Loading Spinner

Christa Dichgans Sold at Auction Prices

Painter, b. 1940 - d. 2018

See Artist Details

0 Lots

Sort By:

Categories

      Auction Date

      Seller

      Seller Location

      Price Range

      to
      • No Lot
        Dec. 01, 2023

        No Lot

        Est: €15,000 - €20,000

        No Lot

        Grisebach
      • Doll
        Dec. 01, 2023

        Doll

        Est: €15,000 - €20,000

        Signed lower right: Christa

        Grisebach
      • CHRISTA DICHGANS (1940-2018, Berlin)
        Nov. 18, 2023

        CHRISTA DICHGANS (1940-2018, Berlin)

        Est: €800 - €1,200

        Ohne Titel Gouache auf Fabriano-Velin. 1988. 70 x 50 cm. Unten rechts mit Pinsel in Braun signiert "Dichgans" und verso datiert. Christa Dichgans war eine deutsche Malerin und Graphikerin und als Grande Dame der Deutschen Pop-Art bekannt. Sie studierte Malerei an der Hochschule der Künste in Berlin und ging 1966 für ein Jahr nach New York. Seit 1967 gab es zahlreiche Einzelausstellungen ihrer Bilder und in den 80er Jahren arbeitete sie als Assistentin von Georg Baselitz. Sie war eine von neun Künstlerinnen in der Pop-Art-Ausstellung Power Up – Female Pop Art in der Kunsthalle Wien 2010. In ihrem zumeist kritischen Werk beschäftigte sich Dichgans vor allem mit dem ständig wachsenden Konsumwahn, mit der alles verschlingenden Großstadt und der Textur der Masse.

        Dannenberg
      • Christa Dichgans, "Turmbau zu Babel", Ölgemälde von 2000 & "Volles Herz", Farbradierung von 1990, beide gerahmt
        Nov. 18, 2022

        Christa Dichgans, "Turmbau zu Babel", Ölgemälde von 2000 & "Volles Herz", Farbradierung von 1990, beide gerahmt

        Est: €3,000 - €5,000

        Christa Dichgans, "Turmbau zu Babel", Ölgemälde von 2000 & "Volles Herz", Farbradierung von 1990, beide gerahmt Christa Dichgans, 1940 Berlin -2018 ebd., studierte an der Hochschule der Künste in Berlin, 1966 kam sie mit Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes nach New York, ließ sich dann in Rom nieder, seit 1972 in Berlin und in Südfrankreich; 1984-88 Assistentin von Georg Baselitz; seit 1967 zahlr. Ausst., eine von neun Künstlerinnen in der Ausst. Power Up - Female Pop Art in Wien 2010/11, hier: Turm zu Babel, Öl/Lw., 50 x 40 cm, sign., bez. u. dat., gerahmt; Farbradierung, 43,5 x 34 cm, sign., dat., num. 2/12 u. bez., unter P.p. und Glas gerahmt, Blatt etwas lichtgebräunt Christa Dichgans, "Tower of Babel", oil painting from 2000 & "Full Heart", colour etching from 1990, both framed Christa Dichgans, 1940 Berlin -2018 ibid, studied at the Hochschule der Künste in Berlin, in 1966 she came to New York with a scholarship from the Studienstiftung des Deutschen Volkes, then settled in Rome, since 1972 in Berlin and in the South of France; 1984-88 assistant to Georg Baselitz; since 1967 numerous exhibitions, one of nine artists in the exhibition "Power Up - Female Pop Art in Vienna". Power Up - Female Pop Art in Vienna 2010/11, here: Turm zu Babel, oil on canvas, 50 x 40 cm, signed, inscribed and dated, framed; colour etching, 43.5 x 34 cm, signed, dated, numbered 2/12 and inscribed, framed under p.p. and glass, sheet somewhat light browned.

        K&K – Auktionen in Heidelberg
      • Christa Dichgans, "New York II", Ölgemälde von 1981, gerahmt
        Nov. 18, 2022

        Christa Dichgans, "New York II", Ölgemälde von 1981, gerahmt

        Est: €5,000 - €8,000

        Christa Dichgans, "New York II", Ölgemälde von 1981, gerahmt Christa Dichgans, 1940 Berlin - 2018 ebd., studierte an der Hochschule der Künste in Berlin, 1966 kam sie mit Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes nach New York, ließ sich dann in Rom nieder, seit 1972 in Berlin und in Südfrankreich; 1984-88 Assistentin von Georg Baselitz; seit 1967 zahlr. Ausst., eine von neun Künstlerinnen in der Ausst. Power Up - Female Pop Art in Wien 2010/11, hier: New Yorker Häuserschluchten, Aquatec u. Öl/Lw., 80 x 55 cm, sign. u. dat., gerahmt Christa Dichgans, "New York II", oil painting from 1981 & "Full Heart", colour etching from 1990, both framed Christa Dichgans, 1940 Berlin - 2018 ibid, studied at the Hochschule der Künste in Berlin, in 1966 she came to New York with a scholarship from the Studienstiftung des Deutschen Volkes, then settled in Rome, since 1972 in Berlin and in the South of France; 1984-88 assistant to Georg Baselitz; since 1967 numerous exhibitions, one of nine artists in the exhibition "Power Up - Female Pop Art in Vienna". Power Up - Female Pop Art in Vienna 2010/11, here: New Yorker Häuserschluchten, Aquatec and oil/white, 80 x 55 cm, signed and dated, framed; colour etching, 43.5 x 34 cm, signed, dated, numbered 2/12 and inscribed, framed under p.p. and glass, sheet somewhat light-browned

        K&K – Auktionen in Heidelberg
      • Christa Dichgans
        Jun. 25, 2022

        Christa Dichgans

        Est: €1,200 - €1,800

        Christa Dichgans 1940 Berlin - 2018 Berlin - Ohne Titel - Mischtechnik/Papier. 40 x 30 cm (Motivgröße), 48 x 34 cm (Blattgröße). Sign. und dat. l. u.: C. Dichgans (19)79. Auf der Rückseite bez.: DICH 0083. Das Blatt liegt lose. Oberflächliche Papierverluste (einer im rechten Motivbereich). - Erworben im Jahr 2018 von der Kestner-Gesellschaft, Hannover. Unikat aus einer Serie von sechs Blättern.

        Das Kunst- und Auktionshaus Kastern GmbH & Co KG
      • Dichgans, Christa (1940 - 2018) - Russland
        Oct. 16, 2021

        Dichgans, Christa (1940 - 2018) - Russland

        Est: -

        Dichgans, Christa (1940 - 2018) - Russland Bei aller Verschiedenheit, die ihre Bilder im Laufe der Jahrzehnte zu zeigen scheinen, gibt es Motive, Klammern und Brücken zwischen den so unterschiedlich imponierenden Werkphasen. Ein Thema bleibt hier durchgängig: das Interesse der Künstlerin am Stillleben und dem Problem von Muster und Textur. Entsprechend gestaltete sie auf eine sehr persönliche, unverwechselbare Art die Welt der Gegenstände und fügte sie in präziser, akribisch-penibler Malweise zur “nature morte” zusammen.. Technisch setzt sie das um über eine Melange von Akkumulation, Montage und Schichtung, die am Ende zu einem komplexen Gewebe gefügt und verdichtet werden. Je nach Abstand bei der Betrachtung dieser Bilder beginnen die so gemalten Dinge sich aufzulösen und scheinen zu flimmern. Der Gegensatz von Gegenständlichkeit und Abstraktion scheint aufgehoben. Prototypisches Beispiel hierfür ist ihre Arbeit “Geld und Untergang” (1977). Das Genre des Stilllebens, das wie eine Klammer im Werk wirkt, sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass Christa Dichgans immer auch als politische Künstlerin zu sehen und zu erleben ist. Das Politische in ihren Arbeiten ist jedoch nie programmatisch, sondern verschlüsselt und auf sorgfältiger Recherche und Reflexion gegründet. Nachvollziehbar ist dies bei der großformatigen Malerei “Russland” (250 x 400 cm). In mehreren Besuchen dieses Landes setzte sie sich intensiv mit der Geschichte, der Bedeutung der Religion, den politischen Fluktuationen auseinander. Diese Erlebnisse und Erfahrungen, angereichert mit Zitaten aus Kunstbüchern und Zeitungen, hat sie ikonographisch umgesetzt - so würdigend wie kritisch. Auf eine Weise sollte es eine Hommage an das Land und auch ein “Versöhnungsbild” werden. Deshalb wurde es erstmals zu einem symbolischen Termin, nämlich im Mai 1995 in Moskau präsentiert (der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl sah es dort und zeigte sich beeindruckt). Anschließend ging das großformatige Bild auf eine Tournee mit verschiedenen Stationen in Frankreich, der Schweiz und in Deutschland. In Nizza kam es zu einem Zwischenfall, der den auch politischen Aspekt dieses im Schaffen der Künstlerin bisher größten Gemäldes ( 250 x 400 cm) deutlich macht: die damalige Direktorin des Staatlichen Museums St. Petersburg forderte die Museumsleitung in Nizza auf, das Bild aus der mit “Eté Russe” benannten Ausstellung zu entfernen, weil es aus ihrer Sicht weniger würdigend als kritisch sei. Die Verantwortlichen in Nizza verweigerten sich dieser Forderung. Dennoch versuchten Museumswärter gegen den Willen ihres Arbeitgebers den Zugang zu diesem Gemälde, das in einem eigenen Raum präsentiert wurde, zu erschweren. Die besondere Bedeutung des “Russland”-Bildes wird u.a. dadurch dokumentiert, dass es im Magazin ART im Mai 1995 ausführlich reproduziert und kommentiert wurde. Der Stellenwert der Malerin Christa Dichgans, die 2014 anlässlich einer Ausstellung In der Kunsthalle Schirn in Frankfurt als deutsche “Pop-Ikone” hymnisch gefeiert wurde, ist unstrittig nicht nur wegen ihrer vielen, hochkarätigen Ausstellungen. Im Kontext der Katalog-Publikationen erschien ein mit ihren Arbeiten illustrierter Band, der ausschließlich Texten über sie gewidmet ist. Zuletzt wurde 2018, noch zu ihren Lebzeiten, eine Retrospektive in der Kestner Gesellschaft Hannover gezeigt.

        Kunst-und Auktionshaus Schloss Hagenburg
      • Dichgans Christa, 1940-2018, Untitled
        Jun. 08, 2021

        Dichgans Christa, 1940-2018, Untitled

        Est: CHF600 - CHF800

        Signed and dated lower right: C. Dichgans, 78. (Frame).

        Germann Auction House Ltd
      • Luigi Ghirri: Roma
        Dec. 02, 2020

        Luigi Ghirri: Roma

        Est: €3,000 - €5,000

        GHIRRI, LUIGI 1940 Scandiano, Italien - 1992 Roncocoesi, Italien Title: Roma. Date: 1981. Technique: C-print. Vintage. Depiction Size: 37 x 24,5cm. Sheet Size: 40,5 x 30cm. Notation: Signed and dated. Frame: Framed. Enclosed is the proof of Fondo Eredi di Luigi Ghirri from 2007, signed by Paola Ghirri. Provenance: - Private collection Italy Literature: - Cf. M. Mussini, Massimo: Luigi Ghirri, Milan 2001. Estimated Estimated shipping costs for this lot: Germany: 31,93 Euro plus 6,07 Euro VAT EU: 58,82 Euro plus 11,18 Euro VAT Worldwide: 84,03 Euro plus 15,97 Euro VAT additional shipping insurance

        Van Ham Kunstauktionen
      • Christa Dichgans
        Jun. 06, 2020

        Christa Dichgans

        Est: €50 - €100

        Christa Dichgans 1940 Berlin 2018 ebenda ''Kriegsmaterial''. Radierung auf Papier, koloriert. Signiert unten rechts und datiert '78, sowie nummeriert unten links ''35/35''. 75 x 54 cm. Partiell geknickt. Ungerahmt

        Auktionshaus Dr. Fischer
      • Dichgans, Christa (1940-2018)
        May. 20, 2020

        Dichgans, Christa (1940-2018)

        Est: -

        Dichgans, Christa (1940-2018) Vorzugsausgabe Katalog Kunstverein Göttingen 1990 mit handsign. Farbradierung, Aufl. 10 nummerierte Ex. Künstlerin hatte eine große Retrospektive in der Kestner-Gesellschaft, Hannover.

        Kunst-und Auktionshaus Schloss Hagenburg
      • Dichgans, Christa (1940-2018)
        Apr. 18, 2020

        Dichgans, Christa (1940-2018)

        Est: -

        Dichgans, Christa (1940-2018) Vorzugsausgabe Katalog Kunstverein Göttingen 1990 mit handsign. Farbradierung, Aufl. 10 nummerierte Ex. Künstlerin hatte eine große Retrospektive in der Kestner-Gesellschaft, Hannover.

        Kunst-und Auktionshaus Schloss Hagenburg
      • Dichgans, Robert, Öl, 1965
        May. 25, 2013

        Dichgans, Robert, Öl, 1965

        Est: €900 - €1,200

        Dichgans, Robert, Öl, 1965 - Dichgans, Christa Provenienz: Galerie Springer, Berlin. - Christa Dichgans (* 1940, Berlin), die von 1960-1965 bei Fred Thieler an der Hochschule der Künste in Berlin studiert hatte, entwickelte schon früh ihren ganz eigenen, privaten Bildkosmos, aus Alltagsgegenständen: dem "Strandgut des Lebens". Gegenstände wie Taschen, Brillen, Geldscheine, Möbelstücke werden seit den frühen 1960er Jahren in ihren virtuosen Malereicollagen in überraschender Vielseitigkeit verarbeitet. Sie tauchen in den verschiedensten Formationen und Variationen in den Werken der 1960er Jahre wie "Stilleben mit Frosch", 1969 auf, wie auch in den ganz aktuellen Werken der Künstlerin: den Landkarten- Arbeiten, die erstmals in der Ausstellung "King Kong Kisses" präsentiert werden. ... Die frühen Spielzeug-Arbeiten der 1960er Jahre rekurrierten auf die Geburt ihres Sohnes. Die Werke der "persönlichen Pop-Ära" der 1960er Jahre waren von ihrem Leben in New York 1966-67 inspiriert. In den Arbeiten der 1970er Jahre tauchten dann neben unspezifischen Alltagsgegenständen Motive auf, die auf Dichgans Aufenthalt in der Villa Romana, Florenz verwiesen. In den 1980er Jahre trifft sie auf A.R. Penck, ändert ihre Malweise: eher symbolhafte Malereicollagen entstehen. Dichgans beschrieb jedoch in ihren Arbeiten immer wieder eine grundlegende Paradoxie, die sie faszinierte: den Schock des Fremden im Vertrauten, das Surreale des Alltags." (Aus Pressetext: Christa Dichgans, King Kong Kisses, CFA Berlin, Berlin 2006.) - Oil on canvas. Signed and dated. - In artist's frame. Robert im Gitterbett. 1965. Öl auf Leinwand. 110 x 120 cm. Signiert und datiert. - In Künstlerleiste gerahmt."

        Jeschke Jádi Auctions Berlin GmbH
      • Dichgans, Christa 1940 - 0 Gouache, coloured pencil and pencil on paper
        Jun. 02, 2012

        Dichgans, Christa 1940 - 0 Gouache, coloured pencil and pencil on paper

        Est: €500 - €700

        Dichgans, Christa 1940 - 0 Gouache, coloured pencil and pencil on paper Signed lower right: Dichgans. Titled, signed and dated on the reverse along the lower edge in pencil „Der Traum vom leeren Bild" (5) Christa Dichgans 2000Signed lower right: Dichgans. Titled, signed and dated on the reverse along the lower edge in pencil „Der Traum vom leeren Bild" (5) Christa Dichgans 2000 „Der Traum vom leeren Bild" 14 1/8 x 18 7/8 in.

        Grisebach
      • Christa Dichgans Berlin 1940 DIE SUPPE 1977
        Nov. 29, 2007

        Christa Dichgans Berlin 1940 DIE SUPPE 1977

        Est: -

        Christa Dichgans Berlin 1940 DIE SUPPE 1977

        Kunsthaus Lempertz KG
      Lots Per Page: