Loading Spinner

Emil Orlik Sold at Auction Prices

Painter, Etcher, Commercial artist, b. 1870 - d. 1932

See Artist Details

0 Lots

Sort By:

Categories

            Auction Date

            Seller

            Seller Location

            Price Range

            to
            • Emil Orlik, Londoner tagediebe (from the Kleine holzschnitte portfolio)
              Jul. 24, 2024

              Emil Orlik, Londoner tagediebe (from the Kleine holzschnitte portfolio)

              Est: $400 - $600

              Emil Orlik Londoner tagediebe (from the Kleine holzschnitte portfolio) 1896-99 / 1920 woodcut in colors image: 4.5 h x 7.5 w in (11 x 19 cm) sight: 5 h x 7.75 w in (13 x 20 cm) Signed to lower right margin 'Orlik' with artist's chop mark. This work is from the edition of 100 printed by Julius Ruckenbrod, Pan-Presse, Berlin and published by Verlag Neue Kunsthandlung, Berlin. This work will ship from Chicago, Illinois.

              Toomey & Co. Auctioneers
            • Emil Orlik, Naherin (from the Kleine holzschnitte portfolio)
              Jul. 24, 2024

              Emil Orlik, Naherin (from the Kleine holzschnitte portfolio)

              Est: $300 - $500

              Emil Orlik Naherin (from the Kleine holzschnitte portfolio) 1896-99 / 1920 woodcut in colors image: 6.25 h x 6 w in (16 x 15 cm) sight: 6.75 h x 6.5 w in (17 x 17 cm) Signed to lower right margin 'Orlik' with artist's chop mark. This work is from the edition of 100 printed by Julius Ruckenbrod, Pan-Presse, Berlin and published by Verlag Neue Kunsthandlung, Berlin. This work will ship from Chicago, Illinois.

              Toomey & Co. Auctioneers
            • Emil Orlik (Austrian/German, 1870-1932) Lithograph
              Jul. 17, 2024

              Emil Orlik (Austrian/German, 1870-1932) Lithograph

              Est: $200 - $400

              Emil Orlik (Austrian/German, 1870-1932) Seated Woman, lithograph in colors, signed. Framed. Size: 12'' x 11.25'', 30 x 29 cm (sight); 26.25'' x 20.25'', 67 x 51 cm (frame).

              Material Culture
            • Emil ORLIK (1870-1932), 'Die Süßigkeit' / 'The sweets'
              Jul. 08, 2024

              Emil ORLIK (1870-1932), 'Die Süßigkeit' / 'The sweets'

              Est: €100 - €200

              Technik: Radierung auf Papier, Signatur. unten rechts handsigniert und bezeichnet 'Orlik', Auflage: Probedruck, Maße: 15 x 11,5 cm, Zustand: gut, leicht gebräunt

              Auktionshaus Schwab
            • Orlik, Emil
              Jul. 05, 2024

              Orlik, Emil

              Est: €70 - €100

              (1870 Prag - Berlin 1932). Tanzreigen im Wald. Lithographie ca. 1922. Ca. 30 x 25,5 cm. Unt. re. sign. Unter Passep. u. Glas gerahmt (nicht ausgerahmt). - Gebräunt, tls. leicht stockfl. D

              Kiefer Buch- und Kunstauktionen
            • Orlik, Emil
              Jul. 05, 2024

              Orlik, Emil

              Est: €140 - €200

              (1870 Prag - 1932 Berlin). Bei der Toilette. Lithographie, um 1916. 46 x 34 cm. Re. unten sign. - An den Rändern stärker fl. D

              Kiefer Buch- und Kunstauktionen
            • Orlik, Emil (1870-1932) "Selbst", Bleistiftzeichnung.
              Jun. 29, 2024

              Orlik, Emil (1870-1932) "Selbst", Bleistiftzeichnung.

              Est: €450 - €600

              Orlik, Emil (1870-1932) "Selbst", Bleistiftzeichnung. Zeigt Orlik, wie er hinübergebeugt an einem Werk arbeitet. Rechts unten signiert und bezeichnet. Blatt 22 x 16 cm. Orlik, Emil (1870-1932) (1870-1932) "Self", pencil drawing. Shows Orlik leaning over and working on a work. Signed and inscribed lower right. Sheet 22 x 16 cm.

              Auktionshaus Karrenbauer
            • Orlik, Emil (Prag, Berlin 1870-1932)
              Jun. 27, 2024

              Orlik, Emil (Prag, Berlin 1870-1932)

              Est: €100 - €120

              Der Dirigent Selmar Meyrowitz im Konzert Zwei gleiche Radierungen. In der Platte beschriftet "Re Requiem von Verdi 7.IV.1919". Mit Bleistift bez. "Kaltnadelradierung von Prof. Orlik". Je ca. 19,5×13,7 cm (einmal leicht ber.). (60821)

              Leo Spik
            • Orlik, Emil Der Tegernsee mit Hirschberg. 1923. Buntstift in schwarz, parti…
              Jun. 22, 2024

              Orlik, Emil Der Tegernsee mit Hirschberg. 1923. Buntstift in schwarz, parti…

              Est: - €400

              Online - Modern and Contemporary Art Jahrhundertwende Orlik, Emil Der Tegernsee mit Hirschberg. 1923. Buntstift in schwarz, partiell aquarelliert, auf Velin. 12,8 x 19,8 cm. Signiert, mit handschriftlicher Widmung "für Luise Woltenberger, Zürich 24. Aug. 1923". Verso betitelt. - Zart lichtrandig und mit kleinen, schwachen Braunfleckchen, auch verso. Velin technikbedingt schwach wellig. Insgesamt in gutem Zustand. Versierte und mit lockerem Strich ausgeführte Ansicht des Tegernsees. Coloured pencil in black, partially watercoloured, on wove paper. Signed, with handwritten dedication and titled on the verso. - A little bit light-stained and with small, weak brown spots, also at the back side. Faint wavy paper due to the technique. At all in good condition. Skillful view of the Tegernsee, executed with a loose stroke.

              Jeschke Jádi Auctions Berlin GmbH
            • Orlik, Emil Der Steinklopfer. 1896. Lithographie auf Velin. 18,4 x 27 cm (2…
              Jun. 22, 2024

              Orlik, Emil Der Steinklopfer. 1896. Lithographie auf Velin. 18,4 x 27 cm (2…

              Est: - €500

              Online - Modern and Contemporary Art Jahrhundertwende Orlik, Emil Der Steinklopfer. 1896. Lithographie auf Velin. 18,4 x 27 cm (24,7 x 34,5 cm). Signiert, datiert und nummeriert. Lose unter Passepartout. - Zwei Ecken mit kleineren Fehlstellen. Leichte Griffspuren. Insgesamt gut. Ausgezeichneter, kräftiger und kontrastreicher Druck mit breitem Rand. Nicht bei Glöckner. - Eines von 15 Exemplaren. - Selten. Lithograph on wove paper. Signed, dated and numbered. Loose under mat. - Two corners with smaller missing parts. Slight traces of handling. All in all good. Excellent, strong and contrasty print with wide margins. - One of 15 copies. - Rare.

              Jeschke Jádi Auctions Berlin GmbH
            • Orlik, Emil Soldatenfamilie. 1915. Lithographie auf Strathmore Japan (mit W…
              Jun. 22, 2024

              Orlik, Emil Soldatenfamilie. 1915. Lithographie auf Strathmore Japan (mit W…

              Est: - €350

              Online - Modern and Contemporary Art Jahrhundertwende Orlik, Emil Soldatenfamilie. 1915. Lithographie auf Strathmore Japan (mit WZ). 28 x 25 cm (48,5 x 32 cm). Signiert und datiert sowie im Stein signiert. Zusätzlich von fremder Hand bezeichnet und mit zwei schwer leserlichen Sammlervermerken. - An den Rändern mit leichten Knickspuren und einem sehr kurzen Anriss. Verso etwas lichtspurig. Insgesamt gut. Ausgezeichneter und kräftiger Abzug. Die nahezu formatfüllende Darstellung mit breitem Rand und an der rechten Seite mit dem Schöpfrand. Selten. Die Arbeit gibt Impressionen wieder, die Emil Orlik als beteiligter Künstler am Ersten Weltkrieg machte - hier in einem stillen und innigen Moment der Ruhe, eine Familie und Kleinkind zeigend. Lithograph on wove Japan paper (with watermark). Signed and dated as well as signed in the stone. Additionally inscribed by another hand and with two hardly legible collector's notes. - At the margins with slight crease marks and a very short tear. Verso a little bit lightstained. At all good. Excellent and strong print. The almost format filling depiction the with wide margins and on the right side with the scoop edge. - Rare.

              Jeschke Jádi Auctions Berlin GmbH
            • Orlik, Emil Sammlung aus 6 Graphiken. 1896-1899. Je Holzschnitt auf Japanbü…
              Jun. 22, 2024

              Orlik, Emil Sammlung aus 6 Graphiken. 1896-1899. Je Holzschnitt auf Japanbü…

              Est: - €650

              Online - Modern and Contemporary Art Jahrhundertwende Orlik, Emil Sammlung aus 6 Graphiken. 1896-1899. Je Holzschnitt auf Japanbütten. Blattmaße von 10 x 10 cm bis 16,3 x 22,6 cm. Je im Stock monogrammiert und ein Blatt zusätzlich signiert. 1 Blatt punktuell auf Unterlage unter Passepartout montiert. - Vereinzelt knickspurig und 1 Blatt mit kurzem Randeinriss (Motive nicht betroffen). Enthalten sind: - Französin. (Glöckner 1992, 16/82). - Schneiderwerkstatt bei Orlik in Prag. (Glöckner 1992, 14/79). - Rast der Slowaken. (Glöckner 1992, 7/59). - Klatschweiber. (Glöckner 1992, 15/56). - Aus London. (Glöckner 1992, 15/75). - Ruthenen auf der Wanderung. (Glöckner 1980 14/60). - Je aus der Mappe Kleine Holzschnitte, Berlin, Verlag Neue Kunsthandlung, 1920. Collection of 6 prints. 1896-1899. Each woodcut on Japanese laid paper. Sheet sizes from 10 x 10 cm to 16,3 x 22,6 cm. Each signed in the stock and one sheet additionally signed. 1 sheet spot-mounteded under mat. - Occasional creases, 1 sheet with short marginal tear (motifs not affected). - Contains the works as indicated above.

              Jeschke Jádi Auctions Berlin GmbH
            • Orlik, Emil Lloyd George. 1915. Lithographie auf Velin. 26 x 20 cm (35,3 x …
              Jun. 22, 2024

              Orlik, Emil Lloyd George. 1915. Lithographie auf Velin. 26 x 20 cm (35,3 x …

              Est: - €500

              Online - Modern and Contemporary Art Jahrhundertwende Orlik, Emil Lloyd George. 1915. Lithographie auf Velin. 26 x 20 cm (35,3 x 27,5 cm). Signiert, datiert und betitelt. Von fremder Hand bezeichnet und mit zwei schwer leserlichen Sammlervermerken. - Guter Zustand. Ausgezeichneter und kräftiger Druck. Die nahezu formatfüllende Darstellung mit breitem Rand. Selten. Lloyd George, eigentlich David Llyod George, war ein britischer Premierminister. Er wurde 1916 in dieses Amt gewählt, während der Erste Weltkrieg tobte. 1919 war er einer der "Großen Vier", die im Rahmen der Pariser Friedenskonferenz den Frieden von Versailles verhandelten. - Wiederholt setzte sich Emil Orlik mit den Geschehnissen und Akteuren des Ersten Weltkrieges auseinander. Als Schlachtenmaler war der Künstler unmittelbar bei den Gefechten dabei. Er portraitierte George 1915 vor der Wahl zum Premierminister. Lithograph on wove paper. Signed, dated and titled. Inscribed by another hand and with two hardly legible collector's note`s. - Good condition. Excellent and strong print. The almost format filling depiction with wide margins. Rare.

              Jeschke Jádi Auctions Berlin GmbH
            • Orlik, Emil 3 Lithographien. 1914 - 1915. Je auf Velin. Blattmaße von 31 x …
              Jun. 22, 2024

              Orlik, Emil 3 Lithographien. 1914 - 1915. Je auf Velin. Blattmaße von 31 x …

              Est: - €350

              Online - Modern and Contemporary Art Jahrhundertwende Orlik, Emil 3 Lithographien. 1914 - 1915. Je auf Velin. Blattmaße von 31 x 25 cm bis 35,3 x 27,5 cm. Je signiert, datiert und betitelt, 1 Arbeit zusätzlich bezeichnet "1. Zust., 1. Dr". 2 Arbeiten jeweils mit Sammlerstempel am unteren Rand. - Teils etwas griffspurig. Insgesamt gut. Ausgezeichnete, kräftige Drucke mit schmalen Rändern. Nicht bei Glöckner. - Enthält die Arbeiten: - Liebesgaben - Die Bombe - Heimatgedanken. - Die Lithographie "Die Bombe" in der Variante des 1. Zustandes, 1. Druck. - Die Arbeiten schildern Emil Orliks Eindrücke, die er während des Ersten Weltkrieges als offizieller Kriegsmaler für Österreich-Ungarn an den Kriegsfronten aktiv miterlebte. 3 lithographs. Each on wove paper. Each signed, dated and titled, 1 work additionally inscribed. 2 works each with collector's stamp at lower margin. - Partly a little bit worn. All in all good. Excellent, strong prints with narrow margins. -

              Jeschke Jádi Auctions Berlin GmbH
            • Orlik, Emil Japanerin im Winterkleid (groß). 1901/02. Radierung und Aquatin…
              Jun. 22, 2024

              Orlik, Emil Japanerin im Winterkleid (groß). 1901/02. Radierung und Aquatin…

              Est: - €600

              Fin de Siecle Orlik, Emil Japanerin im Winterkleid (groß). 1901/02. Radierung und Aquatinta auf Kupferdruckbütten. 23,8 x 15,7 cm (38,8 x 31,5 cm). - Blatt gleichmäßig beschnitten. Verso minimal angeschmutzt. Insgesamt gut. Prachtvoller, gratiger Druck mit zartem Plattenton und kräftig mitdruckender Plattenkante. Glöckner 1992, 105. - Die Radierung fängt eindrucksvoll Orliks Impressionen während seiner Ersten Ostasienreise nach Japan 1900/01 ein. Etching and aquatint on wove paper. - Sheet evenly trimmed. Verso minimally soiled. At all good. Splendid, burr-like impression with delicate plate tone and strong impressed platemark.

              Jeschke Jádi Auctions Berlin GmbH
            • Orlik, Emil Bei der Toilette (Japan). 1902. Radierung auf Velin. 17,5 x 12,…
              Jun. 22, 2024

              Orlik, Emil Bei der Toilette (Japan). 1902. Radierung auf Velin. 17,5 x 12,…

              Est: - €400

              Fin de Siecle Orlik, Emil Bei der Toilette (Japan). 1902. Radierung auf Velin. 17,5 x 12,2 cm (29,7 x 27,3 cm). Signiert und unter der Plattenkante rechts schwer leserlich bezeichnet. - Papier in der Darstellung leicht gewellt. Im Randbereich mit vereinzelten Oberflächenanschmutzungen. Insgesamt gut. Ausgezeichneter, gratiger Druck mit zartem Plattenton und dem vollen Rand. Glöckner 1980, 116. Etching on wove paper. Signed and barely legibly inscribed below the platemark on the right. - Paper slightly wavy in depiction. With scattered surface soiling in the margins. Good overall. Superb, burnished impression with delicate plate tone and full margins.

              Jeschke Jádi Auctions Berlin GmbH
            • Emil Orlik
              Jun. 15, 2024

              Emil Orlik

              Est: €260 - €350

              Emil Orlik 1870 Prag - 1932 Berlin - "Portrait einer Chinesin" - Radierung/Papier. 17/100. 7,8 x 5,9 cm, 11 x 9 cm (Passepartoutausschnitt). Sign. r. u.: Orlik. Passepartout. Unter Glas gerahmt. - Lit.: Vollmer Bd 3, S. 522. Orlik war ein böhmischer Maler, Grafiker und Kunsthandwerker. Von 1889 bis 1893 studierte er an der privaten Malschule Heinrich Knirrs sowie an der Akademie der Bildenden Künste in München. Entscheidend für seine künstlerische Entwicklung wurde eine Reise nach Japan. Von 1899 bis 1905 war er Mitglied der Wiener Secession und veröffentlichte in der Secessions-Zeitschrift "Ver Sacrum". Ab 1904 hatte er sein Atelier in Wien, bis er als Professor an die staatliche Lehranstalt des Kunstgewerbemuseums Berlin berufen wurde, wo er die Grafikklasse leitete. Seit 1906 war Orlik Mitglied der Berliner Secession und beteiligte sich an deren Ausstellungen.

              Das Kunst- und Auktionshaus Kastern GmbH & Co KG
            • Emil Orlik
              Jun. 15, 2024

              Emil Orlik

              Est: €80 - €120

              Emil Orlik 1870 Prag - 1932 Berlin - Chinesische Mutter mit Kind - Radierung/Papier. 24,8 x 16,6 cm, 27,3 x 18,2 cm (Passepartoutausschnitt). Monogr. r. u.: EO. Passepartout. Unter Glas gerahmt. Jugendstil Ziehrrahmen. - Lit.: Vollmer Bd 3, S. 522. Orlik war ein böhmischer Maler, Grafiker und Kunsthandwerker. Von 1889 bis 1893 studierte er an der privaten Malschule Heinrich Knirrs sowie an der Akademie der Bildenden Künste in München. Entscheidend für seine künstlerische Entwicklung wurde eine Reise nach Japan. Von 1899 bis 1905 war er Mitglied der Wiener Secession und veröffentlichte in der Secessions-Zeitschrift "Ver Sacrum". Ab 1904 hatte er sein Atelier in Wien, bis er als Professor an die staatliche Lehranstalt des Kunstgewerbemuseums Berlin berufen wurde, wo er die Grafikklasse leitete. Seit 1906 war Orlik Mitglied der Berliner Secession und beteiligte sich an deren Ausstellungen.

              Das Kunst- und Auktionshaus Kastern GmbH & Co KG
            • Emil Orlik "Tilla Durieux. Spielen und träumen". 1922.
              Jun. 15, 2024

              Emil Orlik "Tilla Durieux. Spielen und träumen". 1922.

              Est: €600 - €700

              Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin Tilla Durieux 1880 Wien – 1971 West-Berlin Radierungen und eine Lithografie auf Bütten. Alle Arbeiten in Blei signiert "Orlik". Mit dem Text von Tilla Durieux. Im Druckvermerk von Tilla Durieux und nochmals von Emil Orlik signiert. Exemplar 38 von 125 nummerierten Exemplaren. Wie in der Vorzugsausgabe vom Künstler handschriftlich signiert. 20. Druck der Galerie Flechtheim, Verlag der Galerie Alfred Flechtheim bei Otto von Holten, Berlin. Druck der Grafiken von Otto Felsing, Berlin. Im originalen Halbpergamenteinband mit goldgeprägten Deckelvignetten. WVZ Voss-Andreae R 464–470 und L-603; Glöckner 196–199. Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin Böhmischer Maler, Grafiker und Fotograf. 1889–1893 Studium an der privaten Malschule Heinrich Knirrs sowie der Akademie der Bildenden Künste in München. 1894 Rückkehr nach Prag, 1897 dort eigenes Atelier. 1900–1901 Reise nach Japan, welche entscheidenden Einfluss auf seine Kunst nahm, indem er sich von dem japanischen Farbholzschnitt inspirieren ließ. 1904 Übersiedlung nach Wien. Mitglied der Wiener Secession. 1905 Vorstandsmitglied im Deutschen Künstlerbund. Im selben Jahr Berufung als Professor an die Staatliche Lehranstalt des Berliner Kunstgewerbemuseums. Als Nachfolger von Otto Eckmann leitete er die Grafik-Klasse. Ab 1906 Mitglied der Berliner Secession. Ab 1915 Wohnung und Atelier am Berliner Tiergarten. 1912 eine weitere Asienreise nach China, Korea und Japan. Auch sammelte er fernöstliche Kunstwerke. Tilla Durieux 1880 Wien – 1971 West-Berlin Bürgerlicher Name Ottilie Godeffroy. Österreichische Schauspielerin und Hörspielsprecherin, spielte in Stücken von Max Reinhardt und Frank Wedekind sowie Stummfilmen. In erster Ehre verheiratet mit Eugen Spiro. 1910–1926 Ehe mit Paul Cassirer, welcher nach der Scheidung Selbstmord beging. Heirat mit dem Theaterdirektor Ludwig Katzenellenbogen. 1933 Flucht vor den Nationalsozialisten, zunächst in die Schweiz, später nach Zagreb. 1953 Rückkehr auf die deutschen Bühnen. Durieux galt als die meistportraitierte Frau ihrer Epoche und wurde u.a. von Auguste Renoir, Max Slevogt, Lovis Corinth, Franz von Stuck, Ernst Barlach, Oskar Kokoschka und Max Oppenheimer dargestellt. Sie erhielt für ihre Bühnen- und Filmarbeit die renommiertesten Auszeichnungen.

              Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
            • Emil Orlik "Bei der Toilette, Japan". 1902.
              Jun. 15, 2024

              Emil Orlik "Bei der Toilette, Japan". 1902.

              Est: €600 - €700

              Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin Radierung mit leichtem Plattenton auf Bütten. U.re. in Blei signiert "Orlik", u.li. nummeriert "40/100". Am u. Blattrand bezeichnet "Bei der Toilette. Japanerin wird gekämmt". Im Passepartout. WVZ Voss-Andreae R 121. Lit.: Claudia Glöckner: Emil Orlik. Grafik. Ausstellung vom 25.01 – 04.03.1980, Galerie Glöckner, Köln 1980, Nr. 116. Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin Böhmischer Maler, Grafiker und Fotograf. 1889–1893 Studium an der privaten Malschule Heinrich Knirrs sowie der Akademie der Bildenden Künste in München. 1894 Rückkehr nach Prag, 1897 dort eigenes Atelier. 1900–1901 Reise nach Japan, welche entscheidenden Einfluss auf seine Kunst nahm, indem er sich von dem japanischen Farbholzschnitt inspirieren ließ. 1904 Übersiedlung nach Wien. Mitglied der Wiener Secession. 1905 Vorstandsmitglied im Deutschen Künstlerbund. Im selben Jahr Berufung als Professor an die Staatliche Lehranstalt des Berliner Kunstgewerbemuseums. Als Nachfolger von Otto Eckmann leitete er die Grafik-Klasse. Ab 1906 Mitglied der Berliner Secession. Ab 1915 Wohnung und Atelier am Berliner Tiergarten. 1912 eine weitere Asienreise nach China, Korea und Japan. Auch sammelte er fernöstliche Kunstwerke.

              Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
            • Emil Orlik, Japaner. Wohl um 1900.
              Jun. 15, 2024

              Emil Orlik, Japaner. Wohl um 1900.

              Est: €600 - €700

              Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin Pinselzeichnung auf einem Skizzenbuchblatt. U.re. in Blei signiert "Orlik". Vollrandig im Passepartout montiert. Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin Böhmischer Maler, Grafiker und Fotograf. 1889–1893 Studium an der privaten Malschule Heinrich Knirrs sowie der Akademie der Bildenden Künste in München. 1894 Rückkehr nach Prag, 1897 dort eigenes Atelier. 1900–1901 Reise nach Japan, welche entscheidenden Einfluss auf seine Kunst nahm, indem er sich von dem japanischen Farbholzschnitt inspirieren ließ. 1904 Übersiedlung nach Wien. Mitglied der Wiener Secession. 1905 Vorstandsmitglied im Deutschen Künstlerbund. Im selben Jahr Berufung als Professor an die Staatliche Lehranstalt des Berliner Kunstgewerbemuseums. Als Nachfolger von Otto Eckmann leitete er die Grafik-Klasse. Ab 1906 Mitglied der Berliner Secession. Ab 1915 Wohnung und Atelier am Berliner Tiergarten. 1912 eine weitere Asienreise nach China, Korea und Japan. Auch sammelte er fernöstliche Kunstwerke.

              Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
            • Emil Orlik "Sonntagmorgen in Brotzen" (Broczyno, bei Czaplinek im Powiat Drawski, Polen). 1902.
              Jun. 15, 2024

              Emil Orlik "Sonntagmorgen in Brotzen" (Broczyno, bei Czaplinek im Powiat Drawski, Polen). 1902.

              Est: €300 - €320

              Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin Farblithografie. Im Stein ligiert monogrammiert "OE" o.re. Im Passepartout hinter Glas in einer Berliner Leiste gerahmt. WVZ Voss-Andreae L 95. Lit.: Claudia Glöckner: Emil Orlik. Grafik. Ausstellung vom 25.01 – 04.03.1980, Galerie Glöckner, Köln 1980, Nr. 85. Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin Böhmischer Maler, Grafiker und Fotograf. 1889–1893 Studium an der privaten Malschule Heinrich Knirrs sowie der Akademie der Bildenden Künste in München. 1894 Rückkehr nach Prag, 1897 dort eigenes Atelier. 1900–1901 Reise nach Japan, welche entscheidenden Einfluss auf seine Kunst nahm, indem er sich von dem japanischen Farbholzschnitt inspirieren ließ. 1904 Übersiedlung nach Wien. Mitglied der Wiener Secession. 1905 Vorstandsmitglied im Deutschen Künstlerbund. Im selben Jahr Berufung als Professor an die Staatliche Lehranstalt des Berliner Kunstgewerbemuseums. Als Nachfolger von Otto Eckmann leitete er die Grafik-Klasse. Ab 1906 Mitglied der Berliner Secession. Ab 1915 Wohnung und Atelier am Berliner Tiergarten. 1912 eine weitere Asienreise nach China, Korea und Japan. Auch sammelte er fernöstliche Kunstwerke.

              Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
            • Emil Orlik "Beim Chion-in in Kyôto". 1900.
              Jun. 15, 2024

              Emil Orlik "Beim Chion-in in Kyôto". 1900.

              Est: €7,000 - €8,000

              Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin Dr. Lothar Bolz 1903 Gleiwitz – 1986 Berlin-Ost Farbholzschnitt auf feinem Japanbütten. In Blei signiert und datiert "Orlik 1900" u.re. Im u.li. weißen Rand mit Annotationen in Blei von fremder Hand. Am o. Blattrand auf Untersatzpapier montiert. WVZ Voss-Andreae H 61. Provenienz: Nachlass Sammlung Dr. Lothar Bolz, Berlin. Ausgestellt in der Graphischen Ausstellung in Hamburg 1903/04, Nr. 461. Orlik war in dieser Ausstellung mit 40 Werken vertreten. Lit.: Emil Orlik – Graphik: im Berliner Kupferstichkabinett. Berlin 1983. S. 22, KatNr. 100, Abb. 48. Albert Voigtländer-Tetzner: Emil Orlik: sein graphisches Werk; ausgestellt bei A. Voigtländer-Tetzner, Kunsthandlung für Graphik, Frankfurt am Main vom 20.03. – 20.04.1910. Frankfurt am Main 1910. S. 12, KatNr. 173. "Das Chion-in mit dem Bergnamen Kachozan ist ein Tempel im Stadtbezirk Higashiyama der Stadt Kyoto, Japan. Er ist der Haupttempel der Jodo-Richtung des Buddhismus." Er wurde im Jahr 1234 an dem Ort erbaut, an welchem der Priester Jodo-shu lehrte und starb. Nach einem Brand 1633 wurde er vom 17.-19. Jahrhundert wieder aufgebaut. (Quelle: Wikipedia). Emil Orlik trat im Jahr 1900 seine erste Orientreise mit dem Ziel an, in Japan die Technik des Farbholzschnitts zu erlernen. Er "versuchte das Wesenseigene der japanischen Kunst – der alten wie der modernen – zu bestimmen. Er kam zu dem Schluß, der darzustellende Gegenstand werde vereinzelt und seine Charakteristika überbetont. Dies entspricht sowohl Orliks künstlerischem Ziel als auch dem der Wiener Secession. Vor diesem Hintergrund bekommt das Vorhaben, in Japan die Technik des Farbholzschnitts zu lernen einen ganz anderen Stellenwert als zuvor in Europa. Es wurde Orlik wichtiger, sich mit den Grundsätzen der japanischen Kunst – Vereinzelung des Gegenstandes, Betonung des Wesentlichen durch die Kontur und Negierung der Räumlichkeit – vertraut zu machen und sie auf seine Weise […] umzusetzen." (zitiert nach: Emil Orlik – Graphik: im Berliner Kupferstichkabinett. Berlin 1983. S. 7). Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin Böhmischer Maler, Grafiker und Fotograf. 1889–1893 Studium an der privaten Malschule Heinrich Knirrs sowie der Akademie der Bildenden Künste in München. 1894 Rückkehr nach Prag, 1897 dort eigenes Atelier. 1900–1901 Reise nach Japan, welche entscheidenden Einfluss auf seine Kunst nahm, indem er sich von dem japanischen Farbholzschnitt inspirieren ließ. 1904 Übersiedlung nach Wien. Mitglied der Wiener Secession. 1905 Vorstandsmitglied im Deutschen Künstlerbund. Im selben Jahr Berufung als Professor an die Staatliche Lehranstalt des Berliner Kunstgewerbemuseums. Als Nachfolger von Otto Eckmann leitete er die Grafik-Klasse. Ab 1906 Mitglied der Berliner Secession. Ab 1915 Wohnung und Atelier am Berliner Tiergarten. 1912 eine weitere Asienreise nach China, Korea und Japan. Auch sammelte er fernöstliche Kunstwerke. Dr. Lothar Bolz 1903 Gleiwitz – 1986 Berlin-Ost Deutscher Politiker der DDR-Blockpartei NDPD. 1953–1965 Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR. 1921–25 Studium der Rechtswissenschaften, Kunst- und Literaturgeschichte in München, Kiel und Breslau, Promotion zum Dr. jur. 1929 Mitglied der KPD. 1933 aus politischen Gründen Ausschluss aus der schlesischen Anwaltskammer, Emigration in die Sowjetunion. 1947 Rückkehr nach Deutschland. Ab 1949 Begleitung verschiedener hoher politischer Ämter. Zahlreiche Auszeichnungen. Parallel Aufbau einer großen Grafiksammlung, welche von 1971–1981 durch den politisch in Ungnade gefallenen Kunsthistoriker Günter Feist (1929 – 2014) und seine Ehefrau betreut wurde.

              Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
            • Orlik, Emil
              Jun. 14, 2024

              Orlik, Emil

              Est: €250 - €400

              Orlik, Emil (1870-1932). Die Toilette der Venus. Radierung, Kupferdruckkarton, mit Bleistift signiert und breitrandig. 12,7:8 (41:28) cm. Experimenteller Druck der SPOG-Presse Berlin (Dr. Josef Grünberg) auf großem Papier, um 1922/23. War nicht im Handel.

              Schneider-Henn
            • Orlik, Emil
              Jun. 14, 2024

              Orlik, Emil

              Est: €250 - €400

              Orlik, Emil (1870-1932). Ägypten, 2 signierte Radierungen auf 2 Bll., eine der Radierungen zusätzlich numeriert aus 125 Drucken (zur Mappe »20 Radierungen aus Ägypten«, Eigenverlag 1913). 14,5:22 und 20:29 cm. 1911/12 besuchte Orlik auf ausgedehnten Reisen auch Ägypten. Skizzenbücher lieferten über Jahre Vorlagen für Radierungen; 1922 erschien bei Propyläen, Berlin, noch eine Mappe »Aus Ägypten« mit 15 Radierungen.

              Schneider-Henn
            • EMIL ORLIK (1817–1932)
              Jun. 05, 2024

              EMIL ORLIK (1817–1932)

              Est: €2,000 - €2,400

              EMIL ORLIK (1817–1932) | Actress Lillian Gish, Berlin 1925 Image Size: 11,3 x 8,2 cm English: Vintage silver contact print on single-weight semi-matte paper 11,9 x 8,9 cm, in very good condition. Estate stamp "Nachlaß Emil Orlik 1817–1932"and handwritten name of the sitter in pencil on the reverse. PROVENANCE Galerie Bodo Niemann, Berlin, acquired from Joachim Rágóczy, the artist's assistant. Lillian Gish (1893–1993) was one of the biggest Hollywood stars during the silent film era. In 1925, she was given the role of Gretchen in the major UFA project of a "Faust" film directed by Wilhelm Murnau. Orlik must have gotten to know her at this time. During the photographic session, only profile shots were taken. Afterwards, Gish commissioned an oil painting based on one of these photos from him, which remained in her possession until her death. Deutsch: Vintage-Silbergelatineabzug auf halbmattem "single-weight" Papier 11,9 x 8,9 cm, in sehr gutem Zustand. Rückseitig gestempelt "Nachlaß Emil Orlik 1817–1932" und handschriftlicher Vermerk des Namens der Dargestellten mit Bleistift. PROVENIENZ Galerie Bodo Niemann, Berlin, erworben von Joachim Rágóczy, dem Assistenten des Künstlers. Lillian Gish (1893–1993) war eine der größten Hollywood-Stars während der Ära des Stummfilms. 1925 erhielt sie die Rolle des Gretchen im großen UFA-Projekt einer "Faust"-Verfilmung unter der Regie von Wilhelm Murnau. In dieser Zeit muss Orlik sie kennengelernt haben. Bei der fotografischen Sitzung entstanden ausschließlich Aufnahmen im Profil. Danach beauftragte ihn Gish, ein Ölbild nach einem dieser Fotos zu malen, das sich bis zu ihrem Tod in ihrem Besitz befand.

              OstLicht Auctions
            • EMIL ORLIK (1817–1932)
              Jun. 05, 2024

              EMIL ORLIK (1817–1932)

              Est: €2,000 - €2,400

              EMIL ORLIK (1817–1932) | Actress Alexa von Porembsky, Berlin c. 1923 Image Size: 11,5 x 8,3 cm English: Vintage silver contact print on single-weight semi-matte paper 11,9 x 8,9 cm, in very good condition. Estate stamp "Nachlaß Emil Orlik 1817–1932" and handwritten name of the sitter in pencil on the reverse. PROVENANCE Galerie Bodo Niemann, Berlin, acquired from Joachim Rágóczy, the artist's assistant. The photographs of the renowned painter and graphic artist Emil Orlik only became known in 1997. Alexa von Porembsky (1906–1981) appeared in over thirty films after taking acting lessons with Edith Eysoldt. She was admired above all for her naturalness and was photographed many times, including by Umbo. Orlik staged her as a Chinese nude in front of his covered easel. Deutsch: Vintage-Silbergelatineabzug auf halbmattem "single-weight" Papier 11,9 x 8,9 cm, in sehr gutem Zustand. Rückseitig gestempelt "Nachlaß Emil Orlik 1817–1932" und handschriftlicher Vermerk des Namens der Dargestellten mit Bleistift. PROVENIENZ Galerie Bodo Niemann, Berlin, erworben von Joachim Rágóczy, dem Assistenten des Künstlers. Die Fotografien des bedeutenden Malers und Grafikers Emil Orlik wurden erst 1997 bekannt. Alexa von Porembsky (1906–1981) trat nach Schauspielunterricht bei Edith Eysoldt in über dreißig Filmen auf. Sie wurde vor allem für ihre Natürlichkeit bewundert und vielfach fotografiert, etwa auch von Umbo. Orlik inszenierte sie als chinesischen Akt vor seiner verhängten Staffelei.

              OstLicht Auctions
            • Orlik, Emil: Fenster, New York
              Jun. 01, 2024

              Orlik, Emil: Fenster, New York

              Est: €400 - €600

              Fenster, New York Radierung mit Roulette auf dickem weichen Velin. 1929. 51,8 x 50 cm (75 x 53,7 cm). Signiert "Orlik". Voss-Andreae R 762. Das seltene Blatt zeigt möglicherweise Orliks Blick aus seinem Zimmer im Hotel Majestic, 72nd Street Central Park West. "Die Stadt ist unvorstellbar grossartig 1000 künstlerische Eindrücke. Aber die Einstellung zum Leben für uns schwer. Alles nach $ Wert gemessen. - Ich radiere gerade zur Erheiterung der Seele eine Aussicht aus meinem Fenster." (Emil Orlik, zit. nach Voss-Andreae S. 247). Eine Auflage ist Voss-Andreae nicht bekannt. Prachtvoller Druck mit breitem, an den Seiten mit kleinem Rand. Sehr selten. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Fenster, New York
              Jun. 01, 2024

              Orlik, Emil: Fenster, New York

              Est: €500 - €700

              Fenster, New York Radierung mit Roulette auf festem Velin. 1927. 51,6 x 49,5 cm (64,6 x 59,6 cm). Signiert "Emil Orlik", datiert und bezeichnet "1. Zust. 1. Dr. (10)". Vgl. Voss-Andreae R 762 a. Zustandsdruck noch vor den Wolkenschleiern im Himmel, das aufragende Baugerüst hinten rechts dunkler, die Häuser im Vordergrund noch unverschattet und insgesamt heller als im endgültigen Zustand. Voss-Andreae kennt einen weiteren Druck dieses ersten Zustandes sowie ein Exemplar eines zweiten Zustandes (R 762 b) (beide ohne Abb.). Prachtvoller Druck mit breitem, an den Seiten mit kleinem Rand. Äußerst selten. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Waldsee
              Jun. 01, 2024

              Orlik, Emil: Waldsee

              Est: €600 - €800

              Waldsee Radierung auf Kupferdruckpapier. Wohl um 1916. 31,3 x 41,5 cm (45 x 63 cm). Signiert "Emil Orlik" und bezeichnet "Probedr.(uck)". Wohl Voss-Andreae R 348 (ohne Abb.). Nebelschwaden liegen über dem Wasser und hüllen Bäume und See in zarte Grautöne. Im Jahr 1916 hielt sich Orlik am Wendelstein in den Bayerischen Alpen auf. In einer Postkarte von dort an Oskar Loerke fasste er seine Eindrücke in Worte: "Farbengewoge von Bergen, Wolken und Nebelschleiern. Ich bin ganz befangen!" (zit. nach Voss-Andreae, R 347, S. 17). Diese Bezauberung des Künstlers spiegelt sich auch in der Radierung "Waldsee" wider. Voss-Andreae kann lediglich ein Exemplar der Radierung nachweisen. Prachtvoller Druck mit atmosphärischer Wirkung, mit sehr breitem Rand. Rarissimum. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Weiblicher Akt, Torso
              Jun. 01, 2024

              Orlik, Emil: Weiblicher Akt, Torso

              Est: €900 - €1,200

              Weiblicher Akt, Torso Radierung in Rotbraun mit Aquatinta und Roulette auf Velin. 9 x 5 cm (16,5 x 12,7 cm). Signiert "Orlik". Voss-Andreae R 289. Äußerst seltene, lediglich mit diesem einen Exemplar nachweisbare Aktdarstellung Orliks; stlilistisch möglicherweise dem "Arabischen Akt" (1913, Voss-Andreae R 278) nahestehend. Prachtvoller, klarer Druck mit herrlich mitdruckender Facette und schöner, differenzierter Tonalität, mit breitem Rand. Rarissimum. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Am Biwa-See, Japan
              Jun. 01, 2024

              Orlik, Emil: Am Biwa-See, Japan

              Est: €900 - €1,200

              Am Biwa-See, Japan Strichätzung und Roulette in Schwarz auf Velin. 1902. 10,9 x 11,2 cm (16,7 x 13,4 cm). Signiert "Orlik". Voss-Andreae R 122. Orlik war einer der ersten europäischen Künstler, die nach der Öffnung Japans das Land bereisten. Auf seiner zehnmonatigen Reise von April 1900 bis Februar 1901 ließ er sich intensiv von der Kunst, der Landschaft und den Menschen inspirieren und wurde zum führenden Vertreter des Japonismus in Deutschland. Zu den Stationen seiner Reise gehörte auch der Biwa-See, der größte See Japans. Wegen seiner malerischen Landschaft und pittoresken Aussichten wurde er von zahlreichen japanischen Dichtern gepriesen, und besonders das Westufer säumen viele Tempelanlagen. In unserer Darstellung fängt Orlik einen markanten Aussichtspunkt ein und lässt zwei Japanerinnen dort verweilen. Wohl gedruckt neben der Auflage von 100 numerierten Exemplaren. Prachtvoller, prägnanter Druck mit tief zeichnender Plattenkante und breitem Rand. Sehr selten. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil | 1870 Prag, Tschechien - 1932 Berlin
              Jun. 01, 2024

              Orlik, Emil | 1870 Prag, Tschechien - 1932 Berlin

              Est: -

              Orlik, Emil 1870 Prag, Tschechien - 1932 Berlin "Bei der Toilette" · 1916. Kreidelithografie · 57,5 x 44,4 cm (Blattgröße). Unten rechts signiert: Orlik. Aufgezogen auf Karton. Gebräunt. Fleckig. Am unteren Rand restaurierte Papierfehlstelle. Ohne Rahmen. Literatur: Glöckner 1992, 167.

              GAILER Kunstauktionshaus am Chiemsee
            • Orlik, Emil: Bau eines Hochhauses in New York
              May. 31, 2024

              Orlik, Emil: Bau eines Hochhauses in New York

              Est: €400 - €600

              Bau eines Hochhauses in New York Radierung mit Roulette, Kaltnadel und Schmirgel auf festem Velin. 1927/29. 51,5 x 49,7 cm (62,2 x 56 cm). Signiert "Emil Orlik", später datiert "1929" und bezeichnet "Probedruck. No 1.". Voss-Andreae R 553. Eine Auflage ist Voss-Andreae nicht bekannt; er datiert das Blatt auf 1927 und verzeichnet lediglich fünf Exemplare, davon eines ebenfalls, wie das vorliegende, mit dem Wolkenschleier am Himmel und in Schwarz gedruckt (unseres ihm unbekannt). Prachtvoller, wunderbar kräftiger und differenzierter Druck mit Rand, rechts und unten mit dem Schöpfrand. Sehr selten. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Bildnis des Geigers Bronislav Hubermann
              May. 31, 2024

              Orlik, Emil: Bildnis des Geigers Bronislav Hubermann

              Est: €300 - €400

              Bildnis des Geigers Bronislav Hubermann Kaltnadel auf Bütten. 1919. 29,9 x 24,5 cm (44,5 x 35 cm). Signiert "Orlik". Auflage 100 num. Ex. Voss-Andreae R 391. Prachtvoller, klarer und prägnanter Druck mit dem vollen Rand, unten und links mit dem Schöpfrand. – Beigegeben: Vier weitere (eine signierte) Portraitradierungen von Emil Orlik: "Hermann Bahr", "Friedrich Kraus", "Leo Trotzki" und "Arthur Schopenhauer", 1908-22 (Voss-Andreae R 177, R 361, R 382, R 475 b). - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Mehmed Talât Pascha; Portrait Leo Trotzki
              May. 31, 2024

              Orlik, Emil: Mehmed Talât Pascha; Portrait Leo Trotzki

              Est: €300 - €400

              Mehmed Talât Pascha; Portrait Leo Trotzki 2 Lithographien auf Japan bzw. Similijapan. 1918. Bis 21,5 x 18 cm (Blattgröße). Beide signiert "Orlik", 1 Blatt datiert, 1 Blatt betitelt "Grossvezier Talaat Pascha". Voss-Andreae L 408 und L 439. Beide Portraitkarikaturen entstanden für die Mappe "Brest-Litowsk 1918", hergestellt von Orlik selbst in der Stabsdruckerei der Obersten Heeresleitung Brest-Litowsk 1918. Die Mappe war gedacht als Geschenk an die Teilnehmer der Friedenskonferenz, wo der Künstler sich im Auftrag des Auswärtigen Amtes als Pressezeichner aufhielt. Neben seinen ernsthaften Portraitzeichnungen entstand "als Parallele noch ein dicker Stoß Karikaturen von funkelnder Einfallskraft." (Voss-Andreae S. 326). Von der Auflage in Höhe von möglicherweise 90 Exemplaren existierten bereits am 27. März 1918 nur noch 12 Exemplare. Heute sind laut Voss-Andreae (L 378) nur noch drei vollständige und drei unvollständige Mappen nachzuweisen. Prachtvolle Drucke mit Rand. Äußerst selten. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Weiblicher Akt (weiblicher Torso)
              May. 31, 2024

              Orlik, Emil: Weiblicher Akt (weiblicher Torso)

              Est: €360 - €500

              Weiblicher Akt ("weiblicher Torso") Kaltnadel, mit Bleistift überarbeitet, auf Velin. 1918 (?). 31,2 x 21,8 cm (38,8 x 27 cm). Signiert "Emil Orlik", betitelt und bezeichnet "2. Zustand.2." sowie "zu stark". Voss-Andreae R 379. Wie ein Schatten steht die mit Bleistift gezeichnete Figur neben dem gedruckten Frauentorso, so dass sich ein fast räumlicher Effekt ergibt. Orliks Annotationen lassen Rückschlüsse auf seinen Arbeitsprozess zu. Die Auflagenhöhe ist Voss-Andreae unbekannt; er verzeichnet lediglich zwölf Exemplare, darunter ein weiterer Probedruck. Ganz prachtvoller Druck mit Rand, links mit dem Schöpfrand. Selten. - Provenienz: Sammlung Jan Kremar, Prag (mit dessen Stempel unten links, Lugt 1482a) Privatbesitz Rheinland-Pfalz - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Erinnerung an Große Zeit 1915
              May. 31, 2024

              Orlik, Emil: Erinnerung an Große Zeit 1915

              Est: €200 - €300

              Lesezeichen, Erinnerung an Große Zeit 1915 Radierung und Roulette auf festem genarbten Velin. 1915. 22 x 7,1 cm (29 x 12,2 cm). Signiert "Orlik". Auflage 250 Ex. Voss-Andreae R 320. Gedacht als Ehrengabe für großzügige Spender zugunsten verwundeter und erkrankter Soldaten, entstand die Radierung für den Preußischen Landesverein vom Roten Kreuz und wurde auch betitelt "Die Freunde". Die alte Numerierung unten links gelöscht. Prachtvoller Druck mit dem vollen Rand. Selten. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Am Westsee bei Hang-chou
              May. 31, 2024

              Orlik, Emil: Am Westsee bei Hang-chou

              Est: €200 - €300

              Am Westsee bei Hang-chou Kaltnadel mit Roulette auf festem Velin. 1915. 19,8 x 29,5 cm (34,8 x 50,8 cm). Signiert "Emil Orlik", datiert und bezeichnet "Probedruck". Voss-Andreae R 288. Die Radierung entstand im Jahr 1913 beim heutigen Hangzhou. Ausgezeichneter, sehr schön differenzierter Probedruck mit dem wohl vollen Rand. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Nubische Landschaft
              May. 31, 2024

              Orlik, Emil: Nubische Landschaft

              Est: €200 - €300

              Nubische Landschaft Kaltnadel in Braun auf dünnem Japan. 1913. 11,5 x 19,7 cm (17 x 27,5 cm). Signiert "Orlik". Auflage 125 num. Ex. Voss-Andreae R 276. Erschienen im Eigenverlag in der Mappe "20 Radierungen aus Ägypten", 1913, wohl Blatt 4. Ausgezeichneter Druck mit fein zeichnender Plattenkante und mit Rand. Selten. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Portrait Gerhart Hauptmann (Kopf im Profil nach rechts)
              May. 31, 2024

              Orlik, Emil: Portrait Gerhart Hauptmann (Kopf im Profil nach rechts)

              Est: €200 - €300

              Portrait Gerhart Hauptmann (Kopf im Profil nach rechts) Radierung in Braun auf Similijapan. 1912/13. 23 x 18,5 cm (41 x 31,5 cm). Signiert "Orlik", datiert "1913" und zudem vom Drucker Otto Felsing signiert. Voss-Andreae R 256 d. Abzug des endgültigen Zustandes, der von Orlik 1913 datiert und vom Drucker Otto Felsing signiert wurde. Prachtvoller Druck von der beschnittenen Platte, mit delikatem Plattenton und breitem Rand. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Araber in der Wüste
              May. 31, 2024

              Orlik, Emil: Araber in der Wüste

              Est: €200 - €300

              Araber in der Wüste Kaltnadel mit Roulette auf Velin. 1912. 19 x 26,7 cm (26,7 x 37,7 cm). Signiert "Orlik". Voss-Andreae R 237. Prachtvoller, klarer Druck mit breitem Rand, links mit dem Schöpfrand. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Straße in Luxor I
              May. 31, 2024

              Orlik, Emil: Straße in Luxor I

              Est: €200 - €300

              Straße in Luxor I Kaltnadel mit Roulette auf hauchfeinem Japan. 1912. 30,3 x 20,7 cm (38,5 x 25 cm). Signiert "Orlik" sowie mit dem roten Nachlaßstempel. Auflage 25 Ex. Voss-Andreae R 233. Aus der kleinen Auflage auf Japan, neben 100 Exemplaren auf Bütten, erschienen in einer Gesamtauflage von 125 Exemplaren. Ganz prachtvoller, fein differenzierter Druck mit breitem Rand, links mit dem Schöpfrand. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Ägyptenreise
              May. 31, 2024

              Orlik, Emil: Ägyptenreise

              Est: €300 - €500

              Ägyptenreise 3 Radierungen auf verschiedenen Papieren. 1912-15. Bis 46 x 59 cm (Blattgröße). 2 Bl. signiert "Orlik" bzw. "Emil Orlik", 1 Bl. datiert. Voss-Andreae R 232, R 322 und R 324. Konvolut von drei Radierungen bzw. Kaltnadelarbeiten, entstanden im Kontext zu Orliks Ägyptenreise 1912; vorhanden sind die Motive "Orientalische Häuser mit Dattelpalme", "Arabische Landschaft" und "Auf Elefantine, Ägypten" 1912-15. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Liegender weiblicher Akt
              May. 31, 2024

              Orlik, Emil: Liegender weiblicher Akt

              Est: €200 - €300

              Liegender weiblicher Akt Kaltnadel auf Similijapan. 1911/13. 9,8 x 24,6 cm (27,2 x 38,5 cm). Signiert "Orlik" und datiert "1913". Voss-Andreae R 216. Die Auflagenhöhe ist Voss-Andreae unbekannt; er verzeichnet für das 1911 entstandene Blatt lediglich neun Exemplare, erschienen im Verlag Neue Kunsthandlung, Berlin. Prachtvoller Druck mit kräftigem Plattenton und schön zeichnender Facette, mit breitem Rand. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Bildnis Michelangelo Buonarrotti
              May. 31, 2024

              Orlik, Emil: Bildnis Michelangelo Buonarrotti

              Est: €200 - €300

              Bildnis Michelangelo Buonarrotti Radierung mit Schabkunst auf Japan. 1911/13. 63,3 x 43 cm (80,5 x 57,5 cm). Signiert Emil Orlik" und datiert. Auflage 30 Ex. Voss-Andreae R 197 h. Druck der endgültigen Fassung mit dem Mezzotinto. Druck bei oder von Vernon, Paris. Eine Reise nach Florenz inspirierte Orlik zu dem Motiv. Prachtvoller, tiefdunkler Druck mit breitem Rand. – Beigegeben: Drei weitere Portraitradierungen von Emil Orlik: "Hermann Bahr", "Friedrich Kraus", "Leo Trotzki" 1908-18 (Voss-Andreae R 177, R 361, R 382) sowie ein Offset nach einer Zeichnung von Orlik, "Brest-Litowsk", 1918. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Der Neubau
              May. 31, 2024

              Orlik, Emil: Der Neubau

              Est: €360 - €500

              Der Neubau Radierung mit Aquatinta in Braun auf festem bräunlichen Velin. 1908. 13,3 x 9,6 cm (24,8 x 18,8 cm). Signiert vom Drucker Otto Felsing. Voss-Andreae R 176. Voss-Andreae sind lediglich sechs Exemplare des auch "Baustelle", "Auf dem Bau" oder "Abbruch" betitelten Blattes bekannt. Prachtvoller, klarer Druck in ausgewogener Tonalität mit breitem Rand. Rarissimum. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            • Orlik, Emil: Schloss Oslawan
              May. 31, 2024

              Orlik, Emil: Schloss Oslawan

              Est: €700 - €900

              Schloss Oslawan Radierung in Braun auf leichtem Karton. 1904. 10,1 x 14 cm (22,5 x 28,3 cm). Signiert "Orlik" sowie vom Drucker Otto Felsing monogrammiert. Voss-Andreae R 151. Viele Sommerwochen verbrachte Orlik um 1904/05 im Schloss Oslawan. Das umgebaute ehemalige Zisterzienserinnenkloster in Südmähren befand sich als Sommerresidenz im Besitz der Familie des jüdischen Bankiers Max von Gompertz, mit der Orlik eine lange Freundschaft verband und die ihn vielfältig förderte. In der Radierung zeigt sich Orliks Interesse am Helldunkelkontrast, das sich in zahlreichen seiner in Oslawan entstandenen Arbeiten wiederfindet. Ganz prachtvoller, tiefdunkler und herrlich klarer Druck mit sehr breitem Rand. Äußerst selten, im internationalen Auktionshandel nicht nachweisbar. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

              Bassenge Auctions
            Lots Per Page:

            Auction Houses Selling Works by Emil Orlik