The world’s premier auctions
 
 
WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
WE'VE CHANGED OUR NAME
is now
 
To celebrate, we’ve enhanced our site with
larger images and browsing by category to help
you easily find what you’re passionate about.
Remember to update your bookmarks.
Get Started »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Old Stocks and Bonds - Part 1

by HWPH Historisches Wertpapierhaus AG

Platinum House

807 lots | 806 with images

November 10, 2012

Live Auction

Barockhaeuser (Greisingsaele)

Neubaustrasse 12

Wuerzburg, D-97070 Germany

Phone: +49 (0)8106 - 2461-86

Fax: +49 (0)8106 - 2461-88

Email: schmitt@hwph.de

807 Lots
« Prev
Next »
Allgäuer Brauhaus A.G. in Kempten

Lot 151: Allgäuer Brauhaus A.G. in Kempten

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Kempten, 30.08.1923, Blankett einer Aktie über 1.000 Mark, o. Nr., 25,2 x 35,7 cm, braun, grün, ocker, DB, KB, Rarität aus einer Sammlungsauflösung. Die Gesellschaft wurde 1911 gegründet. Dabei wurde das Bürgerliche Brauhaus Kempten A. Weixler übernommen. Parallel dazu wurde die Gasthausgesellschaft Gambrinus GmbH in Kempten errichtet. Es wurden untergärige Lager- und Exportbiere, Eis, Malz, Limonade und Futtermittel hergestellt. Spezialität des Hauses war das Allgäuer Edelbräu. Nachdem die Binding-Brauerei bereits 1967 eine Beteiligung erworben hatte, verkaufte sie diese 1972 an die Bayerische Vereinsbank. Später wurde die Binding-Tochter Mainzer Aktien-Bierbrauerei Mehrheitsaktionär des Allgäuer Brauhauses. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
ALPINA Keramik- Holz- und Bergwerk-AG

Lot 152: ALPINA Keramik- Holz- und Bergwerk-AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Sonthofen (Bayern), Juni 1923, Aktie über 1.000 Mark, Lit. C, #41456, 33,6 x 21,1 cm, braun, beige, Knickfalten, kleine Randeinrisse, KR. Die 1923 gegründete Gesellschaft betrieb ein Braunkohlebergwerk, eine keramische Fabrik und ein Sägewerk. Bereits 1925 ging die Firma in Liquidation. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Amberger Bierbrauerei-AG

Lot 153: Amberger Bierbrauerei-AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Amberg, 20.12.1921, Blankett einer Aktie über 1.000 DM, o. Nr., 24,7 x 33,8 cm, schwarz, türkis, KB, Auflage nur 400 Stück, Rarität aus einer Sammlungsauflösung! Die Brauerei wurde am 28.10.1896 unter dem Namen Amberger Bierbrauerei AG gegründet. 1900 erfolgte die Namensänderung in Amberger Bierbrauerei AG "Zum Franziskanerkloster" und 1922 in Brauhaus Amberg AG vorm. Aktien- und Fentschbräu. Die letztgenannte Änderung erfolgte auf Grund eines Firmenzusammenschlusses. Zu den Großaktionären zählte später die Erste Kulmbacher Actienbrauerei. Nach dem Konkurs von Brauhaus Amberg kaufte die Deutsche Balaton Broker AG die Aktienmehrheit und versorgte die Kundschaft mit anderen "Suchtmitteln": Aktien. Seit März 1999 bot die Gesellschaft unter dem Namen net.ipo Neuemissionen über das Internet an. Da das Geschäft inzwischen zum Erliegen kam, beschloss man im Herbst 2001, sich als Beteiligungsgesellschaft neu zu strukturieren. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Apparatebau-Akt.-Ges. Kracker & Co.

Lot 154: Apparatebau-Akt.-Ges. Kracker & Co.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Nürnberg, Mai 1921, 5 % Schuldverschreibung über 1.000 Mark, #845, 36,3 x 25 cm, fliederfarben, ocker, schwarz, KR, Auflage nur 1.000 Stück, gigantische Art-Deco-Gestaltung! Rarität! Die Gesellschaft wurde 1919 gegründet. Zweck waren Herstellung und Vertrieb feinmechanischer Apparate, Metallwaren und einschlägiger Artikel sowie der Fortbetrieb des Geschäfts der Firma J. Kracker & Co. in Nürnberg. Später sollten auch Motorräder produziert werden. Hierzu wurden die Cockerell-Linzenen erworben. Am 09.12.1925 musste die Gesellschaft allerdings Insolvenz anmelden. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Aschaffenburger Zellstoffwerke AG

Lot 155: Aschaffenburger Zellstoffwerke AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Redenfelden (Obb.), Januar 1960, Blankett einer Aktie über 1.000 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, blau, grau, KR, nicht bei Rolf Ruhland, Historische Wertpapiere Bayern gelistet. Die Firma wurde bereits 1872 gegründet. 1970 kam es zur Fusion mit der Zellstofffabrik Waldhof zur Papierwerke Waldhof-Aschaffenburg (PWA). Diese gehören seit 1995 zur SCA Hygiene Products. Im Gegensatz zu allen anderen bekannten Stücken der Gesellschaft ist dieses in Redenfelden in Oberbayern ausgestellt. Zwar blieb der Sitz der Gesellschaft in Aschaffenburg, allerdings befand sich ab 1944 die Hauptverwaltung in Redenfelden. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Aschaffenburger Zellstoffwerke AG

Lot 156: Aschaffenburger Zellstoffwerke AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Redenfelden (Obb.), Januar 1960, Blankett einer Aktie über 100 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, grün, braun, KR, nicht bei Rolf Ruhland, Historische Wertpapiere Bayern gelistet. Die Firma wurde bereits 1872 gegründet. 1970 kam es zur Fusion mit der Zellstofffabrik Waldhof zur Papierwerke Waldhof-Aschaffenburg (PWA). Diese gehören seit 1995 zur SCA Hygiene Products. Im Gegensatz zu allen anderen bekannten Stücken der Gesellschaft ist dieses in Redenfelden in Oberbayern ausgestellt. Zwar blieb der Sitz der Gesellschaft in Aschaffenburg, allerdings befand sich ab 1944 die Hauptverwaltung in Redenfelden. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Auerbräu AG

Lot 157: Auerbräu AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Rosenheim, 02.03.1923, Aktie über 1.000 Mark, #685, 23,3 x 15,5 cm, grau, schwarz, links zwei Löcher, Rarität aus einer Sammlungsauflösung! Die Gesellschaft entstand 1923 durch Zusammenschluss der seit 1887 bestehenden Auerbrauerei mit der Paulaner-Salvator-Thomasbräu AG, München, der Schuhbrauerei Bad Aibling, der Schlossbrauerei Brannenburg sowie mit der Schlossbrauerei Vagen. 1984 übernahm die Paulaner-Salvator-Thomasbräu AG die Mehrheit. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Badische Elektrizitäts-AG

Lot 158: Badische Elektrizitäts-AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Mannheim, Juli 1928, Aktie über 20 RM, Lit. A, #2357, 21 x 29,7 cm, grün, schwarz, KB, unten kleine Rostflecken, sonst EF, uns bisher unbekannt, Einzelstück aus alter Sammlung. Die 1920 gegründete Gesellschaft baute Fernleitungen, Ortsnetze, Transformatoren-Stationen, elektrische Industrieanlagen sowie elektronische Apparate und Materialen. 1931 musste die Gesellschaft Insolvenz anmelden. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Badische Gas- und Elektrizitätsversorgung AG

Lot 159: Badische Gas- und Elektrizitätsversorgung AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Lörrach (Baden), Juli 1962, Blankett einer Aktie über 500 DM, Buchstabe C, o. Nr., 21 x 29,7 cm, grün, lochentwertet, KB, nicht im DM-Suppes gelistet. Die Gesellschaft wurde am 18. Juli 1923 gegründet. Zweck waren Gas- und Stromversorgung für den Raum Lörrach. Vor einigen Jahren schloss sich die Badische Gas- und Elektrizitätsversorgung (BE) mit anderen südbadischen Energieversorgern zur badenova AG & Co. KG mit Sitz in Freiburg zusammen, die einzelnen Unternehmen bleiben aber mehrheitlich in kommunaler Hand, 49 Prozent bei ThüGa (e.on). Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Badische Gas- und Elektrizitätsversorgung AG

Lot 160: Badische Gas- und Elektrizitätsversorgung AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Lörrach (Baden), Juli 1992, Specimen einer Aktie über 100 DM, Buchstabe B, o. Nr., 21 x 29,7 cm, türkis, blau, lochentwertet, KR, nicht im DM-Suppes gelistet. Die Gesellschaft wurde am 18. Juli 1923 gegründet. Zweck waren Gas- und Stromversorgung für den Raum Lörrach. Vor einigen Jahren schloss sich die Badische Gas- und Elektrizitätsversorgung (BE) mit anderen südbadischen Energieversorgern zur badenova AG & Co. KG mit Sitz in Freiburg zusammen, die einzelnen Unternehmen bleiben aber mehrheitlich in kommunaler Hand, 49 Prozent bei ThüGa (e.on). Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Badischer Verein für Geflügelzucht (Zoo Karlsruhe)

Lot 161: Badischer Verein für Geflügelzucht (Zoo Karlsruhe)

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Karlsruhe, 15.05.1865, Schuldverschreibung über 100 Gulden süddeutscher Währung, Lit. B, #30, 13,8 x 25 cm, blau, schwarz, beige, Knickfalten, Randeinrisse, Knickfalten alt hinterklebt, stempelentwertet, rückseitig zahlreiche Stempel über erhaltene Eintrittskarten, Auflage nur 168 Stück! Am 09.09.1865 wurde in Karlsruhe vom Badischen Verein für Geflügelzucht einer der kleinsten Zoologischen Gärten eröffnet. Der in den 1860er Jahren gegründete Verein veranstaltete nicht nur Geflügelausstellungen, sondern kümmerte sich auch um andere Tiere. 15 Mitglieder des Vereins gründeten das Tiergartenkomitee. Die Idee für einen Tierpark entwickelte der Apotheker J. Ziegler. Er warb jahrelang für diese Idee. Mit Hilfe der Schuldverschreibungen sollte ein Gründungskapital von 50.000 Gulden eingeworben werden. Die Schuldverschreibungen dienten später auch als Eintrittskarten. Nachdem die Hälfte des erforderlichen Grundkapitals eingeworben wurde, kam es zur feierlichen Eröffnung des Tiergartens. Da der Betrieb des Tiergartens das Budget des Vereins überstieg, übernahm zum 30.11.1868 ein neu gegründeter Tiergartenverein den Park. Am 21.11.1876 übernahm dann die Stadt den Tiergarten. Im Zweiten Weltkrieg verlor der Zoo im Bombenhagel alle Tiere. 1949 konnte der Tierpark dennoch wieder eröffnet werden. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: F

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bamberger Mälzerei AG

Lot 162: Bamberger Mälzerei AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Bamberg, Dezember 1941, Aktie über 100 RM, #548, 21 x 29,7 cm, rosa, schwarz, grün, braun, Knickfalte längs, KR, nicht entwertet, in dieser Form sehr selten! Die Gesellschaft wurde am 03.11.1888 als Malzfabrik Dachau AG gegründet und firmierte am 12.01.1907 als Malzfabrik Stuttgart und ab 23.07.1923 als Bamberger Mälzerei AG vorm. Carl J. Dessauer. Der Zusatz fiel ab 19.08.1933 weg. 1962 wurde die noch heute bestehende Firma in eine GmbH umgewandelt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Baumwoll-Spinnerei Unterhausen

Lot 163: Baumwoll-Spinnerei Unterhausen

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Unterhausen, 08.04.1889, Aktie über 1.000 Mark, später auf 300 GM umgestempelt, #1410, 33,1 x 21,2 cm, ocker, braun, blau, schwarz, DB, Knickfalten, sonst EF, Stempel, Auflage nur 700 Stück, selten! Die Firma wurde 1883 unter Übernahme der OHG Solvio & Fritz gegründet. Zu den Produkten der Firma zählten kardierte und gekämmte Louisiana-, Mako- und Zellwollgarne bzw. -zwirne, Mischgarne und Cordzwirne. Die Gesellschaft hielt unter anderem Beteiligungen an der Kolbermoor-Union (diese war wiederum Großaktionär bei der Baumwoll-Spinnerei Unterhausen), der Süddeutschen Zellwolle, der Schwäbischen Zellstoff AG, der Thüringischen Zellwolle sowie an den Phrix-Werken. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bayer. Stadt Aschaffenburg

Lot 164: Bayer. Stadt Aschaffenburg

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Aschaffenburg, 05.05.1923, 8-16 % Schuldverschreibung über 10.000 Mark, Buchstabe C, #12367, 33,5 x 21,3 cm, grün, schwarz, Knickfalten, KR, nicht bei Rolf Ruhland, Historische Wertpapiere Bayern gelistet. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bayerische Hypotheken- & Wechselbank

Lot 165: Bayerische Hypotheken- & Wechselbank

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, Oktober 1954, Muster einer Stammaktie über 500 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, oliv, orange, Perforation, nicht bei Rolf Ruhland, Historische Wertpapiere Bayern gelistet. 1835 wird die Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank in München gegründet. 75 Personen beteiligen sich an der Subscription des Aktienkapitals von 10 Millionen Gulden. Am 18.06.1835 erfolgt die Geschäftseröffnung im Preysing-Palais gegenüber der Residenz in München. Die Hypo-Bank war damit das erste deutsche Kreditinstitut, das als Aktiengesellschaft firmierte. 1936 wurde die Bayerische Disconto- und Wechselbank integriert. 1998 kam es schließlich zur Fusion mit der 1869 gegründeten Bayerischen Vereinsbank. Diese hatte zuvor die Bayerische Staatsbank und die Bayerische Notenbank übernommen. Heute ist die Bank Teil der italienischen UniCredit-Gruppe. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank

Lot 166: Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, August 1972, Blankett einer Aktie über 1.000 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, blau, schwarz, gelb, Abheftlochung oben, lochentwertet, KR, Einzelstück beim Einlieferer. 1835 wird die Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank in München gegründet. 75 Personen beteiligen sich an der Subscription des Aktienkapitals von 10 Millionen Gulden. Am 18.06.1835 erfolgt die Geschäftseröffnung im Preysing-Palais gegenüber der Residenz in München. Die Hypo-Bank war damit das erste deutsche Kreditinstitut, das als Aktiengesellschaft firmierte. 1936 wurde die Bayerische Disconto- und Wechselbank integriert. 1998 kam es schließlich zur Fusion mit der 1869 gegründeten Bayerischen Vereinsbank. Diese hatte zuvor die Bayerische Staatsbank und die Bayerische Notenbank übernommen. Heute ist die Bank Teil der italienischen UniCredit-Gruppe. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank

Lot 167: Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, August 1972, Blankett einer Aktie über 100 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, braun, violett, Abheftlochung oben (teils eingerissen), minimaler Randeinriss, lochentwertet, KR, Einzelstück beim Einlieferer. 1835 wird die Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank in München gegründet. 75 Personen beteiligen sich an der Subscription des Aktienkapitals von 10 Millionen Gulden. Am 18.06.1835 erfolgt die Geschäftseröffnung im Preysing-Palais gegenüber der Residenz in München. Die Hypo-Bank war damit das erste deutsche Kreditinstitut, das als Aktiengesellschaft firmierte. 1936 wurde die Bayerische Disconto- und Wechselbank integriert. 1998 kam es schließlich zur Fusion mit der 1869 gegründeten Bayerischen Vereinsbank. Diese hatte zuvor die Bayerische Staatsbank und die Bayerische Notenbank übernommen. Heute ist die Bank Teil der italienischen UniCredit-Gruppe. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF/VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank AG

Lot 168: Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, August 1992, Blankett einer Sammelaktie über 10.000 x 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, braun, blau, lochentwertet, Abheftlochung oben, KB. 1835 wird die Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank in München gegründet. 75 Personen beteiligen sich an der Subscription des Aktienkapitals von 10 Millionen Gulden. Am 18.06.1835 erfolgt die Geschäftseröffnung im Preysing-Palais gegenüber der Residenz in München. Die Hypo-Bank war damit das erste deutsche Kreditinstitut, das als Aktiengesellschaft firmierte. 1936 wurde die Bayerische Disconto- und Wechselbank integriert. 1998 kam es schließlich zur Fusion mit der 1869 gegründeten Bayerischen Vereinsbank. Diese hatte zuvor die Bayerische Staatsbank und die Bayerische Notenbank übernommen. Heute ist die Bank Teil der italienischen UniCredit-Gruppe. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bayerische Kreis-Haupt- und Universitätsstadt Würzburg

Lot 169: Bayerische Kreis-Haupt- und Universitätsstadt Würzburg

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Würzburg, 01.10.1922, 6 % Schuldverschreibung über 2.000 Mark, Buchstabe C, #3560, 37,8 x 25,6 cm, grün, braun, schwarz, leicht verknittert, oberer Rand leicht gestaucht, KB. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bayerische Kreis-Haupt- und Universitätsstadt Würzburg

Lot 170: Bayerische Kreis-Haupt- und Universitätsstadt Würzburg

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Würzburg, 01.10.1922, 6 % Schuldverschreibung über 5.000 Mark, Buchstabe B, #1371, 37,8 x 25,6 cm, grün, ocker, schwarz, oberer Rand leicht verknittert, KB. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bayerische Landwirthschaftsbank eGmbH

Lot 171: Bayerische Landwirthschaftsbank eGmbH

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, 01.09.1930, 7 % Goldhypotheken-Pfandbrief über 100 GM, Reihe 42, Buchstabe E, #58311, 29,7 x 21 cm, vielfarbig, sehr dekorativ, leichte Knickfalten, DB, nicht entwertet! Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bayerische Stadt Aschaffenburg

Lot 172: Bayerische Stadt Aschaffenburg

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Aschaffenburg, 12.10.1923, 8-16 % Schuldverschreibung über 100 Millionen Mark, Buchstabe H, #24806, 34,1 x 21,7 cm, violett, grau, Knickfalten, kleine Randeinrisse, verschmutzt, KB, Auflage 4.040 Stück. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bayerische Zinnbergbau-AG

Lot 173: Bayerische Zinnbergbau-AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Wunsiedel, 09.07.1923, Gründeraktie über 5.000 Mark, Serie B, #3153, 26,7 x 18 cm, blau, ocker, KB. Die Gesellschaft wurde im Juli 1923 gegründet um sich an Bergwerksunternehmen zu beteiligen und mit bergbaulichen Erzeugnissen zu handeln. Bereits 1925 ist die Firma erloschen. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bayerisch-Österreichische Holzunion AG

Lot 174: Bayerisch-Österreichische Holzunion AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, 16.08.1923, Aktie über 50.000 Mark, #7465, 33,7 x 21,2 cm, braun, gelb, Knickfalten, KB, nicht bei Rolf Ruhland "Historische Wertpapiere Bayern" gelistet. Die Gesellschaft wurde 1923 gegründet. Sie war im Holzhandel aktiv. Bereits 1924 wurde sie wieder gelöscht. Countries:Deutschland, Österreich Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Begra Handels-Aktiengesellschaft für das graphische Gewerbe

Lot 175: Begra Handels-Aktiengesellschaft für das graphische Gewerbe

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, Dezember 1924, Aktie über 20 RM, #675, 17,8 x 25,8 cm, ocker, braun, schwarz, Knickfalte längs, KR. Die Gesellschaft wurde am 14.05.1923 von der Begra Bayerische Einkaufsgenossenschaft der graphischen Gewerbe eGmbH, dem Buchdruckereibesitzer Anton Meindl, Direktor Heinrich Mielcke, Direktor Franz Giehrl, Direktor Dr. Ferdinand Knoblauch sowie der Bayerischen Treuhand AG gegründet. Zweck war die Übernahme und Fortführung des Geschäftsbetriebs der Begra Bayerische Einkaufsgenossenschaft der graphischen Gewerbe eGmbH. Es wurden Waren, Betriebsmaterialien, Kraft- und Arbeitsmaschinen und alle Zubehörteile, Druckereieinrichtungsgegenstände des graphischen Gewerbes hergestellt und vertrieben. Daneben konnte sich die Firma an Druckereien und Betrieben des graphischen Gewerbes beteiligen. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bezirksverband Oberschwäbische Elektrizitätswerke

Lot 176: Bezirksverband Oberschwäbische Elektrizitätswerke

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Biberach, März 1922, 5 % Teilschuldverschreibung über 1.000 Mark, Buchstabe D, #33642, 33 x 21 cm, orange, braun, schwarz, Knickfalte quer, sonst EF. Am 20.12.1906 gründeten die Amtskörperschaften von Tettnang, Ravensburg und Wangen bei einem schönen Essen im Konzerthaus von Ravensburg den Bezirksverband Oberschwäbische Elektrizitätswerke (OEW). Dies war das erste gemeinnützige Unternehmen, welches in Württemberg von mehreren Gemeinden gemeinsam gegründet wurde. Es wurde das größte kommunale Überlandwerk in Württemberg. Bis zum 01.05.1910 traten noch weitere Gemeinden bei: Biberach, Blaubeuren, Ehingen, Laupheim, Leutkirch, Riedlingen, Saulgau, Münsingen und Waldsee. Außerdem kamen die preußischen Bezirke Gammertingen, Hechingen und Sigmaringen und 1912 der Gemeindeverband Elektrizitätsversorgung für die Ulmer Alb-Gemeinden hinzu. Zur Sicherung der Stromversorgung begann die OEW bereits 1919 mit dem Bau der 3 Illerkraftwerke. Diese wurden in den Jahren 1923 - 1927 in Betrieb genommen. Die OEW hatte das Bestreben, eine einheitliche württembergische Landesstromversorgung aufzubauen. Dies führte 1931 zur Fusion mit dem Bezirksverband Heimbachkraftwerk Freudenstadt (Bezirke Horb, Sulz, Oberdorf, Freudenstadt). Am 1. April 1939 fusionierte die OEW mit der Elektrizitätsversorgung Württemberg zur Energieversorgung Schwaben (EVS). Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bilfinger + Berger Bauaktiengesellschaft

Lot 177: Bilfinger + Berger Bauaktiengesellschaft

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Mannheim, Juli 1996, Sammelaktie über 100 x 5 DM, #4001446, 21 x 29,7 cm, grau, blau, rot, lochentwertet, nicht im DM-Suppes gelistet. 1975 fusionierten die Grün & Bilfinger AG mit der Julius Berger-Bauboag AG zu Bilfinger + Berger. Die Grün & Bilfinger AG lässt sich auf die Aktivitäten des Baumeisters August Bernatz aus Speyer zurückführen, der 1880 in Lothringen ein erstes größeres Projekt ausführte. 1883 ließ er sich in Mannheim nieder und gründete dort ein "Wasserbaugeschäft mit Dampfbaggerei". Nach einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit August Grün trat dieser 1886 als Kompagnon in die Firma ein. Trotz erfolgreicher Zusammenarbeit kam es 1892 zu persönlichen Differenzen, so dass Bernatz aus der Firma ausschied. An seine Stelle trat Paul Bilfinger, Sohn eines Brückenbauingenieurs. 1898 kam dann noch Bilfingers jüngerer Bruder Bernhardt Karl dazu. 1906 wurde dann die Grün & Bilfinger AG gegründet. Noch heute gehört der Baukonzern zu den größten Bauunternehmen weltweit. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Brauerei Moninger

Lot 178: Brauerei Moninger

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Karlsruhe, Mai 1969, Aktie über 50 DM, #8304, 21 x 29,7 cm, braun, rosa, türkis, KR, nicht entwertet, Rarität aus Sammlungsauflösung. Die Gründung erfolgte 1856 als Privatbrauerei unter der Firma S. Moninger. Am 15.05.1889 erfolgte die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft. 1920 wurden die Brauereien Eglau in Durlach und Kammerer in Karlsruhe übernommen. Zwei Jahre später wurde die Unionbrauerei AG (Karlsruhe) angegliedert. 1938 änderte die Gesellschaft ihren Namen in Brauerei Moninger. 1970 und 1971 erfolgten dann die Übernahmen der Brauerei Huttenkreuz (Ettlingen) und der Sinner AG (Karlsruhe). Letztere wurde im Rahmen einer Umstrukturierung im Jahr 1994 verkauft. Die Gesellschaft erzielte im Geschäftsjahr 2001 nur noch 3,3 Millionen Euro Umsatz. Obwohl die Stuttgarter Hofbräu AG rund 80 Prozent der Aktien hält, werden diese noch an der Börse notiert. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Brauereigesellschaft vormals S. Moninger

Lot 179: Brauereigesellschaft vormals S. Moninger

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Karlsruhe, 01.05.1906, Blankett einer 4,5 % Teilschuldverschreibung über 2.000 Mark, Lit. A, o. Nr., 36 x 25 cm, rot, schwarz, DB, Auflage nur 300 Stück, Rarität aus einer Sammlungsauflösung. Die Gründung erfolgte 1856 als Privatbrauerei unter der Firma S. Moninger. Am 15.05.1889 erfolgte die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft. 1920 wurden die Brauereien Eglau in Durlach und Kammerer in Karlsruhe übernommen. Zwei Jahre später wurde die Unionbrauerei AG (Karlsruhe) angegliedert. 1938 änderte die Gesellschaft ihren Namen in Brauerei Moninger. 1970 und 1971 erfolgten dann die Übernahmen der Brauerei Huttenkreuz (Ettlingen) und der Sinner AG (Karlsruhe). Letztere wurde im Rahmen einer Umstrukturierung im Jahr 1994 verkauft. Die Gesellschaft erzielte im Geschäftsjahr 2001 nur noch 3,3 Millionen Euro Umsatz. Obwohl die Stuttgarter Hofbräu AG rund 80 Prozent der Aktien hält, werden diese noch an der Börse notiert. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Brauereigesellschaft vormals S. Moninger

Lot 180: Brauereigesellschaft vormals S. Moninger

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Karlsruhe, Juli 1920, Interimsschein zur Aktie (Vorzugsaktie) über 1.000 Mark, später auf 10 RM umgestempelt und "Interimsschein zur" durchgestrichen, #3594, 25 x 35 cm, rosa, schwarz, ausgestellt auf Heinrich Moninger, Rarität aus einer Sammlungsauflösung. Die Gründung erfolgte 1856 als Privatbrauerei unter der Firma S. Moninger. Am 15.05.1889 erfolgte die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft. 1920 wurden die Brauereien Eglau in Durlach und Kammerer in Karlsruhe übernommen. Zwei Jahre später wurde die Unionbrauerei AG (Karlsruhe) angegliedert. 1938 änderte die Gesellschaft ihren Namen in Brauerei Moninger. 1970 und 1971 erfolgten dann die Übernahmen der Brauerei Huttenkreuz (Ettlingen) und der Sinner AG (Karlsruhe). Letztere wurde im Rahmen einer Umstrukturierung im Jahr 1994 verkauft. Die Gesellschaft erzielte im Geschäftsjahr 2001 nur noch 3,3 Millionen Euro Umsatz. Obwohl die Stuttgarter Hofbräu AG rund 80 Prozent der Aktien hält, werden diese noch an der Börse notiert. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Brauhaus Amberg AG

Lot 181: Brauhaus Amberg AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Amberg, Januar 1953, Aktie über 100 DM, #38, 21 x 29,7 cm, blau, ocker, KR, nicht entwertet, ganz leichte Knickfalte längs, aus Sammlungsauflösung. Die Brauerei wurde am 28.10.1896 unter dem Namen Amberger Bierbrauerei AG gegründet. 1900 erfolgte die Namensänderung in Amberger Bierbrauerei AG "Zum Franziskanerkloster" und 1922 in Brauhaus Amberg AG vorm. Aktien- und Fentschbräu. Die letztgenannte Änderung erfolgte auf Grund eines Firmenzusammenschlusses. Zu den Großaktionären zählte später die Erste Kulmbacher Actienbrauerei. Nach dem Konkurs von Brauhaus Amberg kaufte die Deutsche Balaton Broker AG die Aktienmehrheit und versorgte die Kundschaft mit anderen "Suchtmitteln": Aktien. Seit März 1999 bot die Gesellschaft unter dem Namen net.ipo Neuemissionen über das Internet an. Da das Geschäft inzwischen zum Erliegen kam, beschloss man im Herbst 2001, sich als Beteiligungsgesellschaft neu zu strukturieren. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Brauhaus Amberg AG vormals Aktien- und Fentschbräu

Lot 182: Brauhaus Amberg AG vormals Aktien- und Fentschbräu

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Amberg, August 1923, Blankett einer Aktie über 10.000 Mark, o. Nr., 19,5 x 27,3 cm, braun, ocker, KB. Die Brauerei wurde am 28.10.1896 unter dem Namen Amberger Bierbrauerei AG gegründet. 1900 erfolgte die Namensänderung in Amberger Bierbrauerei AG "Zum Franziskanerkloster" und 1922 in Brauhaus Amberg AG vorm. Aktien- und Fentschbräu. Die letztgenannte Änderung erfolgte auf Grund eines Firmenzusammenschlusses. Zu den Großaktionären zählte später die Erste Kulmbacher Actienbrauerei. Nach dem Konkurs von Brauhaus Amberg kaufte die Deutsche Balaton Broker AG die Aktienmehrheit und versorgte die Kundschaft mit anderen "Suchtmitteln": Aktien. Seit März 1999 bot die Gesellschaft unter dem Namen net.ipo Neuemissionen über das Internet an. Da das Geschäft inzwischen zum Erliegen kam, beschloss man im Herbst 2001, sich als Beteiligungsgesellschaft neu zu strukturieren. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bruker-Physik AG

Lot 183: Bruker-Physik AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Rheinstetten, Juli 1980, Specimen einer Aktie über 100 x 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, braun, schwarz, türkis, lochentwertet, nicht im DM-Suppes gelistet. Das Unternehmen wurde am 7. September 1960 gegründet. Anfangs wurden Labormagnete und Gleichstromnetzgeräte produziert, später Magnetresonanztomographen. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bruker-Physik AG

Lot 184: Bruker-Physik AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Karlsruhe, Dezember 1970, Specimen einer Aktie über 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, blau, schwarz, türkis, KB, lochentwertet, nicht im DM-Suppes gelistet. Das Unternehmen wurde am 7. September 1960 gegründet. Anfangs wurden Labormagnete und Gleichstromnetzgeräte produziert, später Magnetresonanztomographen. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Bürgerliches Brauhaus Ravensburg AG

Lot 185: Bürgerliches Brauhaus Ravensburg AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Ravensburg, Mai 1964, Blankett einer Aktie über 1.000 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, gelb, orange, braun, schwarz, KR, Einzelstück aus Sammlungsauflösung. Die Brauerei entstand 1903 durch den Zusammenschluss von drei Ravensburger Brauereien. Nach zahlreichen Firmenzukäufen wurde 1972 der Brauereibetrieb der Inselbrauerei Lindau AG übernommen und der Firmenname in Bürgerliches Brauhaus Ravensburg-Lindau AG umbenannt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
C. H. Knorr AG

Lot 186: C. H. Knorr AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Heilbronn (Neckar), August 1952, Blankett einer Aktie über 1.000 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, braun, grün, KB, nicht im DM-Suppes gelistet. Die Wurzeln der Gesellschaft liegen in einer 1838 gegründeten Handelsfirma für Getreide und Hülsenfrüchte. Ab 1875 wurden auch Nahrungsmittel hergestellt. Im Jahr 1889 wurde die Firma in eine AG umgewandelt. Zweck waren Herstellung und Vertrieb von Nahrungsmitteln aller Art und verwandten Erzeugnissen, insbesondere von Hafernährmitteln, Suppenerzeugnissen, Würze, Fleischbrühwürfeln, Teigwaren, Futtermittel. Ende der Fünfziger Jahre fusionierte Knorr mit der Maizena GmbH, die 1998 in den Bestfoods Konzern umfirmierte. Im Herbst 2000 wurde Bestfoods von der englisch-niederländischen Konsumgüterfirma Unilever übernommen. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
City of Munich (Landeshauptstadt München)

Lot 187: City of Munich (Landeshauptstadt München)

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: City of New York, 01.08.1925, 7 % Serial Gold Bond der Serie XVI über US-$ 1.000, #6907, 38,2 x 25,2 cm, grün, schwarz, Knickfalten, linker Rand durch Kupontrennung ungleichmäßig, Originalsignatur Oberbürgermeister Scharnagel, Auflage nur 435 Stück. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
City of Nuremberg

Lot 188: City of Nuremberg

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: City of New York, 01.08.1927, 6 % External 25 Year Sinking Fund Gold Bond über 1.000 US-$, #2689, 39,5 x 26,2 cm, grün, schwarz, Knickfalten, lochentwertet, kleinere Randeinrisse, KR, herrliche Stahlstichvignette mit Ansicht der Stadt Nürnberg und der Burg, Seabrook 80A, extrem selten, nur zwei Exemplare lagen im Reichsbankschatz. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Constanzer Baugesellschaft

Lot 189: Constanzer Baugesellschaft

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Constanz, 01.05.1878, Prioritäts-Aktie über 100 Mark, #4034, 39,5 x 24,2 cm, ocker, schwarz, KB, verschmutzt, restauriert, uns sind nur zwei weitere Exemplare (#4396, 4037) bekannt, Rarität aus einer uralten Sammlung. Die Gesellschaft wurde am 25. Juni 1877 gegründet um die Wohnungsnot der damaligen Zeit zu überwinden. Sie ging allerdings bereits kurz nach der Gründung wieder ein. Die Gesellschaft war Namensgeber für eine adere Unternehmung: Als die drei Konstanzer Bürger, der Konditormeister Carl Otto Noppel, der Kaufmann Karl Schaller und der Kaufmann Michael Federspiel im Januar 1880 die Elefanten-Actien- und Faschingsgesellschaft zu Konstanz, die erste Konstanzer Narrengesellschaft, gründeten, ließen sie sich von einer gestifteten Aktie der seinerzeit bereits bankrotten Constanzer Baugesellschaft inspirieren. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Dinkelacker Wulle Brauerei AG

Lot 190: Dinkelacker Wulle Brauerei AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Stuttgart, April 1978, Blankett einer Aktie über 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, braun, türkis, nicht im DM-Suppes gelistet. Im Jahr 1888 gründete Carl Dinkelacker die schwäbische Brauerei. Diese übernahm im Jahr 1971 die Stuttgarter Brauerei Wulle AG. Fortan firmierte die Gesellschaft als Dinkelacker Wulle AG. 1977 erwirbt die Gesellschaft die Brauerei Sanwald und 1982 die Brauerei Cluss in Heilbronn. 1988 fusionieren die beiden zu Dinkelacker gehörenden Brauereien Wulle und Cluss zur Cluss-Wulle AG. 1990 erwirbt die Gesellschaft die seit 1859 bestehenden Mauritius-Brauerei aus Zwickau. 1996 schlossen sich dann Dinkelacker und Schwabenbräu zur Dinkelacker-Schwabenbräu AG zusammen. Mehrheitseigner war die Spaten-Franziskaner-Bräu GmbH. Als die Biersparte dieser Gesellschaft 2003 von InBev übernommen wurde, kam auch Dinkelacker-Schwabenbräu zu InBev. Allerdings operierte die Gesellschaft nur vom 01.10.2004 bis 31.12.2006 unter dem Dach von InBev. Seit 2007 firmiert die Gesellschaft als Dinkelacker-Schwabenbräu GmbH & Co. KG und ist in Familienbesitz. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Dinkelacker Wulle Brauerei AG

Lot 191: Dinkelacker Wulle Brauerei AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Stuttgart, Mai 1971, Blankett einer Aktie über 500 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, blau, grau, nicht im DM-Suppes gelistet, nur fünf Stücke dieser Ausgabe wurden gefunden. Im Jahr 1888 gründete Carl Dinkelacker die schwäbische Brauerei. Diese übernahm im Jahr 1971 die Stuttgarter Brauerei Wulle AG. Fortan firmierte die Gesellschaft als Dinkelacker Wulle AG. 1977 erwirbt die Gesellschaft die Brauerei Sanwald und 1982 die Brauerei Cluss in Heilbronn. 1988 fusionieren die beiden zu Dinkelacker gehörenden Brauereien Wulle und Cluss zur Cluss-Wulle AG. 1990 erwirbt die Gesellschaft die seit 1859 bestehenden Mauritius-Brauerei aus Zwickau. 1996 schlossen sich dann Dinkelacker und Schwabenbräu zur Dinkelacker-Schwabenbräu AG zusammen. Mehrheitseigner war die Spaten-Franziskaner-Bräu GmbH. Als die Biersparte dieser Gesellschaft 2003 von InBev übernommen wurde, kam auch Dinkelacker-Schwabenbräu zu InBev. Allerdings operierte die Gesellschaft nur vom 01.10.2004 bis 31.12.2006 unter dem Dach von InBev. Seit 2007 firmiert die Gesellschaft als Dinkelacker-Schwabenbräu GmbH & Co. KG und ist in Familienbesitz. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Dörflinger'sche Achsen- und Federnfabriken AG

Lot 192: Dörflinger'sche Achsen- und Federnfabriken AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Mannheim, Juni 1930, Aktie über 400 RM, später auf 300 RM und 100 RM heruntergestempelt, Serie A, #815, 21 x 29,7 cm, grün, schwarz, orange, leichte Knickfalte längs, KR, Auflage nur 1.500 Stück, sehr selten! Die Gesellschaft wurde 1899 gegründet. Sie betrieb die von der Firma Gebr. Dörflinger in Mannheim betriebene Achsen- und Federnfabriken weiter. Zudem wurde eine Gießerei betrieben. 1935 wurde die Firma saniert und 1937 in eine KG umgewandelt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Dußlinger Lebensmittelwerk AG

Lot 193: Dußlinger Lebensmittelwerk AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Dußlingen, Oktober 1923, Aktie über 10.000 Mark, Lit. C, #40328, 22,8 x 19,2 cm, gelb, braun, KB hängt an. Die Gesellschaft wurde 1923 gegründet. Die Gesellschafterversammlung vom 20.09.1924 beschloss bereits die Auflösung. Mangels Vermögens kam es zu keiner Liquidation. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Einkaufs- und Lieferungsgenossenschaft der Buchbindermeister Bayerns eGmbH

Lot 194: Einkaufs- und Lieferungsgenossenschaft der Buchbindermeister Bayerns eGmbH

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, 12.06.1924, Geschäftsanteil über 200 GM, #61a, 33,7 x 21,2 cm, braun, grau, schwarz, Knickfalten, nicht bei Rolf Ruhland "Historische Wertpapiere Bayern" gelistet, Einzelstück beim Einlieferer. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Elektricitätswerk Aibling GmbH

Lot 195: Elektricitätswerk Aibling GmbH

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, 01.07.1895, 3,5 % Teilschuldverschreibung über 1.000 Mark, #3, 40 x 25,1 cm, ocker, schwarz, blau, DB, Knickfalten, kleine Randeinrisse, KR, lochentwertet, handschriftlich entwertet, nicht bei Rolf Ruhland "Historische Wertpapiere Bayern" gelistet, Auflage nur 110 Stück! Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Elsässisch-Badische Wollfabriken AG

Lot 196: Elsässisch-Badische Wollfabriken AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Forst (Lausitz), 13.04.1922, Aktie über 1.000 Mark, später auf 100 RM umgestempelt, #15368, 37,1 x 25,8 cm, braun, schwarz, starke Knickfalten, kleine Randeinrisse hinterklebt, uns bisher völlig unbekanntes Stück aus einer alten Sammlung. Die Gesellschaft wurde am 08.05.1899 gegründet. Bis zum 12.02.1903 war der Sitz in Straßburg-Ruprechtsau, bis 21.03.1917 in Kehl und bis 28.04.1923 in Forst (Lausitz), anschließend in Berlin. Zweck waren Erzeugung und Vertrieb von Wollwaren und sonstigen Geweben jeder Art. Die Betriebe waren mit rund 600 Arbeitsmaschinen und 100 Elektromotoren ausgestattet. Laut Hauptversammlung vom 10.08.1927 erfolgte der Erwerb der Forster Fabrik der AG Lichtenberger Wollfabrik, die bis 1943 wieder veräußert war. 1960 wurde die Firma aufgelöst und 1969 schließlich gelöscht. Countries:Deutschland, Frankreich Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Energieversorgung Oberfranken AG

Lot 197: Energieversorgung Oberfranken AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Bayreuth, August 1983, Specimen einer Sammelaktie über 20.000 Aktien á 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, grün, grau, lochentwertet, KB, Auflage maximal 51 Stück! 1914 beziehungsweise 1920 wurden die Bayerische Elektricitäts-Lieferungsgesellschaft und das Überlandwerk Oberfranken gegründet. Die beiden Gesellschaften fusionierten 1983 zur Energieversorgung Oberfranken (EVO). Im Jahr 2001 wurden die fünf regionalen Versorger, nämlich Energieversorgung Oberfranken AG, Isar-Amperwerke AG, OBAG AG, Überlandwerk Unterfranken AG und Großkraftwerk Franken AG zu E.ON Bayern zusammengefasst. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Energieversorgung Ostbayern AG

Lot 198: Energieversorgung Ostbayern AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Regensburg, Juni 1990, Specimen einer Stammaktie über 1.000 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, orange, braun, lochentwertet, KR, nicht bei Rolf Ruhland, Historische Wertpapiere Bayern gelistet. Die Gesellschaft entstand 1944 aus der Verschmelzung der Oberpfalzwerke AG für Elektrizitätsversorgung (Regensburg) mit der Ostbayerischen Stromversorgung AG (Landshut). 2001 wurden die Gesellschaft auf E.ON Bayern verschmolzen. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Energieversorgung Ostbayern AG

Lot 199: Energieversorgung Ostbayern AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Regensburg, Juni 1990, Specimen einer Stammaktie über 100.000 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, orange, braun, lochentwertet, KR, nicht bei Rolf Ruhland, Historische Wertpapiere Bayern gelistet. Die Gesellschaft entstand 1944 aus der Verschmelzung der Oberpfalzwerke AG für Elektrizitätsversorgung (Regensburg) mit der Ostbayerischen Stromversorgung AG (Landshut). 2001 wurden die Gesellschaft auf E.ON Bayern verschmolzen. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Erste Kulmbacher Actienbrauerei AG

Lot 200: Erste Kulmbacher Actienbrauerei AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Kulmbach, Mai 1990, Specimen einer Aktie über 2.000 x 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, oliv, schwarz, grau, lochentwertet, Auflage nur 75 Stück, Die Wurzeln der Gesellschaft reichen bis ins Jahr 1872 zurück. 1996 wurden die ehemals eigenständigen Brauereien Reichelbräu, Sandlerbräu, Mönchshof und Erste Kulmbacher Actien Brauerei (EKU) unter dem Dach der Kulmbacher Brauerei AG vereint. Heute führt die Gesellschaft die Premium-Marke Kulmbacher, die Traditionsmarke EKU, die Spezialitätenmarke Mönchshof sowie die Weißbiermarke Kapuziner als eigenständige Marken mit eigenständigen Rezepturen weiter. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
« Prev
1
2
3
4
5
6
7
8
...
17
Next »