The world’s premier auctions
 
 
WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
WE'VE CHANGED OUR NAME
is now
 
To celebrate, we’ve enhanced our site with
larger images and browsing by category to help
you easily find what you’re passionate about.
Remember to update your bookmarks.
Get Started »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options
Auction Description for HWPH: Old Stocks and Bonds - Part 1
Viewing Notes:
Viewing starts at 9:00AM CET
Sale Notes:
Bid Live! online with Artfact or Invaluable. www.invaluable.com/hwph

Old Stocks and Bonds - Part 1

by HWPH Historisches Wertpapierhaus AG

Platinum House

807 lots | 806 with images

November 10, 2012

Live Auction

Barockhaeuser (Greisingsaele)

Neubaustrasse 12

Wuerzburg, D-97070 Germany

Phone: +49 (0)8106 - 2461-86

Fax: +49 (0)8106 - 2461-88

Email: schmitt@hwph.de

807 Lots
Sort by:
Lots with images first
« Prev
Next »
Per page:
Erste Kulmbacher Actien-Exportbier-Brauerei

Lot 201: Erste Kulmbacher Actien-Exportbier-Brauerei

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Dresden und Kulmbach, 09.02.1920, Aktie über 1.000 Mark, später auf 200 RM umgestempelt, #5337, 34,7 x 24,7 cm, türkis, blau, schwarz, Knickfalte quer mit kleinem Einriss, ohne Lochentwertung, extrem dekorative Aktie mit Ansicht von Kulmbach. Die Wurzeln der Gesellschaft reichen bis ins Jahr 1872 zurück. 1996 wurden die ehemals eigenständigen Brauereien Reichelbräu, Sandlerbräu, Mönchshof und Erste Kulmbacher Actien Brauerei (EKU) unter dem Dach der Kulmbacher Brauerei AG vereint. Heute führt die Gesellschaft die Premium-Marke Kulmbacher, die Traditionsmarke EKU, die Spezialitätenmarke Mönchshof sowie die Weißbiermarke Kapuziner als eigenständige Marken mit eigenständigen Rezepturen weiter. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Erste Kulmbacher Actien-Exportbier-Brauerei

Lot 202: Erste Kulmbacher Actien-Exportbier-Brauerei

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Kulmbach, 25.07.1952, Aktie über 100 DM, #1240, 21 x 29,7 cm, braun, lochentwertet, Vignette mit Bier trinkendem Franken, aus Sammlungsauflösung. Die Wurzeln der Gesellschaft reichen bis ins Jahr 1872 zurück. 1996 wurden die ehemals eigenständigen Brauereien Reichelbräu, Sandlerbräu, Mönchshof und Erste Kulmbacher Actien Brauerei (EKU) unter dem Dach der Kulmbacher Brauerei AG vereint. Heute führt die Gesellschaft die Premium-Marke Kulmbacher, die Traditionsmarke EKU, die Spezialitätenmarke Mönchshof sowie die Weißbiermarke Kapuziner als eigenständige Marken mit eigenständigen Rezepturen weiter. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Eugen Hoffmann & Co. Aussenhandels-AG

Lot 203: Eugen Hoffmann & Co. Aussenhandels-AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, 12.12.1922, Gründeraktie über 1.000 Mark, #4824, 25,6 x 33,6 cm, orange, schwarz, türkis, links Schiffs-, rechts Zugvignette, diese Emission ist nicht bei Rolf Ruhland, Historische Wertpapiere aus Bayern gelistet! Die Gesellschaft wurde 1922 nach Übernahme des gleichnamigen, bis dahin als GmbH betriebenen Unternehmens gegründet. Sie betrieb vor allem Im- und Exportgeschäfte mit Rumänien und Ungarn. Es wurden vorwiegend Arzneien und Medikamente gehandelt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Eugen Hoffmann & Co. Aussenhandels-AG

Lot 204: Eugen Hoffmann & Co. Aussenhandels-AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, 03.01.1923, Aktie über 1.000 Mark, #13375, 25,5 x 34 cm, türkis, orange, schwarz, oberer Rand ungleichmäßig, links Schiffs-, rechts Zugvignette. Die Gesellschaft wurde 1922 nach Übernahme des gleichnamigen, bis dahin als GmbH betriebenen Unternehmens gegründet. Sie betrieb vor allem Im- und Exportgeschäfte mit Rumänien und Ungarn. Es wurden vorwiegend Arzneien und Medikamente gehandelt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
FAG Kugelfischer Georg Schäfer KGaA

Lot 205: FAG Kugelfischer Georg Schäfer KGaA

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Schweinfurt, Oktober 1996, Specimen einer Sammelaktie über 10 x 5 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, blau, grau, schwarz, lochentwertet, KB, nicht bei Rolf Ruhland, Historische Wertpapiere Bayern gelistet. Bereits 1909 entstand die Gesellschaft, nachdem die Firma Schäfer & Cie. und die Erste Automatische Gußstahlfabrik, vorm. Friedrich Fischer AG fusionierten. Ab 1993 firmierte die neue Firma als AG. Der Wälzlagerspezialist wurde kürzlich vom fränkischen Konkurrenten INA übernommen. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
FAG Kugelfischer Georg Schäfer KGaA

Lot 206: FAG Kugelfischer Georg Schäfer KGaA

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Schweinfurt, Oktober 1996, Specimen einer Sammelaktie über 2.000 x 5 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, rot, braun, schwarz, lochentwertet, KB, nicht bei Rolf Ruhland, Historische Wertpapiere Bayern gelistet. Bereits 1909 entstand die Gesellschaft, nachdem die Firma Schäfer & Cie. und die Erste Automatische Gußstahlfabrik, vorm. Friedrich Fischer AG fusionierten. Ab 1993 firmierte die neue Firma als AG. Der Wälzlagerspezialist wurde kürzlich vom fränkischen Konkurrenten INA übernommen. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
FAG Kugelfischer Georg Schäfer KGaA

Lot 207: FAG Kugelfischer Georg Schäfer KGaA

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Schweinfurt, Oktober 1996, Specimen einer Sammelaktie über 20 x 5 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, grün, grau, schwarz, lochentwertet, KB, nicht bei Rolf Ruhland, Historische Wertpapiere Bayern gelistet. Bereits 1909 entstand die Gesellschaft, nachdem die Firma Schäfer & Cie. und die Erste Automatische Gußstahlfabrik, vorm. Friedrich Fischer AG fusionierten. Ab 1993 firmierte die neue Firma als AG. Der Wälzlagerspezialist wurde kürzlich vom fränkischen Konkurrenten INA übernommen. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
FAG Kugelfischer Georg Schäfer KGaA

Lot 208: FAG Kugelfischer Georg Schäfer KGaA

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Schweinfurt, Oktober 1996, Specimen einer Sammelaktie über 200 x 5 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, ocker, grau, schwarz, lochentwertet, KB, nicht bei Rolf Ruhland, Historische Wertpapiere Bayern gelistet. Bereits 1909 entstand die Gesellschaft, nachdem die Firma Schäfer & Cie. und die Erste Automatische Gußstahlfabrik, vorm. Friedrich Fischer AG fusionierten. Ab 1993 firmierte die neue Firma als AG. Der Wälzlagerspezialist wurde kürzlich vom fränkischen Konkurrenten INA übernommen. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
FAI AIRSERVICE AG

Lot 209: FAI AIRSERVICE AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Nürnberg, Mai 1994, Specimen einer Global-Aktie über 200 x 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, grün, schwarz, KB, lochentwertet, nicht bei Rolf Ruhland, Historische Wertpapiere Bayern gelistet. Die Gesellschaft firmiert heute als FAI rent-a-jet AG und hat ihren Sitz am Flughafen Nürnberg. Sie betreibt von Deutschland aus Charter- und Ambulanzflüge und ist an mehreren Stationen in Afrika vertreten. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Fichtel & Sachs AG

Lot 210: Fichtel & Sachs AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Schweinfurt, Januar 1974 (Juli 1970 durchgestrichen), Aktie über 1.000 DM, #102704, 21 x 29,7 cm, rosa, braun, lochentwertet, KR. Das Unternehmen wurde am 01.08.1895 als Schweinfurter Präzisions-Kugellagerwerke Fichtel & Sachs von Ernst Sachs und Karl Fichtel gegründet. Es wurden Kugellager und Fahrradnaben hergestellt. Einen großen Aufschwung nahm die Firma, nach der legendären Entwicklung der Torpedo-Freilaufnabe mit Rücktrittbremse durch Ernst Sachs. Noch vor der Weltwirtschaftskrise 1929 verkaufte die Gesellschaft die Wälzlager-Abteilung mit 3000 Mitarbeitern an die Vereinigte Kugellagerfabriken AG. Mit den vier Hauptprodukten Kleinmotoren, Fahrradnaben, Kupplungen und Stoßdämpfer nahm die Gesellschaft bis in die 1980er Jahre eine führende, teilweise sogar marktbeherrschende Stellung auf dem Weltmarkt ein. 1987 verkaufte die Sachs-Familie das Unternehmen an Mannesmann. 1997 wurde die Firma in Mannesmann Sachs AG umbenannt. Nachdem Mannesmann von Vodafone übernommen wurde, ging die Gesellschaft an ein Konsortium aus Bosch und Siemens über. 2001 erwarb die ZF Friedrichshafen AG die Gesellschaft und firmierte sie in ZF Sachs AG um. Zum 01.08.2011 wurde die Gesellschaft mit der ZF Friedrichshafen AG verschmolzen. Die Marke Sachs wird von der ZF AG allerdings weitergeführt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Gabriel Sedlmayr Spaten-Franziskaner-Bräu KGaA

Lot 211: Gabriel Sedlmayr Spaten-Franziskaner-Bräu KGaA

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, Oktober 1972, Aktie über 500 DM, #1021, 21 x 29,7 cm, rosa, braun, KR, rückseitig stempelentwertet, Rarität aus Sammlungsauflösung. Die Wurzeln der Münchener Traditionsbrauerei liegen in der 1397 gegründeten Gabriel Sedlmayr Brauerei zum Spaten und der 1447 gegründeten Sedlmayr Brauerei zum Franziskanerkeller. Seit 1922 firmiert das Unternehmen als Aktiengesellschaft. Noch heute ist die Gesellschaft an der Börse notiert. Kurs: ca. 1.400 Euro! Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Gesellschaft für elektrische Industrie

Lot 212: Gesellschaft für elektrische Industrie

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Karlsruhe, 15.04.1899, Gründeraktie über 1.000 Mark, #112, 33,5 x 24,5 cm, ocker, beige, braun, DB, Knickfalte quer, Stempel, KR, sehr selten, aus einer alten Sammlung. Die Gesellschaft wurde auf Initiative der Karlsruher Bankhäuser Veit L. Homburger und G. Müller & Cons. sowie einiger Industrieller (u. a. Sinner) gegründet. Es wurden Dynamomaschinen, Elektromotoren, Licht- und Kraftanlagen und vor allem Hebezeuge hergestellt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Gewerbebank Steingaden eGmbH

Lot 213: Gewerbebank Steingaden eGmbH

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Steingaden, 07.11.1920, Geschäftsanteil über 200 Mark, Nummer 1, 30,7 x 20,9 cm, ocker, schwarz, kleine Randeinrisse, hochdekorativ, Grafik: C.S. Luber, Einzelstück beim Einlieferer. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Grosskraftwerk Mannheim AG [3 Stück]

Lot 214: Grosskraftwerk Mannheim AG [3 Stück]

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: a) Mannheim, September 1922, 5 % Teilschuldverschreibung über 2.000 Mark, Buchstabe G, #6828, 36,1 x 25,5 cm, oliv, DB, KR; b) wie a), nur 5.000 Mark, Buchstabe F, #2513, blau; c) wie a), nur 10.000 Mark, Buchstabe E, #650, braun. Der Energieversorger wurde 1921 von der Stadt Mannheim, den Pfalzwerken, dem Badenwerk, die Neckar-AG und die Rhein-Haardt-Bahngesellschaft gegründet. Er betrieb ein Großkraftwerk. Die Aktionäre erhielten den Strom zu Selbstkosten. Seit dem Jahr 2002 ist die RWE Power AG Großaktionär der Gesellschaft. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Heinrich Lanz AG

Lot 215: Heinrich Lanz AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Mannheim, Dezember 1925, Aktie über 1.000 RM, #5160, 21 x 29,7 cm, braun, schwarz, grau, Knickfalte längs, KR, nicht entwertet. Die Gesellschaft wurde am 03.12.1925 gegründet. Sie ging aus der 1859 gegründeten offenen Handelsgesellschaft Heinrich Lanz hervor. Es wurden Rohölschlepper, genannt Bulldog, sowie Dreschmaschinen, Erntemaschinen, Heuwender und Kartoffelerntemaschinen hergestellt. Im Jahr 1956 erwarb die Deere & Company die Aktienmehrheit. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF/VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Hochfelln-Seilbahn-AG

Lot 216: Hochfelln-Seilbahn-AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Bergen, Oberbayern, Oktober 1969, Aktie über 100 DM, #29389, 21 x 29,7 cm, blau, grau, nicht entwertet, KR, Abbildung der Seilbahn. Nicht bei Rolf Ruhland Historische Wertpapiere Bayern gelistet. Nur fünf Exemplare wurden gefunden. Die Gesellschaft wurde 1968 gegründet, um eine Großkabinen-Seilschwebebahn vom Luftkurort Bergen über die Bründling-Alm auf den Hochfelln zu bauen. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Hofbrauhaus Coburg AG

Lot 217: Hofbrauhaus Coburg AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Coburg, März 1954, Aktie über 100 DM, #1059, 21 x 29,7 cm, blau, grau, rückseitig durch Stempel entwertet. Die Gesellschaft wurde 1858 gegründet und 1863 unter dem Namen Firma Coburger Bierbrauerei eingetragen. 1917 erfolgte der Ankauf der Brauerei Heinrich Grasser. Von 1918 bis 1920 wurden von zahlreichen Brauereien Braurechte erworben. 1923 schloss die Gesellschaft einen Interessengemeinschaftsvertrag mit der Aktiengesellschaft Paulanerbräu-Salvatorbrauerei und Thomasbräu auf die Dauer von 50 Jahren ab. Die Münchener hielten bereits Mitte der 1930er Jahre 75 Prozent am Hofbrauhaus Coburg. Seit dem Jahr 2000 sind im Hofbrauhaus Coburg die Studiengänge Innenarchitektur und Integriertes Produktdesign der Fachhochschule Coburg untergebracht. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Holzwerke Ludwig Steck AG

Lot 218: Holzwerke Ludwig Steck AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Möhringen (Baden), 31.12.1923, Aktie über 50.000 Mark, #508, 20,2 x 25,1 cm, braun, beige, KB, uns bisher unbekannt, Einzelstück aus einer alten Sammlung. Die Firma wurde am 01.03.1917 als Maschinen- u. Werkzeug AG (Frankfurt) gegründet. Darauf firmierte das Unternehmen als Elektrizitäts- und Sägewerks-AG (Möhrigen) und ab 12.05.1923 als Holzwerke Ludwig Steck AG. Geschäftszweck war die Weiterführung der von Ludwig Steck in Möhringen betriebenen Holzwerke sowie der Handel mit Holz. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Interglas AG

Lot 219: Interglas AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Ulm/Donau, November 1989, Specimen einer Vorzugsaktie über 50 DM, o. Nr, 29,7 x 21 cm, blau, grau, KB, lochentwertet, nicht im DM-Suppes gelistet. 1961 wurde die Firma als Interglas Textil GmbH gegründet. Das Angebot an technischen Geweben wurde nach und nach um Gewebe aus Aramid-, Kohle- und anderen Chemiefasern erweitert. 1989 erfolgte der Börsengang als Interglas AG. 1993 übernahm die Clark-Schwebel Fiber Glass Corporation aus den USA Teile des Aktienpakets und brachte im Gegenzug zwei Standorte im europäischen Ausland ein. Heute firmiert die Gesellschaft als P-D Interglas Technologies AG. Es werden technische Gewebe entwickelt, produziert und vertrieben. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Isarwerke AG

Lot 220: Isarwerke AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, Januar 1922, 5 % Teilschuldverschreibung über 2.000 Mark, Lit. B, #12372, 37,6 x 25 cm, grün, braun, schwarz, DB, KR, Abbildung des Isar-Laufs mit Alpen-Panorama. Die Gesellschaft wurde 1921 unter maßgeblicher Beteiligung der Familie von Finck gegründet. Geschäftszweck war die Ausnutzung der Wasserkräfte der Isar. Später kam die Gesellschaft zur Isaramperwerke AG und damit heute zu E.ON Bayern. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Kaolin AG

Lot 221: Kaolin AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Neckarsteinach, 09.10.1923, Aktie über 2.000 Mark, #8364, 16,6 x 21,1 cm, blau, KB, nicht katalogisierte Emission. Die in der Kaolinförderung tätige Gesellschaft wurde vermutlich 1923 gegründet. Sie hatte auch eine Filiale in Heidelberg, Wredeplatz 4. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Karlsruher-Sanatorium-A.G.

Lot 222: Karlsruher-Sanatorium-A.G.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Karlsruhe, Dezember 1971, Specimen einer Aktie über 100 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, blau, grau, braun, lochentwertet, nicht im DM-Suppes gelistet. Die Gesellschaft wurde am 21.04.1964 gegründet. Zu den von der Gesellschaft betriebenen Häusern zählten 1990 das Kursanatorium Salinental in Bad Kreuznach, die Psychosomatische Klinik Kinzigtal Gengenbach, die Psychosomatische Klinik Bad Herrenalb, die Klinik Bad Herrenalb, die Klinik Rainerzau, Alpirsbach/Freudenstadt sowie die Klinik Orenau, Fachklinik für psychogene Erkrankungen in Zell/Harmersbach. Die Marseille-Kliniken AG übernahm 1996 die Mehrheit an der Karlsruher-Sanatorium AG. Diese wurde im Mai 2009 wieder veräußert. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Kasanag Heilstätten AG

Lot 223: Kasanag Heilstätten AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Karlsruhe, Oktober 1980, Specimen einer Aktie über 1.000 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, grün, KR, lochentwertet, nicht im DM-Suppes gelistet. Die 1970 gegründete Gesellschaft baute und betrieb Kliniken und andere Pflegeeinrichtungen. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Korbmöbelfabrik Stuttgart AG

Lot 224: Korbmöbelfabrik Stuttgart AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Stuttgart, Oktober 1923, Gründer-Stammaktie über 10 x 1.000 Mark, Lit. B, #455, 22.9 x 14,9 cm, rot-braun, grün, KB, Abdruck einer rostigen Büroklammer, Knickfalten, links ungleichmäßig wegen Kupontrennung. Die Gesellschaft wurde am 10.10.1923 gegründet. Es wurden Korbmöbel und ähnliche Artikel hergestellt und vertrieben. 1925 wurde die Gesellschaft von Amts wegen gelöscht. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF+

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Kronenbrauerei Aktiengesellschaft Offenburg (Baden)

Lot 225: Kronenbrauerei Aktiengesellschaft Offenburg (Baden)

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Offenburg (Baden), März 1952, Aktie über 1.000 DM, #556, 21 x 29,7 cm, braun, nicht entwertet, Auflage 790 Stück, Rarität aus Sammlungsauflösung. Die Wurzeln der Gesellschaft gehen auf die 1847 als Brauerei Theodor Braun in Oberkirch gegründeten Brauerei zurück. Ab 1898 lautete die Firma Brauerei vorm. M. Armbruster & Cie. AG. 1928 kam es zur Umfirmierung in Kronenbrauerei Aktiengesellschaft Offenburg (Baden). 1929 fusionierte die Gesellschaft mit der Lahrer Brauhaus AG. Seit 1971 firmiert die Gesellschaft als Kronenbrauerei Offenburg GmbH. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Landwirtschaftliche Handelszentrale A.-G. Creglinen (Württ.)

Lot 226: Landwirtschaftliche Handelszentrale A.-G. Creglinen (Württ.)

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Creglingen, August 1923, Gründer-Stammaktie über 100.000 Mark, Serie B, #12115, 21,3 x 16,8 cm, braun, ocker, Knickfalte quer, KB, uns bisher unbekannt, Einzelstück beim Einlieferer. Die Gesellschaft wurde am 11. August 1923 gegründet. Zweck war der Handel mit land- und forstwirtschaftlichen Erzeugnissen, Mühlenprodukten, Kunstdünger und sonstigen Waren aller Art. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
LAVATEC AG

Lot 227: LAVATEC AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Heilbronn, Dezember 2001, Specimen einer Vorzugsaktie über 20 x 50 DM, o. Nr., 29,7 x 21 cm, blau, grau, lochentwertet, KB, nicht im DM-Suppes gelistet. Die Gesellschaft stellte Wäschereimaschinen her und wurde später in eine GmbH umgewandelt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Liederkranz

Lot 228: Liederkranz

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Schweinfurt, 15.04.1863, Actie über 3 Gulden, #27, 17,1 x 21,3 cm, schwarz, weiß, OU, Knickfalten, kleine Löcher, sonst gut erhalten, sehr selten! Die Actien wurden ausgegeben um den Kauf eines neuen Claviers zu finanzieren. Sie wurden in fünf Jahren durch jährliche Verlosung zurückgezahlt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Maintal-Kraftwerke AG

Lot 229: Maintal-Kraftwerke AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Bayreuth, 26.10.1923, Gründeraktie über 5.000 Mark, #394, 22,3 x 28,7 cm, violett, grün, leichte Knickfalte quer, sonst gut erhalten. Die Gesellschaft wurde am 24.10.1923 gegründet. Gründer waren die Wasserkraftbau AG (Nürnberg) und der Brauereibesitzer Georg Weiss aus Himmelkron. Zweck war der Ausbau von Wasserkräften und die Verwertung der dadurch gewonnenen elektrischen Energie. Insbesondere der Ausbau der Kraftstufen am Weissen Main sollte forciert werden. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Malzfabrik Mellrichstadt AG

Lot 230: Malzfabrik Mellrichstadt AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Mellrichstadt, 04.06.1928, Aktie über 100 RM, später auf 20 RM umgestempelt, #827/414, 21 x 29,7 cm, braun, oliv, ocker, schwarz, aus Sammlungsauflösung. Diese Variante (gültig geblieben und umgestempelt auf 20 RM) war uns bisher unbekannt! Die Malzfabrik wurde am 05.02.1884 gegründet. Firmenzweck war neben der Produktion und dem Handel mit Malz auch der Handel mit Getreide, Nahrungs-, Futter- und Düngemitteln. Am 08.07.1981 wurde die Mälzerei von der Brauer- und Mälzerfamilie Lang aus Walterhausen übernommen. Heutiger Name: Rhön-Malz GmbH. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Mangfall-Kraftwerk AG

Lot 231: Mangfall-Kraftwerk AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Bruckmühl (Obb.), Mai 1969, Specimen einer Namensaktie über 100 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, blau, türkis, lochentwertet, KB, als Namensaktie nicht im DM-Suppes gelistet. Die Gesellschaft wurde 1953 durch die Papierfabrik Steinbeis gegründet um zwei Wasserkraftwerke an der Mangfall zu betreiben. In den 1990er Jahren wurden die Kraftwerke verkauft und die Gesellschaft trat in Liquidation. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Mangfall-Kraftwerk AG

Lot 232: Mangfall-Kraftwerk AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Bruckmühl (Obb.), Mai 1969, Specimen einer Namensaktie über 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, rot-braun, braun, lochentwertet, KB, als Namensaktie nicht im DM-Suppes gelistet. Die Gesellschaft wurde 1953 durch die Papierfabrik Steinbeis gegründet um zwei Wasserkraftwerke an der Mangfall zu betreiben. In den 1990er Jahren wurden die Kraftwerke verkauft und die Gesellschaft trat in Liquidation. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Maschinenfabrik Esslingen

Lot 233: Maschinenfabrik Esslingen

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Esslingen am Neckar, Juli 1957, Blankett einer Sammelurkunde über 3.000 Aktien zu je 1.000 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, braun, türkis, KR, nicht im DM-Suppes gelistet. Die Gesellschaft wurde am 13.03.1846 gegründet. Geschäftszweck war die Herstellung von Lokomotiven, Triebwagen, Eisenbahnwagen, Eisenbahnsicherungen, elektrischen Gleisfahrzeugen, Elektro-Fahrzeugen, Kolbenverdichtern für Luft und für alle technischen Gase, vollständigen Gastankanlagen, Kältemaschinen, Kohlensäure- und Trockeneiserzeugungsanlagen, Pumpen, Kesselanlagen, Stahlbrücken- und Stahlhochbauten sowie von Grauguss. Großaktionär war in den 1940er Jahren die Gutehoffnungshütte. In den 1960er Jahren wurde der Bau von Schienenfahrzeugen aufgegeben. 1965 kam die Gesellschaft dann zu Daimler-Benz, um die Werksanlagen fortan für ihre Produktion zu nutzen. Die Maschinenfabrik Esslingen AG besteht auch heute noch, allerdings lediglich als Grundstücks- und Verpachtungsgesellschaft. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Mittelschwäbische Überlandzentrale AG

Lot 234: Mittelschwäbische Überlandzentrale AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Giengen/Brenz, Juni 1970, Specimen einer Globalaktie über 500 Stammaktien á 1.000 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, braun, ocker, türkis, Wappen im Unterdruck, Ungültig-Perforation, Abheftlochung oben, KR, nicht im DM-Suppes gelistet, Einzelstück beim Einlieferer. Die Gesellschaft wurde 1908 als Elektrizitäts-Werk für die Heidenheimer und Ulmer Alb eGmbH gegründet und fusionierte 1920 mit dem Elektrizitätswerk für das Bach- und Egautal zur Überlandwerke Heuchlingen-Bachhagel eGmbH. 1923 wurde die Gesellschaft in eine AG umgewandelt und ein Jahr später der obige Firmenname angenommen. Im Anschluss an die 1997 erfolgte Fusion mit dem Badenwerk ging die Gesellschaft in der EnBW auf. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Mittelschwäbische Überlandzentrale AG

Lot 235: Mittelschwäbische Überlandzentrale AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Giengen/Brenz, Juni 1970, Specimen einer Globalaktie über 225 Vorzugsaktien á 100 DM, Lit. A, o. Nr., 29,7 x 21 cm, blau, grün, Ungültig-Perforation, KR, links Abheftlochung, nicht im DM-Suppes gelistet, Einzelstück beim Einlieferer. Die Gesellschaft wurde 1908 als Elektrizitäts-Werk für die Heidenheimer und Ulmer Alb eGmbH gegründet und fusionierte 1920 mit dem Elektrizitätswerk für das Bach- und Egautal zur Überlandwerke Heuchlingen-Bachhagel eGmbH. 1923 wurde die Gesellschaft in eine AG umgewandelt und ein Jahr später der obige Firmenname angenommen. Im Anschluss an die 1997 erfolgte Fusion mit dem Badenwerk ging die Gesellschaft in der EnBW auf. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Öchsle-Bahn AG [6 Stück]

Lot 236: Öchsle-Bahn AG [6 Stück]

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Alle: Biberach, 03.06.2003, Aktie über 52 Euro, A3-Format, Kuponbogen, nicht entwertet, alle 6 Aktien (Komplettsatz) sind unterschiedlich gestaltet, die Aktien sind wahre Kunstwerke, die alle die Dampflok 99788 "Berta" als Motiv haben, fünf Aktien sind im Querformat, eine im Hochformat gehalten. Die Schmalspureisenbahn wurde bereits 1899 erbaut. 1964 wurde der Personenverkehr allerdings eingestellt. Damit die historische Bahn aber nicht untergeht, gründete der Landkreis gemeinsam mit den Anliegergemeinden der Bahn sowie mit der Kreissparkasse Biberach eine Aktiengesellschaft, die die 19 Kilometer lange Strecke in Erbpacht übernahm. Die öffentlichen Eigner halten 75 Prozent plus eine Aktie. Zudem gibt es mehr als 1.350 freie Aktionäre. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Porzellanmetall

Lot 237: Porzellanmetall" Porzellan- und Metallwarenfabriken AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Nürnberg, 14.11.1921, Gründeraktie über 1.000 Mark, Lit. A, #2726, 36 x 25,5 cm, gelb, blau, Bezugsrechtsstempel, KR, DB, Knickfalte quer. Die Firma wurde im Januar 1922 mit Wirkung ab 11.10.1921 gegründet. Gründer waren unter anderem die KG Metallwarenfabrik Elektro Kolb & Schmidt aus Nürnberg, Margareta Flessa, Fritz Flessa, Dr. Karl Flessa sowie Kurt Flessa. Die KG Metallwarenfabrik Elektro Kolb & Schmidt brachte bei der Gründung ihr Geschäft in die Firma ein. Andere Gründer brachten wiederum Grundstücke mit in die Firma ein. Zweck war die Herstellung und der Vertrieb von Porzellan- und Metallwaren sowie ähnlichen Gegenständen für elektrische und andere Zwecke. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Radspitzturm - Frankenwaldverein

Lot 238: Radspitzturm - Frankenwaldverein

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Kronach, 29.04.1935, Radspitzturm-Anteilschein #169, ausgegeben vom Frankenwaldverein, Ortsgruppe Kronach, 20,8 x 14,8 cm, schwarz, weiß, leichte Knickfalte quer, Abbildung des Turms, Logo des Frankenwaldvereins. Der Frankenwaldverein existiert heute noch und ist Eigentümer des Radspitzturms. Die Wurzeln des Vereins liegen in der Section Frankenwald des deutschen und österreichischen Alpenvereins. Gegründet wurde der Frankenwaldverein von dem aus Naila stammenden Arzt Dr. Oskar Kohl. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Reichelbräu AG

Lot 239: Reichelbräu AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Kulmbach, Juni 1981, Aktie über 50 DM, #9460, 21 x 29,7 cm, braun, nicht entwertet! Entspricht heute 10 Aktien der Kulmbacher Brauerei AG. Die Gesellschaft wurde am 09.01.1895 unter Übernahme der bestehenden Brauerei J. W. Reichl in Kulmbach gegründet. Es wurde untergäriges Bier sowie Malz für den eigenen Bedarf produziert. Ab 14.10.1899 firmierte die Gesellschaft als Reichelbräu AG. Heute gehört die Firma zur Kulmbacher Brauerei AG (Schörghuber Unternehmensgruppe). Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Rheinische Handelsbank AG

Lot 240: Rheinische Handelsbank AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Mannheim, 17.07.1924, Stamm-Aktie über 20 GM, #7649, 27,2 x 18,2 cm, ocker, braun, KR, nicht entwertet, in dieser Form uns bisher unbekannt, Einzelstück aus alter Sammlung. Das Institut wurde 1909 als Mannheimer Viehmarktsbank gegründet. Es hatte die Hebung der Kreditverhältnisse im Metzgergewerbe zum Geschäftszweck. Bereits 1928 kam es zum Zwangsvergleich und 1930 zur Auflösung der Gesellschaft. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Robert Bosch GmbH

Lot 241: Robert Bosch GmbH

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Stuttgart, August 1959, Blankett einer 5 % Teilschuldverschreibung über 1.000 DM, Serie I, o. Nr., 29,7 x 21 cm, braun, DB, KB. Die Robet Bosch AG wurde im Jahr 1917 gegründet um die elektrotechnische Fabrik von Robert Bosch weiterzuführen. Heute ist Bosch ein Unternehmen mit Weltgeltung. Bosch ist in den Bereichen Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik sowie Gebrauchsgüter und Gebäudetechnik tätig. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Schlossquellbrauerei Kleinlein AG

Lot 242: Schlossquellbrauerei Kleinlein AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Heidelberg, März 1961, Aktie über 100 DM, #3566, 21 x 29,7 cm, braun, rot, schwarz, Stempel über Umfirmierung in Schlossquellbrauerei AG, rückseitig entwertet, nicht im DM-Suppes gelistet, Rarität aus Sammlungsauflösung. Die Wurzeln der Gesellschaft liegen in der 1753 gegründeten Brauerei Zum Goldenen Schaaf. Hieraus ging 1884 die Heidelberger Aktienbrauerei vorm. Kleinlein hervor. 1916 wurde die Kronenbrauerei GmbH und 1919 die Schroedl'sche Brauerei-Gesellschaft übernommen. Ab 1934 firmierte die Brauerei als Brauerei Kleinlein AG, ab 1951 als Schlossquellbrauerei Kleinlein AG und ab 1966 fiel der Zusatz Kleinlein weg. 1985 gliederte der Großaktionär, die Schultheiss-Brauerei AG, die Firma ganz ein. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Schnellpressenfabrik Koenig & Bauer AG

Lot 243: Schnellpressenfabrik Koenig & Bauer AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Würzburg, Januar 1930, Inhaber-Aktie über 1.000 RM, Lit. B, #1363, 21 x 29,7 cm, blau, ocker, türkis, schwarz, lochentwertet (RB). Bereits 1814 druckte Friedrich Koenigs Zylinderdruckmaschine zum ersten Mal die Londoner Tageszeitung The Times mit Dampfmaschinenkraft. 1817 gründen Koenig und Bauer die Schnellpressenfabrik Koenig & Bauer im Kloster Oberzell bei Würzburg. Friedrich Koenig gründete 1928 zudem in der Klostermühle in Münsterschwarzach die erste Papierfabrik Bayerns. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Schnellpressenfabrik Koenig & Bauer AG

Lot 244: Schnellpressenfabrik Koenig & Bauer AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Würzburg, Januar 1930, Namens-Aktie über 1.000 RM, Lit. E, #8740, 21 x 29,7 cm, braun, türkis, schwarz, lochentwertet (RB). Bereits 1814 druckte Friedrich Koenigs Zylinderdruckmaschine zum ersten Mal die Londoner Tageszeitung The Times mit Dampfmaschinenkraft. 1817 gründen Koenig und Bauer die Schnellpressenfabrik Koenig & Bauer im Kloster Oberzell bei Würzburg. Friedrich Koenig gründete 1928 zudem in der Klostermühle in Münsterschwarzach die erste Papierfabrik Bayerns. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Schuchmann'sche Brauerei AG

Lot 245: Schuchmann'sche Brauerei AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Heilbronn, Böckingen, 01.10.1899, Gründeraktie über 1.000 Mark, später auf 100 RM umgestempelt, #307, 36 x 21,5 cm, grün, rosa, schwarz, rot, DB, Knickfalten (geviertelt), Abdruck einer rostigen Büroklammer, Auflage nur 1.000 Stück. Die Brauerei wurde 1899 gegründet. Der Bierausstoß stagnierte lange Jahre bei rund 35.000 hl, und es wurden über Jahre keine Dividenden bezahlt. 1925 kam es dann zu einer kuriosen Neuausrichtung. Die AG legte die Brauerei still und wandte sich der Metallbearbeitung zu. Gleichzeitig firmierte sie in Schuchmann-Werke AG um. 1951 wurde die Firma dann aufgelöst. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Siemens AG

Lot 246: Siemens AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin und München, April 1969, Blankett einer Sammelaktie über 10 Stammaktien á 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, braun, grün, lochentwertet, Abheftlochung unten, zwei kleine Klammerlöcher, KR, Vignette mit Werner von Siemens, nicht bei Rolf Ruhland "Historische Wertpapiere Bayern" und nicht im DM-Suppes gelistet, Einzelstück beim Einlieferer. Werner von Siemens improved the telegraphs, invented by Morse and Wheatstone and founded a offene Handelsgesellschaft (limited partnership) together with the watch maker and mechanical engineer Johann Georg Halske. The capital of the first company for electrical equipment consisted of 6,843 thaler which were all borrowed from Siemens` uncle Georg. Thus he became a silent partner. In the following years the company really flourished. Siemens limited the field of his activity largely to communications technology and neglected the power engineering. His brother Karl led the company already before Werner Siemens` death in 1892. In 1897 his cousin Georg urged Karl to finally transform the company in a joint stock company. Today the company is one of the biggest companies for electrical equipment in the world. Werner von Siemens verbesserte die von Morse und Wheatstone erfundenen Telegraphen und gründete 1847 gemeinsam mit dem Uhrmacher und Maschinenbauer Johann Georg Halske eine offene Handelsgesellschaft. Das Kapital des ersten elektrotechnischen Unternehmens bestand aus 6.843 Thalern, die allesamt von Siemens Onkel Georg geliehen waren. Dieser wurde hierdurch zum stillen Teilhaber. In den darauf folgenden Jahren blühte die Firma richtig auf. Siemens beschränkte seine Tätigkeit weitestgehend auf den Bereich der Schwachstromtechnik und vernachlässigte die Starkstromtechnik. Bereits vor seinem Tod 1892 hatte sein Bruder Karl das Unternehmen geleitet. Sein Vetter Georg drängte Karl dazu, das Unternehmen 1897 endlich in eine Aktiengesellschaft umwandeln zu lassen. Heute ist die Gesellschaft einer der größten Elektrokonzerne der Welt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Siemens AG

Lot 247: Siemens AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin und München, April 1969, Blankett einer Stammaktie über 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, blau, grau, lochentwertet, Abheftlochung unten, KR, zwei kleine Klammerlöcher, Vignette mit Werner von Siemens, nicht bei Rolf Ruhland "Historische Wertpapiere Bayern" und nicht im DM-Suppes gelistet, Einzelstück beim Einlieferer. Werner von Siemens improved the telegraphs, invented by Morse and Wheatstone and founded a offene Handelsgesellschaft (limited partnership) together with the watch maker and mechanical engineer Johann Georg Halske. The capital of the first company for electrical equipment consisted of 6,843 thaler which were all borrowed from Siemens` uncle Georg. Thus he became a silent partner. In the following years the company really flourished. Siemens limited the field of his activity largely to communications technology and neglected the power engineering. His brother Karl led the company already before Werner Siemens` death in 1892. In 1897 his cousin Georg urged Karl to finally transform the company in a joint stock company. Today the company is one of the biggest companies for electrical equipment in the world. Werner von Siemens verbesserte die von Morse und Wheatstone erfundenen Telegraphen und gründete 1847 gemeinsam mit dem Uhrmacher und Maschinenbauer Johann Georg Halske eine offene Handelsgesellschaft. Das Kapital des ersten elektrotechnischen Unternehmens bestand aus 6.843 Thalern, die allesamt von Siemens Onkel Georg geliehen waren. Dieser wurde hierdurch zum stillen Teilhaber. In den darauf folgenden Jahren blühte die Firma richtig auf. Siemens beschränkte seine Tätigkeit weitestgehend auf den Bereich der Schwachstromtechnik und vernachlässigte die Starkstromtechnik. Bereits vor seinem Tod 1892 hatte sein Bruder Karl das Unternehmen geleitet. Sein Vetter Georg drängte Karl dazu, das Unternehmen 1897 endlich in eine Aktiengesellschaft umwandeln zu lassen. Heute ist die Gesellschaft einer der größten Elektrokonzerne der Welt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Siemens AG

Lot 248: Siemens AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin und München, April 1969, Blankett einer Sammelaktie über 50 Stammaktien á 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, grau, schwarz, grün, lochentwertet, Abheftlochung unten, zwei kleine Klammerlöcher, KR, Vignette mit Werner von Siemens, nicht bei Rolf Ruhland "Historische Wertpapiere Bayern" und nicht im DM-Suppes gelistet, Einzelstück beim Einlieferer. Werner von Siemens improved the telegraphs, invented by Morse and Wheatstone and founded a offene Handelsgesellschaft (limited partnership) together with the watch maker and mechanical engineer Johann Georg Halske. The capital of the first company for electrical equipment consisted of 6,843 thaler which were all borrowed from Siemens` uncle Georg. Thus he became a silent partner. In the following years the company really flourished. Siemens limited the field of his activity largely to communications technology and neglected the power engineering. His brother Karl led the company already before Werner Siemens` death in 1892. In 1897 his cousin Georg urged Karl to finally transform the company in a joint stock company. Today the company is one of the biggest companies for electrical equipment in the world. Werner von Siemens verbesserte die von Morse und Wheatstone erfundenen Telegraphen und gründete 1847 gemeinsam mit dem Uhrmacher und Maschinenbauer Johann Georg Halske eine offene Handelsgesellschaft. Das Kapital des ersten elektrotechnischen Unternehmens bestand aus 6.843 Thalern, die allesamt von Siemens Onkel Georg geliehen waren. Dieser wurde hierdurch zum stillen Teilhaber. In den darauf folgenden Jahren blühte die Firma richtig auf. Siemens beschränkte seine Tätigkeit weitestgehend auf den Bereich der Schwachstromtechnik und vernachlässigte die Starkstromtechnik. Bereits vor seinem Tod 1892 hatte sein Bruder Karl das Unternehmen geleitet. Sein Vetter Georg drängte Karl dazu, das Unternehmen 1897 endlich in eine Aktiengesellschaft umwandeln zu lassen. Heute ist die Gesellschaft einer der größten Elektrokonzerne der Welt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Siemens AG

Lot 249: Siemens AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin und München, April 1971, Blankett einer Sammelaktie über 10 Stammaktien á 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, braun, grün, lochentwertet, Abheftlochung oben, KR, zwei kleine Klammerlöcher, Vignette mit Werner von Siemens, nicht bei Rolf Ruhland "Historische Wertpapiere Bayern" und nicht im DM-Suppes gelistet, Einzelstück beim Einlieferer. Werner von Siemens improved the telegraphs, invented by Morse and Wheatstone and founded a offene Handelsgesellschaft (limited partnership) together with the watch maker and mechanical engineer Johann Georg Halske. The capital of the first company for electrical equipment consisted of 6,843 thaler which were all borrowed from Siemens` uncle Georg. Thus he became a silent partner. In the following years the company really flourished. Siemens limited the field of his activity largely to communications technology and neglected the power engineering. His brother Karl led the company already before Werner Siemens` death in 1892. In 1897 his cousin Georg urged Karl to finally transform the company in a joint stock company. Today the company is one of the biggest companies for electrical equipment in the world. Werner von Siemens verbesserte die von Morse und Wheatstone erfundenen Telegraphen und gründete 1847 gemeinsam mit dem Uhrmacher und Maschinenbauer Johann Georg Halske eine offene Handelsgesellschaft. Das Kapital des ersten elektrotechnischen Unternehmens bestand aus 6.843 Thalern, die allesamt von Siemens Onkel Georg geliehen waren. Dieser wurde hierdurch zum stillen Teilhaber. In den darauf folgenden Jahren blühte die Firma richtig auf. Siemens beschränkte seine Tätigkeit weitestgehend auf den Bereich der Schwachstromtechnik und vernachlässigte die Starkstromtechnik. Bereits vor seinem Tod 1892 hatte sein Bruder Karl das Unternehmen geleitet. Sein Vetter Georg drängte Karl dazu, das Unternehmen 1897 endlich in eine Aktiengesellschaft umwandeln zu lassen. Heute ist die Gesellschaft einer der größten Elektrokonzerne der Welt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Siemens AG

Lot 250: Siemens AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin und München, April 1972, Blankett einer Sammelaktie über 10 Stammaktien á 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, braun, grün, lochentwertet, Abheftlochung oben, KR, zwei kleine Klammerlöcher, Vignette mit Werner von Siemens, nicht bei Rolf Ruhland "Historische Wertpapiere Bayern" und nicht im DM-Suppes gelistet, Einzelstück beim Einlieferer. Werner von Siemens improved the telegraphs, invented by Morse and Wheatstone and founded a offene Handelsgesellschaft (limited partnership) together with the watch maker and mechanical engineer Johann Georg Halske. The capital of the first company for electrical equipment consisted of 6,843 thaler which were all borrowed from Siemens` uncle Georg. Thus he became a silent partner. In the following years the company really flourished. Siemens limited the field of his activity largely to communications technology and neglected the power engineering. His brother Karl led the company already before Werner Siemens` death in 1892. In 1897 his cousin Georg urged Karl to finally transform the company in a joint stock company. Today the company is one of the biggest companies for electrical equipment in the world. Werner von Siemens verbesserte die von Morse und Wheatstone erfundenen Telegraphen und gründete 1847 gemeinsam mit dem Uhrmacher und Maschinenbauer Johann Georg Halske eine offene Handelsgesellschaft. Das Kapital des ersten elektrotechnischen Unternehmens bestand aus 6.843 Thalern, die allesamt von Siemens Onkel Georg geliehen waren. Dieser wurde hierdurch zum stillen Teilhaber. In den darauf folgenden Jahren blühte die Firma richtig auf. Siemens beschränkte seine Tätigkeit weitestgehend auf den Bereich der Schwachstromtechnik und vernachlässigte die Starkstromtechnik. Bereits vor seinem Tod 1892 hatte sein Bruder Karl das Unternehmen geleitet. Sein Vetter Georg drängte Karl dazu, das Unternehmen 1897 endlich in eine Aktiengesellschaft umwandeln zu lassen. Heute ist die Gesellschaft einer der größten Elektrokonzerne der Welt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Per page:
« Prev
1
...
2
3
4
5
6
7
...
17
Next »