The world’s premier auctions
 
 
WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
WE'VE CHANGED OUR NAME
is now
 
To celebrate, we’ve enhanced our site with
larger images and browsing by category to help
you easily find what you’re passionate about.
Remember to update your bookmarks.
Get Started »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options
Auction Description for HWPH: Old Stocks and Bonds - Part 1
Viewing Notes:
Viewing starts at 9:00AM CET
Sale Notes:
Bid Live! online with Artfact or Invaluable. www.invaluable.com/hwph

Old Stocks and Bonds - Part 1

by HWPH Historisches Wertpapierhaus AG

Platinum House

807 lots | 806 with images

November 10, 2012

Live Auction

Barockhaeuser (Greisingsaele)

Neubaustrasse 12

Wuerzburg, D-97070 Germany

Phone: +49 (0)8106 - 2461-86

Fax: +49 (0)8106 - 2461-88

Email: schmitt@hwph.de

807 Lots
Sort by:
Lots with images first
« Prev
Next »
Per page:
Siemens AG

Lot 251: Siemens AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin und München, April 1973, Blankett einer Stammaktie über 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, blau, grau, lochentwertet, Abheftlochung unten, KR, Vignette mit Werner von Siemens, nicht bei Rolf Ruhland "Historische Wertpapiere Bayern" und nicht im DM-Suppes gelistet, Einzelstück beim Einlieferer. Werner von Siemens improved the telegraphs, invented by Morse and Wheatstone and founded a offene Handelsgesellschaft (limited partnership) together with the watch maker and mechanical engineer Johann Georg Halske. The capital of the first company for electrical equipment consisted of 6,843 thaler which were all borrowed from Siemens` uncle Georg. Thus he became a silent partner. In the following years the company really flourished. Siemens limited the field of his activity largely to communications technology and neglected the power engineering. His brother Karl led the company already before Werner Siemens` death in 1892. In 1897 his cousin Georg urged Karl to finally transform the company in a joint stock company. Today the company is one of the biggest companies for electrical equipment in the world. Werner von Siemens verbesserte die von Morse und Wheatstone erfundenen Telegraphen und gründete 1847 gemeinsam mit dem Uhrmacher und Maschinenbauer Johann Georg Halske eine offene Handelsgesellschaft. Das Kapital des ersten elektrotechnischen Unternehmens bestand aus 6.843 Thalern, die allesamt von Siemens Onkel Georg geliehen waren. Dieser wurde hierdurch zum stillen Teilhaber. In den darauf folgenden Jahren blühte die Firma richtig auf. Siemens beschränkte seine Tätigkeit weitestgehend auf den Bereich der Schwachstromtechnik und vernachlässigte die Starkstromtechnik. Bereits vor seinem Tod 1892 hatte sein Bruder Karl das Unternehmen geleitet. Sein Vetter Georg drängte Karl dazu, das Unternehmen 1897 endlich in eine Aktiengesellschaft umwandeln zu lassen. Heute ist die Gesellschaft einer der größten Elektrokonzerne der Welt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Siemens AG

Lot 252: Siemens AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin und München, April 1983, Blankett einer Stammaktie über 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, blau, grau, lochentwertet, Abheftlochung unten, KR, Vignette mit Werner von Siemens, nicht bei Rolf Ruhland "Historische Wertpapiere Bayern" und nicht im DM-Suppes gelistet, Einzelstück beim Einlieferer. Werner von Siemens improved the telegraphs, invented by Morse and Wheatstone and founded a offene Handelsgesellschaft (limited partnership) together with the watch maker and mechanical engineer Johann Georg Halske. The capital of the first company for electrical equipment consisted of 6,843 thaler which were all borrowed from Siemens` uncle Georg. Thus he became a silent partner. In the following years the company really flourished. Siemens limited the field of his activity largely to communications technology and neglected the power engineering. His brother Karl led the company already before Werner Siemens` death in 1892. In 1897 his cousin Georg urged Karl to finally transform the company in a joint stock company. Today the company is one of the biggest companies for electrical equipment in the world. Werner von Siemens verbesserte die von Morse und Wheatstone erfundenen Telegraphen und gründete 1847 gemeinsam mit dem Uhrmacher und Maschinenbauer Johann Georg Halske eine offene Handelsgesellschaft. Das Kapital des ersten elektrotechnischen Unternehmens bestand aus 6.843 Thalern, die allesamt von Siemens Onkel Georg geliehen waren. Dieser wurde hierdurch zum stillen Teilhaber. In den darauf folgenden Jahren blühte die Firma richtig auf. Siemens beschränkte seine Tätigkeit weitestgehend auf den Bereich der Schwachstromtechnik und vernachlässigte die Starkstromtechnik. Bereits vor seinem Tod 1892 hatte sein Bruder Karl das Unternehmen geleitet. Sein Vetter Georg drängte Karl dazu, das Unternehmen 1897 endlich in eine Aktiengesellschaft umwandeln zu lassen. Heute ist die Gesellschaft einer der größten Elektrokonzerne der Welt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Siemens AG

Lot 253: Siemens AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin und München, April 1983, Blankett einer Sammelaktie über 50 Stammaktien á 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, grau, schwarz, grün, lochentwertet, Abheftlochung oben, KR, Vignette mit Werner von Siemens, nicht bei Rolf Ruhland "Historische Wertpapiere Bayern" und nicht im DM-Suppes gelistet, Einzelstück beim Einlieferer. Werner von Siemens improved the telegraphs, invented by Morse and Wheatstone and founded a offene Handelsgesellschaft (limited partnership) together with the watch maker and mechanical engineer Johann Georg Halske. The capital of the first company for electrical equipment consisted of 6,843 thaler which were all borrowed from Siemens` uncle Georg. Thus he became a silent partner. In the following years the company really flourished. Siemens limited the field of his activity largely to communications technology and neglected the power engineering. His brother Karl led the company already before Werner Siemens` death in 1892. In 1897 his cousin Georg urged Karl to finally transform the company in a joint stock company. Today the company is one of the biggest companies for electrical equipment in the world. Werner von Siemens verbesserte die von Morse und Wheatstone erfundenen Telegraphen und gründete 1847 gemeinsam mit dem Uhrmacher und Maschinenbauer Johann Georg Halske eine offene Handelsgesellschaft. Das Kapital des ersten elektrotechnischen Unternehmens bestand aus 6.843 Thalern, die allesamt von Siemens Onkel Georg geliehen waren. Dieser wurde hierdurch zum stillen Teilhaber. In den darauf folgenden Jahren blühte die Firma richtig auf. Siemens beschränkte seine Tätigkeit weitestgehend auf den Bereich der Schwachstromtechnik und vernachlässigte die Starkstromtechnik. Bereits vor seinem Tod 1892 hatte sein Bruder Karl das Unternehmen geleitet. Sein Vetter Georg drängte Karl dazu, das Unternehmen 1897 endlich in eine Aktiengesellschaft umwandeln zu lassen. Heute ist die Gesellschaft einer der größten Elektrokonzerne der Welt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Siemens AG

Lot 254: Siemens AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin und München, Oktober 1966, Blankett einer Sammelaktie über 50 Stammaktien á 50 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, grau, schwarz, grün, lochentwertet, Abheftlochung oben, KB, Vignette mit Werner von Siemens, nicht bei Rolf Ruhland "Historische Wertpapiere Bayern" und nicht im DM-Suppes gelistet, Einzelstück beim Einlieferer. Werner von Siemens improved the telegraphs, invented by Morse and Wheatstone and founded a offene Handelsgesellschaft (limited partnership) together with the watch maker and mechanical engineer Johann Georg Halske. The capital of the first company for electrical equipment consisted of 6,843 thaler which were all borrowed from Siemens` uncle Georg. Thus he became a silent partner. In the following years the company really flourished. Siemens limited the field of his activity largely to communications technology and neglected the power engineering. His brother Karl led the company already before Werner Siemens` death in 1892. In 1897 his cousin Georg urged Karl to finally transform the company in a joint stock company. Today the company is one of the biggest companies for electrical equipment in the world. Werner von Siemens verbesserte die von Morse und Wheatstone erfundenen Telegraphen und gründete 1847 gemeinsam mit dem Uhrmacher und Maschinenbauer Johann Georg Halske eine offene Handelsgesellschaft. Das Kapital des ersten elektrotechnischen Unternehmens bestand aus 6.843 Thalern, die allesamt von Siemens Onkel Georg geliehen waren. Dieser wurde hierdurch zum stillen Teilhaber. In den darauf folgenden Jahren blühte die Firma richtig auf. Siemens beschränkte seine Tätigkeit weitestgehend auf den Bereich der Schwachstromtechnik und vernachlässigte die Starkstromtechnik. Bereits vor seinem Tod 1892 hatte sein Bruder Karl das Unternehmen geleitet. Sein Vetter Georg drängte Karl dazu, das Unternehmen 1897 endlich in eine Aktiengesellschaft umwandeln zu lassen. Heute ist die Gesellschaft einer der größten Elektrokonzerne der Welt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Stadt Kitzingen a. M.

Lot 255: Stadt Kitzingen a. M.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Kitzingen, 01.09.1922, 5 % Schuldverschreibung über 5.000 Mark, Buchstabe F, #177, 36,1 x 26,6 cm, oliv, blau, schwarz, KB, DB, Stempel, Auflage 200 Stück. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Stadtgemeinde Pforzheim

Lot 256: Stadtgemeinde Pforzheim

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Pforzheim, 28.02.1912, 4 % Schuldverschreibung über 200 Mark, Lit. D, #753, 35,2 x 25 cm, orange, schwarz, DB, Knickfalten, KR, Randeinriss (1,5 cm), Auflage nur 2.000, uns bisher unbekanntes Stück! Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Stadtgemeinde Weinheim an der Bergstraße

Lot 257: Stadtgemeinde Weinheim an der Bergstraße

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Weinheim, 12.03.1923, 8 % Schuldverschreibung über 5.000 Mark, Litera B, #3134, 32,2 x 20,7 cm, grün, schwarz, DB, KB. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Standard Elektrik Lorenz AG

Lot 258: Standard Elektrik Lorenz AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Stuttgart, Oktober 1961, Blankett einer Aktie über 100 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, blau, türkis, KR, nicht im DM-Suppes gelistet. Die Gesellschaft wurde 1879 gegründet und 1889 in eine AG umgewandelt. Das Unternehmen ist im Bereich der drahtlosen und drahtgebundenen Nachrichtentechnik aktiv und firmiert heute als ALCATEL-SEL. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Standard Elektrik Lorenz AG

Lot 259: Standard Elektrik Lorenz AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Stuttgart, Dezember 1958, Blankett einer Sammelurkunde über 700 Aktien zu je 1.000 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, grün, schwarz, nicht im DM-Suppes gelistet. Die Gesellschaft wurde 1879 gegründet und 1889 in eine AG umgewandelt. Das Unternehmen ist im Bereich der drahtlosen und drahtgebundenen Nachrichtentechnik aktiv und firmiert heute als ALCATEL-SEL. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Steeb Kassenschrankfabrik AG

Lot 260: Steeb Kassenschrankfabrik AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Mössingen, Oktober 1923, Aktie über 1.000 Mark, Lit. B, #231, 21,3 x 16,9 cm, hellgrün, schwarz, KB, Knickfalte quer, nicht katalogisiert, Einzelstück beim Einlieferer. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Sturm

Lot 261: Sturm"-Fahrradwerke vorm. R. Meisezahl AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Mannheim, 01.04.1898, Gründeraktie über 1.000 Mark, #334, 38,3 x 26,6 cm, blau, ocker, schwarz, DB, Auflage nur 500 Stück. Die AG übernahm bei ihrer Gründung im Jahr 1898 für 180.174 Mark die Fabrik von Robert Meisezahl nebst Betriebsimmobilie. Es wurden Maschinen, Apparate und hauptsächlich Fahrräder hergestellt. Schon am 26.02.1901 beschloss die Generalversammlung die Liquidation. Die einzige Gläubigerin war die Rheinische Creditbank. Sie bemühte sich jahrelang vergeblich um den Verkauf des Betriebsgrundstücks, wurde am Ende aber voll befriedigt. Das Aktienkapital war komplett verloren. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Süddeutsche Bank AG

Lot 262: Süddeutsche Bank AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: München, April 1955, Blankett einer Aktie über 100 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, türkis, schwarz, KR, Abbildung von David Hansemann und Georg von Siemens. 1929 schlossen sich die Deutsche Bank und die Disconto-Gesellschaft zu Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft zusammen. In der neuen Bank gingen zudem die Norddeutsche Bank aus Hamburg, der A. Schaaffhausen'sche Bankverein aus Köln, die Rheinische Creditbank aus Mannheim, das Bankhaus Böcking, Karcher & Cie aus Kaiserslautern und die Süddeutsche Disconto-Gesellschaft aus Mannheim auf. 1948 war die Deutsche Bank dann mit zehn Regionalbanken aktiv. 1952 wurden daraus drei Nachfolgebanken: die Norddeutsche Bank AG mit Sitz in Hamburg, die Süddeutsche Bank AG mit Sitz in München und die Rheinisch-Westfälische Bank AG mit Sitz in Düsseldorf. Mit Wirkung zum 01.01.1957 wurde aus den drei Nachfolgebanken die Deutsche Bank AG mit Sitz in Frankfurt am Main. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Süddeutsche Drahtindustrie AG

Lot 263: Süddeutsche Drahtindustrie AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Mannheim, 01.01.1900, Aktie über 1.000 Mark, später auf 300 RM und 200 RM reduziert, #698, 40 x 25,7 cm, rot, schwarz, beige, DB, Knickfalten, nicht entwertet, Auflage nur 100 Stück, aus einer alten Sammlung. Die Gesellschaft wurde am 31.01.1895 gegründet. Geschäftszweck war die Herstellung und der Verkauf von Draht und Drahtgeflechten sowie von Draht- und Metallwaren. 1943 war die KG de Wendel in Hayingen wesentlicher Aktionär der Gesellschaft. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF+

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Süddeutsche Drahtindustrie AG

Lot 264: Süddeutsche Drahtindustrie AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Mannheim, Dezember 1895, Gründeraktie über 1.000 Mark, später auf 300 RM und 200 RM reduziert, #12, 39,2 x 25,1 cm, braun, schwarz, beige, DB, Knickfalten, kleine Randeinrisse, Auflage nur 450 Stück. Die Gesellschaft wurde am 31.01.1895 gegründet. Geschäftszweck war die Herstellung und der Verkauf von Draht und Drahtgeflechten sowie von Draht- und Metallwaren. 1943 war die KG de Wendel in Hayingen wesentlicher Aktionär der Gesellschaft. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Süddeutsche Metall-AG

Lot 265: Süddeutsche Metall-AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Stuttgart, 30.09.1923, Aktie über 1.000 Mark, Lit. C, #2149, 35,2 x 23 cm, braun, grau, KR, ca. 0,5 cm langer Randeinriss oben, sonst EF, dekorativer Unterdruck mit Jugendstilabbildung des Stuttgarter Alten Schlosses. Die im März 1923 gegründete Gesellschaft wurde im Dezember 1924 schon wieder liquidiert. Zweck war der Großhandel mit Metallen und Metallverbindungen jeder Art. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Südzucker AG

Lot 266: Südzucker AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Mannheim, Ochsenfurt, September 1999, Specimen einer Sammelaktie über 100 Stückaktien, o. Nr., 21 x 29,7 cm, grün, schwarz, lochentwertet, Zuckerfabrik und Bauer bei der Rübenernte im Unterdruck, nicht im DM-Suppes gelistet. Die Geschichte der Südzucker AG beginnt mit der Gründung der ersten Zuckergesellschaft in Waghäusel. Durch den Zusammenschluss von fünf Zuckergesellschaften entstand schließlich 1926 die Süddeutsche Zucker AG mit Sitz in Mannheim. Dabei fungierte die bereits 1873 gegründete Zuckerfabrik Frankenthal als aufnehmende Gesellschaft. 1951 wurde in Ochsenfurt die Zuckerfabrik Franken GmbH gegründet. Diese fusionierte 1988 mit der Süddeutschen Zucker AG zur Südzucker AG. Neben dem Zuckergeschäft produzierte die Firma auch Eis. Die Schöller Holding wurde 2001 verkauft. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Südzucker AG

Lot 267: Südzucker AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Mannheim, Ochsenfurt, September 1999, Specimen einer Sammelaktie über 500 Stückaktien, o. Nr., 21 x 29,7 cm, braun, schwarz, lochentwertet, Zuckerfabrik und Bauer bei der Rübenernte im Unterdruck, nicht im DM-Suppes gelistet. Die Geschichte der Südzucker AG beginnt mit der Gründung der ersten Zuckergesellschaft in Waghäusel. Durch den Zusammenschluss von fünf Zuckergesellschaften entstand schließlich 1926 die Süddeutsche Zucker AG mit Sitz in Mannheim. Dabei fungierte die bereits 1873 gegründete Zuckerfabrik Frankenthal als aufnehmende Gesellschaft. 1951 wurde in Ochsenfurt die Zuckerfabrik Franken GmbH gegründet. Diese fusionierte 1988 mit der Süddeutschen Zucker AG zur Südzucker AG. Neben dem Zuckergeschäft produzierte die Firma auch Eis. Die Schöller Holding wurde 2001 verkauft. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Südzucker AG

Lot 268: Südzucker AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Mannheim, Ochsenfurt, September 1999, Specimen einer Sammelaktie über 100 Vorzugs-Stückaktien, o. Nr., 29,7 x 21 cm, grün, schwarz, lochentwertet, Zuckerfabrik und Bauer bei der Rübenernte im Unterdruck, nicht im DM-Suppes gelistet. Die Geschichte der Südzucker AG beginnt mit der Gründung der ersten Zuckergesellschaft in Waghäusel. Durch den Zusammenschluss von fünf Zuckergesellschaften entstand schließlich 1926 die Süddeutsche Zucker AG mit Sitz in Mannheim. Dabei fungierte die bereits 1873 gegründete Zuckerfabrik Frankenthal als aufnehmende Gesellschaft. 1951 wurde in Ochsenfurt die Zuckerfabrik Franken GmbH gegründet. Diese fusionierte 1988 mit der Süddeutschen Zucker AG zur Südzucker AG. Neben dem Zuckergeschäft produzierte die Firma auch Eis. Die Schöller Holding wurde 2001 verkauft. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Th. Momm & Co. Baumwollspinnerei und Weberei AG

Lot 269: Th. Momm & Co. Baumwollspinnerei und Weberei AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Kaufbeuren, Juli 1959, Blankett einer Aktie über 1.000 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, rot, braun, KB, nicht im DM-Suppes gelistet. Das Unternehmen wurde 1838 gegründet und 1858 in eine AG unter der Firmierung Mechanische Baumwollspinnerei & Weberei Kaufbeuren umgewandelt. Von 1951 an firmierte die Gesellschaft als Th. Momm & Co. Baumwollspinnerei und Weberei AG und später dann als Spinnerei und Weberei Momm AG. Die Gesellschaft gehörte lange Zeit zum Pfersee-Kolbermoor-Konzern und wurde in den 90er Jahren in eine KG umgewandelt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Th. Momm & Co. Baumwollspinnerei und Weberei AG

Lot 270: Th. Momm & Co. Baumwollspinnerei und Weberei AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Kaufbeuren, Juli 1959, Blankett einer Aktie über 100 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, blau, türkis, KB, nicht im DM-Suppes gelistet. Das Unternehmen wurde 1838 gegründet und 1858 in eine AG unter der Firmierung Mechanische Baumwollspinnerei & Weberei Kaufbeuren umgewandelt. Von 1951 an firmierte die Gesellschaft als Th. Momm & Co. Baumwollspinnerei und Weberei AG und später dann als Spinnerei und Weberei Momm AG. Die Gesellschaft gehörte lange Zeit zum Pfersee-Kolbermoor-Konzern und wurde in den 90er Jahren in eine KG umgewandelt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Ulmer Brauerei-Gesellschaft

Lot 271: Ulmer Brauerei-Gesellschaft

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Ulm/Donau, April 1955, nullgezifferter Specimen einer Aktie über 1.000 DM, Lit. A, 21 x 29,7 cm, rot, braun, Perforation, minimaler Randeinriss, Druckspuren einer Büroklammer, sonst EF, Wappen im Unterdruck, Rarität! Die Gesellschaft wurde 1884 zur Übernahme der Brauereien Zum Roten Ochsen und Zum Herrenkeller gegründet. 1890 wurde die Brauerei Zu den Drei Königen übernommen. Es folgten weitere Übernahmen um an Brauerei-Kontingente zu kommen. 1969 wurde die Firma in Ulmer Münster-Brauerei GmbH umgewandelt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Verein Reformschule Stuttgart e. V.

Lot 272: Verein Reformschule Stuttgart e. V.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Stuttgart, 15.07.1912, 3,5 % Schuldschein über 500 Mark, Lit. B, #9, 37,3 x 24,5 cm, schwarz, rot, Knickfalte quer, Rarität. Der Verein wurde 1905 gegründet. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Vereinigte Fabriken landwirtschaftlicher Maschinen vormals Epple und Buxbaum

Lot 273: Vereinigte Fabriken landwirtschaftlicher Maschinen vormals Epple und Buxbaum

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Augsburg, März 1926, Genußrechtsurkunde über 100 RM, #912, 29,7 x 21 cm, braun, schwarz, Knickfalten, eine mit Einriss. Die Gesellschaft wurde 1882 gegründet. Es wurden Futterzubereitungs-, Ernte- und Dreschmaschinen, Düngerstreuer, Häcksel- und Hackmaschinen hergestellt. 1931 meldete das Unternehmen Konkurs an. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Vereinigte Kunstmühlen Landshut AG

Lot 274: Vereinigte Kunstmühlen Landshut AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Landshut, 20.12.1921, Aktie über 1.000 Mark, später auf 60 GM umgestempelt, #2975, 25 x 40 cm, DB, KR, lochentwertet, kleine Randeinrisse, herrliche Gestaltung, nicht bei Rolf Ruhland, "Historische Wertpapiere Bayern" gelistet, nur dieses eine Stück ist uns bekannt! Die Gesellschaft wurde 1898 durch Übernahme der J. Krämerschen Kunstmühle sowie der Kunstmühle F. Moos & Komp. gegründet. Ab 1910 lautete die Firma Vereinigte Kunstmühlen Landshut AG. Nach der 1929 erfolgten Fusion mit der Kunstmühle Rosenheim kam es zur Umfirmierung in Vereinigte Kunstmühlen Landshut-Rosenheim AG. 1990 wurde der Name VK Mühlen angenommen und der Sitz nach Hamburg verlegt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Versicherungs-Aktiengesellschaft

Lot 275: Versicherungs-Aktiengesellschaft "Schwaben"

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Stuttgart, April 1923, Gründer-Stammaktie Serie B über 20.000 Mark, #130, 33,2 x 21,1 cm, braun, schwarz, Knickfalte quer mit ca. 1 cm langem Einriss, Auflage nur 1.400 Stück, ausgestellt auf William Ehmann, Gärtnereibesitzer in Corfu (Staat New-York), z. Zt. in Stuttgart, uns bisher unbekannt, Einzelstück beim Einlieferer. Die Gesellschaft wurde am 24.03.1923 gegründet. Es wurden Rückversicherungen in allen Zweigen angeboten. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF/VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Versicherungs-Aktiengesellschaft

Lot 276: Versicherungs-Aktiengesellschaft "Schwaben"

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Stuttgart, Dezember 1923, Stammaktie der Serie C über 10.000 Mark, #30082, 21,5 x 16,8 cm, braun, türkis, KR, leichte Knickfalte quer Die Gesellschaft wurde am 24.03.1923 gegründet. Es wurden Rückversicherungen in allen Zweigen angeboten. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Vinzentius-Verein Offenburg

Lot 277: Vinzentius-Verein Offenburg

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Offenburg, 29.11.1884, Aktien-Interimsschein über 200 Mark, später auf 200 RM (100 RM eingezahlt) umgestempelt, Gründeraktie, #79, 33,7 x 22,5 cm, schwarz, beige, Knickfalten, restauriert, Signaturen von Gemeinderat Gottwald sowie vom Bankier Joseph J. Castell. Die Gesellschaft wurde 1884 gegründet. Die Aktien wurden zu mehr als 80 Prozent von Offenburger Bürgern gezeichnet, die zunächst die Hälfte des Nennbetrages einzahlen mussten. Als erster Vorstand fungierten der Gemeinderat Gottwald sowie der Bankier Joseph J. Castell. Die Gesellschaft existiert noch heute. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Volksbank Bad Reichenhall eGmbH

Lot 278: Volksbank Bad Reichenhall eGmbH

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Bad Reichenhall, 15.01.1919, Geschäftsanteil über 300 Mark, Nummer 1, 33,8 x 21,2 cm, braun, schwarz, grün, Knickfalten (geviertelt), OU, ausgestellt auf den Bäckermeister Ludwig Knoll, Einzelstück beim Einlieferer. Die Volksbank in Bad Reichenhall ist heute, ähnlich anderen Volksbanken, eine Genossenschaftsbank. Bad Reichenhall ist dabei eine Hauptstelle im Verbund der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF+

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Vulkanwerk AG Holzstabgewebe-, Metall- und Drahtwarenfabrik

Lot 279: Vulkanwerk AG Holzstabgewebe-, Metall- und Drahtwarenfabrik

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Reutlingen, April 1922, Gründeraktie über 1.000 Mark, später auf 20 GM umgestempelt, #438, 36,9 x 27,1 cm, gelb, türkis, schwarz, Knickfalte quer, KB. Die Gesellschaft wurde 1922 gegründet um die Firma Vulkanwerk GmbH in Reutlingen zu übernehmen. Bereits 1925 ging die Firma in Liquidation. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Vulkanwerk AG Holzstabgewebe-, Metall- und Drahtwarenfabrik

Lot 280: Vulkanwerk AG Holzstabgewebe-, Metall- und Drahtwarenfabrik

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Reutlingen, August 1923, Aktie über 1.000 Mark, später auf 20 GM umgestempelt, #9062, 25,8 x 18,2 cm, grün, blau, KB. Die Gesellschaft wurde 1922 gegründet um die Firma Vulkanwerk GmbH in Reutlingen zu übernehmen. Bereits 1925 ging die Firma in Liquidation. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Wieland-Werke AG

Lot 281: Wieland-Werke AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Ulm/Donau, März 1969, Specimen einer Aktie über 100 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, blau, grau, lochentwertet, nicht im DM-Suppes gelistet. Die Wieland-Gruppe ist einer der weltweit führenden Hersteller von Halbfabrikaten und Sondererzeugnissen aus Kupfer und Kupferlegierungen. Die Firma besteht heute noch. Die Wurzeln reichen bis 1820 zurück, als Philipp Jakob Wieland die Kunst- und Glockengießerei seines Onkels Thomas Frauenlob in der Ulmer Rosengasse übernahm. 1919 wurde die oHG in eine AG umgewandelt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Wohnungsverein Ulm AG

Lot 282: Wohnungsverein Ulm AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Ulm (Donau), Juli 1992, Specimen einer Namensaktie über 1.000 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, blau, ocker, lochentwertet, nicht im DM-Suppes gelistet. Das Unternehmen wurde am 7. Juli 1891 gegründet. Zweck waren Bau und Betreuung von Kleinwohnungen im eigenen Namen. Großaktionär war die Wieland-Werke AG. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Württ. Landeshauptstadt Stuttgart

Lot 283: Württ. Landeshauptstadt Stuttgart

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Stuttgart, 01.05.1920, 4 % Schuldverschreibung über 2.000 Mark, Reihe 12, #2156, 33 x 20,8 cm, rot, braun, schwarz, Knickfalten quer, KR, hochdekorativ, Rarität. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Württembergische Elektrizitäts-AG

Lot 284: Württembergische Elektrizitäts-AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Stuttgart, Juli 1960, Blankett einer Global-Aktie über 100 x 1.000 DM, o. Nr., 21 x 29,7 cm, ocker, violett, Knickfalte, lochentwertet, Abheftlochung oben, KR, nicht im DM-Suppes gelistet, Einzelstück beim Einlieferer. 1917 wurde die Württembergische Elektrizitäts-Gesellschaft als oHG gegründet. Diese wurde 1920/21 von dem bereits 1906 in Mannheim-Rheingau gegründeten Energieversorger Neue Rheingau-AG übernommen. Anlässlich der Übernahme firmierte die AG in Württembergische Elektrizitäts-AG um und verlegte ihren Sitz nach Stuttgart. Fortan war die Hauptaufgabe der Gesellschaft die Nutzbarmachung von Wasserkräften, vor allem der alpinen Wasserkraftwerke in Bayern und Österreich. Zudem beteiligte sich die Firma am Bau der Zugspitzbahn. Später ging die Firma in der ThüGa auf. Diese wandelte die WEAG 1996 in eine GmbH & Co. KG um. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Württembergische Transport-Versicherungs-Gesellschaft

Lot 285: Württembergische Transport-Versicherungs-Gesellschaft

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Heilbronn, 15.10.1886, Interimsschein über eine Aktie im Nennwert von 1.000 Mark, 250 Mark eingezahlt, später auf 100 RM umgestempelt, #1282, 36,3 x 24,7 cm, ocker, schwarz, DB, Knickfalten, Stempel, nicht entwertet. Die Assekuranz wurde 1837 als Württembergische Schifffahrtsassekuranz gegründet. Seit 1852 firmierte sie wie oben. 1886 kam es zur Neugründung und 1939 zur Fusion mit der Badischen Assecuranz-Gesellschaft sowie der Schiffahrts-Assecuranz-Gesellschaft zur heute noch bestehenden Württembergische und Badische Vereinigte Versicherungsgesellschaft AG. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Würzburger Bürgerbräu AG

Lot 286: Würzburger Bürgerbräu AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Würzburg, April 1968, Specimen einer Aktie über 100 DM, o. Nr., rosa, braun, türkis, KR, Perforation, lochentwertet, Rarität aus einer alten Sammlung. Die Wurzeln der Gesellschaft liegen in dem 1815 eingerichteten Brauhaus in Zell am Main. Dieses geriet 1840 in den Besitz des Würzburger Kaufmanns Karl Anton Kinziger. 1871 übernahm dessen Sohn Johan Baptist die Brauerei. 1886 wurde der Sitz der Brauerei nach Würzburg verlegt. Die Brauerei war in der Frankfurter Straße 87 beheimatet. Nachdem 1894 zwischenzeitlich eine GmbH aus der Firma wurde, kam es 1923 zur Umfirmierung in Kinzinger & d'Henglière Bürgerliches Brauhaus Zell-Würzburg AG. Ab 1952 lautete die Firma Würzburger Bürgerbräu AG. 1972 ging die Gesellschaft in der Patritzier-Bräu AG auf. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Würzburger Hofbräu AG

Lot 287: Würzburger Hofbräu AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Würzburg, Januar 1954, Aktie über 1.000 DM, #58, 21 x 29,7 cm, orange, rot, schwarz, lochentwertet. Die Würzburger Brauerei wurde 1643 vom Fürstbischof Johann Philipp von Schoenborn gegründet. Ab 1882 firmierte die Brauerei als Brauhaus Würzburg AG. 1932 erfolgte die Umbenennung in Würzburger Hofbräu AG. Heute ist die Familie August von Finck Großaktionär der Gesellschaft. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Würzburger Hofbräu AG

Lot 288: Würzburger Hofbräu AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Würzburg, Januar 1954, Aktie über 100 DM, #1076, 21 x 29,7 cm, blau, schwarz, grau, durch Eckabschnitt entwertet. Die Würzburger Brauerei wurde 1643 vom Fürstbischof Johann Philipp von Schoenborn gegründet. Ab 1882 firmierte die Brauerei als Brauhaus Würzburg AG. 1932 erfolgte die Umbenennung in Würzburger Hofbräu AG. Heute ist die Familie August von Finck Großaktionär der Gesellschaft. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Würzburger Hofbräu AG

Lot 289: Würzburger Hofbräu AG

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Würzburg, März 1970, Aktie über 100 DM, #5129, 21 x 29,7 cm, türkis, schwarz, grau, durch Eckabschnitt entwertet, Auflage nur 200 Stück, Rarität aus Sammlungsauflösung. Die Würzburger Brauerei wurde 1643 vom Fürstbischof Johann Philipp von Schoenborn gegründet. Ab 1882 firmierte die Brauerei als Brauhaus Würzburg AG. 1932 erfolgte die Umbenennung in Würzburger Hofbräu AG. Heute ist die Familie August von Finck Großaktionär der Gesellschaft. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
A. Schilling AG Brauerei, Eis- und Mineralwasserfabrik

Lot 290: A. Schilling AG Brauerei, Eis- und Mineralwasserfabrik

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Celle, September 1923, Gründeraktie über 1.000 Mark, später auf 20 RM umgestempelt, #329, 29 x 22,7 cm, gelb, schwarz, Knickfalte quer, zwei Randeinrisse (je ca. 1 cm), rechts unten Fehlstück. Von dieser Variante (umgestellt auf 20 RM) ist uns nur ein weiteres Stück (#331) bekannt. Zudem existiert noch ein Exemplar (#2360), das auf 100 RM umgestempelt worden ist! Die Gesellschaft wurde 1923 gegründet. Bereits 1937 wurde der Brauereibetrieb stillgelegt. Das Bierkontingent wurde fortan in der Städtischen Lagerbier- und Lindener Aktien-Brauerei in Hannover ausgebraut. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Bierbrauerei Meissner Felsenkeller

Lot 291: Actien-Bierbrauerei Meissner Felsenkeller

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Meissen, 31.08.1890, Blankett einer Aktie über 1.000 Mark, o. Nr., 24,6 x 30,3 cm, braun, ocker, rot, schwarz, KB, dekorativ, Rarität aus Sammlungsauflösung! Bei ihrer Gründung im Jahr 1885 übernahm die AG in der Liquidations-Versteigerung die Aktiven und Passiven der bereits 1872 errichteten AG Meissner Felsenkellerbrauerei (vorm. Stephan & Sohn). Neben der Brauerei besaß die Gesellschaft auch eine Reihe von Gaststätten (Kaisergarten, Goldene Weintraube, Sächsischer Prinz, Kronprinz, Bergkeller, Sächsischer Hof, Sächsischer Jäger). Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Bierbrauerei zum Plauenschen Lagerkeller

Lot 292: Actien-Bierbrauerei zum Plauenschen Lagerkeller

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Dresden, 31.08.1873, 5 % (später auf 4 % reduziert) Partial-Obligation über 100 Thaler, #1044, 35,5 x 22,8 cm, schwarz, rot auf türkis, Rückseite abgetrennt, Knickfalten und Randschäden großteils restauriert, Ausstanzungen, Talon, Stempel, sehr selten, nicht zu verwechseln mit den häufigeren Aktienemissionen! Wie so oft erwies sich das Aktienkapital der am 10.01.1872 gegründeten Gesellschaft als nicht ausreichend. Daher wurde 1873 die Obligation begeben, um die Betriebseinrichtungen zu finanzieren. 1919 wurde die Firma in Aktien-Bierbrauerei zum Lagerkeller umbenannt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actienbierbrauerei Zwickau vorm. Pölbitz

Lot 293: Actienbierbrauerei Zwickau vorm. Pölbitz

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Zwickau, 06.04.1921, Muster einer Aktie über 1.000 Mark, o. Nr., 35,6 x 26,1 cm, grün, ocker, schwarz, Perforation, Knickfalte quer, Rarität aus Sammlungsauflösung. Die Gesellschaft entstand 1868 als Aktienbierbrauerei Pölbitz. 1895 kam es zur Umfirmierung in Actienbierbrauerei Zwickau vorm. Pölbitz. Die Brauerei befand sich auf dem vormals Beuchelt'schen Brauereigrundstück in Pölbitz. 1913 wurde die Brauerei Cainsdorf AG, 1921 die Plohner Bierbrauerei AG und die Brauerei Guido Selbmann übernommen. 1921 kam es auch zur Fusion mit der Bierbrauerei Glauchau und Umfirmierung in Actienbrauerei Zwickau-Glauchau AG. Bereits im darauffolgenden Jahr ging die Firma eine Interessen-Gemeinschaft mit der Brauerei zum Felsenkeller in Dresden ein. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actienbrauerei Union vorm. C. Ueberle & E. Charlier

Lot 294: Actienbrauerei Union vorm. C. Ueberle & E. Charlier

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Trier, 15.05.1923, Aktie über 1.000 Mark, später auf 50 Mark umgestempelt, #1795, 35,8 x 24,4 cm, grün, braun, schwarz, Knickfalten, Randeinrisse hinterklebt, etwas Papierverlust rechts unten, zahlreiche Liquidationsstempel, Auflage nur 800 Stück, Einzelstück aus der ehemaligen Jess-Sammlung, das jetzt durch Sammlungsauflösung wieder verfügbar wird. Die Gesellschaft wurde 1899 gegründet um die Brauerei am Olewigerweg 1 zu übernehmen. 1922 wurde die Brauerei Nikolaus Griebler in Wittlich aufgekauft. 1926 wurde die in Frankfurt notierte Gesellschaft zahlungsunfähig. Die AG wurde anschließend liquidiert. Die Kundschaft wurde von der in Koblenz ansässigen Königsbacher Brauerei AG übernommen. Sie zahlte dafür auf fünf Jahre verteilt eine Ablöse. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Gesellschaft

Lot 295: Actien-Gesellschaft "Verein" in Neuss

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Neuss, 01.05.1882, Gründer-Namensaktie über 150 Mark, #119, 31,5 x 21,5 cm, schwarz, beige, DB, Knickfalten, Auflage nur 200 Stück, loch- und stempelentwertet, links Abheftlochung. Die Gesellschaft wurde 1882 gegründet. Zweck war die Finanzierung des Versammlungslokals Hammtorwall 9 der Gesellschaft „Verein" (gegr. 1873). 1948 wurde die Gesellschaft aufgelöst. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actiengesellschaft Deutsche Cognacbrennerei vorm. Gruner & Comp.

Lot 296: Actiengesellschaft Deutsche Cognacbrennerei vorm. Gruner & Comp.

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Siegmar, 01.01.1894, Aktie der Serie II über 1.000 Mark, #554, 34,5 x 23,7 cm, olive, schwarz, Knickfalte quer, Randschäden, Einrisse, lochentwertet, Auflage nur 100 Stück! Die Gesellschaft wurde im Jahr 1890 als Actiengesellschaft Deutsche Cognacbrennerei vormals Gruner & Comp. zum Fortbetrieb der Cognacbrennerei von Gruner & Comp. Gegründet. 1920 wurde die Firma in Deutsche Weinbrennerei AG umbenannt. Es wurden Weinbrand und Weinbrandverschnitt sowie Tafelliköre destilliert. In den 1920ern schlitterte die Firma in die Krise und 1926 war das halbe Aktienkapital verloren. Daher ging die Firma 1927 in die Liquidation, die zwei Jahre später mit einer Quote von 57 Prozent abgeschlossen wurde. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF-

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Gesellschaft für Tapeten-Fabrikation zu Nordhausen

Lot 297: Actien-Gesellschaft für Tapeten-Fabrikation zu Nordhausen

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Nordhausen, 01.09.1871, Gründeraktie über 100 Thaler, #1244, 24,6 x 34,5 cm, schwarz, grau, Knickfalten, Randschäden restauriert, zwei Stempel über gezahlte Liquidationsraten, Rarität aus einer alten Sammlung, zuletzt 1987 (#1243) versteigert! Die Gesellschaft wurde 1871 in Mitten des Gründungsbooms errichtet. 1910 erhielten die Anleger eine Liquidationsrate von 40 Prozent, was 120 Mark entsprach. Als Schlussrate wurden nochmals 28 Mark gezahlt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Verein der Zwickauer Bürgergewerkschaft

Lot 298: Actien-Verein der Zwickauer Bürgergewerkschaft

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Zwickau, 23.04.1857, Gründeraktie über 21 Thaler 10 Silbergroschen, #746, 33,6 x 21,8 cm, grün, schwarz, DB, KR, Knickfalten (geviertelt) mit Einrissen, OU. Die Zwickauer Bürgergewerkschaft wurde 1841 gegründet. 1857 entschied man sich für die Umwandlung in einen Aktienverein um die Übertragung der Anteile zu erleichtern. Nachdem man 1842 mit dem Abteufen begonnen hatte, wurde vier Jahre später in 252 Meter Tiefe Planitzer Flölz gefunden. In den Folgenjahren wurden weitere Schächte abgeteuft. 1920 kam die Gesellschaft zum Erzgebirgischen Steinkohlen-Aktienverein. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Actien-Verein des zoologischen Gartens zu Berlin

Lot 299: Actien-Verein des zoologischen Gartens zu Berlin

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin, 01.08.1871, Namensaktie über 100 Thaler Pr. Crt., später auf 300 RM umgestempelt, #378, 35,2 x 26,8 cm, braun, schwarz, beige, Knickfalten, Randeinrisse, etwas blass, extrem dekorativ mit vielen Tierabbildungen, Auflage nur 1.000 Stück, Schmitz/Metzger 5.3. The zoo of Berlin is the oldest zoo in Germany. Worldwide only three zoos are existing which were founded earlier. The physician Martin Hinrich Lichtenstein, who was also Professor of Zoology at the University of Berlin, presented a plan to King Friedrich Wilhelm IV in November 1840. After the King had approved the plan and the foundation of a joint stock company, he appropriated 53 acres of land for the building of a zoo. The joint stock company was founded in 1843. The zoo opened its doors for the first time on 1 August 1844. Der Berliner Zoo ist der älteste in Deutschland und der viertälteste weltweit. Im November 1840 legte der Mediziner Martin Hinrich Lichtenstein, der auch Professor für Zoologie an der Berliner Universität war, den Plan für einen Zoologischen Garten dem König Friedrich Wilhelm IV. vor. Dieser stimmte der Gründung des Aktien-Vereins zu und stellte ein 22 ha großes Areal zur Verfügung. 1843 wurde der Aktien-Verein schließlich ins Leben gerufen und bereits am 01.08.1844 eröffnete der Zoo erstmals seine Pforten. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: VF/F

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
AGEKA Aktiengesellschaft für Kleinwohnungsbau

Lot 300: AGEKA Aktiengesellschaft für Kleinwohnungsbau

Estimated Price: Log in or create account to view price data

Description: Berlin, 31.03.1934, Namens-Vorzugs-Aktie über 150 x 1.000 RM, #151-300, 29,7 x 21 cm, schwarz, beige, auf Karton gedruckt, links Abheftlochung, rückseitig in eine Namens-Stammaktie umgewandelt, uns bisher unbekannt! Insgesamt standen nur 300 Aktien aus. Die vorliegende Aktie repräsentierte damit 50 Prozent des Grundkapitals! Die Gesellschaft wurde am 26.06.1930 unter der Firma Wohnungsbau AG Rohrbeck-Park gegründet. Ab 27. Januar 1931 lautete die Firma AGEKA Aktiengesellschaft für Kleinwohnungsbau. Zweck war der Erwerb und die Bebauung von Grundstücken, vor allem in Berlin-Reinickendorf, Basler Straße. Das Grundkapital betrug nur 300.000 RM und war in 300 Aktien zu 1.000 RM eingeteilt. Countries:Deutschland Region:Deutschland

Condition Report: EF

View additional info »
Realized: Log in or create account to view price data
Per page:
« Prev
1
...
3
4
5
6
7
8
...
17
Next »