The world’s premier auctions
 
 
WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
WE'VE CHANGED OUR NAME
is now
 
To celebrate, we’ve enhanced our site with
larger images and browsing by category to help
you easily find what you’re passionate about.
Remember to update your bookmarks.
Get Started »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options
Auction Description for Deutsche Wertpapierauktionen: Historic Bonds & Shares
Sale Notes:
www.dwalive.de

Historic Bonds & Shares

by Deutsche Wertpapierauktionen

Platinum House

504 lots with images

January 3, 2013

Live Auction

Salzbergstr. 2

Wolfenbüttel, 38302 Germany

Phone: +49 (0)5331 9755-33

Fax: +49 5331 9755-55

Email: info@dwalive.de

504 Lots
Sort by:
Lots with images first
« Prev
Next »
Per page:
Oriental Inland Steam Company Ltd.

Lot 301: Oriental Inland Steam Company Ltd.

Description: 1 share à 10 £ stg. 8.6.1865. Hübsche Kapitälchen. Originalsignaturen. EF-VF. #19514. Die Gesellschaft betrieb Dampferlinien auf den Flüssen des riesigen englischen Kolonialreiches, vor allem in Indien.

Condition Report: EF-VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Paris Gigantic Wheel and Varieties Company, Ltd.

Lot 302: Paris Gigantic Wheel and Varieties Company, Ltd.

Description: London, 10 shares à 1 £ 20.9.1898. Sehr dekorativer Druck von Waterlow & Sons, Ansicht des Pariser Riesenrades, das genauso wie das berühmte Wiener Riesenrad im Prater aussah und ebenso wie dieses mittels einer englischen Gesellschaft finanziert wurde. Außerdem Vignette einer barbusigen Fortuna, die Geld regnen läßt. Zweisprachig englisch/französisch. Äußerst selten. Kupons vollständig anhängend. VF. #5400. Das erste feststehende Riesenrad der Welt mit 80,5 m Höhe erbaute 1893 der Brückenbauer Georg W. Ferris anläßlich der Weltausstellung in Chicago als Antwort auf den Eiffelturm, der 1889 zur Pariser Weltausstellung gebaut worden war. Nach der Ausstellung wurde dieses Riesenrad abgebrochen, zur Weltausstellung 1904 in St. Louis wieder aufgebaut und 1906 endgültig verschrottet. Der britische Marineoffizier Walter B. Basset ist von den Riesenrädern fasziniert und und baut sie zunächst in London (1894) und Blackpool nach, 1897 errichtet er im Wiener Prater das einzige bis heute erhalten gebliebene Riesenrad, 1898 baut er in Paris das mit 40 Wagen (Wien: damals 30 Wagen) größte Riesenrad der Welt. Wirtschaftlich waren Bassets Projekte ohne Erfolg: Die Riesenräder in London, Blackpool und Paris wurden bald wieder abgebrochen und verschrottet; das Wiener Riesenrad entging diesem Schicksal nur, weil kein Schrotthändler wenigstens so viel zahlen wollte, daß es die Abbruchkosten gedeckt hätte. Ende 1999 bekam dann das durch Zufall erhalten gebliebene Riesenrad im Prater mit dem "Millenium Wheel" in London wieder ein Geschwisterchen.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Royal Mail Steam Packet Company

Lot 303: Royal Mail Steam Packet Company

Description: London, Stock 25 £ 18.7.1921. Kapital 25 Mio. £. Gedruckt auf hellgrauem Papier. Dekorative Gestaltung mit kleiner Abbildung eines Ozeandampfers, darüber die Reedereiflagge. Originalsignaturen. VF+. #11884. Gegründet 1841 aufgrund der Royal Charter vom 26.9.1839 um einen Liniendienst von London nach Westindien (Karibik) zu unterhalten. 1850 erweiterte die Royal Mail Line ihre Dienste nach Südamerika. 1906 wurde Sir Owen Philipps, der spätere Lord Kylsant, neuer Generaldirektor der Ges. und mit ihm begann ein beispielloser Aufstieg der Reederei: sie wurde bald zu einem der erfolgreichsten britischen Schifffahrtsunternehmen. 1921 Eröffnung eines Trans-Pacific-Dienstes, 1927 Übernahme der Kontrolle über die White Star Line. 1931 mußte die Ges. als Folge der Weltwirtschaftskrise Konkurs anmelden und Lord Kylsant wurde verhaftet. Nach einer Übergangsphase wurde das Unternehmen reorganisiert und als Royal Mail Line Ltd. weiter geführt. 1985 wurden alle Schiffe der Ges. auf die Reederei Shaw, Savill & Albion übertragen. Die Namensrechte an der Royal Mail Line befinden sich seit 1990 bei der deutschen Reederei Hamburg Süd.

Condition Report: VF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
United Anglo-Continental Ice Co.

Lot 304: United Anglo-Continental Ice Co.

Description: 5 deferred shares à 1 £ 5.9.1887. Sehr dekorative Gestaltung mit ornamental verziertem linken Rand mit einer kleinen Eisberg-Vignette. Originalsignaturen. Einzelstück. VF+. #1846. In England waren eine lange Zeit die Kompressionseismaschinen von Siebe, später von Pictet im Gebrauch, aber letztendlich durchgesetzt haben sich die Ammoniak-Kaltdampfmaschinen des deutschen Erfinders Carl von Linde.

Condition Report: VF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Gaekwar Industrials Ltd.

Lot 305: Gaekwar Industrials Ltd.

Description: Baroda, Share 100 Rs. 15.9.1920. Schöne Zierumrandung, links oben Porträt des Maharaja von Baroda, Sayyaij Rao III aus dem Clan der Gaekwars. Er ließ u.a. eine Eisenbahn bauen, versorgte die Bevölkerung von Baroda mit Trinkwasser durch Anlegen eines Wasserreservoirs und gründete 1908 die Bank von Baroda. VF+. #38927. Gegründet in Baroda, im heutigen Bundesstaat Gujarat.

Condition Report: VF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Jhajha Cement Co.

Lot 306: Jhajha Cement Co.

Description: 100 shares à 10 Rupees 17.7.1919. Originalsignaturen. VF+. #133/ 13151-13250. Zementafbrik in der Provinz Jhajha, Bihar, im Norden von Indien, gegründet 1919, 1946 reorganisiert. Produziert wurde Naturzement aus Kalkstein, gefördert lokal in den Gruben von Lerua Pahad.

Condition Report: VF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Koolustore Coal Co.

Lot 307: Koolustore Coal Co.

Description: 50 shares à 10 Rupees 4.2.1908. Mit eingedruckter Steuermarke über 1 Anna. Originalsignaturen. VF. #220 / 20951-21000.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Nevatia Flour Mills

Lot 308: Nevatia Flour Mills

Description: Bombay, Share 100 Rupees 1.6.1916 (Auflage 6000). Sehr dekorativ gestaltet mit farbigen Getreidegarben. Originalsignaturen in Sanskrit. VF. #4983. Getreidemühle in einem Vorort von Bombay.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Hlutafjelagid Eimskipafjelag Islands

Lot 309: Hlutafjelagid Eimskipafjelag Islands

Description: Reykjavik, Aktie Serie B 50 Kr. 1.7.1914. Gründeremission. Hochdekorativer Schifffahrtswert, schmuckvolle Umrandung mit Wikinger-Flagge (umgekehrtes Hakenkreuz) und vier blau unterlegten Vignetten mit Dampfschiff und Wikinger-Legenden. Wikinger oder Normannen nannte man die skandinavischen Germanen, die im 8. bis 11. Jh. als Seeräuber ganz Europa bis nach Italien brandschatzten. Norwegische Normannen waren es, die Island besiedelten und von hier aus Grönland und Nordamerika entdeckten. Äußerst selten. VF. #1242. Die 1914 gegründete Gesellschaft unterhielt Dampferlinien zwischen Island und den Niederlanden (die Linie Reykjavik-Rotterdam wird von ihr noch heute befahren).

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Deutscher Verein vom Heiligen Lande

Lot 310: Deutscher Verein vom Heiligen Lande

Description: Köln, 7 % Obl. 1.000 Gulden 13.1.1927 (Blankette, R 10). Mit der in Holland aufgelegten Anleihe von 500.000 fl. wurde die Erweiterung der Benediktinerinnen-Abtei auf dem Berg Zion in Jerusalem und weiterer Besitzungen des Erzbischöflichen Stuhls Köln im Heiligen Land finanziert. Mit vollständigem Kuponbogen. Kleiner Einriss, sonst tadellos. VF. Gegründet 1895 unter dem Präsidium des Kölner Erzbischofs in Palästina. Betrieb von Hospizen und Schulen, u.a. eine Schule für arabische Mädchen in Jerusalem, in Moghar bei Tabga am See Genezareth eine Schule für arabische Jungen. Es wurden auch mehrere Pilgerfahrten organisiert, die recht vergnüglich, mit Zigarren und kühlem Bier, beides eine Spende der "Deutschen Palästina Bank", absolviert wurden.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Mizrahi Bank Ltd.

Lot 311: Mizrahi Bank Ltd.

Description: Jerusalem, Share 1 £ Eg. 2.11.1924. Faksimilesignatur von Hermann Struck (in zweifacher Ausführung: englisch/hebräisch). Hermann Struck (1876-1944), bedeutender Berliner Maler und Radierer, wurde vor allem durch seine Porträts und Landschaftsbilder bekannt geworden. Seine frühen Bildnisse sind bezeichnet mit dem Davidschild und dem hebräischen Namen des Künstlers (Chaim Aron ben David). Während des Ersten Weltkrieges war er als deutscher Unteroffizier im Osten. 1922 siedelte er nach Palästina um. Struck gehörte dem Direktorium des "Keren Kajemeth LeJisrael" und dem Zentralkomitee des "Mizrahi" an. Die graphische Gestaltung der Aktie stammt höchstwahrscheinlich von Struck selbst. Aktientext viersprachig: vorderseitig englisch/hebräisch, rückseitig deutsch/englisch. Mit papiergedecktem Prägesiegel mit Davidstern. Ohne Kupons, Erneuerungsschein anhängend. Stärkere Einrisse. F. #1069. Gründung 1924 durch kleinbürgerliche Teile innerhalb der zionistischen Siedler in Palästina, die den Gegensatz zum sozialistischen Lager bildete. Der "Mizrahi", die Vereinigung orthodoxgläubiger Zionisten wurde 1903 in Russland gegründet. Das Wort "Mizrahi" entstand durch die Zusammenziehung der beiden hebräischen Worte "merkaz ruhani", gleichbedeutend mit "geistiger Mittelpunkt". Schon 1921 bildete der "Mizrahi" mit 200.000 organisierten Schekelzahlern auf dem XII. Zionistischen Kongreß in Karlsbad die stärkste Gruppe innerhalb der zionistischen Bewegung. Der "Mizrahi" errichtete Siedlungen, Kolonien, Rabinate in Palästina. Außer dem "Zeire" Mizrahi" gründete er den "Haschomer Hadati", die revisionistische Union der "Brit Trumpeldor" ("Betar"). Die Anhängerschaft des "Mizrahi" vertrat die Förderung von Privatwirtschaft. Der Aufschwung in den Städten Palästinas führte 1924/25 zu zahlreichen Bankengründungen. Mangels eines staatlichen Bankgesetzes waren diese Banken mit sehr kleinem Kapital ausgestattet. Die südafrikanischen Zionisten errichteten 1924 die Hypothekenbank "South African Palestine Binjan Co., Ltd.". Auch die "Bank der Tempelgesellschaft" der deutschen Kolonisten wurde 1924 gegründet. Das Aktienkapital der "Mizrahi Bank Ltd." betrug nur 50.000 £ Eg., eingeteilt in 100 Gründeraktien und 49.900 Stammaktien, wobei oft Sammelurkunden zur Ausgabe gelangten. Heute ist die Mizrahi-Bankengruppe die viertgrößte des Staates Israel mit Tochtergesellschaften in der Schweiz, den USA, Deutschland, England und Mexiko.

Condition Report: F.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Banca Italo-Germanica

Lot 312: Banca Italo-Germanica

Description: Rom, Buono di Partecipazione für 25 Aktien 1.1.1873 (Auflage 4000). Schöne barocke Umrahmung mit zwei Drachen. Kleiner Einriss, rückseitig dort Klebeband. VF. #3933. Wie in anderen Ländern Europas auch entstanden in der bei uns als "Gründerzeit" bekannten Phase in Italien ebenfalls die ersten Geschäftsbanken als Vorläufer der späteren Großbanken. Die Banca Italo-Germanica war sogar mit dem Notenausgabeprivileg ausgestattet.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Banco giro di Venezia

Lot 313: Banco giro di Venezia

Description: Venedig, Cedola 100 Ducati 1.10.1798. Kleinformat (18 x 12,7 cm). Dekorative Gestaltung mit dem Doppelkopfadler der Habsburger (auch als Prägesiegel) und dem venezianischen Löwen (auch als Wasserzeichen des Büttenpapiers). Originalsignaturen. EF-. #1020. Die Girobank war eines der großen Geldinstitute in Venedig. Sie hatte Notenbankfunktionen und durfte Banknoten emittieren. Ihre Anweisungen (Cedole) nahmen eine Zwitterstellung zwischen Papiergeld und Anleihe ein. Venedig wurde während des Italienfeldzuges Bonapartes am 14.5.1797 besetzt; die Republik wurde ausgerufen. Entsprechend den Vereinbarungen des Friedens von Campo-Formio kam Venedig 1798 an Österreich. Seit dem Wiener Kongreß war Venetien Teil des österr. Lombardisch-Venezianischen Königreichs.

Condition Report: EF-.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
k.k.priv. Bozen-Meraner Bahn

Lot 314: k.k.priv. Bozen-Meraner Bahn

Description: Wien, Genuss-Schein 2.1.1912, ausgegeben für eine durch Auslosung getilgte Aktie. Originalunterschriften. Genuss-Scheine der Bozen-Meraner Bahn sind extrem selten. Doppelblatt, NICHT entwertet, mit vollständigem Kuponbogen, mit hochinteressantem italienischen Konsulatsvermerk von 1947 (!). VF. #506. Eröffnet 5.10.1881. Auf der stark befahrenen Strecke Bozen-Sigmundskron-Siebeneich-Terlan-Vilpian-Gargazon-Lana-Burgstall-Untermais-Meran (31 km) verkehrten Ende 1917 immerhin 12 Lokomotiven, 32 Personen- und 147 Güterwagen. Außerdem war die Bozen-Meraner Bahn an der Vinschgaubahn Meran-Mals beteiligt. Mit deren Eröffnung 1902 wurde die Betriebsführung auf beiden Bahnen der Staatsbahn übertragen. Zuletzt auch an der Kapitalbeschaffung für die Ofenbergbahn beteiligt, ehe das Bahngebiet in Südtirol dann nach dem für die Donaumonarchie verlorenen 1. Weltkrieg zu Italien kam. Noch heute eine der meistbefahrenen Strecken in Südtirol.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
S.A. Italiana per l'Impianto e l'Esercizio del Giardino Zoologico in Roma

Lot 315: S.A. Italiana per l'Impianto e l'Esercizio del Giardino Zoologico in Roma

Description: Rom, 5 Azioni à 100 Lire März 1909. Gründeraktie. Äußerst dekorative, mehrfarbige Jugendstil-Gestaltung mit großen Abb. von Löwen, Nashörnern und Elefanten, Umrandung aus Schlingpflanzen. Originalunterschriften. Kupons vollständig anhängend. Nur 5 Exemplare des 5er-Stücks der Gründeraktien vom Zoo Rom wurden 1995 gefunden. EF-VF. #432. Städte wie London (1828), Berlin (1845), Amsterdam (1838) und Antwerpen (1843) besaßen die ersten zoologischen Gärten Europas, bis zur Jahrhundertwende enstand in jeder größeren europäischen Stadt ein Zoo. Ernesto Nathan, Bürgermeister von Rom, forderte jahrelang vom Stadtparlament etwas ähnliches. Endlich konnte 1909 zu diesem Zweck eine AG gegründet werden, der das Grundstück der Villa Umberto für den Zoo zur Verfügung gestellt wurde. Man versicherte sich der Mitarbeit des deutschen Tierhändlers Carl Hagenbeck aus Hamburg. Das Eingangsportal im Barockstil entwarf der Architekt A. Basini. Es gilt noch heute als eines der großartigsten Zoobauwerke der Welt. Am 5.1.1911 wurde der Zoo eröffnet. Erster Direktor wurde Dr. Knoterus Meyer, der sich vorher in Hamburg und Köln einen Namen gemacht hatte. Doch schon wenige Jahre nach der Eröffnung entzog die schwere Zeit des 1. Weltkrieges dem Unternehmen die Existenzgrundlage. Der Zoo ging am 20.11.1917 in den Besitz der Stadt Rom über, die AG hörte auf zu existieren. Noch heute ist der Tiergarten von Rom der einzige wirklich große zoologische Garten Italiens.

Condition Report: EF-VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Stadt Venedig

Lot 316: Stadt Venedig

Description: Venedig, Prämien-Anlehen 30 Lire = 30 Francs = 8 Thaler 15.11.1869. Eingeteilt in 15.600 Serien zu 25 Obligationen von 30 Lire, ausgegeben von der Stadt Venedig kraft der Beschlüsse des Gemeideraths vom 9. und 14. Sept. 1869, genehmigt durch königliches Dekret vom 10.11.1869. Dreisprachig französisch/italienisch/deutsch. VF. #748/1.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Japan Air Lines Co., Ltd.

Lot 317: Japan Air Lines Co., Ltd.

Description: New York , 1 american depositary share à 50 Yen 9.3.2000. Aktiennennwert geändert zu 500 Yen. NICHT entwertet. EF. #677. Größte japanische Luftverkehrsgesellschaft, 1951 gegründet, mit Sitz in Tokio. 1966 beförderte sie 2,1 Mill. Fluggäste und leistete 3,6 Mrd. Passagier-km.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Nihon Omoshi KK (Japan Gewichts AG)

Lot 318: Nihon Omoshi KK (Japan Gewichts AG)

Description: Namensaktie 5 x 50 Yen 11.6.1905. Umrandung aus dicken Tauen. EF. #5674. Gründung 1905, Grundkapital: 20.000 Yen. Der im Firmennamen verwendete Begriff "Omoshi" bedeutet "Gewicht", aber auch "Ankerblock". Die Verwendung von dicken Tauen als Umrahmung deutet eher auf ein Unternehmen hin, das Anker gefertigt hat.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Nippon Denryoku KK (Nippon Electric Power Co.)

Lot 319: Nippon Denryoku KK (Nippon Electric Power Co.)

Description: Namensaktie 10 x 50 Yen 1.9.1936. Text in japanisch. EF-. Das 1918 gegründete, 1919 registrierte Unternehmen war mit einem Stammkapital von 210 Mio. Yen eines der fünf größten Elektrizitätsversorgungsunternehmen Japans vor dem Zweiten Weltkrieg. Mit einer Reihe von Wasserkraft- und Kohlekraftwerken operierte es erfolgreich vor allem im mitteljapanischen Raum. Im Zuge verstärkter zentralwirtschaftlicher Bemühungen wurden 1939 die fünf größten Elektrizitätsversorgungsunternehmen, darunter auch die Nippon Denryoku KK, zwangsweise zur Nippon hassôden KK (Japanische Elektrizitätslieferungs AG) zusammengefasst.

Condition Report: EF-.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Uenohara Buppin Hanbai KK (Uenohara Warenhandels-AG)

Lot 320: Uenohara Buppin Hanbai KK (Uenohara Warenhandels-AG)

Description: Aktie 50 Yen Meiji 33 (1900). Florale Verzierungen in der Umrandung. Sehr dekoratives Papier, mehrfarbig gedruckt. EF. Warenhandelshaus, wohl mit landwirtschaftlichen Produkten. Das Unternehmen war in der Stadt Uenohara, Präfektur Yamanashi, westlich von Tokyo angesiedelt.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Fischerei AG Ochrid

Lot 321: Fischerei AG Ochrid

Description: Belgrad, Aktie 3 x 250 Dinar 1.5.1924. Kunst auf Wertpapieren! Herrlicher farbenfroher Fischerei-Titel, entworfen (und in der Platte signiert) von dem bekannten serbischen Maler und Graphiker Dragoslav Stojanovic. 1891 geboren, studierte er in Belgrad, München und Paris, arbeitete dann in Magdeburg und Paris. Er zählt zu den wichtigsten Künstlern des Landes. Auf der oberen Vignette ist das 905 gegründete Kloster Sveti Naum zu sehen. Es ragt über dem Ochrid-See in Makedonien. Abgebildet sind auf weiteren Vignetten noch verschiedene Fische wie z.B. Aale, Lachse und Karpfen sowie das Dampfschiff "Sharan". Originalunterschriften. Kupons vollständig anhängend. EF. #5579-5581. Gegründet 1921 zwecks Hebung der Fischerei am Ohrid- und Preßpa-See.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Government of the Principality of Montenegro

Lot 322: Government of the Principality of Montenegro

Description: 5 % Bond 100 £ = 2.400 K 14.12.1909 (Auflage 1750). Teil einer Anleihe von 250.000 £. Sehr schöner Druck von Waterlow & Sons mit Portrait-Vignette eines jungen Mädchen. Mit Umschuldungsstempeln von 1960, 1965 und 1967 der Republik Jugoslawien. Dieser Bond kann nach umschuldungsbedingter Endfälligkeit 1998 bei der Zahlstelle bis heute eingelöst werden. Restkupons Nr. 79-101 angeklammert. VF. #321. Serbokroatisch: Crna Gora ("schwarzer Berg"). Ein Land mit sehr wechselvoller Geschichte, 1910 zum Königreich proklamiert. 1918 wurde Montenegro ein Teil Jugoslawiens, ab 1946 Volksrepublik innerhalb Jugoslawiens.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Royaume de Yougoslavie (Königreich Jugoslawien)

Lot 323: Royaume de Yougoslavie (Königreich Jugoslawien)

Description: 5 % Obl. 500 F Okt. 1935. Großformatiger Druck in grün mit Wappen. Text in französisch. Restliche Kupons anhängend. EF-. #37847.

Condition Report: EF-.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data

Lot 324: "Zastava" AG für die Herausgabe von serbischen Büchern und Zeitungen ("Zastava" D.D. za izdavanije srpskich knjiga i novina)

Description: Novisad, Aktie 250 Dinar 11.1.1920. Sehr dekorativ mit vier Photovignetten mit Ansichten aus den Produktionsräumen, Jugendstilverzierungen. Doppelblatt, mit restlichen Kupons. Äußerst selten. EF. #519. Gründung 1920 nach Übernahme der Buchdruckereiunternehmung "Zastava" AG. Herausgegeben wurde das Tagblatt "Zastava", ein Sprachorgan einer radikalen politischen Partei. Die Ges. beschäftigte 60 Mitarbeiter. Ab 1929 erschien die Zeitung nur noch zweimal wöchentlich.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Canadian North Pacific Fisheries Ltd.

Lot 325: Canadian North Pacific Fisheries Ltd.

Description: Toronto, 5 shares à 5 $ 8.5.1911. Herrlicher Stahlstich von Waterlow & Sons mit großer Walfangszene. EF. #2. Die Gründung der Pacific Whaling Company (der späteren Canadian North Pacific Fisheries) im Jahr 1905 markiert den Beginn des kommerziellen Walfangs im Nordpazifik. Zuvor hatten die Initiatoren Captain Sprott Balcom und Captain William Grant mit ihren Schiffen Pelzrobben gejagt. Nachdem diese fast ausgerottet waren, wandte man sich dem Walfang zu. Auf Inselgruppen vor der Küste von British Columbia wurden fünf feste Walfangstationen errichtet. Ein drastischer Rückgang der Fänge im Jahr 1914 führte 1915 zum Konkurs dieser Gesellschaft. Die Fangstationen und Walfangschiffe kaufte der Amerikaner William P. Schupp, dem bereits zwei Walfangstationen vor der Küste von Alaska und eine im Staat Washington gehörten. Schupp formte daraus die "Consolidated Whaling Corporations Ltd." Vor der Küste von British Columbia wurden bis zur Einstellung des Walfangs im Jahr 1967 insgesamt 24.427 Wale erlegt.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Canadian Pacific Railway

Lot 326: Canadian Pacific Railway

Description: Montreal, 1 share à 100 $ 26.7.1905, ausgestellt auf das Berliner Bankhaus C. Schlesinger-Trier & Co., das für die CP auch als deutsche Zahlstelle fungierte. Mit deutschem Börsensteuerstempel und den zahllosen rückseitigen Vermerken der Dividenzahlungen der Berliner Zahlstelle wird ganz hervorragend die starke Beteiligung deutschen Kapitals in einer der wichtigsten Bahnen des nordamerikanischen Kontinents dokumentiert. Das deutsche Eigentum wurde übrigens nach dem verlorenen 1. Weltkrieg entschädigungslos enteignet, weshalb einige ganz wenige CP-Stücke - wie das vorliegende - unentwertet erhalten blieben. Nur 12 Stück wurden Mitte der 1990er Jahre gefunden. NICHT entwertet. VF. #78077. Gegründet 1881, Eröffnung der transkontinentalen Hauptstrecke von Montreal zur Pazifikküste 1886. Das weitverzweigte System von Halifax an der Ostküste bis Vancouver/Victoria an der Westküste hat eine Gesamtlänge von über 18.000 Meilen! Noch weiter westlich geht es per Frachtschiff weiter nach Alaska, Europa, Japan und China (die Tochter CP Ships wurde erst 2006 an Hapag-Lloyd verkauft). Neben der Canadian National Railway ist die Gesellschaft die einzige transkontinentale Eisenbahn in Kanada.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Achenseebahn-Gesellschaft

Lot 327: Achenseebahn-Gesellschaft

Description: Salzburg, Actie 200 Gulden 6.6.1889. Gründeraktie (Auflage 1800). Originalunterschriften. NICHT entwertet, extrem selten. EF-VF. #1603. Gründung 1889 zum Bau der meterspurigen Localbahn mit Zahnradbetrieb von Jenbach über Eben und Maurach an die Südspitze des Achensees (6,31 km), eröffnet am 8.6.1889. Die Bahn mit gemischtem Adhäsions- und Zahnschienenbetrieb ist die älteste dampfbetriebene Zahnradbahn in Europa. 1886 bewarb sich der k.k. Konsul Theodor Friedrich Freiherr von Dreifuss aus Grüneck bei Kreuth in Oberbayern um die Bahnkonzession. Zwar hatten die Anrainergemeinden große Bedenken, doch das Kloster Fiecht als Besitzer des Achensees und Betreiber der Achensee-Dampfschifffahrt befürwortete den Bahnbau. Den Bau führte die Berliner Baufirma Soenderop aus. Bei der Eröffnung am 8.6.1889 endeten die Gleise ca. 400 m vor dem Seeufer an der Anlegestelle Seespitz. Diese 400 m überbrückte das Kloster Fiecht dann mit einer Rollbahn und kassierte damit noch extra für den Transport von Stückgut und Reisegepäck zwischen Bahn und Schiff. 1916 riß die Militärverwaltung die Rollbahn weg und verlängerte die Achenseebahn bis zur Schiffsanlegestelle, doch erst 1926 wurde diese eigenmächtige Maßnahme durch eine eisenbahnrechtliche Bewilligung legalisiert. 1950 erwarb die TIWAG (Tiroler Wasserkraftwerke) die Aktienmehrheit, 1979 gingen die Aktien zu gleichen Teilen an die Gemeinden Achenkirch, Maurach und Eben, 1991 beteiligte sich auch die Gemeinde Jenbach. Heute (immer noch als Aktiengesellschaft) eine der größten Touristenattraktionen der Region.

Condition Report: EF-VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Böhmisches Actien-Bräuhaus in Budweis (Cesky Akciovy Pivovar v C. Budejovicich)

Lot 328: Böhmisches Actien-Bräuhaus in Budweis (Cesky Akciovy Pivovar v C. Budejovicich)

Description: Budweis, Aktie 400 Kr. 1.5.1895. Gründeraktie (Auflage 2250). Mit Originalunterschriften. Sehr dekorativ, fast ganzflächige Abb. des Gambrinus im Unterdruck. Randverletzungen. VF-. #28. Eine der berühmtesten Brauereien der Welt! Die Brauerei hatte eine für damalige Verhältnisse enorme Kapazität von 280.000 hl Jahresausstoß, ferner eigene Mälzerei, Wasserkraftwerk und Eiskellereien. Export-Niederlagen in Wien, Triest, Kairo und Antwerpen. Welch übermächtigen Konkurrenten man sich heranziehen würde, ahnten die Budweiser noch nicht im geringsten, als sie in den 30er Jahren der heutigen Anheuser-Busch-Brauerei in Lizenz den Gebrauch des Namens gestatteten. In Prag börsennotiert.

Condition Report: VF-.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bukowinaer Localbahnen

Lot 329: Bukowinaer Localbahnen

Description: Czernowitz, 4 % Prior.-Obl. 2.000 Kr. 3.5.1902 (Auflage 1500). Dekorativ, sehr schöne Jugendstil-Umrandung. Doppelblatt. Mit Talon. EF. #2576/1. Gründung 1883 als Localbahn Czernowitz-Nowosielitza. Der Gesellschaft gehörten zuletzt acht normal- und schmalspurige, zusammen 247 km lange Strecken in der Bukowina. Betriebsführung durch die österr. Staatsbahnen. Großaktionäre waren die Lemberg-Czernowitz-Jassy Eisenbahn, der griechisch-orientalische Religionsfond und das Land.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Leitmeritzer AG für Kalk- und Ziegelbrennerei

Lot 330: Leitmeritzer AG für Kalk- und Ziegelbrennerei

Description: Leitmeritz, Aktie 500 Gulden 1.3.1882. Gründeremission (Auflage 600, R 9). Hochdekorativ, mit Ansicht der Kalköfen und Ziegeleien. Originalunterschriften. Niedrige Aktien-Nummer! Doppelblatt. Weniger als 20 Stück sind bekannt. EF-. #3. Gründung 1870. Zu Arrondierungszwecken 1917 Übernahme des Kalk- und Ziegelwerk Habel. Die AG war in Prag börsennotiert. 1940 Anpassung der Satzung an das deutsche Aktiengesetz und Umbenennung in "Leitmeritzer Kalk- und Ziegelwerke AG". Der nun folgende Teil der Firmengeschichte ist so tragisch wie spannend: Nach der Bombardierung der Auto Union-Werke in Siegmar am 11.9.1944 ordnete Hitler die Verlegung der Fertigungsstraßen für Panzermotoren Typ Maybach HL-230 nach Leitmeritz in die Stollenanlage Richard der Leitzmeritzer Kalk- und Ziegelwerke AG an. Als Außenlager des KZ Flossenbürg wurden für 18.000 Häftlinge am Pfaffenhof bei Leitmeritz die "Richard-Lager" eingerichtet, bereits am 25.9.1944 begannen die Ausbauarbeiten in den Kalkwerks-Stollen und am 14.11.1944 verließen die ersten Teile die unterirdische Fabrik. Betrieben wurde sie von der Elsabe AG Leitmeritz, einer Tarnfirma der Auto Union. Kurz darauf wurden auch noch die Arbeiten an der Anlage Richard II begonnen, die ein Ausweichbetrieb der Osram GmbH werden sollte. Diese Anlage ging aber nicht mehr in Betrieb, weil Osram kurz vor Kriegsende die Ausweglosigkeit der Lage erkannte und die Verlagerung nicht mehr besonders forcierte. In nur einem Jahr verloren hier über 4.000 KZ-Häftlinge ihr Leben, ein außerordentliches Volksgericht in Leitmeritz verurteilte nach 1945 den ehemaligen Lagerführer SS-Oberscharführer Karl Opitz zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe. 1964 ging in der Anlage 70-90 m unter der Tagesoberfläche dann (vergleichbar dem Atommüll-Versuchslager Asse II) ein Lager für radioaktive Abfälle aus Medizin, Industrie und Forschung in Betrieb. Dieses Endlager Richard wird von der Tschechischen Republik bis heute betrieben und soll noch bis 2070 weiter beschickt werden.

Condition Report: EF-.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Localbahn Deutschbrod-Saar

Lot 331: Localbahn Deutschbrod-Saar

Description: Wien, 4 % Schuldv. 400 Kr. 30.6.1902 (Auflage 16020). Dreisprachig, auch in deutsch. Doppelblatt. VF. #9964. Konzessioniert 1902 für den Bau der normalspurigen Strecke Saar-Tischnowitz.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Mocsolád-Tab-Siófoker Localeisenbahn AG

Lot 332: Mocsolád-Tab-Siófoker Localeisenbahn AG

Description: Budapest, Stamm-Actie 200 Kr. Okt. 1906. Gründeraktie (Auflage 9576). Zweisprachig ungarisch/deutsch. Doppelblatt. Mit vollständigem Kuponbogen. EF-. #8803. Gründung am 24.9.1906.

Condition Report: EF-.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Österreichische Siemens-Schuckert-Werke

Lot 333: Österreichische Siemens-Schuckert-Werke

Description: Wien, Aktie 200 Kr. 1.8.1913. Doppelblatt, mit restlichen Kupons. VF. #153975. Gründung 1897 als "Österreichische Schuckert-Werke" unter Übernahme der alten Firma Kremenezky, Mayer & Co. 1899 Inbetriebnahme einer modernen Fabrik in der Engerthstr. 150 im XX. Bezirk. 1904 mit der Wiener Niederlassung von Siemens & Halske vereinigt, dadurch entstand das größte elektrotechnische Unternehmen der ehemaligen Monarchie.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Skodawerke, Actiengesellschaft in Pilsen

Lot 334: Skodawerke, Actiengesellschaft in Pilsen

Description: Pilsen, Actie 200 K 1.2.1900. Gründeraktie (Auflage 125000). Mit Faksimile-Unterschrift Ritter von Skoda. Doppelblatt. EF-. #97084. In die 1900 gegründete AG brachte der Ritter von Skoda seine Fabriken ein. Überaus bedeutende Gussstahl-, Maschinen- und Waffenfabrik, ab 1924 auch Automobilbau. Zunächst wurde ein von Marc Birkigt konstruierter Hispano-Suiza in Lizenz nachgebaut, kurz darauf übernahm Skoda die Automobilfabrik von Laurin & Klement in Mladá Boleslav. Die dort produzierten Eigenentwicklungen wurden schnell zu Verkaufsschlagern (und blieben es auch während der ganzen kommunistischen Ära). 1990 wurden die Skoda-Automobilwerke von VW übernommen und sind seitdem eine der Marken des VW-Konzerns. Die Skoda-Maschinenbaubetriebe lehnten sich überwiegend an Siemens an.

Condition Report: EF-.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Stadt Prag

Lot 335: Stadt Prag

Description: Prag, 4 % Municipal Bond 200 Kc 18.5.1920 (Auflage 5000). Hochdekorativ, drei Abb. mit Wenzelsbrücke, Hradschin, Wappen und Altstadt. Dreisprachig tschechisch/französisch/englisch. Doppelblatt. VF+. #2417.

Condition Report: VF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Szegediner Fabrikshof AG

Lot 336: Szegediner Fabrikshof AG

Description: Szeged, Actie 200 Gulden 14.4.1872. Gründeremission (Auflage 2500). Hochdekorative, mehrfarbige Gestaltung. Mit eiserner Brücke und einer Eisenbahn, rauchenden Schloten, Sägegattern, Werftansicht und Schiffen, Zahnrädern und allegorischem Merkur mit Fortuna illustriert diese Aktie einprägsam, wie keine andere, die industrielle Revolution. Deshalb wurde ihr die Gestaltung der heute umlaufenden Aktien der "Aktien-Gesellschaft für Historische Wertpapiere" nachempfunden. Doppelblatt. Mit restlichen Kupons. VF+. #106. Gründung 1869 zum Betrieb einer Werft mit Eisenbau und Maschinenbauanstalt am Ufer der Theis. 1879 wurde die Stadt Szegedin von einer großen Überschwemmung heimgesucht, bei der 2.000 Menschen ums Leben kamen. Auch die Fabrik der Szegediner Fabrikshof AG wurde dabei völlig zerstört und nicht wieder aufgebaut.

Condition Report: VF+.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Tramways de Szegedin S.A.

Lot 337: Tramways de Szegedin S.A.

Description: Brüssel, Action 100 Frs. März 1907 (Auflage 25000). Großformatiges Papier, dekorativ verziert, original signiert, rückseitig Statuten. Restliche Kupons anhängend. EF. #434. Gründung 1907. Wie in vielen europäischen Städten sorgten auch in der ungarischenStadt Szegedin die Belgier für den Bau und Betrieb des Strassenbahnnetzes.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Triester Handels-Compagnie (Societé du Commerce d'Asie & d'Afrique &c.;)

Lot 338: Triester Handels-Compagnie (Societé du Commerce d'Asie & d'Afrique &c.;)

Description: Antwerpen, Action 1.000 Gulden ("florins d'Allemagne") vom 1.10.1781. Gründeraktie. Der Nennbetrag der Aktie wurde, wie bei dem großen Vorbild, der Keyserlich Indischen Compagnie auch, zwischen Okt. 1781 und Febr. 1872 in vier Raten zu 250 Gulden eingezahlt, die alle auf der Aktie quittiert sind. Gedruckt auf Büttenpapier. Mit vielen ORIGINALUNTERSCHRIFTEN, u.a. von GUILLEAUME BOLTS und CHARLES DE PROLI. Eine bedeutende Rarität aus der Frühgeschichte des Aktienwesens. EF-VF. #1640. Von Kaiserin Maria Theresia erhielt der Kaufmann Guilleaume Bolts 1775 die Erlaubnis, im österreichischen Freihafen Triest eine ostindische Handelskompagnie zu gründen. 1781 gab er mit großem Erfolg die ersten Aktien aus. Direktor der Triester Handels-Compagnie wurde der Antwerpener Kaufmann CHARLES DE PROLI, EIN SOHN DES GRÜNDERS DER BERÜHMTEN KEYSERLICH INDISCHEN COMPAGNIE. Das Unternehmen hatte mit großen Anfeindungen durch England und Frankreich zu kämpfen, die den Konkurrenten im lukrativen Ostindien-Geschäft möglichst bald wieder loswerden wollten. Schließlich kam den Gegnern der Zufall zu Hilfe: Eine mißglückte China-Expedition stürzte die Triester Handels-Compagnie in die Zahlungsunfähigkeit - das war das Ende der letzten großen Kolonialgesellschaft der Habsburger.

Condition Report: EF-VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Troppauer Zucker-Raffinerie-AG

Lot 339: Troppauer Zucker-Raffinerie-AG

Description: Troppau, Aktie 200 Kr. 1.9.1914. Dekorativer Unterdruck, teilweise in leuchtendblau gedruckt. Umgestellt auf 50 RM. Doppelblatt. EF. #10581. Heute in der Tschechischen Republik gelegen, früher zu Schlesien gehörend.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Ungarische Südost-Localbahn AG

Lot 340: Ungarische Südost-Localbahn AG

Description: Budapest, Actie 200 Kr. Mai 1896. Gründeraktie (Auflage 25585). Dreisprachig deutsch/ungarisch/französisch. Sehr dekorativ, dreigeteilte Abb. mit Bauern bei der Getreideernte, Eisenbahn auf Brücke, Schafherde im Gebirge. Originalsignaturen. Doppelblatt, mit vollständigem Kuponbogen. EF. #1794. Gründung 1895 mit einer Konzession für 90 Jahre. Strecken: Versecz - Gattaja, 45,23 km (eröffnet am 3.71896), Gattaja - Lugos, 59,12 km (eröffnet am 22.7.1898), Lugos - Marosillye, 83,1 km (eröffnet am 17.10.1898).

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Vereinigte Südösterreichische, Lombardische und Central-Italienische Eisenbahn-Gesellschaft

Lot 341: Vereinigte Südösterreichische, Lombardische und Central-Italienische Eisenbahn-Gesellschaft

Description: Wien, Genuss-Actie 1.1.1875. Ausgegeben wurden die Genuss-Actien zu Beginn eines jeden Jahres nach Auslosung einer dann durch Nennwertrückzahlung getilgten Actie à 200 Gulden. Viersprachig deutsch/italienisch/französisch/englisch. Kupons vollständig anhängend. VF. #3642. Konzessioniert wurde die Südbahn-Gesellschaft im Jahr 1858. Mit einem Streckennetz von fast 1.000 km war sie eine der bedeutendsten Eisenbahnen der Monarchie. Hauptbahnen: Wien-Triest (250 km), Bleiburg-Weitlanbrunn (221 km) und Kufstein-Brenner (110 km). Die politischen Veränderungen nach dem 1. Weltkrieg führten dazu, daß das Bahngebiet nun auf dem Territorium von 5 Staaten lag: Österreich, Königreich der Serben, Kroaten und Slovenen, Ungarn, Italien und Freistaat Fiume. Mit allen diesen Staaten schloß die Südbahn neue Verträge und überlebte deshalb sogar die Zerschlagung der Donaumonarchie.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Zwierzina'sche Steinkohlen-Gewerkschaft

Lot 342: Zwierzina'sche Steinkohlen-Gewerkschaft

Description: Mährisch Ostrau, Kux-Schein über 1 Kux von 126 5.7.1898 (R 10). Ungewöhnlich ist die Einteilung der Gewerkschaft in 126 Kuxe (üblich 128). Großformatiges, außergewöhnlich dekoratives Stück, teils sogar in Gold gedruckt. Kreidelithographie mit herrlichen Darstellungen des Bergwerks über und unter Tage, besonders bemerkenswert ist die unterirdische Darstellung eines Königspaars. Doppelblatt. Rarität! VF. #44. Gegründet 1878 als Familienunternehmen. Im ersten Drittel des 19. Jh. rückte mit dem Industriealisierungsprozess der Kohlenbergbau in den Blickpunkt des wirtschaftlichen Interesses in den böhmisch-mährischen Landern. Die Steinkohlenförderung erfolgte schwerpunktmäßig in den beiden Revieren um Kladno in Mittelböhmen und im mährisch-schlesischen Grenzgebiet um Mährisch-Ostrau. Die wichtigsten Betreiber des Steinkohlenbergbaus waren die Berg- und Hüttenwerks-Gesellschaft, die Ferdinands-Nordbahn und die Witkowitzer Bergbau- und Eisenhüttengewerkschaft. Die Zwierzina'sche Gewerkschaft blieb bis zur Enteignung in der dann kommunistischen Tschechoslowakei Ende der 1940er Jahre eigenständig.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
S.A. de Régie Co-Intéressée Libano-Syrienne des Tabacs et Tombacs

Lot 343: S.A. de Régie Co-Intéressée Libano-Syrienne des Tabacs et Tombacs

Description: Paris, Action 218 x 1.000 F 16.2.1940. Aktientext französisch/arabisch. Dabei Vignettenblatt der Ges. als Werbung für die Zigarettenmarke AMIR. Äußerst selten! EF-VF. #388. Die Gesellschaft hatte das ausschließliche Recht auf Ankauf, Bearbeitung und Verkauf des in Republik Libanon produzierten Tabaks. Libanon wurde mit Syrien 1920 französisches Mandat, seit 1926 unter eigener Verwaltung. Die Mandatsrechte wurden 1944 auf die libanesische Regierung übertragen.

Condition Report: EF-VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Manufacture Marocaine de Calorifuges & Liéges Agglomérés S.A.

Lot 344: Manufacture Marocaine de Calorifuges & Liéges Agglomérés S.A.

Description: Fédhala, Action 500 F 1.6.1925 (Auflage 2000). Sehr dekorativer, farbenfroher Druck mit fünf Vignetten. Restliche Kupons anhängend. EF. #2071. Herstellung von Wärmedämmstoffen und Presskork.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Compania Azucarera del Panuco S.A.

Lot 345: Compania Azucarera del Panuco S.A.

Description: Mexico, Accion 100 Pesos 3.4.1900. Herrlicher Stahlstich, sehr große Vignette mit Arbeitern bei der Zuckerrohrernte, Zuckerfabrik im Hintergrund und Verschiffung des gewonnenen Zuckers in Fässern und Säcken auf dem Panuco. Kupons vollständig anhängend. EF. #8659. Die vom Panuco durchflossene Ebene um die heutige Großstadt Tampico herum ist fruchtbar und erlaubte sehr großflächige Plantagen u.a. für den Zuckerrohranbau.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Compania Minera

Lot 346: Compania Minera "Ignacio Rodriguez Ramos" S.A.

Description: Mexiko, 1 share à 200 Pesos 1.7.1910. Schöne Vignette mit posierenden Bergarbeitern vor den Übertageanlagen. Dreisprachig spanisch/englisch/französisch. Restliche Kupons anhängend. EF. #16053.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Ferrocarriles de Toluca á Tenango y Sn. Juan S.A.

Lot 347: Ferrocarriles de Toluca á Tenango y Sn. Juan S.A.

Description: Toluca, Accion 20 x 100 Pesos 1.3.1907. Sehr dekorative Eisenbahnvignette mit Jugendstilverzierungen. Grossformatiges Papier, rückseitig Statuten. Von dem Nominalwert 2.000 Pesos wurden nur das eine Stück gefunden. Restliche Kupons anhängend. VF. #1566. Die Gesellschaft wurde 1906 gegründet für den Bau einer Eisenbahnverbindung von Toluca, der Hauptstadt des zentralamerikanischen Bundesstaates México, zu der Nachbargemeinde Tenango del Valle.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
National Railroad Co. of Mexico

Lot 348: National Railroad Co. of Mexico

Description: New York, 4 % First Cons. Mortgage Gold Bond 500 $ 15.3.1902. Blaugrau-schwarzer IBNC-Stahlstich mit schöner Adler-Vignette links oben. NICHT entwertet, mit Kupons ab 1928 und Warrants. Fehlstelle unten rechts. VF-F. #20544. Gegründet 1902 nach Übernahme der Strecken der "Mexican National RR Company". 1908 fusionierte die "National RR Company of Mexico" mit der "Mexican Central Railway Company". An dieser Gründung waren u.a. die "Bank für Handel und Industrie", Darmstadt und die "Berliner Handels-Gesellschaft", Berlin beteiligt. Die neue Gesellschaft verfügte nun über ein Streckennetz von über 5000 Meilen Länge.

Condition Report: VF-F.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Negociacion Minera El Alacran y Anexas S.A.

Lot 349: Negociacion Minera El Alacran y Anexas S.A.

Description: Mexico, Schöner kreisrunder Stahlstich mit Abbildung eines Skorpions an Felsgestein. Restliche Kupons anhängend. EF. #8134. Mexikanische Bergbaugesellschaft. Alacran ist spanisch und bedeutet Skorpion.

Condition Report: EF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Tehuantepec-National-Eisenbahn-Gesellschaft

Lot 350: Tehuantepec-National-Eisenbahn-Gesellschaft

Description: Mexiko, 4,5 % Gold Bond 20 £ = 408 Mark 2.7.1909 (Auflage 5000). Schöner G&D-Druck im Hochformat, dreisprachig spanisch/deutsch/englisch. Mit den restlichen Kupons (ab 1928) und den dazugehörigen Warrants. VF. #4095. Der Isthmus von Tehuantepec im Bundesstaat Oaxaca ist mit 220 km die schmalste Stelle von ganz Mexico und bildet zugleich die Grenze zwischen Nord- und Mittelamerika. Die Eisenbahn, die dabei lediglich 220 Höhenmeter zu überwinden hat, verbindet die Städte Coatzacoalcos am Golf von Mexico und Salina Cruz am Golf von Tehuantepec auf der pazifischen Seite. Die staatseigene Gesellschaft betrieb neben der Eisenbahn auch die Seehäfen an den beiden Endpunkten.

Condition Report: VF.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Per page:
« Prev
1
...
4
5
6
7
8
9
10
11
Next »