The world’s premier auctions
 
 
WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
WE'VE CHANGED OUR NAME
is now
 
To celebrate, we’ve enhanced our site with
larger images and browsing by category to help
you easily find what you’re passionate about.
Remember to update your bookmarks.
Get Started »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Antiques & Fine Art

by Hampel Fine Art Auctions


1,444 lots | 1442 with images

June 20, 2012

Schellingstrasse 44

Munich , 80799 Germany

Phone: +49 (0)89-28 804-0

Fax: +49 (0)89-28 804-300

Email: office@hampel-auctions.com

Spätgotische Madonna mit dem Jesuskind

Lot 803: Spätgotische Madonna mit dem Jesuskind

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Höhe: 130 cm. Franken, um 1480. Standfigur in Lindenholz, hinten gehöhlt. Leicht überlängte Körperform, der Mantel zur mitgeschnitzten Rasenplinthe herabgeführt, mit leichten Krüppel- und Schüsselfalten an der rechten Körperseite, links zieht der Saum säbelartig gerade nach unten. Der Mantel unter dem linken Unterarm hochgezogen, darüber das Kind in sitzender Haltung, das Händchen zum Segensgestus erhoben, eine vergoldete Kugel vor die Brust haltend. Das Gesicht der Madonna dem Kind zugeneigt, mit verinnerlichtem Blick. Die Krone separat geschnitzt und aufgesetzt. Das wellige Haar zieht breit über den Rücken in einer Strähne über den rechten Oberarm zur Brust. Die originale Fassung unter Übermalungen und Restaurierungen noch gut erhalten, partiell abgeblättert. Der Mantel vergoldet. (861244) A Late Gothic Madonna with the Infant Jesus Height: 130 cm. Franconia, circa 1480.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Hochrelief

Lot 804: Hochrelief

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Höhe: 75 cm. Breite: 58 cm. Tiefe: 18 cm. Italien, 17. Jahrhundert. Mit Darstellung von Maria mit dem Kind, nahezu vollplastisch, in Modelliermasse, alt gefasst. Maria hält das Kind in ihrem linken Arm sitzend, die rechte Hand an den Oberkörper des Kindes gelegt, das Jesuskind hält mit beiden Händen einen vergoldeten Globusball. Die Figurengruppe in einen vertieften Nussholzkastenrahmen eingepasst. (861047)

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bedeutende, museale Schnitzfigur einer thronenden Madonna mit dem Kind

Lot 805: Bedeutende, museale Schnitzfigur einer thronenden Madonna mit dem Kind

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Höhe: 89 cm. In Lindenholz geschnitzt, rückseitig gehöhlt. Die Maria aufrecht auf einer Thronbank sitzend wiedergegeben, der weite Mantel in reichen Falten über das geschnitzte Lederkissen der Sitzfläche verlaufend, bis zum mitgeschnitzten Plinthensockel herabgeführt, in zackigen Spitzfalten mehrfach verkröpft. Dabei zieht das Manteltuch über den rechten Oberarm und in gebrochener Schwingung nach links über beide Knie und dient als Sitzunterlage für das nach rechts sitzende Kind, das auf dem rechten Oberschenkel von der rechten Hand der Madonna gehalten wird. Das Haupt der Madonna leicht nach links geneigt, mit nachdenklichem Blick, das Gesicht gerahmt von fein geschniztem, lockigem Haar, das in langen Strähnen über die Schultern glockenförmig herabzieht. Über dem Kleid zeigt der an der Vorderseite geöffnete Mantel den betont geschnitzten Kragen des roten Kleides über weißem Hemd. Die Falten des Kleides vertikal geführt, die Falten des Mantels in der Armbeuge schräg bzw. horizontal entwickelt. In der linken Hand hält die Madonna eine Traube, wonach das Kind mit beiden nach vorne gerichteten Händen zu greifen sucht, mit leichtem Lächeln, der Kopf leicht schräg geneigt, womit das Ohr in Nähe der Schulter gebracht wird. Dsa Haar des Kindes in feinen, braun gefassten Locken wiedergegeben, die Augenbrauen aufmerksam hochgezogen. Ikonologisch ist die Darreichung der Trauben Symbol für das später von Jesus vergossene Blut, was den nachdenklichen Blick der Maria erklärt. Nach Abnahme späterer Fassungen sind wesentliche Teile der originalen, alten Fassung zu Tage getreten, farbig eingestimmt. Gutachten: Dem Schnitzwerk ist ein Gutachten von Dr. Albrecht Miller, Museumsdirektor i.R. vom 11.4.2011 beigegeben. Demgemäß wird das Werk stilistisch in die Gegend von Oberösterreich eingeordnet. Der Kopftypus sowie die gerillten Haare und die Eigenart des Faltenwerks weisen auf große Ähnlichkeit zu einer weiblichen Heiligenfigur aus dem ehemaligen Hochaltar der Pfarrkirche von Königswiesen im oberösterreichischen Landesmusem in Linz hin. Als Entstehungszeit sind die Jahre um 1470 anzunehmen. Eine genauere Lokalisierung ist beim derzeitigen Stand der Forschung nicht möglich. Literatur: Vgl. Lothar Schultes, Die Gotischen Flügelaltäre Oberösterreichs, Band I, Linz, 2002, S. 118, Abb. 162. (861241)

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Große, figürliche Hochreliefschnitzerei mit Darstellung der büßenden Maria Magdalena

Lot 806: Große, figürliche Hochreliefschnitzerei mit Darstellung der büßenden Maria Magdalena

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Höhe: 90 cm. Breite: 89 cm. Spanien, 17. Jahrhundert. Die Grundplatte rechteckig, oben giebelförmig spitz zulaufend, die Figur nahezu vollplastisch im Hochrelief angeschnitzt, mit nacktem Oberkörper, langem Haar und einem Umhang, der mit der linken Hand hochgezogen wird. In der unteren Zone geschnitzte Felsformationen sowie an der linken Seite eine geschnitzte Kordel, an die die rechte Hand der Magdalena greift. Am linken Bildrand hochziehender Baum mit stilisierten Blättern. Der Körper der Figur in Inkarnatfassung, original erhalten. Hintergrund als Goldgrund gearbeitet, in Blattgoldauflage, das Kleid reich in Brokatmusterung dekoriert, vergoldet und in der Musterung bemalt. Das Haar ebenfalls vergoldet. (8605250) A Large, Figurative High Relief Carving with a Scene of the Atoning Mary Magdalene Height: 90 cm. Width: 89 cm. Spain, 17th century.

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Großes Konfektgefäß in Elfenbein und Silber

Lot 807: Großes Konfektgefäß in Elfenbein und Silber

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Höhe: 25 cm. Breite: 17 cm. Norditalien, 19. Jahrhundert. Breite Wandung, in Elfenbein geschnitzt, umlaufend im Flach- und Hochrelief dargestellte, antike Szenerien mit Darstellung des Musengottes Apollo im Viergespann, der Wagen umgeben von Nymphen und Mänaden, vorausziehend eine schwebende Fortuna mit Kränzen. An der Rückseite setzen sich die geschnitzten Wolken sowie die hügelige Landschaft fort. Ober- und Unterrand mit breiter Bordüre mit Rosenblüten und Blättern. Das Elfenbeingefäß auf vier silbernen Kugelfüßen. Lippeneinfassung und Deckel in Silber, der Deckel dreistufig gewölbt, durchbrochen gearbeitet, in mehrpassigen Verdachungen, mit Arabeskendekoration, jeweils eingefasst mit Kordelmotiv. Bekrönung durch einen von sechskantiger Silberfassung getragenen, in Elfenbein geschnitzten Pinienzapfen. (861057)

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data