restl. Kupons (#9 bis 120) anhängend. NICHT entwertet. VF. #2639.Gegründet 1907 nach den Gesetzen des US-Bundesstaates Maine zum Bau einer 226 Meilen langen Eisenbahn in Brasilien entlang der Flüsse Mamoré (der weit oben in den bolivianischen Cordilleren entspringt) und Madeira (wie der Mamoré oberhalb von Ribeirao nach Vereinigung mit dem Rio Madre de Dios heißt). Dieser bedeutendste südliche Nebenfluß des Amazonas ist zwischen Guajará-Mirim und Porto Velho wegen unzähliger Katarakte und Stromschnellen nicht schiffbar. Die völlig isoliert von anderen Strecken verkehrende Eisenbahn zwischen diesen beiden Städten wurde mit großzügiger Unterstützung der brasilianischen Bundesregierung für den Abtransport des wertvollen Naturkautschuk bis zum ersten Hafen am von da ab schiffbaren Madeira gebaut. Die Bahngesellschaft, die außer der staatlichen Zuschüsse mittels zweier Anleihen finanziert wurde, gehörte zu je 50 % der Brazil Railway Co. und der Port of Pará Company (die auch beide für die Anleihen garantierten). Im Juni 1910 ging ein erstes 55 Meilen langes Teilstück in Betrieb, im Juli 1912 wurde die ganze Strecke provisorisch eröffnet. Nach der Zahlungsunfähigkeit im Okt. 1914 verzichteten große Anleihegläubiger auf 85 % ihrer Forderungen, außerdem wurde die Madeira-Mamoré Trading Co. mit Stützpunkten in Santa Cruz, Trinidad und Riberalta gegründet, die über Kautschuktransporte hinaus mehr Frachtvolumen generieren sollte. Der Betrieb wurde in den 80er Jahren stillgelegt; heute fährt die Bahn nur noch im Museumsbetrieb.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Editorial Ercilla S.A.

Lot 16: Editorial Ercilla S.A.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Santiago, Accion 2000 x 25 Pesos 18.2.1937.Original signiert von dem Präsidenten. Links oben kleine Vign., im Unterdruck Landkarte von Südamerika.Abheftlochung am linken Rand. Entwertungsstempel. Äußerst seltenes Papier des bedeutenden politischen Wochenmagazins. VF+. #608.Verlagsgesellschaft der bedeutenden chilenischen Zeitschrift "Ercilla", gegründet 1933. Die "Ercilla" begann als literarisches Magazin, wurde bald auf die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Themen ausgerichtet

Condition Report: VF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Chinese Imperial Railway Gold Loan (Shanghai-Nanking Railway)

Lot 17: Chinese Imperial Railway Gold Loan (Shanghai-Nanking Railway)

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: London, 5 % Gold Bond 100 £ 2.12.1904 (Auflage 22500).Diese Anleihe arrangierte die Hongkong & Shanghai Banking Corp. Großformatiger rot/schwarzer Druck mit großen chinesischen Siegeln.Restl. Kupons anhängend. VF-F. #15816.Die ab 1903 gebaute und 1908 vollendete 400 km lange Eisenbahn von Shanghai nach Nangking durchquerte das Zentrum der reichen Tee-, Baumwoll- und Seidenindustrie. Brauchte bis dahin ein schneller Passagierdampfer auf dem Yangtze und seinen Nebenflüssen 30 Stunden, so reduzierte die Bahn die Fahrtzeit auf 8 Stunden. Fracht war nicht mehr 1 Woche, sondern nur noch 1 Tag unterwegs. Im chinesischen Bürgerkrieg wurde die Bahn für militärische Zwecke beschlagnahmt. Shanghai, der wichtigste Hafen Chinas, wurde im Okt. 1924 von den Truppen der Kriegsherrn Super-Tuchun Wu und General Chang Yung-ming eingenommen, beide Gegner des Präsidenten Dr. Sun Yat-sen. Danach normalisierte sich die Lage und die Shanghai-Nanking Railway kam wieder unter Zivilverwaltung.

Condition Report: VF-F.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Empresa del Ferro-Carril de Guantanamo

Lot 18: Empresa del Ferro-Carril de Guantanamo

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Santiago de Cuba, Accion 100 Pesos 20.12.1878.Mit Eisenbahn-Vignette. Ein geschichtlich besonders interessantes Stück.Umläufig kleinere Randverletzungen. Günstig ausgerufen. VF-. #3245.Die Gesellschaft baute im Südosten der Insel Kuba die knapp 100 km lange Eisenbahn von Santiago de Cuba nach Guantanamo (ein Zentrum des Zuckerrohr- und Kaffeeanbaus mit heute knapp 200.000 Einwohnern). Die Bucht von Guantanamo wurde 1903 von den USA als Flottenstützpunkt gepachtet. Bis heute fordert die Regierung Castro vergeblich die Rückgabe - denn den USA-Militärs paßt es sehr in den Kram, über ein exterritoriales Gefangenenlager zu verfügen, wo man außerhalb der eigenen Rechtsordnung Gefangene nach Gutdünken behandeln kann.

Condition Report: VF-.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
A. Hagedorn & Co. Celluloid- und Korkwaren-Fabrik AG

Lot 19: A. Hagedorn & Co. Celluloid- und Korkwaren-Fabrik AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Osnabrück, Aktie 1.000 Mark 28.2.1907. Gründeraktie (Auflage 1000, R 6).Lochentwertet (RB).VF+. #185.Die Firma wurde 1897 gegründet und 1907 in eine AG umgewandelt, gleichzeitig Umzug in neue Fabrikationsräume in Osnabrück. 1908 Bau einer Nitrocellulose-Fabrik in Schepsdorf a.d. Ems. 1983 Umbenennung in Hagedorn AG. Produziert werden Kunststofffolien und Nitrocelluloseprodukte als Bindemittel für Druckfarben, hauptsächlich für die Verpackungsindustrie. Auch fast alle in Deutschland produzierten Tischtennisbälle kommen von Hagedorn. 2005 hat die Ges. ihr Chemiegeschäft der 100%igen Tochter Hagedorn-NC GmbH übertragen und fungiert seitdem als Holding der Gruppe.

Condition Report: VF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Bauverein Passage

Lot 20: Actien-Bauverein Passage

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin, Actie 100 Thaler 1.7.1870. Gründeraktie (Auflage 20000, R 8), vollkommen UNENTWERTET.Äußerst dekorativ nach einem Entwurf des bekannten Illustrators Ludwig Burger, mit großer Innenansicht der Kaisergalerie.In vollkommen UNENTWERTETER Form sind u.W. weniger als 20 Gründeraktien erhalten geblieben. VF. #5200.Kaiser Wilhelm I. persönlich eröffnete die 1870-73 errichtete "Kaisergalerie" zwischen dem Pracht-Boulevard Unter den Linden und der Friedrichstraße an seinem Geburtstag am 22.3.1873 (der Kaiser war auch Mitglied des ersten Aufsichtsrates). Erbaut im Renaissance-Stil mit Türmchen und Giebeln, 127 m lang, 8 m breit und 15 m hoch, war die Kaisergalerie "die" Besucher-Attraktion in Berlin. Wirtschaftlich war ihr zunächst nur mäßiger Erfolg beschieden: Imense Leerstände der Läden in der Passage und glücklose Ausflüge ins Hotel- und Restaurant-Geschäft brachten sie mehrfach an den Rand des Ruins - trotzdem sogar das Panoptikum und das Wachsfiguren-Kabinett der Brüder Castan als Mieter gewonnen werden konnten. Da die Gesellschaft bei Kriegsende einen schwedischen Großaktionär hatte (Svenska Tändsticks AB), überlebte sie sogar mehr oder weniger unbeschadet die DDR-Zeit und wurde 1991 wieder reaktiviert. Die meisten der alten Aktien wurden in DM-Aktien umgetauscht. Bis heute wird um die Rückgabe der wertvollen Grundstücke an der Friedrichstraße gestritten: Heute steht dort das Grand Hotel, einst das Flaggschiff der DDR-Interhotel-Gruppe, heute das "Westin Grand".

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Brauerei Feldschlösschen

Lot 21: Actien-Brauerei Feldschlösschen

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Minden, Actie Lit. A 1.000 Mark 25.3.1898 (Auflage 300, R 7).Originalunterschriften. Lochentwertet (RB).VF. #77.1865 Gründung der Brauerei Brettholz & Denkmann. AG seit 1888. 1918 Ankauf der Mindener Stiftsbrauerei, 1922 Erwerb des Braukontingents der Kronenbrauerei Bückeburg. 1924 Ankauf der Städt. Brauerei Hempel & Co. in Stadthagen. Neben verschiedenen Wirtschaftsanwesen gehörte der Gesellschaft auch die Tonhalle in Minden. Die Aktien notierten seit 1890 bei äußerst sporadischen Umsätzen an der Börse Hannover, später im ungeregelten Freiverkehr Düsseldorf. Großaktionär war zuletzt mit über 98 % die Berliner Schultheiss-Brauerei AG. 1978 auf die Dortmunder Union-Schultheiss-Brauerei AG (1988 umbenannt in Brau und Brunnen AG, seit 2004 Teil der Radeberger Gruppe) verschmolzen.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Adler- und Hirsch-Brauerei AG

Lot 22: Adler- und Hirsch-Brauerei AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Köln, Aktie 500 RM 24.7.1931 (Auflage 1800, R 6).Lochentwertet (RB).VF+. #36.Bei der Gründung im Jahr 1900 brachte die Hirschbrauerei Gebr. Steingroever in Köln-Bayenthal 14 Grundstücke mit aufstehenden Brauereigebäuden und alles Inventar ein. Die Brauerei hatte eine Leistungsfähigkeit von 100.000 hl im Jahr. 1918 Übernahme des Malzkontingents der Rhein. Brauerei-Gesellschaft in Cöln-Alteburg. 1931 Fusion mit der Adler-Brauerei AG und Umfirmierung in Adler- und Hirsch-Brauerei AG. Gelegentlich der Übernahme der Aktienmehrheit durch die Essener Aktien-Brauerei Carl Funke AG (die spätere Stern-Brauerei Carl Funke AG, die 1998 schließlich in Dom-Brauerei AG umfirmierte und den Sitz nach Köln verlegte) 1938/39 Umfirmierung in Dom-Brauerei Carl Funke AG. Obwohl die Mälzerei in Köln-Ehrenfeld 1943/44 total zerstört wurde, war die Dom-Brauerei schon in den 60er Jahren wieder die größte Brauerei in Köln. 1972 völlig in die Essener Stern-Brauerei eingegliedert.

Condition Report: VF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Aesculap AG

Lot 23: Aesculap AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Tuttlingen, Sammelaktie 20 x 50 DM Juni 1988 (Auflage 5000, R 7).Lochentwertet im Prägesiegel. EF+. #1475.Gründung 1895 als "AG für Feinmechanik vormals Jetter & Scheerer" zur Übernahme der Firma Jetter & Scheerer, die aus der 1867 von dem Tuttlinger Messerschmied Gottfried Jetter gegründeten Werkstatt hervorgegangen ist. 1887 nahm Jetter seine langjährigen Mitarbeiter Christian und Wilhelm Scheerer als Teilhaber auf. Herstellung von chirurgischen Instrumenten, Frisörartikeln, Bestecken und Teilen für die Automobilindustrie. 1969 Umbenennung in Aesculap-Werke AG vormals Jetter & Scheerer. Heute als Aesculap-Werke AG & Co. KG firmierend.

Condition Report: EF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Aesculap-Werke AG vormals Jetter & Scheerer

Lot 24: Aesculap-Werke AG vormals Jetter & Scheerer

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Tuttlingen, Aktie 50 DM Aug. 1971 (R 7).Lochentwertet im Prägrsiegel. Rückseitig Stempel wegen Aktienumtausch aufgrund Umfirmierung im Jahr 1989. EF. #562.Gründung 1895 als "AG für Feinmechanik vormals Jetter & Scheerer" zur Übernahme der Firma Jetter & Scheerer, die aus der 1867 von dem Tuttlinger Messerschmied Gottfried Jetter gegründeten Werkstatt hervorgegangen ist. 1887 nahm Jetter seine langjährigen Mitarbeiter Christian und Wilhelm Scheerer als Teilhaber auf. Herstellung von chirurgischen Instrumenten, Frisörartikeln, Bestecken und Teilen für die Automobilindustrie. 1969 Umbenennung in Aesculap-Werke AG vormals Jetter & Scheerer. Heute als Aesculap-Werke AG & Co. KG firmierend.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG Bad Salzschlirf

Lot 25: AG Bad Salzschlirf

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Salzschlirf, 4,5 % Teilschuldv. 1.000 Mark 15.6.1904 (Auflage 500, R 12).Ein UNIKAT ! VF. #438.Die 1900 gegründete AG übernahm das seit 1838 bestehende Bad Salzschlirf mit Quellen und Bergwerksgerechtsamen (Kur- und Hotelbetrieb mit Theaterhalle und Musiktempel, Abfüllung des Wassers aus dem Bonifaziusbrunnen). Die drei gesellschaftseigenen Hotels Badehof, Kurhaus und Großes Gartenhaus wurden 1939 für Lazarettzwecke beschlagnahmt und erst ab 1949/50 zu den alten Zwecken wieder eröffnet. Die Krise des deutschen Gesundheitswesens zwang die im Frankfurter Telefonverkehr notierte AG 2002 in die Knie, aus dem Börsenmantel wurde die heute im Unternehmenssanierungsgeschäft erfolgreiche Arques AG.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG der Rheinischen Steinkohlenbergwerke

Lot 26: AG der Rheinischen Steinkohlenbergwerke

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Meiderich, Actie 400 Mark = 500 F 16.12.1874. Gründeraktie (Auflage 12000, R 9).Zweisprachig deutsch/französisch. Mit Originalunterschriften.Mit anh. Kupons (ab #2). VF. #5524.Teil der hochinteressanten und wechselvollen Geschichte der Schachtanlage Westende (1855-1926). Ursprünglich 1855 mit Sitz in Köln und englischem Kapital als "Ruhrort Mining Company" gegründet. Nach dem Konkurs 1860 ging die Zeche Westende an die "Kohlengesellschaft von Meiderich". 1856 wurde die "Gewerkschaft Ruhr und Rhein" gegründet, deren Felder (1868 stillgelegt) mit Westende markscheideten. Die beiden Felder Ruhr und Rhein sowie Westende wurden 1870 von der "S.A. des Charbonnages du Rhin" gekauft und wieder in Betrieb genommen, doch auch diese Gesellschaft brach schon 1874 wieder zusammen. 1880 wurde die Meidericher Steinkohlen-Bergwerke AG gegründet. Förderung 1888/89 Zeche Westende 195.624 t, Zeche Rhein und Ruhr 73.207 t Kohlen. Die Nachfolgerin war die "AG der Rheinischen Steinkohlenbergwerke": Förderung und Belegschaft stiegen kontinuierlich. 1890 wurde die Schachtanlage Ruhr und Rhein wegen starker Wasserzuflüsse und dem Verbot des Oberbergamtes, unter der Stadt Ruhrort, den alten Ruhrorter Häfen und dem Rhein Abbau zu treiben, stillgelegt. Stattdessen wurde ab 1889 unter der Stadt Westende II abgeteuft. Die Bergwerke wurden am 5.11.1896 an die "Phoenix AG für Bergbau und Hüttenbetrieb" für 5,8 Mio. Mark verkauft. 1926 gingen sie in der Vereinigte Stahlwerke AG auf.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG

Lot 27: AG "Ems"

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Emden, Actie 1.000 Mark 1.6.1908 (Auflage 350, R 7).Lochentwertet (RB).EF-VF. #625.Gründung 1843 als Dampfschiffsgesellschaft Concordia, 1889 Umwandlung in die Actien-Gesellschaft "Ems". Fährverbindungen Emden-Borkum, Borkum-Helgoland, Borkum-Norderney, Borkum-Delzijl, Norderney-Helgoland. 2 der 5 Personendampfer gingen im 2. Weltkrieg verloren. 1949 Neubau einer Großgarage bei der Abfahrtstelle in Emden-Außenhafen, nachdem sich der Fährverkehr nach Borkum immer mehr zum wirtschaftlichen Rückgrat der AG entwickelte. Außerdem besitzt die AG "Ems" die "Borkumer Kleinbahn- und Dampfschiffahrt AG" (heute eine GmbH), das Inselhotel VierJahresZeiten auf Borkum sowie Mehrheitsbeteiligungen an der Ostfriesische Lufttransport GmbH (22 Flugzeuge) und der Ostsee-Flug Rügen GmbH.

Condition Report: EF-VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG

Lot 28: AG "Ems"

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Emden, Aktie 1.000 DM Aug. 1962 (Auflage 216, R 8).Lochentwertet im Prägesiegel. EF+. #1172.Gründung 1843 als Dampfschiffsgesellschaft Concordia, 1889 Umwandlung in die Actien-Gesellschaft "Ems". Fährverbindungen Emden-Borkum, Borkum-Helgoland, Borkum-Norderney, Borkum-Delzijl, Norderney-Helgoland. 2 der 5 Personendampfer gingen im 2. Weltkrieg verloren. 1949 Neubau einer Großgarage bei der Abfahrtstelle in Emden-Außenhafen, nachdem sich der Fährverkehr nach Borkum immer mehr zum wirtschaftlichen Rückgrat der AG entwickelte. Außerdem besitzt die AG "Ems" die "Borkumer Kleinbahn- und Dampfschiffahrt AG" (heute eine GmbH), das Inselhotel VierJahresZeiten auf Borkum sowie Mehrheitsbeteiligungen an der Ostfriesische Lufttransport GmbH (22 Flugzeuge) und der Ostsee-Flug Rügen GmbH.

Condition Report: EF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG für Korbwaren- und Kinderwagen-Industrie Hourdeaux-Bergmann

Lot 29: AG für Korbwaren- und Kinderwagen-Industrie Hourdeaux-Bergmann

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Lichtenfels, Aktie 1.000 Mark 30.6.1923 (Auflage 10000, R 8).Lochentwertet (RB).Sämtliche Vorkriegs-Ausgaben dieser Ges. waren bislang vollkommen unbekannt. Diese nach der Inflation zunächst auf 60 RM umgestellten Aktien wurden 1928 an sich komplett in neue Stücke zu 100 und 1.000 RM getauscht. EF-. #4589.Aus dem im 18. Jh. noch zunftmäßig organisierten Handwerk der Weißkorbmacher entwickelte sich im Obermaingebiet eine vielfältige Korbindustrie, seit 1825 ein lizenzpflichtiges Gewerbe. In manchen Orten war 1/3 der gesamten Bevölkerung in der Korbmacherei beschäftigt. Davon zeugt noch heute das Deutsche Korbmuseum in Michelau. Für den Absatz sorgten Korbhändler mit einem weltweiten Absatznetz selbst bis nach Amerika, Australien und Südafrika. Die wichtigsten Korbhandelshäuser wurden in Lichtenfels ansässig, wobei interessanter Weise nahezu alle der wohlhabenden Korbhandelsherren keine Einheimischen waren, sondern Zugewanderte wie der Franzose Amédée Hourdeaux. Er wandelte seine Firma 1890 in die "AG für Korbwaarenindustrie vormals Amédée Hourdeaux" um, und zwar mit Hilfe der Bank für Thüringen vorm. B. M. Strupp in Meiningen und des Dresdner Bankhauses Gebr. Arnhold. 1908 mit dem Erwerb der Kinderwagen- und Holzwarenfabrik GmbH i.L. in Wasungen (1910 stillgelegt) Einstieg auch in die Produktion. 1909 Fusion mit dem Mitbewerber Bergmann & Co. in Hirschaid und Lichtenfels, deshalb Umfirmierung in "AG für Korbwaren- und Kinderwagen-Industrie Hourdeaux-Bergmann". Hergestellt wurden jetzt Kinder-, Puppen- & Stubenwagen, Holzwaren wie z.B. Kinderstühle, ferner Puppensportwagen, Schlitten, Korbwaren und Korbmöbel, Polstermöbel. 1921 Interessengemeinschaft mit der Bing-Werke AG in Nürnberg und Ausgliederung der Korbwarenabteilung in das Gemeinschaftsunternehmen Hourdeaux-Bing GmbH (1931/38 nach dem Zusammenbruch der Bing-Werke wieder zurück eingegliedert). 1924 Börseneinführung in Berlin (nach dem Krieg dann in München notiert). 1943 bestanden Werke in Lichtenfels, Seubelsdorf, Hirschaid und Zapfendorf. Dann mußte das Werk Hirschaid auf höheren Befehl zur Rüstungsproduktion der Firma Kugelfischer in Schweinfurt zur Verfügung gestellt werden. 1952 Umfirmierung in Hourdeaux-Bergmann AG sowie Verlegung der Holzwarenfertigung von Seubelsdorf nach Hirschaid und Umsiedlung der Polstermöbelfertigung vom Werk Lichtenfels nach Seubelsdorf. Nach einem erneuten Aufschwung, der die Beschäftigtenzahl auf über 1.000 brachte, musste 1971 die Produktion eingestellt werden. Danach nur noch Verpachtung und schrittweise Verwertung der Grundstücke, der Sitz wurde nach Köln verlegt. 1978 wurde die AG aufgelöst.

Condition Report: EF-.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG für Leder-, Maschinenriemen- und Militaireffecten-Fabrication (vormals Heinrich Thiele)

Lot 30: AG für Leder-, Maschinenriemen- und Militaireffecten-Fabrication (vormals Heinrich Thiele)

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Dresden, Actie 100 Thaler = 300 Mark 1.4.1872. Gründeraktie (Auflage 2250, R 8).Ausgesprochen dekorativ, mit Darstellung von Gerbern, Tornistern, Gürteln, Militärmützen und einem Sattel.Nur 20 Stück dieser bei der Umstellung auf RM schlicht vergessenen Gründeraktien wurden Mitte der 90er Jahre in Privatbesitz gefunden. Knickfalten berieben, die vertikale Knickfalte rückseitig mit Papierstreifen zur Verstärkung hinterklebt (alt). VF. #50.Bereits 1840 errichtete Heinrich Thiele seine Fabrik, deren Produktionsprogramm sich dann ein ganzes Jahrhundert lang kaum veränderte. Maschinenriemen wurden zur Anbringung der Dampf- und Wasserkraft hergestellt. Das Unternehmen hat, was die Lederriemenbranche betrift, sich gut rentiert und auch die Branche der Militäreffectenfabrikation hat durch die fortlaufende Beschäftigung seitens des Königlich Sächsischen Montierungsdepots eine konstante Beschäftigung erfahren. 1872 Umwandlung in eine AG, wobei der Vorbesitzer den Aktionären drei Jahre lang eine Dividende von 8% garantierte. 1922 Umfirmierung in "Heinrich Thiele AG". Erzeugnisse waren Leder, Maschinenriemen, Spinnereileder, Webereibedarfsartikel, Lederwaren und techn. Leder- u. Militäreffekten. Börsennotiz in Dresden/Leipzig. Die AG wurde nach 1945 nicht verlagert.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG für Trikotweberei vorm. Gebrüder Mann

Lot 31: AG für Trikotweberei vorm. Gebrüder Mann

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Ludwigshafen a.Rh., Aktie 1.000 Mark von 1922 (Auflage 2500, R 6).Äußerst dekoratives hochformatiges Stück, ungewöhnliche Gestaltung mit Logo "Drei Pfeile im Ring". Lochentwertet (RB).EF. #1024.Gründung 1909 unter Übernahme der Mechanischen Tricotweberei Gebr. Mann. 1924 Interessengemeinschaft mit der Norddeutsche Trikotweberei vorm. Leonh. Sprick & Co. AG. Eines der unzähligen Opfer der Weltwirtschaftskrise: 1930 wurde die AG aufgelöst, der Betrieb stillgelegt und Maschinen und Warenbestände verkauft.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG J. G. Leistner

Lot 32: AG J. G. Leistner

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Chemnitz, Aktie Lit. B 100 RM März 1933 (kpl. Aktienneudruck wegen Umfirmierung, Auflage NUR 100 STÜCK, R 10).NICHT lochentwertet. EF+. #376.Uralte, bereits 1837 gegründete Firma, die auf das Sägewerk von Johann Georg Leistner zurückgeht. 1921 Umwandlung in die "Holzwarenfabrik J.G. Leistner AG", 1932 umbenannt wie oben. Werksanlagen in Chemnitz (in der Herrenstraße, später Sonnenstr. 64) und Hennersdorf. Die Firma fertigte auch außergewöhnliche Möbelstücke z.B. für Theaterzwecke, die in die ganze Welt exportiert wurden.

Condition Report: EF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG Lokalbahn Lam-Kötzting

Lot 33: AG Lokalbahn Lam-Kötzting

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Lam, Aktie 500 RM 23.6.1928 (Auflage 1200, R 6).Lochentwertet (RB).EF. #606.Gründung 1891 zum Bau und Betrieb der normalspurigen 18 km langen Eisenbahn von Kötzting in der Oberpfalz nach Lam (kurz vor der Grenze zur Tschechei). Großaktionär war zuletzt das Bankgeschäft Karl Schmidt in Hof. 1973 verschmolzen mit der Regentalbahn AG, einem der nach der Reprivatisierung heute erfolgreichsten privaten Nahverkehrsunternehmen in Deutschland.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG Porzellanfabrik Weiden Gebrüder Bauscher

Lot 34: AG Porzellanfabrik Weiden Gebrüder Bauscher

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Weiden, Aktie 1.000 Mark 20.4.1923 (Auflage 12000, R 6).Großes Querformat mit dekorativer Umrahmung. Lochentwertet (RB).EF-VF. #9991.1881 begannen die Brüder August und Conrad Bauscher in Weiden in Bahnhofsnähe mit 70 Mitarbeitern mit der Porzellanherstellung. Von Anfang an spezialisierten sie sich dabei auf robuste, funktionelle und langlebige Erzeugnisse für das Hotel- und Gaststättengewerbe. Ab 1887 werden alle Schiffe des Norddeutschen Lloyd mit Bauscher-Porzellan ausgestatten. Bereits 1895 eröffnete Bauscher seine erste Filiale in New York, 1900 zwei weitere in London und Luzern (heute exportiert Bauscher die Hälfte seiner Gesamtproduktion in über 120 Länder). Das zunächst als Einzelfirma, dann als oHG betriebene Unternehmen wurde 1907 in eine GmbH und 1911 in eine AG umgewandelt. Ebenfalls 1911 Gründung einer Porzellan-Kunstmanufaktur und (bis 1920) Aufnahme der Produktion von Telegraphenglocken und Isolatoren. Die Firmengründer sterben 1910 (Conrad) bzw. 1917 (August), die AG-Mehrheit landet dann beim Strupp-Konzern, Meiningen (zurückgehend auf das 1742 gegründete Bankhaus B. M. Strupp, ab 1905 Bank für Thüringen). Über 1.200 Beschäftigte fertigen nun für illustre Kunden wie "Auerbachs Keller" in Leipzig und das "Waldorf Astoria" in New York. Bausch steht für 98 % aller Hotelporzellan-Einfuhren in die USA (u.a. auch an die acht größten Eisenbahngesellschaften). Nach Zerfall des Strupp-Konzerns 1927 per Fusion Zusammenschluß mit der Porzellanfabrik Lorenz Hutschenreuther, Selb (heute BHS tabletop, innerhalb der Firma wird Bauscher bis heute als eigenständige Spezialmarke für Hotel- und Gastronomie-Porzellan geführt). Das 1959 auf den Markt gebrachte System B1100, tauglich für die modernen Formen der Betriebs- und Systemverpflegung, wird das meistgekaufte Geschirrsystem der Welt. Auf der anderen Seite stattet auch Maitre Bocuse 1963 sein Restaurant mit Bauscher-Geschirr aus. 2008/09 werden auf einen Schlag AIDA Cruises, TUI-Cruises (Mein Schiff) und Costa Crociere als Kunden gewonnen.

Condition Report: EF-VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG Sächsische Werke

Lot 35: AG Sächsische Werke

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Dresden, 6,5 % Gold Bond 1.000 $ 1.5.1926 (R 10).Teil einer Anleihe von 15 Mio. US-$. ABNC-Stahlstich mit schöner Vignette einer weiblichen Allegorie. Unentwertet, mit Kupons ab 1937, mit Form TFEL-2 (Gültigkeitsbestätigung für ausländischen Besitz).Vorderseitig mit angeheftetem Zertifikat "FORM TFEL-2". Mit anhängenden restlichen Kupons ab 1937. Nicht entwertet, spekulativ gesucht. EF. #6658.Gründung 1923. In die Gesellschaft brachte das Land Sachsen seine Kohlen- und Elektrizitätsunternehmen ein, blieb aber alleiniger Aktionär. Neben den Braunkohlen- und Großkraftwerken Böhlen und Hirschfelde auch Betrieb von acht Wasserkraftwerken an der Mulde und der Elster. Über 95 % aller sächsischen Haushalte wurden mit Energie versorgt. Der umfangreiche Beteiligungsbesitz umfasste u.a. Anteile bei der Sächsischen Elektrizitäts-Lieferungs-Gesellschaft (100 %), der Landkraftwerke Leipzig AG (30 %), der Energie-Versorgung Groß-Dresden AG (50 %), der Thüringer Gas-Gesellschaft (30 %), der Gasversorgung Ostsachsen AG (28 %) und der Leipziger Außenbahn AG (25 %).

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG vorm. H. Gladenbeck & Sohn Bildgießerei

Lot 36: AG vorm. H. Gladenbeck & Sohn Bildgießerei

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin, Aktie 1.000 Mark Mai 1922 (Auflage 7500, R 10).Großformatig, schöne Umrahmung mit Historismus-Stil-Elementen.Nicht entwertet. Mit restl. Kupons. EF-VF. #6079.Gründung 1888 unter Übernahme der Bildgießerei H. Gladenbeck & Sohn in Friedrichshagen und deren Bronce- und Zinkgußwarenfabrik sowie des Geschäfts der Firma Alfred Gladenbeck in Berlin. Herstellung von Denkmälern, monumentalen Guss- und Treibarbeiten für Bauten und von Plastiken aus Bronze und Marmor. 1926 Eröffnung des Konkursverfahrens, 1932 von Amts wegen gelöscht. Aus der Bronzegießerei Gladenbecks stammen zahlreiche bedeutende Standbilder und Denkmale, so das von Christian Daniel Rauch entworfene Denkmal des Immanuel Kant für Königsberg oder die Viktoria der Berliner Siegessäule nach dem Entwurf von Friedrich Drake.

Condition Report: EF-VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AG Wick-Werke Vereinigte Fabriken Merkelbach & Wick, Merkelbach, Stadelbach & Co.

Lot 37: AG Wick-Werke Vereinigte Fabriken Merkelbach & Wick, Merkelbach, Stadelbach & Co.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Grenzhausen, Aktie 1.000 Mark Juni 1922 (Auflage 2500, R 7).Lochentwertet (RB).EF-. #1398.Die Steinzeugfabrik Merkelbach und Wick wurde 1872 durch Friedrich Merkelbach gegründet. Um 1902 entstehen Entwürfe der "Westerwälder Neukeramik" u.a. von Henry van de Velde. Nach 1912 Umfirmierung in Wicke-Werke. Ab 1922 Vereinigte Fabriken Merkelbach & Wicke, Merkelbach, Stadelamnn & Co. 1984 in Konkurs, 1999 Abbruch der Werke. Die damals hergestellten Erzeugnisse (Krüge, Seidel usw,) werden noch heute in Kunst- und Antiquitäten-Auktionen versteigert.

Condition Report: EF-.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Ahaus-Enscheder Eisenbahn-Gesellschaft

Lot 38: Ahaus-Enscheder Eisenbahn-Gesellschaft

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Ahaus (Westf.), Aktie Lit. A 400 DM Juli 1951 (Auflage 1000, R 6).Entwertet durch Eckabschnitt. VF+. #682.Gründung 1898. Strecke Ahaus-Enschede (20,6 km). Das hinter der holländischen Grenze liegende 7 km lange Teilstück nach Enschede wurde von den Niederlanden 1928 verstaatlicht, der AG blieb die 13 km lange Strecke Ahaus-Landesgrenze. 1966 wurde der Personenverkehr eingestellt. Die Betriebsführung hatte die Bentheimer Eisenbahn, Zugförderung (nachdem die eigene Diesellok 1967 verkauft worden war) später durch die Bundesbahn. 1988 Aufgabe des Bahnbetriebes, 1995 Umfirmierung in AEE Lebensmittel AG (Süßwarenindustrie, Vermarktung von Frischfisch). Sitzverlegung nach Bonn 1998 und nach Karlsruhe 2000.

Condition Report: VF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Aktien- & Vereins-Brauerei AG

Lot 39: Aktien- & Vereins-Brauerei AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Paderborn, Aktie 500 RM 1.10.1929 (Auflage 1500, R 7).1942 Nennwert heraufgesetzt auf 1.000 RM. Faksimile-Unterschrift Herm. Nies. Schöne Umrandung im Art Deco. Lochentwertet (RB).EF. #622.Gründung 1873 als Paderborner Aktien-Bierbrauerei. 1919 Übernahme der Vereinsbrauerei Schönbeck & Co. in Paderborn und Umbennenung in Aktien- & Vereins-Brauerei AG. Die Tochtergesellschaft Altstädet Brauhaus GmbH, Warburg wurde 1935 aufgelöst und die gesamten Aktiva und Passiva übernommen. 1980 zu 97 % im Besitz der Nies KG. 1981 Gründung der Westfälische Privatbrauerei Nies GmbH, 1983 Beginn der Produktion in der neuen Paderborner Brauerei am Standort Paderborn-Mönkeloh. 1990 Verkauf an die Warsteiner Gruppe.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Aktien-Zuckerfabrik Broitzem

Lot 40: Aktien-Zuckerfabrik Broitzem

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Broitzem, Namensaktie Lit. B 200 RM 1.7.1926 (Auflage 546, R 6).Lochentwertet (RB).Ausgestellt auf K. H. Löbbecke, Üfingen. Die Faksimile-Unterschrift von Löbbecke als AR findet sich ebenfalls auf der Aktie. EF+. #144.Gründung 1865, errichtet durch Fr. Seele & Co., Braunschweig. Im Jahr 1926 mit der Zuckerfabrik Üfingen verschmolzen.

Condition Report: EF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Aktienbrauerei Eisenach

Lot 41: Aktienbrauerei Eisenach

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Eisenach, Aktie 300 RM 31.1.1942 (Auflage 492, R 9).NICHT entwertet. VF. #1510.Gründung 1886, Zweck war Bierbrauerei und Mälzerei sowie Herstellung und Verkauf von Mineralwasser, Limonaden und Spirituosen. 1918 Erwerb der Ver. Eisenacher Brauereien Petersberger und Schloßbrauerei. 1923 Interessengemeinschaft mit der Steigerbrauerei AG in Erfurt. 1939 Verkauf der Petersberger Brauerei. Die Braustätten in Eisenach, Berka an der Werra (Brauerei Feigenspan), Salzungen (Klosterbrauerei) sowie die Malzfabrik Louis Horenburg in Gotha wurden 1948 durch Befehl Nr. 64 der SMAD enteignet. Der AG blieb aber die Braustätte in Bad Hersfeld/Hessen (frühere Bierbrauerei Engelhardt), wohin 1949 der Sitz verlegt wurde. 1972 auf die Mainzer Aktien-Bierbrauerei (Konzern der Binding-Brauerei) verschmolzen.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Allgäuer Baumwollspinnerei und Weberei Blaichach vorm. Heinrich Gyr

Lot 42: Allgäuer Baumwollspinnerei und Weberei Blaichach vorm. Heinrich Gyr

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Blaichach, Actie 1.000 Mark 29.12.1920 (Auflage 1500, R 8).Großes Hochformat, schöne Umrahmung im Historismus-Stil mit Fabelwesen. Lochentwertet (RB).VF-. #3157.1850 gründeten die Schweizer Unternehmer Heinrich Gyr und Rudolf Zellweger (Zellweger Uster ist ein noch heute bekannter Textilmaschinenhersteller) in Blaichach unter Ausnutzung der Wasserkraft des Schwarzenbach eine Spinnerei und Weberei. Zweigwerke bestanden in Oberstdorf, Vorderhindelang und Oberdorf b. Vorderhindelang. 1896 Umwandlung des Unternehmens in eine AG. In guten Zeiten beschäftigte das Unternehmen über 1.100 Mitarbeiter. 1906 Neubau der Weberei in Blaichach. "1939-45 Inanspruchnahme großer Teile der Fabrikationsstätten durch verlagerte Rüstungsbetriebe", steht im AG-Handbuch. Konkret hieß das auch: Im Bereich der Spinnerei Blaichach bestand von Juli 1944 bis Mai 1945 ein Außenlager des KZ Dachau, in dem 800 Häftlinge für die Bayerischen Motorenwerke U-Boot-Motoren bauten. Letzter Großaktionär war die Textilfirma Ulrich Gminder AG, Reutlingen. 1960 Auflösung der AG und Verkauf aller Werke einschließlich der Wasserkraftanlagen an die Robert Bosch GmbH für die Produktion von Zündverteilern. Die Beschäftigten wurden größtenteils umgeschult. Heute ein wichtiger Bosch-Standort mit 2400 Mitarbeitern, gefertigt werden elektronische Komponenten (ABS und ESP) für die Automobilindustrie.

Condition Report: VF-.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft

Lot 43: Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin, Aktie 1.000 Mark 15.10.1910 (Auflage 30000, R 10, davon 20000 an die Familie Guilleaume zur Übernahme der Aktienmehrheit der Felten & Guilleaume-Lahmeyerwerke).Faksimile-Unterschrift E. Rathenau.Nur 5 Stück sind seit vielen Jahren überhaupt bekannt. VF. #105613.Gründung 1883 durch Emil Rathenau als "Deutsche Edison-Gesellschaft für angewandte Elektricität", 1887 Umfirmierung in AEG. Beim Besuch der Weltausstellung in Philadelphia lernte Emil Rathenau die epochemachenden Erfindungen von Thomas A. Edison kennen. Es gelang ihm, die Patente für Deutschland zu erwerben. Zu Recht wird Rathenau als der Begründer der elektrischen Großindustrie in Deutschland bezeichnet. Was mit der Herstellung von Glühlampen begann, entwickelte sich bald zu einem Unternehmen, das auf allen Gebieten der Elektrotechnik eine führende Rolle spielte - lange blieb der Wettstreit mit Siemens & Halske um den ersten Platz unentschieden. Der Niedergang nach dem 2. Weltkrieg mündete schließlich 1985 in der Mehrheitsübernahme durch den Daimler-Benz-Konzern, der unter dem Vorstandsvorsitzenden Edzard Reuter (Sohn des legendären Berliner Nachkriegs-OB) vom Aufbau eines umfassenden Technologiekonzerns als Welt-AG träumte. Als auch dieser Traum ausgeträumt war, löste Daimler-Benz (nun unter Reuters Nachfolger Jürgen Schrempp) die AEG 1996 auf.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft

Lot 44: Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin-Grunewald, Aktie 100 DM April 1958 (Blankette, R 10).Seit vielen Jahren nur zwei Stücke bekannt. Prägesiegel lochentwertet. UNC-EF.Gründung 1883 durch Emil Rathenau als "Deutsche Edison-Gesellschaft für angewandte Elektricität", 1887 Umfirmierung in AEG. Beim Besuch der Weltausstellung in Philadelphia lernte Emil Rathenau die epochemachenden Erfindungen von Thomas A. Edison kennen. Es gelang ihm, die Patente für Deutschland zu erwerben. Zu Recht wird Rathenau als der Begründer der elektrischen Großindustrie in Deutschland bezeichnet. Was mit der Herstellung von Glühlampen begann, entwickelte sich bald zu einem Unternehmen, das auf allen Gebieten der Elektrotechnik eine führende Rolle spielte - lange blieb der Wettstreit mit Siemens & Halske um den ersten Platz unentschieden. Der Niedergang nach dem 2. Weltkrieg mündete schließlich 1985 in der Mehrheitsübernahme durch den Daimler-Benz-Konzern, der unter dem Vorstandsvorsitzenden Edzard Reuter (Sohn des legendären Berliner Nachkriegs-OB) vom Aufbau eines umfassenden Technologiekonzerns als Welt-AG träumte. Als auch dieser Traum ausgeträumt war, löste Daimler-Benz (nun unter Reuters Nachfolger Jürgen Schrempp) die AEG 1996 auf.

Condition Report: Prägesiegel lochentwertet. UNC-EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Allgemeine Radio AG

Lot 45: Allgemeine Radio AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin, Aktie 1.000 Mark Dez. 1923 (Auflage 14000, R 8).Mit kpl. Kuponbogen. EF. #9348.Gründung April 1923. Herstellung von Apparaten der Radiotechnik. Ende 1923 Fusion mit der Radio Trading Co. mbH und der Hans Falk AG für Elektrotechnik. 1924 schon wieder in Liquidation.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Allgemeine Rentenanstalt Lebens- und Rentenversicherungs-AG

Lot 46: Allgemeine Rentenanstalt Lebens- und Rentenversicherungs-AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Stuttgart, Aktie Lit. B 100 RM 1.4.1938 (Auflage 4000, R 7).Lochentwertet (RB).Rückseitig leicht fleckig, minimal durchscheinend. VF+. #1899.Gründung bereits 1833 als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, 1923 Umwandlung in eine AG. 1991 Umfirmierung in Württembergische Lebensversicherung AG, 2000 Fusion mit der Wüstenrot Lebensversicherungs-AG.

Condition Report: VF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Altmärkische Kleinbahn-AG

Lot 47: Altmärkische Kleinbahn-AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Calbe a. M., Aktie 1.000 RM 25.2.1929 (Auflage 1771, R 9, kpl. Aktien-Neudruck, weitere 2 x 1941 Aktien waren in Sammelaktien für den Staat Preußen bzw. die Provinz Sachsen verbrieft).Mit restl. Kupons. NICHT entwertet. EF-. #3961.Gründung 1899 als AG Kleinbahn Bismark-Calbe-Beetzendorf. 1904 Übernahme der Kleinbahn-AG Gardelegen-Calbe. 1927 übernahme der Altmärkischen Kleinbahn GmbH mit der bis dahin noch schmalspurigen 47 km langen Strecke Klötze-Wernstedt-Vinzelberg, zugleich Umfirmierung in Altmärkische Kleinbahn-AG (seit 1943: Altmärkische Eisenbahn-AG). Das Streckennetz umfaßte zuletzt beachtliche 127 km: Bismark-Calbe-Badel-Beetzendorf (42 km), Beetzendorf-Rohrberg-Diesdorf (17 km), Gardelegen-Wernstedt-Calbe (21 km), Diesdorf-Wittingen (12 km), Rohrberg-Zasenbeck (16 km) und Klötze-Wernstedt (19 km). Anschlüsse bestanden in Bismark an die Stendaler Kleinbahn, in Gardelegen an die Kleinbahn Gardelegen-Neuhaldensleben, in Badel und Diesdorf an die Salzwedeler Kleinbahnen sowie in Wittingen und Zasenbeck an die Osthannoversche Eisenbahnen. Großaktionäre waren der Staat Preußen und die Provinz Sachsen. 1946 Enteignung und Unterstellung der Provinz Sachsen-Anhalt, dann in die Vereinigung Volkseigener Betriebe überführt. 1949 Übergang an die Deutsche Reichsbahn. 1969-1981 wurden die meisten Strecken stillgelegt, 2001 fuhr der letzte Zug zwischen Kalbe und Hohenwulsch.

Condition Report: EF-.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Anhaltische Kies- und Zementröhren Industrie AG

Lot 48: Anhaltische Kies- und Zementröhren Industrie AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Preußlitz, Aktie 500 RM 28.9.1936. Gründeraktie (Auflage NUR 100 STÜCK, R 7).Lochentwertet (RB).EF. #59.Gründung 1936. Handel mit Kies, Sand, Ton und sonstigem in Gruben abgebauten Material sowie Herstellung von Zementröhren und anderen Zement- oder Kiesfabrikaten. Am 24.5.1940 Konkurseröffnung.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Anhaltische Rohstoff-AG

Lot 49: Anhaltische Rohstoff-AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Dessau, Aktie 10.000 Mark Aug. 1923. Gründeraktie (R 10).Kleinformat, sehr hübsche Umrahmung aus Blumenblüten.Kupons kpl. anhängend. EF. #14545.Gründung im Aug. 1923 (frühere Firma: Einfamilienhaus Rastenburg in Liebenwalde). Zweck: An- und Verkauf von Rohstoffen der Montanindustrie im In- und Ausland, Bearbeitung von Berg-, Hütten- u. Rohprodukten. 1925 ist die Gesellschaft mangels Goldmark-Umstellung nichtig, am 20.8.1926 erfolgte Löschung.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Anker-Werke AG

Lot 50: Anker-Werke AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Bielefeld, Aktie 50 DM Aug. 1968 (Auflage 6000, R 6).Mit Firmensignet.EF. #50171.Gründung 1876 als "Bielefelder Nähmaschinenfabrik Carl Schmidt", AG seit 1895. Ab 1894 Produktion von Fahrrädern, ab 1900 Registrierkassen (später der bestimmende Geschäftszweig). 1976 Konkurs.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Per page:
1
2
3
4
5
6
7
8
...
13
Next »