Loading Spinner

David (1576) Vinckeboons Sold at Auction Prices

Painter, Landscape painter, Water color painter, Glass painter, Miniature painter, Etcher, b. 1576 - d. 1629

See Artist Details

0 Lots

Sort By:

Categories

      Auction Date

      Seller

      Seller Location

      Price Range

      to
      • DAVID VINCKBOONS (1576-1629, CIRCLE OF): MEN AND ANIMALS STRUGGLING AGAINST DEATH AND FATHER TIME, OIL ON CANVAS, DATED 1624
        Mar. 27, 2024

        DAVID VINCKBOONS (1576-1629, CIRCLE OF): MEN AND ANIMALS STRUGGLING AGAINST DEATH AND FATHER TIME, OIL ON CANVAS, DATED 1624

        Est: €15,000 - €25,000

        Work: 95 x 71 cm Frame: 107,5 x 83,5 cm Ref.: - Another circle of David Vinckboons, non-dated and smaller version of 'Men and animals struggling against death and father time' is part of the Museum of Fine Arts, Boston, accession number 74.3. The work made after a painting known through an engraving by Boetius Bolswert ( link).

        Coronari Auctions
      • David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, zugeschrieben
        Mar. 21, 2024

        David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, zugeschrieben

        Est: €6,000 - €8,000

        HÖFISCHE GESELLSCHAFT BEI SPIEL UND WEIN Öl auf Holz. Parkettiert. 70 x 103 cm. Der Künstler Vinckboons, der bei seinem Vater, einem Miniaturmaler, seine Ausbildung erhielt, ging mit ihm zunächst nach Antwerpen, dann 1591 nach Amsterdam. Beeinflusst in Antwerpen durch Jan Brueghel d. Ä. widmete er sich dem Genrebild. Hier schuf er sowohl höfische, als auch bäuerliche Szenen. Es fällt auf, dass er in diesen seinen Schilderungen fast immer auch moralisierende Details einbrachte, als Kritik an seine Zeit. So auch hier, wenn die höfisch gekleideten Figuren am Tisch wenig harmonisieren. Die Dame im Bildzentrum widmet sich dem Brettspiel wie dem Wein, während sie mit einem Kavalier kokettiert. Am linken Bildrand ist durch einige Figuren vor einem Kirchenportal das Thema der religiösen Buße thematisiert, während ganz rechts ein Mann zu sehen ist, der offensichtlich als Schurke entlarvt vor seinen Verfolgern flieht. Ein feiner horizontaler Riss in der Platte. Literatur: Vgl. Klaus Ertz, Christa Nitze-Ertz, David Vinckboons 1576-1632. Monographie mit kritischem Katalog der Zeichnungen und Gemälde, Flämische Maler im Umkreis der großen Meister, Bd. 10, Lingen 2016. (13906028) (11)

        Hampel Fine Art Auctions
      • Attribué à David VINCKBOONS Malines, 1576 - Amsterdam, 1632 Fête près d'un château Huile sur cuivre
        Mar. 20, 2024

        Attribué à David VINCKBOONS Malines, 1576 - Amsterdam, 1632 Fête près d'un château Huile sur cuivre

        Est: €30,000 - €40,000

        Attribué à David VINCKBOONS Malines, 1576 - Amsterdam, 1632 Fête près d'un château Huile sur cuivre (Restaurations) Feast near a castle, oil on copper, attr. to D. Vinckboons h: 35,50 w: 46 cm Commentaire : Notre composition fut gravée par Nicolaes de Bruyn d'après David Vinckboons en 1601 (voir Rotterdam, Boijmans van Beuningen, BdH 25177 (PK). Estimation 30 000 - 40 000 €

        Artcurial
      • David VINCKBOONS (1576-1629), atelier de
        Feb. 21, 2024

        David VINCKBOONS (1576-1629), atelier de

        Est: €12,000 - €15,000

        David VINCKBOONS (1576-1629), atelier de " La Foire à Audenaerde" Huile sur panneaux. Restaurations anciennes. Parquetage. Fissures des planches apparentes. Dimensions : 96 cmx 165 cm Provenance : Collection privée bruxelloise.

        Legia-Auction
      • Vinckeboons, David (1578 Mecheln - 1629 Amsterdam).
        Feb. 16, 2024

        Vinckeboons, David (1578 Mecheln - 1629 Amsterdam).

        Est: €120 - €180

        Die Vertreibung des Bauernpaares aus ihrem Hause durch Spanier. Kupferstich nach Boetius Adams Bolswert (1580-1633). Bez.: Boons inve. Mit holl. Vers. 20,3:28,2. - Wurzb. (Bolswert) 22, aus e. Folge v. 4 Bll. Greuel des Krieges "Boereverdriet" 1610. Nagler (Vinckeb.) XXXIII, Pp. 114. - In e. Bauernstube Spanier mit ihren Frauen, zwei von ihnen bedrohen bzw. verjagen die Eigentümer; Reich ausgestattete u. bewegte Szenerie. - Auf Papier montiert. - Gebräunt, etw. beschnitten. Möglicherweise fehlt unten die Legende. R

        Kiefer Buch- und Kunstauktionen
      • Triumph of Bacchus
        Jan. 31, 2024

        Triumph of Bacchus

        Est: $7,000 - $9,000

        David Vinckboons Mechelen 1576 - 1629 Amsterdam Triumph of Bacchus Pen and brown ink and gray wash over black chalk, within brown ink framing lines 68 by 114 mm; 2 ⅝ by 4 ½ in.

        Sotheby's
      • Elegant company feasting, with musicians beneath an arbour, a palace and ornamental garden beyond
        Dec. 07, 2023

        Elegant company feasting, with musicians beneath an arbour, a palace and ornamental garden beyond

        Est: £30,000 - £40,000

        Property from a Deceased’s Estate David Vinckboons Mechelen 1576–circa 1632/33 Amsterdam Elegant company feasting, with musicians beneath an arbour, a palace and ornamental garden beyond signed with initials and dated, centre left, on the arm of the chair: DVB 1622 oil on panel unframed: 40 x 66.5 cm.; 15¾ x 26⅛ in. framed: 55.2 x 82 cm.; 21¾ x 32¼ in.

        Sotheby's
      • David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, Kreis des
        Dec. 07, 2023

        David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, Kreis des

        Est: €800 - €1,200

        DER ARMBRUSTER Öl auf Holz. 24 x 24 cm. Verso mit Sammlungsetikett des 17./ 18. Jahrhunderts in französischer Sprache mit Sammlungsnummer „1204“ und Nennung des Malers unseres Gemäldes. In mit grünem Samt tapezierter Goldleiste mit Betitelung „Le Chasseur“ sowie Nennung des David Vinckboons. Sanft hügelige Landschaft mit links über die Bildfläche ragendem Repoussoirbaum. Darunter ein kniender, originellerweise auf den Betrachter zielender Armbruster mit neben ihm stehendem Korb und Jagdhund. Dahinter eine Häusergruppe, die von Bäumen gegliedert wird. (13501514) (13)

        Hampel Fine Art Auctions
      • David Vinckboons
        Dec. 03, 2023

        David Vinckboons

        Est: €240 - €480

        (1576 Mechelen - 1629 Amsterdam) nach Einzug Christi in Jerusalem Kupferstich/Papier, 1612. Gestochen von Schelte Adamsz. Bolswert (um 1586 - 1659), verlegt bei Claes Janszoon Visscher (mit Datierung 1634), Textvorlage G. Ryckius sowie mit zusätzlicher Angabe "P(eter) Schenk junior excudit" und "No. 59". Wohl spätere Auflage aus dem 18. Jh. verlegt bei Peter Schenk d. J. (1693 - 1775). Blatt 48,3 cm x 64,5 cm. 42 cm x 62,5 cm (Passepartoutausschnitt). Copper engraving by Schelte Adamsz. Bolswert (c. 1586 - 1659) after David Vinckboons (1576 - 1629).

        Kunstauktionshaus Schloss Ahlden
      • David VINCKBOONS Malines, 1576 - Amsterdam, 1629 La mariée de Pentecôte Huile sur panneau parqueté
        Nov. 22, 2023

        David VINCKBOONS Malines, 1576 - Amsterdam, 1629 La mariée de Pentecôte Huile sur panneau parqueté

        Est: €40,000 - €60,000

        David VINCKBOONS Malines, 1576 - Amsterdam, 1629 La mariée de Pentecôte Huile sur panneau parqueté Monogrammé et daté 'DVB 1624' à droite sous l'appui de la fenêtre The Whitsun Bride, oil on panel, monogrammed and dated, by D. Vinckboons h: 43,50 w: 74 cm Commentaire : C'est une rare et amusante scène de la vie d'un village des Flandres au XVIIe siècle que David Vinckboons offre ici à nos regards, à travers l'une des festivités de l'année liturgique. La semaine suivant la Pentecôte, les enfants cueillent des 'Pinksterbloem', littéralement des fleurs de Pentecôte (la cardamine des prés), et en parent l'une d'entre eux, désignée comme la mariée de Pentecôte. Accompagnée d'un cortège chantant et jouant de la musique, celle-ci se rend de maison en maison pour recevoir de petits présents1. Une version de cette noce d'enfants conservée dans les collections de la Gemäldegalerie de Dessau est donnée à Pieter Brueghel le Jeune mais c'est bien à David Vinckboons que semble revenir la paternité de cette composition, et plusieurs versions de sa main sont répertoriées2. Animé de nombreux enfants, notre tableau séduit par la sincérité avec laquelle le peintre a illustré cette scène de réjouissances. La jeune mariée et ses deux demoiselles d'honneur, prenant leur rôle très à cœur, sont précédées par un tambour et un violoniste et suivies de sages petits chanteurs tandis qu'autour le village s'agite : une paysanne poursuit une poule fugitive, à gauche de jeunes garçons ont commencé à se battre et à droite une fillette adresse une franche grimace à la mariée et une autre aide sa cadette à se soulager. Les adultes, spectateurs attentifs et bienveillants, entourent ce charmant défilé. Installé à Amsterdam dans les années 1590 après un séjour anversois, David Vinckboons s'y fait connaître pour ses paysages animés et ses scènes de kermesse dans la tradition flamande de Pieter Brueghel l'Ancien. Il développe cependant une production différente de celle du grand maître, jetant aux côtés de Hans Bol et de Roelandt Savery, les bases de la scène de genre des Pays-Bas du Nord. Nous remercions le Dr. Klaus Ertz de nous avoir aimablement confirmé l'authenticité de ce tableau d'après une photographie. Un certificat en date du 22 juillet 2022 sera remis à l'acquéreur. 1. Cat. exp. 'Breughel - Brueghel. Une famille de peintres flamands vers 1600', Anvers, 1998, p. 402. 2. Voir Kl. Ertz et C. Nitze-Ertz, 'David Vinckboons', Lingen, 2016, p. 368-369, n° 110 à 113. Estimation 40 000 - 60 000 €

        Artcurial
      • David Vinckboons, Forest Landscape with a raid
        Nov. 18, 2023

        David Vinckboons, Forest Landscape with a raid

        Est: €14,000 - €16,000

        Monogrammed lower right: DVD (ligated) Certificate Technological examination by Claudio Falcucci, Rome, January 2023. Klaus Ertz, Lingen, 18 February 2023. Painted in the first decade of the 17th century (Klaus Ertz, February 2023)

        Kunsthaus Lempertz KG
      • David Vinckboons I (Dutch, 1576-1632) The Falcon Hunt framed 97.0 x 129.0 x 7.5 cm (38 1/16 x 50 13/16 x 2 15/16 in).
        Nov. 02, 2023

        David Vinckboons I (Dutch, 1576-1632) The Falcon Hunt framed 97.0 x 129.0 x 7.5 cm (38 1/16 x 50 13/16 x 2 15/16 in).

        Est: $20,000 - $30,000

        David Vinckboons I (Dutch, 1576-1632) The Falcon Hunt unsigned; two 17th-century Antwerp panel makers' marks (on the reverse) oil on panel 78.7 x 110.5 cm (31 x 43 1/2 in). framed 97.0 x 129.0 x 7.5 cm (38 1/16 x 50 13/16 x 2 15/16 in).

        Bonhams
      • Two female Antique figures in a wooded landscape, Antwerp School, 17thC, oil on copper 21 x 16 cm. (8.2 x 6.3 in.), Frame: 34 x 30 cm. (13.3 x 11.8 in.)
        Oct. 04, 2023

        Two female Antique figures in a wooded landscape, Antwerp School, 17thC, oil on copper 21 x 16 cm. (8.2 x 6.3 in.), Frame: 34 x 30 cm. (13.3 x 11.8 in.)

        Est: €1,000 - €1,500

        Two female Antique figures in a wooded landscape, Antwerp School, 17thC, oil on copper The brass plaque attributing the work to David Vinckboons (1576-1629).

        Carlo Bonte Auctions
      • David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, zugeschrieben
        Sep. 28, 2023

        David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, zugeschrieben

        Est: €40,000 - €60,000

        DORFKIRMES MIT DEM STADTHAUS VON OUDENAARDE IM HINTERGRUND Öl auf Holz. Parkettiert. 55,5 x 74,2 cm. Ungerahmt. Links im Vordergrund ein hoher das Bild rahmende Repoussoirbaum. Der gesamte Mittelgrund wird dominiert von mehreren Menschengruppen, Schaustellerbuden, Verkaufsständen und rechts einer Dorfwirtschaft, vor der ein Tisch für die reichlich vorhandenen Gäste steht. Das Gemälde bezieht sich auf den Kupferstich „De Boire Cermis“ von Nicolaes de Bruyn (1571-1656). Nach diesem Druck sind mindestens drei prächtig ausgeführte polychrom staffierte Gemälde entstanden: eines von Bartholomeus Grondonck (RKD Nr. 20524), eines nach David Vinckboons annähernd unserer Darstellung entsprechend jedoch etwas kleiner (RKD Nr. 1448) und und ein weiteres Gemälde nach David Vinckboons mit verringerter Figurenstaffage (RKD Nr. 38970). Anmerkung: Zu dem Kupferstich als Vorbild vergleichbar Rijksmuseum, Amsterdam, Inv.Nr. RP-P-OB-16.150. (1371481) (13) David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, attributed VILLAGE FAIR WITH TOWNHOUSE OF OUDENAARDE IN THE BACKGROUND Oil on panel. Parquetted. 55.5 x 74.2 cm. The painting refers to a copper engraving titled De Boire Cermis by Nicolaes de Bruyn after 1602. At least three excellently executed polychrome paintings were created from this print: one by Bartholomeus Grondonck (RKD no. 20524), one by David Vinckboons that is similar to our depiction, however of somewhat smaller dimensions (RKD no. 1448) and another painting after David Vinckboons with fewer figures (RKD no. 38970). Note: To compare the copper engraving as a model, see: Rijksmuseum, Amsterdam, inv. no. RP-P-OB-16.150.

        Hampel Fine Art Auctions
      • David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, Kreis des
        Sep. 28, 2023

        David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, Kreis des

        Est: €900 - €1,200

        DER ARMBRUSTER Öl auf Holz. 24 x 24 cm. Verso mit Sammlungsetikett des 17./ 18. Jahrhunderts in französischer Sprache mit Sammlungsnummer „1204“ und Nennung des Malers unseres Gemäldes. In mit grünem Samt tapezierter Goldleiste mit Betitelung „Le Chasseur“ sowie Nennung des David Vinckboons. Sanft hügelige Landschaft mit links über die Bildfläche ragendem Repoussoirbaum. Darunter ein kniender, originellerweise auf den Betrachter zielender Armbruster mit neben ihm stehendem Korb und Jagdhund. Dahinter eine Häusergruppe, die von Bäumen gegliedert wird. (13501514) (13)

        Hampel Fine Art Auctions
      • David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam
        Sep. 28, 2023

        David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam

        Est: €7,000 - €9,000

        WALDLANDSCHAFT MIT BLICK AUF GEBÄUDE AM FLUSS Öl auf Eichenholz. Durchmesser: 56,5 cm. Gerahmt. Beigegeben eine Expertise von Dr. Klaus Ertz, Lingen, vom 02. Mai 2023. Das Gemälde auf runder Eichenplatte zeigt die Landschaft aus leicht erhöhter Perspektive. Die Wipfel mächtiger knorriger Eichenbäume ragen von links weit in die Darstellung herein. Darunter erstreckt sich die Landschaft mit einem ruhigen Flusslauf, der sich nach links hinten unter Höhenzügen verliert. Eine Burg mit Turm sowie strohgedeckte Hütten am Ufer gegenüber säumen die Ufer. Miniaturhaft gemalt leuchtet jedoch die Figurenstaffage aus dem verschatteten Grund auf – einige Fischer mit Boot am Ufer sowie ein Sackträger vor einer der Hütten. Am unteren Bildrand ein Stelzenvogel im Schilf, wodurch der Maler eine Blickorientierung der Kavaliersperspektive gegeben hat. Die Vorliebe für Staffagefiguren dieser Art erklärt sich leicht, denn der Maler war der Sohn und Schüler des Miniaturmalers Philipp Vinckboons, mit dem er schon jung nach Antwerpen, später nach Amsterdam zog. Der Malstil lässt die Tradition der Brueghels erkennen. A.R. Literatur: Hermann Arthur Lier, Vinckboons, David, in: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB), Bd. 40, Leipzig 1896, S. 402 f. Klaus Ertz, Christa Nitze-Ertz, David Vinckboons 1576 - 1632. Monographie mit kritischem Katalog der Zeichnungen und Gemälde. Flämische Maler im Umkreis der großen Meister, Bd. 10, Lingen 2016. (13715034) (11)

        Hampel Fine Art Auctions
      • Village kermesse
        Jul. 06, 2023

        Village kermesse

        Est: £80,000 - £120,000

        Property from a Private Collection David Vinckboons Mechelen 1576–circa 1632/33 Amsterdam Village kermesse bears monogram and date lower right: DvB 160[2 or 7?] oil on oak panel unframed: 54.1 x 109.9 cm.; 21 1/4 x 43 1/4 in. framed: 79.7 x 135.5 cm.; 31 3/8 x 53 3/8 in.

        Sotheby's
      • David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, Kreis des
        Jun. 29, 2023

        David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, Kreis des

        Est: €1,000 - €1,500

        DER ARMBRUSTER Öl auf Holz. 24 x 24 cm. Verso mit Sammlungsetikett des 17./ 18. Jahrhunderts in französischer Sprache mit Sammlungsnummer „1204“ und Nennung des Malers unseres Gemäldes. In mit grünem Samt tapezierter Goldleiste mit Betitelung „Le Chasseur“ sowie Nennung des David Vinckboons. Sanft hügelige Landschaft mit links über die Bildfläche ragendem Repoussoirbaum. Darunter ein kniender, originellerweise auf den Betrachter zielender Armbruster mit neben ihm stehendem Korb und Jagdhund. Dahinter eine Häusergruppe, die von Bäumen gegliedert wird. (13501514) (13)

        Hampel Fine Art Auctions
      • David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam
        Jun. 29, 2023

        David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam

        Est: €9,000 - €12,000

        WALDLANDSCHAFT MIT BLICK AUF GEBÄUDE AM FLUSS Öl auf Eichenholz. Durchmesser: 56,5 cm. Gerahmt. Beigegeben eine Expertise von Dr. Klaus Ertz, Lingen. Das Gemälde auf runder Eichenplatte zeig die Landschaft aus leicht erhöhter Perspektive. Die Wipfel mächtiger knorriger Eichenbäume ragen von links weit in die Darstellung herein. Darunter erstreckt sich die Landschaft mit einem ruhigen Flusslauf, der sich nach links hinten unter Höhenzügen verliert. Eine Burg mit Turm sowie strohgedeckte Hütten am Ufer gegenüber säumen die Ufer. Miniaturhaft gemalt leuchtet jedoch die Figurenstaffage aus dem verschatteten Grund auf – einige Fischer mit Boot am Ufer sowie ein Sackträger vor einer der Hütten. Am unteren Bildrand ein Stelzenvogel im Schilf, wodurch der Maler eine Blickorientierung der Kavaliersperspektive gegeben hat. Die Vorliebe für Staffagefiguren dieser Art erklärt sich leicht, denn der Maler war der Sohn und Schüler des Miniaturmalers Philipp Vinckboons, mit dem er schon jung nach Antwerpen, später nach Amsterdam zog. Der Malstil lässt die Tradition der Brueghels erkennen. A.R. Literatur: Hermann Arthur Lier, Vinckboons, David, in: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB), Bd. 40, Leipzig 1896, S. 402 f. Klaus Ertz, Christa Nitze-Ertz, David Vinckboons 1576 – 1632. Monographie mit kritischem Katalog der Zeichnungen und Gemälde. Flämische Maler im Umkreis der großen Meister, Bd. 10, Lingen 2016. (13621225) (11)

        Hampel Fine Art Auctions
      • David Vinckboons, 1576 – 1629
        Jun. 29, 2023

        David Vinckboons, 1576 – 1629

        Est: €50,000 - €70,000

        FLUSSLANDSCHAFT MIT AUFFINDUNG DES MOSES Öl auf Holz. 105 x 150 cm. In dekorativem Rahmen. Beigegeben eine Expertise von Dr. Klaus Ertz, Lingen. In betontem Großformat ist das Gemälde angelegt, und schafft damit eine mit vielen Bildelementen angereicherte Landschaftsdarstellung in die zugleich eine biblische Szenerie eingefügt ist. Derartige Kombinationen von Landschaft und Bibelmotiv war schon bei Jan Brueghel vorbereitet und wurde äußerst beliebt. Die Vorliebe für Staffagefiguren dieser Art erklärt sich aus der Tradition der Schule des Jan Brueghel. Allerdings hebt sich das vorliegende Werk in zweierlei Hinsicht von solchen Vorbildern ab. Einmal ist es die Bildgröße, die weit über die Formate hinausgeht, die wir in der Brueghel-Tradition finden, andererseits hat der Maler hier äußerst mutig die biblische Szene völlig neu interpretiert: Der Maler erfindet hier eine völlig neue Situation denn die „Auffindung des Moses“ wird in der Bildtradition ausnahmslos dem Wortlaut der Bibel entsprechend dargestellt, dass es die Pharaonentochter selbst ist, die mit ihrer Magd das Körbchen aus dem Nil holt. Hier dagegen ist es ein in Rot gekleideter Edelmann, mit umgegürtetem Schwert und auffällig hohen roten Hutfedern, der am gegenüberliegenden Ufer steht und das aufgefundene Kästchen mit dem Kind hält. Prinzessin und Hofgesellschaft ziehen zwischen Bäumen herab an den Fluss. Nahezu feierlich zieht die Hofgesellschaft wie zu einem Empfang ans Ufer, und die gesamte Szenerie wird bühnenhaft, nahezu bedeutungsgebend gerahmt durch die Baumwipfel, die von beiden Seiten hereinragen. In der hügeligen Landschaft werden vor allem die Burganlagen und eine sich weit in den Hintergrund fortsetzende Häusergruppe betont. Alle diese Beobachtungen lassen den Schluss zu, dass es sich hier um einen höfischen Auftrag an den Maler gehandelt haben könnte, im Zusammenhang mit der Geburt eines Prinzen. Das Thema „Auffindung des Moses“ wäre demnach als Bibelzitat genutzt worden, um einer adeligen Geburt Bedeutung zu verleihen. Der Maler war der Sohn und Schüler des Miniaturmalers Philipp Vinckboons, mit dem er schon jung nach Antwerpen, später nach Amsterdam zog. Der Malstil lässt die Tradition der Brueghels deutlich erkennen. Literatur: Vgl. Hermann Arthur Lier und Vinckboons David, In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 40, Duncker & Humblot, Leipzig 1896, S. 402 f. Vgl. Klaus Ertz und Christa Nitze-Ertz, David Vinckboons 1576-1632. Monographie mit kritischem Katalog der Zeichnungen und Gemälde, Bd 10, Luca Verlag, Lingen 2016. A.R. (13621226) (11) David Vinckboons, 1576 – 1629 RIVERSCAPE WITH THE FINDING OF MOSES Oil on panel. 105 x 150 cm. Accompanied by an expert’s report by Dr Klaus Ertz, Lingen.

        Hampel Fine Art Auctions
      • ATTRIBUÉ À DAVID VINCKBOONS (1576-1633)
        Jun. 21, 2023

        ATTRIBUÉ À DAVID VINCKBOONS (1576-1633)

        Est: €6,000 - €8,000

        ATTRIBUÉ À DAVID VINCKBOONS (1576-1633) LA MARIÉE DE PENTECÔTE Panneau marouflé sur panneau parqueté Soulèvements, manques et restaurations anciennes Att. to D. Vinckboons, the Pentecost bride, doubled and craddled panel, lifts, lacks and restaurations 24,50 x 31 CM - 9,6 x 12,2 IN.

        Tajan
      • Vinckboons, David: Landschaft mit Jupiter und Callisto
        Jun. 07, 2023

        Vinckboons, David: Landschaft mit Jupiter und Callisto

        Est: €500 - €750

        nach. Landschaft mit Jupiter und Callisto. Kupferstich. 16 x 20,9 cm. Hollstein (after Vinckboons) 1 I (von II). Wz. Kleines Wappen. -- -- Aus einer vierteiligen Folge "Landschaften mit Metamorphosen", vor der Adresse Visschers. Ganz ausgezeichneter, differenzierter Druck mit zartem Plattenton und mit schmalem Rand um die Plattenkante. Verso leichte vertikale Mittelfalte mit schwacher Quetschspur, schwach stockfleckig, kleine Montierungsreste verso, vornehmlich im weißen Rand, sonst tadellos erhalten. -- -- - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. -- - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

        Galerie Bassenge
      • ÉCOLE FLAMANDE DU XVIIÈME SIÈCLE, ATELIER DE DAVID VINCKBOONS (1576 - 1629)
        May. 13, 2023

        ÉCOLE FLAMANDE DU XVIIÈME SIÈCLE, ATELIER DE DAVID VINCKBOONS (1576 - 1629)

        Est: €5,000 - €8,000

        ÉCOLE FLAMANDE DU XVIIÈME SIÈCLE, ATELIER DE DAVID VINCKBOONS (1576 - 1629) Scène champêtre près d’une rivière avec en fond l’architecture d’une ville où se déroule la fête de la Saint Georges Toile 135 x 192 cm (Anciennes restaurations) Provenance : Hôtel Drouot, Marc Ferri, Importants tableaux anciens et modernes, exceptionnels objets d’art et d’ameublement, mardi 13 décembre 2000, lot n° 17.

        HVMC - Hôtel des Ventes de Monte-Carlo
      • David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, Kreis des
        Mar. 30, 2023

        David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, Kreis des

        Est: €1,200 - €1,500

        DER ARMBRUSTER Öl auf Holz. 24 x 24 cm. Verso mit Sammlungsetikett des 17./ 18. Jahrhunderts in französischer Sprache mit Sammlungsnummer „1204“ und Nennung des Malers unseres Gemäldes. In mit grünem Samt tapezierter Goldleiste mit Betitelung „Le Chasseur“ sowie Nennung des David Vinckboons. Sanft hügelige Landschaft mit links über die Bildfläche ragendem Repoussoirbaum. Darunter ein kniender, originellerweise auf den Betrachter zielender Armbruster mit neben ihm stehendem Korb und Jagdhund. Dahinter eine Häusergruppe, die von Bäumen gegliedert wird. (13501514) (13)

        Hampel Fine Art Auctions
      • David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam
        Mar. 30, 2023

        David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam

        Est: €5,000 - €7,000

        EHEPAAR MIT SICH ÜBERGEBENDEM MANN Öl auf Holz. Parkettiert. 20 x 20 cm. In prachtvollem vergoldetem Ädikularahmen im manieristischen Stil. Beigegeben ein Gutachten von Dr. Klaus Ertz, Lingen, 17. Januar 2022, in Kopie. Blick in eine Landschaft auf ein Bauernpaar zwischen zwei Bäumen, die als Repoussoir dienen. Der Mann mit weißem Hemd, leuchtend roter Weste und einer Jacke hält sich mit seiner Hand an einem Baumstumpf fest, hat den Kopf seitlich nach hinten geneigt und ist dabei sich zu übergeben. Er wird auf der anderen Seite dabei von seiner Frau gehalten. Im Hintergrund, unter dem blauen Himmel, sind Häuser und eine Kirche zu erkennen. Denkbar ist, dass das Paar gerade von einem dörflichen Fest kommt, bei dem er zu viel getrunken hat. Malerei in zurückhaltender Farbgebung, dabei die rote Jacke des Mannes besonders hervorgehoben. Anmerkung: Der Künstler malte viele kleine Landschaften und große Genrebilder in der Tradition Jan Brueghels d. Ä. (1568-1625). So schuf er, wie hier, bäuerlich-derbe und bunte Gesellschaftsstücke aus dem Leben seines Landes, wie eine Bauernkirmes, Hochzeit, Kirchweihfeste und Jagden. (13517517) (18)

        Hampel Fine Art Auctions
      • David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam
        Mar. 30, 2023

        David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam

        Est: €15,000 - €18,000

        ÜBERFALL IM WALD Öl auf Holz. 58 x 78 cm. Beigegeben ein Gutachten von Dr. Klaus Ertz, Lingen, vom 10. August 2020, in Kopie. Blick in das Innere eines Waldes mit großen alten Bäumen mit weitverzweigten blattreichen Ästen. Im Vordergrund vier behelmte und bewaffnete Soldaten die gerade zu einem stattgefundenen Überfall hinzukommen. Ein Überfallener am Boden liegend während rechts davon eine offene Truhe auf dem Waldboden steht, um sie herum diverse verstreut liegende Kleidungsstücke. Einer der Soldaten weist mit ausgestrecktem Arm auf zwei in den Wald flüchtende Räuber hin. Nach links oben Durchblick auf den hellblauen teils wolkigen Himmel, in dem ein fliegender Vogel sowie links davon ein sitzender auf einem Ast zu erkennen sind. Laut Ertz weiten solche Himmelszonen den engen Waldraum in einen imaginären Landschaftsraum, in dem sich die Staffagefiguren bewegen können. Das vorliegende Werk ist seiner Meinung nach im ersten Jahrzehnt des 17. Jahrhunderts entstanden. Literatur: Vgl. Klaus Ertz/ Christa Nitze-Ertz, David Vinckboons. 1576-1632. Monographie mit kritischem Katalog der Zeichnungen und Gemälde, aus der Reihe: Flämische Maler im Umkreis der großen Meister, Bd. 10, Lingen 2016. (13407124) (18) David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam AMBUSH IN A FOREST Oil on panel. 58 x 78 cm. Accompanied by an expert’s report by Dr Klaus Ertz, Lingen, dated 10 August 2020, in copy. According to Ertz, the sky zones widen the narrow forest space into an imaginary landscape space in which the staffage figures can move. In his opinion, the present work was created in the first decade of the 17th century. Literature: cf. Klaus Ertz/ Christa Nitze-Ertz, David Vinckboons. 1576-1632. Monographie mit kritischem Katalog der Zeichnungen und Gemälde, from the series: Flämischer Maler im Umkreis der großen Meister, vol. 10, Lingen 2016.

        Hampel Fine Art Auctions
      • BOËTIUS ADAMSZ. BOLSWERT (1580-1633) AFTER DAVID VINCKBOONS (1576-1632) All-Conquering Death
        Jan. 24, 2023

        BOËTIUS ADAMSZ. BOLSWERT (1580-1633) AFTER DAVID VINCKBOONS (1576-1632) All-Conquering Death

        Est: $2,000 - $3,000

        BOËTIUS ADAMSZ. BOLSWERT (1580-1633) AFTER DAVID VINCKBOONS (1576-1632) All-Conquering Death Sheet 269 x 377 mm.

        Christie's
      • David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam
        Dec. 08, 2022

        David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam

        Est: €20,000 - €40,000

        Überfall im Wald Öl auf Holz. 58 x 78 cm. Beigegeben ein Gutachten von Dr. Klaus Ertz, Lingen, vom 10. August 2020, in Kopie. Blick in das Innere eines Waldes mit großen alten Bäumen mit weitverzweigten blattreichen Ästen. Im Vordergrund vier behelmte und bewaffnete Soldaten die gerade zu einem stattgefundenen Überfall hinzukommen. Ein Überfallener am Boden liegend während rechts davon eine offene Truhe auf dem Waldboden steht, um sie herum diverse verstreut liegende Kleidungsstücke. Einer der Soldaten weist mit ausgestrecktem Arm auf zwei in den Wald flüchtende Räuber hin. Nach links oben Durchblick auf den hellblauen teils wolkigen Himmel, in dem ein fliegender Vogel sowie links davon ein sitzender auf einem Ast zu erkennen sind. Laut Ertz weiten solche Himmelszonen den engen Waldraum in einen imaginären Landschaftsraum, in dem sich die Staffagefiguren bewegen können. Das vorliegende Werk ist seiner Meinung nach im ersten Jahrzehnt des 17. Jahrhunderts entstanden. Vereinzelt Kratzsp. Literatur: Vgl. Klaus Ertz/ Christa Nitze-Ertz, David Vinckboons. 1576-1632. Monographie mit kritischem Katalog der Zeichnungen und Gemälde, aus der Reihe: Flämische Maler im Umkreis der großen Meister, Bd. 10, Lingen 2016. (13407124) (18) David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam AMBUSH IN A FOREST Oil on panel. 58 x 78 cm. Accompanied by an expert‘s report by Dr Klaus Ertz, Lingen, dated 10 August 2020, in copy. According to Ertz, the sky zones widen the narrow forest space into an imaginary landscape space in which the staffage figures can move. In his opinion, the present work was created in the first decade of the 17th century. Scratches in places. Literature: cf. Klaus Ertz/ Christa Nitze-Ertz, David Vinckboons. 1576-1632. Monographie mit kritischem Katalog der Zeichnungen und Gemälde, from the series: Flämischer Maler im Umkreis der großen Meister, vol. 10, Lingen 2016.

        Hampel Fine Art Auctions
      • David VINCKBOONS I Mechelen, 1576 - 1631, Amsterdam Couple dans un paysage avec l'Amour et la Mort en arrière-plan
        Dec. 06, 2022

        David VINCKBOONS I Mechelen, 1576 - 1631, Amsterdam Couple dans un paysage avec l'Amour et la Mort en arrière-plan

        Est: €4,000 - €6,000

        David VINCKBOONS I Mechelen, 1576 - 1631, Amsterdam Couple dans un paysage avec l'Amour et la Mort en arrière-plan Huile sur panneau 38,5 x 53 cm Couple in a Landscape with Love and Death in the background Oil on panel 15 3/16 x 20 7/8 in.

        Aguttes
      • The peasant's misfortune | L'infortune des paysans
        Nov. 10, 2022

        The peasant's misfortune | L'infortune des paysans

        Est: €6,000 - €10,000

        Studio of David Vinckboons Mechelen 1576 - 1632 Amsterdam The peasant's misfortune Oil on panel 36 x 47,7 cm ; 14 ⅛ by 18 ¾ in. ____________________________________________ Atelier de David Vinckboons Mechelen 1576 - 1632 Amsterdam L'infortune des paysans Huile sur panneau 36 x 47,7 cm ; 14 ⅛ by 18 ¾ in. Bid on Sotheby's

        Sotheby's
      • David VINCKBOONS Malines, 1576 - Amsterdam, 1629 La mariée de Pentecôte Huile sur panneau parqueté
        Nov. 09, 2022

        David VINCKBOONS Malines, 1576 - Amsterdam, 1629 La mariée de Pentecôte Huile sur panneau parqueté

        Est: €60,000 - €80,000

        David VINCKBOONS Malines, 1576 - Amsterdam, 1629 La mariée de Pentecôte Huile sur panneau parqueté Monogrammé et daté 'DVB 1624' à droite sous l'appui de la fenêtre The Whitsun Bride, oil on panel, monogrammed and dated, by D. Vinckboons h: 43,50 w: 74 cm Commentaire : C'est une rare et amusante scène de la vie d'un village des Flandres au XVIIe siècle que David Vinckboons offre ici à nos regards, à travers l'une des festivités de l'année liturgique. La semaine suivant la Pentecôte, les enfants cueillent des 'Pinksterbloem', littéralement des fleurs de Pentecôte (la cardamine des prés), et en parent l'une d'entre eux, désignée comme la mariée de Pentecôte. Accompagnée d'un cortège chantant et jouant de la musique, celle-ci se rend de maison en maison pour recevoir de petits présents1. Une version de cette noce d'enfants conservée dans les collections de la Gemäldegalerie de Dessau est donnée à Pieter Brueghel le Jeune mais c'est bien à David Vinckboons que semble revenir la paternité de cette composition, et plusieurs versions de sa main sont répertoriées2. Animé de nombreux enfants, notre tableau séduit par la sincérité avec laquelle le peintre a illustré cette scène de réjouissances. La jeune mariée et ses deux demoiselles d'honneur, prenant leur rôle très à cœur, sont précédées par un tambour et un violoniste et suivies de sages petits chanteurs tandis qu'autour le village s'agite : une paysanne poursuit une poule fugitive, à gauche de jeunes garçons ont commencé à se battre et à droite une fillette adresse une franche grimace à la mariée et une autre aide sa cadette à se soulager. Les adultes, spectateurs attentifs et bienveillants, entourent ce charmant défilé. Installé à Amsterdam dans les années 1590 après un séjour anversois, David Vinckboons s'y fait connaître pour ses paysages animés et ses scènes de kermesse dans la tradition flamande de Pieter Brueghel l'Ancien. Il développe cependant une production différente de celle du grand maître, jetant aux côtés de Hans Bol et de Roelandt Savery, les bases de la scène de genre des Pays-Bas du Nord. Nous remercions le Dr. Klaus Ertz de nous avoir aimablement confirmé l'authenticité de ce tableau d'après une photographie. Un certificat en date du 22 juillet 2022 sera remis à l'acquéreur. 1. Cat. exp. 'Breughel - Brueghel. Une famille de peintres flamands vers 1600', Anvers, 1998, p. 402. 2. Voir Kl. Ertz et C. Nitze-Ertz, 'David Vinckboons', Lingen, 2016, p. 368-369, n° 110 à 113. Estimation 60 000 - 80 000 €

        Artcurial
      • D’APRÈS DAVID VINCKBOONS (1576-1629) Le départ pour la chasse au faucon. Gravure sur cuivr
        Oct. 23, 2022

        D’APRÈS DAVID VINCKBOONS (1576-1629) Le départ pour la chasse au faucon. Gravure sur cuivr

        Est: €300 - €400

        D’APRÈS DAVID VINCKBOONS (1576-1629) Le départ pour la chasse au faucon. Gravure sur cuivre. Encadrée. Kopergravure. Ingekaderd. 33,5 x 46,5 cm Provenance / Herkomst : Collection belge, Bruxelles.

        Cornette de Saint-Cyr-Bruxelles
      • David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, zugeschrieben
        Sep. 22, 2022

        David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, zugeschrieben

        Est: €13,000 - €16,000

        Predigt Johannes des Täufers Öl auf Holz. 46 x 64 cm. In Rahmen mit Wellenleistenprofil. Auf einer Waldlichtung eingebettet in einer hügeligen Landschaft steht der predigende Johannes der Täufer umgeben von zahlreichen Figuren, die den Blick links in ein lichtblaues Tal eröffnen, in dem ein Kirchturm die Brücke von der zeitgenössisch dargestellten Kirche zur biblischen Erzählung schlägt. Eine Predigtszene von Vinckboons wird beim RKD unter Nummer 2824 verzeichnet, ist in ihrer Darstellung jedoch weniger vielfältig als das hier angebotene Gemälde. Literatur: Vgl. Klaus Ertz, Christa Nitze-Ertz, David Vinckboons, Lingen 2016. (1330292) (1) (13) David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam, attributed THE SERMON OF SAINT JOHN THE BAPTIST Oil on panel. 46 x 64 cm. A sermon scene by Vinckboons is recorded at the RKD under no. 2824, however, the depiction is much less varied as the painting on offer for sale in this lot. Literature: cf. Klaus Ertz, Christa Nitze-Ertz, David Vinckboons, Lingen 2016.

        Hampel Fine Art Auctions
      • David Vinckboons (1576–1631), Peasant Woman with Drunk Husband
        Jul. 23, 2022

        David Vinckboons (1576–1631), Peasant Woman with Drunk Husband

        Est: €6,000 - €8,000

        After a fair, a couple of farmers return home. The wife has to support her husband and help him over the tree trunk that lies across the path. The farmer has to support himself when climbing over the obstacle, gets his foot caught, and has to throw up. The scene is funny and skilfully captured. The homecoming of drunken peasants with the help of their wives was a popular theme in Netherlandish painting of the 16th and early 17th centuries, particularly in the circle of Pieter Bruegel the Elder. Starting in Flanders, it spread with the Flemish emigrants (such as David Vinckboons' parents) from 1600 onwards in Holland.

        Fine Antiques Prague s.r.o.
      • David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam
        Mar. 31, 2022

        David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam

        Est: €13,000 - €18,000

        BAUERNPAAR NACH FESTLICHKEITÖl auf Holz. Parkettiert. 19 x 20 cm. Beigegeben eine Expertise von Dr. Klaus Ertz, Lingen, 17. Januar 2022, in Kopie. Blick in eine Landschaft auf ein Bauernpaar zwischen zwei Bäumen: der Mann mit weißem Hemd und leuchtend roter Weste, darüber eine Jacke, hält sich mit seiner rechten Hand an einem großen Stein fest, hat den Kopf seitlich nach hinten geneigt und ist dabei sich zu übergeben. Er wird auf seiner linken Seite dabei von einer Frau gehalten. Im Hintergrund unter blauem Himmel sind eine Kirche und Häuser zu erkennen. Denkbar ist, dass die beiden gerade von einem dörflichen oder kirchlichem Fest kommen, bei dem er zu viel getrunken hat. Malerei in zurückhaltender Farbgebung, dabei die rote Jacke des Mannes besonders hervorgehoben. Teils rest., kleine Retuschen. Anmerkung 1: In Werken des Künstlers, die signiert oder eine Expertise haben, werden mehrfach Paare dargestellt, von denen eine Figur ein leuchtend rotes Kleidungstück trägt, wie auch bei dem hier vorliegenden Gemälde. Anmerkung 2: Der in Flandern geborene Künstler malte viele kleine Landschaften und große Genrebilder in der Tradition Jan Brueghels d. Ä. So schuf er bäuerlich-derbe (wie hier) und bunte Gesellschaftsstücke aus dem Leben seines Landes wie eine Bauernkirmes, Hochzeiten, Kirchweihfeste und Jagden. (13017516) David Vinckboons, 1576 Mechelen – 1629 Amsterdam A PEASANT COUPLE AFTER FESTIVITIES Oil on canvas. Parquetted. 19 x 20 cm. Accompanied by a copy of the experts report by Dr. Klaus Ertz, Lingen, dated 17 January 2022.

        Hampel Fine Art Auctions
      • David Vinckboons (1576–1631), Peasant Woman with Drunk Husband
        Feb. 26, 2022

        David Vinckboons (1576–1631), Peasant Woman with Drunk Husband

        Est: €15,000 - €20,000

        After a fair, a couple of farmers return home. The wife has to support her husband and help him over the tree trunk that lies across the path. The farmer has to support himself when climbing over the obstacle, gets his foot caught, and has to throw up. The scene is funny and skilfully captured. The homecoming of drunken peasants with the help of their wives was a popular theme in Netherlandish painting of the 16th and early 17th centuries, particularly in the circle of Pieter Bruegel the Elder. Starting in Flanders, it spread with the Flemish emigrants (such as David Vinckboons' parents) from 1600 onwards in Holland.

        Fine Antiques Prague s.r.o.
      • Vinckboons, David: Muschelfischer am Strand
        Dec. 03, 2021

        Vinckboons, David: Muschelfischer am Strand

        Est: €4,000 - €6,000

        Muschelfischer am Strand: Entwurfszeichnung für 'Novissima ac Exactissima Totius Orbis Terrarum'. Feder in Braun, grau und bläulich laviert, oval zugeschnitten. 11,6 x 14 cm. Um 1634. Die Entwurfszeichnung entstand möglicherweise im Zusammenhang mit den Vorarbeiten zu einer der größten und berühmtesten Weltkarten, die im 17. Jahrhundert in Amsterdam veröffentlicht wurden. Die vollständige Karte, gestochen von Pieter Serwouters nach Vorlagen David Vinckboons, wurde 1634 von Hendrik Hondius herausgegeben. Ein Exemplar befindet sich heute in der Bibliothèque Nationale de France, Paris. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

        Galerie Bassenge
      • Vinckboons, David: Kampf
        Dec. 01, 2021

        Vinckboons, David: Kampf

        Est: €4,000 - €6,000

        nach. Menschen und Tiere im Kampf mit Chronos und dem Tod. Kupferstich und Radierung. 27,6 x 38 cm. 1610. Muller 3163, Nagler 71, Wurzbach 21, Le Blanc 274, Hollstein (Boetius Adams Bolswert) 313, Hollstein (Anonymous after David Vinckboons) 10 I (von III). Ausgezeichneter, fein abgestufter Frühdruck mit feinem Rändchen um die Plattenkante. Vor der Löschung der Adresse von Bolswert, vor den Adressen von van den Hoeijen bzw. Allard, vor den zusätzlichen Texten in holländischer und lateinischer Sprache. Die großartige Vanitasdarstellung, die in der älteren beschreibenden Literatur als Arbeit des Boetius Adams Bolswert galt, ist in dem 1991 von D. de Hoop Scheffer herausgegebenen Band Hollstein XXXVII einem anonymen Kupferstecher nach David Vinckboons zugeordnet. Hollstein verzeichnet insgesamt sechs Exemplare dieses Druckzustandes in musealem Besitz. Im Vordergrund führt eine aufgebrachte, wütende Menschenmenge einen verzweifelten Kampf gegen den Tod, der mit seinem, mit mehreren Pfeilen bestückten Bogen Unheil und Verderben säht. Links vorne sieht man Chronos, die Personifizierung der Zeit, der eine Sanduhr auf der Stirn trägt und die Sense handhabt. Zu seinen Füßen, in kunstvoller Unordnung, Attribute des menschlichen Treibens, der Künste und der Wissenschaften, wie mathematische Instrumente, ein Zirkel, Folianten, ein Notenheft und Flöte, eine Malerpalette, Bildhauerwerkzeuge und anderes. Unauffällige geglättete Hängefalte, verso geringfügig angestaubt und knittrig, minimale Erhaltungsmängel, sonst sehr schönes, gültiges Exemplar. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

        Galerie Bassenge
      • David Vinckboons, Landscape
        Nov. 20, 2021

        David Vinckboons, Landscape

        Est: €7,000 - €9,000

        RefMas121121 David Vinckboons, Landscape

        Kunsthaus Lempertz KG
      • VINCKBOONS, David (1576-1629) attr.
        Nov. 06, 2021

        VINCKBOONS, David (1576-1629) attr.

        Est: CHF18,000 - CHF21,000

        Waldlandschaft mit Figurenstaffage, Öl auf Holz. David Vinckboons wurde als Sohn des Miniaturmalers Philipp Vinckboons, der zugleich sein erster Lehrer war, in Mechelen in Flandern geboren. Mit seinem Vater kam er als Knabe nach Antwerpen und spätestens 1591 nach Amsterdam. Vinckboons malte viele kleine Landschaften, meist mit biblischen Themen, und grosse Genrebilder in der Tradition Jan Brueghels des Älteren. So schuf er bäuerlich-derbe und bunte Gesellschaftsstücke aus dem Leben seines Landes, wie eine Bauernkirmes, Hochzeiten, Kirchweihfeste und Jagden. Vinckboons war Manierist, doch gilt er als Vorläufer der niederländischen Realistenschule des 17. Jahrhunderts. Eh. Sammlung Muralt, Schloss Chardonne, erworben von Pia SA, Bern am 21.11.1946, Privatsammlung Von Roll

        Carmine Home
      • VINCKBOONS DAVID
        Sep. 27, 2021

        VINCKBOONS DAVID

        Est: €6,000 - €6,700

        VINCKBOONS DAVID (1576-1632) 'Donna che assiste il marito ubriaco' olio su tavoletta palchettata cm. 20x19 autentica su fotografia del prof.Ferdinando Arisi

        Aste Boetto SRL
      • DAVID VINCKBOONS (ATTR.), PAAR GEMÄLDE: LANDSCHAFT MIT SCHLOSSANLAGE UND FLANIERENDEM PAAR / LANDSCHAFT MIT SOLDAT UND BURSCHE
        Sep. 11, 2021

        DAVID VINCKBOONS (ATTR.), PAAR GEMÄLDE: LANDSCHAFT MIT SCHLOSSANLAGE UND FLANIERENDEM PAAR / LANDSCHAFT MIT SOLDAT UND BURSCHE

        Est: €600 - €1,200

        DAVID VINCKBOONS (ATTR.) ('ALSO: VINGBOONS, VINGHBOONS, VINCKEBOINS OR VINCKBOOM') Baptised 13 August 1576 Mechelen - About 1632 Amsterdam PAIR OF PAINTINGS: LANDSCAPE WITH CASTLE AND STROLLING COUPLE / LANDSCAPE WITH A SOLDIER AND LAD Both: Oil on copper: 10 x 13,5 cm (F. 23,5 x 27,5 cm). Verso: Both on old paper strip in old writing: 'Arboreas frondes et rura virentia pinxit Finkebomias hac exigua tabula. G.C.Beireis'. In addition, each with old paper label with collection number '221'. Part. min. rest. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. Probably formerly collection Gottfried Christoph Beireis, Helmstedt, 18th century. DAVID VINCKBOONS (ATTR.) ('AUCH: VINGBOONS, VINGHBOONS, VINCKEBOINS ODER VINCKBOOM') Getauft 13. August 1576 Mecheln - Um 1632 Amsterdam PAAR GEMÄLDE: LANDSCHAFT MIT SCHLOSSANLAGE UND FLANIERENDEM PAAR / LANDSCHAFT MIT SOLDAT UND BURSCHE Beide: Öl auf Kupfertafel. 10 x 13,5 cm (R. 23,5 x 27,5 cm). Verso: Beide auf altem Papierstreifen in alter Schrift: 'Arboreas frondes et rura virentia pinxit Finkebomias hac exigua tabula. G.C.Beireis'. Zudem jeweils altes Papieretikett mit Sammlungsnummer '221'. Part. min. rest. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. Wahrscheinlich ehemals Sammlung Gottfried Christoph Beireis, Helmstedt, 18. Jh.

        Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf
      • David Vinckboons Alter Mann und junge Frau als Liebespaar (Allegorie auf die Liebe)
        Jul. 07, 2021

        David Vinckboons Alter Mann und junge Frau als Liebespaar (Allegorie auf die Liebe)

        Est: €4,000 - €8,000

        David Vinckboons Elderly man and young lady as lovers (allegory of love) c. 1630 oil on panel 52 x 69 cm private property, Austria

        Im Kinsky
      • ATELIER DE DAVID VINCKBOONS
        Jun. 27, 2021

        ATELIER DE DAVID VINCKBOONS

        Est: €1,200 - €1,500

        ATELIER DE DAVID VINCKBOONS (MECHELEN 1576-1633 AMSTERDAM) Paysage boisé avec des personnages aristocratiques à cheval près d'un étang, deux d'entre eux se faisant arrêter en chemin pour se faire dire la bonne aventure. Huile sur panneau de chêne, le revers est marqué des mains d'Anvers et de la marque de panéliste « FDB » pour François de Bout (Maître à la Guilde de St Luc à Anvers en 1637/1638. Le tableau fût acheté en Italie au milieu du 19ème siècle et est revenu en Belgique par descendance. Oeuvre similaire: Christies, 8 juillet 2015 (lot 58) Dimensions : 70 cm x 94 cm

        Legia-Auction
      • Vinckboons, David: Landschaft mit Jupiter und Callisto
        Jun. 09, 2021

        Vinckboons, David: Landschaft mit Jupiter und Callisto

        Est: €800 - €1,200

        nach. Landschaft mit Jupiter und Callisto. Kupferstich. 16 x 20,9 cm. Hollstein (after Vinckboons) 1 I (von II). Wz. Kleines Wappen. Aus einer vierteiligen Folge "Landschaften mit Metamorphosen", vor der Adresse Visschers. Ganz ausgezeichneter, kräftiger Druck mit zartem Plattenton und mit schmalem Rand um die Plattenkante. Verso leichte vertikale Mittelfalte mit schwacher Quetschspur, sonst tadellos erhalten. Beigegeben nach demselben die Radierung "Bauer mit Krücken, seiner Frau und kleinem Kind" (Hollstein 20). - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

        Galerie Bassenge
      • Attributed to David Vinckboons (Flemish 1576-1632), Figures in a river landscape
        May. 27, 2021

        Attributed to David Vinckboons (Flemish 1576-1632), Figures in a river landscape

        Est: £1,500 - £2,000

        Attributed to David Vinckboons (Flemish 1576-1632)Figures in a river landscapeOil on panel25.5 x 21cm (10 x 8¼ in.)It is believed that the cathedral depicted in the background of this lot is Antwerp Cathedral.

        Dreweatts 1759 Fine Sales
      • Galantes Paar vor einem Spiegel
        Mar. 19, 2021

        Galantes Paar vor einem Spiegel

        Est: €6,400 - €8,000

        Galantes Paar vor einem Spiegel VINCKBOONS, DAVID (1576 Mechelen - 1632 Amsterdam) Öl auf Kupfer. Rest., min. besch. 22,5 x 17 cm. Rahmen. Gutachten von Dr. Klaus Ertz vom 21. März 2020 anbei .

        Scheublein Art & Auktionen
      • DAVID VINCKBOONS
        Mar. 18, 2021

        DAVID VINCKBOONS

        Est: €1,500 - €2,500

        (Mechelen, 1576 - Amsterdam, 1632) Banchetto in giardino Monogrammato e datato in basso a destra Olio su tavola, cm 22X34 Formatosi nella bottega paterna, la famiglia si trasferì ad Anversa intorno al 1585 verosimilmente a causa delle guerre di religione in corso nei Paesi Bassi meridionali, per poi spostarsi a Middelburg nel 1586 circa, e infine ad Amsterdam dove il padre Philip ne divenne cittadino nel 159. Influenzato anche dall'arte di Pieter Bruegel il Vecchio e di Gillis van Coninxloo, Vinckboons dipinse principalmente paesaggi e scene di genere, rappresentando, assieme a Hans Bol e Roelant Savery, una figura di transizione tra la tradizione manieristica decorativa e fantasiosa e lo stile più naturalistico tipico della pittura olandese del diciassettesimo secolo. In particolare, si specializzì nella pittura di feste di villaggio e banchetti all'aperto con eleganti figure.

        Wannenes Art Auctions
      Lots Per Page: