Loading Spinner

Giovanni Battista de Cavalieri Sold at Auction Prices

copperplate engraver

See Artist Details

0 Lots

Sort By:

Categories

    Auction Date

    Seller

    Seller Location

    Price Range

    to
    • Cavalieri, Giovanni Battista de: Moses zeigt die Gesetzestafeln
      Nov. 29, 2023

      Cavalieri, Giovanni Battista de: Moses zeigt die Gesetzestafeln

      Est: €300 - €400

      Moses zeigt die Gesetzestafeln. Kupferstich nach Raffael. 25,2 x 40,5 cm. Le Blanc 3, Rubach 8 I-II (von III). Wz. Traube. -- -- Vor der Adresse von Carlo Losi. Ausgezeichneter, teils klarer Druck an drei Seiten leicht in die Darstellung beschnitten, links ca. 2 cm. Geglättete Mittelfalte, leicht angeschmutzt, meist unauffällig geschlossene Randläsuren, dünne Stellen, so über den Köpfen mittig und in der rechten Blatthälfte, dort in den Beinen der mittleren Figur eine ausgebesserte Fehlstelle, weitere kleine Mängel, vollständig mit Japan hinterlegt, sonst ordentlich. Selten. Beigegeben von Cornelis Cort nach Frans Floris "Der Kampf zwischen den Horatiern und Curatiern" (NH, Floris, 158). -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

      Galerie Bassenge
    • Cavalieri (Giovanni Battista de', 1526-1597). Antiquarum Statuarum urbis Romae, 1561-1594
      Oct. 18, 2023

      Cavalieri (Giovanni Battista de', 1526-1597). Antiquarum Statuarum urbis Romae, 1561-1594

      Est: £400 - £600

      Cavalieri (Giovanni Battista de', 1526-1597). Antiquarum Statuarum urbis Romae, 1561-1594 * Cavalieri (Giovanni Battista de', 1526–1597). A collection of 44 engravings from Antiquarum Statuarum urbis Romaquae in publicis privatisque locis visuntur, Icones, 1561-1594, 44 engravings on laid paper, some plates with a Figure of Justice watermark (related to Le Briquet 11773, dated 1575), some with an Initials BS watermark with Flower (close to Le Briquet 9674, dated 1548-1556), blank margins to each (except 12 plates trimmed to platemark), most with contemporary or near contemporary price in brown ink to top edge of the sheet verso, three plates with extensive contemporary annotation in brown ink to verso, sheet size 25.5 x 20.5 cm (10 x 8 ins), the 12 trimmed plates 20.5 x 14 cm (8 x 5 1/2 ins) and similar QTY: (44) NOTE: Brunet, I, 320; Cicognara 3492; Olschki, Choix 16668. The series Antiquarum Statuarum urbis Romae was issued in four books between 1561 and 1594, according to Michael Bury (The Print in Italy, British Museum, 2001, page 224): Book 1 was first published before 1561/2, Books 1 and 2 were issued together before 1584, and Books 3 and 4 in 1594. 'Il est difficile de dire rien de bien exact sur le nombre et l’ordre de ces planches qui ont été publiées à plusieurs reprises sans numérotage et sans table' (Brunet).

      Dominic Winter Auctions
    • Raphael Sanzio (after), by Giovanni Battista dei Cavalieri (1526-1597 Italian) large engraving 17 1/2"H x 13 1/2"W (Sight), 24"H x 19 1/2"W (Frame)
      Aug. 31, 2023

      Raphael Sanzio (after), by Giovanni Battista dei Cavalieri (1526-1597 Italian) large engraving 17 1/2"H x 13 1/2"W (Sight), 24"H x 19 1/2"W (Frame)

      Est: $300 - $400

      Raphael Sanzio (after), by Giovanni Battista dei Cavalieri (1526-1597 Italian) large engraving Animals emerging from Noah's Ark. Old water stains and some creases in the upper corners and down the middle, a tear in the upper right corner. Image is clean and crisp.

      Ripley Auctions
    • Cavalieri, G. B. de (Villa Lagarina 1525-1601 Rom),
      Jun. 23, 2023

      Cavalieri, G. B. de (Villa Lagarina 1525-1601 Rom),

      Est: €700 - €1,000

      Das Massaker an den Unschuldigen Kindern. Kupferstich nach F. Salviati. Nicht sign., bei G. G. de Rossi in Rom, um 1670. 45,4 x 58,1 cm. (53) Le Blanc I, 616, 7. - Großes seltenes Blatt, ursprünglich um 1561 bei A. Salamanca in Rom erschienen, hier in der späteren Version mit dem getilgten Stechernamen, der Adresse Salamancas und mit der Adresse de Rossis.

      Zisska & Lacher
    • Cavalieri, G. B. de (Villa Lagarina 1525-1601 Rom),
      Dec. 02, 2022

      Cavalieri, G. B. de (Villa Lagarina 1525-1601 Rom),

      Est: €1,000 - €1,600

      Das Massaker an den Unschuldigen Kindern. Kupferstich nach F. Salviati. Nicht sign., bei G. G. de Rossi in Rom, um 1670. 45,4 x 58,1 cm. (161) - Le Blanc I, 616, 7. - Großes seltenes Blatt, ursprünglich um 1561 bei A. Salamanca in Rom erschienen, hier in der späteren Version mit dem getilgten Stechernamen, der Adresse Salamancas und mit der Adresse de Rossis.

      Zisska & Lacher
    • Cavalieri, Giovanni Battista de: Die Schlacht an der Milvischen Brücke
      Jun. 03, 2020

      Cavalieri, Giovanni Battista de: Die Schlacht an der Milvischen Brücke

      Est: €500 - €750

      Die Schlacht an der Milvischen Brücke. Kupferstich von zwei Platten auf zwei zusammengefügten Bögen, nach Raffael. 41,4 x 121 cm. Um 1570. Le Blanc 40, Höper (Raffael und die Folgen, Stuttgart 2001) Nr. F 21.3, Abb. 424. Der vorliegende, seltene Kupferstich geht auf das Wandgemälde Raffaels im Vatikan zurück. - Ausgezeichneter, gleichmäßiger Druck mit feinem Rändchen um die Plattenkante. Etwas angestaubt, partiell kurze Einrisse sowie Papierverluste entlang der Ränder, kleiner Riss im Wasser unter der Brücke sowie links unten auf dem Kopf des Gefallenen, aufgezogen, weitere leichte Erhaltungsmängel, sonst gut. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

      Galerie Bassenge
    • Cavalieri, Giovanni Battista de: Die Anbetung der Könige
      Jun. 03, 2020

      Cavalieri, Giovanni Battista de: Die Anbetung der Könige

      Est: €500 - €750

      Die Anbetung der Könige. Kupferstich nach Battista Franco. 32,9 x 41,1 cm. Le Blanc 6. Wz. Schild mit Pilger. Giovanni Battista de Cavalieri ließ sich um 1559 in Rom nieder, wo er in der zweiten Jahrhunderthälfte ein recht umfangreiches druckgraphisches Œuvre schuf, sodass bereits Vasari seine Tätigkeit und den Fleiß des Künstlers lobend erwähnt. Das Ansehen, das der Künstler in Rom genoss, wird weiterhin durch die Tatsache belegt, dass Papst Gregor XIII. Cavalieri gleich ein auf zehn Jahre befristetes Privileg erteilte. In der älteren Literatur vorwiegend als Reproduktionsstecher genannt, war Cavalieri in Wirklichkeit eine komplexe und vielseitige Künstlerpersönlichkeit, in dessen Werk sich die unterschiedlichen künstlerischen Strömungen seiner Zeit widerspiegeln. Cavalieri war zudem selbst als Verleger tätig und edierte Kupferstiche zeitgenössischer Künstler, darunter Blätter des Niederländers Cornelis Cort.- Ganz ausgezeichneter Druck mit feinem Rändchen um die Plattenkante. Leichte Alters- und Gebrauchsspuren, vertikale Mittelfalte sowie unauffälliger vertikaler Durchriss ebenda, dort hinterlegt, minimal fleckig, dünne Stellen, dort teils unauffällige Löchlein, Montierungsreste verso, sonst der Gesamteindruck sehr gut. Selten. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

      Galerie Bassenge
    • GIOVANNI BATTISTA DE' CAVALIERI (1525-1601) The Massacre of the Innocents Plate & Sheet 470 x 596 mm.
      Dec. 10, 2019

      GIOVANNI BATTISTA DE' CAVALIERI (1525-1601) The Massacre of the Innocents Plate & Sheet 470 x 596 mm.

      Est: £4,000 - £6,000

      GIOVANNI BATTISTA DE' CAVALIERI (1525-1601) The Massacre of the Innocents engraving, 1561, on two joined sheets of laid paper (as usual), without watermark, a fine impression of this large print in the very rare first state (of three), with thread margins, trimmed on the platemark in places, two tiny backed holes near the left sheet edge, a couple of short nicks and tears at the upper sheet edge, some minor, pale brown staining along a vertical fold at centre right, along the joint of the sheets and elsewhere, generally in very good condition Plate & Sheet 470 x 596 mm.

      Christie's
    • Giovanni Battista de' Cavalieri, Noè esce dall'arca con la famiglia e gli animali. Post 1544.
      Nov. 03, 2019

      Giovanni Battista de' Cavalieri, Noè esce dall'arca con la famiglia e gli animali. Post 1544.

      Est: €480 - €960

      Bulino. mm 315x405. Le Blanc, 1. In basso al centro "RAHF. URB/ INVENTOR" con al di sotto la firma "Ioa.bap.ta .de cavalleriis inci". Soggetto tratto dall'episodio affrescato nella terza volta della loggia di Raffaello nel palazzo apostolico vaticano. Riprende nello stesso verso l'incisione eseguita da Giulio Bonasone e datata 1544. Bella prova nel II stato su 2 dopo la comparsa della dedica ad Antonio Chiappolini da Fossombrone, su carta vergellata con filigrana "ancora in ovale sormontata da stella". Si veda: P. Pizzamano, R. Adami, Giovanni Battista Cavalieri. Un incisore trentino nella Roma dei Papi del Cinquecento, 2001, p.83. M. Scorsetti, Giovanni Battista De Cavalieri. Catalogo delle stampe sciolte, «Grafica d'Arte», xiii/49, 2002, p.5, n. 1.

      Gonnelli Casa d'Aste
    • Giovanni Battista de' Cavalieri, Noè esce dall'arca con la famiglia e gli animali. Post 1544.
      Oct. 01, 2019

      Giovanni Battista de' Cavalieri, Noè esce dall'arca con la famiglia e gli animali. Post 1544.

      Est: €480 - €960

      Bulino. mm 315x405. Le Blanc, 1. In basso al centro "RAHF. URB/ INVENTOR" con al di sotto la firma "Ioa.bap.ta .de cavalleriis inci". Soggetto tratto dall'episodio affrescato nella terza volta della loggia di Raffaello nel palazzo apostolico vaticano. Riprende nello stesso verso l'incisione eseguita da Giulio Bonasone e datata 1544. Bella prova nel II stato su 2 dopo la comparsa della dedica ad Antonio Chiappolini da Fossombrone, su carta vergellata con filigrana "ancora in ovale sormontata da stella". Si veda: P. Pizzamano, R. Adami, Giovanni Battista Cavalieri. Un incisore trentino nella Roma dei Papi del Cinquecento, 2001, p.83. M. Scorsetti, Giovanni Battista De Cavalieri. Catalogo delle stampe sciolte, «Grafica d'Arte», xiii/49, 2002, p.5, n. 1.

      Gonnelli Casa d'Aste
    • Giovanni Battista de' Cavalieri, Adorazione dei pastori. 1565
      Feb. 04, 2019

      Giovanni Battista de' Cavalieri, Adorazione dei pastori. 1565

      Est: €3,000 - €6,000

      Bulino. mm 465x304. Sui gradini in basso a destra "1565 / Ioanes / Baptista / de Cavalie/ris incide." a seguire "Angilo. Br/nsini. Flor. / Inven." Dal dipinto del Bronzino ora a Budapest (Szépmuvészeti Múzeum, inv. 161) e dal bulino di stesso soggetto ma in reverso di Giorgio Ghisi (Lewis, 14; Bellini (Ghisi), 23). Bellissima impressione di questo raro foglio, su carta vergellata con filigrana "losanga contenente stella a sei punte in cerchio singolo", simile a Briquet 6097 (Roma 1567-1571).

      Gonnelli Casa d'Aste
    • Cavalieri, Giovanni Battista de: Die Kreuzigung
      Nov. 24, 2016

      Cavalieri, Giovanni Battista de: Die Kreuzigung

      Est: €5,000 - €6,000

      Die Kreuzigung. Kupferstich. 48,5 x 35 cm. Unbeschrieben. Wz. Sechszackiger Stern (Woodward 150, Italien, um 1550). Giovanni Battista de Cavalieri ließ sich um 1559 in Rom nieder, wo er in der zweiten Jahrhunderthälfte ein recht umfangreiches druckgraphisches Oeuvre schuf; bereits Vasari erwähnte die Tätigkeit und den Fleiß des Künstlers lobend. Das Ansehen, das er in Rom genoß, wird weiterhin durch die Tatsache belegt, daß Papst Gregor XIII. Cavalieri ein auf zehn Jahre befristetes Privileg erteilte. In der älteren Literatur vorwiegend als Reproduktionsstecher genannt, war Cavalieri in Wirklichkeit eine komplexe und vielseitige Künstlerpersönlichkeit, in dessen Werk sich die unterschiedlichen künstlerischen Strömungen seiner Zeit widerspiegeln. Er arbeitete nach Vorlagen von berühmten Meistern des Cinquecento wie Michelangelo, Raphael, Francesco Salviati, Daniele da Volterra, Baccio Bandinelli und Polidoro da Caravaggio und erwies gleichzeitig eine unabhängige und eigenwillige Geisteshaltung, indem er auch Blätter nach weniger bekannten Künstlern wie Livio Agresti und Orazio Sammacchini stach. Cavalieri war außerdem selbst als Verleger tätig und edierte Kupferstiche zeitgenössischer Künstler, darunter Blätter des Niederländers Cornelis Cort. Prachtvoller, kontrastreicher und differenzierter Druck mit feinem Rändchen. Vollkommen erhalten. Von größter Seltenheit. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

      Galerie Bassenge
    • Cavalieri, Giovanni Battista de: S. Petrus
      Nov. 24, 2016

      Cavalieri, Giovanni Battista de: S. Petrus

      Est: €500 - €750

      S. Petrus. Kupferstich nach Raffael. 43,5 x 27,6 cm. Um 1590. "Ioa. baptista de Cauallerijs excudebat". Nicht bei Nagler. Wz. Amboss im Kreis. Der Zeichner, Kupferstecher und Verleger Cavalieri war in den 1550er Jahren nach Rom gekommen und hatte sich dort aufgrund seiner in einigen Dedikationen erwähnten Beziehungen zu Tirol und Trient rasch etabliert. - Ganz ausgezeichneter Druck auf die Darstellung bzw. die Plattenkante geschnitten. Unauffällige geglättete Mittelfalten bzw. Falzspuren verso, schwache Leimspuren verso, sowie schwach fleckig, sonst gutes Exemplar. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

      Galerie Bassenge
    • Cavalieri, Giovanni Battista de: Die Schlacht an der Milvischen Brücke
      May. 26, 2016

      Cavalieri, Giovanni Battista de: Die Schlacht an der Milvischen Brücke

      Est: €1,200 - €1,500

      Die Schlacht an der Milvischen Brücke (linke Hälfte). Kupferstich auf zwei Blatt zusammengefügt, nach Raffael bzw. Giulio Romano. 39,8 x 63,2 cm. Um 1570. Le Blanc 40, Höper (Raffael und die Folgen, Stuttgart 2001) Nr. F 21.3, Abb. 424. Wz. Krone mit Anhänger Stern (vgl. Briquet 4832 und 4835). Der vorliegende, außerordentlich seltene Kupferstich - hier jedoch lediglich die linke Hälfte mit Konstantin - geht auf das Wandgemälde Raffaels im Vatikan zurück. Üblicherweise handelt es sich um einen Kupferstich von zwei Platten (vgl. Bassenge, Auktion 97, Los 5046), bei vorliegendem Exemplar ist die Nahtstelle bei Konstantin zu erkennen, jedoch eine weitere Abtrennung auf Höhe der mittleren Rückenfigur im unteren Rand, so dass es sich hier um zwei Blatt von einer Platte handelt. - Ausgezeichneter, in einigen Partien schön kräftiger Druck mit schmalem, unten mit breitem Rand. Alte Zusammenfügung beider Blätter verso, geglättete unauffällige Mittelfalte, einzelne sorgfältig restaurierte Einrisse überwiegend in den weißen Rändern, geglättete Faltspuren, kleine geschlossene Löchlein in den Wolken oben links, Quetschfalte vom Druck im weißen Rand oben links, weitere kleine Alters- und Gebrauchsspuren, sonst gutes Exemplar.

      Galerie Bassenge
    • Cavalieri, Giovanni Battista de: S. Petrus
      Nov. 26, 2015

      Cavalieri, Giovanni Battista de: S. Petrus

      Est: €900 - €1,200

      S. Petrus. Kupferstich nach Raffael. 43,5 x 27,6 cm. Um 1590. "Ioa. baptista de Cauallerijs excudebat". Nicht bei Nagler. Wz. Amboss im Kreis. Der Zeichner, Kupferstecher und Verleger Cavalieri war in den 1550er Jahren nach Rom gekommen und hatte sich dort aufgrund seiner in einigen Dedikationen erwähnten Beziehungen zu Tirol und Trient rasch etabliert. - Ganz ausgezeichneter Druck auf die Darstellung bzw. die Plattenkante geschnitten. Unauffällige geglättete Mittelfalten bzw. Falzspuren verso, schwache Leimspuren verso, sowie schwach fleckig, sonst gutes Exemplar.

      Galerie Bassenge
    • Giovanni Battista de Cavalieri (1525-1601) The Massacre of the Innocents P.
      Mar. 18, 2015

      Giovanni Battista de Cavalieri (1525-1601) The Massacre of the Innocents P.

      Est: £7,000 - £10,000

      Giovanni Battista de Cavalieri (1525-1601) The Massacre of the Innocents P. 470 x 590 mm., S. 490 x 670 mm.

      Christie's
    • Cavalieri, Giovanni Battista de: Die Krönung von Papst Gregor XIII
      May. 29, 2014

      Cavalieri, Giovanni Battista de: Die Krönung von Papst Gregor XIII

      Est: €500 - €750

      Die Krönung von Papst Gregor XIII. Radierung und Kupferstich. 26,1 x 37,9 cm. 1572. Nicht bei Nagler. Die Darstellung zeigt den Amtsantritt von Papst Gregor XIII. Buoncampagni (1572-1583), der in strenger Profilansicht wiedergegeben ist, während er den knienden Gläubigen den Segen erteilt. Er sitzt auf einem Thronsessel, der von acht Dienern getragen wird. Als Hintergrund der Szene dient ein in einem leichten, freieren Duktus wiedergegebener Wandteppich mit floralen Motiven, der die Gruppe des Papstes kompositorisch vom versammelten Volk trennt. Links blickt man durch ein Eingangstor auf ein stark vereinfacht wiedergegebenes Stadtpanorama Roms und die Trajanssäule. Ausgezeichneter, gleichmäßiger Druck mit Rand. Geringfügig angestaubt und fleckig, leichte Gebrauchsspuren, sonst gut erhalten.

      Galerie Bassenge
    • Cavalieri, Giovanni Battista de: Die Predigt des hl. Johannes d. Täufers
      May. 29, 2014

      Cavalieri, Giovanni Battista de: Die Predigt des hl. Johannes d. Täufers

      Est: €3,500 - €4,500

      Die Predigt des hl. Johannes d. Täufers. Kupferstich nach Jean Mignon. 31,5 x 42,7 cm. Le Blanc 23, Scorsetti 14 II (von III). Wz. Pilger im Kreis. Giovanni Battista de Cavalieri ließ sich um 1559 in Rom nieder, wo er in der zweiten Jahrhunderthälfte ein recht umfangreiches druckgraphisches Œuvre schuf, sodass bereits Vasari seine Tätigkeit und den Fleiß des Künstlers lobend erwähnt. Das Ansehen, das der Künstler in Rom genoss, wird weiterhin durch die Tatsache belegt, dass Papst Gregor XIII. Cavalieri gleich ein auf zehn Jahre befristetes Privileg erteilte. In der älteren Literatur vorwiegend als Reproduktionsstecher genannt, war Cavalieri in Wirklichkeit eine komplexe und vielseitige Künstlerpersönlichkeit, in dessen Werk sich die unterschiedlichen künstlerischen Strömungen seiner Zeit widerspiegeln. Cavalieri war zudem selbst als Verleger tätig und edierte Kupferstiche zeitgenössischer Künstler, darunter Blätter des Niederländers Cornelis Cort. Die vorliegende "Predigt des hl. Johannes des Täufers" verknüpft sodann auf bemerkenswerte Art und Weise italienische und nordische Stilelemente sowie Einflüsse der Schule von Fontainebleau. Während Le Blanc irrigerweise Andrea del Sarto als Autor der Vorlage erwähnt, geht die Komposition in Wirklichkeit direkt auf eine in den 1550er Jahren in Paris entstandene Radierung Jean Mignons (Herbet 10; Zerner 55) zurück, die sie im Gegensinn und ohne die reiche ornamentale Bordüre wiedergibt. Als Vorlage für Mignon wiederum diente wahrscheinlich ein Gemälde Luca Pennis, der gemeinsam mit Mignon bis 1556 oder 1557 in Paris tätig war. - Ganz ausgezeichneter, gleichmäßiger und klarer Druck, bis auf die stellenweise noch sichtbare Plattenkante beschnitten. Vor der Adresse von Orlandi. Minimal stockfleckig, kaum wahrnehmbar geglättete Mittelfalte, verso vereinzelte Leimspuren, sonst vorzüglich erhalten. Von großer Seltenheit. Aus der Sammlung Paul Davidsohn (Lugt 654) und einer bisher unbekannten Sammlung A. B. (Lugt 3049), sowie zusätzlich mit der Initiale D (alte Sammlerparaphe in brauner Feder, nicht bei Lugt).

      Galerie Bassenge
    • Giovanni Battista de Cavalieri (1525-1601)
      Dec. 03, 2013

      Giovanni Battista de Cavalieri (1525-1601)

      Est: - £15,356

      Giovanni Battista de Cavalieri (1525-1601) The Massacre of the Innocents (Le Blanc 7) engraving, 1561, printed on two joined sheets, without watermark, a fine impression of this rare, large print, first state (of three), with wide margins left and right and small margins above and below, a few flattened folds mostly visible verso, some pale staining, otherwise in good condition P. 470 x 590 mm., S. 490 x 670 mm.

      Christie's
    • Giovanni Battista De Cavalieri 1525 Lagherino bei
      Apr. 20, 2013

      Giovanni Battista De Cavalieri 1525 Lagherino bei

      Est: €800 - €1,200

      Giovanni Battista De Cavalieri 1525 Lagherino bei Trient - 1601 Rom - 'Urbis Romae aedificiorum' - 29 (von 49) Radierungen aus: Urbis Romae aedificiorum illustrium quae supersunt reliquiae. Taf. 4; 6-8; 12; 15-16; 19-23; 25-30; 32; 36-39; 42-46; 49. Darstellung: 15,8 x 23 cm. Tlw. stockfleckig. Nach Giovanantonio Dosio (1533 San Gimignano - 1611 Caserta). 1548 ging Dosio nach Rom. Der vorliegende Bildband gehört zu seinen bedeutendsten Werken. Die Tafeln, von Battista de Cavalieri gestochen und mit Inschriften Dosios, zeigen zeitgenössische Veduten u.a. Pantheon, Trajansforum und Trajanssäule, Palatin, Forum Romanum, Via Sacra, Caracallathermen etc. Sie vermitteln einen Eindruck über das zeitgenössische Stadtbild von Rom und sind von großem archäologischen Interesse.

      Das Kunst- und Auktionshaus Kastern GmbH & Co KG
    • Apr. 09, 2013

      Est: -

      CAVALIERI, Giovanni Battista de (ca 1525-ca 1601). OPERA nelaquale vie molti mostri de tutte le parti del mondo antichi et moderni con le dechiarationi a ciascheduno fine al presento anno 1585. Rome: by the author, 1585. 4υo (280 x 211 mm). Engraved title and 18 etched plates. (Some pale marginal soiling.) Contemporary limp vellum (front joint cracked); blue cloth slipcase. Provenance: acquired from McCarron, 1990. Cavalieri, born at Lagherino and died at Rome, etched and engraved numerous series of prints after great Italian masters in a style that resembles that of Aeneas Vico. The present series copies Hans Burgkmair's woodcuts that would eventually appear in the supplement to Giovanni Botero's Delle relationi universali, Venice, 1617 and which would constitute "the first serious study of native life and dress made for publication in a European travel book" (Walter Oakeschott). Burgkmair's woodcuts very likely also formed part of a larger work by Burgkmair now lost. Both sets of woodcuts clearly were known in the first part of the 16th century, as evidenced by Cavalieri's copies and other books illustrated with cuts influenced by them (including those by Paré and Münster). No edition containing Burgkmair's original blocks is known before their 17th-century use in the supplement to Botero. The fantastical cuts of monsters which Cavalieri has reproduced in etching and engraving include figures from Egypt, Arabia and Ethiopia. One is of the skiapod of classical antiquity with an enormous foot which he uses to shade himself from the sun. The final three etchings are not after Burgkmair and the first two of these are presented in a variant style (without ruled borders enclosing the text): the first showing a set of Siamese twins from the town of Cingoli in 1584 and the second showing a man without legs, balanced on a table, from Rome, 1585. An exceedingly rare suite of prints, not recorded in any of the standard bibliographies.

      Christie's
    • CAVALIERI, GIOVANNI BATTISTA DE (Villa Lagarina,
      Sep. 17, 2010

      CAVALIERI, GIOVANNI BATTISTA DE (Villa Lagarina,

      Est: CHF300 - CHF400

      CAVALIERI, GIOVANNI BATTISTA DE (Villa Lagarina, Trient, um 1525 - 1601 Rom). nach Raphael. Die Schlacht an der Milvischen Brücke, 1569. Kupferstich, aus zwei Bögen zusammengesetzt), 40,4 x 120 cm. Nagler S. 448. - Schöner kräftiger Druck. Ganzflächig auf Unterlagenkarton aufgezogen. Teils mit feinem Rändchen um die Plattenkante, teils auf diese geschnitten. Mit einzelnen geschlossenen Rissen und Fleckchen. - Aus der Sammlung Conrad Baumann v. Tischendorf (2.H.19. Jh.).

      Koller Auctions
    • Cavalieri, Giovanni Battista de: St. Benedictus
      Nov. 26, 2009

      Cavalieri, Giovanni Battista de: St. Benedictus

      Est: €900 - €1,200

      Cavalieri, Giovanni Battista de: St. Benedictus S. Benedictus. Kupferstich. 52 x 38,6 cm. 1590. Nicht bei Nagler. Wz. Wappen mit Anker. Der Zeichner, Kupferstecher und Verleger Cavalieri war in den 1550er Jahren nach Rom gekommen und hatte sich dort aufgrund seiner in einigen Dedikationen erwähnten Beziehungen zu Tirol und Trient rasch etabliert. - Ganz ausgezeichneter und prägnanter Druck mit schmalem Rand, oben links mit der Plattenkante. Unauffällige geglättete Mittelfalten, in deren Enden einzelne sorgfältige Ausbesserungen, stellenweise geringfügige - teils geschlossene - Randläsuren, ausgebessertes Quetschfältchen im mittleren Rand links mit winzigen Federretuschen, minimal fleckig, im äußeren Rand vergilbt, sonst gutes Exemplar.

      Galerie Bassenge
    Lots Per Page: