Loading Spinner

Georg Schrimpf Sold at Auction Prices

Painter, Commercial artist, b. 1889 - d. 1938

See Artist Details

0 Lots

Sort By:

Categories

        Auction Date

        Seller

        Seller Location

        Price Range

        to
        • Georg Schrimpf, 1889 Munich-1938 Berlin, threedeer
          Mar. 23, 2024

          Georg Schrimpf, 1889 Munich-1938 Berlin, threedeer

          Est: €200 - €400

          Georg Schrimpf, 1889 Munich-1938 Berlin, threedeer, lithograph, handsigned. and number. N.38/40, browned, approx. 21x28cm . German Description: Georg Schrimpf, 1889 München-1938 Berlin, drei Rehe, Lithographie, handsign. und num. N.38/40, gebräunt, ca. 21x28cm

          Henry's Auktionshaus
        • Georg Schrimpf, 1889 Munich-1938 Berlin, nude washing his
          Mar. 23, 2024

          Georg Schrimpf, 1889 Munich-1938 Berlin, nude washing his

          Est: €200 - €400

          Georg Schrimpf, 1889 Munich-1938 Berlin, nude washing his hair, lithograph, hand signed. anddated 25, number. 20/50, slightly browned, sheet size. approx. 33x25cm . German Description: Georg Schrimpf, 1889 München-1938 Berlin, sich die Haare waschender Akt, Lithographie, handsign. und dat. 25, num. 20/50, leicht gebräunt, Blattgr. ca. 33x25cm

          Henry's Auktionshaus
        • Georg Schrimpf Vier Pferde (Four Horses)
          Feb. 20, 2024

          Georg Schrimpf Vier Pferde (Four Horses)

          Est: €500 - €1,000

          woodcut on paper, 21 x 15.5cm (plate). Signed in pencil lower right. Very good condition. With passepartout, frame and glass (38 x 34 x 2 cm). The print has not been examined out of the frame.

          Bertolami Fine Art s.r.l.
        • Schrimpf, Georg (1889 - 1938)
          Dec. 09, 2023

          Schrimpf, Georg (1889 - 1938)

          Est: -

          Schrimpf, Georg (1889 - 1938) Lithografie von 1921, "Südlicher Garten". Rechts unten von Hand sign., Aufl.: 59/100. 27,5 x 19,5 cm, unter Glas gerahmt.

          Kunst-und Auktionshaus Schloss Hagenburg
        • Georg Schrimpf, Mädchen am Fenster, 1927
          Dec. 02, 2023

          Georg Schrimpf, Mädchen am Fenster, 1927

          Est: €28,000 - €32,000

          Signed and dated 'G. Schrimpf 27.' in brown ink lower right. With confirmation of authenticy from Karl-Ludwig Hofmann, Heidelberg, from 15 July 1991 From 1915 Herwarth Walden, who edited the journal “Der Sturm” and ran the gallery of the same name in Berlin, placed his capacities as a publisher and gallerist at the service of the young Schrimpf. And, finally, the young artist and journalist Franz Roh also used the term Post-Expressionists to describe the new style of painting of the 1920s, the New Objectivity which was causing a sensation: “Above all, however, the new art now no longer wishes to understand the world dynamically, but statically - a decisive reorientation that may reach far beyond visual art.” (Franz Roh, Georg Schrimpf: Seine kunstgeschichtliche Stellung, written in 1924 for a planned book about Georg Schrimpf, in: Georg Schrimpf und Maria Uhden, Leben und Werk, ed. by Wolfgang Storch, Berlin 1985, p. 142). “Mädchen lesend”, “Mädchen auf dem Balkon”, “Mädchen am Fenster” or the painting “Ausschauende”, which is related to the watercolour, are pictures full of idealism; they present an idea of reality within which the artist's models move and which the artist describes meticulously and in detailed precision. Contemporary events may exert a marginal influence, for example, journeys to Ascona or Sicily, which can be recognised in small details in the watercolours and paintings.

          Kunsthaus Lempertz KG
        • Schrimpf, Georg: Mädchen mit Hund und Schafen
          Dec. 01, 2023

          Schrimpf, Georg: Mädchen mit Hund und Schafen

          Est: €300 - €400

          Mädchen mit Hund und Schafen -- Umrisslithographie, aquarelliert, auf Velin. 1924. -- 25 x 32,5 cm (26,5 x 33,5 cm). -- Unten rechts mit Feder in Braun signiert "G.Schrimpf" und bezeichnet "N.14". -- Storch 1924/1. -- -- Aus der Mappe "Menschen und Tiere", einer Folge von sechs kolorierten Lithographien, erschienen in einer Auflage von 30 Exemplaren im Verlag Eichholz und Schönfeld, München 1924. Ausgezeichneter Druck. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • Georg Schrimpf, 1889-1938, Zwillingsschwestern (Twin Sisters)
          Nov. 29, 2023

          Georg Schrimpf, 1889-1938, Zwillingsschwestern (Twin Sisters)

          Est: CHF300 - CHF600

          No. 2. Signed. Verso inscribed on label. (Frame).

          Germann Auction House Ltd
        • Three various bronze sculptures after the antique on a marble base, a.o. Germany, first half 20th C.
          Aug. 31, 2023

          Three various bronze sculptures after the antique on a marble base, a.o. Germany, first half 20th C.

          Est: €400 - €800

          H 38 - 30 cm (the tallest and the smallest sculpture)   'The orator' marked 'Martin u. Piltzing Berlin Hofbildgiesser'.  'The spear thrower' signed 'Schrimpf' (Georg Schrimpf, 1889-1938), dated '1910' and marked with the 'Schumacher' foundry mark. This sculpture was used as a prize for 'Concours special de la race ovine Boulonnaise - Amiens 1928 - Prix d'ensemble'. 'The guard' unmarked and unsigned.

          Coronari Auctions
        • Georg Schrimpf, Sonnenanbeterin
          Aug. 25, 2023

          Georg Schrimpf, Sonnenanbeterin

          Est: -

          Georg Schrimpf, Sonnenanbeterin Anfang 20. Jh., signiert "Schrimpf.", Alabaster, partiell farbig gefasst und goldbronziert, Art-déco-Schönheit als Akt, mit ausgestreckten Armen vor einem Becken kniend, Arme und Körper von Bändern bzw. einer Kette geschmückt, auf ovaler Plinthe, auf honigfarbenem Marmorsockel mit abgerundeter Oberkante, Finger einer Hand geklebt, leichte Altersspuren, H Skulptur ca. 17 cm, H gesamt 22,5 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer, Grafiker und Kunstgewerbler (1889 München bis 1938 Berlin), lernte autodidaktisch, lehrte ab 1926 an der städtischen Westernrieder Gewerbeschule in München, einer der bedeutendsten Vertreter der Neuen Sachlichkeit, wobei er dem Nüchtern-Registrierenden einen Beiklang des Poetisch-Idyllischen gab. Quelle: Thieme-Becker/Vollmer, Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler. Georg Schrimpf, Sun Worshipper Early 20th c., signed "Schrimpf.", alabaster, partly coloured and gold-bronzed, art deco beauty as nude, kneeling with outstretched arms in front of a basin, arms and body adorned by ribbons resp. a chain, on oval plinth, on honey-coloured marble base with rounded top edge, fingers of one hand glued, slight signs of age, h sculpture ca. 17 cm, h total 22,5 cm. Artist's info: German sculptor, graphic artist and craftsman (1889 Munich to 1938 Berlin), learned autodidactically, taught at the municipal Westernrieder Gewerbeschule in Munich from 1926, one of the most important representatives of the New Objectivity, giving the sober-registering an overtone of the poetic-idyllic. Source: Thieme-Becker/Vollmer, Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler.

          Auktionshaus Mehlis GmbH
        • Georg Gerhard Schrimpf: Mädchen mit Schafen
          Jun. 16, 2023

          Georg Gerhard Schrimpf: Mädchen mit Schafen

          Est: CHF69,999 - CHF70,000

          Georg Gerhard Schrimpf (München 1889 - 1938 Berlin) Mädchen mit Schafen Öl auf Leinwand / Oil on canvas 1922 48x58 cm / 48x58 cm Signatur / Signature Unten rechts vom Künstler signiert und datiert "G. Schrimpf 22." Signed and dated by the artist on the lower right "G. Schrimpf 22 Werkverzeichnis / Catalogue Raisonné Kopien des Gutachtens von Dr. Christmut Präger, Heidelberg, datiert vom Februar 1999 und zwei erneute Bestätigungen, datiert vom 12. Februar 1999 und 3. Februar 2005, liegen vor. Bei einer Neufassung des Werkverzeichnisses der Gemälde würde das vorliegende Werk unter der Nr. 1922/10 aufgenommen Copies of the expertise by Dr Christmut Präger, Heidelberg, dated February 1999 and two renewed confirmations, dated 12 February 1999 and 3 February 2005, are available. In a new version of the catalogue raisonné of the paintings, the present work would be included under no. 1922/10 Provenienz / Provenance Galerie Aenne Abels, Köln, in den 1970er Jahren dort angekauft von Privatsammlung Auktion Sotheby's, London, 8. Dezember 1997, German and Austrian 20th Century Art, Los Nr. 132 (dort betitelt "Oberbayerische Landschaft") Galerie Michael Haas, Berlin (mit 2 Etiketten auf Keilrahmen) Privatsammlung Deutschland Auktion Ketterer, München, 7. Dezember 2004, Los Nr. 183 Privatsammlung Deutschland Gallery Aenne Abels, Cologne, purchased there in the 1970s by Private collection Auction Sotheby's, London, 8 December 1997, German and Austrian 20th Century Art, lot no. 132 (there marked "Oberbayerische Landschaft") Gallery Michael Haas, Berlin (with 2 labels on stretcher) Auction Ketterer, Munich, 7 December 2004, lot no. 183, there acquired by Private collection Germany Zustand / Condition Auf einem neuen Chassis, mit Nagelung und zusätzlich mit Heftklammern befestigt. Randseitig mit Leinwand verstärkt, am Bildrand leicht durch den Rahmen berieben. Mit mehreren kleinen Farbausbrüchen und mit feinen Krakelüren im Bereich der Bäume. Das Werk wurde neu gefirnisst. Rückseitig mit Resten eines Zeitungsartikels [Münchener Zeitung / Donnerstag, 8. Dezember 1932] On a new stretcher, with nailing and additionally fixed with staples. Margins reinforced with canvas, slightly rubbed through the frame at the edge of the image. With several small paint chips and with fine craquelure in the area of the trees. The work has been newly varnished. With remnants of a newspaper article on the reverse [Münchener Zeitung / Thursday, 8 December 1932] Erläuterungen / Comments Ein früher Förderer Georg Schrimpfs war der Publizist und Kunstmäzen Herwarth Walden ("Der Sturm"). Der Künstler war ein Autodidakt und zeigte anfangs seine Arbeiten kaum. Heute gilt er als einer der Hauptvertreter der "Neuen Sachlichkeit". Seine Arbeiten kennzeichnen sich durch zarte Farben und durch eine Ruhe in den Darstellungen aus, was in einem Gegensatz zu seinem bewegten Leben steht. Die Werke Schrimpfs können mit idyllischer Malerei in Verbindung gebracht werden. Vielfach sind Frauen dargestellt, wie im vorliegenden Werk, auf welchem eine junge Frau mit ihrem Hund auf eine Seenlandschaft herunterblickt, derweil neben ihr die Schafe ruhen. Auch von dieser Figur geht eine tiefe Ruhe aus, was durch die gedämpften Farben im Bild noch viel ausgeprägter scheint. Die sanften Gesichtszüge des Mädchens erinnern an die seiner ersten Frau und Künstlerin Maria Uhden (1892-1918), welche an den Folgen der Geburt des gemeinsamen Sohnes Markus verstarb. Gemäss Dr. Christmut Präger ist das vorliegende Werk ein bedeutendes Gemälde von musealer Qualität, welches Schrimpfs Werkphase der Neuen Sachlichkeit zuzurechnen ist An early patron of Georg Schrimpf was the publicist and art patron Herwarth Walden ("Der Sturm"). The artist was an autodidact and hardly showed his work at all in the beginning. Today he is regarded as one of the main representatives of the "New Objectivity" (Neue Sachlichkeit). His works are characterised by delicate colours and a calmness in the depictions, which contrasts with his eventful life. Schrimpf's works can be associated with idyllic painting. Women are often depicted, as in the present work, in which a young woman with her dog looks down on a lake landscape while the sheep rest beside her. There is a deep calm emanating from this figure as well, which seems even more pronounced because of the muted colours in the picture. The girl's gentle facial features are reminiscent of those of her first wife and artist Maria Uhden (1892-1918), who died as a result of giving birth to their son Markus. According to Dr Christmut Präger, the present work is an important painting of museum quality, which can be attributed to Schrimpf's work phase of New Objectivity MWST / VAT Mehrwertsteuer auf dem Zuschalgspreis plus Aufgeld / VAT on hammer price plus buyer's premium Erwartete Ausrufzeit / Estimated Auction Time of Lot (+/- 30min) 16.06.2023; 17:20 h (MEST / CET) For further information visit our Website (www.kornfeld.ch)

          Galerie Kornfeld Auktionen AG
        • Schrimpf, Georg (1889 - 1938)
          Jun. 03, 2023

          Schrimpf, Georg (1889 - 1938)

          Est: -

          Schrimpf, Georg (1889 - 1938) Holzschnitt. Mutter und Kind in Stadtlandschaft. Aufl.: 3/10 unten rechts sign. G. Schrimpf und links unten bez. "Novelle "Mutter". 18 x 14,2 cm- O.R.

          Kunst-und Auktionshaus Schloss Hagenburg
        • Georg Schrimpf, Sonnenanbeterin
          May. 27, 2023

          Georg Schrimpf, Sonnenanbeterin

          Est: -

          Georg Schrimpf, Sonnenanbeterin Anfang 20. Jh., signiert "Schrimpf.", Alabaster, partiell farbig gefasst und goldbronziert, Art-déco-Schönheit als Akt, mit ausgestreckten Armen vor einem Becken kniend, Arme und Körper von Bändern bzw. einer Kette geschmückt, auf ovaler Plinthe, auf honigfarbenem Marmorsockel mit abgerundeter Oberkante, Finger einer Hand geklebt, leichte Altersspuren, H Skulptur ca. 17 cm, H gesamt 22,5 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer, Grafiker und Kunstgewerbler (1889 München bis 1938 Berlin), lernte autodidaktisch, lehrte ab 1926 an der städtischen Westernrieder Gewerbeschule in München, einer der bedeutendsten Vertreter der Neuen Sachlichkeit, wobei er dem Nüchtern-Registrierenden einen Beiklang des Poetisch-Idyllischen gab. Quelle: Thieme-Becker/Vollmer, Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler. Georg Schrimpf, Sun Worshipper Early 20th c., signed "Schrimpf.", alabaster, partly coloured and gold-bronzed, art deco beauty as nude, kneeling with outstretched arms in front of a basin, arms and body adorned by ribbons resp. a chain, on oval plinth, on honey-coloured marble base with rounded top edge, fingers of one hand glued, slight signs of age, h sculpture ca. 17 cm, h total 22,5 cm. Artist's info: German sculptor, graphic artist and craftsman (1889 Munich to 1938 Berlin), learned autodidactically, taught at the municipal Westernrieder Gewerbeschule in Munich from 1926, one of the most important representatives of the New Objectivity, giving the sober-registering an overtone of the poetic-idyllic. Source: Thieme-Becker/Vollmer, Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler.

          Auktionshaus Mehlis GmbH
        • Georg Schrimpf [attribuito a], Maternità.
          May. 24, 2023

          Georg Schrimpf [attribuito a], Maternità.

          Est: €200 - €400

          Georg Schrimpf [attribuito a], Maternità. Tempera su carta. mm 628x436. Al verso iscritto il nome dell'artista a matita. (1)

          Gonnelli Casa d'Aste
        • Georg Schrimpf - Drei Mädchen mit Kind an der Treppe
          May. 06, 2023

          Georg Schrimpf - Drei Mädchen mit Kind an der Treppe

          Est: - €300

          Drei Mädchen mit Kind an der Treppe Lithographie. 1930. Ca. 44 x 29 cm (50,1 x 37,8 cm). Signiert und datiert. (16) Abzug außerhalb der Auflage in Höhe von 40 Exemplaren. - Hofmann/Praeger 1930/1.  - Auf festem, etwas genarbtem Papier.

          Dr. Andreas Sturies Moderne Kunst & Auktionen
        • Georg Schrimpf (München 1889 - 1938 Berlin) - o.T. (Ausschauende).
          Apr. 29, 2023

          Georg Schrimpf (München 1889 - 1938 Berlin) - o.T. (Ausschauende).

          Est: -

          Georg Schrimpf (München 1889 - 1938 Berlin) o.T. (Ausschauende). Öl auf Leinwand. 1923. 54,5 x 47 cm. Gerahmt. Signiert u. datiert. Nicht bei Hofmann/Praeger - Das Werk wird in die in Vorbereitung befindliche zweite Auflage des Werkverzeichnisses mit der Nummer 1923/21 aufgenommen (Gutachten von Dr. Christmut Praeger vom 5. Februar 2014 in Kopie beigegeben). - Zum Motiv vergleiche den Holzschnitt "Mädchen, aus einem Dachfenster schauend" (Hofmann/Praeger H 1923/1). - Provenienz: Fischer Fine Art, London; Galerie Michael Hasenclever, München; Galerie Nikolaus Fischer, Frankfurt am Main; Privatsammlung Berlin. - Ausgestellt und abgebildet in: Georg Schrimpf. Frankfurt am Main, Galerie Nikolaus Fischer, 1992, Katalog-Nr. 5. - Schrimpfs Kunst, mit einfachen Mitteln Unfassbares zu leisten, wird in vorliegendem Gemälde evident. Eine aus einem Dachfenster schauende Frau hat ihren Kopf auf ihre rechte Hand gestützt. Ihr introvertierter Blick scheint in eine weitläufige Landschaft gerichtet, die Schrimpf für den Betrachter in einem Ausschnitt am linken Bildrand öffnet. Trotz aller Idylle liegt über dem Gesicht der Ausschauenden ein Hauch von Melancholie, die mit dem rätselhaften Lächeln der Mona Lisa vergleichbar ist. Die Ähnlichkeit der Dargestellten mit Schrimpfs Ehefrau, der Malerin Maria Uhden, ist dabei offensichtlich. Die beiden hatten sich 1915 in der Avantgarde-Galerie "Der Sturm" in Berlin kennengelernt und im Mai 1917 geheiratet. Nur ein Jahr später war Uhden an den Folgen der Geburt ihres Sohnes gestorben. Somit schuf Schrimpf fünf Jahre nach dem schweren Verlust seiner Geliebten ein Gemälde in einer Bildsprache, die über das diesseitige Leben weit hinauszuweisen scheint und deren Transzendenz, Kraft und Ruhe nicht nur seine Zeitgenossen begeisterte. - Schrimpfs künstlerische Entwicklung steht exemplarisch für die turbulenten Jahre zwischen den beiden Weltkriegen. Der Künstler, der nie die Begeisterung für den Krieg geteilt hatte, suchte als einer der ersten durch monumentale, ganzheitliche Motive einen "un-dynamischen" Gegenentwurf zum Expressionismus zu formulieren (vgl. Franz Roh, in: Wolfgang Storch (Hrsg.), Georg Schrimpf und Maria Uhden, Berlin 1985, S. 142 f.). Dabei standen die Werke Philipp Otto Runges, der Nazarener, Caspar David Friedrichs oder der Künstler der "Valori Plastici" Vorbild, führten ihn aber zu einem ganz eigenen Stil. Wieland Schmied schrieb treffend: "zum Wesentlichsten am Werk Georg Schrimpfs gehört der Ernst seiner Intentionen. Aus diesem Ernst, der sich in eigenartiger Weise mit einer aufs Große zielenden Einfachheit der Mittel und Formen verband, erhält dieses Werk seine Würde und eine Magie, die voll Geheimnis ist. Was Georg Schrimpf leisten wollte, war scheinbar etwas sehr Geringes, tatsächlich aber etwas Ungeheures, ja Unmögliches. Es ist die Versöhnung von Mensch und Natur, von Innen und Außen, Geist und Leben, Moderne und Archaik, Idee und Anschauung. Es ist die Utopie einer Idylle, in der es keine Fremdheit mehr gibt." (Wieland Schmied, in: ebd., S. 12) - 1925 war Schrimpf mit zwölf Bildern in der legendären Ausstellung "Neue Sachlichkeit" in der Mannheimer Kunsthalle vertreten. Schrimpf erhielt nun Lehraufträge, verkaufte seine Bilder, sein Werk wurde wahrgenommen. "Was ich mit meinen Bildern will, gilt dem Leben schlecht hin [..]. So bemühe ich mich um Klarheit und Einfachheit als den mir wesentlichen Grundzügen, in dem Glauben, eben dadurch auch dem inneren Wert der Dinge nahe zu kommen." (Georg Schrimpf, 1932, zit. nach: ebd., S. 162). - Vereinzelte kleine Retuschen.

          Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
        • GEORG SCHRIMPF : In der Frühe (Junge im Bett).
          Apr. 22, 2023

          GEORG SCHRIMPF : In der Frühe (Junge im Bett).

          Est: €200 - €280

          GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin In der Frühe (Junge im Bett). Holzschnitt zu „Eduard Mörike - Gedichte“, 1923/24. Aus Hofmann-Praeger 1923-1924/1. - Signiert. Auf Bütten. 9,2 x 9,5 cm. Im Passepartoutausschnitt leicht gebräunt. Etwas fleckig, Unterrand mit geglätteter Einfaltung und rechter Rand mit kleinen Läsuren. [bg]

          Winterberg-Kunst
        • Schrimpf, Georg: Van Zantens glückliche Zeit
          Apr. 20, 2023

          Schrimpf, Georg: Van Zantens glückliche Zeit

          Est: €1,000 - €1,500

          Die kolorierte Vorzugsausgabe -- Schrimpf, Georg. Van Zanten's glückliche Zeit. Folge von 10 Bl. nummerierten und kolorierten Orig.-Lithographien auf festem Velin. 34 x 30 cm. Lose Bl. in OUmschlag mit Deckelillustration und Titel in Orig.-Lithographie von Georg Schrimpf. München, Goltz Verlag, 1920. -- Hofmann-Präger 1920/1. – Eines von 100 nummerierten Exemplaren (Gesamtauflage: 120 Ex.) dieser reizvollen Illustrationsfolge zu der gleichnamigen Romanvorlage von Laurids Bruuns, die jedoch in deutscher Übersetzung (mit Umschlagillustration von Max Pechstein) erst 1923 in Dresden erschien, hier ein über die Auflage von 20 röm. nummer. Exemplaren der Vorzugsausgabe gedrucktes Exemplar, in dem alle Lithographien koloriert sind. Druckvermerk vom Künstler signiert. Auf mehreren Blättern wurde die Signatur Schrimpfs entfernt, sie ist jedoch noch schwach lesbar. – Minimal gebräunt; wohlerhaltenes, farbfrisches Exemplar.

          Galerie Bassenge
        • Georg Schrimpf "Affen". 1921.
          Mar. 25, 2023

          Georg Schrimpf "Affen". 1921.

          Est: €600 - €700

          Georg Schrimpf 1889 München – 1938 Berlin Holzschnitt auf feinem, chamoisfarbenen Japan. U.re. in Blei signiert "G. Schimpf", u.li. nummeriert "8/40". Verso in Blei von fremder Hand bezeichet. WVZ Hofmann / Praeger 1921 / 1. Georg Schrimpf 1889 München – 1938 Berlin Schrimpf absolvierte auf Drängen des Vaters von 1903–05 eine Bäckerlehre. Gleichzeitig begann er als Malerautodidakt erste künstlerische Anfänge und ging auf Reisen durch Deutschland. 1915 siedelte Schrimpf nach Berlin über und wendet sich intensiv der Malerei zu, wodurch er Beachtung bei der Gruppe "Sturm" fand und sich hier erst Ausstellungsmöglichkeiten ergaben. Schrimpf war Mitarbeiter der Zeitschrift "Die Aktion" und "Sturm". 1917 heiratete er die Malerin Maria Uhden und siedelte 1918 mit ihr nach München über. 1933 wird er zum Professor an der staatlichen Hochschule für Kunsterziehung in Berlin-Schöneberg berufen, aber bereits 1936 von den Nazis als entarteter Künstler eingestuft, weshalb er seine Lehrtätigkeit aufgeben musste.

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • SCHRIMPF, Georg (*1889 München +1938 Berlin),
          Mar. 25, 2023

          SCHRIMPF, Georg (*1889 München +1938 Berlin),

          Est: -

          SCHRIMPF, Georg (*1889 München +1938 Berlin), Holzschnitt/ Xylographie, Rehe, unten links num. 39/40, rechts signiert, Bogenmaß ca. 10,5 x 12,5 cm, Kartonmontage

          zeitGenossen Antiquitäten - Kunst - Design
        • SCHRIMPF, Georg (*1889 München +1938 Berlin),
          Mar. 25, 2023

          SCHRIMPF, Georg (*1889 München +1938 Berlin),

          Est: -

          SCHRIMPF, Georg (*1889 München +1938 Berlin), Holzschnitt/ Xylographie, Rehe, unten rechts signiert, bezeichnet und num. 1/10, Bogenmaß ca. 16,5 x 21,5 cm, Kartonmontage, Papier flächig gebräunt, Knickspuren

          zeitGenossen Antiquitäten - Kunst - Design
        • Georg Gerhard Schrimpf (German, 1889-1938) A view in the Swiss Alps, probably Ronco sopra Ascona
          Mar. 08, 2023

          Georg Gerhard Schrimpf (German, 1889-1938) A view in the Swiss Alps, probably Ronco sopra Ascona

          Est: £1,500 - £2,000

          Georg Gerhard Schrimpf (German, 1889-1938) A view in the Swiss Alps, probably Ronco sopra Ascona signed and dated 'G GSchrimpf25.' (lower right) watercolour over traces of pencil 32.4 x 47cm (12 3/4 x 18 1/2in).

          Bonhams
        • Schrimpf, Georg
          Feb. 18, 2023

          Schrimpf, Georg

          Est: €100 - €150

          (1889 Berlin 1938). Urwald mit Kakteen. Lithographie auf Japan. Blgr. 27,5 x 20,5 cm. Sign. u. num. - Ex. 26/100. R

          Kiefer Buch- und Kunstauktionen
        • Georg Schrimpf "Affe mit Jungem". 1921.
          Dec. 03, 2022

          Georg Schrimpf "Affe mit Jungem". 1921.

          Est: €220 - €250

          Georg Schrimpf 1889 München – 1938 Berlin Holzschnitt auf feinem, chamoisfarbenen Japan. Unter der Darstellung In Blei signiert "G. Schrimpf" und nummeriert "N.15/30". Am u. Rand und verso mti Inventarnummern und Annotationen in Blei sowie in blauem Farbstift. WVZ Hoffmann Praeger 1921 /2. Georg Schrimpf 1889 München – 1938 Berlin Schrimpf absolvierte auf Drängen des Vaters von 1903–05 eine Bäckerlehre. Gleichzeitig begann er als Malerautodidakt erste künstlerische Anfänge und ging auf Reisen durch Deutschland. 1915 siedelte Schrimpf nach Berlin über und wendet sich intensiv der Malerei zu, wodurch er Beachtung bei der Gruppe "Sturm" fand und sich hier erst Ausstellungsmöglichkeiten ergaben. Schrimpf war Mitarbeiter der Zeitschrift "Die Aktion" und "Sturm". 1917 heiratete er die Malerin Maria Uhden und siedelte 1918 mit ihr nach München über. 1933 wird er zum Professor an der staatlichen Hochschule für Kunsterziehung in Berlin-Schöneberg berufen, aber bereits 1936 von den Nazis als entarteter Künstler eingestuft, weshalb er seine Lehrtätigkeit aufgeben musste.

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin: Zwei Frauen mit Kind.
          Oct. 22, 2022

          GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin: Zwei Frauen mit Kind.

          Est: - €150

          GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin Zwei Frauen mit Kind. Lithographie in Grau 1923. Hofmann-Präger L 1923/2. - Signiert sowie mit dem Monogramm im Stein. Auf leichtem Simili-Japan. 19 x 16 cm. [bg]

          Winterberg-Kunst
        • Schrimpf, Georg: Van Zanten's glückliche Zeit
          Oct. 13, 2022

          Schrimpf, Georg: Van Zanten's glückliche Zeit

          Est: €400 - €600

          Schrimpf, Georg. Van Zanten's glückliche Zeit. Folge von 10 Orig.-Lithographien. 34,5 x 31 cm. Lose Blatt in orangefarbener OBroschur (VUmschlag mit schwachen Knicken in der rechten oberen Ecke) mit Deckelillustration und Titel in Orig.-Lithographie von Georg Schrimpf. München, Goltz, 1920. -- Eines von 120 nummerierten Exemplaren dieser reizvollen Illustrationsfolge zu der gleichnamigen Romanvorlage von Laurids Bruuns, die jedoch in deutscher Übersetzung (mit Umschlagillustration von Max Pechstein) erst 1923 in Dresden erschien. Druckvermerk vom Künstler signiert. – Schwache Knicke in der rechten oberen Ecke, ganz vereinzelte unbedeutende Stockflecken. Nahezu verlagsfrisches Exemplar, hier in der besonders seltenen Originalbroschur aus organgefarbener Pappe. Die beigefarbene Version ist sehr viel häufiger.

          Galerie Bassenge
        • Schrimpf, Georg: Van Zantens glückliche Zeit
          Oct. 13, 2022

          Schrimpf, Georg: Van Zantens glückliche Zeit

          Est: €1,500 - €2,200

          Die kolorierte Vorzugsausgabe -- Schrimpf, Georg. Van Zanten's glückliche Zeit. Folge von 10 Bl. nummerierten und kolorierten Orig.-Lithographien auf festem Velin. 34 x 30 cm. Lose Bl. in OUmschlag mit Deckelillustration und Titel in Orig.-Lithographie von Georg Schrimpf. München, Goltz Verlag, 1920. -- Hofmann-Präger 1920/1. – Eines von 100 nummerierten Exemplaren (Gesamtauflage: 120 Ex.) dieser reizvollen Illustrationsfolge zu der gleichnamigen Romanvorlage von Laurids Bruuns, die jedoch in deutscher Übersetzung (mit Umschlagillustration von Max Pechstein) erst 1923 in Dresden erschien, hier ein über die Auflage von 20 röm. nummer. Exemplaren der Vorzugsausgabe gedrucktes Exemplar, in dem alle Lithographien koloriert sind. Druckvermerk vom Künstler signiert. Auf mehreren Blättern wurde die Signatur Schrimpfs entfernt, sie ist jedoch noch schwach lesbar. – Minimnal gebräunt; wohlerhaltenes, farbfrisches Exemplar.

          Galerie Bassenge
        • Georg Schrimpf (München 1889-1938 Berlin), 'Antiker Athlet / Kugelstoßer' / An antique athlete / shot putter
          Oct. 08, 2022

          Georg Schrimpf (München 1889-1938 Berlin), 'Antiker Athlet / Kugelstoßer' / An antique athlete / shot putter

          Est: €100 - €200

          Technik: Bronze, patiniert, auf Marmorsockel montiert, Signatur: auf dem Sockel signiert 'SCHRIMPF N', Unterseite mit Gießerstempel der Werkstätten für Kunst u. Kunstgewerbe Schumacher & Co. in Osterode, Höhe: 28 cm (mit Sockel), Zustand: altersbedingt, Sockel mit Grünspan

          Auktionshaus Schwab
        • Georg Schrimpf
          Sep. 04, 2022

          Georg Schrimpf

          Est: €55,000 - €110,000

          (1889 München - 1938 Berlin) "Mädchen am Fenster". Originaltitel In Rückenansicht vor einem Fenster mit weitem Landschaftsausblick stehendes Mädchen, das sich dem Betrachter zuwendet. Das Motiv des "Mädchens am Fenster" hat Schrimpf als einen der bedeutendsten Vertreter der "Neuen Sachlichkeit" in einer ganzen Werkreihe während der 20er Jahre immer wieder beschäftigt. Kennzeichnend für seinen Stil sind einfache Volumina und große, samtig changierende Farbflächen; oft schilderte er Mädchen und junge Frauen im Profil bzw. als Rückenfigur, die er in stillen Interieurs vor idyllische Landschaften komponierte. 1925 war Schrimpf mit 12 Werken auf der berühmten namensgebenden Ausstellung "Neue Sachlichkeit" in der Kunsthalle Mannheim vertreten. Seine Darstellungen spiegeln ein beschauliches Leben voller Harmonie fern jeglicher Gegenwartsproblematik der Zeit wider. Aquarell/Bütten. R. u. sign. u. dat. (19)27. 39,5 cm x 29 cm. Rahmen. Beigefügt: Bestätigung von Karl-Ludwig Hofmann, Heidelberg, 15.7.1991. Watercolour on laid paper. Signed and dated (19)27. Accompanied by a certificate of authenticity from Karl-Ludwig Hofmann, Heidelberg, 15th of July 1991.

          Kunstauktionshaus Schloss Ahlden
        • Lot of 2 Framed Etchings
          Aug. 09, 2022

          Lot of 2 Framed Etchings

          Est: $100 - $200

          Lot consists of a dry-point etching attributed to Georg Schrimpf (German, 1889-1938), depicting a trio playing their instruments in a parlor, the woman playing piano looking directly at the viewer, signed l.r., 7" x 10 1/2" sight, 14 1/4" x 17 1/4" framed: Stanley Anderson (British, 1884-1966), etching "The Reading Room", signed in pencil l.r., 10 1/2" x 13 1/2" sight, 12 1/4" x 15 1/4" framed.

          Old Kinderhook Auction Company
        • Georg Gerhard Schrimpf (German, 1889-1938) A view in the Swiss Alps, probably Ronco sopra Ascona
          Jul. 06, 2022

          Georg Gerhard Schrimpf (German, 1889-1938) A view in the Swiss Alps, probably Ronco sopra Ascona

          Est: £3,000 - £5,000

          Georg Gerhard Schrimpf (German, 1889-1938) A view in the Swiss Alps, probably Ronco sopra Ascona signed and dated 'G GSchrimpf25.' (lower right) watercolour over traces of pencil 32.4 x 47cm (12 3/4 x 18 1/2in). For further information on this lot please visit the Bonhams website

          Bonhams
        • Georg Schrimpf
          Jun. 25, 2022

          Georg Schrimpf

          Est: €250 - €350

          Georg Schrimpf 1889 München - 1938 Berlin - "Mädchen beim Waschen" - Lithografie/Papier. Nr. 16/50. 21 x 16 cm, 24 x 17 cm (Passepartoutausschnitt). Sign. und dat. r. u.: G. Schrimpf (19)25. Auf der Rückseite des Rahmens mit alter Rechnung (W. Brandes, Braunschweig). Passepartout. Unter Glas gerahmt. Ungeöffnet.

          Das Kunst- und Auktionshaus Kastern GmbH & Co KG
        • Georg Schrimpf – „Sim(s)seelandschaft bei Rosenheim“ (“Sim(s)see Landscape near Rosenheim”)
          Jun. 23, 2022

          Georg Schrimpf – „Sim(s)seelandschaft bei Rosenheim“ (“Sim(s)see Landscape near Rosenheim”)

          Est: €25,000 - €35,000

          Oil on canvas. (19)36. Ca. 65 x 100.5 cm. Signed and dated lower right. Titled and inscribed with the artist's name on a gallery label on the reverse of the canvas. With an expertise by Dr. Christmut Präger, Heidelberg, dated 2.9.2021. This work will be included in the 2nd edition of the Catalogue Raisonné as “1936/10”.

          Karl & Faber
        • Schrimpf, Georg: Tristan und Isolde; Verhaeren
          Jun. 03, 2022

          Schrimpf, Georg: Tristan und Isolde; Verhaeren

          Est: €400 - €600

          "Tristan und Isolde"; "Verhaeren" -- 2 Zeichnungen. Feder in Schwarz auf eingefärbtem Velin. -- Bis 23,8 x 18 cm. -- Jeweils unten rechts mit Feder in Schwarz signiert "Schrimpf" bzw. "Schr." -- -- Das Blatt "Verhaeren" ist laut rückseitiger Beschriftung auf dem Passepartout eine Illustration zu dem 1895 unter dem Titel "Les villages illusoires" erschienenen Gedichtband von Émile Verhaeren. 1911 erschien das Buch "Die geträumten Dörfer" in der Übersetzung und Nachdichtung von Erna Rehwoldt. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

          Galerie Bassenge
        • GEORG SCHRIMPF. DREI PFERDE. 1916. WOODCUT.
          Jun. 02, 2022

          GEORG SCHRIMPF. DREI PFERDE. 1916. WOODCUT.

          Est: $800 - $1,200

          Schrimpf, Georg (German 1889 - 1938). Drei Pferde. 1916. Woodcut. Signed, dated, and editioned in pencil. No. 14 III. Plate:11" x 8 1/4". Framed: 18 3/4" x 16 3/4". Condition: Sight fine. Under glass, not examinedout of frame.

          Quinn's Auction Galleries
        • GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin: Zwei Mädchen.
          May. 07, 2022

          GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin: Zwei Mädchen.

          Est: €1,200 - €1,450

          GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin Zwei Mädchen. Lithographie 1930. Hofmann-Praeger L 1930/2. - Expl. „N. 17/40“. Signiert und datiert. Auf chamoisfarbenem Vélin. 33,2 x 49 cm. Ränder mit teils durchscheinenden Klebespuren und -resten verso. [bg]

          Winterberg-Kunst
        • GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin: Mädchen, aus einem Dachfenster schauend (Ausschauende).
          May. 07, 2022

          GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin: Mädchen, aus einem Dachfenster schauend (Ausschauende).

          Est: €300 - €450

          GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin Mädchen, aus einem Dachfenster schauend (Ausschauende). Holzschnitt 1923. Hofmann-Präger H 1923/1. - Eines von 100 Expl. auf chamoisfarbenem Vélin (Gesamtaufl. 125). Signiert. 20,9 x 15,6 cm. Gering angestaubt und schwach gebräunt. Obere Ecken mit durchscheinenden Kleberesten verso. Erschienen in „Die Schaffenden“, 7. Jg., 2. Mappe 1930. [bg]

          Winterberg-Kunst
        • GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin: Frau mit Pferd.
          May. 07, 2022

          GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin: Frau mit Pferd.

          Est: €600 - €750

          GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin Frau mit Pferd. Blatt 4 der Mappe „Georg Schrimpf. Acht Holzschnitte“. Holzschnitt 1916. Hofmann-Praeger H 1916/9. - Eines von 100 Expl. (Gesamtaufl. 110). Auf chamoisfarbenem Vélin. 15,9 x 21 cm. [bg]

          Winterberg-Kunst
        • GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin: Frau in Landschaft.
          May. 07, 2022

          GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin: Frau in Landschaft.

          Est: €720 - €850

          GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin Frau in Landschaft. Blatt 8 der Mappe „Georg Schrimpf. Acht Holzschnitte“. Holzschnitt 1916. Hofmann-Praeger H 1916/7. - Eines von 100 Expl. (Gesamtaufl. 110). Auf chamoisfarbenem Vélin. 16 x 21 cm. [bg]

          Winterberg-Kunst
        • Schrimpf, Georg (1889 - 1938)
          Mar. 12, 2022

          Schrimpf, Georg (1889 - 1938)

          Est: -

          Schrimpf, Georg (1889 - 1938) Pferde, HS 1916, sign, unten links bez.: “N. 18”, 22 x 28 auf 25 x 33 cm

          Kunst-und Auktionshaus Schloss Hagenburg
        • Schrimpf, Georg (1889 - 1938)
          Mar. 12, 2022

          Schrimpf, Georg (1889 - 1938)

          Est: -

          Schrimpf, Georg (1889 - 1938) Frau aus dem Fenster schauend, HS, sign. u. dat. “16”, 21,5 x 16 auf 25 x 33 cm

          Kunst-und Auktionshaus Schloss Hagenburg
        • Schrimpf, Georg
          Feb. 19, 2022

          Schrimpf, Georg

          Est: €140 - €200

          (1889 Berlin 1938). Urwald mit Kakteen. Lithographie auf Japan. Blgr. 27,5 x 20,5 cm. Sign. u. num. - Ex. 26/100. R

          Kiefer Buch- und Kunstauktionen
        • Schrimpf, Georg
          Dec. 18, 2021

          Schrimpf, Georg

          Est: €160 - €240

          (1889 Berlin 1938). Urwald mit Kakteen. Lithographie auf Japan. Blgr. 27,5 x 20,5 cm. Sign. u. num. - Ex. 26/100. R

          Kiefer Buch- und Kunstauktionen
        • Georg Schrimpf, Simsseelandschaft bei Rosenheim, 1936
          Dec. 04, 2021

          Georg Schrimpf, Simsseelandschaft bei Rosenheim, 1936

          Est: €20,000 - €30,000

          Signed and dated 'G. Schrimpf 36' in black lower right. Verso with a label from Kunsthandlung H. Sagert & Co., Berlin, theron handwritten inscription ""Simseelandschaft [sic!]/ bei Rosenheim"/ Orig.-Gemälde von/ Prof. Georg Schrimpf". With a photo-certificate by Christmut Präger, Heidelberg, dated 6 September 2021; the work will be included in the second edition of the catalogue raisonné under no. 1936/10.

          Kunsthaus Lempertz KG
        • Georg Schrimpf "Frau mit Kindern vor Landschaft". 1921.
          Dec. 04, 2021

          Georg Schrimpf "Frau mit Kindern vor Landschaft". 1921.

          Est: €2,400 - €2,800

          Georg Schrimpf 1889 München – 1938 Berlin Aquarell über Bleistift auf leichtem, gelblichen Karton. Signiert u.re. "Schrimpf" sowie datiert. Auf Untersatzkarton montiert und hinter Museumsglas in einer geschnitzten Holzleiste mit floralen Durchbruchelementen gerahmt. Mit einem Gutachten von Dr. Christmut Präger, Heidelberg, vom 14. November 2020. "In Gemälden der Jahre um 1920 tauchen derart ins Erzählerische gehende Motive in und wieder auf, soe etwas bei ''Stillende Mutter''(1919/1) oder bei ''Frau mit Kind und Taube'' (1922/2)." (zitiert nach Christmut Präger, Gutachten 14.11.20).

          Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
        • Georg Schrimpf
          Dec. 03, 2021

          Georg Schrimpf

          Est: -

          (1889 München - 1938 Berlin) "Bildnis Maria Uhden". Originaltitel Holzschnitt/Papier. Sign.; Erschienen 1919 als Titelblatt in der Zeitschrift "Die Sichel" Heft 3. Das Motiv der Frau am Fenster hat Schrimpf in einer ganzen Werkreihe immer wieder beschäftigt. Darstellung ca. 10,4 cm x 14,3 cm. Rahmen. Woodcut/paper.

          Kunstauktionshaus Schloss Ahlden
        • GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin: Mädchen, aus einem Dachfenster schauend (Ausschauende).
          Oct. 23, 2021

          GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin: Mädchen, aus einem Dachfenster schauend (Ausschauende).

          Est: €750 - €900

          GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin München 1898 - 1938 Berlin Mädchen, aus einem Dachfenster schauend (Ausschauende). Holzschnitt 1923. Hofmann-Praeger H 1923/1. - Eines von 25 Expl. auf chamoisfarbenem Japan (Gesamtaufl. 125). Signiert. 20,9 x 15,6 cm. Breite Ränder mit schwachen Knickspuren. Erschienen in „Die Schaffenden“, 7. Jg., 2. Mappe 1930. [bg]

          Winterberg-Kunst
        • GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin: Liegendes Mädchen im Kleid.
          Oct. 23, 2021

          GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin: Liegendes Mädchen im Kleid.

          Est: €1,400 - €1,650

          GEORG SCHRIMPF München 1898 - 1938 Berlin München 1898 - 1938 Berlin Liegendes Mädchen im Kleid. Bleistiftskizze um 1930. Signiert. Auf chamoisfarbenem Vélin. 27 x 31,7 cm. [bg]

          Winterberg-Kunst
        • Schrimpf, Georg
          Oct. 16, 2021

          Schrimpf, Georg

          Est: €200 - €300

          (1889 Berlin 1938). Urwald mit Kakteen. Lithographie auf Japan. Blgr. 27,5 x 20,5 cm. Sign. u. num. - Ex. 26/100. R

          Kiefer Buch- und Kunstauktionen
        Lots Per Page: