Loading Spinner

Lovis Corinth Sold at Auction Prices

Painter, Lithographer, Etcher, b. 1858 - d. 1925

See Artist Details

0 Lots

Sort By:

Categories

            Auction Date

            Seller

            Seller Location

            Price Range

            to
            • Corinth, Lovis
              Feb. 16, 2024

              Corinth, Lovis

              Est: €120 - €180

              (1858 Tapiau - Zandvoort 1925). Joachim von Brandenburg. Lithographie um 1920 auf Bütten aus der Serie von Illustrationen zu "Martin Luther", Gurlitt Verlag Berlin (Darstellung XXXIV). Ca. 19 x 20, Blgr. ca. 49 x 37 cm. Sign. Eines von 150 Ex., wohl aus den Nr. 11-40. - Lichtrandig. D

              Kiefer Buch- und Kunstauktionen
            • Corinth, Lovis
              Feb. 16, 2024

              Corinth, Lovis

              Est: €100 - €150

              (1858 Tapiau - Zandvoort 1925). Luther errettet Melanchthon. Lithographie um 1920 auf Bütten aus der Serie von Illustrationen zu "Martin Luther", Gurlitt Verlag Berlin (Darstellung XXXVII). Ca. 32 x 25, Blgr. ca. 49 x 37 cm. Sign. Eines von 150 Ex., wohl aus den Nr. 11-40. - Unten mit Schriftzug: "Die Beschwörung des todt-kranken Melanchthon." - Lichtrandig. D

              Kiefer Buch- und Kunstauktionen
            • Corinth, Lovis
              Feb. 16, 2024

              Corinth, Lovis

              Est: €400 - €600

              (1858 Taipau - Zandvoort 1925). Die Versuchung des Hl. Antonius. Radierung, 1919. 24,3 x 30,4 cm. Signiert - Schwarz 353 II. - Li. unten kl. abgeriebene Stelle im Papier, minimal stockfl. D

              Kiefer Buch- und Kunstauktionen
            • Corinth, Lovis
              Feb. 16, 2024

              Corinth, Lovis

              Est: €120 - €180

              (1858 Taipau - 1925 Zandvoort). 5 Lithographien, 1920. Bei Gurlitt, Berlin. Blgr. je 22,5 x 29 cm. Jew. Titel im Stein. ╔Darunter:╗ Die Totenmaske Karl Liebknechts. - Teil eines Freskogemäldes vom Campo Santo zu Pisa. - Zwei Bauern nach Wilhelm Leibl. - Amazonenstatue. - Vgl. Schwarz L415, -17, -18, -20, -22. - Tls. leicht gebräunt u. minimal fl. D

              Kiefer Buch- und Kunstauktionen
            • Corinth, Lovis
              Feb. 16, 2024

              Corinth, Lovis

              Est: €160 - €240

              (1858 Taipau - 1925 Zandvoort). Motive aus: Der Venuswagen (1919). 4 Farblithographien. Spätere Abzüge. Blgr. 29 x 24 cm - 30 x 23,5 cm. - Vgl. Schwarz 383 I, III, IV, VII. D

              Kiefer Buch- und Kunstauktionen
            • Corinth, Lovis
              Feb. 08, 2024

              Corinth, Lovis

              Est: €200 - €250

              Corinth, Lovis Tapiau, 1858 - Zandvoort, 1925 Blattgröße: 38 x 28,2 cm; 23,5 x 18 cm, o. R. "The poet in the graveyard", 1925. Etching on Japanese paper from "The night watches of Banaventura". Signed. Müller, 704. Private property, Baden-Württemberg.

              Nagel Auction
            • Corinth, Lovis
              Feb. 08, 2024

              Corinth, Lovis

              Est: €200 - €250

              Corinth, Lovis Tapiau, 1858 - Zandvoort, 1925 Blattgröße: 39,6 x 32 cm; 27 x 19 cm, o. R. "Frauenraub III", 1914. Etching on Japanese paper. Signed. Edition: 25 copies. Schwarz, 174. Private property, Baden-Württemberg.

              Nagel Auction
            • FRITZ GURLITT ALMANACH AUF DAS JAHR 1919.
              Feb. 07, 2024

              FRITZ GURLITT ALMANACH AUF DAS JAHR 1919.

              Est: $150 - $300

              Fritz Gurlitt Almanach auf das Jahr 1919. Including: Original woodcut by Hermann Max Pechstein. Original Lithograph by Lovis Corinth (self portrait 1918). Original Lithograph by Richard Janthur. 23x17cm. Spine cover missing.

              Pasarel
            • LOVIS CORINTH (GERMAN, 1858-1925) - DIE HEXEN (THE WITCHES), ETCHING, 1920.
              Feb. 07, 2024

              LOVIS CORINTH (GERMAN, 1858-1925) - DIE HEXEN (THE WITCHES), ETCHING, 1920.

              Est: $500 - $1,000

              Lovis Corinth (German, 1858-1925) - Die Hexen (The Witches), Etching, 1920. Signed (pencil) and numbered - 61/75 Plate: 25x35cm.

              Pasarel
            • Ulysses and Nausicaa
              Feb. 01, 2024

              Ulysses and Nausicaa

              Est: €400 - €600

              lithography sheet size: 17,7 x 22 in , plate size: 14,7 x 19,9 in From: Annual portfolio of the Society for Reproducing Art in Vienna, 1918

              Lehner Kunstauktionen
            • LOVIS CORINTH DRAWING
              Jan. 20, 2024

              LOVIS CORINTH DRAWING

              Est: €200 - €800

              CORINTH, LOVIS, (Tapiau / Russia 1858-1925 Zandvoort / Netherlands), pencil drawing: "Kollege, zeichnend", Munich 1880, inscribed lower right with the estate stamp "Atelier-Lovis Corinth" and the signature of his son Thomas Corinth, titled lower left in pencil, with place name and date. The reverse with further drawings. Sheet size 30 x 25.5 cm (reverse with traces of mounting, sheet torn at the upper left corner; the right corners missing). Provenance: from a museum collection.CORINTH, LOVIS, (Tapiau / Russland 1858-1925 Zandvoort / Niederlande), Bleistiftzeichnung: "Kollege, zeichnend", München 1880, unten rechts mit dem Nachlassstempel "Atelier-Lovis Corinth" und der Signatur des Sohnes Thomas Corinth bezeichnet, unten links mit Bleistift betitelt, mit Ortsbezeichnung und Datierung. Die Rückseite mit weiteren Zeichnungen. Blattgröße 30 x 25,5 cm (revers mit Montagespuren, Blatt an der oberen linken Ecke gerissen; die rechten Ecken fehlen). Provenienz: aus musealem Bestand.

              Auktionshaus Rheine
            • Lovis (Louis) Corinth - Lithograph
              Jan. 12, 2024

              Lovis (Louis) Corinth - Lithograph

              Est: €400 - €500

              Lovis Corinth (21 July 1858 – 17 July 1925) was a German artist and writer whose mature work as a painter and printmaker realized a synthesis of impressionism and expressionism. Corinth studied in Paris and Munich, joined the Berlin Secession group, later succeeding Max Liebermann as the group's president. His early work was naturalistic in approach. Corinth was initially antagonistic towards the expressionist movement, but after a stroke in 1911 his style loosened and took on many expressionistic qualities. His use of color became more vibrant, and he created portraits and landscapes of extraordinary vitality and power. Corinth's subject matter also included nudes and biblical scenes. Comes with original Passe-Partout, it is not signed but is documented.

              Art Atelier
            • Lot of 2 Portraits - Corinth, etc.
              Dec. 23, 2023

              Lot of 2 Portraits - Corinth, etc.

              Est: $200 - $400

              This lot contains two portraits: one is signed "Lovis Corinth, 1925" (German, (1858 - 1925), and the other is signed "JM". The first is a colored pencil drawing on paper, and the other is a watercolor portrait on paper. Both bear tags from Leslie Hindman Auction. They are housed in simple white frames with white mats. They are both framed loosely, and would require reinforcements to their backings. The scuffed frames measure 16 3/4" x 14 3/4". In-house shipping is available. Please see our website regarding our in-house shipping procedures.

              Direct Auction Galleries, Inc.
            • Lovis (Louis) Corinth - Lithograph- Original price €280
              Dec. 16, 2023

              Lovis (Louis) Corinth - Lithograph- Original price €280

              Est: €400 - €500

              Lovis Corinth (21 July 1858 – 17 July 1925) was a German artist and writer whose mature work as a painter and printmaker realized a synthesis of impressionism and expressionism. Corinth studied in Paris and Munich, joined the Berlin Secession group, later succeeding Max Liebermann as the group's president. His early work was naturalistic in approach. Corinth was initially antagonistic towards the expressionist movement, but after a stroke in 1911 his style loosened and took on many expressionistic qualities. His use of color became more vibrant, and he created portraits and landscapes of extraordinary vitality and power. Corinth's subject matter also included nudes and biblical scenes. Comes with original Passe-Partout, it is not signed but is documented.

              Art Atelier
            • Corinth, Lovis
              Dec. 13, 2023

              Corinth, Lovis

              Est: €80 - €120

              (1858 Taipau - Zandvoort 1925). Die Marktgräfin von Bayreuth. Lithographie. Ca. 16 x 12,5 cm. Unten sign. Auf Trägerkarton mont. - Müller 632. - Fleckig. R

              Kiefer Buch- und Kunstauktionen
            • Corinth, Lovis (1858 Tapiau-Zandvoort 1925)
              Dec. 09, 2023

              Corinth, Lovis (1858 Tapiau-Zandvoort 1925)

              Est: €80 - €96

              "Judith schlägt dem Holofernes das Haupt ab" (1910). Farblithographie (Rand unten und li. Seite je mit kl. Einriss), im Stein re. o. sign., li. u. Stempel "Probedruck unverkäuflich". 27x 35,5 cm, breitrandig.

              Dannenberg
            • Corinth, Lovis (1858 Tapiau-Zandvoort 1925)
              Dec. 09, 2023

              Corinth, Lovis (1858 Tapiau-Zandvoort 1925)

              Est: €100 - €120

              Werk "Tell und sein Sohn vor dem Hut" aus der Serie "Wilhelm Tell". Farblithographie (gebräunt), re. u. mit Bleistift sign., um 1925. Herausgegeben von Karl Nierendorf, gedruckt bei A. Rogall, Berlin. PP.-Ausschnitt ca. 27x 22 cm. PP., R.

              Dannenberg
            • Lovis CORINTH (1858-1925), ''Perseus und Andromeda'' (nach Rubens), c. 1919.
              Dec. 08, 2023

              Lovis CORINTH (1858-1925), ''Perseus und Andromeda'' (nach Rubens), c. 1919.

              Est: -

              Lovis CORINTH (1858-1925), ''Perseus und Andromeda'' (nach Rubens), c. 1919, aus der Suite Antike Legenden, Kaltnadelradierung auf Bütten, signiert recto-nicht lesbar (Listenangabe), Auflage: 150 (inkl. Vorzugsausgabe von 50 auf Japan und einer regulären Auflage von 100 auf Bütten), Druckmaße: 35,4 x 22,6 cm, breite Randung gebräunt, Blatt leicht gewellt, partiell Knickspuren. Alters- und Gebrauchsspuren.

              Auktionshaus Königstein GmbH
            • Lovis Corinth (1858 Tapiau/Ostpreußen - Zandvoort 1925) – Weiblicher Halbakt (Female demi-nude)
              Dec. 07, 2023

              Lovis Corinth (1858 Tapiau/Ostpreußen - Zandvoort 1925) – Weiblicher Halbakt (Female demi-nude)

              Est: €35,000 - €45,000

              Oil on canvas, relined. (1913). Ca. 35.5 x 47.5 cm. Signed lower right and incised "Lovis Cori" in the wet paint lower centre. With various hand-written notes and on the reverse on the stretcher.

              Karl & Faber
            • Lovis Corinth (1858 Tapiau/Ostpreußen - Zandvoort 1925) – Blumen in einer Vase (Flowers in a vase)
              Dec. 07, 2023

              Lovis Corinth (1858 Tapiau/Ostpreußen - Zandvoort 1925) – Blumen in einer Vase (Flowers in a vase)

              Est: €150,000 - €200,000

              Oil on canvas. (1910). Ca. 70 x 50.5 cm. Signed centre left.

              Karl & Faber
            • Lovis Corinth Roses. 1918
              Dec. 07, 2023

              Lovis Corinth Roses. 1918

              Est: €200,000 - €300,000

              Lovis Corinth 1858 Tapiau - 1925 Zandvoort Roses. 1918 Signed and dated "Lovis Corinth 1918" upper centre. Two exhibition labels verso. Oil auf panel. 61 x 49.5 cm. Framed (79 x 68 cm). Provenance: Private owner M. Stern, Berlin Private owner Kunsthandlung Resch, Gauting near Munich //Galerie Großhennig, Dusseldorf //Galerie Gebhardt, Munich Privatbesitz //Sotheby's London, 22 June 2016, Lot 349 // Private owner Exhibitions: Berlin Secession, 1918, No. 18 Graphic Cabinet, Bremen 1926 Glass Palace Munich 1926 Volkswagenwerk Lovis Corinth memorial exhibition to celebrate the 100th birthday, Wolfsburg 1958, number 158 (adhesive label verso) Municipal Gallery in the Lenbachhaus Munich 1975, number 71 (adhesive label verso) Corinths Credo, dass die wahre Kunst in der Übung der Unwirklichkeit läge, manifestierte sich in den impulsiv pastosen Blumenstillleben seines Spätwerks. Dem Großstadtleben einst zugewandt, führte ein Schlaganfall mit anschließend halbseitiger Lähmung, zu einem drastischen Wandel seines Malstils. Zunehmend selbstbewusster und spontaner wandte sich Corinth scheinbar "einfachen" Themen zu und legte den Fokus auf gesteigerte Virtuosität und Autonomie im Umgang mit Farbe und Komposition. Die Grenzen zwischen Impressionismus und Expressionismus überschreitend, begeistert das vorliegende Werk durch seine organisch abstrahierende Form. Ein lichtdurchflutetes Flimmern der sich öffnenden/schließenden Rosenblätter in gleichermaßen grober und zarter Manier verweist den Betrachter auf die Veränderlichkeit irdischen Lebens. Trotz körperlicher Einschränkung verhalfen dem Künstler, die Blumensujets zur höchsten Blüte. Werkverzeichnis: Berend-Corinth, Charlotte/ Hernad, Béatrice: Lovis Corinth - Die Gemälde, Werkverzeichnis, München 1992, Wvz.-Nr. 750, S. 149, Farbabb. S. 702 Literatur: Weltkunst 1976/22, page 2200 with coloured illustration / Weltkunst 1979/13, title page (coloured illustration)

              Neumeister
            • Lovis Corinth Lying female nude. 1915
              Dec. 07, 2023

              Lovis Corinth Lying female nude. 1915

              Est: €250,000 - €300,000

              Lovis Corinth 1858 Tapiau - 1925 Zandvoort Lying female nude. 1915 Signed upper left. Oil auf panel, cradling, probably after 1977. 58 x 113 cm. Framed (80 x 133 cm). Der Akt des Betrachtens, Drama des Sehens Von Barbara Vinken Professorin für Allgemeine Literaturwissenschaft und Romanische Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München "Da liegt sie, ganz lockendes Fleisch. Fordernd bietet sie sich in ihrer üppigen Nacktheit an. Unmissverständlich. Kein Anflug von schamhaftem Verstecken, kein sich vom männlichen Auge überrascht aufgeschreckt zeigen. Diese Frau ist keine keusche Diana an der Quelle, keine keusche Susanne im Bade. Nackt zeigt ihr Fleisch ihr Begehren. Sie will auch nicht naiv witzig spielen, tändeln, andeuten, sich entziehen. Fragonard etwa lässt einen weißlockigen Schoßhündchenschwanz zwischen den Schenkeln mit Grübchen seiner Schönen baumeln, und macht so dem Betrachter klar, was die jungen Frauen selbst nicht so genau wissen. Der von Corinth gemalte Akt ist eindeutig: hier spricht einzig das Fleisch, brünstig bedrohlich. In den blutunterlaufenen, wie maskiert wirkenden Augen der Frau leuchtet, irrlichtert ein Vorschein der erwarteten Liebesekstase. Das Objekt des Begehrens ist der Mann - geht man von der heterosexuellen Matrix des Motivs aus - der von diesem nackten Fleisch zum Liebesakt verführt, nein eigentlich überwältigt werden soll. Auf diese Entblößung des weiblichen Begehrens gibt es nur eine mögliche Antwort. Dem Anruf soll er gehorchen; ihr zu Willen zu sein ist alternativlos. Das ist keine glatte, reizend verniedlichende "Marzipanvenus", wie Zola die berühmte, klassizistischste Geburt der Venus (1863) von Alexandre Cabanel beschimpfte. Wenig bedrohlich, sich hübsch schamhaft räkelnd, dem Mann vom Leib bleibend wurde diese Venus zur Vorlage glatter Pin Ups. Corinths Akt hat nichts von der kühlen Ebenmäßigkeit nackter Marmorstatuen. Kein Reispuder idealisiert das Fleisch zu vollkommen glattem Marmor oder macht es wie Pin Ups als plastikartiges Fleisch konsumierbar. Dieses Fleisch lebt, ist zum Anfassen, ja es bebt begehrend heiß. Es hat nichts Geglättetes, nichts kühl Sublimiertes. Die Pinselstriche, gut sichbar, unterstreichen seine Materialität. Nicht den Umriss, das Inkarnat sehen wir zuerst. Die blonden Haare der Frau gehen in den Untergrund über. Es ist, als habe sich hier nichts aus seiner erdhaften Materialität gelöst: als Urgrund der Lust sind runder, voller Busen und der runde Bauch im Fokus. Der Schoß bleibt im Schatten üppiger Schenkel. Un-ideal und un-akademisch, gierig ist dieses Fleisch in seiner Nacktheit schockierend. Es übertritt die Konventionen der Kunst und kommt nahe, zu nahe? Mee too "Josef unf Potifars Frau" ist eine Geschichte aus dem Alten Testament (Gen. 39, 1-20) Der Herrgott ist mit Joseph, dem hebräischen, nach Ägypten an Potifar, den Chef der pharaonischen Leibgarde verkauften Sklaven. Alles gelingt Joseph; Potifar vertraut ihm, überlässt ihm das Management des Hauses und kümmert sich nur noch um sein Essen. Die Frau des Potifars, berückt von Josephs herausragender Schönheit, hat einen Blick auf den jungen Mann geworfen und will ihn ins Bett kriegen: "schlaf mit mir." Joseph widersteht: "Er weigerte sich und entgegnete der Frau seines Herren: Du siehst doch, (...) alles, was ihm gehört, hat er mit anvertraut. Er ist in diesem Haus nicht größer als ich und er hat mir nichts vorenthalten als nur Dich, denn du bist seine Frau. Wie könnte ich da ein so großes Unrecht begehen und gegen Gott sündigen" (Genesis 39). Joseph behandelt die Situation als Besitz- und Vertragssache: Potifars Frau gehört zum Haus, ist vertraglich gebunden. Joseph will keine Verträge brechen und etwas, das ihm nicht gehört, rauben. Von Begehren verzehrt, gibt Potifars Frau nicht auf, und greift Joseph eines Tages beim Gewand, ihn ins Bett zu ziehen. Davon ist bei Corinths Akt eine greifende und eine schattige, abwehrende Hand übriggeblieben. Joseph ist ihr nicht zu Willen, lässt das Gewand zurück und macht sich davon. Das zurückgelassene Gewand dient der gedemütigten, verschmähten Gattin dazu, den Sklaven Joseph als übergriffig darzustellen und bei ihrem Mann zu denunzieren. Der glaubt seiner Frau und lässt Joseph ins Gefängnis werfen. Die Potifar-Geschichte ist durch die Kulturen und Religionen hindurch der Archetyp weiblichen, zügellos sinnlichen Begehrens nach junger Männerschönheit geblieben. Corinth inszeniert dessen Reiz und Schrecken. So finden wir die Geschichte von der altpersischen Literatur und dem Alten Testament bis zum Koran. Die berückende Schönheit Josefs führt unter den Frauen in der 12. Sure des Korans dazu, dass diese sich, hin und weg, beim Früchteschälen schneiden. Bis zum 18. Jahrhundert galt die Frau als schwächer im Fleisch. Willenlos erlag sie angeblich Versuchungen, derer der stärkere Mann Herr wurde. Die quälende Sehnsucht nach dem schönen Joseph leuchtet die Bibel nicht aus. Erst Thomas Mann hat die Liebesheimsuchung in seiner Josephsgeschichte einfühlsam ausgemalt. Der Dichter Rumi hat in der islamischen Mystik die Frau des Potifar nicht als sündige Versucherin verdammt; er sieht sie als die wahre Liebende, die ihre Vernunftehe zurücklassen will, um zur wahren, göttlichen Schönheit, die in Josef aufleuchtet, zu finden. Lovis Corinth hat die Episode nicht als erster und auch gleich mehrfach unter diesem Titel zwischen 1914 und 1915 gemalt. Eine Skizze in Washington und auch das Gemälde im Kaiser-Wilhelm-Museum in Krefeld zeigen nur noch in Spuren das Narrativ des Geschlechterkampfes: wie ein dunkles Gespenst weicht Joseph angstvoll zurück. Im Vordergrund ist der lustvolle, weibliche Akt. Das unterscheidet seine Bilder von anderen Darstellungen, in denen es zwar oft um eine halbnackte oder nackte Frau im Bett geht, wo die Szene jedoch hochdramatisch narrativ ausgemalt wird: ein den Ehebruch fliehender junger Mann, der als corpus delicti zurücklässt, was die verschmähte Ehefrau gegen ihn verwendet - ein juristisches Plädoyer um Ehebruch, versuchte Vergewaltigung, Schuld und Lüge. So zum Beispiel bei Rembrandt. Meisterschaft der Beherrschung: Das nicht mehr nur schöne Fleisch Corinths weiblicher Akt lässt dagegen, entlastet von aller Narrativik, allein das Fleisch gelten und für sich sprechen. Das Drama ist ganz in den Akt der Betrachtung verlegt. Lucian Freud und Jenny Saville stehen in der Tradition dieser Aktmalerei. Aber hier kippt die pure Fleischlichkeit, die sich nach Corinths Vorbild richtet, oft genug ins Abstoßende. Corinth beherrscht den schmalen Grat zwischen Bedrohung und Versuchung, zwischen Schönheit und Verworfenheit eines überwältigenden Begehrens meisterhaft und beglaubigt diese Meisterschaft durch seine Signatur". F. Gurlitt, Berlin / O. Skaller, Berlin / Auction collection of Skaller at Cassirer-Helbing, Berlin, December 1927, number 23 with illustration (unsold) / Auction collection of Skaller at Graupe, Berlin, November 1930, number 4 (unsold) / Auction collection of Skaller at the Int. Kunst- und Auktionshaus, Berlin, February 1932, number 359 (unsold) / Auction at Bernhard Schlüter, Berlin, June 1942 / Conrad Doebbeke, Berlin / Elsa and Tomy Doebbeke, Berlin / Private owner, Berlin / Auction Neumeister KG, Munich, number 1354 / Private owner The current consignor of the painting and the descendants of Oskar Skaller have worked out a fair and just solution in line with the principles of the Washington Conference due to the loss of the painting due to Nazi persecution. The painting is offered for sale pursuant to a restitution agreement. The loss of the painting has been recorded in the Lost Art database since 2004 with the number 297657. Werkverzeichnis: Charlotte Berend-Corinth 660 Literatur: Fritz Nemitz, Die Sammlung Oskar Skaller, in: Kunsthandel und Kunstbesitz, Berlin 1927, issue 2, page 52 Cf. Berend-Corinth, illustrations 605, 606, 607 and 657 Josef and Potiphars Weib Ausstellung: National Gallery Berlin 1923, number 168. Galerie Wiltschek, Berlin 1925, number 5 We would like to thank Dr. Imke Gielen and Dr. Monika Tatzkow, Berlin for the kind support during cataloguing

              Neumeister
            • Lovis Corinth The old drinker
              Dec. 07, 2023

              Lovis Corinth The old drinker

              Est: €20,000 - €25,000

              Lovis Corinth 1858 Tapiau - 1925 Zandvoort The old drinker Signed and dated 1889 upper right. Oil auf canvas. 75 x 59 cm. Relined. Restored. Minor damage to frame (92.5 x 77.5 cm). Various labels verso: old adhesive label with handwritten inscription "Corinth N° 12142 / Der alte Dorfmusikant". - Adhesive label of the Galerie Commeter, Hamburg, numbered 1021. - Adhesive label of the Kunstsalon Abels, Cologne. - Adhesive label of the Georg Schäfer collection, Schweinfurt, numbered 77216019. Literature: Biermann, Georg, Lovis Corinth. Bielefeld / Leipzig 1922, page 9, illustration 11, titled there "Der Schnapsriecher" and page 48. - Berend-Corinth, Charlotte, Die Gemälde von Lovis Corinth. Werkkatalog. Munich 1958, page 61 f., catalogue raisonné number 67 and page 297, illustration 67. Provenance: Galerie Commeter, Hamburg. - Kunsthaus Brakl, Munich (1922; after G. Biermann).- Georg Schäfer collection, Schweinfurt. - Neumeister, special auction "Bilder aus Sammlung Georg Schäfer I", 24 February 2005, catalogue number 14. - Private collection, South Germany.

              Neumeister
            • Landowner Glantz
              Dec. 07, 2023

              Landowner Glantz

              Est: £20,000 - £30,000

              Property from a Distinguished European Private Collection Lovis Corinth German 1858 - 1925 Landowner Glantz inscribed, signed and dated S/C herrn C. Glantz / Lovis Corinth / Juni 1911 pinxit upper right oil on canvas Unframed: 109.5 by 85cm., 43 by 33½in. Framed: 132.5 by 105.5cm., 52¼ by 41½in.

              Sotheby's
            • Lovis Corinth, 1858 Tapiau – 1925 Zandvoort
              Dec. 07, 2023

              Lovis Corinth, 1858 Tapiau – 1925 Zandvoort

              Est: €80,000 - €120,000

              PORTRAIT DER SCHAUSPIELERIN GERTRUD EYSOLDT ALS HALBAKT IM SESSEL Öl auf Leinwand. 80,5 x 62,5 cm. Links oben signiert und datiert „Lovis Corinth 1914“. In vergoldetem Kehlrahmen. Corinth hatte die Schauspielerin Gertrud Eysoldt (1870-1955) bereits 1903 als Salome gemalt (WVZ 252), nun sitzt sie als Halbakt auf einem Stuhl sitzend mit entblößtem Oberkörper und über dem Haupt gleitender Perlenkette, die von ihrer linken Hand umspielt wird. Im gleichen Jahr erschien im Verlag Fritz Gurlitt, Berlin, die Lithographie „Weiblicher Akt im Lehnsessel mit dunklem Hintergrund“ der Schauspielerin Gertrud Eysoldt, die einen direkten Bezug zu dem vorliegenden Gemälde aufweist. In Vorbereitungen auf das Theaterstück Salome im Jahr 1902 lernte Gertrude Eysoldt den Künstler Lovis Corinth kennen. Corinth, der mit Max Liebermann und Max Slevogt zu den Vorreitern des deutschen Impressionismus zählt, war im Jahr 1901 nach Berlin übergesiedelt und schuf anfänglich die Bühnenbilder für die Theaterinszenierungen Max Reinhardts, zu der auch Salome zählte, anlässlich dessen Corinth die Eysoldt 1903 malte. Ein gutes Jahrzehnt später, im Jahr 1914, lud Corinth die Schauspielerin erneut in sein Atelier ein, um sie ein weiteres Mal abzubilden – als „Weiblicher Halbakt im Sessel“. Es ist eine schonungslose, geradezu groteske Darstellung, welche jedoch direkten Bezug nimmt auf das außergewöhnlich Wesen der Schauspielerin, die wie keine andere zu dieser Zeit das Berliner Publikum mit ihren überzeichneten Rollen faszinierte. Seit 1920 war Eysoldt Direktorin des Kleinen Schauspielhauses in Berlin-Charlottenburg. Provenienz: Kunsthandlung Hofer, Berlin und München. Galerie Interkunst, München. Galerie Gebhardt, München. Privatbesitz, New York. Galerie Westphal, Berlin. Privatbesitz, London. Privatbesitz, Niedersachsen. Versteigerungen: Leo Spik, Berlin, 26. September 1958. Hauswedell & Nolte, Hamburg, 2.Juni 1976, Lot 247 mit Farbabbildung. Hauswedell & Nolte, Hamburg, 9. Juni 1986 mit Abb. Christie‘s, London, 17. Oktonber 2000, Lot 4. Koller, Zürich, 8. Dezember 2006, Lot 13. Grisebach, Berlin, 26.November 2015, Lot 9. Bassenge, Gerlin, 27. Mai 2017, Lot 8037. Schloss Ahlden, 8.September 2019, Lot 1571. Literatur: Die Weltkunst, XXXVI Jg, Nr. 6, München 15. März 1966, Titelblatt mit Farbabbildung Ausstellungskatalog der Galerie Gebhardt, München 1972 mit Abb. Orangerie 86, Deutscher Kunsthandel im Schloß Charlottenburg, Berlin 1986, Farbabb. S. 160. Asta von Bethmann Hollweg, Volker Westphal, 25 Jahre Kunsthandel in Berlin, Berlin 1991, S. 144 mit Farbabb. Charlotte Berend-Corinth, Lovis Corinth, Die Gemälde, Werkverzeichnis, München 1992, WVZ 1000, Abb. S. 905. (1380081) (13) Lovis Corinth, 1858 Tapiau - 1925 Zandvoort SEMI-NUDE PORTRAIT IN ARMCHAIR OF THE ACTRESS GERTRUD EYSOLDT Oil on canvas. 80.5 x 62.5 cm. Signed and dated “Lovis Corinth 1914” top left.

              Hampel Fine Art Auctions
            • Lovis Corinth, 1858 Tapiau – 1925 Zandvoort
              Dec. 07, 2023

              Lovis Corinth, 1858 Tapiau – 1925 Zandvoort

              Est: €20,000 - €40,000

              BADENDE IM FREIEN Öl auf Pergamentpapier. 29,1 x 37,6 cm. Links unten signiert und datiert „1925“. Hinter Glas in teilebonisiertem Rahmen gerahmt. Anbei eine Fotoexpertise von Dr. Horst Ludwig, München, 28.11.2013, in Kopie. Luftige Darstellung dreier unbekleideter Figuren vor blauem Himmel, gerahmt von zwei Staffagebäumen. Provenienz: Eugen Spiro (1874-1972), als Geschenk von Lovis Corinth, seinem langjährigen Freund und Vorstandskollegen in der Berliner Secession. Lilly Spiro, dritte Ehefrau Eugen Spiros, New York. Wilko von Abercron, Köln. Seit 30 Jahren in süddeutschem Privatbesitz. (1381831) (13) Lovis Corinth, 1858 Tapiau– 1925 Zandvoort BADENDE IM FREIEN Oil on parchment paper. 29.1 x 37.6 cm. Signed and dated “1925” lower left. Accompanied by a photographic expert’s report by Dr Horst Ludwig, Munich, 28 November 2013, in copy.

              Hampel Fine Art Auctions
            • LOVIS CORINTH 'BERGSEE' (1924)
              Dec. 02, 2023

              LOVIS CORINTH 'BERGSEE' (1924)

              Est: €300 - €600

              LOVIS CORINTH 1858 Tapiau/East Prussia - 1925 Zandvoort 'MOUNTAIN LAKE' (1924) Color lithograph on laid paper. Print size 18 x 18.5 cm (f. 37.5 x 31.5 x 1 cm). Hand-signed 'Lovis Corinth' lower right. Verso Luchtenberg collection inventory number 'D/n 33'. Total tanned. Sheet from the portfolio 'Swiss Landscapes'. From an edition of 200 copies in total. Framed behind glass. Exemplaren. Hinter Glas gerahmt. Provenance: Luchtenberg Foundation. LOVIS CORINTH 1858 Tapiau/Ostpreussen - 1925 Zandvoort 'BERGSEE' (1924) Farblithografie auf Bütten. DM 18 x 18,5 cm (R. 37,5 x 31,5 x 1 cm). Unten rechts handsigniert 'Lovis Corinth'. Verso Luchtenberg Sammlungsinventarnummer 'D/n 33'. Insg. gebräunt. Blatt aus der Mappe 'Schweizer Landschaften'. Aus einer Auflage von insgesamt 200 Exemplaren. Hinter Glas gerahmt. Provenienz: Luchtenberg Stiftung.

              Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf
            • Corinth, Lovis (1858-1925) - "Reinecke besteigt Gi…
              Dec. 02, 2023

              Corinth, Lovis (1858-1925) - "Reinecke besteigt Gi…

              Est: €90 - €270

              Corinth, Lovis (1858-1925) - "Reinecke besteigt Gieremund, Isegrims Frau" aus "Reinecke Fuchs von Goethe" (1920), Lithografie auf Japanpapier, unten rechts in Blei signiert, im Passepartout unter Glas gerahmt, Sichtmaße ca. 36 x 25 cm, Rahmenmaße ca. 53 x 43 cm

              Auktionshaus Blank
            • Lovis Corinth, Bacchantenzug, 1896
              Dec. 01, 2023

              Lovis Corinth, Bacchantenzug, 1896

              Est: €175,000 - €250,000

              Signed 'LOVIS CORINTH' in black lower centre. In the mid-1880s, over the course of his stay in Paris and studies at the Académie Julian, which was renowned among artists from outside France, Lovis Corinth learned from the salon painters Tony Robert-Fleury and Adolphe William Bouguereau how to convert important literary material into dramatically composed figural paintings. It is worth noting, that the painting of contemporary impressionists is not what interested Corinth. Instead, he sought official recognition from the prestigious tradition of the Parisian Salon, and in order to receive this, the painter turned to Biblical and mythological subjects at the beginning of his career. During this period, Corinth developed a thematic repertoire with which he would also repeatedly occupy himself in Munich and, later, Berlin. The “Dionysian” decisively shaped Corinth’s painting in the 1890s. With its panoramic depiction of ecstatic young bacchants and maenads surrounding an older Bacchus, this delicate painting conveys the substratum of this important group of works. Viewers are surely permitted to consider certain autobiographical references here – Corinth’s own period in Munich was defined by festive binges and alcoholic excesses – but these paintings reveal a complex negotiation of history and the present: “The merging of art and life by means of a remythicisation is a special feature of Corinth. […] However, his irony in relating to the antique myths must always also be considered as well as his distance relative to the philhellenism that set the tone in the Wilhelmine period. Without a doubt, he does not wish – like Rubens, with his ‘Drunken Silenus’ – to provide a moralistic warning against excessive indulgence in wine and sensual intemperance, but instead to gaze upon the world of the ancient gods with a mocking eye. (Exh. cat. Lovis Corinth und die Geburt der Moderne, Musée d’Orsay. Paris/Museum der Bildenden Künste Leipzig/ Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg 2008/2009, p. 99). There was scarcely a contemporary of Lovis Corinth who celebrated unconcealed, unrestrained ecstasy like him. The painting offered here visualises the Bacchanalia as a dream, at the high point of exhilaration. The term hedonism was still new in the late 19th century and Corinth’s painting thus seems all the more prophetic today.

              Kunsthaus Lempertz KG
            • Lovis Corinth, Pagode mit Blumen, 1908
              Dec. 01, 2023

              Lovis Corinth, Pagode mit Blumen, 1908

              Est: €120,000 - €150,000

              Signed and dated 'Lovis Corinth 1908' in black upper right. In this early still life, Lovis Corinth leads our gaze towards a dark marbled table on which stands a shimmering blue vase with fully blossomed tulips and a charmingly gleaming pagoda, the porcelain figure of a laughing Buddha. This could be a model from 1730 created by Johann J. Kaendler for the Meißen porcelain manufacturers belonging to Corinth's personal collection, which he used several times as an eye-catcher for his still lifes (see comparative photo). Going far beyond the description of the motifs, the still life asserts itself as a manifesto of colours: the dark blue of the vase, the iridescent red-orange tones of the tulips, the nuances of the light blue and the shimmering white of the porcelain. Like hardly any other genre, the still lifes convey Corinth's conception of painting: in contrast to Cezanne, who tried to reduce all forms to the basic geometric shapes of nature and thus 'built' pictures, it is precisely the still lifes that show Corinth's closeness to the living, constantly changing forms of nature. Flowers - to him - seem to be made for still lifes - "delicate and subtle in the forms of their blossoms and leaves" (Exh. cat. München/Berlin 1996-1997, p. 195). At the beginning of the century a painting like "Pagoda with Flowers" is rather rare in Corinth's work. At the height of his creative career, he painted primarily historical and mythological subjects as well as portraits of Berlin notables. It was not until he opened the painting school for women that he turned to the old-masterly genre of still life. In his choice of motifs, too, he took his cue from the Old Masters, namely 17th-century Dutch still lifes, which he transferred into a modern, sketchy and colour-soaked style of painting.

              Kunsthaus Lempertz KG
            • Lovis Corinth, Im Fischerhaus, 1886
              Dec. 01, 2023

              Lovis Corinth, Im Fischerhaus, 1886

              Est: €60,000 - €80,000

              Signed and dated 'CORINTH (LOVIS). 1886' in red lower right. This striking interior is an early oil painting by Lovis Corinth, one of the most versatile German painters from the turn of the century. He studied at Munich’s academy of fine arts from 1880 to 1884 and then switched to the Académie Julian in Paris. Corinth lived there from 1884 to 1887 – interrupted by summers spent in Munich, the Black Forest or Panker in Holstein. The painting “Im Fischerhaus” was created in Ellerbek bei Kiel in 1886, during a Baltic journey with Hans Olde, a painter based in Holstein. The interior provides a glimpse inside an Ellerbek fisherman’s house, whose hall is washed in warm reddish-brown tones. A young woman with a blue dress and her hair up has laid fishing nets across a wooden pole in order to impregnate them with the hot oil in the trough placed in front of her on a wooden bench painted dark green. At the same time, the ends of the massive wooden pole are being held by two girls. The main figure is depicted smiling and seems distracted by her conversation with the young fisherman opposite her, whose face is obscured by the shadow of his sou’wester. Smoking a pipe, he observes the process from a distance. The scene’s muted palette recalls interiors from Dutch and Flemish painting. However, the painter has learned his treatment of light and how to place highlights on the hair, faces and fabrics from the French: natural daylight, which enters through the window and a narrow crack in the door, models the nuanced sequence of browns, beiges and blues, causing the two-dimensional forms to glow. Although the East Prussian artist was denied an award at the “Salon des Beaux Arts” in Paris in 1885, he succeeded in at least placing at the salon of 1887 after submitting an initial oil study from 1886 (Berend-Corinth 41) dealing with the motif of “Im Fischerhaus”.

              Kunsthaus Lempertz KG
            • Lovis Corinth (1858 Tapiau/Ostpreußen - 1925 Zandvoort)
              Dec. 01, 2023

              Lovis Corinth (1858 Tapiau/Ostpreußen - 1925 Zandvoort)

              Est: €400 -

              Lovis Corinth (1858 Tapiau/Ostpreußen - 1925 Zandvoort) Selbstporträt, Radierung auf Papier, Plattenmaß 16,5 cm x 10,5 cm, Passepartoutinnenmaß 19,5 cm x 13,5 cm, signiert, montiert English Translation Lovis Corinth (1858 Tapiau/East Prussia - 1925 Zandvoort) Self-portrait, etching on paper, plate size 16,5 cm x 10,5 cm, inside mount size 19,5 cm x 13,5 cm, signed, mounted

              Wettmann
            • Lovis Corinth (1858 Tapiau/Ostpreußen - 1925 Zandvoort)
              Dec. 01, 2023

              Lovis Corinth (1858 Tapiau/Ostpreußen - 1925 Zandvoort)

              Est: €500 -

              Lovis Corinth (1858 Tapiau/Ostpreußen - 1925 Zandvoort) Zwei stehende weibliche Akte in Rücken- und Profilansicht, Bleistift auf chamoisfarbenem Transparentpapier, Passepartoutinnenmaß 26 cm x 15,5 cm, signiert, leicht nachgedunkelt, montiert English Translation Lovis Corinth (1858 Tapiau/East Prussia - 1925 Zandvoort) Two standing female nudes in back and profile view, pencil on chamois colored tracing paper, 26 cm x 15,5 cm, inside mount, signed, slightly darkened, mounted

              Wettmann
            • Lovis Corinth (1858 Tapiau/Ostpreußen - 1925 Zandvoort)
              Dec. 01, 2023

              Lovis Corinth (1858 Tapiau/Ostpreußen - 1925 Zandvoort)

              Est: €550 -

              Lovis Corinth (1858 Tapiau/Ostpreußen - 1925 Zandvoort) Der Künstler und der Tod, Kaltnadelradierung auf Japanpapier, Plattenmaß 26,5 cm x 19,5 cm, signiert, nachgedunkelt, montiert, leicht knickfaltig und wellig, eines von 40 Exemplaren des zweiten Zustands mit der korrigierten Schrift in der Platte auf Japanpapier, Literatur: Schwarz 238 II von II English Translation Lovis Corinth (1858 Tapiau/East Prussia - 1925 Zandvoort) The artist and death, drypoint on Japan paper, plate size 26,5 cm x 19,5 cm, signed, darkened, mounted, slightly creased and wavy, one of 40 copies of the second state with the corrected writing in the plate on Japan paper, literature: Schwarz 238 II of II

              Wettmann
            • Corinth, Lovis: Eight unpublished Drypoints
              Dec. 01, 2023

              Corinth, Lovis: Eight unpublished Drypoints

              Est: €300 - €400

              Eight unpublished Drypoints -- 8 Kaltnadelarbeiten auf festem Velin sowie 1 Doppelbl. Titel, Text, Inhaltsverzeichnis und Impressum. Lose in Orig.-Leinenmappe. 1923-25. -- Bis 45,5 x 35 cm (Blattgröße). -- Alle Blätter signiert "Thomas Corinth" und mit dem Trockenstempel "Nachlass Lovis Corinth". Auflage 30 num. Ex. -- Müller 863, 885 u. 886, Blatt 1, 2, 3, 5 u. 7 nicht bei Müller. -- -- Die späten Arbeiten wurden zu Lebzeiten kaum gedruckt und von Thomas Corinth posthum in Kooperation mit der Allan Frumkin Gallery, Chicago, herausgegeben. Durchweg prachtvolle Drucke mit breitem Rand, jeweils an einer Seite mit dem Schöpfrand. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Galerie Bassenge
            • Corinth, Lovis: Faun, Nymphe und Schweinehirt
              Dec. 01, 2023

              Corinth, Lovis: Faun, Nymphe und Schweinehirt

              Est: €400 - €600

              Faun, Nymphe und Schweinehirt -- Kaltnadel auf Japan. 1923. -- 19,8 x 27,7 cm (46,8 x 33,4 cm). -- Signiert "Lovis Corinth". -- Müller 744. -- -- Vermutlich vor der Auflage für die Arno Holz-Mappe, erschienen im Verlag Fritz Gurlitt, Berlin. Prachtvoller, gratiger Druck mit dem vollen Rand. – Beigegeben: Zwei weitere signierte Graphiken von Corinth: die Kaltnadel "Apollo und die Musen" (Müller 695) und die Radierung "In der Hölle" (Schwarz 189 V). -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Galerie Bassenge
            • Corinth, Lovis: Eine Vision
              Dec. 01, 2023

              Corinth, Lovis: Eine Vision

              Est: €500 - €700

              Eine Vision -- Kaltnadel auf Bütten. 1923. -- 49,7 x 59,5 cm (56,3 x 74,5 cm). -- Signiert "Lovis Corinth" und teils unleserlich bezeichnet "erster Zustand 6. Druck Nro. 1 (...)", nochmals bezeichnet "Nro. 1". -- Müller 680 I (von II). -- -- Exemplar des seltenen ersten Zustandes, noch vor den Schrägstrichen unterhalb der hockenden Figur unten rechts, vor den Auflagen auf Bütten bzw. Japan. Erschienen im Ullstein Verlag, Berlin, in einer Gesamtauflage von 100 Exemplaren. Prachtvoller, herrlich gratiger Druck mit Rand. -- -- - Provenienz: Sammlung Prof. Hans Kollhoff, Berlin -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Galerie Bassenge
            • Corinth, Lovis: Am Walchensee
              Dec. 01, 2023

              Corinth, Lovis: Am Walchensee

              Est: €300 - €500

              Am Walchensee -- Kaltnadel auf Japan. 1923. -- 17,5 x 24,2 cm (21 x 26,6 cm). -- Müller 674. -- -- Müller zufolge ist die Auflage verbrannt. Prachtvoller, gratiger Andruck mit harmonischem Plattenton und dem vollen Rand, unten mit dem Schöpfrand. Äußerst selten. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Galerie Bassenge
            • Corinth, Lovis: Voltaire
              Dec. 01, 2023

              Corinth, Lovis: Voltaire

              Est: €200 - €300

              Voltaire -- Lithographie auf dünnem Maschinenpapier. 1921. -- 32,5 x 23 cm (47 x 34,3 cm). -- Signiert "Lovis Corinth", verso mit dem Nachlaßstempel. -- Müller 603. -- -- Exemplar des ersten, in Schwarz gedruckten Zustandes, aus der Mappe "Fridericus Rex", Teil I: "Aus dem Leben Friedrichs des Grossen", erschienen im Verlag Fritz Gurlitt, Berlin, in einer Auflage von 100 Exemplaren, von denen jedoch die meisten verbrannt sind. Prachtvoller, wunderbar kreidiger Druck mit Rand. Selten. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Galerie Bassenge
            • Corinth, Lovis: Ritter Jörg
              Dec. 01, 2023

              Corinth, Lovis: Ritter Jörg

              Est: €400 - €500

              Ritter Jörg -- Lithographie auf Velin. 1920. -- 31 x 25 cm (48,2 x 33,2 cm). -- Signiert "Lovis Corinth" und (unleserlich) bezeichnet "Pr.(obedruck)". -- Schwarz L 444 IL A. -- -- Verworfene erste Fassung des Blattes "Ritter Jörg", entstanden für die Mappe "Martin Luther", erschienen in der Reihe "Die Neuen Bilderbücher", 3. Folge, im Verlag Fritz Gurlitt, Berlin. Die Mappe erschien in einer Auflage von 150 Exemplaren, diese verworfene erste Fassung wurde jedoch nur in einer Auflage von 20 Exemplaren gedruckt. Prachtvoller Druck mit Rand. Selten. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Galerie Bassenge
            • Corinth, Lovis: Selbstbildnis im Strohhut, als Brustbild
              Dec. 01, 2023

              Corinth, Lovis: Selbstbildnis im Strohhut, als Brustbild

              Est: €500 - €700

              Selbstbildnis im Strohhut, als Brustbild -- Kaltnadel auf Japan. 1913. -- 15 x 11,5 cm (34,5 x 25,3 cm). -- Signiert "Lovis Corinth". Auflage 30 Ex. -- Schwarz 129 B. -- -- Erschienen im Verlag des Graphischen Kabinetts I.B. Neumann, Berlin. Prachtvoller, gratiger Druck mit breitem Rand. – Beigegeben: Zwei signierte Radierungen von Emil Orlik, "Gaité Montparnasse", 1911, und "Max Slevogt, zeichnend" (Voss-Andreae R 210 und R 458). -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Galerie Bassenge
            • Corinth, Lovis: Schlafende
              Dec. 01, 2023

              Corinth, Lovis: Schlafende

              Est: €600 - €800

              Schlafende -- Lithographie auf dünnem Japan. 1911. -- 27,5 x 44,3 cm (45,3 x 58,5 cm). -- Signiert "Lovis Corinth". Auflage 25 Ex. -- Schwarz L 77. -- -- Erschienen im Verlag Fritz Gurlitt, Berlin, in einer Gesamtauflage von 75 Exemplaren. Prachtvoller, klarer Druck mit breitem Rand. Selten. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Galerie Bassenge
            • Corinth, Lovis: Frauenbildnis in Tirol
              Dec. 01, 2023

              Corinth, Lovis: Frauenbildnis in Tirol

              Est: €800 - €900

              Frauenbildnis in Tirol -- Lithographie auf Japan. 1911. -- 36,7 x 24,6 cm (40,1 x 26 cm). -- Signiert "Lovis Corinth". Auflage 30 num. Ex. -- Schwarz L 72. -- -- Erschienen im Verlag Ernst Arnold, Dresden. Prachtvoller, kreidiger Druck mit dem vollen Schöpfrand. Selten. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Galerie Bassenge
            • Corinth, Lovis: Aus Tirol
              Dec. 01, 2023

              Corinth, Lovis: Aus Tirol

              Est: €200 - €300

              Aus Tirol -- Lithographie auf Japan. 1911. -- 24,5 x 35 cm (26 x 40 cm). -- Signiert "Lovis Corinth". Auflage 30 num. Ex. -- Schwarz L 70. -- -- Die kleine Auflage erschien im Verlag Ernst Arnold, Dresden. Prachtvoller Druck mit dem wohl vollen Rand, an drei Seiten mit dem Schöpfrand. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Galerie Bassenge
            • Corinth, Lovis: Mutter und Kind
              Dec. 01, 2023

              Corinth, Lovis: Mutter und Kind

              Est: €400 - €600

              Mutter und Kind -- Vernis mou auf dünnem JWZanders-Bütten. 1910. -- 31,8 x 23,7 cm (40,7 x 30,8 cm). -- Signiert "Lovis Corinth". Auflage 50 Ex. -- Schwarz 41 III. -- -- Erschienen im Verlag der Commeter'schen Kunsthandlung, Hamburg. Prachtvoller Druck mit Rand. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Galerie Bassenge
            • Corinth, Lovis: Selbstbildnis mit Gattin
              Dec. 01, 2023

              Corinth, Lovis: Selbstbildnis mit Gattin

              Est: €600 - €800

              Selbstbildnis mit Gattin -- Kaltnadel auf Japan. 1904. -- 20 x 17,6 cm (41,8 x 32,8 cm). -- Signiert "Lovis Corinth", zudem vom Drucker Otto Felsing signiert. Auflage 50 Ex. -- Schwarz 23. -- -- Erschienen im Verlag der Commeter'schen Kunsthandlung, Hamburg. Prachtvoller, sehr feiner, differenzierter Druck mit zartem Plattenton und breitem Rand. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Galerie Bassenge
            • Corinth, Lovis (Tapiau 1858-1925 Zandvoort),
              Dec. 01, 2023

              Corinth, Lovis (Tapiau 1858-1925 Zandvoort),

              Est: €100 - €150

              La montagne est passé. Lithographie auf Bütten. Sign. und in der Platte betitelt, nicht dat. 43 x 35,2 cm. - - Unter Passepartout. - Etw. knittrig und lichtrandig sowie mit kleiner runder Papierausdünnung mittig. - Verso mit Stempel des Atelier Lovis Corinth und rotem Stempel aus Berlin (beide nicht bei Lugt). -

              Zisska & Lacher
            • LOVIS CORINTH
              Dec. 01, 2023

              LOVIS CORINTH

              Est: €250 - €500

              LOVIS CORINTH 1858 Tapiau/East Prussia - 1925 Zandvoort 'SAINT MICHAEL' (1923) Etching on laid paper. Print size 23 x 17,5 cm, visible size 26 x 19 cm (f. 44 x 35,5 x 1,5 cm). Signed by hand lower right in the plate and lower right. Browned. Framed in a passepartout and behind glass (unopened). LOVIS CORINTH 1858 Tapiau/Ostpreussen - 1925 Zandvoort 'DER HEILIGE MICHAEL' (1923) Radierung auf Bütten. DM 23 x 17,5 cm, SM 26 x 19 cm (R. 44 x 35,5 x 1,5 cm). Unten rechts in der Platte sowie unten rechts handsigniert. Gebräunt. Im Passepartout und hinter Glas gerahmt (ungeöffnet).

              Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf
            Lots Per Page: