Loading Spinner

Martel Schwichtenberg Sold at Auction Prices

Etcher, Painter, Water color painter

See Artist Details

0 Lots

Sort By:

Categories

      Auction Date

      Seller

      Seller Location

      Price Range

      to
      • Martel SCHWICHTENBERG (1896-1945), 'Nachtphantasie' / 'Night fantasy', 1919
        Jan. 13, 2024

        Martel SCHWICHTENBERG (1896-1945), 'Nachtphantasie' / 'Night fantasy', 1919

        Est: €150 - €300

        Technik: Lithographie auf braunem Papier, wohl aus Publikation entnommen, Signatur: drucksigniert 'MS. 19.', Maße: 28, 5 x 20,5 cm, Zustand: oberer Blattrand gebräunt, vereinzelt mit Wasserflecken, gewellt, zwei Randläsuren

        Auktionshaus Schwab
      • MARTEL SCHWICHTENBERG (1896 Hannover - 1945 Sulzburg)
        Dec. 03, 2023

        MARTEL SCHWICHTENBERG (1896 Hannover - 1945 Sulzburg)

        Est: -

        MARTEL SCHWICHTENBERG (1896 Hannover - 1945 Sulzburg) Holzschnitt, "Das Bett (Kinder im Zimmer)" (1921), unten rechts in Bleistift signiert "Martel Schwichtenberg", unten links nummeriert "21", verso Nachlass-Stempel, Blattmaß ca. 64x48cm (an Oberkant in Passepartout montiert), ungerahmt, gebräunt, minimale Knickspuren

        Auktionshaus Rotherbaum OHG
      • Martel Schwichtenberg
        Jun. 17, 2023

        Martel Schwichtenberg

        Est: €400 - €500

        Martel Schwichtenberg 1896 Hannover - 1945 Sulzburg - Szene in einer italienischen Stadt - Tinte/Papier. 21 x 14 cm. Auf Unterlegkarton. Rückseitig auf dem Unterlegkarton mit dem Stempel: Martel / Schwichtenberg / Nachlaß. Unter Glas gerahmt. - Treppe in einer italienischen Stadt - Tinte/Papier. 21 x 14 cm. Auf Unterlegkarton. Rückseitig auf dem Unterlegkarton mit dem Stempel: Martel / Schwichtenberg / Nachlaß. Unter Glas gerahmt.

        Das Kunst- und Auktionshaus Kastern GmbH & Co KG
      • Schwichtenberg, Martel (1896 Hannover - Sulzburg 1945), eigentlich Justine Adele Martha Schwichtenberg
        Mar. 25, 2023

        Schwichtenberg, Martel (1896 Hannover - Sulzburg 1945), eigentlich Justine Adele Martha Schwichtenberg

        Est: €300 - €360

        Künstlerin bzw. Frauenportrait mit Zigarette. Mischtechnik, li. u. sign. PP.-Ausschnitt ca. 37x 43 cm. PP., R.

        Dannenberg
      • Martel Schwichtenberg (Hannover 1896 - 1945 Sulzburg/Baden) - o.T. (Gemüsestilleben).
        Oct. 29, 2022

        Martel Schwichtenberg (Hannover 1896 - 1945 Sulzburg/Baden) - o.T. (Gemüsestilleben).

        Est: -

        Martel Schwichtenberg (Hannover 1896 - 1945 Sulzburg/Baden) o.T. (Gemüsestilleben). Öl auf Leinwand. 1928. 83 x 100 cm. Gerahmt. Signiert u. datiert. Nach einem Studium an der Kunstakademie Düsseldorf wurde Schwichtenberg 1917 Mitarbeiterin des Architekten Bernhard Hoetger. Anschließend arbeitete sie für die Firma Bahlsen, für die sie zahlreiche Verpackungen gestaltete. 1920 zog Schwichtenberg nach Berlin-Charlottenburg, trat dem Werkbund und der revolutionären Novembergruppe bei und gab sich selbst den Namen Martel. 1929 nahm sie an der vom Berliner Verein der Künstlerinnen organisierten Ausstellung "Die Frau von heute" teil, zeigte ihre Arbeiten in New York und später bei Flechtheim am Lützowufer. Anfang 1933 emigrierte sie nach Südafrika, wo 1938 ein Großteil ihres Oeuvres einem Brand zum Opfer fiel. - Die Leinwand verso mit einer fachmännisch restaurierten Stelle. Retuschen.

        Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
      • Martel Schwichtenberg (Hannover 1896 - 1945 Sulzburg/Baden) - Stilleben mit Kakteen.
        Oct. 29, 2022

        Martel Schwichtenberg (Hannover 1896 - 1945 Sulzburg/Baden) - Stilleben mit Kakteen.

        Est: -

        Martel Schwichtenberg (Hannover 1896 - 1945 Sulzburg/Baden) Stilleben mit Kakteen. Öl auf Leinwand. 1920. 58,5 x 50 cm. Gerahmt. Signiert u. datiert. Verso zwei Etiketten der Galerie Ferdinand Möller, Köln. Stellenweise leichtes Craquelé und kleine Retuschen.

        Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
      • Martel Schwichtenberg (1896-19
        Jan. 24, 2022

        Martel Schwichtenberg (1896-19

        Est: -

        Martel Schwichtenberg (1896-1945), untitled [leaves], watercolor, gouache and pen/paper, unsigned, estate stamp on verso, sheet 23.5 x 35.5 cm, unframed

        Historia Auctionata
      • Martel Schwichtenberg (Hannover 1896 - Sulzburg/Baden 1945). Still Life with Jug.
        Nov. 27, 2021

        Martel Schwichtenberg (Hannover 1896 - Sulzburg/Baden 1945). Still Life with Jug.

        Est: -

        Probably early 20s, watercolour/paper/cardboard, 26 x 22,5 cm, lo. le. sign. MS, matted and framed under glass. - German paintress and graphic artist. S. studied in Düsseldorf, Hagen, Hannover and Worpswede, where she collaborated with Bernhard Hoetger. S. was member of the Werkbund as well as the Novembergruppe. She exhibited in the Folkwang-Museum Hagen, in the Galerie Flechtheim in Berlin and in New York. In 1933 she emigrated to South Africa. Lit.: Vollmer a. others.

        Auktionshaus Stahl
      • Schwichtenberg, Martel
        Nov. 19, 2021

        Schwichtenberg, Martel

        Est: -

        1896 Hanover - 1945 Sulzburg. Fruit still life with red apples and table grapes. Circa 1925. Oil on canvas. Signed upper right. H 60,5, W 75 cm (support). Framed. The painter and graphic artist Martel Schwichtenberg was born as Justine Adele Martha Schwichtenberg in Hanover in 1896. After studying at a private art school and the Kunstgewerbeschule in Düsseldorf, she moved to Berlin in 1920, where she joined the Werkbund and the Novembergruppe and gave herself the first name «Martel», which came from a brand of cognac. In the following years she worked as a graphic designer for the biscuit manufacturer Bahlsen, among others, but also created numerous portraits and still lifes in a style inspired by the «Brücke»-Expressionism and the Neue Sachlichkeit. Although she had emigrated to South Africa in 1933, she returned to Germany for a visit in 1939 after a devastating fire had destroyed her new domicile, including her studio and about 400 works. Here she was surprised by the outbreak of the Second World War and was not allowed to return to her adopted home, which is why she went into «inner emigration». She spent the years until 1945 in the Black Forest, among others in the Glotterbad sanatorium, and died in Sulzburg shortly after the end of the war. Provenance: private collection Northern Germany. Beschreibung 1896 Hannover - 1945 Sulzburg. Fruchtstillleben mit roten Äpfeln und Tafeltrauben. Um 1925. Öl auf Leinwand. O.r. sign. H. 60,5, B. 75 cm (Bildträger). Gerahmt. Die Malerin und Graphikerin Martel Schwichtenberg wurde 1896 als Justine Adele Martha Schwichtenberg in Hannover geboren. Nach einem Studium an einer privaten Kunstschule und der Kunstgewerbeschule in Düsseldorf zog sie 1920 nach Berlin, wo sie dem Werkbund sowie der Novembergruppe beitrat und sich den von einer Cognacmarke herrührenden Vornamen «Martel» gab. In den folgenden Jahren war sie unter anderem als Graphikerin für den Kekshersteller Bahlsen tätig, schuf aber auch zahlreiche Porträts und Stillleben in einem von «Brücke»-Expressionismus und Neuer Sachlichkeit inspirierten Stil. 1933 war sie zwar nach Südafrika ausgewandert, kehrte jedoch 1939, nachdem ein verheerender Brand ihr neues Domizil samt Atelier und etwa 400 Werken zerstört hatte, zu einem Besuch nach Deutschland zurück. Hier wurde sie vom Ausbruch des Zweiten Weltkrieges überrascht und durfte nicht mehr in ihre Wahlheimat zurückkehren, weshalb sie sich in die «Innere Emigration» begab. Sie verbachte die Jahre bis 1945 im Schwarzwald, unter anderem im Sanatorium Glotterbad, und starb kurz nach Kriegsende in Sulzburg. Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland.

        Auktionshaus Kaupp GmbH
      • Schwichtenberg, Martel (1896 Hannover - Sulzburg 1945) wohl
        Sep. 25, 2021

        Schwichtenberg, Martel (1896 Hannover - Sulzburg 1945) wohl

        Est: €100 - €120

        Blätter. Mischtechnik/Papier, verso Stempel "Martel Schwichtenberg Nachlaß". Blattmaß ca. 23,6x 35,3 cm.

        Dannenberg
      • Schwichtenberg, Martel (1896 Hannover - Sulzburg 1945) wohl
        Sep. 25, 2021

        Schwichtenberg, Martel (1896 Hannover - Sulzburg 1945) wohl

        Est: €200 - €240

        Landschaft. Mischtechnik/Papier, re. u. sign. sowie verso Stempel "Martel Schwichtenberg Nachlaß". Blattmaß ca. 24x 31,8 cm. PP.

        Dannenberg
      • Schwichtenberg, Martel (1896 Hannover - Sulzburg 1945) wohl
        Sep. 25, 2021

        Schwichtenberg, Martel (1896 Hannover - Sulzburg 1945) wohl

        Est: €200 - €240

        Exotische Halbakte. Mischtechnik/Papier, re. u. sign. und dat. (19)38 sowie verso Stempel "Martel Schwichtenberg Nachlaß". Blattmaß ca. 24x 35,8 cm. PP.

        Dannenberg
      • Schwichtenberg, Martel (1896 Hannover - Sulzburg 1945) wohl
        Sep. 25, 2021

        Schwichtenberg, Martel (1896 Hannover - Sulzburg 1945) wohl

        Est: €100 - €120

        Zehn graphische Arbeiten mit verschiedenen Darstellungen. Papier teils mit Altersspuren, verso je Stempel "Martel Schwichtenberg Nachlaß". Blattmaße ca. 29,4x 20,6 bis 34,4x 25,4 cm.

        Dannenberg
      • Martel Schwichtenberg, Haus unter Bäumen
        May. 29, 2021

        Martel Schwichtenberg, Haus unter Bäumen

        Est: -

        Martel Schwichtenberg, Haus unter Bäumen geduckte Bauernkate unter hohen Laubbäumen in hügeliger Umgebung, Aquarell in Grüntönen, links oben signiert und datiert "Martel (19)31", auf Unterlagekaron montiert, Blattmaße ca. 20,5 x 13,5 cm. Künstlerinfo: eigentl. Justine Adele Martha Schwichtenberg, dt. Grafikerin und Malerin (1896 Hannover bis 1945 Sulzburg), 1913–16 Studium an der Kunstakademie in Düsseldorf, 1917–18 Mitarbeiterin des Architekten Bernhard Hoetger, als Entwerferin für die Bahlsen-Werke tätig,1918 und 1919 Aufenthalt in Worpswede, 1920 Einrichtung eines eigenen Ateliers in Berlin und Beitritt zur Novembergruppe und zum Werkbund, nannte sich fortan Martel Schwichtenberg, Studienreisen nach Italien, Spanien, Nordafrika und Frankreich, 1929 Teilnahme an der Ausstellung "Die Frau von heute" und Präsentation ihrer Arbeit in New York, Anfang 1933 Emigration nach Südafrika und weiterhin Tätigkeit für Bahlsen auf Honorarbasis, 1938 Brand ihres Wohnhauses und Ateliers in Südafrika, bei einem Besuch in München, vom Kriegsausbruch überrascht, musste sie in Deutschland bleiben und lebte im Schwarzwald, Quelle: Thieme-Becker, Käthe, Paula und der ganze Rest, Dressler und Wikipedia.

        Auktionshaus Mehlis GmbH
      • Schwichtenberg, Martel - Porträt Eva Klinger. Radierung auf Velin. Verso mi...
        May. 15, 2021

        Schwichtenberg, Martel - Porträt Eva Klinger. Radierung auf Velin. Verso mi...

        Est: €300 -

        Schwichtenberg, Martel Porträt Eva Klinger. Radierung auf Velin. Verso mit Nachlass-Stempel und in Bleistift betitelt. Plattengröße: 30 x 25 cm. Blattgröße: 54 x 43 cm. Seltene Radierung der deutschen Künstlerin Martel Schwichtenberg (eigentlich Justine Adele Martha Schwichtenberg, 1896-1945). - Etwas gebräunt, leicht fleckig und randknickspurig.

        Nosbüsch & Stucke GmbH
      • Martel Schwichtenberg (1896-19
        Jan. 29, 2021

        Martel Schwichtenberg (1896-19

        Est: -

        Martel Schwichtenberg (1896-1945), Two women sitting in front of a house, linocut on wove paper (papier vélin), signed and dated in pencil (19)21, 24,5 x 32,5 cm, framed behind glass 32 x 43 cm

        Historia Auctionata
      • Martel Schwichtenberg (1896-1945),
        Jan. 23, 2021

        Martel Schwichtenberg (1896-1945),

        Est: -

        Martel Schwichtenberg (1896-1945), Two women sitting in front of a house, linocut on wove paper (papier vélin), signed and dated in pencil (19)21, 24,5 x 32,5 cm, framed behind glass 32 x 43 cm

        Historia Auctionata
      • Schwichtenberg, Martel. 1896 H
        Sep. 26, 2020

        Schwichtenberg, Martel. 1896 H

        Est: -

        Schwichtenberg, Martel. 1896 Hannover - 1945 Sulzburg. 2 Bleistiftzeichnungen/Papier. Wohl 1920er Jahre. 1) Frauen auf dem Markt, u. re. mit Blstft. monogr., 2) Zwei Frauen sitzend, u. li mit Blstft. monogr., Blatt jew. 17 x 12,5 cm, jew. an o. Ecken in gemeinsames Pp. mont., 45 x 60 cm, ungerahmt

        Bolland-Marotz
      • Schwichtenberg, Martel. 1896 H
        Sep. 26, 2020

        Schwichtenberg, Martel. 1896 H

        Est: -

        Schwichtenberg, Martel. 1896 Hannover - 1945 Sulzburg. 2 Bleisftiftzeichnungen sowie 8 Handdrucke. 1) Zwei waschende Frauen, Blatt 11 x 17,4 cm, 2) Säender Bauer, Blatt 17,4 x 11 cm, jew. unsign., an Ecken auf Untersatz (dort verso Nachlass-Stempel) mont., 3) Gräser, unsign., u. li. numm. 13/6, verso Nachlass-Stempel, Blatt 34,2 x 25,6 cm, an o. Ecken in Pp. mont., 4) Klosterinnenhof, u. bez. Orig. Handdruck sowie Martel, verso Nachlass-Stempel, Blatt 14 x 19,4 cm, an o. Ecken u. Pp. mont., 5) Bergdorf, u. bez. Orig. Handdruck sowie Martel, verso Nachlass-Stempel, Blatt 16,5 x 22,3 cm, an o. Ecken u. Pp. mont., 6) Altes Haus in Laufen, 5 Abzüge, einer mit Blstft. u. re. bez. u. dat. Martel 44, u. li. bez. Handdruck, sowie unten betitelt, alle jew. ungerahmt

        Bolland-Marotz
      • Schwichtenberg, Martel. 1896 H
        Sep. 26, 2020

        Schwichtenberg, Martel. 1896 H

        Est: -

        Schwichtenberg, Martel. 1896 Hannover - 1945 Sulzburg. 2 Papierarbeiten. 1920er Jahre. 1) Frau mit Kopftuch und Korb, Bleistiftzeichnung/Papier, u. re. monogr. MS, Randmängel, auf festes Papier aufgewalzt, Blatt 26,9 x 21 cm, verso an Ecken in Pp. mont. 53 x 39 cm, 2) Frau beim Bügeln, Aquatintaradierung mit Kaltnadel/Bütten, u. re. mit Blstft. sign. u. dat. M. Schwichtenberg (19)22, Blatt 45,7 x 34,5 cm, an o. Ecken in Pp. mont. 54 x 36 cm, jew. ungerahmt

        Bolland-Marotz
      • Schwichtenberg, Martel. 1896 H
        Sep. 26, 2020

        Schwichtenberg, Martel. 1896 H

        Est: -

        Schwichtenberg, Martel. 1896 Hannover - 1945 Sulzburg. ''Pommernfrauen''. 1922. 7 Radierungen/Verlin. Verlag Ferdinand Möller Berlin 1922, lose in blauer Orig.-Leinenmappe 54 x 38,5 cm mit aufgekl. Titelradierung 16,5 x 13,5 cm, 1 Titelblatt, Blatt 52 x 36,5 cm, unsign., Mappe nicht numm., wohl eine von 100 Ex.

        Bolland-Marotz
      • Martel Schwichtenberg (1896-19
        Aug. 22, 2020

        Martel Schwichtenberg (1896-19

        Est: -

        Martel Schwichtenberg (1896-1945), two women sitting in front of the house, linocut on wove paper, and. re. handsigned in pencil u. dat. (19) 21, 24.5 x 32.5 cm, behind glass ger. 32 x 43 cm

        Historia Auctionata
      • Martel Schwichtenberg - Composition with Red and Yellow Nude (pair)
        Jul. 10, 2020

        Martel Schwichtenberg - Composition with Red and Yellow Nude (pair)

        Est: €12,000 - €15,000

        Martel Schwichtenberg Composition with Red and Yellow Nude (pair) Oil on masonite, laid on cardboard Monogrammed lower left: MS 25 3/4 × 18 in.

        Grisebach
      • Still life with apples - monogrammed "MS 41"
        Jul. 03, 2020

        Still life with apples - monogrammed "MS 41"

        Est: €300 - €400

        Still life with apples - monogrammed "MS 41" if 'Martel Schwichtenberg', then (1896-1945) - mixed media on cardboard, monogrammed upper right, at the back side inscribed with pencil "Schwichtenberg". Framed under glass, sheet size H. 24cm, w. 28cm. Stillleben mit Äpfeln - monogrammiert "MS 41" wenn 'Martel Schwichtenberg', dann (1896-1945) - Mischtechnik auf Karton, monogrammiert oben rechts, verso bez. mit Bleistift "Schwichtenberg". Unter Glas gerahmt, Blattgröße H. 24cm, B. 28cm.

        Auktionshaus Wersching
      • Schwichtenberg - Varietésoubrette
        Jun. 06, 2020

        Schwichtenberg - Varietésoubrette

        Est: €200 - €250

        Schwichtenberg, Martel (Hannover 1896 - 1945 Sulzburg/Baden). Varietésoubrette. Radierung von 1922. Signiert. 18 x 11 cm; Blattgr. 41 x 30 cm. Martel Schwichtenberg arbeitete fast 30 Jahre lang als künstlerische Leiterin, später als freiberufliche Grafikerin für Bahlsen in Hannover. 1920 bezog sie ihr eigenes Atelier in Berlin und schloss sich der Novembergruppe an.- Trockenstempel der Edition 'Die Schaffenden' unten links.- Im breiten weißen Außenrand leicht stockfleckig.

        Auktionshaus Schramm
      • Martel Schwichtenberg (Hannover 1896 - Sulzburg/Baden 1945). Children.
        May. 16, 2020

        Martel Schwichtenberg (Hannover 1896 - Sulzburg/Baden 1945). Children.

        Est: -

        Woodcut 24 x 33 cm, lo. ri. sign. and dat. M. Scgwichtenberg 21, framed under glass, uninspected out of frame. - German paintress and graphic artist. S. studied in Düsseldorf, Hagen, Hannover and Worpswede, where she collaborated with Bernhard Hoetger. S. was member of the Werkbund as well as the Novembergruppe. She exhibited in the Folkwang-Museum Hagen, in the Galerie Flechtheim in Berlin and in New York. In 1933 she emigrated to South Africa. Lit.: Vollmer a. others. [ModernContemporary]

        Auktionshaus Stahl
      • Schwichtenberg, Martel - zugeschrieben - …
        Oct. 25, 2019

        Schwichtenberg, Martel - zugeschrieben - …

        Est: €3,000 - €4,000

        Schwichtenberg, Martel - zugeschrieben Sitzender weiblicher Akt vor braunem Vorhang. (1930er Jahre). Öl auf Leinwand. 50 x 61 cm. - Gerahmt. Teils mit Retuschen. Martel Schwichtenberg war als Grafikerin seit 1921 mit der künstlerischen Ausgestaltung des Hannoveraner Gebäckherstellers Bahlsen betraut. 1919 trat sie dem Werkbund und der Novembergruppe bei. 1920 richtet sich sich ihr Atelier in Berlin ein und kommt in Kontakt mit den Künstlern des Expresssionismus wie Karl Schmidt-Rottluff, Hermann Max Pechstein und Erich Heckel. 1929 stellte sie Werke zusammen mit Renée Sintenis, Alexandra Exter und Marie Laurencin bei Flechtheim in Berlin aus. 1933 emigriert sie nach Südafrika.

        Jeschke Jádi Auctions Berlin GmbH
      • Schwichtenberg, Mart
        Oct. 19, 2019

        Schwichtenberg, Mart

        Est: -

        Schwichtenberg, Martel. Hannover 1896 - Sulzburg 1945. Bauersfrau strickend. 1921. Aquarell über Blstft./Papier, u. re. mit schw. Feder sign. u. dat. M. Schwichtenberg (19)21, Blatt 30,2 x 21 cm, an o. Ecken in Pp. mont., Pp. 57,7 x 38,8 cm, ungerahmt

        Bolland-Marotz
      • Schwichtenberg, Mart
        Oct. 19, 2019

        Schwichtenberg, Mart

        Est: -

        Schwichtenberg, Martel. 1896 Hannover - 1945 Sulzburg. 2 Bleisftiftzeichnungen sowie 8 Handdrucke. 1) Zwei waschende Frauen, Blatt 11 x 17,4 cm, 2) Säender Bauer, Blatt 17,4 x 11 cm, jew. unsign., an Ecken auf Untersatz (dort verso Nachlass-Stempel) mont., 3) Gräser, unsign., u. li. numm. 13/6, verso Nachlass-Stempel, Blatt 34,2 x 25,6 cm, an o. Ecken in Pp. mont., 4) Klosterinnenhof, u. bez. Orig. Handdruck sowie Martel, verso Nachlass-Stempel, Blatt 14 x 19,4 cm, an o. Ecken u. Pp. mont., 5) Bergdorf, u. bez. Orig. Handdruck sowie Martel, verso Nachlass-Stempel, Blatt 16,5 x 22,3 cm, an o. Ecken u. Pp. mont., 6) Altes Haus in Laufen, 5 Abzüge, einer mit Blstft. u. re. bez. u. dat. Martel 44, u. li. bez. Handdruck, sowie unten betitelt, alle jew. ungerahmt

        Bolland-Marotz
      • Schwichtenberg, Mart
        Oct. 19, 2019

        Schwichtenberg, Mart

        Est: -

        Schwichtenberg, Martel. 1896 Hannover - 1945 Sulzburg. 2 Papierarbeiten. 1920er Jahre. 1) Frau mit Kopftuch und Korb, Bleistiftzeichnung/Papier, u. re. monogr. MS, Randmängel, auf festes Papier aufgewalzt, Blatt 26,9 x 21 cm, verso an Ecken in Pp. mont. 53 x 39 cm, 2) Frau beim Bügeln, Aquatintaradierung mit Kaltnadel/Bütten, u. re. mit Blstft. sign. u. dat. M. Schwichtenberg (19)22, Blatt 45,7 x 34,5 cm, an o. Ecken in Pp. mont. 54 x 36 cm, jew. ungerahmt

        Bolland-Marotz
      • Schwichtenberg, Mart
        Oct. 19, 2019

        Schwichtenberg, Mart

        Est: -

        Schwichtenberg, Martel. Hannover 1896 - Sulzburg 1945. Ohne Titel [Expressionistische Figuren]. 1919. Lithographie/Papier, u. re. mit Blstft. sign. Martel Schwichtenberg sowie u. li. monogr. u. dat. M S 19, am untere li. Blattrand bez. N/2, Blatt 42 x 27,5 cm, an o. Ecken in Pp. mont. 52 x 39 cm, ungerahmt

        Bolland-Marotz
      • Schwichtenberg, Mart
        Oct. 19, 2019

        Schwichtenberg, Mart

        Est: -

        Schwichtenberg, Martel. 1896 Hannover - 1945 Sulzburg. 2 Bleistiftzeichnungen/Papier. Wohl 1920er Jahre. 1) Frauen auf dem Markt, u. re. mit Blstft. monogr., 2) Zwei Frauen sitzend, u. li mit Blstft. monogr., Blatt jew. 17 x 12,5 cm, jew. an o. Ecken in gemeinsames Pp. mont., 45 x 60 cm, ungerahmt

        Bolland-Marotz
      • Schwichtenberg, Mart
        Oct. 19, 2019

        Schwichtenberg, Mart

        Est: -

        Schwichtenberg, Martel. 1896 Hannover - 1945 Sulzburg. ''Aus Pommern''. 4. Kestner-Mappe, Verlag Ludwig Ey, Hannover 1923. 6 Lithographien/Velin, jew. u. re. mit Blstft. sign. M. Schwichtenberg, Blatt jew. 60 x 44,5 cm, lose in Orig.-Pappmappe 61 x 45 cm, mit 1 lithogr. Titelblatt, Ex. 7/50.- Eines der insgesamt 6 Mappenwerke, die 1923 für die Kestner-Gesellschaft entstanden. Neben El Lissitzky, Karl Schmidt-Rottluff, Max Kaus, Willy Robert Huth und László Moholy-Nagy war auch Martel (eigentlich Justine Adele Martha) Schwichtenberg mit der Gestaltung einer Mappe beauftragt worden. Sie schildert darin neusachlich Szenen aus dem Landleben in Pommern. Die Malerin und Grafikerin Schichtenberg wurde nach dem Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie 1917 Mitarbeiterin von Bernhard Hoetger und wurde in den 1920er Jahren stark von den Expressionisten der ''Brücke'' beeinflusst. Sie trat dem Werkbund und der Novembergruppe bei und führte ein eigenes Atelier in Berlin.

        Bolland-Marotz
      • Schwichtenberg, Mart
        Oct. 19, 2019

        Schwichtenberg, Mart

        Est: -

        Schwichtenberg, Martel. 1896 Hannover - 1945 Sulzburg. ''Pommernfrauen''. 1922. 7 Radierungen/Verlin. Verlag Ferdinand Möller Berlin 1922, lose in blauer Orig.-Leinenmappe 54 x 38,5 cm mit aufgekl. Titelradierung 16,5 x 13,5 cm, 1 Titelblatt, Blatt 52 x 36,5 cm, unsign., Mappe nicht numm., wohl eine von 100 Ex.

        Bolland-Marotz
      • Schwichtenberg, Martel: Stilleben mit japanischer Puppe
        Nov. 26, 2016

        Schwichtenberg, Martel: Stilleben mit japanischer Puppe

        Est: €6,000 - €7,500

        Stilleben mit japanischer PuppeÖl auf Leinwand. 1920er Jahre.75 x 60 cm. Oben links mit Pinsel in Dunkelbraun signiert "M. Schwichtenberg".Ganz dem modernen Frauenbild der Zwanziger Jahre entsprechend, setzt Martel Schwichtenberg statt eines niedlich-blondbezopften Puppenkindes ins Zentrum ihres Stillebens eine japanische Mädchenfigur mit modernem Kurzhaarschnitt und leuchtend buntem, abstrakt gemusterten Kimono. Mitten im Vordergrund steht eine rätselhafte gelbe, geschlossene Schachtel auf dem Tisch und der lebendig gemusterten Decke, vorne links bauscht sich ein duftiger rosa Schleier vor der Glasvase mit strahlend gelben Schlüsselblumen. Mit lockerem Duktus und breitem Pinsel spielt Schwichtenberg mit scheinbar unzusammenhängenden Bildelementen, von denen jedes sein Geheimnis nicht sogleich offenbart, die aber sowohl durch das räumliche Miteinander als auch durch den Farbklang von Gelb und Rosanuancen miteinander in Verbindung treten.Nach ihrem Studium an der Kunstakademie Düsseldorf schloss die junge Künstlerin Justine Adele Martha Schwichtenberg in Hagen Bekanntschaft mit Christian Rohlfs und Milly Steger, deren skandalträchtiges Auftreten im Herrenanzug und mit Kurzhaarschnitt sie so bewunderte, dass sie es begeistert kopierte. Schon 1917 wurde sie Mitarbeiterin des Bildhauers und Architekten Bernhard Hoetger, mit dem sie Pläne für das visionäre, jedoch nie realisierte Projekt einer komplett künstlerisch durchkomponierten „TET-Stadt“ der Bahlsen-Werke entwarf. Sie blieb noch lange für Bahlsen tätig und gestaltete Plakate und Verpackungen für die Firma, große Glasfenster und expressionistische Wandgemälde für den Musterladen und das Treppenhaus im neuen Fabrikgebäude. Finanziell nun abgesichert, konnte sie sich 1920 in Berlin-Charlottenburg ein eigenes Atelier einrichten. Sie nahm künstlerische Einflüsse der "Brücke" auf, schloss Bekanntschaft mit Schmidt-Rottluff, Heckel und Pechstein, trat dem Werkbund und der revolutionären Novembergruppe bei. Ihren Vornamen änderte sie in Martel nach der französischen Cognacmarke und war drei Jahre lang mit ihrem Malerkollegen Willi Robert Huth verheiratet. Viele Reisen zeigten ihre Einflüsse in den Werken der jungen Künstlerin: nach Worpswede, u. a. mit Hoetger und Vogeler, nach Pommern und nach Italien, nach Spanien, Frankreich, Nordafrika und Dänemark. Es entstanden kraftvolle Gemälde und Graphiken, die an Paula Modersohn-Becker denken lassen, und, gegen Ende der 1920er Jahre, flächigere, leuchtende Stilleben und Porträts ihrer Freunde aus der Berliner Künstlerszene (u. a. Ernst Barlach, Tilla Durieux, Alfred Flechtheim, Wilhelm Valentiner, Herwarth Walden) im Stil der Neuen Sachlichkeit. Schon früh beteiligte sie sich an Ausstellungen, z. B. im Folkwang-Museum Essen (1916), beim Berliner Verein der Künstlerinnen in "Die Frau von heute", bei Flechtheim am Lützowufer, und in New York.Aus politischer Weitsicht oder aber aus Abenteuerlust - Schwichtenberg emigrierte Anfang 1933, erst nach Italien, dann nach Südafrika, wo sie sich mit Leichtigkeit eine neue Existenz aufbaute. 1939 überraschte sie der Kriegsausbruch bei einem Berlinaufenthalt, und so musste sie die folgenden Jahre zurückgezogen in Süddeutschland verbringen. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

        Galerie Bassenge
      • Martel Schwichtenberg. 1896 Hannover - 19...
        Sep. 17, 2016

        Martel Schwichtenberg. 1896 Hannover - 19...

        Est: €200 - €300

        Martel Schwichtenberg. 1896 Hannover - 1945 Sulzburg - 'Varietésoubrette' - Radierung/Papier. 18.5 x 11.2 cm. 41 x 30 cm. Sign. r. u.: Martel Schwichtenberg. Trockenstempel l. u.: DIE/SCHAF/FEN/DEN. Das Blatt liegt lose. Ränder gebräunt. Leichte Randmängel. - Lit.: Söhn 72712-9. Die Arbeit stammt aus dem Jahr 1922 ('Die Schaffenden'. III. Jahrgang. 4. Mappe. 1922).

        Das Kunst- und Auktionshaus Kastern GmbH & Co KG
      • Martel Schwichtenberg, Expressionist Lithograph. "Nachplantasie" 1919. Graphite signed and titled. Sheet size- 15-1/2" x 10-1/2". Sight size- 9" x 7". Framed size- 19-3/4" x 14-3/4".
        Jun. 19, 2016

        Martel Schwichtenberg, Expressionist Lithograph. "Nachplantasie" 1919. Graphite signed and titled. Sheet size- 15-1/2" x 10-1/2". Sight size- 9" x 7". Framed size- 19-3/4" x 14-3/4".

        Est: $300 - $500

        Martel Schwichtenberg, Expressionist Lithograph. "Nachplantasie" 1919. Graphite signed and titled. Sheet size- 15-1/2" x 10-1/2". Sight size- 9" x 7". Framed size- 19-3/4" x 14-3/4".

        Tremont Auctions
      • Martel Schwichtenberg (1896-1945), Wintry Village, 1923
        Apr. 28, 2016

        Martel Schwichtenberg (1896-1945), Wintry Village, 1923

        Est: €1,400 - €1,820

        Oil on hardboard, partly spackled Germany, 1923 Martel Schwichtenberg, actually Justine Adele Martha Schwichtenberg (1896-1945) - German painter and graphic artist of expressionism Inscribed by another hand ‘Martel Schwichtenberg 1923’ in pencil on the reverse Dimensions: 57 x 76.5 cm Mounted in partly gilt molded frame: 58 x 77.5 cm Good condition Provenance: Private collection, Poland Condition: The painting is overall in good condition, showing minor paint losses to the lower margin. There is a loss in the board to the upper left corner. The plate is slightly convex. No evidence of retouching under UV light. The frame comes with slight traces of use. The dimensions are 57 x 76,5 cm, while the frame measures 58 x 77.5 cm. Martel Schwichtenberg (1896-1945) Born in Hannover, Schwichtenberg moved to Düsseldorf after graduation and trained at the private art school Kunowsky, then at the School of Applied Arts. In 1916, she moved to Hagen in Westphalia and remained there for a year. She spent the following summers in Worpswede. In 1920, she installed a studio in Berlin-Charlottenburg. She joined the Werkbund and exhibited her work with the November Group. She gave herself the artist’s name ‘Martell’, which she changed to ‘Martel’ later. In 1921-22, she spent the summers with Karl Schmidt-Rottluff and other Expressionists in Koszalin. In the late 1920s, she created especially luminous flower and fruit still lifes, as well as portraits of friends from the Berlin art scene in the style of New Objectivity. 1933 was followed by the emigration to Italy, later to Johannesburg and South Africa, where she opened a ceramics workshop. During a fire, she lost many works of art. In 1939, she returned to Berlin and remained there during World War II. Until her death, she created paintings and graphic works. Today, Schwichtenbergs artistic and written heritage is preserved at Schloss Gottorf. (cko) Shipping costs excl. statutory VAT and plus 2,5% (+VAT) shipping insurance.

        Auctionata Paddle8 AG
      • Schwichtenberg, Martel: Pommernfrauen
        Nov. 28, 2015

        Schwichtenberg, Martel: Pommernfrauen

        Est: €800 - €900

        Pommernfrauen 1 Titelradierung, 7 Radierungen mit Kaltnadel auf festem Velin. Lose in Orig.-Leinenmappe mit aufgeklebter Titelradierung. 1922. 52 x 36,7 cm. Auflage ca. 100 Ex. "In den Jahren 1921 bis 1922 verbrachte Martel Schwichtenberg viel Zeit in dem kleinen Ort Sorenbohm an der pommerschen Küste. Dort arbeitete sie intensiv und ließ sich von dem einfachen Leben der einheimischen Bevölkerung inspirieren. Aus dieser Zeit ging das Mappenwerk 'Pommernfrauen' hervor." (Potsdam Museum-Forum für Kunst und Geschichte (Hrsg.), "Von Otto Mueller bis Max Kaus", Ausst.-Kat. Potsdam Museum 2010, S. 15). Das Mappenwerk mit den signierten Radierungen erschien 1922 in einer Auflage von 30 Exemplaren im Verlag Ferdinand Möller, Berlin. Die Auflage unserer Mappe ist nicht genau bekannt, sie wird auf maximal 100 Exemplare geschätzt. Es handelt sich um sehr schön differenzierte, herrlich gratige Drucke mit dem vollen Rand. Selten.

        Galerie Bassenge
      • Schwichtenberg, Martel Porträt eines Postboten im Profil. 1919. Öl auf Leinwand. 48 x 34,5 cm.
        Mar. 07, 2015

        Schwichtenberg, Martel Porträt eines Postboten im Profil. 1919. Öl auf Leinwand. 48 x 34,5 cm.

        Est: €1,200 - €1,500

        Schwichtenberg, Martel Porträt eines Postboten im Profil. 1919. Öl auf Leinwand. 48 x 34,5 cm. Signiert u. datiert. - Leinwand ohne Keilrahmen. Vereinzelt minimales Craquelé. In den Randbereichen umlaufend mit kl. Befestigungslöchlein u. etw. angerändert.

        Jeschke Jádi Auctions Berlin GmbH
      • Landscape with Trees
        Mar. 01, 2014

        Landscape with Trees

        Est: €500 - €600

        Schwichtenberg, Martel Hannover 1896 - Sulzburg/Baden 1945 Landscape with Trees Watercolour, 21,5 x 33 cm, lo. le. sign. Schwichtenberg, framed under glass, uninspected out of frame. - German paintress a. graphic artist. S. studied in Düsseldorf, Hagen, Hannover a. Worpswede, where she collaborated with Bernhard Hoetger. S. was member of the Werkbund as well as the Novembergruppe. She exhibited in the Folkwang-Museum Hagen, in the Galerie Flechtheim in Berlin a. in New York. In 1933 she emigrated to South Africa. - Lit.: Vollmer a. others.

        Auktionshaus Stahl
      • Mother and Child
        Mar. 01, 2014

        Mother and Child

        Est: €1,500 - €1,800

        Schwichtenberg, Martel Hannover 1896 - Sulzburg/Bad. 1945 attr. Mother and Child Wood, carved a. stained, 91 x 58,5 cm, on the upper margin inscribed with pencil Martel Schwichtenberg 1923, unframed. - We are grateful to Dr. Margret Schütte, SHLM Schloß Gottorf, for her kind assistance. - German paintress a. graphic artist. S. studied in Düsseldorf, Hagen, Hannover a. Worpswede, where she collaborated with Bernhard Hoetger. S. was member of the Werkbund as well as the Novembergruppe. She exhibited in the Folkwang-Museum Hagen, in the Galerie Flechtheim in Berlin a. in New York. In 1933 she emigrated to South Africa. The artist's estate is kept in the Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum Schloß Gottorf.- Lit.: Vollmer a. others.

        Auktionshaus Stahl
      • Schwichtenberg, Martel 1896 Hannover - 1945 Sulzburg Porträt eines Postboten im Profil. Signiert und datiert unten rechts: M. Schwichtenberg 1919. Öl auf Leinwand. 48 x 34,5cm.
        May. 11, 2012

        Schwichtenberg, Martel 1896 Hannover - 1945 Sulzburg Porträt eines Postboten im Profil. Signiert und datiert unten rechts: M. Schwichtenberg 1919. Öl auf Leinwand. 48 x 34,5cm.

        Est: €3,000 - €4,000

        Schwichtenberg, Martel 1896 Hannover - 1945 Sulzburg Profile Portrait of a Postman. Signed and dated lower right: M. Schwichtenberg 1919. Oil on canvas. 48 x 34,5cm.

        Van Ham Kunstauktionen
      • Schwichtenberg Martel (Hannover 1896 -
        Sep. 12, 2009

        Schwichtenberg Martel (Hannover 1896 -

        Est: - €1,200

        Schwichtenberg Martel (Hannover 1896 - Sulzburg/Baden 1945 ) Carnival Watercolour, 21 x 30,5 cm, sign. up. le. Schwicht..., some creases, not opened. Exhibitions in Berlin (Galerie Flechtheim), New York a. Hagen (Folkwang-Museum). - Lit.: Vollmer et.al.

        Auktionshaus Stahl
      • Schwichtenberg, Martel: Aus Pommern
        Jun. 06, 2009

        Schwichtenberg, Martel: Aus Pommern

        Est: €1,000 - €1,200

        Schwichtenberg, Martel: Aus Pommern "Aus Pommern". 6 Lithographien auf kräftigem gelblichen Velin, 1 lithogr. Titelblatt. Gr.-Folio. Lose Blatt in Orig.-Pappmappe. 1 Blatt signiert. 1923. Erschienen als 4. Kestner-Mappe, Hannover 1923. Das vorliegende Exemplar nicht numeriert und nur auf einem Blatt signiert, neben der Auflage von 50 numerierten und signierten Mappen. Ganz ausgezeichnete Drucke in sehr guter Erhaltung, lediglich die Mappe mit vereinzelten Gebrauchsspuren und Rissen in den Scharnieren.

        Galerie Bassenge
      • Martel Schwichtenberg (1896-1945)
        Oct. 01, 2008

        Martel Schwichtenberg (1896-1945)

        Est: £1,000 - £1,500

        Martel Schwichtenberg (1896-1945) 4. Kestner-Mappe: Aus Pommern, Eckart von Sydow - Verlag Ludwig Ey, Hannover, 1923 (Söhn 71304) the complete portfolio comprising six lithographs, with justification, copy number 41, from the edition of 50, printed by Rob. Leunis and Chapman, Hannover, 1923, on smooth cream wove, all signed in pencil, the full sheets, the justification with a few pale foxmarks, otherwise in excellent condition, within the original grey card folder, with the lithographed title on the front, in very good condition(portfolio) 605 x 450 mm. (overall)

        Christie's
      • Keksdose Manufacturer: Bahlsen, Hannover Artist:
        Dec. 10, 2007

        Keksdose Manufacturer: Bahlsen, Hannover Artist:

        Est: - €300

        Keksdose Manufacturer: Bahlsen, Hannover Artist: Schwichtenberg, Martel (zugeschrieben) Number of Parts: 1

        Quittenbaum Kunstauktionen GmbH
      Lots Per Page: