Loading Spinner

Petrus van Schendel Sold at Auction Prices

Painter, Etcher, b. 1806 - d. 1870

See Artist Details

0 Lots

Sort By:

Categories

        Auction Date

        Seller

        Seller Location

        Price Range

        to
        • Petrus Van Schendel (1806-1870), nocturnal city view, 1857, oil on canvas 46 x 55 cm. (18.1 x 21.6 in.), Frame: 61 x 70 cm. (24.0 x 27.5 in.)
          Feb. 13, 2024

          Petrus Van Schendel (1806-1870), nocturnal city view, 1857, oil on canvas 46 x 55 cm. (18.1 x 21.6 in.), Frame: 61 x 70 cm. (24.0 x 27.5 in.)

          Est: €2,000 - €3,000

          Petrus Van Schendel (1806-1870), nocturnal city view, 1857, oil on canvas Signed and dated lower left corner "Petrus Van Schendel, 1857"

          Carlo Bonte Auctions
        • PETRUS VAN SCHENDEL (DUTCH 1806-1870) THE VEGETABLE STALL
          Nov. 15, 2023

          PETRUS VAN SCHENDEL (DUTCH 1806-1870) THE VEGETABLE STALL

          Est: £15,000 - £20,000

          PETRUS VAN SCHENDEL (DUTCH 1806-1870) THE VEGETABLE STALL Signed, oil on board (75.5cm x 56.5cm (29.75in x 22.25in)) Provenance: Private Scottish collection and thence by descent to the present owner

          Lyon & Turnbull
        • Petrus van Schendel (1806-1870)
          Nov. 07, 2023

          Petrus van Schendel (1806-1870)

          Est: €1,500 - €3,000

          Petrus van Schendel (1806-1870) 'A portrait of a young man', signed 'P. van Schendel' above left

          Vendu Rotterdam
        • Petrus van Schendel, 1806 Terheijden/ Brabant – 1870 Brüssel, zugeschrieben
          Sep. 28, 2023

          Petrus van Schendel, 1806 Terheijden/ Brabant – 1870 Brüssel, zugeschrieben

          Est: €8,000 - €10,000

          LIEBESPAAR IM KERZENLICHT MIT AUSTERN Öl auf Holz. 30,5 x 24,5 cm. Verso alter gedruckter Sammlungsaufkleber „EX THESAURO IRENE & STANHOPE SHELTON“. Im wohl original zugehörigen, schön gearbeiteten schwarzen Rahmen mit feinen Flammleisten und Marketerie. Das nicht allzu große, nahezu porzellanartig fein gemalte Bild zeigt eine junge Frau an einem Tisch, darauf ein Kerzenlicht, das im dunklen Raum nur die Hauptgegenstände der Darstellung beleuchtet. In der linken Hand hält sie ein Weinglas, während ihr der junge Liebhaber eine Zinnschale auf den Tisch legt, von dem sie eine der Austern nimmt. Dabei ist das Austernessen mit einer alten erotischen Konnotation zu sehen. Am linken Bildrand ist noch ein Krug zu sehen. Van Schendel war ab 1834 Mitglied der Königlichen Akademie in Amsterdam. Für seine Portraits, Seestücke und Landschaften bekannt, zeigt er sich jedoch mit einem Großteil seines Werkes als Meister der Kerzenlicht-Malerei. Nicht wenige Marktszenen, Genredarstellungen, aber auch Portraits hat er in nächtliches Fluidum getaucht, mit Kerzen- oder Fackelbeleuchtung. Diese Malweise hatte in den Niederlanden bereits eine lange Tradition. Nach den sogenannten Candellight-Masters war es vor allem Godfrid Schalcken (1643-1706), der für seine Kerzenlichtbilder bekannt wurde. Hier besticht eine Feinmalerei, die letztlich ebenfalls auf niederländische Meister des 17. Jahrhunderts, wie etwa Mieris, zurückgeht. A.R. (1371581) (11) Petrus van Schendel, 1806 Terheijden/ Brabant – 1870 Brussels, attributed LOVERS BY CANDLELIGHT WITH OYSTERS Oil on panel. 30.5 x 24.5 cm.

          Hampel Fine Art Auctions
        • Petrus Van Schendel (Belgian, 1806-1870) Oil On Cradled Mahogany Panel, Fruit Vendor By Candlelight, H 9.25" W 7.5"
          Sep. 15, 2023

          Petrus Van Schendel (Belgian, 1806-1870) Oil On Cradled Mahogany Panel, Fruit Vendor By Candlelight, H 9.25" W 7.5"

          Est: $800 - $1,600

          Signed in the lower left. Depicting a mother and child at a dockside fruit vendor in the light of a candle. Having a giltwood frame, H 19", W 16.5". Provenance: From the Estate of Prominent Collector, Leon Zielinski, Macomb County, MI. DuMouchelle Art Galleries, 9-18-1988, lot #2282.

          DuMouchelles
        • The Groenmarkt in The Hague at Night
          May. 25, 2023

          The Groenmarkt in The Hague at Night

          Est: $40,000 - $60,000

          Property from a Private Collection Petrus van Schendel Dutch-Belgian 1806-1870 The Groenmarkt in The Hague at Night signed and dated lower right: P van Schendel. 1861. oil on panel panel: 32 ½ by 30 ¼ in.; 82.5 by 77 cm not framed

          Sotheby's
        • Petrus van Schendel (1806-1870), A pharmacist sending his assistent to run an errand
          May. 24, 2023

          Petrus van Schendel (1806-1870), A pharmacist sending his assistent to run an errand

          Est: €3,000 - €5,000

          Petrus van Schendel (1806-1870), A pharmacist sending his assistent to run an errand, oil on canvas, 37x32 cm, The present composition is depicted in the Liber Veritatis of the artist.

          Venduehuis der Notarissen
        • Petrus Van Schendel (attrib.), oil on panel
          May. 19, 2023

          Petrus Van Schendel (attrib.), oil on panel

          Est: $800 - $1,200

          Attributed to Petrus Van Schendel (Dutch-Belgian, 1806-1870) or, Circle of the Artist, Night Market: The Seller, metal artist label on frame, attribution in pen on verso of frame, illegible letters carved into top verso of panel "P...", 13.5"h x 10.5"w (panel), 17.75"h x 13.75"w (frame)

          Millea Bros Ltd
        • By Candlelight
          Dec. 14, 2022

          By Candlelight

          Est: £30,000 - £50,000

          Petrus van Schendel Dutch 1806 - 1870 By Candlelight signed and dated P. van Schendel. / 1842 lower right oil on canvas Unframed: 74 by 92.5cm., 29 by 36½in. Framed: 93.5 by 112cm., 36¾ by 44in. Bid on Sotheby's

          Sotheby's
        • PETRUS VAN SCHENDEL (1806-1870)
          Dec. 12, 2022

          PETRUS VAN SCHENDEL (1806-1870)

          Est: €1,000 - €2,000

          Portrait of a Seated Military Officer (1829) Signed and dated 1829 lower right Oil on canvas, 96.3 x 79 cm Provenance: Private collection, the Netherlands * Condition report available upon request

          AAG Auctioneers
        • PETRUS VAN SCHENDEL (Belgian, 1806-1870), Nocturnal Market Scene with Maid Selling Game, Signed P. Van Schendel lower right, Oil on panel, 15" x 18". Antique Frame.
          Dec. 10, 2022

          PETRUS VAN SCHENDEL (Belgian, 1806-1870), Nocturnal Market Scene with Maid Selling Game, Signed P. Van Schendel lower right, Oil on panel, 15" x 18". Antique Frame.

          Est: $2,000 - $3,000

          PETRUS VAN SCHENDEL (Belgian, 1806-1870), Nocturnal Market Scene with Maid Selling Game, Signed P. Van Schendel lower right, Oil on panel, 15" x 18". Antique Frame.

          Auction Gallery of the Palm Beaches
        • PETRUS VAN SCHENDEL
          Nov. 22, 2022

          PETRUS VAN SCHENDEL

          Est: €5,000 - €7,500

          Petrus van Schendel (1806-1870) Woman with bowl of drink for traveler at temple column, canvas 92x83 cm in a classic gold-coloured frame, outer size 83x111 cm

          Derksen Veilingbedrijf
        • Petrus van Schendel, Nocturnal Fair
          Nov. 19, 2022

          Petrus van Schendel, Nocturnal Fair

          Est: €15,000 - €20,000

          Signed lower right: Petrus van Schendel The Dutch painter Petrus van Schendel was a master of nocturnal scenes. His masterful depiction of artificial light sources such as candles and torches, but also the glow of the moon, lends his paintings an unmistakable atmosphere. The present work is a characteristic example of Schendel's art. It is not listed in Jan de Meer's 2012 monograph on the painter. However, the author confirmed it to Christie's as an authentic work in 2021, dating it to 1834. This makes it is a relatively early work by the painter, who was born in 1806. The piece shows a busy fair being held in a town square after dark, under the light of a full moon. The surrounding buildings are only dimly discernible, but the artist depicts the various characters visiting the fair - a market seller, a trumpeter, a quack doctor, an elegantly dressed couple - all the more precisely, rendering the glow of the light on their faces and their robes and hats in perfect detail. Artists have been fascinated by the magic of artificial light since the early 17th century and have often taken on nocturnal scenes as a special artistic challenge.

          Kunsthaus Lempertz KG
        • Petrus van Schendel (Dutch 1806 - 1870)
          Oct. 09, 2022

          Petrus van Schendel (Dutch 1806 - 1870)

          Est: €10,000 - €15,000

          Petrus van Schendel (Dutch 1806 - 1870) Pendant portraits of a poulterer and his customer at the Groenmarkt in The Hague, 1868 oil on panel Portrait of the customer: signed and dated 'P. van Schendel. 1868' (lower left) Portrait of the poulterer: signed and dated (mostly illegible, lower right) image size 45 x 30 cm., frame size 73 x 58.5 cm. each

          Adams Amsterdam Auctions
        • Petrus van Schendel, 1806 Terheijden/ Brabant – 1870 Brüssel
          Sep. 22, 2022

          Petrus van Schendel, 1806 Terheijden/ Brabant – 1870 Brüssel

          Est: €15,000 - €20,000

          Dienstmädchen an einem Geflügelstand Öl auf Holz. 39,5 x 32,7 cm. Beigegeben Echtheitszertifikat von Dr. J. M. M. de Meere, Verfasser der Monographie über Petrus van Schendel. Auf einem nächtlichen städtischen Marktplatz bieten einige Händler ihre Ware an. Im Vordergrund stehend eine junge Frau mit einem kupfernen Korb in ihrer rechten Armbeuge, vor einem überdachten Verkaufsstand, an dem an einem Seil, an einer Stange befestigt, ein Huhn herabhängt sowie am rechten Bildrand ein aufgehängter Hase. Auf dem Tisch selbst weiteres Geflügel, eine brennende, leicht flackernde Kerze, die den Stand und auch das feine weiche Gesicht und die Arme der jungen Frau beleuchtet. Hinter der Kerze zudem ein großer geflochtener Korb zum Transport von Geflügel. Mit ihrem feinen Gesicht, den geröteten Wangen und den glänzenden Augen schaut die Dargestellte interessiert aus dem Bild heraus. Im dunklen Hintergrund, nur schemenhaft erkennbar, weitere Gebäude, aus deren Fenster teils weiches gelbliches Licht fällt. Am linken Rand, hinter der jungen Frau, die Gesichter zweier Männer erkennbar. Malerei in der für den Künstler typischen qualitätvollen feinen Malweise, bei zurückhaltender Farbgebung mit bravourös gekonnter Hell-Dunkel-Inszenierung. Minimale Retuschen. Provenienz: Privatsammlung, Deutschland. Literatur: Igor Minakov, The life and work of the artist Petrus van Schendel 1806-1870, Sankt Petersburg 2018, Abb. S. 88. (1321443) (18) Petrus van Schendel, 1806 Terheijden/ Brabant – 1870 Brussels MAID AT A POULTRY STALL Oil on panel. 39.5 x 32.7 cm. Accompanied by certificate of authenticity by Dr J. M. M. Meere, author of the monograph on Petrus van Schendel Provenance: German private collection. Literature: Igor Minakov, The life and work of the artist Petrus van Schendel 1806-1880, Saint Petersburg 2018, ill. p. 88.

          Hampel Fine Art Auctions
        • Petrus van Schendel, 1806 Terheijden/Brabant – 1870 Brüssel
          Sep. 22, 2022

          Petrus van Schendel, 1806 Terheijden/Brabant – 1870 Brüssel

          Est: €60,000 - €100,000

          DER LIEBESBRIEF Öl auf Holz. 63,2 x 47 cm. Rechts unten signiert und datiert „1840“. Verso auf der Malplatte mehrerem Ausstellungsaufkleber, wie Etikett der Galerie Guillaume Campo in Antwerpen, ferner Aufkleber „Hizkia van Kralingen“ mit Bezeichnung „Musée Villa Vauban“ einer Petrus van Schendel-Ausstellung mit entsprechenden Inventarnummerierungen, weiterhin Aufkleber der SchendelAustellung „Breda´s Museuum“, November 2012 - Februar 2013. Dargestellt ist ein Mädchen, das in weißem Seidenkleid mit rosafarbenen Schleifen an einen Tisch gelehnt sitzt und in einen Brief, wohl Liebesbrief, vertieft ist, den sie in der linken Hand hält. Hinter ihrem Rücken steht ein weiteres Mädchen, möglicherweise Schwester oder Freundin, die durch den Spiegel versucht, den Inhalt des Briefes zu erkunden. Beide Mädchen äußerst anmutig wiedergegeben. Besonderer Reiz liegt darin, dass das Mädchen im Hintergrund sowohl vom Profil, als auch in der Spiegelfläche en face zu sehen ist. Die Beleuchtung erfolgt durch eine am Tisch stehende Spirituslampe, deren Schirm abgenommen daneben auf der Tischfläche liegt. Dahinter der Biedermeier-Toilettekasten mit dem halbrund geschlossenen Spiegel. Im Halbdunkel des Innenraums ist an der Tapetenrückwand ein Halbschrank zu sehen, darauf ein Paar chinesische Vasen, ein weiteres chinesisches Väschen links am Bildrand auf dem Tisch hinter einem grünen Vorhang, der mit goldener Kordel nach links zurückgebunden ist. Im Vordergrund vor dem dunklen Schatten des Tisches ein Wäschekorb, gefüllt mit roten und grünen Stoffen. Die Hauptfigur, im Bild von links beleuchtet, ist entsprechend dem Flammenlicht in Sfumato wiedergegeben. Das Thema einer belauschten Brieflektüre findet sich in der Kunstgeschichte in dieser Zeit mehrfach, zuerst wohl in der französischen Malerei, dann alsbald in der gesamten europäischen Biedermeier-Malerei. Van Schendel war ab 1834 Mitglied der Royal Academy of Fine Arts in Amsterdam. Er ist berühmt für seine Genrebilder in Kerzenbeleuchtung. Das vorliegende Gemälde ist als eines der hervorragenden Beispiele von Schendels Kunst anzusehen, Genreszenen im Kerzenlicht oder wie hier im Licht einer Spirituslampe wiederzugeben. (†) (12901414) (11) Petrus van Schendel, 1806 Terheijden/Brabant – 1870 Brussels THE LOVE LETTER Oil on panel. 63.2 x 47 cm. Signed and dated “1840” lower right. Several adhesive labels of exhibitions on the reverse of the panel, such as label of the Guillaume Campo Gallery in Antwerp, “Hizkia van Kralingen” with inscription “Musée Villa Vauban” of a Petrus van Schendel exhibition with respective inventory numbers. Furthermore labels of a Schendel exhibition “Breda´s Museum”, November 2012 - February 2013. (†)

          Hampel Fine Art Auctions
        • Anciennement attribué à Petrus van Schendel (1806-1870) Scène de rue noctur
          Sep. 19, 2022

          Anciennement attribué à Petrus van Schendel (1806-1870) Scène de rue noctur

          Est: CHF500 - CHF800

          Anciennement attribué à Petrus van Schendel (1806-1870) Scène de rue nocturne, huile sur panneau, 42x32 cm

          Geneve Encheres
        • PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIUM, 1806-1870)
          Jul. 09, 2022

          PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIUM, 1806-1870)

          Est: $2,000 - $3,000

          "Night-Time Fish Market", oil on mitered oak panel, depicting two women bartering by candlelight, a cloudy sky overhead, housed in a vintage Dutch gold matched corner frame with name tag, OS: 17" x 14 1/4", SS: 14" x 11 1/4", cleaned and revarnished.

          Thomaston Place Auction Galleries
        • PETRUS VAN SCHENDEL
          Jul. 04, 2022

          PETRUS VAN SCHENDEL

          Est: €2,000 - €4,000

          (Terheijden 1806 - Brussels 1870) Moonlit Riverscape Signed lower right Oil on panel, 19 x 25.9 cm Provenance: Private collection, the Netherlands Exhibited: Norddeutsche Cyclus Kunstvereine (label on the reverse) Note: Petrus van Schendel was one of the most important artists of the Dutch Romantic School. He was born into a family of merchant farmers in the village of Terheyden, near Breda. Schendel’s drawing skills became apparent when he was still a child. In 1822, he left for Antwerp, where he studied at the Academy of Fine Arts. He is best known for his exceptional talent for nocturnal scenes lit by lamps or candles, and landscapes with moonshine acting as the main source of light in the scene. The genre of nocturnal scenes was a response to romantic collectors’ fascination for darkness and the mysterious forces of nature. Technically, it is one of the most difficult subjects to paint, which is perhaps why so few artists specialise in it. As this painting exemplifies, Van Schende

          AAG Auctioneers
        • Petrus van Schendel, 1806 Breda – 1870 Brüssel
          Jun. 30, 2022

          Petrus van Schendel, 1806 Breda – 1870 Brüssel

          Est: €70,000 - €100,000

          DER LIEBESBRIEF Öl auf Holz. 63,2 x 47 cm. Rechts unten signiert und datiert „1840“. Verso auf der Malplatte mehrerem Ausstellungsaufkleber, wie Etikett der Galerie Guillaume Campo in Antwerpen, ferner Aufkleber „Hizkia van Kralingen“ mit Bezeichnung „Musée Villa Vauban“ einer Petrus van Schendel-Ausstellung mit entsprechenden Inventarnummerierungen, weiterhin Aufkleber der Schendel-Austellung „Breda´s Museuum“, November 2012 – Februar 2013. Dargestellt ist ein Mädchen, das in weißem Seidenkleid mit rosafarbenen Schleifen an einen Tisch gelehnt sitzt und in einen Brief, wohl Liebesbrief, vertieft ist, den sie in der linken Hand hält. Hinter ihrem Rücken steht ein weiteres Mädchen, möglicherweise Schwester oder Freundin, die durch den Spiegel versucht, den Inhalt des Briefes zu erkunden. Beide Mädchen äußerst anmutig wiedergegeben. Besonderer Reiz liegt darin, dass das Mädchen im Hintergrund sowohl vom Profil, als auch in der Spiegelfläche en face zu sehen ist. Die Beleuchtung erfolgt durch eine am Tisch stehende Spirituslampe, deren Schirm abgenommen daneben auf der Tischfläche liegt. Dahinter der Biedermeier-Toilettekasten mit dem halbrund geschlossenen Spiegel. Im Halbdunkel des Innenraums ist an der Tapetenrückwand ein Halbschrank zu sehen, darauf ein Paar chinesische Vasen, ein weiteres chinesisches Väschen links am Bildrand auf dem Tisch hinter einem grünen Vorhang, der mit goldener Kordel nach links zurückgebunden ist. Im Vordergrund vor dem dunklen Schatten des Tisches ein Wäschekorb, gefüllt mit roten und grünen Stoffen. Die Hauptfigur, im Bild von links beleuchtet, ist entsprechend dem Flammenlicht in Sfumato wiedergegeben. Das Thema einer belauschten Brieflektüre findet sich in der Kunstgeschichte in dieser Zeit mehrfach, zuerst wohl in der französischen Malerei, dann alsbald in der gesamten europäischen Biedermeier-Malerei. Van Schendel war ab 1834 Mitglied der Royal Academy of Fine Arts in Amsterdam. Er ist berühmt für seine Genrebilder in Kerzenbeleuchtung. Das vorliegende Gemälde ist als eines der hervorragenden Beispiele von Schendels Kunst anzusehen, Genreszenen im Kerzenlicht oder wie hier im Licht einer Spirituslampe wiederzugeben.  (†) (12901414) (11) Petrus van Schendel, 1806 Breda – 1870 Brussels THE LOVE LETTEROil on panel. 63.2 x 47 cm. Signed and dated “1840” lower right. Several adhesive labels of exhibitions on the reverse of the panel, such as label of the Guillaume Campo Gallery in Antwerp, “Hizkia van Kralingen” with inscription “Musée Villa Vauban” of a Petrus van Schendel exhibition with respective inventory numbers. Furthermore labels of a Schendel exhibition “Breda´s Museum”, November 2012 - February 2013. (†)

          Hampel Fine Art Auctions
        • Petrus van Schendel, 1806 Terheijden/ Brabant – 1870 Brüssel
          Jun. 30, 2022

          Petrus van Schendel, 1806 Terheijden/ Brabant – 1870 Brüssel

          Est: €18,000 - €25,000

          DIENSTMÄDCHEN AN EINEM GEFLÜGELSTAND Öl auf Holz. 39,5 x 32,7 cm. Auf einem nächtlichen städtischen Marktplatz bieten einige Händler ihre Ware an. Im Vordergrund stehend eine junge Frau mit einem kupfernen Korb in ihrer rechten Armbeuge, vor einem überdachten Verkaufsstand, an dem an einem Seil, an einer Stange befestigt, ein Huhn herabhängt sowie am rechten Bildrand ein aufgehängter Hase. Auf dem Tisch selbst weiteres Geflügel, eine brennende, leicht flackernde Kerze, die den Stand und auch das feine weiche Gesicht und die Arme der jungen Frau beleuchtet. Hinter der Kerze zudem ein großer geflochtener Korb zum Transport von Geflügel. Mit ihrem feinen Gesicht, den geröteten Wangen und den glänzenden Augen schaut die Dargestellte interessiert aus dem Bild heraus. Im dunklen Hintergrund, nur schemenhaft erkennbar, weitere Gebäude, aus deren Fenster teils weiches gelbliches Licht fällt. Am linken Rand, hinter der jungen Frau, die Gesichter zweier Männer erkennbar. Malerei in der für den Künstler typischen qualitätvollen feinen Malweise, bei zurückhaltender Farbgebung mit bravourös gekonnter Hell-Dunkel-Inszenierung. Minimale Retuschen. Provenienz: Privatsammlung Deutschland. Literatur: M.A. Kostyrja, The life and work of the artist Petrus van Schendel 1806-1870, Sankt Petersburg 2018, Abb. S. 88. (1321443) (18) Petrus van Schendel, 1806 Terheijden/ Brabant – 1870 Brussels MAID AT A POULTRY STALLOil on panel. 39.5 x 32.7 cm. Provenance: German private collection. Literature: M. A. Kostyrja, The life and work of the artist Petrus van Schendel 1806 – 1880, Saint Petersburg 2018, ill. p. 88

          Hampel Fine Art Auctions
        • Petrus van Schendel
          May. 08, 2022

          Petrus van Schendel

          Est: €900 - €1,800

          Petrus van Schendel (1806 Breda - 1870 Brüssel) Umkreis Nähendes Mädchen im Kerzenschein Effektvoll gemaltes, reizvolles Interieurbild, das den prägenden Einfluss der romantischen Kerzenscheinbilder Petrus van Schendels auf die Kunst seiner Zeit widerspiegelt. Öl/Lwd, doubl.; 31 cm x 25 cm. Rahmen. Circle of Petrus van Schendel (1806 - 1870). Oil on canvas, relined.

          Kunstauktionshaus Schloss Ahlden
        • Petrus van Schendel, 1806 Terheijden/ Brabant – 1870 Brüssel, zugeschrieben
          Apr. 01, 2022

          Petrus van Schendel, 1806 Terheijden/ Brabant – 1870 Brüssel, zugeschrieben

          Est: €15,000 - €20,000

          NÄCHTLICHER MARKT IN EINER STADT Öl auf Leinwand. Doubliert auf Hartfaser. 54 x 46 cm. Rechts unten spätere Signatur „P. van Schendel“. In dekorativem Rahmen. Auf einem in nächtliches Mondlicht getauchten städtischen Marktplatz mit Backsteinboden bieten einige Händler ihre Ware an. Im Vordergrund rechts eine sitzende Frau, die auf dem vor ihr stehenden Tisch Zwiebeln, Äpfel, Melonen und neben sich am Boden aufeinandergestapelte Blumenkohlköpfe neben einem großen Korb zum Verkauf anbietet. Eine junge Frau mit gefülltem Korb in der Armbeuge betrachtet voller Interesse die Kohlköpfe. Der Tisch wird beleuchtet durch eine stehende flackernde Kerze, ebenso im Hintergrund ein überdachter Stand, in dessen Innerem eine weitere brennende Kerze zu erkennen ist. Davor zwei weitere Käufer, von denen eine Frau auf ihrem Kopf einen großen Korb mit Einkäufen trägt. Linksseitig an einer Hauswand eine Familie unterhalb einer Straßenlaterne stehend und den schriftlichen Aushang an der Wand lesend. Im Hintergrund die grauen Fassaden der umstehenden Häuser und die große Silhouette einer gotischen Kathedrale mit Strebepfeilern. Der graue Himmel mit großen dichten Wolkenformationen wird durch das von links einfallende Licht des nicht sichtbaren Mondes erhellt. Malerei in der für den Künstler typischen hochqualitätvollen feinen Malweise und zurückhaltender Farbgebung mit bravourös gekonnter Hell-Dunkel-Inszenierung. Vereinzelt kleine Retuschen, an den Rändern teils leicht berieben. (1301583) (18) Petrus van Schendel, 1806 Terheijden/ Brabant – 1870 Brussels, attributed NIGHT MARKET IN A CITY Oil on canvas. Relined on hard fibre. 54 x 46 cm. Later signature “P. van Schendel” lower right.

          Hampel Fine Art Auctions
        • Petrus van Schendel (Belgian 1806-1870) The Noordermarkt by Night, Amsterdam
          Mar. 30, 2022

          Petrus van Schendel (Belgian 1806-1870) The Noordermarkt by Night, Amsterdam

          Est: £70,000 - £90,000

          Petrus van Schendel (Belgian 1806-1870) The Noordermarkt by Night, Amsterdam signed and dated 'P.vanSchendel/1840' (lower right) oil on panel 96.3 x 79.3cm (38 x 31 1/4in). For further information on this lot please visit the Bonhams website

          Bonhams
        • PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIAN, 1806-1870) At the fair oil on panel 21 7/8 x
          Dec. 16, 2021

          PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIAN, 1806-1870) At the fair oil on panel 21 7/8 x

          Est: £7,000 - £10,000

          PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIAN, 1806-1870) At the fair oil on panel 21 7/8 x 28 1/2 in. (55.5 x 72.5 cm.)

          Christie's
        • PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIAN, 1806-1870) The game seller oil on panel 25 1/
          Dec. 16, 2021

          PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIAN, 1806-1870) The game seller oil on panel 25 1/

          Est: £60,000 - £80,000

          PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIAN, 1806-1870) The game seller oil on panel 25 1/2 x 20 in. (64.7 x 50.8 cm.)

          Christie's
        • - Schendel, Petrus van (Terheijden 1806-1870 Brüssel),
          Dec. 15, 2021

          - Schendel, Petrus van (Terheijden 1806-1870 Brüssel),

          Est: - €1,200

          Nächtliche Flußszene. Öl auf Holz. Schwer leserlich monogr., nicht dat. (um 1850). 14,5 x 18,3 cm. - - In prächtigem vg. Rahmen (etw. beschädigt). - Van Schendel, der an der Königlichen Akademie der Schönen Künste in Antwerpen studiert hatte, spezialisierte sich auf nächtliche Szenen mit Genredarstellungen oder Landschaften. Unser Gemälde zeigt einen ruhigen Fluß im Vollmondlicht; im Vordergrund ein Fischer, eine Brücke und dahinter ein Dorf, dessen breiter Kirchturm den Vollmond teilweise verdeckt.

          Zisska & Lacher
        • PETRUS VAN SCHENDEL (TERHEIJDEN 1806 - BRUSSELS 1870)
          Dec. 13, 2021

          PETRUS VAN SCHENDEL (TERHEIJDEN 1806 - BRUSSELS 1870)

          Est: €5,000 - €8,000

          The Penitent Magdalene Signed and dated 1836 lower left Oil on panel, 36.3 x 30.6 cm Provenance: Private collection, the Netherlands Note: Petrus van Schendel was one of the most important artists of the Dutch Romantic School. He was born into a family of merchant farmers in the village of Terheyden, near Breda. Schendel's drawing skills became apparent when he was still a child. In 1822 he left for Antwerp, where he studied at the Academy of Fine Arts. He is best known for his exceptional talent for nocturnal scenes lit by lamps or candles, such as this painting of The Penitent Magdalene on her knees in prayer. With its extreme contrasts of candlelight and shadow, this painting exemplifies Van Schendels work at its most accomplished and characteristic. The quiet atmosphere of this painting perfectly fits the subject shown with a skull, an emblem of mortality, and an oil lamp that probably stands for her spiritual enlightenment as it casts a golden glow. Please note: condition reports and additional photos are available upon request. For more information please visit our website: www.aagauctioneers.com.

          AAG Auctioneers
        • Petrus van Schendel, 1806 Breda – 1870 Brüssel
          Dec. 09, 2021

          Petrus van Schendel, 1806 Breda – 1870 Brüssel

          Est: €90,000 - €120,000

          DER LIEBESBRIEF Öl auf Holz. 63,2 x 47 cm. Rechts unten signiert und datiert „1840“. Verso auf der Malplatte mehrerem Ausstellungsaufkleber, wie Etikett der Galerie Guillaume Campo in Antwerpen, ferner Aufkleber „Hizkia van Kralingen“ mit Bezeichnung „Musée Villa Vauban“ einer Petrus van Schendel-Ausstellung mit entsprechenden Inventarnummerierungen, weiterhin Aufkleber der Schendel-Ausstellung „Breda‘s Museum“, November 2012 - Februar 2013. Van Schendel war ab 1834 Mitglied der Royal Academy of Fine Arts in Amsterdam. Er ist berühmt für seine Genrebilder in Kerzenbeleuchtung. Das vorliegende Gemälde ist als eines der hervorragenden Beispiele von Schendels Kunst anzusehen, Genreszenen im Kerzenlicht oder wie hier im Licht einer Spirituslampe wiederzugeben. Dargestellt ist ein Mädchen, das in weißem Seidenkleid mit rosafarbenen Schleifen an einen Tisch gelehnt sitzt und in einen Brief, wohl Liebesbrief, vertieft ist, den sie in der linken Hand hält. Hinter ihrem Rücken steht ein weiteres Mädchen, möglicherweise Schwester oder Freundin, die durch den Spiegel versucht, den Inhalt des Briefes zu erkunden. Beide Mädchen äußerst anmutig wiedergegeben. Besonderer Reiz liegt darin, dass das Mädchen im Hintergrund sowohl vom Profil, als auch in der Spiegelfläche en face zu sehen ist. Die Beleuchtung erfolgt durch eine am Tisch stehende Spirituslampe, deren Schirm abgenommen daneben auf der Tischfläche liegt. Dahinter der Biedermeier-Toilettekasten mit dem halbrund geschlossenen Spiegel. Im Halbdunkel des Innenraums ist an der Tapetenrückwand ein Halbschrank zu sehen, darauf ein Paar chinesische Vasen, ein weiteres chinesisches Väschen links am Bildrand auf dem Tisch hinter einem grünen Vorhang, der mit goldener Kordel nach links zurückgebunden ist. Im Vordergrund vor dem dunklen Schatten des Tisches ein Wäschekorb, gefüllt mit roten und grünen Stoffen. Die Hauptfigur, im Bild von links beleuchtet, ist entsprechend dem Flammenlicht in Sfumato wiedergegeben. Das Thema einer belauschten Brieflektüre findet sich in der Kunstgeschichte in dieser Zeit mehrfach, zuerst wohl in der französischen Malerei, dann alsbald in der gesamten europäischen Biedermeier-Malerei. (†) (12901414) (10) Petrus van Schendel, 1806 Breda – 1870 Brussels THE LOVE LETTER Oil on panel. 63.2 x 47 cm. Signed and dated “1840” lower right. Several adhesive labels of exhibitions on the reverse of the panel, such as label of the Guillaume Campo Gallery in Antwerp, “Hizkia van Kralingen” with inscription “Musée Villa Vauban” of a Petrus van Schendel exhibition with respective inventory numbers. Furthermore labels of a Schendel exhibition “Breda’s Museum”, November 2012 - February 2013. (†)

          Hampel Fine Art Auctions
        • - Schendel, Petrus van (Terheijden 1806-1870 Brüssel),
          Dec. 02, 2021

          - Schendel, Petrus van (Terheijden 1806-1870 Brüssel),

          Est: - €1,200

          Nächtliche Flußszene. Öl auf Holz. Schwer leserlich monogr., nicht dat. (um 1850). 14,5 x 18,3 cm. - - In prächtigem vg. Rahmen (etw. beschädigt). - Van Schendel, der an der Königlichen Akademie der Schönen Künste in Antwerpen studiert hatte, spezialisierte sich auf nächtliche Szenen mit Genredarstellungen oder Landschaften. Unser Gemälde zeigt einen ruhigen Fluß im Vollmondlicht; im Vordergrund ein Fischer, eine Brücke und dahinter ein Dorf, dessen breiter Kirchturm den Vollmond teilweise verdeckt.

          Zisska & Lacher
        • Petrus van Schendel, Vegetable and Fish Night Market in The Hague
          Nov. 20, 2021

          Petrus van Schendel, Vegetable and Fish Night Market in The Hague

          Est: €60,000 - €80,000

          Ref19C121121 Signed and dated lower centre: P. van Schendel 1851 The fascination that emanates from collectors of the Dutch painter Petrus van Schendel stems, on the one hand, from the stupendous technical precision of the porcelain-like smooth surface of his works and, on the other hand from his skill in dealing with artificial light sources such as lamps and above all candles, which lead to subtle sometimes theatrical lighting effects. In the present painting, the three figures in the foreground are lit by the flame of a candle, while the silhouettes of the architecture in the background are merely diffusely illuminated by moonlight. The scene is the Groenmarkt in The Hague, a vegetable and fish market, with the Chapel of St Nicolae visible on the right and the tower of the old town hall behind it. A vendor in a wide-brimmed straw hat sits behind her small market stall where she presents her wares. She is talking to a customer who is pointing to the rich assortment of fish, while a third woman with a basket on her head is looking at the viewer. This results in two lines of sight, on the one hand between the saleswoman and her customer and on the other, crossing the first line of sight, between the third woman and the viewer, who thus appears directly integrated into the group of figures. Our painting, dated 1851, was created during a productive phase of the artist's career, which also includes the famous fish market in Rotterdam (illustrated on the cover of Jan M.M. de Meere: Petrus van Schendel (1806-1870), Leiden 2012). It is thus an outstanding example of the artist's nocturnes, the nocturnal market scenes by candlelight or moonlight with their refined contrasts of light and dark. We would like to thank Dr Jan M.M. de Meere for confirming Schendel's authorship on the basis of digital photographs and for assisting with the cataloguing.

          Kunsthaus Lempertz KG
        • Petrus van Schendel (Belgian 1806-1870) Market stall scene
          Nov. 10, 2021

          Petrus van Schendel (Belgian 1806-1870) Market stall scene

          Est: £3,000 - £5,000

          Petrus van Schendel (Belgian 1806-1870) Market stall scene signed with initials 'P.V.S.' (lower right) oil on panel 29.2 x 21.6cm (11 1/2 x 8 1/2in). For further information on this lot please visit the Bonhams website

          Bonhams
        • Schendel, Petrus van
          Aug. 08, 2021

          Schendel, Petrus van

          Est: - €2,000

          (Terheijden 1806-1870 Brüssel), Nächtliche Flußszene. Öl auf Holz. Schwer leserlich monogr., nicht dat. (um 1850). 14,5 x 18,3 cm. - In prächtigem vg. Rahmen (etw. beschädigt). • Van Schendel, der an der Königlichen Akademie der Schönen Künste in Antwerpen studiert hatte, spezialisierte sich auf nächtliche Szenen mit Genredarstellungen oder Landschaften. Unser Gemälde zeigt einen ruhigen Fluß im Vollmondlicht; im Vordergrund ein Fischer, eine Brücke und dahinter ein Dorf, dessen breiter Kirchturm den Vollmond teilweise verdeckt.

          Zisska & Lacher
        • Schendel, Petrus van
          Jul. 23, 2021

          Schendel, Petrus van

          Est: - €2,000

          (Terheijden 1806-1870 Brüssel), Nächtliche Flußszene. Öl auf Holz. Schwer leserlich monogr., nicht dat. (um 1850). 14,5 x 18,3 cm. - In prächtigem vg. Rahmen (etw. beschädigt). • Van Schendel, der an der Königlichen Akademie der Schönen Künste in Antwerpen studiert hatte, spezialisierte sich auf nächtliche Szenen mit Genredarstellungen oder Landschaften. Unser Gemälde zeigt einen ruhigen Fluß im Vollmondlicht; im Vordergrund ein Fischer, eine Brücke und dahinter ein Dorf, dessen breiter Kirchturm den Vollmond teilweise verdeckt.

          Zisska & Lacher
        • PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIAN, 1806-1870) - At the fair
          Jul. 15, 2021

          PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIAN, 1806-1870) - At the fair

          Est: £15,000 - £25,000

          PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIAN, 1806-1870) At the fair oil on panel 21 7/8 x 28 ½ in. (55.5 x 72.5 cm.)

          Christie's
        • PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIAN, 1806-1870) - A private concert
          Jul. 15, 2021

          PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIAN, 1806-1870) - A private concert

          Est: £12,000 - £18,000

          PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIAN, 1806-1870) A private concert oil on panel 21 ¼ x 17 ½ in. (54 x 44 cm.)

          Christie's
        • Petrus van Schendel (1806-1870)
          May. 26, 2021

          Petrus van Schendel (1806-1870)

          Est: €4,000 - €6,000

          Petrus van Schendel (1806-1870), Selling fish at a candlelit market, oil on panel, 53,5x42,5 cm, Provenance: -Collection N.J. Beversen, Wassenaar. -Private collection, the Netherlands. signed 'P van Schendel' (lower right),

          Venduehuis der Notarissen
        • Petrus van Schendel (1806-1870)
          May. 26, 2021

          Petrus van Schendel (1806-1870)

          Est: €2,000 - €3,000

          Petrus van Schendel (1806-1870), A young woman at candlelight, oil on panel, 20x15,5 cm, signed with initials 'PVS.' (lower left),

          Venduehuis der Notarissen
        • VAN SCHENDEL Petrus (1806 - 1870) Huile sur toile marouflée sur pannea
          May. 19, 2021

          VAN SCHENDEL Petrus (1806 - 1870) Huile sur toile marouflée sur pannea

          Est: €500 - €700

          VAN SCHENDEL Petrus (1806 - 1870) Huile sur toile marouflée sur panneau "Scène de marché à la lumière de la bougie". Signé en bas à gauche P. van Schendel. Ecole hollandaise. Dim.:+/-16,5x18,5cm.

          Vanderkindere
        • PETRUS VAN SCHENDEL
          Mar. 26, 2021

          PETRUS VAN SCHENDEL

          Est: CHF8,000 - CHF10,000

          PETRUS VAN SCHENDEL (Terheijden 1806–1870 Brussels) A young woman by candlelight. 1829. Oil on panel. Signed and dated on the lower right of the arch: P. van. Schendel. fec: 1829. 27 × 21 cm. Provenance: - Sotheby's auction, Amsterdam, 18.5.1981, Lot 347. - Swiss private collection. We are grateful to Dr. Jan de Meere for confirming the authenticity of the painting on the basis of a photograph and for his help with cataloguing. For him, the oak panel, which was usually used by the artist in his early work, confirms that the present work was produced circa 1829. --------------- PETRUS VAN SCHENDEL (Terheijden 1806–1870 Brüssel) Junge Frau bei Kerzenschein. 1829. Öl auf Holz. Unten rechts am Gewölbebogen signiert und datiert: P. van. Schendel. fec: 1829. 27 × 21 cm. Provenienz: - Auktion Sotheby's, Amsterdam, 18.5.1981, Los 347. - Schweizer Privatbesitz. Petrus van Schendel gilt als typischer Vertreter der romantischen Genremalerei, bei der bewusst der Augenschein auf Lichteffekte mit Helldunkel-Darstellungen gelegt wird. So auch bei vorliegendem Gemälde, das seinem Frühwerk zuzuordnen ist und ganz in der Tradition seines Vorbildes, Gerard Dou (1613–1675), steht, der oft Menschen in Nischen eines Interieurs oder einer Küche porträtierte. Das hier dargestellte Dienstmädchen, mit einer für jene Zeit typischen Kopfbedeckung, einer sogenannten 'neepjesmuts', steht in einer Nische und putzt eine Platte. Das warme Licht der Öllampe spiegelt sich dabei charmant auf ihrem Gesicht, ihrer Kleidung, ihren Armen und Händen wider. Drei Jahre später benutzte van Schendel das gleiche Modell für sein 'Dienstmädchen, das bei Lampenlicht Kaffee serviert', das sich heute in einer englischen Privatsammlung befindet. Nach 1828, als Schendel seine Ausbildung an der Antwerpener Akademie der Schönen Künste beendete, arbeitete er sehr intensiv, um sich seinen Lebensunterhalt als Künstler zu verdienen. In diesem Jahr entdeckte er auch seine persönliche Spezialisierung, bei der er sich auf Darstellungen bei Kerzenschein, Lampen- und Mondlicht konzentrierte. Diese fangen eine stimmungsvolle Szenerie ein, wie dieses hier angebotenen Beispiel qualitätsvoll vor Augen führt. Wir danken Dr. Jan de Meere für die Bestätigung der Eigenhändigkeit des Gemäldes anhand einer Fotografie und für seine Hilfe bei der Katalogisierung. Für ihn bestätigt die verwendete Eichenholztafel, die der Künstler für gewönlich in seinem Frühwerk gebrauchte, die Entstehung um 1829.

          Koller Auctions
        • Attributed to: Petrus Van Schendel (Dutch, 1806-1870) Titled: “Night Market Meat Seller” Medium: Oil on Panel Image Size: 15” H x 18” w, signed: P. Van Schendel - Lower bottom Right, Framed: In vintage replacement frame Condition: good
          Mar. 16, 2021

          Attributed to: Petrus Van Schendel (Dutch, 1806-1870) Titled: “Night Market Meat Seller” Medium: Oil on Panel Image Size: 15” H x 18” w, signed: P. Van Schendel - Lower bottom Right, Framed: In vintage replacement frame Condition: good

          Est: $100 - $5,000

          Attributed to: Petrus Van Schendel (Dutch, 1806-1870) Titled: “Night Market Meat Seller” Medium: Oil on Panel Image Size: 15” H x 18” w, signed: P. Van Schendel - Lower bottom Right, Framed: In vintage replacement frame Condition: good

          Bill Hood & Sons Arts & Antiques Auctions
        • Schendel, Petrus van (1806 - 1870), in der Art, ''Näharbeit bei Kerzenschein'', Öl auf Leinwand, 31 x 25.5 cm, Keilrahmen später
          Feb. 20, 2021

          Schendel, Petrus van (1806 - 1870), in der Art, ''Näharbeit bei Kerzenschein'', Öl auf Leinwand, 31 x 25.5 cm, Keilrahmen später

          Est: -

          Schendel, Petrus van (1806 Breda - 1870 Brüssel), in der Art, ''Näharbeit bei Kerzenschein'', Öl auf Leinwand, 31 x 25.5 cm, Keilrahmen später

          Auktionshaus Plückbaum
        • Attributed to: Petrus Van Schendel (Dutch, 1806-1870) Titled: “Night Market Meat Seller” Medium: Oil on Panel Image Size: 15” H x 18” w, signed: P. Van Schendel - Lower bottom Right, Framed: In vintage replacement frame Condition: good
          Dec. 15, 2020

          Attributed to: Petrus Van Schendel (Dutch, 1806-1870) Titled: “Night Market Meat Seller” Medium: Oil on Panel Image Size: 15” H x 18” w, signed: P. Van Schendel - Lower bottom Right, Framed: In vintage replacement frame Condition: good

          Est: $3,000 - $6,000

          Attributed to: Petrus Van Schendel (Dutch, 1806-1870) Titled: “Night Market Meat Seller” Medium: Oil on Panel Image Size: 15” H x 18” w, signed: P. Van Schendel - Lower bottom Right, Framed: In vintage replacement frame Condition: good

          Bill Hood & Sons Arts & Antiques Auctions
        • PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIAN, 1806-1870), At the fair,
          Dec. 10, 2020

          PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIAN, 1806-1870), At the fair,

          Est: £30,000 - £50,000

          PETRUS VAN SCHENDEL (BELGIAN, 1806-1870) At the fair signed 'P van Schendel' (lower right) oil on panel 21 7/8 x 28 1/2 in. (55.5 x 72.5 cm.) Painted in 1834. ,

          Christie's
        • Petrus van Schendel (Terheijden 1806 – Brüssel/Bruxelles 1870)
          Nov. 28, 2020

          Petrus van Schendel (Terheijden 1806 – Brüssel/Bruxelles 1870)

          Est: €8,000 - €10,400

          Lektüre im Kerzenlicht, 1839;Öl auf Holz, 23 x 26,5 cm, gerahmt Signiert u. datiert Provenienz: Auktion Dorotheum 29. November 2006, dort vom derzeitigen Eigentümer erworben

          Bozner Kunstauktionen
        • Petrus van Schendel (Belgian 1806-1870) Still life of game on a candlelit table
          Nov. 10, 2020

          Petrus van Schendel (Belgian 1806-1870) Still life of game on a candlelit table

          Est: £1,500 - £2,000

          Petrus van Schendel (Belgian 1806-1870) Still life of game on a candlelit table signed 'P.van Schendel' (lower centre) oil on panel 16.8 x 27.6cm (6 5/8 x 10 7/8in). For further information on this lot please visit the Bonhams website

          Bonhams
        • Petrus van Schendel (Belgian 1806-1870) The vegetable stall by candlelight
          Oct. 22, 2020

          Petrus van Schendel (Belgian 1806-1870) The vegetable stall by candlelight

          Est: £15,000 - £20,000

          Petrus van Schendel (Belgian 1806-1870) The vegetable stall by candlelight signed and dated 'P. van Schendel. 1866' (lower right) oil on panel 65 x 50.5cm (25 9/16 x 19 7/8in). For further information on this lot please visit the Bonhams website

          Bonhams
        • Petrus van Schendel (1806-1870)-attributed
          Oct. 20, 2020

          Petrus van Schendel (1806-1870)-attributed

          Est: €60 - €120

          Petrus van Schendel (1806-1870)-attributed, Couple at candle light; oil on canvas, damages.

          Deutsch Auktionen
        Lots Per Page:

        Auction Houses Selling Works by Petrus van Schendel