Loading Spinner

Fritz Bergen Sold at Auction Prices

Painter, Illustrator

See Artist Details

0 Lots

Sort By:

Categories

    Auction Date

    Seller

    Seller Location

    Price Range

    to
    • After BERGEN (*1857), Palm Stock Hunts in Westphalia, 1897, Woodcut
      Oct. 14, 2023

      After BERGEN (*1857), Palm Stock Hunts in Westphalia, 1897, Woodcut

      Est: €45 - €75

      After Fritz Bergen (1857 Dessau - 1941 Munich): The palm stick hunt in Westphalia Spring Festival Westphalian folk custom on Palm Sunday, 1897, Wood engraving Technique: Wood engraving on Paper Date: 1897 Description: Sheet from the magazine 'Die Gartenlaube', issue 13, p. 220. Monogrammed with "FB" in the print lower right. Source: Die Gartenlaube | Book, Genre Keywords: 19th century, Biedermeier, Costumes, Germany,

      Fichter Kunsthandel
    • Fritz Bergen (1857 - 1941) - a watercolour and a pencil drawing by Claus Bergen's father, dated 1929 and 1920
      Nov. 26, 2021

      Fritz Bergen (1857 - 1941) - a watercolour and a pencil drawing by Claus Bergen's father, dated 1929 and 1920

      Est: -

      Aquarell auf Papier mit Darstellung eines Ochsengespanns auf gepflasterter Straße und vor Fachwerkhaus, im Hintergrund hügelige Landschaft. Rechts unten signiert und datiert "Fritz Bergen M'chen '29". Bildmaße ca. 34 x 22 cm. Unter Glas, in Passepartout und gerahmt, Maße 42 x 32 cm. Die Zeichnung mit Nördlinger Stadtansicht, im Vordergrund Fachwerkhaus, dahinter der Glockenturm "Daniel". Links unten betitelt, datiert und signiert "Nördlingen 15/VII 20 von d. Stadtmauer - Fritz Bergen". Bildmaße ca. 21 x 16 cm. Unter Glas, in Passepartout und gerahmt, Maße 35 x 29 cm. Fritz Bergen, Maler und Illustrator, seit 1895 in München ansässig. Sein ältester Sohn Claus wird einer der bekanntesten deutschen Marinemaler, sein jüngster Sohn Otto ist ein Jugendfreund Ernst Udets und fällt 1917 in einem Luftkampf über Heudicourt. Condition: II +

      Hermann Historica GmbH
    • Fritz Bergen (1857-1941), Ge
      Aug. 21, 2021

      Fritz Bergen (1857-1941), Ge

      Est: -

      Fritz Bergen (1857-1941), German painter and illustrator who settled in Munich in 1895 after studying in Leipzig. Four motifs on Bismarck: ''Bismarck speaking before Emperor Wilhelm I in the Bundesrat'', ''B. in the carriage cheered by the people'', ''B. and the Emperor on horseback in the field'' as well as ''B. greeting the Emperor in the carriage'', each framed by borders, four watercolor pen-and-ink drawings on paper, signed a. dated (19)14, each. ca. 26 x 20 cm, behind glass in two frames 38 x 54 cm

      Historia Auctionata
    • Fritz Bergen, Illustrationszeichnung
      Feb. 27, 2021

      Fritz Bergen, Illustrationszeichnung

      Est: -

      Fritz Bergen, Illustrationszeichnung Jäger im Kampf gegen einen Tiger um einen erlegten Widder in einer Schlucht, wohl Illustration für den Verlag E. Nister, Deckfarben auf leichtem Karton, links unten in der Darstellung signiert und datiert „Fritz Bergen (19)11“, unter der Darstellung bezeichnet „S. 92“, minimale Altersspuren, Darstellungsmaße ca. 20,4 x 14,6 cm, Blattmaße ca. 32,2 x 20,3 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Zeichner, Graphiker und Illustrator (1857 Dessau bis 1941 München), studierte 1877-79 an der Akademie Leipzig, ab 1879 in München ansässig, 1879-82 Studium an der Akademie München, zeitweise in Dachau und Stuttgart tätig, galt um 1900 als einer der meistbeschäftigten deutschen Illustratoren, tätig für zahlreiche Zeitschriften wie "Die Gartenlaube, die "Illustrierte Zeitung", "Vom Fels zum Meer", "Neuer Deutscher Jugendfreund" und "Töchteralbum"und lieferte Illustrationen für Stuttgarter und Leipziger Buchverlage, meist für Jugendschriften und Abenteuerromane, Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft, Mitglied des Verbandes Deutscher Illustratoren und des Reichsverbandes Bildender Künstler Deutschlands, Gründer und Vorsitzender des Süddeutschen Illustratorenbundes, Quelle: AKL, Thieme-Becker, Dressler, Matrikel der Münchner Akademie und Internet.

      Auktionshaus Mehlis GmbH
    • Fritz Bergen, Illustrationszeichnung
      Feb. 27, 2021

      Fritz Bergen, Illustrationszeichnung

      Est: -

      Fritz Bergen, Illustrationszeichnung vier Jäger im Kampf mit einem Bären im Wald, wohl Illustration für den Verlag E. Nister, Deckfarben auf leichtem Karton, rechts unten in der Darstellung signiert und datiert „Fritz Bergen (19)11“, unter der Darstellung bezeichnet „S. 42“, minimale Altersspuren, Darstellungsmaße ca. 20,5 x 14,9 cm, Blattmaße ca. 25,5 x 17,6 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Zeichner, Graphiker und Illustrator (1857 Dessau bis 1941 München), studierte 1877-79 an der Akademie Leipzig, ab 1879 in München ansässig, 1879-82 Studium an der Akademie München, zeitweise in Dachau und Stuttgart tätig, galt um 1900 als einer der meistbeschäftigten deutschen Illustratoren, tätig für zahlreiche Zeitschriften wie "Die Gartenlaube, die "Illustrierte Zeitung", "Vom Fels zum Meer", "Neuer Deutscher Jugendfreund" und "Töchteralbum" und lieferte Illustrationen für Stuttgarter und Leipziger Buchverlage, meist für Jugendschriften und Abenteuerromane, Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft, Mitglied des Verbandes Deutscher Illustratoren und des Reichsverbandes Bildender Künstler Deutschlands, Gründer und Vorsitzender des Süddeutschen Illustratorenbundes, Quelle: AKL, Thieme-Becker, Dressler, Matrikel der Münchner Akademie und Internet.

      Auktionshaus Mehlis GmbH
    • Bergen, Fritz
      Nov. 21, 2020

      Bergen, Fritz

      Est: -

      Bergen, Fritz 1857 Dessau - 1941 Munich. «Flugblätter der roten Garde (leaflets of the Red Guard)». Gouache and opaque white over pencil on strong paper, mounted under passepartout at the upper margin. Signed lower right and titled. Inscribed lower left «Aus den Kampftagen im Ruhrgebiet 1919 (from the fighting days in the Ruhr region in 1919)». Verso titled again and badly legible inscribed by a different hand «Original von Fritz Bergen. [...] (Original by Fritz Bergen. [...])». Verso on the passepartout on a collection label handwritten dated 1919, titled, inscribed «Fritz Bergen» and numbered «346aD - 25». H 32, W 45 cm (sheet). Unframed. Provenance: collection Emil Keck inventory number 346aD - 25; estate Curt Edgar Schreiber, former managing director of the watch factory Mauthe, Schwenningen, and successors. Deutsche Version: Bergen, Fritz 1857 Dessau - 1941 München. «Flugblätter der roten Garde». Gouache und Deckweiß über Bleistift auf festem Papier, am oberen Rand unter Passepartout montiert. U.r. sign. und bet. U.l. bez. «Aus den Kampftagen im Ruhrgebiet 1919». Verso von fremder Hand nochmals bet. und schlecht leserlich bez. «Original von Fritz Bergen. [...]». Verso auf dem Passepartout auf einem Sammlungsetikett handschriftlich 1919 dat., bet., bez. «Fritz Bergen» und «346aD - 25» num. H. 32, B. 45 cm (Blattgröße). Ungerahmt. Provenienz: Sammlung Emil Keck Inventarnr. 346aD - 25; Nachlass Curt Edgar Schreiber, ehemaliger Geschäftsführer der Uhrenfabrik Mauthe, Schwenningen, und Nachfolge.

      Auktionshaus Kaupp GmbH
    • Fritz Bergen, Illustrationszeichnung
      Nov. 21, 2020

      Fritz Bergen, Illustrationszeichnung

      Est: -

      Fritz Bergen, Illustrationszeichnung Jäger im Kampf gegen einen Tiger um einen erlegten Widder in einer Schlucht, wohl Illustration für den Verlag E. Nister, Deckfarben auf leichtem Karton, links unten in der Darstellung signiert und datiert „Fritz Bergen (19)11“, unter der Darstellung bezeichnet „S. 92“, minimale Altersspuren, Darstellungsmaße ca. 20,4 x 14,6 cm, Blattmaße ca. 32,2 x 20,3 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Zeichner, Graphiker und Illustrator (1857 Dessau bis 1941 München), studierte 1877-79 an der Akademie Leipzig, ab 1879 in München ansässig, 1879-82 Studium an der Akademie München, zeitweise in Dachau und Stuttgart tätig, galt um 1900 als einer der meistbeschäftigten deutschen Illustratoren, tätig für zahlreiche Zeitschriften wie "Die Gartenlaube, die "Illustrierte Zeitung", "Vom Fels zum Meer", "Neuer Deutscher Jugendfreund" und "Töchteralbum"und lieferte Illustrationen für Stuttgarter und Leipziger Buchverlage, meist für Jugendschriften und Abenteuerromane, Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft, Mitglied des Verbandes Deutscher Illustratoren und des Reichsverbandes Bildender Künstler Deutschlands, Gründer und Vorsitzender des Süddeutschen Illustratorenbundes, Quelle: AKL, Thieme-Becker, Dressler, Matrikel der Münchner Akademie und Internet.

      Auktionshaus Mehlis GmbH
    • Fritz Bergen, "Der Besuch beim Lehrer"
      Nov. 21, 2020

      Fritz Bergen, "Der Besuch beim Lehrer"

      Est: -

      Fritz Bergen, "Der Besuch beim Lehrer" Junge, seinem Lehrer in dessen gründerzeitlichem Arbeitszimmer gegenüberstehend, Illustration für den Verlag E. Nister, Deckfarben auf leichtem Karton, rechts unten in der Darstellung signiert und datiert „Fritz Bergen (19)11“, unter der Darstellung betitelt und bezeichnet „Der Besuch beim Lehrer S. 8.“, und Stempel „E. Nister Verlagsabteilung“, minimale Altersspuren, Darstellungsmaße ca. 20,2 x 14,4 cm, Blattmaße ca. 32,8 x 20,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Zeichner, Graphiker und Illustrator (1857 Dessau bis 1941 München), studierte 1877–79 an der Akademie Leipzig, ab 1879 in München ansässig, 1879–82 Studium an der Akademie München, zeitweise in Dachau und Stuttgart tätig, galt um 1900 als einer der meistbeschäftigten deutschen Illustratoren, tätig für zahlreiche Zeitschriften wie "Die Gartenlaube, die "Illustrierte Zeitung", "Vom Fels zum Meer", "Neuer Deutscher Jugendfreund" und "Töchteralbum"und lieferte Illustrationen für Stuttgarter und Leipziger Buchverlage, meist für Jugendschriften und Abenteuerromane, Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft, Mitglied des Verbandes Deutscher Illustratoren und des Reichsverbandes Bildender Künstler Deutschlands, Gründer und Vorsitzender des Süddeutschen Illustratorenbundes, Quelle: AKL, Thieme-Becker, Dressler, Matrikel der Münchner Akademie und Internet.

      Auktionshaus Mehlis GmbH
    • Fritz Bergen, Illustrationszeichnung
      Nov. 21, 2020

      Fritz Bergen, Illustrationszeichnung

      Est: -

      Fritz Bergen, Illustrationszeichnung vier Jäger im Kampf mit einem Bären im Wald, wohl Illustration für den Verlag E. Nister, Deckfarben auf leichtem Karton, rechts unten in der Darstellung signiert und datiert „Fritz Bergen (19)11“, unter der Darstellung bezeichnet „S. 42“, minimale Altersspuren, Darstellungsmaße ca. 20,5 x 14,9 cm, Blattmaße ca. 25,5 x 17,6 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Zeichner, Graphiker und Illustrator (1857 Dessau bis 1941 München), studierte 1877–79 an der Akademie Leipzig, ab 1879 in München ansässig, 1879–82 Studium an der Akademie München, zeitweise in Dachau und Stuttgart tätig, galt um 1900 als einer der meistbeschäftigten deutschen Illustratoren, tätig für zahlreiche Zeitschriften wie "Die Gartenlaube, die "Illustrierte Zeitung", "Vom Fels zum Meer", "Neuer Deutscher Jugendfreund" und "Töchteralbum" und lieferte Illustrationen für Stuttgarter und Leipziger Buchverlage, meist für Jugendschriften und Abenteuerromane, Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft, Mitglied des Verbandes Deutscher Illustratoren und des Reichsverbandes Bildender Künstler Deutschlands, Gründer und Vorsitzender des Süddeutschen Illustratorenbundes, Quelle: AKL, Thieme-Becker, Dressler, Matrikel der Münchner Akademie und Internet.

      Auktionshaus Mehlis GmbH
    • Bergen, Fritz: "Der alte Wehrgang": Junge Frau beim sommerlichen Spaziergang in Nördlingen
      Jun. 04, 2020

      Bergen, Fritz: "Der alte Wehrgang": Junge Frau beim sommerlichen Spaziergang in Nördlingen

      Est: €360 - €450

      "Der alte Wehrgang": Junge Frau beim sommerlichen Spaziergang in Nördlingen, im Hintergrund der Löpsinger Torturm. Öl auf Leinwand. 57,5 x 88,5 cm. Unten links signiert, datiert und bez. "Fritz Bergen / Mchn 1920", verso auf dem Keilrahmen bez. "Fritz Bergen, Mozartstrasse 17 / III 'Der alte Wehrgang'". - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

      Galerie Bassenge
    • Fritz Bergen, 1857-1941
      Apr. 30, 2016

      Fritz Bergen, 1857-1941

      Est: €200 - €400

      Fritz Bergen, 1857 Dessau 1941 Munich, Noble in his study at the open window, oil / canvas,signed, approx 22x19cm, frame, this damaged . German Description: Fritz Bergen, 1857 Dessau-1941 München, Adliger in der Studierstube am offenen Fenster, Öl/Lwd, signiert, ca. 22x19cm, Rahmen, dieser beschädigt

      Henry's Auktionshaus
    • BERGEN, FRITZ (1857-1941): Ein alter verwundeter Soldat in Renaissance-Tracht, 1924.
      Jun. 20, 2015

      BERGEN, FRITZ (1857-1941): Ein alter verwundeter Soldat in Renaissance-Tracht, 1924.

      Est: -

      Öl/Metall (min. Altersspuren), oben links sign. u. dat.: (19)24, 16x12,5 cm, gerahmt (min. besch.)

      Auktionshaus Eppli
    • Bergen, Fritz (Dessau, München 1857-1941) Vier
      Apr. 11, 2013

      Bergen, Fritz (Dessau, München 1857-1941) Vier

      Est: -

      Bergen, Fritz (Dessau, München 1857-1941) Vier Ereignisse im Leben Otto von Bimarck: Mit Kaiser Wilhelm I. im Gefecht. Jubelfeier mit Volk und Fahnenmeer. In Thronsaal mit Kaiser Wilhelm I. Verabschiedungsszene. Vier aquarellierte Drucke. In

      Leo Spik
    • BERGEN, FRITZ (Dessau, München 1857-1941) Vier
      Mar. 22, 2012

      BERGEN, FRITZ (Dessau, München 1857-1941) Vier

      Est: - €300

      BERGEN, FRITZ (Dessau, München 1857-1941) Vier Ereignisse im Leben Otto von Bismarck: Mit Kaiser Wilhelm I. im Gefecht. Jubelfeier mit Volk und Fahnenmeer. Im Thronsaal mit Kaiser Wilhelm I. Verabschiedungsszene. Vier aquarellierte Drucke. In der Platte sign. u. dat. (19)14. Je ca. 25 x 19 cm. R. (53426)

      Leo Spik
    • FRITZ BERGEN (1857-1941) "Woman on a roadway with
      Apr. 17, 2009

      FRITZ BERGEN (1857-1941) "Woman on a roadway with

      Est: £400 - £600

      FRITZ BERGEN (1857-1941) "Woman on a roadway with loaded barrow, another stood on verge in foreground in headscarf", oil on canvas, signed, inscribed "München" and dated '83, bears "M Newman Ltd of St. James' London" label verso, 27 x 38 cm (ILLUSTRATED)

      Moore Allen & Innocent
    • FRITZ BERGEN (1857 Dessau - 1941 Munchen) Durch
      Dec. 01, 2007

      FRITZ BERGEN (1857 Dessau - 1941 Munchen) Durch

      Est: -

      FRITZ BERGEN (1857 Dessau - 1941 Munchen) Durch ein suddeutsches Dorf fahrende Postkutsche ol/Malkarton. L. u. sign. mit Ortsangabe Munchen. 25,5 1.400,-

      Kunstauktionshaus Schloss Ahlden
    Lots Per Page: