Loading Spinner

Ludwig von Hofmann Sold at Auction Prices

Painter, Commercial artist, Pastel Artist, Freskomaler, Draft draughtsman, Illustrator, b. 1861 - d. 1945

See Artist Details

0 Lots

Sort By:

Categories

        Auction Date

        Seller

        Seller Location

        Price Range

        to
        • Hofmann, Ludwig von
          Feb. 16, 2024

          Hofmann, Ludwig von

          Est: €260 - €400

          (1861 Darmstadt - Pillnitz 1945). Drei Tulpenstängel mit Blättern. Kohle, teils gewischt, auf Velin, um 1895/1900. 35,2 x 29 cm. Re. unten monogr. D

          Kiefer Buch- und Kunstauktionen
        • Riders
          Feb. 01, 2024

          Riders

          Est: €100 - €200

          woodcut monogrammed in the plate lower right sheet size: 17,7 x 21,3 in , plate size: 12 x 15,7 in From: Annual portfolio of the Society for Reproducing Art in Vienna, 1920. Foxing

          Lehner Kunstauktionen
        • Shepherds
          Feb. 01, 2024

          Shepherds

          Est: €100 - €200

          woodcut monogrammed in the plate lower left sheet size: 17,7 x 21,3 in , plate size: 9,6 x 15,7 in From: Annual portfolio of the Society for Reproducing Art in Vienna, 1920. Foxing

          Lehner Kunstauktionen
        • LUDWIG VON HOFMANN (GERMAN 1861-1945)
          Jan. 27, 2024

          LUDWIG VON HOFMANN (GERMAN 1861-1945)

          Est: $400 - $600

          LUDWIG VON HOFMANN (GERMAN 1861-1945) Two Nude Men with a Horse watercolor and chalk on paper 21 x 27 cm (8 1/4 x 10 5/8 in.); framed dimensions: 47 x 55 cm (18 1/8 x 21 5/8 in.) signed lower left CONDITION Observed in frame under glass, the drawing is in fair condition, waviness to the paper, two thin 4 and 5 inch tears, very minor surface grime. N.B. All lots are sold in as-is condition at the time of sale. Please note that any condition statement regarding works of art is given as a courtesy to our clients in order to assist them in assessing the condition. The report is a genuine opinion held by Shapiro Auctions and should not be treated as a statement of fact. The absence of a condition report or a photograph does not preclude the absence of defects or restoration, nor does a reference to particular defects imply the absence of any others. Shapiro Auctions, LLC., including its consultants and agents, shall have no responsibility for any error or omission.

          Shapiro Auctions LLC
        • Hofmann, Ludwig von (Darmstadt 1861-1945 Pillnitz),
          Dec. 13, 2023

          Hofmann, Ludwig von (Darmstadt 1861-1945 Pillnitz),

          Est: €200 - €300

          Zwei Reiter. Holzschnitt. Sign. und im Stock monogr., nicht dat. (um 1920). 30,5 x 40 cm. - - In Passepartout in vg. Rahmen (ungeöffnet). - Etw. gebräunt. -

          Zisska & Lacher
        • von Hofmann, Ludwig (1861 Darmstadt - Pillnitz bei Dresden 1945)
          Dec. 09, 2023

          von Hofmann, Ludwig (1861 Darmstadt - Pillnitz bei Dresden 1945)

          Est: €100 - €120

          Polospieler. Kohlezeichnung/Papier (vollflächig montiert), li. u. monog. Blattmaß ca. 15,1x 19,8 cm.

          Dannenberg
        • Ludwig von Hofmann, 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden, zugeschrieben
          Dec. 07, 2023

          Ludwig von Hofmann, 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden, zugeschrieben

          Est: €150 - €300

          EUROPA AUF DEM STIER Tusche und Aquarell auf Papier. 28 x 24 cm. In bronziertem Jugendstilrahmen. Inmitten einer Bucht steht ein repräsentativer Stier mit gedrehtem Kopf auf seinem Rücken in einer Kline gekleidet und hochgesteckten Haaren Europa. Gezeigt ist – dem griechischen Mythos gemäß – Europa, die von Zeus, verwandelt in einen Stier, entführt wird. Dahinter weitere angedeutete Personen und Weidevieh vor Zypressen. Minimal besch. Zur Beschreibung nicht geöffnet. (13600810) (13)

          Hampel Fine Art Auctions
        • Hofmann, Ludwig von: Reiter mit zwei Pferden
          Dec. 01, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Reiter mit zwei Pferden

          Est: €360 - €500

          Reiter mit zwei Pferden -- Kohle auf hauchdünnem Velin. Um 1900. -- 18,9 x 24,9 cm. -- Unten rechts mit Kohle mit dem Künstlersignet "LvH". -- -- Mit sicherem Strich zeichnet Ludwig von Hofmann den jungen Reiter zu Pferd in einer dunkel kontrastierenden landschaftlichen Umgebung. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von (Darmstadt 1861-1945 Pillnitz),
          Dec. 01, 2023

          Hofmann, Ludwig von (Darmstadt 1861-1945 Pillnitz),

          Est: €200 - €300

          Zwei Reiter. Holzschnitt. Sign. und im Stock monogr., nicht dat. (um 1920). 30,5 x 40 cm. - - In Passepartout in vg. Rahmen (ungeöffnet). - Etw. gebräunt. -

          Zisska & Lacher
        • HOFMANN, LUDWIG VON. Rhythmen. Lithographie.
          Dec. 01, 2023

          HOFMANN, LUDWIG VON. Rhythmen. Lithographie.

          Est: €150 - €200

          HOFMANN, LUDWIG VON 1861 Darmstadt - 1945 Pillnitz Rhythmen Lithographie. L. u. signiert, r. u. bezeichnet "Probedruck". Gebräunt. Stein: 32,5 x 26 cm, BA: 35 x 28 cm. Rahmen.

          Scheublein Art & Auktionen
        • Hofmann, Ludwig von: Zwei stehende weibliche Akte
          Dec. 01, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Zwei stehende weibliche Akte

          Est: €900 - €1,200

          Zwei stehende weibliche Akte. -- Rötel auf chamoisfarbenem Velin. 32,1 x 20,9 cm. Am Unterrand monogrammiert "LvH". -- -- -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von: Frühlingserwachen
          Nov. 30, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Frühlingserwachen

          Est: €30,000 - €40,000

          Frühlingserwachen. -- Öl auf Leinwand. 76 x 40 cm. Unten links mit Pinsel in Rot signiert "Ludwig v Hofmann", verso betitelt und bezeichnet "Privatbesitz". Um 1892. -- -- Ein junges Liebespaar im Frühling. Zart küsst er die Mädchenwange. Sie zögert noch leicht, wendet das Gesicht ein wenig schüchtern ab, erwidert jedoch seine liebevolle Umarmung. Das junge Paar steht in vorfrühlingshafter Landschaft, die ornamental geschwungenen Linien der zarten Bäume in den seitlichen Bildrändern fassen beide wie Zierleisten ein. Dieses harmonische Mit- und Nebeneinander von Mensch und Natur ist eines der großen Themen im Schaffen von Hofmann. Entstanden wohl um 1892, etwa zu der Zeit also, in der von Hofmann und Gerhart Hauptmann einander kennenlernten, zeigt das Motiv des unschuldigen Menschenpaares in der Natur ein typisches Sujet in Hofmanns Œuvre. Mit den beiden Figuren im Vordergrund bezieht sich der Künstler auf Paradies- bzw. Adam-und-Eva- Motive, die besonders in seinem frühen Schaffen der 1890er Jahren in Malerei, Pastell und Zeichnung variantenreich auftreten. In der ornamentalen Stilisierung, dem flächigen Farbauftrag und der reduzierenden Formensprache spiegelt sich von Hofmanns Auseinandersetzung mit der französischen Kunst, insbesondere mit Puvis de Chavannes und Hans von Marées. Möglicherweise war das Gemälde "Frühlingserwachen" bereits im Jahr 1892 bei der Vereinigung der XI ausgestellt. Es hing im oberen Turmzimmer Gerhart Hauptmanns, der sich von Hofmanns arkadischen Darstellungen inspirieren ließ und zum Schaffen seines Freundes schrieb: "Das Werk Ludwig von Hofmanns ist durch und durch Kultus der Schönheit.(...) Selige Mädchen, selige Knaben, selige Kindlein, Tänzerinnen, Badende, Licht- und Freudenberauschte überall, allüberall. Überall auch die keusche Nacktheit des Griechentums. (...) Die Zartheit, die Reinheit, die Innigkeit seiner Hand in diesem Betracht erinnert an Hölderlin." (Gerhart Hauptmann, zit. nach Antje Johanning, Die Sammlungen Gerhart Hauptmanns aus dem Besitz Anja Hauptmanns, Dresden 2006, S. 242). -- -- - Literatur: Liegnitzer Katalog S. 184. -- Antje Johanning, Die Sammlungen Gerhart Hauptmanns aus dem Besitz Anja Hauptmanns, Dresden 2006, S. 243 mit Abb. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von: Jungen mit Eseln
          Nov. 30, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Jungen mit Eseln

          Est: €700 - €900

          Jungen mit Eseln. -- Kohle auf hellbraunem Velin. 22 x 29,7 cm. Unten rechts mit Kohle monogrammiert "LvH". Um 1910. -- -- Die Gestalten der beiden Jungen zeigt Von Hofmann in expressiver Bewegung, jeweils im großen Ausfallschritt, mit einem über die Mähne gelegten Arm die Esel haltend. In reduzierter Formensprache, ohne weitere Detaillierung, zeigt Von Hofmanns Jugendstil auch in dieser gut lesbaren Komposition Züge der Moderne. Die Figur des vorderen Jungen zeigt offenbar den etwa zehnjährigen Benvenuto, Hauptmanns jüngsten Sohn. Die Zeichnung befand sich im oberen Turmzimmer. -- -- - Literatur: Liegnitzer Katalog S. 186 -- Antje Johanning, Die Sammlungen Gerhart Hauptmanns aus dem Besitz Anja Hauptmanns, Dresden 2006, S. 250 mit Abb. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von: Benvenuto mit Eselchen
          Nov. 30, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Benvenuto mit Eselchen

          Est: €700 - €900

          Benvenuto mit Eselchen. -- Kohle auf gewalztem Velin. 22 x 30 cm. Unten links mit Kohle monogrammiert "LvH". Um 1910. -- -- Kameradschaftlich wirken Junge und Esel miteinander, so dicht und natürlich, wie sie in der nur zart angedeuteten Wiesenlandschaft zusammenstehen. Das Zaumzeug des Tieres scheint nur aus einem einfachen Strick zu bestehen, ein Stöckchen ersetzt dem Jungen die Gerte, und die sanften Schraffuren und einfachen Konturen betonen zusätzlich die Natürlichkeit der Darstellung. In Agnetendorf hielt die Familie Hauptmann einen Esel für Benvenuto (vgl. Fotografie, Los 6332). Das Blatt, aus der fünf Kohlezeichnungen umfassenden Serie "Benvenuto Hauptmann mit seinem Esel", hing im Damenschlafzimmer. -- -- - Literatur: Antje Johanning, Die Sammlungen Gerhart Hauptmanns aus dem Besitz Anja Hauptmanns, Dresden 2006, S. 251 mit Abb. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von: Portrait Benvenuto
          Nov. 30, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Portrait Benvenuto

          Est: €900 - €1,200

          Portrait Benvenuto. -- Kohle, leicht gewischt, auf festem braunen Velin. 29,6 x 32 cm. Unten rechts mit Bleistift monogrammiert "LvH" und datiert. Um 1910. -- -- Fein zeichnet der Künstler das Antlitz des zehnjährigen Jungen und modelliert es plastisch mit zarten Wischungen, erfasst aber Haare und Kleidung in zügigen, summarischen Linien und schattiert schließlich mit vehementen Bewegungen der Kohle den Schatten rechts der Figur. Die Nähe Ludwig von Hofmanns zur Familie Hauptmann spiegelt sich in dem fein empfundenen Bildnis und in dem ganz offenen Ausdruck im Antlitz des Jungen. Die jahrzehntelange Freundschaft beider Männer zueinander zeitigte immer wieder gegenseitige Einflüsse auf ihr Schaffen. Seit 1894 pflegten Gerhart Hauptmann und Ludwig von Hofmann eine enge, lebenslang währende Freundschaft zueinander, die sich unter anderem in einer umfangreichen Korrespondenz und einer gemeinsamen Griechenlandreise im Jahr 1907 niederschlug. Wie warmherzig der Dichter seinen Malerfreund betrachtete, zeigt sich in folgender Äußerung Hauptmanns: "Ich legte mich, als ich den Abend mit ihm verbracht hatte, befriedigt im Innersten nieder, denn ich hatte einem einsamen Manne, den ich immer liebgehabt, durch meine Gegenwart Freude gemacht. Ich selbst aber habe mir seine einfache, echte und sympathische Art aufgefrischt und mich in einer mir werten Beziehung befestigt." (Brief Nr. 3 von Gerhart Hauptmann an Ludwig von Hofmann, Sorrent, Mitte März 1897, zit. nach Contessa Roberts: Auf der Suche nach "dem entschwebten Land der Griechen". Der Maler und Graphiker Ludwig von Hofmann (1861-1945), Diss. Freiburg 2001, S. 79). -- -- - Literatur: Antje Johanning: Die Sammlungen Gerhart Hauptmanns aus dem Besitz Anja Hauptmanns, Dresden 2006, S. 251 mit Abb. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von: Benvenuto lesend
          Nov. 30, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Benvenuto lesend

          Est: €1,000 - €1,500

          Benvenuto lesend. -- Kohle auf braunem Velin. 40 x 29,7 cm. Unten rechts mit Kohle monogrammiert "LvH" und mit Bleistift datiert. 1910. -- -- In höchster Konzentration sitzt der Junge am Tisch, die Unterarme auf dem aufgeschlagenen Buch ruhend. Vehement geführte, tiefdunkle Schraffuren, quer zueinander laufend, schaffen eine spannungsreiche Räumlichkeit um Hauptmanns Sohn herum, während die Figur mit feinen Binnenschattierungen und elegant geführten Konturen feinsinnig erfasst ist. Bereits 1899 hatte Hofmann seinen Freund Gerhart Hauptmann gemeinsam mit Max Liebermann, Walther Leistikow, Hugo von Tschudi, Harry Graf Kessler und Otto Erich Hartleben zu einer "gemütliche[n] Abschiedssuppe", also zu seiner Verabschiedung vom Junggesellendasein, eingeladen. (Contessa Roberts, Auf der Suche “nach dem entschwebten Land der Griechen”. Der Maler und Graphiker Ludwig von Hofmann (1861-1945), Diss. Freiburg 2001, S. 99). -- -- - Literatur: Antje Johanning, Die Sammlungen Gerhart Hauptmanns aus dem Besitz Anja Hauptmanns, Dresden 2006, S. 250 mit Abb. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von (1861-1945) "At the pond", pastel/paper on cardboard, sign. lower left, SM 23,2x40,6cm (w.f. 38x55,6cm), defects
          Nov. 25, 2023

          Hofmann, Ludwig von (1861-1945) "At the pond", pastel/paper on cardboard, sign. lower left, SM 23,2x40,6cm (w.f. 38x55,6cm), defects

          Est: -

          Hofmann, Ludwig von (1861-1945) "At the pond", pastel/paper on cardboard, sign. lower left, SM 23,2x40,6cm (w.f. 38x55,6cm), defects Hofmann, Ludwig von (1861-1945) "Am Teich", Pastell/Papier auf Karton kaschiert, u.l. sign., BM 23,2x40,6cm (m.R. 38x55,6cm), Defekte

          Kendzia
        • Hofmann - Waldbad
          Nov. 18, 2023

          Hofmann - Waldbad

          Est: €80 - €100

          Hofmann, Ludwig von (Darmstadt 1861 - 1945 Pillnitz). Waldbad. Farbige Lithographie. Um 1910. Signiert u. bezeichnet. 15 x 8,5 cm (Blattgröße 35,5 x 27,5 cm). Hofmann studierte in Dresden und Paris, er lebte als freischaffender Künstler in Berlin und Rom und gehörte zu den Illustratoren der Zeitschrift 'Pan'.- Rückenansicht einer unbekleideten, bis zu den Oberschenkeln im Wasser stehenden Frau mit hüftlangen Haaren.- Auf braunem Papier.

          Auktionshaus Schramm
        • Ludwig von Hofmann: Five Acts
          Nov. 17, 2023

          Ludwig von Hofmann: Five Acts

          Est: €30,000 - €40,000

          HOFMANN, LUDWIG VON 1861 Darmstadt - 1945 Pillnitz Title: Five Acts. Technique: Oil on canvas. Measurement: 189 x 154cm. Notation: Signed lower right: L.v. Hofmann. Frame: Framed. Verso: On frame and stretcher frame Exhibition label: Galerie Cometer, Hamburg with no. N 768, Galerie Arnold, Dresden as well as Leipziger Kunstverein. Exhibitions: Exhibition of the Deutscher Künstlerbund 1913, Kunsthalle Mannheim 04.05.-30.09.1913, cat. no. 157, plate 18; Special exhibition Ludwig von Hofmann in the context of the Hessian Art Exhibition Darmstadt 1917 (Consignor here was Galerie Ernst Arnold, Dresden. Provenance: Private ownership, Germany. We are grateful to Annette Wagner-Wilke, Karben, for her kind assistance in cataloguing the present work. In an exchange of letters with Gerhard Hauptmann dated 18.12.1913 Hauptmann praises the painting, here called ""Müde Stunde"" (Hesse-Frielinghaus (ed.): Briefwechsel LvH G. Hauptmann). Ludwig von Hofmann was at the centre of the German art scene from the turn of the century until the 1920s; he celebrated great successes, had important collectors, was an influential teacher and a driving force in the avant-garde as well as in art politics. After the Second World War, he was forgotten by the general public. It was not until the 1990s that Ludwig von Hofmann was rediscovered by museums and collectors. In turn-of-the-century Berlin, the centre of the German art world, Ludwig von Hofmann is a popular artist. His collectors include Karl von der Heydt, Empress Elisabeth of Austria and Hugo von Tschudi, who acquires five of his works for the National Gallery. He creates numerous illustrations for the influential Art Nouveau newspaper "Pan". Von Hofmann is a close friend of Gerhard Hauptmann and keeps company with Stefan George, Siegfried Wagner, Harry Graf Kessler and Henry van de Velde. An intensive collaboration began with the latter two when von Hofmann took up a professorship in Weimar in 1903. Here he became an important contributor to the "New Weimar" movement, which sought to give contemporary artists of all disciplines greater freedom. Von Hofmann moved to Dresden in 1916, where he became professor of monumental painting at the academy. In the 1920s and 1930s things became quieter for him. The National Socialists put some of his works on the list of the "degenerate", others continued to be exhibited. Ludwig von Hofmann's works reveal the complexity of artistic expression around 1900: Art Nouveau and Symbolism, expressive physicality, the sigh of relief of the reform movement and the powerful new motifs of expressive dance, right up to neo-Saxon tendencies. Ludwig von Hofmann absorbed many currents with his painting and graphic art, always revolving around his central theme, the Arcadian harmonic life of man in nature. The monumental painting presented here superficially allows us to participate in such an idyll: Five naked women in and in front of a rock formation. They are equally beautiful from all sides: slender, young, dark-haired. But there is no interaction between the figures. Each is introverted, resting in her pose. The academically exquisitely captured bodies contrast with the vibrating hatching of the rocks surrounding them. There is no sky, no water, no plants. The palette is limited to a little dark red, purples and blues in the rocks and the green underpainting of the incarnate. A great calm to melancholy emanates from the women, whose naked bodies convey nothing at all offensive. It is rather the awakening from a slumber, from a trance, that speaks from the calm of this painting Explanations to the Catalogue Estimated shipping costs for this lot: Arrangement after the auction.

          Van Ham Kunstauktionen
        • Ludwig von Hofmann: Spring at Lake Lugano
          Nov. 17, 2023

          Ludwig von Hofmann: Spring at Lake Lugano

          Est: €4,000 - €6,000

          HOFMANN, LUDWIG VON 1861 Darmstadt - 1945 Pillnitz Title: Spring at Lake Lugano. Technique: Oil on canvas. Mounting: Relined. Measurement: 67 x 94,5cm. Notation: Signed lower right: L.v. Hofmann. Frame: Framed. Verso: On the frame an adhesive label of the Königl. Sächsische Kunsthandlung Ernst Arnold. Provenance: Private ownership, Germany. The Italian coastal landscape appears like an untouched paradise in Friedrich von Hofmann's serene painting, which shines in delicate pastel shades. The steep rock formation rises mightily out of the turbulent turquoise water. Visible far across the plateau, a domed building towers in the distance and, further ahead, a castle-like complex. Their façades, in soft sand and earth tones, blend harmoniously with the landscape to create an idyllic scene, populated only by two tiny, staffage-like fishermen with their boats. On canvas, Friedrich von Hofmann gave painterly expression to his fascination for Italy, which was awakened in him during a journey of several months through large parts of the country in 1894. His encounter with antiquity, to whose study he devoted himself intensively and whose reception is present in many of his works, will be decisive for his oeuvre. The painter, whose artistic training had begun in Dresden, was deeply impressed by the vastness and original beauty of the country. Born in 1861, the son of an upper middle-class family studied at the local academy, later moving to Karlsruhe - as a master student of Ferdinand Keller - and then to the "Académie Julien" in Paris. In Paris he was impressed by the works of Albert Besnard and Puvis de Chavanne. Through them and his later encounters with works by Hans von Marrée, von Hofmann was inspired to create the complex of themes that would form the focus of his works: ancient images of the body, depictions of idylls and, in general, the nature-loving, naked person in the great outdoors. In 1890, at the age of 29, Ludwig von Hofmann settled in Berlin as a fully trained artist and quickly became familiar with the avant-garde artists of the metropolis. As a founding member of the "Vereinigung der XI", and later of the Berlin Secession, he associated with the absolute art elite around Max Liebermann, Lovis Corinth and Walter Leistikow. His art, with its luminous colouring, is considered groundbreaking and even provocative. His unmistakable poetic and atmospheric style originates from that period: it is hard to believe that his pastel-like colourfulness, which is highly appreciated today, aroused displeasure among early critics. Immersed in the Mediterranean light, Ludwig von Hofmann transports the viewer to a peaceful, picturesque coastal landscape that seems timeless and like his version of Arcadia. Explanations to the Catalogue Estimated shipping costs for this lot: Arrangement after the auction.

          Van Ham Kunstauktionen
        • Ludwig von Hofmann: Bathers at the Forest Lake
          Nov. 17, 2023

          Ludwig von Hofmann: Bathers at the Forest Lake

          Est: €4,000 - €6,000

          HOFMANN, LUDWIG VON 1861 Darmstadt - 1945 Pillnitz Title: Bathers at the Forest Lake. Technique: Oil on canvas. Mounting: Relined. Measurement: 61 x 73,5cm. Notation: Signed upper left: L.v. Hofmann. Frame: Framed. Provenance: Private ownership, Germany. Explanations to the Catalogue Estimated shipping costs for this lot: Germany: 77,31 Euro plus 14,69 Euro VAT EU: 100,84 Euro plus 19,16 Euro VAT Worldwide: 159,66 Euro plus 30,34 Euro VAT additional shipping insurance

          Van Ham Kunstauktionen
        • Ludwig von Hofmann: Coastal Area in Southern Italy
          Nov. 17, 2023

          Ludwig von Hofmann: Coastal Area in Southern Italy

          Est: €8,000 - €12,000

          HOFMANN, LUDWIG VON 1861 Darmstadt - 1945 Pillnitz Title: Coastal Area in Southern Italy. Technique: Oil on canvas. Measurement: 73 x 114cm. Notation: Monogrammed lower left: LvH (lig.). Frame: Framed. Verso: Inscribed on the stretcher: "L.v. Hofmann, Küste bei Neapel". Provenance: Private ownership, Germany. The Italian coastal landscape appears like an untouched paradise in the cheerful painting by Friedrich von Hofmann, which shines in delicate pastel tones. The steep rock formation rises mightily from the turbulent turquoise water. Visible far above the Plato, in the distance is a domed building and, further ahead, a castle-like complex. Their facades, decorated in soft sand and earth tones, blend harmoniously with the landscape to form an idyllic scene that is populated only by two tiny, staffage-like fishermen with their boats. On the canvas, Ludwig von Hofmann gives painterly expression to his fascination for Italy, which was awakened in him during a trip of several months through large parts of the country in 1894. What will be particularly crucial for his oeuvre will be his encounter with antiquity, the study of which he devotes himself intensively to and whose reception is present in many of his works. The painter, whose artistic training began at the Dresden Academy and then moved to Ferdinand Keller in Karlsruhe, was deeply impressed by the vastness and original beauty of the country. He also received a decisive influence from the French painters Pierre Puvis de Chavannes and Paul-Albert Besnard in Paris. In 1892, alongside Max Liebermann, he became one of the founding members of the "Association of the XI", a forerunner of the Berlin Secession. His unmistakable poetic and atmospheric style originates from that time: It is hard to believe that his pastel-like colors, which are now highly valued, caused displeasure among early critics. Immersed in the light specific to the Mediterranean region, Ludwig von Hofmann takes the viewer into a peaceful, picturesque coastal landscape that appears timeless and like his version of Arcadia. Explanations to the Catalogue Estimated shipping costs for this lot: Arrangement after the auction.

          Van Ham Kunstauktionen
        • Ludwig von Hofmann (Darmstadt 1861 - 1945 Pillnitz) o.T. (Bucht).
          Oct. 28, 2023

          Ludwig von Hofmann (Darmstadt 1861 - 1945 Pillnitz) o.T. (Bucht).

          Est: -

          Ludwig von Hofmann (Darmstadt 1861 - 1945 Pillnitz) o.T. (Bucht). Pastell auf grauem Karton. 24,4 x 38,3 cm, unter Passepartout. Monogrammiert.

          Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
        • LUDWIG VON HOFMANN : Akte am Wasser.
          Oct. 21, 2023

          LUDWIG VON HOFMANN : Akte am Wasser.

          Est: €200 -

          LUDWIG VON HOFMANN Darmstadt 1861 - 1945 Pillnitz Akte am Wasser. Söhn HDO 522-5. - Signiert. Auf bräunlichem Vélin. 21 x 16,6 cm. Mit schwachem Lichtrand. Ecken teils mit Klebespuren. Erschienen in der 1. Mappe der „Künstlerspende für das deutsche Buchmuseum“, Leipzig 1922. [bg]

          Winterberg-Kunst
        • LUDWIG VON HOFMANN : Dämmerung.
          Oct. 21, 2023

          LUDWIG VON HOFMANN : Dämmerung.

          Est: €220 -

          LUDWIG VON HOFMANN Darmstadt 1861 - 1945 Pillnitz Dämmerung. Kolbe 87. - Expl. 163/200. Signiert. Auf chamoisfarbenem Simili-Japan. 32,5 x 24 cm. Breite Ränder gering fleckig und mit winzigen hinterlegten Einrißen. [bg]

          Winterberg-Kunst
        • Hofmann, Ludwig von
          Oct. 14, 2023

          Hofmann, Ludwig von

          Est: €420 - €630

          (1861 Darmstadt - Pillnitz 1945). Drei Tulpenstängel mit Blättern. Kohle, teils gewischt, auf Velin, um 1895/1900. Re. unten monogr. 35,2 x 29 cm. D

          Kiefer Buch- und Kunstauktionen
        • LUDWIG VON HOFMANN (GERMAN 1861-1945)
          Oct. 11, 2023

          LUDWIG VON HOFMANN (GERMAN 1861-1945)

          Est: £200 - £300

          LUDWIG VON HOFMANN (GERMAN 1861-1945) LA NATURE D'UN OEIL SIMPLE ET DECORATIF - RECTO; GRAVE DIGGERS WITH WOMEN IN PROCESSION - VERSO titled; inscribed with the tribute to William Rothenstein portrait de cher maitre W.R enseignant à M de H de regarder upper centre - recto charcoal and coloured chalks - recto & verso 22.5 x 36cm; 8 3/4 x 14 1/4in 45 x 57.5cm; 17 3/4 x 22 1/2in (framed) Property from an English Private Collection M de H is the gallicised initials of the artist. *offered for sale without reserve

          Olympia Auctions
        • 2 Hofmann, Ludwig von (1861-1945) "Sonnige Tage" und "Adam und Eva", Farblithographien, u.l. bez./betit., je im Passepartout montiert, BM 27,8x37/37x27,8cm (m.PP. 35x43/50x35cm), 1x lichtrandig, vergilbt
          Sep. 30, 2023

          2 Hofmann, Ludwig von (1861-1945) "Sonnige Tage" und "Adam und Eva", Farblithographien, u.l. bez./betit., je im Passepartout montiert, BM 27,8x37/37x27,8cm (m.PP. 35x43/50x35cm), 1x lichtrandig, vergilbt

          Est: -

          2 Hofmann, Ludwig von (1861-1945) "Sonnige Tage" und "Adam und Eva", Farblithographien, u.l. bez./betit., je im Passepartout montiert, BM 27,8x37/37x27,8cm (m.PP. 35x43/50x35cm), 1x lichtrandig, vergilbt 2 Hofmann, Ludwig von (1861-1945) "Sunny Days" and "Adam and Eve", colour lithographs, inscr./titl. lower left, each mounted in a passepartout, SM 27,8x37/37x27,8cm (w.PP. 35x43/50x35cm), 1x light margins, yellowed

          Kendzia
        • Hofmann, Ludwig von (1861-1945) "Liebespaar am Bergsee", Kohle/Farbkreide, u.l. monogr., auf Papier im Passepartout montiert, BM 23,7x36,8cm (m.PP. 41,5x54,5cm), kleine Randdefekte
          Sep. 30, 2023

          Hofmann, Ludwig von (1861-1945) "Liebespaar am Bergsee", Kohle/Farbkreide, u.l. monogr., auf Papier im Passepartout montiert, BM 23,7x36,8cm (m.PP. 41,5x54,5cm), kleine Randdefekte

          Est: -

          Hofmann, Ludwig von (1861-1945) "Liebespaar am Bergsee", Kohle/Farbkreide, u.l. monogr., auf Papier im Passepartout montiert, BM 23,7x36,8cm (m.PP. 41,5x54,5cm), kleine Randdefekte Hofmann, Ludwig von (1861-1945) "Lovers at the mountain lake", charcoal/colour chalk, monogr. lower left, mounted on paper in a passepartout, SM 23,7x36,8cm (m.PP. 41,5x54,5cm), small marginal defects

          Kendzia
        • Ludwig von Hofmann, 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden, zugeschrieben
          Sep. 28, 2023

          Ludwig von Hofmann, 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden, zugeschrieben

          Est: €200 - €400

          EUROPA AUF DEM STIER Tusche und Aquarell auf Papier. 28 x 24 cm. In bronziertem Jugendstilrahmen. Inmitten einer Bucht steht ein repräsentativer Stier mit gedrehtem Kopf auf seinem Rücken in einer Kline gekleidet und hochgesteckten Haaren Europa. Gezeigt ist – dem griechischen Mythos gemäß – Europa, die von Zeus, verwandelt in einen Stier, entführt wird. Dahinter weitere angedeutete Personen und Weidevieh vor Zypressen. Minimal besch. Zur Beschreibung nicht geöffnet. (13600810) (13)

          Hampel Fine Art Auctions
        • Ludwig von Hofmann
          Sep. 09, 2023

          Ludwig von Hofmann

          Est: €3,600 - €7,200

          (1861 Darmstadt - 1945 Pillnitz bei Dresden) Mars und Venus mit den drei Grazien und Amor Querovale, in warmtonigem Kolorit und Goldtönen gemalte, neoklassizistische Komposition, wohl Studie für ein größeres Gemälde oder ein Wandbild. Ludwig von Hofmann studierte 1883-1890 in Dresden, in Karlsruhe und an der Académie Julian in Paris. 1890 wurde Hofmann freischaffender Künstler in Berlin, 1894-1900 lebte er größtenteils in Italien, seitdem wurden die Rezeption der Antike und Vorstellung von Arkadien zu einem immanenten Bestandteil seiner Kunst. 1903 berief man ihn als Professor an die fortschrittliche Großherzogliche Kunstschule in Weimar, wo er zum Kreis von Harry Graf Kessler und Henry van de Velde gehörte. Zu seinen Schülern in Weimar zählten Hans Arp und Ivo Hauptmann, mit dessen Vater Gerhart Hauptmann ihn eine Freundschaft verband. Mit van de Velde arbeitete Hofmann auf mehreren Bauprojekten zusammen. 1916-1931 lehrte Hofmann als Professor an der Dresdener Akademie im Fach Monumentalmalerei. Öl/Malkarton. L. u. monogr.; 47,5 cm x 58,5 cm. Rahmen. Oil on cardboard. Monogrammed.

          Kunstauktionshaus Schloss Ahlden
        • Prof. Ludwig von Hofmann, Anbetung
          Aug. 26, 2023

          Prof. Ludwig von Hofmann, Anbetung

          Est: -

          Prof. Ludwig von Hofmann, Anbetung dynamische Darstellung einer Gruppe von Frauen, gen Himmel betend, Holzschnitt, 1928, unter der Darstellung rechts in Blei signiert "L. v. Hofmann", rückseitig typographische Nummer "135", Papier leicht gegilbt, Darstellungsmaße ca. 17,5 x 29,5 cm, Blattmaße ca. 24,5 x 34,5 cm. Künstlerinfo: bedeutender dt. Maler, Graphiker und Kunstgewerbler (1861 Darmstadt bis 1945 Pillnitz bei Dresden), studierte 1883-86 an der Akademie Dresden bei seinem Onkel Heinrich Hofmann (1824-1911) und Friedrich Preller dem Jüngeren (1838-1901), 1886-88 an der Akademie Karlsruhe, hier Meisterschüler von Ferdinand Keller, anschließend kurzzeitiger Studienaufenthalt in München, 1889-90 an der Académie Julian Paris und beeinflusst von Pierre Puvis de Chavannes (1824-1898), ab 1890 freischaffend in Berlin und neben Lovis Corinth, Max Liebermann, Max Klinger und Walter Leistikow Mitglied der Vereinigung der "Elf", unterhielt Freundschaften zu Gerhart Hauptmann und Eugen Bracht, 1894-1901 Studienreisen und -aufenthalte unter anderem in Rom, Neapel und beeinflusst vom Werk Hans von Marées (1837-1887), 1895 Reise nach Kleinasien (Griechenland und Türkei) mit seinem Onkel und künftigem Schwiegervater Reinhard Kekulé von Stradonitz (1839-1911), ab 1895 für die Zeitschrift „Pan“ tätig, 1898 Gründungsmitglied der Berliner Sezession, ab 1903 Professor an der Kunstschule Weimar und Vorreiter von Harry Graf Kesslers Bewegung “Neues Weimar”, 1903-14 Sommerhaus in Fiesole bei Florenz, 1907 Griechenlandreise mit Gerhart Hauptmann, 1916-31 Professor an der Akademie Dresden und wohnhaft in Dresden-Pillnitz, korrespondierendes Mitglied der Münchner Sezession, Mitglied des Deutschen Künstlerbundes Weimar, zum Dr. phil. h.c. und Geheimen Hofrat ernannt, in zahlreichen Museen vertreten, 1937 teilweise als “entartet” diffamiert, Quelle: u. a. Thieme-Becker, Vollmer, Dressler und Wikipedia. Prof. Ludwig von Hofmann, Adoration dynamic depiction of a group of women praying towards heaven, woodcut, 1928, signed "L. v. Hofmann" in lead below the depiction on the right, typographical number "135" on the reverse, paper slightly yellowed, dimensions of the depiction ca. 17,5 x 29,5 cm, dimensions of the sheet ca. 24,5 x 34,5 cm. Artist's info: important German painter, graphic artist and artist. Painter, graphic artist and craftsman (1861 Darmstadt until 1945 Pillnitz near Dresden), studied 1883-86 at the academy of arts in Dresden under his uncle Heinrich Hofmann (1824-1911) and Friedrich Preller the younger (1838-1901), 1886-88 at the academy of arts in Karlsruhe, here master pupil of Ferdinand Keller, afterwards short stay in Munich, 1889-90 at the Académie Julian Paris and influenced by Pierre Puvis de Chavannes (1824-1898), from 1890 freelance in Berlin and, together with Lovis Corinth, Max Liebermann, Max Klinger and Walter Leistikow, member of the 'Elf' association, maintained friendships with Gerhart Hauptmann and Eugen Bracht, 1894-1901 study trips and stays in Rome, Naples and other places, Naples and influenced by the work of Hans von Marées (1837-1887), 1895 travels to Asia Minor (Greece and Turkey) with his uncle and future father-in-law Reinhard Kekulé von Stradonitz (1839-1911), from 1895 works for the magazine "Pan", 1898 founding member of the Berlin Secession, from 1903 professor at the Weimar School of Art and forerunner of Harry Graf Kessler's "New Weimar" movement, 1903-14 summer residence in Fiesole near Florence, 1907 trip to Greece with Gerhart Hauptmann, 1916-31 professor at the Dresden Academy and resident in Dresden-Pillnitz, corresponding member of the Munich Secession, member of the German Artists' Association Weimar, awarded the degrees of Dr. phil. h.c. and Geheimmann. phil. h.c. and Privy Councillor, represented in numerous museums, partly defamed as "degenerate" in 1937, source: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler and Wikipedia, among others.

          Auktionshaus Mehlis GmbH
        • Prof. Ludwig von Hofmann, Graphikkonvolut
          Aug. 26, 2023

          Prof. Ludwig von Hofmann, Graphikkonvolut

          Est: -

          Prof. Ludwig von Hofmann, Graphikkonvolut bestehend aus sechs Darstellungen von Badeszenen (ein Motiv dreifach) und Portrait einer jungen Frau im Profil, Holzschnitte in Rot, Dunkelgrün und Schwarz auf Papier, um 1910-20, posthume Abzüge, ein Blatt im Stock monogrammiert, Darstellungsmaße max. ca. 21,5 x 16,5 cm, Blattmaße ca. 32 x 28 cm. Künstlerinfo: bedeutender dt. Maler, Graphiker und Kunstgewerbler (1861 Darmstadt bis 1945 Pillnitz bei Dresden), studierte 1883-86 an der Akademie Dresden bei seinem Onkel Heinrich Hofmann (1824-1911) und Friedrich Preller dem Jüngeren (1838-1901), 1886-88 an der Akademie Karlsruhe, hier Meisterschüler von Ferdinand Keller, anschließend kurzzeitiger Studienaufenthalt in München, 1889-90 an der Académie Julian Paris und beeinflusst von Pierre Puvis de Chavannes (1824-1898), ab 1890 freischaffend in Berlin und neben Lovis Corinth, Max Liebermann, Max Klinger und Walter Leistikow Mitglied der Vereinigung der "Elf", unterhielt Freundschaften zu Gerhart Hauptmann und Eugen Bracht, 1894-1901 Studienreisen und -aufenthalte unter anderem in Rom, Neapel und beeinflusst vom Werk Hans von Marées (1837-1887), 1895 Reise nach Kleinasien (Griechenland und Türkei) mit seinem Onkel und künftigem Schwiegervater Reinhard Kekulé von Stradonitz (1839-1911), ab 1895 für die Zeitschrift „Pan“ tätig, 1898 Gründungsmitglied der Berliner Sezession, ab 1903 Professor an der Kunstschule Weimar und Vorreiter von Harry Graf Kesslers Bewegung “Neues Weimar”, 1903-14 Sommerhaus in Fiesole bei Florenz, 1907 Griechenlandreise mit Gerhart Hauptmann, 1916-31 Professor an der Akademie Dresden und wohnhaft in Dresden-Pillnitz, korrespondierendes Mitglied der Münchner Sezession, Mitglied des Deutschen Künstlerbundes Weimar, zum Dr. phil. h.c. und Geheimen Hofrat ernannt, in zahlreichen Museen vertreten, 1937 teilweise als “entartet” diffamiert, Quelle: u. a. Thieme-Becker, Vollmer, Dressler und Wikipedia. Prof. Ludwig von Hofmann, collection of prints consisting of six depictions of bathing scenes (one motif in triplicate) and portrait of a young woman in profile, woodcuts in red, dark green and black on paper, c. 1910-20, posthumous prints, one sheet monogrammed on the stock, max. dimensions of depiction c. 21.5 x 16.5 cm, sheet dimensions c. 32 x 28 cm. Artist info: important German painter, graphic artist and artist. (1861 Darmstadt until 1945 Pillnitz near Dresden), studied 1883-86 at the academy of arts in Dresden under his uncle Heinrich Hofmann (1824-1911) and Friedrich Preller the younger (1838-1901), 1886-88 at the academy of arts in Karlsruhe, where he was a master pupil of Ferdinand Keller, afterwards he studied for a short time in Munich, 1889-90 at the Académie Julian Paris and influenced by Pierre Puvis de Chavannes (1824-1898), from 1890 freelance in Berlin and, together with Lovis Corinth, Max Liebermann, Max Klinger and Walter Leistikow, member of the 'Elf' association, maintained friendships with Gerhart Hauptmann and Eugen Bracht, 1894-1901 study trips and stays, among others in Rome, Naples and influenced by the work of Hans von Marées (1837-1887), 1895 travels to Asia Minor (Greece and Turkey) with his uncle and future father-in-law Reinhard Kekulé von Stradonitz (1839-1911), from 1895 works for the magazine "Pan", 1898 founding member of the Berlin Secession, from 1903 professor at the Weimar School of Art and forerunner of Harry Graf Kessler's "New Weimar" movement, 1903-14 summer residence in Fiesole near Florence, 1907 trip to Greece with Gerhart Hauptmann, 1916-31 professor at the Dresden Academy and resident in Dresden-Pillnitz, corresponding member of the Munich Secession, member of the German Artists' Association Weimar, awarded the degrees of Dr. phil. h.c. and Geheimmann. phil. h.c. and Privy Councillor, represented in numerous museums, partially defamed as "degenerate" in 1937, source: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler and Wikipedia, among others.

          Auktionshaus Mehlis GmbH
        • Hofmann, Ludwig von (Darmstadt 1861-1945 Pillnitz),
          Jul. 05, 2023

          Hofmann, Ludwig von (Darmstadt 1861-1945 Pillnitz),

          Est: €300 - €500

          Zwei Reiter. Holzschnitt. Sign. und im Stock monogr., nicht dat. (um 1920). 30,5 x 40 cm. - In Passepartout in vg. Rahmen (ungeöffnet). - Etw. gebräunt. - Provenienz: aus einer österreichischen Privatsammlung.

          Zisska & Lacher
        • Ludwig von Hofmann, 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden, zugeschrieben
          Jun. 29, 2023

          Ludwig von Hofmann, 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden, zugeschrieben

          Est: €400 - €600

          EUROPA AUF DEM STIER Tusche und Aquarell auf Papier. 28 x 24 cm. In bronziertem Jugendstilrahmen. Inmitten einer Bucht steht ein repräsentativer Stier mit gedrehtem Kopf auf seinem Rücken in einer Kline gekleidet und hochgesteckten Haaren Europa. Gezeigt ist – dem griechischen Mythos gemäß – Europa, die von Zeus, verwandelt in einen Stier, entführt wird. Dahinter weitere angedeutete Personen und Weidevieh vor Zypressen. Minimal besch. Zur Beschreibung nicht geöffnet. (13600810) (13)

          Hampel Fine Art Auctions
        • Hofmann, Ludwig von (Darmstadt 1861-1945 Pillnitz),
          Jun. 23, 2023

          Hofmann, Ludwig von (Darmstadt 1861-1945 Pillnitz),

          Est: €300 - €500

          Zwei Reiter. Holzschnitt. Sign. und im Stock monogr., nicht dat. (um 1920). 30,5 x 40 cm. - In Passepartout in vg. Rahmen (ungeöffnet). - Etw. gebräunt. - Provenienz: aus einer österreichischen Privatsammlung.

          Zisska & Lacher
        • HOFMANN, LUDWIG VON (1861 DARMSTADT - 1945 PILLNITZ). HANDZEICHNUNG - STEHENDER WEIBLICHER AKT MIT AP
          Jun. 22, 2023

          HOFMANN, LUDWIG VON (1861 DARMSTADT - 1945 PILLNITZ). HANDZEICHNUNG - STEHENDER WEIBLICHER AKT MIT AP

          Est: -

          HOFMANN, Ludwig von(1861 Darmstadt - 1945 Pillnitz) Handzeichnung - stehender weiblicher Akt mit Apfel Kohlezeichnung. Monogrammiert. 60,5 x 47 cm. Gerahmt & hinter Glas83 x 63 cm. Bezeichnet, Passepartout, neuwertiger verglaster Rahmen Partiell wellig, am oberen Rand eine kleine Ecke eingerissen, oben und seitlich am Rand je ein Riss. Hofmann, Maler, Grafiker, Zeichner, Illustrator und Kunsthandwerker. Studierte an den Akademien in Dresden und Karlsruhe. Schüler von Ferdinand Keller. Seit 1890 freischaffend in Berlin tätig. 1894-1900 meist in Rom ansässig. Mitglied der Berliner Sezession. 1903 Professor an der Akademie in Weimar, 1916-1931 an der Akademie in Dresden * Partnerauktion Bergmann. Literatur : Thieme-Becker (1907-1950), Benezit (2006), Schweers (1994), Mülfarth (1987), De Gruyter (2012). HOFMANN, Ludwig von(1861 Darmstadt - 1945 Pillnitz) Hand drawing - standing female nude with apple Coal drawing. Monogrammed. 60.5 x 47 cm. Framed & behind glass83 x 63 cm. Marked, mount, as new glazed frame Partially wavy, a small corner torn at the top edge, a tear each at the top and side of the edge. Hofmann, painter, graphic artist, draftsman, illustrator and craftsman. Studied at the academies in Dresden and Karlsruhe. Pupil of Ferdinand Keller. From 1890 worked as a freelance artist in Berlin. 1894-1900 mostly resident in Rome. Member of the Berlin Secession. 1903 Professor at the Academy in Weimar, 1916-1931 at the Academy in Dresden * Partner auction Bergmann. Literature : Thieme-Becker (1907-1950), Benezit (2006), Schweers (1994), Mülfarth (1987), De Gruyter (2012). *This is an automatically generated translation from German by deepl.com and only to be seen as an aid - not a legally binding declaration of lot properties. Please note that we can only guarantee for the correctness of description and condition as provided by the German description.

          Auktionshaus Wendl
        • LUDWIG VON HOFMANN (1861-1945), 'KI
          Jun. 12, 2023

          LUDWIG VON HOFMANN (1861-1945), 'KI

          Est: -

          Ludwig von Hofmann (1861-1945), 'Kinderporträt Ernst von Harnacks'' (resistance fighter against National Socialism, executed in 1945 for his participation in the uprising of July 20, 1944), oil on canvas, signed lower left 'L. v. Hofmann' and dated '1890', doubled, restored and retouched, 60 x 50 cm, framed 69 x 59 cm

          Historia Auctionata
        • Hofmann, Ludwig von: Die blaue Blume
          Jun. 10, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Die blaue Blume

          Est: €2,000 - €2,500

          Die blaue Blume -- 16 Holzschnitte auf Bütten bzw. auf feinem Japan, Titelblatt und beiliegende Broschüre. Jeweils in Passepartout, lose in Leinenkassette. -- Bis ca. 19,5 x 16,3 cm (Blattgröße). -- Teils unterschiedlich bezeichnet. -- -- Folge von Probe- bzw. Zustandsdrucken, ein Motiv in überarbeiteter Form ein zweites Mal vorhanden; entstanden für die Auflage des mit 14 Holzschnitten von Hofmanns illustrierten Werkes von Gerhart Hauptmann, erschienen im Verlag S. Fischer, Berlin 1927. Der Künstler stand in regem Kontakt mit zahlreichen Geistesgrößen seiner Zeit wie Hugo von Hofmannsthal, Harry Graf Kessler, Henry van de Velde oder Edvard Munch. Mit Gerhart Hauptmann, für den er mehrere seiner Werke illustrierte, war er eng befreundet. Am 7. Juli 1927 schrieb Hauptmann an Ludwig von Hofmann: "Nun aber zu Deiner `Blauen Blume´, mit der Du mir meine `Blaue Blume´‘erst wahrhaft geschenkt hast. In Leipzig konnte ich sie nur flüchtig in die Hand nehmen, vor einigen Tagen traf sie auf dem Wiesenstein ein. Ich bin sehr glücklich über das Buch und danke Dir für die liebevolle Bemühung Deiner Meisterhand, die ihm eine so köstliche Form, einen so wundervollen Schmuck geschaffen hat." (zit. nach: Du lieber, göttlicher Olympier. Die Freundschaft zwischen Gerhart Hauptmann und Ludwig von Hofmann, Ingo Starz (Hrsg.), Gerhart-Hauptmann-Museum, Erkner 1998, S. 45). Rarissimum. -- -- - Provenienz: Ehemals Sammlung Peter Hüssy, Zürich -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von: Weiblicher Akt, sitzend
          Jun. 09, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Weiblicher Akt, sitzend

          Est: €600 - €800

          Weiblicher Akt, sitzend -- Kohle auf braunem Velin. -- 44,2 x 29,3 cm. -- Unten rechts mit Kohle mit dem Künstlersignet "LvH". -- -- Tiefschwarze, kräftige und sanft geschwungene Konturen umreißen die sitzende Frauenfigur mit erhobenen Armen, die Binnenschraffuren verleihen dem Körper Volumen. Der vom rechten Fuß abwärts führende Bogenschwung hingegen bereichert die Darstellung um ein fast ornamentales Element. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von: Totenträger (Mann und Frau)
          Jun. 09, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Totenträger (Mann und Frau)

          Est: €400 - €600

          Totenträger (Mann und Frau) -- Kohle auf dünnem Velin. -- 18,3 x 27 cm. -- Unten links mit Bleistift monogrammiert "LvH". -- -- Archaische Szene in klarer Komposition und schön stilisierter Figurenauffassung. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von: Italienische Landschaft mit weißen Häusern
          Jun. 09, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Italienische Landschaft mit weißen Häusern

          Est: €500 - €700

          Italienische Landschaft mit weißen Häusern -- Kohle auf Velin. -- 16 x 25,2 cm. -- Unten links mit Kohle mit dem Künstlersignet "LvH". -- -- Seit 1894 reiste Ludwig von Hofmann immer wieder zu Studienzwecken nach Italien. Hier entstand wahrscheinlich die vorliegende Zeichnung mit den auffälligen, eckig-geometrischen Flächen der stilisierten weißen Mauern. Verso eine weitere Landschaftsstudie des Künstlers aus Italien. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von: Frauenraub
          Jun. 09, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Frauenraub

          Est: €200 - €300

          Frauenraub -- Farbholzschnitt auf Japan. -- 13 x 21 cm (15,5 x 24,4 cm). -- Signiert "L.v.Hofmann" und bezeichnet "Handdruck". -- -- Feinsinnig differenziert der Künstler die Nuancen der von Hand eingefärbten Platte. Prachtvoller, klarer Druck mit kleinem Rand, rechts mit dem Schöpfrand. – Beigegeben: Ein weiterer signierter Holzschnitt von Ludwig von Hofmann, "Betende Frauen". -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von: Drei Frauen in den Wolken
          Jun. 09, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Drei Frauen in den Wolken

          Est: €300 - €500

          Drei Frauen in den Wolken -- Kohle auf dünnem Skizzenbuchpapier. -- 12,5 x 20 cm. -- Unten links mit Kohle mit dem Künstlersignet "LvH". -- -- Harte Schwarzweißkontraste und eine vereinfachte Formensprache kennzeichnen die elegante Komposition von ungewöhnlicher Modernität: Die Felslandschaft bleibt bloß angedeutet, die Gestalten der Frauen sind hoch stilisiert. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von: Liebespaar auf einem Hügel vor sonnenbeschienener Landschaft.
          Jun. 09, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Liebespaar auf einem Hügel vor sonnenbeschienener Landschaft.

          Est: €500 - €750

          Liebespaar auf einem Hügel vor sonnenbeschienener Landschaft. -- Pastellkreiden auf Velin, aufgezogen auf festem Karton. 23 x 37 cm. -- -- -- -- - Provenienz: Aus der Sammlung Eberhardt Baron Bodenhausen-Degener nach Ankauf aus dem Besitz des Künstlers ca. 1910. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von: Frühling in den Alpen
          Jun. 09, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Frühling in den Alpen

          Est: €2,000 - €2,400

          Frühling in den Alpen. -- Pastell auf graublauem Papier, auf dünnem Holz aufgezogen. 23 x 36,9 cm. Unten links monogrammiert "LvH", verso auf dem Untersatz ein Aufkleber der Lübecker Kunsthandlung und Rahmenfabrik Ludwig Möller. -- -- -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von: Flamingos im Seerosenteich vor einer Pyramide, gerahmt von Fischen, zwei großen Lotosblüten und einer Spinne
          Jun. 09, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Flamingos im Seerosenteich vor einer Pyramide, gerahmt von Fischen, zwei großen Lotosblüten und einer Spinne

          Est: €600 - €800

          Flamingos im Seerosenteich gerahmt von Fischen, zwei großen Blumenkelchen und einer Spinne. -- Feder in Schwarz, Aquarell und rote Deckfarbe, auf festem Aquarellpapier. 21,1 x 11,1 cm. Monogrammiert unten mittig "LvH" (ligiert). -- -- Das Motiv dürfte 1895-1900 in engem Zusammenhang mit Hofmanns Entwurfszeichnungen für die Zeitschrift PAN entstanden sein (vgl. Jürgen Döring, "'Der PAN' und Ludwig von Hofmann", in: Ludwig von Hofmann - Arkadische Utopien in der Moderne, Ausst.Kat. Darmstadt 2005/2006, Kat.Nr. 238-246). Die leuchtende Farbigkeit suggeriert den Entwurf für ein Glasfenster. Der Flamingo gilt als Symbol der Ewigen Liebe, die Seerosen als das der Keuschheit. -- -- - Provenienz: Sammlung Kempe, Dresden (erworben in den 1960er aus einem Dresdner Pfarrhaushalt). -- Privatsammlung Bayern. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Hofmann, Ludwig von: Waldbad
          Jun. 07, 2023

          Hofmann, Ludwig von: Waldbad

          Est: €200 - €350

          Waldbad. Farblithographie auf chamoisfarbenem, strukturiertem Velin. 15,2 x 8,3 cm (Darstellung); 35,6 x 27,7 cm (Blattgröße). Signiert und im Unterrand bezeichnet. -- -- Prachtvoller Druck mit sehr breitem Rand. Im weißen Rand einzelne Oberflächenbereibungen, rechte obere Ecke leichte Knickspur, linke obere Ecke mit alter Bleistiftnummerierung. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        Lots Per Page:

        Auction Houses Selling Works by Ludwig von Hofmann