The world’s premier auctions
 
 
WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
WE'VE CHANGED OUR NAME
is now
 
To celebrate, we’ve enhanced our site with
larger images and browsing by category to help
you easily find what you’re passionate about.
Remember to update your bookmarks.
Get Started »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options
Auction Description for Winterberg: Works on Paper from Five Centuries
Auction Description:
Works on Paper from Five Centuries
Viewing Notes:
15th, 16th & 17th February 11am to 6pm.
Sale Notes:
Due to processing reasons, we have been unable to translate the sale details on this occasion and apologise for any inconvenience this may cause you. www.winterberg-kunst.de

Works on Paper from Five Centuries

by Arno Winterberg


218 lots with images

February 18, 2011

Hildastr. 12

Heidelberg, 69115 Germany

Phone: +49 (0)6221 / 91599-0

Fax: +49 (0)6221 / 91599-29

Email: info@winterberg-kunst.de

AUGSBURGER KÜNSTLER Sammlung aller Denkmale des

Lot 1: AUGSBURGER KÜNSTLER Sammlung aller Denkmale des

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: AUGSBURGER KÜNSTLER Sammlung aller Denkmale des Westphälischen Friedens, welche vom Jahr 1650 an, biß 1789; hauptsächlich in biblischen Friedens-Gemählden, der Evangelischen Schuljugend zu Augsburg sind ausgetheilt worden. Sammelband mit den 138 Orig.-Kupferstichen (einschl. Titelkupfer) zahlr. Künstler nach den sog. Augsburger Friedensgemälden, dem gestochenen Titelblatt, Vorbericht zur vollständigen Ausgabe, der Vorrede des Verlegers vom August 1749, den erläuternden Texten zu den Darstellungen und einem dreiteiligen Register. Augsburg, Johann Michael Roth, (1790). Qu.-Fol. HFrzbd. der Zeit mit Rotschnitt. Vorsatzbl./296 nnSS. - Enthält u.a. Kupferstiche von Martin Engelbrecht, Leonhard Heckenauer d.J. (21; Hollstein 155-175), G. L. Hertel, Chr. F. Hoermann von Guttenberg (11), Barth. Kilian d.J. (3; Hollst. 4 und vermutl. Hollst. 1-2), Ph. A. Kilian (5), B. F. Leizel (13, einschl. Titelkupfer), Karl Remshart (9), Jeremias Gottlob Rugendas (16; Teuscher 705-720) und J. G. Waldreich (Nagler 8 und nicht bei N.) nach P. Decker, I. Fisches, J. L. Haid, J. P. Haid, E. Ridinger, A. Scheller, J. A. Thelot u.a. Meist mit dem Namenszug/Namenszügen, teils mit dem Datum und Ortsbezeichnung (Augsburg) in der Platte. Meist spätere, teils schwächere Abdrucke (hier bis einschl. Friedensgemälde 1731 Darstellung separat auf Rückseite des Textblattes des Vorjahres abgedruckt). Ab Friedensgemälde 1732 sind die Einblattdrucke (Folioformat) horizontal in zwei Teile geschnitten und die Darstellung je auf die linke und der Text auf die rechte Buchseite aufgezogen. Hauptsächlich an den teils angestaubten Rändern gering bzw. leicht stockfleckig. Meist mit nur kleinen Randläsuren (Einrissen, Knickfalten bzw. -spuren); vereinzelt mit teils in die Darstellung reichenden Einrissen am Unterrand. Buchblock vor allem in der zweiten Hälfte der Seiten etwas wellig. Einband stark berieben und etwas bestoßen. Buchrücken fehlt und hinterer Einbanddeckel lose. Auf Einbandinnenseite stellenweise beriebenes Exlibris "...in Regensburg" (Kupferstich, bez. "Mayr sc Ratisb.").

View additional info »
BUCHHOLZSCHNITT Ultima etas mundi. Das Jüngste

Lot 2: BUCHHOLZSCHNITT Ultima etas mundi. Das Jüngste

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: BUCHHOLZSCHNITT Ultima etas mundi. Das Jüngste Gericht. Holzschnitt aus der Werkstatt von M. Wolgemuth aus der "Schedel´schen Weltchronik", lat. Ausgabe, Nürnberg, A. Koberger, 1493. Aus Muther 424. - Verso mit gedrucktem Text. Auf der vollen Buchseite (Gr.-Fol.). Druck etwas unregelmäßig. Ränder schwach gebräunt, etwas fleckig sowie mit kleinen Fehlstellen und Knickspuren.

View additional info »
ANTONIO CANALETTO, eigentl. CANAL (1697 - 1768) Le

Lot 3: ANTONIO CANALETTO, eigentl. CANAL (1697 - 1768) Le

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: ANTONIO CANALETTO, eigentl. CANAL (1697 - 1768) Le Paysage alpestre. Berglandschaft mit fünf Brücken. Radierung aus der Folge "Vedute, altre prese da i luoghi, altre ideate" um 1740. De Vesme 19. Pallucchini-Guarnati 25. Bromberg 22, II A (von B). - Mit dem Namenszug in der Platte. 14,5 x 21,1 cm. Mit kleinen, teils knapp in die Darstellung reichenden Randläsuren aufgezogen. Randbereich leicht gebräunt.

View additional info »
JOHANN GEORG VON DILLIS (1759 - 1841) Arkadische

Lot 4: JOHANN GEORG VON DILLIS (1759 - 1841) Arkadische

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: JOHANN GEORG VON DILLIS (1759 - 1841) Arkadische Flußlandschaft. Federzeichnung in Braun über Bleistiftzeichnung mit schwarzer Einfassungslinie. - Verso Federzeichnung in Braun über Bleistiftzeichnung. Auf Bütten mit Fragment eines Wasserzeichens. 9,8 x 12,5 cm. Gering fleckig. Verso in den oberen Ecken mit winzigen Resten alter Montierung. Provenienz: Dillis-Nachlaß, Sammlung Einsele mit der handschriftlichen Nummer "223" (nicht bei Lugt).

View additional info »
CORNELIS JAKOBSZ. DREBBEL, auch DREBBER (1572 -

Lot 5: CORNELIS JAKOBSZ. DREBBEL, auch DREBBER (1572 -

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: CORNELIS JAKOBSZ. DREBBEL, auch DREBBER (1572 - 1634) Die sieben freien Künste. Allegorische Darstellungen u.a. der Grammatik, Rhetorik, Poesie und Musik. Vollständige Folge von 7 Bll. Kupferstichen von Drebbel nach H. Goltzius. Hollst. 4-10, jeweils IV. Hollst. 100-106 (after Goltzius). - Bl. 1 mit den Namenszügen der Künstler, der Verlegeradresse von A. Blooteling und Nummer "No. 12" sowie sämtlich mit der Blattnummer und lat. Text von J. Schonaeus in der Platte. Je ca. 17,5 x 13,2 cm. Sämtlich mit kleinem Rändchen, teils gering gebräunt und mit vereinzelten Stockflecken. Ränder teils mit schwachen Klebespuren. 1 Bl. mit hinterlegtem Eckabriß.

View additional info »