Lot 177: JOHANN WILHELM SCHIRMER - Umkreis, 19th century: Eichen am Waldrand. Schülerkopie nach Schirmers Gemälde. Oaks at the Edge of the Forest.

Est: €0 - €5,500
€4,500 0 bids
Bid

Winterberg-Kunst

April 21, 2018, 10:00 AM CET
Heidelberg, Germany
Live Auction
Register to bid
2 saved

Description: JOHANN WILHELM SCHIRMER - Umkreis
19th century
Eichen am Waldrand. Schülerkopie nach Schirmers Gemälde. Oaks at the Edge of the Forest.
Oel auf Leinwand um 1839-49.
Johann Wilhelm Schirmer in seiner Zeit. Ausst.-Kat. Staatliche Kunsthalle, Karlsruhe/Suermondt-Ludwig-Museum, Aachen, 2002, Katnr. 140 mit Farbabb. S. 189. Vgl. Johann Wilhelm Schirmer. Vom Rheinland in die Welt. Hrsg. von M. Perse u.a., Imhof-Verlag, Petersberg, 2010. Band I (Katalog), Nr. 51, S. 537 mit Farbabbildung (Inventarnummer mkp.M 2348; dort betitelt „Grosser Baum auf Waldschneise/Studie“). M. Perse/B. Brakebusch, „Johann Wilhelm Schirmer und die Ölstudienmalerei der Düsseldorfer Landschafter-Schule“, in: C. Denk/A. Strobl (Hrsg.); Landschaftsmalerei, Eine Reisekunst?, 2017, S. 169f mit Anm. 75.
Bezeichnet „1839“. Verso mit Klebeetikett des Kunsthauses Bühler, Stuttgart. 53 x 74 cm. Mit leichten Retuschen. Dr. Siegmar Holsten schreibt im Text des Ausstellungkatalogs, Karlsruhe zu diesem Bild „ Die Landschaft in kleinerem bildmäßigen Format wiederholt maßstabsgetreu eine Ölskizze im Düsseldorfer Kunstmuseum. Nicht eindeutig zu klären war, ob die außergewöhnlich angeordnete und mit keiner Signatur verbundene Datierung 1839 authentisch ist. Aus stilistischen Gründen wäre eine Entstehung zwischen 1843 und 1849 in Verbindung zu Aufenthalten im Teutoburger Wald, Solling oder bei Kassel wahrscheinlicher....[Beide Gemälde] gehen über den eng gefassten Naturausschnitt hinaus und weisen, wenn auch unkonventionell, in der diagonalen Raumgliederung kompositorische Züge auf. Während der Blick auf der rechten Seite ungehindert über eine kahle Ackerfläche in die Tiefe entrückten Streuobstwiesen und fernen dunstigen Hängen dringt, bieten die keilförmig in die Tiefe gestaffelten Eichen zur Linken einen besonderen Reiz...“. Nach Drucklegung des Kataloges wurden uns neueste Erkenntnisse zum Forschungsstand zu dem vorliegenden Gemälde durch Herrn Marcell Perse M.A., Leiter des Museums Zitadelle Jülich bekannt: „Es handelt sich um eine Schülerkopie nach dem Original Schirmers im Museum Kunstpalast Düsseldorf... Der neueste Forschungsstand zu diesem von Ihnen angebotenen Werk findet sich im Kolloquiumsband der Heilmann-Stiftung 'Landschaftsmalerei - Eine Reisekunst?' von 2017. Dort ist das Phänomen von Schülerkopien nach Studien des Professors wie aus zahlreichen Quellen bekannt auf S. 167ff behandelt, das Stück aus Ihrer Auktion speziell auf S. 169f mit Anm. 75. Obwohl das Werk im Karlsruher Katalog 2002 noch als Schirmer-Original aufgeführt ist, musste Herr Holsten bei der Präsentation des Originals in der Ausstellung schon selbst von der Zuschreibung abrücken.“ (mail vom 26.04.2018). Provenienz: laut Archiv Heinrich Appel, Düren: Sammlung Dr. Carl Andereya, Bad Sachsa (nicht bei Lugt). Süddeutsche Privatsammlung. Gerahmt. [bg]
Artist or Maker: JOHANN WILHELM SCHIRMER - Umkreis, 19th century
Medium: Oel auf Leinwand um 1839-49.
Literature: Johann Wilhelm Schirmer in seiner Zeit. Ausst.-Kat. Staatliche Kunsthalle, Karlsruhe/Suermondt-Ludwig-Museum, Aachen, 2002, Katnr. 140 mit Farbabb. S. 189. Vgl. Johann Wilhelm Schirmer. Vom Rheinland in die Welt. Hrsg. von M. Perse u.a., Imhof-Verlag, Petersberg, 2010. Band I (Katalog), Nr. 51, S. 537 mit Farbabbildung (Inventarnummer mkp.M 2348; dort betitelt „Grosser Baum auf Waldschneise/Studie“). M. Perse/B. Brakebusch, „Johann Wilhelm Schirmer und die Ölstudienmalerei der Düsseldorfer Landschafter-Schule“, in: C. Denk/A. Strobl (Hrsg.); Landschaftsmalerei, Eine Reisekunst?, 2017, S. 169f mit Anm. 75. -
Request more information

Payment

Accepted forms of payment: MasterCard, Visa, Wire Transfer
Shipping: Please contact the auction house.
Live bidding may start higher or lower
Buyer's Premium
27.0%
From: To: Increment:
€0 €99 €10
€100 €299 €20
€300 €699 €50
€700 €999 €100
€1,000 €2,999 €200
€3,000 €9,999 €500
€10,000+ €1,000
Payment by Credit Card: Please note a 3% handling fee will be charged for credit card payment
Shipping Terms: Please contact the auction house.
Premium + taxes terms: margin scheme [Differenzbesteuerung]:
33% buyer's premium (included tax, which will not separately shown)
{live bidding: additional 3% live bidding fees = 36%}

standard tax treatment [Regelbesteuerung]:
24% buyers premium {live bidding: additional 3% live bidding fees = 27%}
+ 19% tax on the sum of hammer price and buyer's premium

there will no tax added:
- if there is a valid VAT number and export within European Community/Union
- if there is a buyer outside the European Community/Union and export in this non-member country

For lot numbers with "R": only standard tax treatment possible
View full terms and conditions

Auction at a Glance

Auction 96

by
Winterberg-Kunst
April 21, 2018, 10:00 AM CET Live Auction

Heidelberg, Germany