Loading Spinner

Lot 1489: Grosse Luther Bibel,1756,beschädigt und unrestauriert

Auction Partners

November 20, 2021
Königswinter, Germany

More About this Item


Description

Grosse Luther Bibel,1756,beschädigt und unrestauriert

Request more information

Payment

Accepted forms of payment: MasterCard, Visa, Wire Transfer

Shipping

The cost for packing and freight has to be payed fully by the succesful bidder. We normally use DHL as shipping company. For further information please contact DHL directly at https://www.dhl.de/en/privatkunden/pakete-versenden/weltweit-versenden/preise-international.html

Buyer's Premium

22.85%

From: To: Increment:
€0 €99 €5
€100 €199 €10
€200 €299 €20
€300 €419 €30
€420 €499 €40
€500 €599 €50
€600 €999 €50
€1,000 €4,999 €100
€5,000 €19,999 €500
€20,000+ €1,000

Extended Bidding

5 minutes/bid

Conditions of Sale for Bidders

Conditions of Sale for Bidders

(The German version of these conditions is authoritative)
1. The auctioneer Dipl.Bw.Stephan Heine - AUCTION PARTNERS - ( hereafter "AUCTION PARTNERS" ) shall act at public voluntary auction on behalf of and for the account of the seller respectively the depositor (hereafter "the seller").
2. AUCTION PARTNERS reserves the right to sell individual objects/items/lots (hereafter "objects") in a different order to that listed in the catalogue and to combine, to separate or to withdraw objects where he deems it to be appropriate .
3. The objects to be auctioned may be viewed or inspected prior to the auction at the times published by AUCTION PARTNERS. The objects will be sold in their present condition as seen. They are second-hand and may have defects or imperfections. The descriptions in the catalogue as well as verbal explanations are made at the best of AUCTION PARTNERS´ knowledge and belief and shall not constitute warranted qualities within the meaning of §§ 434, 459 ff. of the German Civil Code (BGB). AUCTION PARTNERS shall not assume any liability for obvious or hidden defects of any kind with respect to the regulations just quoted. Objects marked "unrestauriert" (unrestored), "l. beschädigt" (slightly damaged) or "beschädigt" (damaged) are excluded from any liability of the seller. Each visitor shall be liable for any damage caused by him even by slight negligence when visiting the auction objects.
4. For electronical or mechanical errors AUCTION PARTNERS shall not be liable.
5. Each bidder shall be required to submit his name and address and to obtain a bidding number before the commencement of the auction. This shall also apply if he participates in the auction as a representative. In this case he shall also be required to submit the name and address of his principal. In case of doubt, the bidder shall buy in his own name and for his own account.
6. The call of an object begins with the starting price indicated in the catalogue which in most cases does not constitute a limit. If there is no bid AUCTION PARTNERS shall accept offers up to 30% below the starting price subject to reservation. Normally bids have to be made in Euro whereby the bidder has to show his bidding number clearly. For bids or starting prices of up to Euro 50 higher bids can proceed in Euro 2 increments. At higher price, the increments are 10% of the 100 and from 500 Euro bids can be proceed in Euro 50 icrements.
A no limit ( o.l. ) item has no starting price and no reserve price. In cases of "o.l." AUCTION PARTNERS begin the call with the next increment to the second highest bid including bids submitted in time, in writing or by telephone before the commencement of the auction. The bidder may be represented by AUCTION PARTNERS if he gives an order in writing for this.Telephone bidders shall be contacted before the desired object number is called if a written application has been received in time, before the commencement of the auction. AUCTION PARTNERS shall assume no liability for establishing and maintaining the telephone connection. The relevant telephone calls shall be at the cost of the bidder.
7. An object is officially knocked down if no outbidding has been made after AUCTION PARTNERS has acknowledged the successful bid calling it three times. At the fall of the hammer an object goes to the highest bidder. AUCTION PARTNERS have full discretion to decline knocking an object down or to refuse any bidding. If two or more persons bid the same amount, the successful bidder is the one with the first bid. AUCTION PARTNERS may, however, retract the decision and offer the object for sale once again if a higher bid (e.g. a bid in writing) made in time, has been inadvertently overlooked or if the decision is open to other doubts or complaints directly after the auction.

For the hammer price the auctioneer's book is authoritative.
8. With the fall of the hammer

- the bidder is obliged to collect the acquired objects and to pay the purchase price, that is the hammer price plus a buyer's premium of 15 % plus Added Value Tax (VAT) on the buyer's premium;
- all risks shall pass to the buyer in accordance with § 455 BGB.
9. In accordance with § 25 of the the German Turnover Tax Law (UStG) the statutory VAT is 19% to date. Works of art and collection objects identified in the catalogue by a "xx" in front of the starting price shall be subject to the reduced VAT of 7 % if standard taxation applies. Buyers with domicile in an EC country are charged with German VAT. VAT on dealers with business domicile in an EC country will only be reimbursed if they stated their turnover identification number (USt-Id-Nr./ VAT No.) on registration for the auction. Foreign buyers from non EC countries shall pay the hammer price plus buyer's premium of 15 % plus mailing, packaging and insurance charges as far as necessary.
10. The purchase price shall normally be payable to AUCTION PARTNERS in cash. Remittance orders or crossed cheques may also be accepted but payment shall only be effective on irrevocable payment to AUCTION PARTNERS´ account. The buyer shall hereby waive any enforcement of retention rights arising from other business or earlier business connection. The buyer shall only be entitled to offset any counter claims if such claims are undisputed or have been established by declaratory judgement. The buyer shall waive his rights under §§ 320,322 BGB if he is a registered trader.
11. If the buyer does not take over a bought object as a result of a written agreement he is obliged to pay a minimum deposit of 30 % of the purchase price.
12. If the auctioned object is not collected and/or paid for within 10 days after the auction including the auction day, the buyer is in arrears without further reminder. In these cases the following shall apply:

A penalty charge of 3 % of the total amount due shall be levied and default interests of 2 % above the discount rate of the Deutsche Bundesbank shall be charged. The enforcement of additional default interests shall be reserved.

AUCTION PARTNERS are not obliged but shall be entitled to store the object at the cost of the buyer. An estimated minimum storage charge of 2,50 Euro per day plus VAT for objects up to a value of 250 Euro respectively for objects of a higher value 1% of the purchase price or the amount charged by the storage company shall be made.
Transport and storage risks lie exclusively with the buyer. Stored objects can be collected on a date to be agreed with AUCTION PARTNERS.

AUCTION PARTNERS are free either to withdraw from the contract of sale or to claim compensation from the buyer for non-fulfilment of the contract. In both cases the rights of the buyer in relation to the fall of the hammer become invalid and the item can be put up for auction once again. Should AUCTION PARTNERS still proceed to claim damages for the non-fulfilment of contract, the buyer will be liable both for the commission for AUCTION PARTNERS arising from the original auction as well as for a possible loss made on the renewed sale of the object; apart from this, the buyer shall be liable for any expenses, for the renewed auction including commission and costs incurred for the storage of the object. Should the renewed sale result in an increase in the hammer price, the buyer shall have no claim to these extra proceeds. AUCTION PARTNERS are authorised to assert the rights of the seller out of and in connection with the contract of sale at his own discretion.The buyer in arrears is excluded from any new bid.
13. Invoices established during or immediately after the auction need to be checked. AUCTION PARTNERS reserve possible errors.
14. The title of an auctioned object shall pass to the buyer upon full and complete settlement of all claims of AUCTION PARTNERS.
15. Auctioned objects may be shipped, on written request of the buyer. The shipment will be executed in the name of the buyer, at his own risk and only after payment in advance and not against cash on delivery. Transportation damages have to be stated to the relevant transportation company (Railway, Post, Shipping agent) within 24 hours, otherwise claims for damages shall not be accepted.
16. The general customs and import regulations of the relevant countries apply.
17. Misunderstandings resulting from phone calls, telegrams, telefaxes or letters are at the risk of the bidder.
18. The present sales conditions are established in accordance with the Verordnung über gewerbsmäßige Versteigerungen (auctioneering rules) dated 12-01-1961 in the version dated 01-06-1976 and shall apply analoguesly to any subsequent sale or sale by private contract.
19. The place of performance and legal venue shall be Königswinter. German law shall apply to the exclusion of the UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods.
20. If one or more of the present sales conditions are wholly or partially invalid, the validity of the other conditions shall not be affected thereby.

The company Dipl.Bw.Stephan Heine - AUCTION PARTNERS (here called AUCTION PARTNERS) undertakes to treat personal data of its customers confidentially. Data used by AUCTION PARTNERS in connection with the preparation, organisation and conduct of its auctions will not be passed on to third parties for the purposes of advertising, market research or similar purposes. AUCTION PARTNERS informs and advises its customers and interested parties on questions regarding the auctions taking place at the company headquarters. All data processed and used by AUCTION PARTNERS is subject to the Federal Data Protection Act (BDSG) and the Basic Data Protection Ordinance (DSGVO) of the EU in force since 25 May 2018.

Insofar as this website contains links to other websites, AUCTION PARTNERS has no influence whatsoever on the design and content of the linked sites and does not adopt their content as its own on the basis of current case law in this regard. This applies to all links on these Internet pages and to all contents of the pages to which banners lead.

The AUCTION PARTNERS website is constantly checked. Despite all care, data may have changed in the meantime. Therefore, no liability or guarantee can be assumed for the topicality, correctness and completeness of the information provided.




AUCTION PARTNERS

BERATUNG · VERMITTLUNG · AUKTIONEN

Allgemeine Versteigerungs-, Zahlungs- und Lieferbedingungen bei Auktionen
1. Die Versteigerung erfolgt ausschließlich im Namen, Auftrag und für Rechnung des Einlieferer, bzw. Auftraggebers, dessen Name und Adresse der Käufer über das Losnummernverfahren jederzeit vom Versteigerer Herrn Dipl.Bw.Stephan Heine - hier AUCTION PARTNERS genannt - erfahren kann.
2. AUCTION PARTNERS behält sich das Recht vor, Katalognummern zu vereinigen, zu trennen oder aus besonderem Grund außerhalb der Reihenfolge anzubieten oder zurückzuziehen.
3. Sämtliche zur Versteigerung gelangenden Gegenstände können vor der Versteigerung besichtigt und geprüft werden. Die Gegenstände sind gebraucht. Die Beschreibung im Katalog wurde gewissenhaftdurchgeführt. . Die Katalogangaben begründen jedoch weder eine Rechts- noch eine Sachmängelhaftung an den versteigerten Gegenständen gemäß §§ 434, 459 ff BGB.
Begründete Beanstandungen müssen innerhalb einer Woche nach Erhalt der Ware schriftlich eingereicht worden sein. Objekte mit der Bezeichnung "unrestauriert", ".l.beschädigt" oder "beschädigt" sind von der Reklamation ausgeschlossen. Zahlenangaben bei Objekten verstehen sich immer als "circa"-Angaben, auch wenn dies im Einzelfall nicht ausdrücklich gesagt ist.
4. Die Steigerungsquote beträgt im Normalfall bei einem Limit unter 50 Euro jeweils 2 Euro, von 51 bis bis 500 Euro 10% zum nächst höheren 100er-.
Alle höheren Gebote können dann in Schritten von 50 Euro abgegeben werden.
Bei "Ohne Limit-Angeboten" beginnt AUCTION PARTNERS mit dem höchsten, evtl. schon vor der Auktion abgegebenen schriftlichen Gebot.
Untergebote können bis zu 30% unter dem im Auktionskatalog angegebenen Ausrufpreis abgegeben werden. Der Zuschlag auf ein Untergebot erfolgt jedoch immer unter dem Vorbehalt, daß der Einlieferer
dem Untergebot zustimmt.
Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Aufruf des Höchstgebotes kein höheres Gebot erfolgt. Der Bieter kann sich auch durch schriftlichen Auftrag vom Versteigerer vertreten lassen.
Telefonbieter werden vor Aufruf der gewünschten Position angerufen, falls hierfür ein schriftlicher Auftrag beim Versteigerer vorliegt. Eine Garantie für das Zustandekommen der Telefonverbindung kann jedoch vom Versteigerer nicht übernommen werden. Der Anruf erfolgt auf Kosten des Bieters. Der Zuschlag kann im Namen des Auftraggebers vorbehalten oder verweigert werden. Bei mehreren gleichen Geboten entscheidet die Reihenfolge des Auftrageinganges. Wenn irrtümlich ein rechtzeitig abgegebenes Gebot (auch in schriftlicher Form) übersehen wurde, ist AUCTION PARTNERS befugt, den Zuschlag zurückzunehmen und den Gegenstand erneut anzubieten. Dies gilt auch für alle Zweifelsfälle und Beanstandungen unmittelbar nach der Auktion. Für elektronische oder mechanische Fehler zeichnet AUCTION PARTNERS nicht verantwortlich.
5. Für die Bestimmung des Zuschlagsbetrages ist das Versteigerungsprotokoll maßgebend. Persönlich an der Auktion teilnehmende Ersteigerer sind bei Zuschlag zur Abnahme und zur sofortigen Bezahlung in Euro zuzüglich 15% Aufgeld, zuzüglich zur Zeit 19% Mwst auf Aufgeld verpflichtet. Versteigerte Kunstgegenstände und Sammlungsstücke werden mit einem MwST-Satz von 7% beaufschlagt. Solche Gegenstände werden im Versteigerungskatalog mit einem ,,xx" gekennzeichnet. Der Käufer kann 30% des Rechnungsbetrages anzahlen, wenn nichts anderes mit AUCTION PARTNERS vereinbart wurde. Privaten Käufern, die ihren Wohnsitz in einem EG-Mitgliedsstaat haben, wird die deutsche Umsatzsteuer berechnet. Händler, die ihren Geschäftssitz in einem EG-Mitgliedsstaat haben, erhalten nur dann die Umsatzsteuer erstattet, wenn sie bei der Registrierung ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (Ust-Id-Nr. / VAT.No.) angegebn haben. Ausländischen Käufern aus Nicht-EG-Staaten wird beim Versand ins Ausland ein Aufgeld von 15 % netto zuzüglich Porto-, Verpackungs- und Versicherungskosten berechnet.
Während oder unmittelbar nach der Versteigerung ausgestellte Rechnungen bedürfen der Nachprüfung; einen möglichen Irrtum behält sich AUCTION PARTNERS vor.
Mit der Erteilung des Zuschlages gehen Besitz und Gefahr an der versteigerten Sache unmittelbar, das Eigentum jedoch erst bei vollständigem Zahlungseingang, an den Erwerber über ( §455 BGB). Es ist (Bank) spesenfrei zu zahlen. Rechnungen an Fembieter sind spätestens 10 Tage ab Rechnungsdatum fällig. Die Bezahlung kann nur in Euro bar, per Überweisung oder EC-Karte oder Verrechnungsscheck erfolgen. Unbare Zahlungen gelten generell erst nach unwiderruflicher Gutschrift als Zahlung. Der Käufer verzichtet auf seine Rechte aus den §§ 320, 322 BGB, wenn er gewerblich tätig ist.
6. Bei Annahme- oder Zahlungsverzug werden Zinsen in Höhe von 1 % der Zuschlagssumme je angefangenem Monat berechnet. Nach Ablauf einer Karenzfrist von 10 Werktagen nach erfolgtem Zuschlag gerät der Erwerber automatisch in Zahlungsverzug, ohne daß es einer besonderen Mahnung bedarf. AUCTION PARTNERS kann bei Zahlungsverzug wahlweise Erfüllung des Kaufvertrages oder nach einer Fristsetzung Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Der Schadenersatz kann in diesem Falle auch so berechnet werden, daß die Sache nochmals versteigert wird und der säumige Käufer für einen Mindererlös gegenüber der vorangegangenen Versteigerung und für die Kosten der wiederholten Versteigerung einschließlich des Aufgeldes einzustehen hat. In diesem Fall erlischt das Recht des säumigen Käufers aus dem früheren Zuschlag und evtl. Ansprüche auf Mehrerlös. Der säumige Käufer ist von einem neuen Gebot ausgeschlossen.
7. Der Ersteigerer ist verpflichtet, die ersteigerten Gegenstände sofort nach der Versteigerung in Empfang zu nehmen. AUCTION PARTNERS lehnt jegliche Haftung für Sach- und Rechtsmängel an den versteigerten Gegenständen ab. Lieferungen ins Ausland werden ausschließlich gegen Vorkasse und nicht per Nachnahme getätigt. Auslagerung und Versand erfolgen auf Risiko und zu Lasten des Ersteigerers. Es gelten die allgemeinen Zoll- und Einfuhrbestimmungen der jeweiligen Einfuhrländer. Bei einem Zuschlagswert bis 250,-Euro berechnet AUCTION PARTNERS für die Auslagerung von Objekten 2,50,- Euro pro Tag plus Mwst und bei einem Wert über 250,-Euro 10 % vom Kaufpreis je angefangenem Monat bzw. die vom Einlagerer berechnete Gebühr zuzüglich Mwst, beginnend 5 Werktage nach der Auktion. Ersteigerte Sachen können auf Wunsch des Erwerbers, diesem in dessen schriftlichen Auftrag, auf dessen Namen und Rechnung sowie auf dessen eigenes Risiko durch einen Spediteur zugesandt werden. Die Gegenstände werden dem Erwerber unfrei zugestellt. Transportschäden müssen innerhalb von 24 Stunden bei dem jeweiligen Transportunternehmen (Bahn, Post oder Spedition) gemeldet werden, da sonst keine Entschädigungsansprüche geltend gemacht werden können.
8. In den Geschäftsräumen haftet jeder Besucher - insbesondere bei Besichtigungen - für jeden von ihm auch bei leichter Fahrlässigkeit verursachten Schaden.
9. Vorstehende Bedingungen gelten sinngemäß auch für den Nachverkauf von Gegenständen nach der Auktion.
10. Erfüllungsort und Gerichtsstand, auch für das Mahnverfahren, ist Königswinter. Es gilt deutsches Recht; die Vorschriften des internationalen Kaufrechtes finden keine Anwendung.
11. Sollte der Ersteigerer in einer s.g. Timed Auction ein Objekt ersteigert haben, dann verzichtet er freiwillig auf die Gültigkeit des deutschen Fernabsatzgesetzes und dessen Anwendung.
12. Sollte einer der o.g. Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.

Die AGB's gelten gemäß den Vorgaben der EU-Datenschutz Grundverordnung vom Mai 2018.

Recht:

Die Firma Dipl.Bw.Stephan Heine - AUCTION PARTNERS (hier AUCTION PARTNERS genannt) verpflichtet sich, persönliche Daten seiner Kunden vertraulich zu behandeln. Daten, die AUCTION PARTNERS im Zusammenhang mit der Vorbereitung, Organisation und Durchführung seiner Auktionen nutzt, werden nicht an Dritte zum Zwecke der Werbung, Marktforschung oder ähnlichen Zwecken weitergegeben. AUCTION PARTNERS informiert und berät seine Kunden und Interessenten zu Fragen zu den am Firmensitz stattfindenden Auktionen. Alle Daten, die AUCTION PARTNERS verarbeitet und nutzt unterliegen dem Bundesdatenschutz (BDSG) und der seit dem 25.5.2018 geltenden Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU.

Soweit bei diesem Internetauftritt Links zu anderen Webseiten gelegt sind, wird auf der Basis der aktuellen, diesbezüglichen Rechtsprechung darauf hingewiesen, dass AUCTION PARTNERS keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der dort gelinkten Seiten hat und sich deren Inhalt nicht zu eigen macht. Dies gilt für alle auf diesen Internetseiten ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner führen.

Die Nennung von Namen und Produkten erfolgt ohne Erwähnung bestehender Patente, Gebrauchsmuster und Warenzeichen. Das Fehlen eines entsprechenden Vermerkes begründet nicht die Annahme, die Namen seien frei nutzbar. Alle Warenzeichen werden anerkannt, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.

Die Internetseiten von AUCTION PARTNERS werden ständig überprüft. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen geändert haben. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden.
AUCTION PARTNERS übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt mit der Nutzung, dem Missbrauch oder der Funktionalität dieser Website oder der darin angebotenen Informationsinhalte in Zusammenhang stehen. Anfragen zu den Inhalten dieser Internetseiten richten Sie bitte an folgende E-Mail-Adresse: [email protected]

Stand 25.5.2018

Premium of AUCTION PARTNERS

The successful bidder has to pay the hammer price plus the premium of 17,85% the German VAT included plus the online bidding fee of 5% charged by invaluable
In the case that the buyer wish to pay with a Master or Visa credit card the premium will increase in total to 23% plus the online bidding fee of 5% charged by invaluable.

Shipping Terms

The cost for packing and freight has to be payed fully by the succesful bidder. We normally use DHL as shipping company. For further information please contact DHL directly at https://www.dhl.de/en/privatkunden/pakete-versenden/weltweit-versenden/preise-international.html

Invoices

Bidder cards may be charged 4 days after an invoice has been sent.
The bidder waives his right of return when paying by credit card and that he will in no case withdraw the amount paid with the credit card. If the bidder does not agree with this arrangement, Auction Partners only accepts payment by money transfer from the bank of the buyer to the bank account of Auction Partners in Germany.
Since Auction Partners is only an intermediary of the offered objects, the bidder voluntarily renounces his rights according to the current German distance selling regulation.