Loading Spinner

Hermann Glöckner Sold at Auction Prices

Painter, Sculptor, b. 1889 - d. 1987

See Artist Details

0 Lots

Sort By:

Categories

        Auction Date

        Seller

        Seller Location

        Price Range

        to
        • Glöckner, Hermann Schwarz und Weiß, ineinander, auf Blau. 1980. Farbserigra…
          Jun. 22, 2024

          Glöckner, Hermann Schwarz und Weiß, ineinander, auf Blau. 1980. Farbserigra…

          Est: - €500

          Online - Modern and Contemporary Art Ostdeutsche Kunst Glöckner, Hermann Schwarz und Weiß, ineinander, auf Blau. 1980. Farbserigraphie auf dünnem Velin. 25,4 x 36 cm (25,4 x 41 cm). Verso signiert und datiert. - Lediglich vereinzelt zarte Flecken, insgesamt sehr gut. Ausgezeichneter, satter und kontrastreicher Druck, links mit Rand. Colour silkscreen on thin wove paper. Signed and dated on the verso. - Only occasional minor stains, very good overall. Excellent, rich and high-contrast impression, with margin on the left.

          Jeschke Jádi Auctions Berlin GmbH
        • Hermann Glöckner, Blattform in Schwarz. 1969.
          Jun. 15, 2024

          Hermann Glöckner, Blattform in Schwarz. 1969.

          Est: €1,700 - €2,000

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Monotypie in Tempera, gedruckt von einer Glasscheibe auf wolkigem Japan. Verso in Blei signiert "Glöckner" und werkdatenbezeichnet. Nummeriert "180469/1" und im Kreis "19". Freigestellt im Passepartout hinter Acrylglas in einem Stahlrahmen gerahmt. Vgl. die motivischen Varianten: "Blattform in Graubraun", 1968, abgebildet in: Dirk Wehlich, Hermann Glöckner. Ein Beitrag zum Konstruktivismus in Sachsen. Dresden 2005, Abb. 76. "Blattformen in Braun und Grau", 1968, 100 x 71 cm, abgebildet in: Florian Illies, Elke Ostländer: Hermann Glöckner. Ein Patriarch der Moderne. Ausstellung zum 125. Geburtstag in der Villa Grisebach. Berlin 2014, S. 86, Kat-Nr. 114. "Blattform über blauem Sockel, grau gerahmt" 1968, Collage und Abdruck, 69,8 x 49,4 cm, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kupferstich-Kabinett, Inv.-Nr. C 1989–415, abgebildet in: Ernst-Gerhard Güse: Hermann Glöckner- Werke 1909– 1985. Saarbrücken 1993, S. 93, Nr. 59. Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Hermann Glöckner "Zwei männliche Akte, der Vordere vom Rücken". 1923/ 1924.
          Jun. 15, 2024

          Hermann Glöckner "Zwei männliche Akte, der Vordere vom Rücken". 1923/ 1924.

          Est: €1,100 - €1,300

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Kohlestiftzeichnung auf bräunlichem Bütten, von Künstlerhand am li. Blattrand mit einem Bogen Transparentpapier hinterfangen. U.li. in Blei monogrammiert "G.". Verso in Blei wohl von fremder Hand mit Werkdaten bezeichnet. Auf dem Transparentpapier in Blei mit der Nachlass-Nr. "1159" versehen sowie signiert "Glöckner". WVZ Dittrich Z 244, der Lit.-Vermerk VZ 179 irrtümlich der Vorposition Z 243 zugeordnet. Der zugehörige hochwertige Rahmen mit Wellenprofil kann separat für 150 € erworben werden. Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Hermann Glöckner "Schwarz-Weiße Aufgipfelung vor Violett". 1976.
          Jun. 15, 2024

          Hermann Glöckner "Schwarz-Weiße Aufgipfelung vor Violett". 1976.

          Est: €5,500 - €6,500

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Kaseintempera und Faltung auf feinem Bütten. Verso in Blei signiert und datiert "Glöckner 1976" u.li. sowie nummeriert "54/80" u.re. An den Blattecken und partiell an den Rändern auf Untersatzkarton montiert. In den Jahren 1976 und 1977 setzte der Künstler das Motiv der "Aufgipfelung" in verschiedenen Varianten künstlerisch um. Vgl. z.B. KatNr. 128 mit Abb. in: "Hermann Glöckner. Ein Patriarch der Moderne. Ausstellung zum 125. Geburtstag in der Villa Grisebach", Berlin 2014, S. 52 und S. 88. In der ersten Ausstellung von Hermann Glöckners Arbeiten aus dem Nachlass, 1987 in Bottrop, wurde ebenfalls eine Arbeit der "Aufgipfelung" gezeigt. Zur vorliegenden Komposition siehe die Fotografie des Künstlerateliers von Glöckner, abgebildet in: Neuer Berliner Kunstverein e.V. (Hrsg.): "Hermann Glöckner", Ausstellungskatalog, Berlin 1982, o.S. Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Ohne Titel (Profile mit Farbflecken) & Ohne Titel (Profile Schwarz) & Ohne Titel (Profile vor blauem Grund)
          Jun. 12, 2024

          Ohne Titel (Profile mit Farbflecken) & Ohne Titel (Profile Schwarz) & Ohne Titel (Profile vor blauem Grund)

          Est: €8,000 - €12,000

          Property from a Distinguished Collection, Europe Hermann Glöckner 1889 - 1987 i. Ohne Titel (Profile mit Farbflecken) (Untitled (Profiles with colour stains)) ii. Ohne Titel (Profile Schwarz) (Untitled (Profiles in black)) iii. Ohne Titel (Profile vor blauem Grund) (Untitled (Profile against a blue background)) i. dated 1965 (lower right) ii. signed with the monogram twice, dated 3.5.54 and inscribed (on the reverse) iii. dated 52 (lower right) and inscribed 2440 (lower centre) i. mixed media on paper ii. tempera on paper iii. tempera on paper i. 54 by 38.5 cm.; 21¼ by 15⅛ in. ii. 61.4 by 43.1 cm.; 24⅛ by 17 in. iii. 42.2 by 30.5 cm.; 16⅝ by 12 in. i. Executed in 1965. ii. Executed in 1954. iii. Executed in 1952. We are grateful to Bernd Heise, Dresden for his assistance with the cataloguing. _________________________________________________________ Aus einer herausragenden Sammlung, Europa Hermann Glöckner 1889 - 1987 i. Ohne Titel (Profile mit Farbflecken) ii. Ohne Titel (Profile Schwarz) iii. Ohne Titel (Profile vor blauem Grund)  i. datiert 1965 (unten rechts) ii. signiert mit dem Monogramm zweimal, datiert 3.5.54 und beschriftet (auf der Rückseite) iii. datiert 52 (unten rechts) und beschriftet 2440 (lower centre) i. Mischtechnik auf Papier ii. Tempera auf Papier iii. Tempera auf Papier i. 54 x 38.5 cm.; 21¼ x 15⅛ in. ii. 61.4 x 43.1 cm.; 24⅛ x 17 in. iii. 42.2 x 30.5 cm.; 16⅝ x 12 in. i. Entstanden 1965. ii. Entstanden 1954. iii. Entstanden 1952. Wir bedanken uns bei Bernd Heise, Dresden, für die Unterstützung bei der Katalogisierung. 

          Sotheby's
        • Ohne Titel (Faltung) (Untitled (Folding)) & Fastnacht (Shrove Tuesday) & 14.09.1966/1
          Jun. 12, 2024

          Ohne Titel (Faltung) (Untitled (Folding)) & Fastnacht (Shrove Tuesday) & 14.09.1966/1

          Est: €5,000 - €7,000

          Property from a Distinguished Collection, Europe Hermann Glöckner 1889 - 1987 i. Ohne Titel (Faltung) (Untitled (Folding)) ii. Fastnacht (Shrove Tuesday) iii. 14.09.1966/1 i. signed with the monogram, dated 85 and inscribed Für Traude (on the reverse) ii. titled and dated 1973 and 060373 (on the reverse) iii. dated 140966 and inscribed 2078 (on the reverse) i. tempera on paper ii. tempera and paper collage on paper iii. tempera and pastel on paper i. 47.2 by 31.2 cm.; 18⅝ by 12¼ in.  ii. 36.1 by 50.2 cm.; 14¼ by 19¾ in. iii. 35.8 by 25.1 cm.; 14⅛ by 9⅞ in. i. Executed in 1985. ii. Executed in 1973. iii. Executed in 1966. We are grateful to Bernd Heise, Dresden for his assistance with the cataloguing. _________________________________________________________ Aus einer herausragenden Sammlung, Europa Hermann Glöckner 1889 - 1987 i. Faltung ii. Fastnacht iii. 14.09.1966/1 i. signiert mit dem Monogramm, datiert 85 und besxhriftet Für Traude (auf der Rückseite) ii. betitelt und datiert 1973 und 060373 (auf der Rückseite) iii. datiert 140966 und beschriftet 2078 (auf der Rückseite) i. Tempera auf Papier ii. Tempera und Papiercollage auf Papier iii. Tempera und Pastellkreide auf Papier i. 47.2 by 31.2 cm.; 18⅝ by 12¼ in.  ii. 36.1 by 50.2 cm.; 14¼ by 19¾ in. iii. 35.8 by 25.1 cm.; 14⅛ by 9⅞ in. i. Entstanden 1985. ii. Entstanden 1973. iii. Entstanden 1966. Wir bedanken uns bei Bernd Heise, Dresden, für die Unterstützung bei der Katalogisierung.

          Sotheby's
        • Schornsteine & Schornsteine
          Jun. 12, 2024

          Schornsteine & Schornsteine

          Est: €8,000 - €12,000

          Property from a Distinguished Collection, Europe Hermann Glöckner 1889 - 1987 i. & ii. Schornsteine i. signed and dated 280771 (on the reverse) ii. signed and dated 290771 (on the reverse) i. & ii. tempera on paper i. & ii. 61.5 by 45 cm.; 24¼ by 17¾ in. i. Executed in 1971. ii. Executed in 1971. We are grateful to Bernd Heise, Dresden for his assistance with the cataloguing. _________________________________________________________  Aus einer herausragenden Sammlung, Europa Hermann Glöckner 1889 - 1987 i. & ii. Schornsteine i. signiert und datiert 280771 (auf der Rückseite) ii. signiert und datiert 290771 (auf der Rückseite) i. & ii. Tempera auf Papier i. & ii. 61.5 x 45 cm.; 24¼ x 17¾ in. i. Entstanden 1971. ii. Entstanden 1971. Wir bedanken uns bei Bernd Heise, Dresden, für die Unterstützung bei der Katalogisierung.

          Sotheby's
        • 19.04.1958/3
          Jun. 12, 2024

          19.04.1958/3

          Est: €2,000 - €3,000

          Property from a Distinguished Collection, Europe Hermann Glöckner 1889 - 1987 19.04.1958/3 signed and dated 19 4 58 (auf der Rückseite) tempera on paper 33.3 by 44.2 cm. 13⅛ by 17⅜ in. Executed in 1958. We are grateful to Bernd Heise, Dresden for his assistance with the cataloguing. _________________________________________________________ Aus einer herausragenden Sammlung, Europa Hermann Glöckner 1889 - 1987 19.04.1958/3 signiert und datiert 19 4 58 (auf der Rückseite) Tempera auf Papier 33 x 44 cm. 13⅛ x 17⅜ in. Entstanden 1958. Wir bedanken uns bei Bernd Heise, Dresden, für die Unterstützung bei der Katalogisierung.

          Sotheby's
        • Glöckner, Hermann: Rot und Weiß, ineinander, auf Blau
          May. 31, 2024

          Glöckner, Hermann: Rot und Weiß, ineinander, auf Blau

          Est: €300 - €400

          Rot und Weiß, ineinander, auf Blau Farbserigraphie auf dünnem Velin. 1983. 25,6 x 35,7 cm. Verso signiert "Glöckner" und datiert. Ausgezeichneter, satter und kontrastreicher Druck der formatfüllenden Darstellung. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Bassenge Auctions
        • Glöckner, Hermann: Schwarz und Weiß, ineinander, auf Blau
          May. 31, 2024

          Glöckner, Hermann: Schwarz und Weiß, ineinander, auf Blau

          Est: €300 - €400

          Schwarz und Weiß, ineinander, auf Blau Farbserigraphie auf dünnem Velin. 1980/83. 25,6 x 35,7 cm. Verso signiert "Glöckner" und datiert. Prachtvoller, satter und farbintensiver Druck der formatfüllenden, wohl nur in kleiner Auflage von mindestens sieben Exemplaren erschienenen Darstellung. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Bassenge Auctions
        • Hermann Glöckner Cotta near Dresden 1889 – 1987 Berlin - Black and white culmination on purple. 1976
          May. 31, 2024

          Hermann Glöckner Cotta near Dresden 1889 – 1987 Berlin - Black and white culmination on purple. 1976

          Est: €4,000 - €6,000

          Hermann Glöckner Cotta near Dresden 1889 – 1987 Berlin Black and white culmination on purple. 1976 Folding and tempera on Japan paper 20 × 28 1/4 in. Signed in pencil on the reverse: Glöckner

          Grisebach
        • HERMANN GLÖCKNER (1889 Dresden - 1987 Berlin)
          May. 25, 2024

          HERMANN GLÖCKNER (1889 Dresden - 1987 Berlin)

          Est: €2,000 - €3,000

          Tempi Mischtechnik (Kohle und Acryl, gespachtelt) auf Velin. 1967. 50,7 x 36 cm. Verso mit Bleistift monogrammiert "HG" (ligiert) sowie schwer leserlich beschriftet.

          Dannenberg
        • Glöckner, Hermann. Zwei, mit
          May. 11, 2024

          Glöckner, Hermann. Zwei, mit

          Est: €400 - €600

          Glöckner, Hermann. Zwei, mit Umkehrung. (Variante zu Blatt 9 aus dem Werk "10 Handdrucke".) Monotypie, Mischtechnik mit Linolschnitt auf Bütten. Verso signiert, datiert und bezeichnet "Bl. 9/10". 1963/1971. Blattmaße: 36 x 50,3 cm. Mit produktionsbedingten Verfärbungen und leichten Knickspuren, sonst gut erhalten.

          Nosbüsch & Stucke GmbH
        • Glöckner, Hermann. Ohne Titel.
          May. 11, 2024

          Glöckner, Hermann. Ohne Titel.

          Est: €400 - €600

          Glöckner, Hermann. Ohne Titel. (Variante zu Blatt 3 aus dem Werk "10 Handdrucke".) Monotypie, Mischtechnik mit Linolschnitt auf Bütten. Verso signiert, datiert und bezeichnet "Handruck". 1963/1971. Motivmaße: 30 x 40 cm. Blattmaße: 36 x 50 cm. Papier etwas wellig und knitterig, leicht fleckig.

          Nosbüsch & Stucke GmbH
        • Hermann Glöckner, o.T. (Varianten zur Folge "10 Handdrucke").
          Apr. 27, 2024

          Hermann Glöckner, o.T. (Varianten zur Folge "10 Handdrucke").

          Est: €1,200 -

          Hermann Glöckner (Dresden 1889 - 1987 Berlin) o.T. (Varianten zur Folge "10 Handdrucke"). Zwei Blatt Monotypien auf Papier. 1963-71 bzw. 1974. 30 x 45 (36,5 x 50) u. 31 x 44 (36 x 50,4) cm. Jeweils verso signiert, zweifach datiert (1963-1071, bis 28.08.71 bzw. 08 05 74/II), als "Handdruck" bzw. "Einzelblatt" bezeichnet sowie mit Angaben zur Technik versehen. Stellenweise Knitter- und Lagerspuren.

          Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
        • Hermann Glöckner, o.T. (Variante zu Blatt 10 der Folge "10 Handdrucke").
          Apr. 27, 2024

          Hermann Glöckner, o.T. (Variante zu Blatt 10 der Folge "10 Handdrucke").

          Est: €800 -

          Hermann Glöckner (Dresden 1889 - 1987 Berlin) o.T. (Variante zu Blatt 10 der Folge "10 Handdrucke"). o.T. (Variante zu Blatt 10 der Folge "10 Handdrucke"). 35,6 x 50,3 cm, im Passepartout freigestellt. Unter Glas gerahmt. Verso zweifach signiert u. datiert (27 10 76).

          Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
        • Hermann Glöckner, Turmartiges Mosaik in Schwarz.
          Apr. 27, 2024

          Hermann Glöckner, Turmartiges Mosaik in Schwarz.

          Est: €8,000 -

          Hermann Glöckner (Dresden 1889 - 1987 Berlin) Turmartiges Mosaik in Schwarz. Tafel. Lack über Aquarell, Tempera u. Graphit auf Pappe. Um 1960. 41,5 x 29,4 x 0,1 cm, im Passepartout freigestellt. Unter Glas gerahmt. Verso auf ungleichmäßig gedecktem Schwarz helle u. dunkle Kurven auf mattem Grund. Mit der Werknummer "835". Dittrich Tafel 222 - Vereinzelt winzige Retuschen. Fest montiert.

          Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
        • Hermann Glöckner, Schwarzweiße Aufgipfelung vor Rot.
          Apr. 27, 2024

          Hermann Glöckner, Schwarzweiße Aufgipfelung vor Rot.

          Est: €800 -

          Hermann Glöckner (Dresden 1889 - 1987 Berlin) Schwarzweiße Aufgipfelung vor Rot. Monotypie in Tempera (Weiß u. Schwarz) auf gefaltetem roten Papier. 1970/71. 14,8 x 20,9 cm (aufgefaltet 29,5 x 20,9 cm). Verso signiert, datiert u. nummeriert "5/50". Konzipiert als Klappkarte.

          Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
        • Hermann Glöckner, Wellen vor rotem Grund.
          Apr. 27, 2024

          Hermann Glöckner, Wellen vor rotem Grund.

          Est: €10,000 -

          Hermann Glöckner (Dresden 1889 - 1987 Berlin) Wellen vor rotem Grund. Tafel. Lack über Tempera u. Papiercollage auf Pappe. 1956. 35,2 x 24,7 x 0,4 cm. Verso monogrammiert u. datiert (13 03 56) sowie die Fläche in Rot u. Braun gestaltet u. teilweise lackiert. Dittrich Tafel 167 - Provenienz: Sammlung Dr. Werner Schmidt, Dresden; Privatsammlung Berlin. - Ausgestellt in: Hermann Glöckner zum 100. Geburtstag. Dresden, Staatliche Kunstsammlungen im Kupferstich-Kabinett u.a., 1989, Katalog-Nr. 296. - Verso leichte Spuren der früheren Montierung.

          Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
        • Hermann Glöckner, o.T. (Kurven und Linien).
          Apr. 27, 2024

          Hermann Glöckner, o.T. (Kurven und Linien).

          Est: €3,000 -

          Hermann Glöckner (Dresden 1889 - 1987 Berlin) o.T. (Kurven und Linien). Pinsel in Tusche, laviert, auf Papier. 1958. 30 x 44,8 cm, im Passepartout freigestellt. Unter Glas gerahmt. Verso datiert (16 4 58/5). Provenienz: Von den Vorbesitzern 2008 in der Galerie Döbele, Dresden, erworben (Rechnung in Kopie beigegeben). - Vereinzelte leichte Stockflecken. Technikbedingt leicht gewellt.

          Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
        • Hermann Glöckner, Straßenbahn und Radfahrerin.
          Apr. 27, 2024

          Hermann Glöckner, Straßenbahn und Radfahrerin.

          Est: €6,000 -

          Hermann Glöckner (Dresden 1889 - 1987 Berlin) Straßenbahn und Radfahrerin. Kohle über Faltung auf braunem Presto Abzugpapier. 1931. 29,5 x 20,9 cm, im Passepartout freigestellt. Verso monogrammiert "G" (gotische Versalie), datiert "11.8.31 Nachm[ittag]." sowie bezeichnet "Hermann Glöckner, Dresden A 24" u. "5.11.34 / in einem Bilde müßte Bahn gelb / Frau auf Rad blau / dazu Bäume grün sein". Dittrich Z 582 - Provenienz: Nachlass des Künstlers; Privatbesitz Dresden. - Ausgestellt in: Hermann Glöckner zum 100. Geburtstag. Gemälde, Zeichnungen, Tafeln, Collagen, Abdrucke, Faltungen und plastische Arbeiten. Dresden, Albertinum u.a., 1989, Katalog-Nr. 123 sowie ausgestellt und abgebildet in: Hermann Glöckner für Dresden. Dresden, Leonhardi-Museum, 2003, Katalog-Nr. 37, S. 47. - Eine winzige Farbspur, die Blattränder mit zwei Löchlein von Reißzwecken sowie rechts einem kleinen Einriss.

          Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
        • Hermann Glöckner, o.T.
          Apr. 27, 2024

          Hermann Glöckner, o.T.

          Est: €2,000 -

          Hermann Glöckner (Dresden 1889 - 1987 Berlin) o.T. Pinsel in Tusche über gestalteter Zeitungsseite, collagiert. 1971. 68 x 50 cm, unter Passepartout. Unter Glas gerahmt. Verso monogrammiert, datiert (19 01 71/2) u. bezeichnet. Der Unterlagekarton verso signiert. Collagiert auf Papieren und gelbem Temperagrund.

          Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
        • Hermann Glöckner, Selbstbildnis aus dem Urlaub.
          Apr. 27, 2024

          Hermann Glöckner, Selbstbildnis aus dem Urlaub.

          Est: €8,000 -

          Hermann Glöckner (Dresden 1889 - 1987 Berlin) Selbstbildnis aus dem Urlaub. Farbkreide auf Papier auf Pappe. 1916. 21 x 16,5 cm. Unter Glas gerahmt. Verso signiert, datiert u. bezeichnet "Urlaub". Klebezettel mit der handschriftlichen Nummerierung "35". Dittrich Z 64 - Provenienz: Nachlass des Künstlers; Privatbesitz Dresden. - Der untere Rand leicht wasserrandig. Vereinzelte winzige Farbverluste.

          Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
        • Hermann Glöckner, Konstruierter Kopf.
          Apr. 27, 2024

          Hermann Glöckner, Konstruierter Kopf.

          Est: €1,000 -

          Hermann Glöckner (Dresden 1889 - 1987 Berlin) Konstruierter Kopf. Farb- u. Bleistift auf Papier. 1923. 19 x 12,3 cm, auf Karton aufgezogen (35 x 25 cm). Verso monogrammiert u. datiert (um 1923). Dittrich Z 146 - Provenienz: Nachlass des Künstlers; Privatbesitz Dresden. - Ausgestellt und abgebildet in: Hermann Glöckner. Verwandlungen. Leonberg, Galerie No. 6, 1981, S. 25. - Lager- und Alterungsspuren.

          Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
        • Hermann Glöckner, Schwarzweiße Aufgipfelung vor Hellblau.
          Apr. 27, 2024

          Hermann Glöckner, Schwarzweiße Aufgipfelung vor Hellblau.

          Est: €30,000 -

          Hermann Glöckner (Dresden 1889 - 1987 Berlin) Schwarzweiße Aufgipfelung vor Hellblau. Tafel. Lack über Collage aus verschiedenen Papieren u. Tempera auf fester Pappe. 1970. 23,6 x 29,5 x 0,4 cm. Unter Glas gerahmt. Verso geometrische Flächenteilung auf schwarzem Grund sowie signiert, monogrammiert (Ritzung) u. datiert (17 02 70). Dittrich Tafel 260 - Provenienz: Nachlass des Künstlers; Privatbesitz Dresden. - Ausgestellt in: Hermann Glöckner zum 100. Geburtstag. Gemälde, Zeichnungen, Tafeln, Collagen, Abdrucke, Faltungen und plastische Arbeiten. Dresden, Albertinum u.a., 1989, Katalog-Nr. 309 sowie ausgestellt und abgebildet in: Hermann Glöckner. Raum, Zeit, Figur. Ein Beitrag zur Moderne. Ulmer Museum, 1991, Katalog-Nr. 82, S. 86. - Alterungsspuren sowie fest unter Glas gerahmt. Der Lack altersbedingt nachgedunkelt.

          Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
        • Hermann Glöckner, Zwei sich durchdringende Dreiecke über gebogenem Rechteck auf einer Platte.
          Apr. 27, 2024

          Hermann Glöckner, Zwei sich durchdringende Dreiecke über gebogenem Rechteck auf einer Platte.

          Est: €20,000 -

          Hermann Glöckner (Dresden 1889 - 1987 Berlin) Zwei sich durchdringende Dreiecke über gebogenem Rechteck auf einer Platte. Kreidegrundierung über mit Batist bezogener Pappe. Um 1967. 29,5 x 32 x 13 cm. Verso monogrammiert. Unveröffentlichtes Werkverzeichnis der Plastik 217 - Provenienz: Nachlass des Künstlers; Privatbesitz Dresden. - Ausgestellt und abgebildet in: Hermann Glöckner zum 100. Geburtstag. Gemälde, Zeichnungen, Tafeln, Collagen, Abdrucke, Faltungen und plastische Arbeiten. Dresden, Albertina u.a., 1989, Katalog-Nr. 469. - Stellenweise Craquelé. Vereinzelte winzige Farbverluste und Flecken.

          Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
        • Hermann Glöckner, Symmetrische Projektion eines Keils mit Kammzügen.
          Apr. 27, 2024

          Hermann Glöckner, Symmetrische Projektion eines Keils mit Kammzügen.

          Est: €60,000 -

          Hermann Glöckner (Dresden 1889 - 1987 Berlin) Symmetrische Projektion eines Keils mit Kammzügen. Tafel. Gebranntes Sienna, Kreidegrund u. Ritzungen auf leichtem Karton auf Pappe. Um 1933-35. 27,3 x 24 x 0,2 cm. Gerahmt. Verso Ausschnitt einer älteren Komposition in Tempera u. Graphit (Stilleben mit Messer und Löffel). Dittrich Tafel 100 - Glöckner Werkliste Berlin 1947, Nr. 30 - Abgebildet in: Dieter Hoffmann, Gegenstandsfreie - drüben, in: Die Kunst und das schöne Heim, München 1965/9, S. 369-371, Abb. 3 sowie ausgestellt in: Hermann Glöckner zum 80. Geburtstag. Zeichnungen, Gemälde und Tafeln aus den Jahren 1911 bis 1945. Dresden, Kupferstichkabinett der Staatlichen Kunstsammlungen, 1969, Katalog-Nr. 36; Hermann Glöckner. 22. Ausstellung der Galerie am Sachsenplatz, Leipzig 1975; Hermann Glöckner. Dächer-Giebel-Dreiecke. Berlin (Ost), Nationalgalerie, 1977, Katalog-Nr. 30. - Wie Glöckner später über sein Leben berichtete, entschloss er sich um 1930 "die konstruktiven, geometrischen Grundlagen" seiner Malerei zu untersuchen und "ihre elementaren und komplexen Zusammenhänge neu [zu] finden". Damit legte er den Grundstein für eine vollends neue Werkgruppe, dem Tafelwerk. - "Die Diagonale im Rechteck wurde zum tragenden Konstruktionselement des Tafelwerks. Sie führte zum spitzen Winkel, der in verschiedenster Form auf der Mehrzahl der Tafeln prägend hervortritt. Aus dem Dreieck bildete sich der Keil, der zehn frühe Tafeln prägte, in Pyramidenform oder in symmetrischer Doppelung als Winkel wiederkehrte." (Werner Schmidt in: Christian Dittrich, Hermann Glöckner. Die Tafeln 1919-1985, Dresden u.a. 1992, S. 30) - Innerhalb der ungegenständlichen Avantgardebewegung des frühen 20. Jahrhunderts nimmt Hermann Glöckner mit seinem Tafelwerk eine Sonderposition ein, indem er abseits ästhetischer Dogmen und Regeln sich von einem fast experimentellen, forschenden Erkunden und Ausprobieren leiten ließ. Statt einer strengen konstruktiven Formgrammatik, wie sie etwa Kasimir Malewitsch, El Lissitzky und László Moholy-Nagy anwendeten, fügte Glöckner der Reinheit seiner mathematisch fundierten Konstruktionen oft Kontrapunkte hinzu, die von ungeordneten und nicht vorhersehbaren Vorgängen zeugen. So verschmilzt in vorliegendem Meisterwerk der akkurat gezogene Keil mit einem amorphen, in leuchtendem Sienna gestalteten Kreidegrund, dessen Kammzüge in kreisförmiger Gegenbewegung zum richtungsweisen Keil rotieren und dadurch ein vibrierendes, dreidimensionales Raumgefühl vermitteln. Gerade in dieser Bildwirkung sowie dem trefflichen Farbempfinden manifestiert sich die Einmaligkeit unserer Tafel und die Unnachahmbarkeit des Werks von Hermann Glöckner. - Stellenweise leichtes Craquelé und winzige Farbverluste.

          Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
        • Hermann Glöckner - Räumlich gebrochenes Band, liegend, 1967/81
          Apr. 20, 2024

          Hermann Glöckner - Räumlich gebrochenes Band, liegend, 1967/81

          Est: -

          HERMANN GLÖCKNER (1889 Cotta bei Dresden - 1987 Berlin) Räumlich gebrochenes Band, liegend, 1967/81 Serigraphie, 47 x 61 cm, mittig unten monogrammiert. Blatt 3 aus Mappe "Verwandlungen in Raum und Fläche". Minimaler Knick unterer Rand.

          Kunstauktionshaus Leipzig
        • Hermann Glöckner - Blatt 4 aus "Handdrucke" 1963/71
          Apr. 20, 2024

          Hermann Glöckner - Blatt 4 aus "Handdrucke" 1963/71

          Est: -

          HERMANN GLÖCKNER (1889 Cotta bei Dresden - 1987 Berlin) Blatt 4 aus "Handdrucke", 1963/71 Linolschnitt, 36 x 53,4 cm, Exemplar 12/20 auf Karton montiert, rückseitig signiert, datiert, betitelt und nummeriert. Hochdruckverfahren (Kasein-Tempera, Abdruck durch Abreibung). Glöckner war ein bedeutender deutscher Künstler, insbesondere bekannt für seine Beiträge zur abstrakten Kunst und zum Konstruktivismus. Nach einer Ausbildung zum Dekorationsmaler studierte er an der Kunstgewerbeschule in Dresden. In den 1920er und 1930er Jahren begann er, mit verschiedenen Stilen und Techniken zu experimentieren. Er wandte sich mehr und mehr der abstrakten Kunst zu. Trotz der Schwierigkeiten, die er während der Zeit des Nationalsozialismus und später in der DDR erlebte, blieb Glöckner seiner künstlerischen Vision treu. Erst ab den 50er Jahren erfuhr er als Mitbegründer des Konstruktivismus Anerkennung. Sein künstlerisches Schaffen umfasst eine breite Palette von Medien, darunter Malerei, Zeichnung, Collage und später auch kleine plastische Werke, die sogenannten "Faltungen". Dies sind einzigartige, geometrische Kreationen, die er aus Papier und anderen Materialien herstellte.

          Kunstauktionshaus Leipzig
        • Glöckner, Hermann: Schwarzes Profil - Roter Mund
          Mar. 16, 2024

          Glöckner, Hermann: Schwarzes Profil - Roter Mund

          Est: €2,000 - €2,500

          Hermann Glöckner 1889 Dresden - 1987 Berlin Schwarzes Profil - Roter Mund Mixed media on paper, cut and collaged, 1957; H 220 mm, W 145 mm; verso signed and inscribed

          Peter Karbstein - Kunst und Auktionshaus
        • Glöckner, Hermann: Komposition, 1959/64
          Mar. 16, 2024

          Glöckner, Hermann: Komposition, 1959/64

          Est: €2,000 - €2,500

          Hermann Glöckner 1889 Dresden - 1987 Berlin Komposition, 1959/64 Watercolor and gouache on paper; H 250 mm, W 330 mm; verso signed and inscribed

          Peter Karbstein - Kunst und Auktionshaus
        • Hermann Glöckner, Rotes Kreuz vor violetter Form. 1978.
          Mar. 02, 2024

          Hermann Glöckner, Rotes Kreuz vor violetter Form. 1978.

          Est: €2,400 - €2,800

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Collage. Verso in Blei von Künstlerhand bezeichnet "Am 31.10.78 neu aufgelegt / Frieda + Hermann / Glöckner". Darunter von Christian Dittrich in Blei bezeichnet "Vorgefundene Kombination, nach dem Tode montiert. 25.IV.88 Dittrich" sowie mit der Nachlassnr. "3174" versehen. Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Hermann Glöckner, Variante zu "Zehn Handdrucke". 1973.
          Mar. 02, 2024

          Hermann Glöckner, Variante zu "Zehn Handdrucke". 1973.

          Est: €850 - €900

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Tempera auf feinem, wolkigem Japan. Verso u.li. in Blei monogrammiert "G" und u.re. bezeichnet und nummeriert "Tropa [Trockenpapier] 5 /1 /1" und und ausführlich datiert "02 06 73 / 1". Lit..: Hermann Glöckner Archiv (Hrsg.): Hermann Glöckner. Handdrucke. Dresden, 1994. Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Hermann Glöckner "Hermann Glöckner zum 80. Geburtstag. Zeichnungen, Gemälde und Tafeln aus den Jahren 1911 bis 1945". 1969.
          Mar. 02, 2024

          Hermann Glöckner "Hermann Glöckner zum 80. Geburtstag. Zeichnungen, Gemälde und Tafeln aus den Jahren 1911 bis 1945". 1969.

          Est: €350 - €400

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Ausstellungskatalog des Kupferstich-Kabinetts der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Mit einer Farbserigraphie und einer Serigraphie. Der Einband vorder- und rückseitig ebenfalls mit einer Farbserigraphie. Unsigniert. 30 Seiten, eines von ca. 500 Exemplaren der Normalausgabe. Spiralbindung. Der Katalog enthält die folgenden Farbserigraphien: "Verzweigung", "Konstruktion mit acht Zacken : weiß und schwarz", "Rot und weiß geteiltes Quadrat über Blau" und "Monogramm G" WVZ Ziller S 1–6. Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Hermann Glöckner "Schwarze und graue Pinselzüge". 1958.
          Mar. 02, 2024

          Hermann Glöckner "Schwarze und graue Pinselzüge". 1958.

          Est: €850 - €900

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Pinselzeichnung auf feinem, wolkigen Japanbütten. In Blei monogrammiert "G" u.re., datiert "58" u.li. Verso in Blei u.li. signiert "Glöckner", u.re. ausführlich datiert und nummeriert "25 03 58 / 4". Von fremder Hand mit der Nachlass-Nr. "2058" bezeichnet u.li. Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Hermann Glöckner "Blauer Schwung, vertikal". 1983.
          Mar. 02, 2024

          Hermann Glöckner "Blauer Schwung, vertikal". 1983.

          Est: €950 - €1,100

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Farbkreidezeichnung auf feinem, wolkigem Japan. Unsigniert. Verso u.Mi. von Künstlerhand in Blei ausführlich datiert "29/7 83 17:45". Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Hermann Glöckner "Zwei Profile nach links". Vor 1956.
          Mar. 02, 2024

          Hermann Glöckner "Zwei Profile nach links". Vor 1956.

          Est: €1,100 - €1,200

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Kohlestiftzeichnung und rote Kreide auf Leinwand. Unsigniert. Verso datiert "vor 56". Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Hermann Glöckner "Kurvenbahn zwischen zwei Kreisen". 1958.
          Mar. 02, 2024

          Hermann Glöckner "Kurvenbahn zwischen zwei Kreisen". 1958.

          Est: €950 - €1,100

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Kohlestiftzeichnung auf feinem Japan. Verso u.li. in Blei signiert "Glöckner" und u.re. ausführlich datiert "25.7.53 / 1" sowie von fremder Hand mit der Nachlass-Nr. "693" in Blei versehen. Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Hermann Glöckner "Mann mit Mütze, nach links". 1950''s.
          Mar. 02, 2024

          Hermann Glöckner "Mann mit Mütze, nach links". 1950''s.

          Est: €2,400 - €2,800

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Tempera auf kräftigem, faserigen Pappkörper. Unsigniert. Verso ein Papieretikett mit handschriftlicher Nummerierung "39". Abgebildet in: Galerie Beatrix Wilhelm: Hermann Glöckner. Profile / Profiles 1922–1983. Stuttgart 1991. S. 26, KatNr. 24. Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Hermann Glöckner, Zwei Profile. 1949.
          Mar. 02, 2024

          Hermann Glöckner, Zwei Profile. 1949.

          Est: €1,800 - €2,200

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Kohlestiftzeichnung auf der Rückseite eines SED-Wahlplakats. Plakatentwurf für die 2. Deutsche Kunstausstellung. 1949. Verso von Künstlerhand in Blei bezeichnet "Plakat zum Druck" sowie von fremder Hand mit der Nachlassnr. "2371" versehen. Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Hermann Glöckner "Lauenstein". 1947.
          Mar. 02, 2024

          Hermann Glöckner "Lauenstein". 1947.

          Est: €1,200 - €1,500

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Grafitzeichnung. Unsigniert. Verso in Blei u.li. von fremder Hand mit der Nachlassnr. "3137" versehen sowie betitelt und datiert "Lauenstein Anfang Juni 1947". Auf Untersatzpapier montiert. Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Hermann Glöckner "Lauenstein". 1947.
          Mar. 02, 2024

          Hermann Glöckner "Lauenstein". 1947.

          Est: €1,200 - €1,500

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Grafitzeichnung. Unsigniert. Verso in Blei u.li. von fremder Hand mit der Nachlassnr. "2527" versehen sowie betitelt und datiert "Lauenstein Anfang Juni 1947". Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Hermann Glöckner, Zwei weibliche Akte. 1945– 1946.
          Mar. 02, 2024

          Hermann Glöckner, Zwei weibliche Akte. 1945– 1946.

          Est: €1,200 - €1,500

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Kohlestiftzeichnung auf leichtem, kaschierten, ockerfarbenen Karton. Verso mit einer figürlichen Skizze, in Blei u.re. signiert und datiert "Glöckner 1945–46" sowie mit einem Text in Tusche von fremder Hand. Mit der Nachlassnr. "3260" in Blei. Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Hermann Glöckner "Weibliches Bildnis nach halbrechts". Nach 1945.
          Mar. 02, 2024

          Hermann Glöckner "Weibliches Bildnis nach halbrechts". Nach 1945.

          Est: €3,500 - €4,000

          Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) Tempera (Pinsel und Spachtel) auf kaschierter Malpappe, mit einem Überzug. Verso mit dem schablonierten Monogramm "G" u.li. sowie dem Nachlass-Stempel und der Nachlassnr. "523" in Blei. Am o.li. Rand eine undeutliche Datierung in Blei "Datierung 1947" (?). Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West) 1903 Gewerbeschule in Leipzig. 1904–07 Lehre als Musterzeichner, nebenbei Besuch der Kunstgewerbeschule im Abendstudium. Ab 1909 freiberufliche künstlerische Tätigkeit. 1915–18 Kriegseinsatz. 1921 Heirat mit Frieda Paetz. 1923 Aufnahme an die Dresdner Kunstakademie bei Otto Gußmann. Seit 1926 regelmäßige Ausstellungen. Durch Kriegsbeginn verstärkt Arbeiten am Bau. Nach 1945 Beschäftigung mit freier Abstraktion, Ausprobieren verschiedener Drucktechniken. Seit 1959 auch plastische Arbeiten. Ab 1979 Dauervisum für die BRD. 1986 Ehrenmitgliedschaft des "Deutschen Künstlerbundes".

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Glöckner, Hermann
          Feb. 08, 2024

          Glöckner, Hermann

          Est: €100 - €200

          Glöckner, Hermann Cotta, 1889 - Berlin, 1987 42 x 60 cm, o. R. Untitled, 1986/1987. Silkscreen print on black paper. Numbred 50/100. Collection Dr. Alexander Tolnay, former curator of the Villa Merkel, Esslingen and former director of the Neuen Berliner Kunstverein.

          Nagel Auction
        • Glöckner, Hermann
          Feb. 07, 2024

          Glöckner, Hermann

          Est: €100 - €200

          Glöckner, Hermann Cotta, 1889 - Berlin, 1987 42 x 60 cm, o. R. Untitled, 1986/1987. Silkscreen print on black paper. Numbred 50/100. Collection Dr. Alexander Tolnay, former curator of the Villa Merkel, Esslingen and former director of the Neuen Berliner Kunstverein.

          Nagel Auction
        • Glöckner, Hermann (1889 Dresden – Berlin 1987)
          Dec. 09, 2023

          Glöckner, Hermann (1889 Dresden – Berlin 1987)

          Est: €200 - €240

          "Zwei Teile, viermal: Blatt 7 aus der Folge 10 Handdrucke". Siebdruck, verso mit roter Farbkreide sign. und dat. "1967-74" sowie bez. "Zu 10 Handrucke Bl. 7". Blattmaß ca. 34,5x 50 cm.

          Dannenberg
        • HERMANN GLÖCKNER (1889 DRESDEN - 1987 BERLIN), DOUBLE-SIDED GRAPHIC, 1987
          Dec. 06, 2023

          HERMANN GLÖCKNER (1889 DRESDEN - 1987 BERLIN), DOUBLE-SIDED GRAPHIC, 1987

          Est: €1,200 - €1,500

          Hermann Glöckner (1889 Dresden - 1987 Berlin), Double-sided graphic, 1987, Two-sided screen print on paper. 41.0 x 48.3 cm or 38.5 x 50.0 cm (illustration), 49.7 x 64.2 cm (frame). Signed lower left: Glöckner, monogrammed in the middle: HB and dated on the right: 1987 or monogrammed in the middle: HG (chalk). The work is unique. Framed in a double glass frame.,

          Quittenbaum Kunstauktionen GmbH
        Lots Per Page: